Autor Thema: "Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."  (Gelesen 11351 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hemma

  • Gast
"Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."
« am: 21. November 2011, 17:23:58 »


„Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg…“


Auszug aus einer Katechese von Kardinal Schönborn,
Ave-Kurier 11/12 2011


Heute füllt das Diesseits die ganze Aufmerksamkeit aus. Es ist kein Platz für eine Frage nach dem Leben nach dem Tod. Das „Danach“ ist aus dem Blick geraten.
Ich glaube, das wird nirgendwo so deutlich, wie im Umgang mit dem Sterben.
Ein Lied, das ich oft zitiere, ist uns irgendwie als Lebensgefühl fremd geworden: „Wir sind nur Gast auf Erden und wandern ohne Ruhe mit mancherlei Beschwerden der ew´gen Heimat zu.“Ist dieses „Wir sind nur Gast auf Erden“ etwas, was das Grundgefühl des christlichen Lebens heute bestimmt?

Ist das Thema der Kürze des Lebens ein Thema das uns bewegt?

Jahrhundertelang war es in der geistlichen Literatur ein Dauerthema ,nicht nur bei den Christen, auch in der Antike, bei Marc Aurel zum Beispiel:
die Kürze des Lebens. Wir sind nur Pilger. Eine kurze Zeit ist uns zugemessen und zu dieser Gewissheit oder diesem Grundgespür gehört auch das Bild vom Tränental. Unser Leben lebten wir in „hac lacrimarum valle“, „in diesem Tränental“, wie es im Salve Regina, in der Marienantiphon heißt, im Tränental.
Zwar spricht ständig vieles dafür, dass es so ist, aber irgendwie wird es nicht ausgesprochen. Es ist verdrängt. Und doch, wie vieles lässt sich besser ertragen in dieser kurzen Pilgerschaft unseres irdischen Lebens, wenn wir wissen, wir sind nur Gast auf Erden und dieses Leben ist in einem Tränental…

Früher war die erste Sorge im Blick auf das Sterben: Wie komme ich gut hinüber? Wie kann ich anderen helfen, gut hinüber zu kommen?

Die „Bruderschaft vom guten Tod“, die es auch hier im Stephansdom gab, hatte eben diese Sorge: Wie kann man sich gut auf die Todesstunde vorbereiten? Bin ich bereit, vor Gottes Angesicht zu treten? Ist mein Leben so, dass es im Angesicht Gottes standhält? Dementsprechend galt die Sorge vor allem dem transitus, dem Hinübergang. Man hat die Sterbegebete gepflegt.

Ich hatte einen Studenten, er ist Priester geworden, aus dem Wallis, aus einem Seitental, dem Lötschental. Dort konnten noch die alten Leute alle Sterbegebete auswendig. Es war ein ganz langer Ritus der Begleitung des Sterbenden im Gebet. Das wurde von Generation zu Generation mündlich weitergebeben. Ich habe ihn dann gebeten, das aufzuschreiben, woher diese Gebete kamen und was sie uns zu sagen haben…

Ich lese Ihnen ein Gebet vor, das uns weitgehend aus dem Blick geraten ist und das früher viele Menschen auswendig konnten, die so genannte Commendatio animae, die Empfehlung der Seele zum Heimgang. Das war jenes Gebet, das man in der christlichen Tradition nicht nur mit dem Priester, auch in der Familie gebetet hat, wenn einer zum Sterben kam.

Es beginnt mit den Worten „Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg!“ Ich lese ein paar Zeilen daraus vor: 

Mache dich auf den Weg, Bruder / Schwester in Christus, im Namen Gottes, des allmächtigen Vaters, der dich erschaffen hat; im Namen Jesu Christi, des Sohnes des lebendigen Gottes, der für dich gelitten hat; im Namen des Heiligen Geistes, der über dich ausgegossen worden ist.
Heute noch sei dir im Frieden deine Stätte bereitet, deine Wohnung bei Gott im heiligen Zion, mit der seligen Jungfrau und Gottesmutter Maria, mit dem heiligen Josef und mit allen Engeln und Heiligen Gottes. Kehre heim zu deinem Schöpfer, der ich aus dem Staub der Erde gebildet hat. Wenn du aus diesem Leben scheidest, eile Maria dir entgegen mit allen Engeln und Heiligen.“

Dann heißt es so schön: „Mögest du heute schon auf den lieblich gründenden Auen des Paradieses sein. Deinen Erlöser sollst du sehen von Angesicht zu Angesicht.“

Wie hat sich die Sorge um den Sterbenden verlagert! Ich sage das jetzt nicht verurteilend, sondern einfach feststellend.
Als schöner Tod gilt heute ein plötzlicher Tod, plötzlich und schmerzlos. Jahrhunderte lang haben die Christen gebetet: „Bewahre uns vor einem unvorhersehenen Tod!“ Der plötzliche Tod halt als Übel, weil man womöglich unvorbereitet sein könnte.
Unvorbereitet plötzlich aus dem Leben gerissen zu werden in die Endgültigkeit des ewigen Lebens, das galt als Unglück.

Was ich jetzt sage, bitte nicht miss zu verstehen: Das Bemühen um die Sterbebegleitung ist etwas Großartiges und es ist die klare Alternative gegen aktive Sterbehilfe, wie sie heute in Holland schon praktiziert wird…
Aber doch noch eine weiterführende Frage: Ist unser Empfinden heute nicht vor allem auf das Wohlbefinden, das möglichste Wohlbefinden im Sterben ausgerichtet? So wichtig und richtig das ist – bitte mich nicht miss zu verstehen – aber ist nicht die Gefahr, dass der wohl vorbereitete Hinübergang aus dem Blick kommt und das eigentlich das Entscheidende an der Todesstunde eben das ist, dass wir „drüben“ ankommen?

Wenn wir darüber nachdenken, dann wird uns, glaube ich, bewusster, wie sehr das Evangelium Widerspruch zum Zeitgeist ist, und sagen wir besser Weckruf, wie sehr Jesus uns aus dem Schlaf der Gleichgültigkeit oder auch der Selbsttäuschung herausreißen will.

Christa

  • Gast
Re:"Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."
« Antwort #1 am: 21. November 2011, 21:05:16 »
Danke liebe Hemma für diesen wunderbaren  Beitrag !

damit sprichst du mir ganz aus dem Herzen ,

dieses Sterbegebet hätte ich gerne ganz vollständig , das würde ich mir sehr gerne ausdrucken!

das finde ich sooooooo schön und ist bestimmt eine unschätzbare Hilfe für jeden Sterbenden.



Hemma

  • Gast
Re:"Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."
« Antwort #2 am: 21. November 2011, 23:58:12 »


Liebe Christa!


Der vollständige Text dieses alten Sterbegegebetes (lat. Commendatio animae) lautet:



„Brich auf, christliche Seele, von dieser Welt,
Im Namen Gottes, des allmächtigen Vaters, der dich erschaffen hat,
Im Namen Jesu Christi, des Sohnes des lebendigen Gottes, der für dich gelitten hat,
Im Namen des Heiligen Geistes, der über dich ausgegossen ist;
Heute noch sei dir in Frieden deine Stätte bereitet
und deine Wohnung bei Gott im heiligen Zion,
mit der heiligen Jungfrau und Gottesmutter Maria,
mit dem heiligen Josef und allen Engeln und Heiligen Gottes.
Du kehrst zurück zu deinem Schöpfer,
der dich aus dem Lehm der Erde gebildet hat.
Mögen dir, wenn du dieses Leben verlässt, die heilige Maria,
die Engel und alle Heiligen begegnen.
Mögest du deinen Erlöser schauen von Angesicht zu Angesicht
und dich der Erkenntnis Gottes erfreuen in Ewigkeit.
Amen.“


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Commendatio_anim%C3%A6


Etwas abgeändert ist es auch im Katechismus zu finden:

http://www.vatican.va/archive/DEU0035/__P2Q.HTM



LG. Hemma



Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:"Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."
« Antwort #3 am: 22. November 2011, 00:02:03 »
Danke liebe Hemma für diesen wunderbaren  Beitrag !

damit sprichst du mir ganz aus dem Herzen ,

Ich schließe mich dem Dank an.

Vielleicht interessiert Dich das Büchlein »Die letzten Dinge« von Pater
Martin Ramm FSSP (Petrusbruderschaft):
http://www.introibo.net/publikationen.htm#christenlehre

Man kann es auch online lesen:
http://www.dieletztendinge.de/

Die Sterbegebete finden sich dort im Kapitel 22:
http://www.dieletztendinge.de/sterbegebete.html

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:"Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."
« Antwort #4 am: 22. November 2011, 06:59:05 »
Liebe Hemma!

Vielen Dank für diesen wunderschönen Beitrag!
Leider hat Kardinal Schönborn Recht, ich durfte es in der Verwandtschaft selbst schon hören.
Es wurde darüber gesprochen, dass jemand eingeschlafen ist und nicht mehr aufwachte,
schon kam der Satz: "So möchte ich auch sterben!" Darauf jemand anderes: "Das ist jedenfalls
besser als Leiden!" 

Glückselig der Mensch, der im Leiden und in der Einheit mit Christus stirbt.

Ich drucke mir das schöne Gebet auch aus.

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 22. November 2011, 07:03:02 von LoveAndPray85 »

LoveAndPray85

  • Gast
Re:"Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."
« Antwort #5 am: 22. November 2011, 08:50:28 »
Auf den Gedanken dass hier Gott einen Gnadenakt erweist, und mit dem irdischen Leid das Fegfeuerleiden gemildert werden kann, kommt heute kaum noch einer.

Gemildert oder ganz ersetzt! Wie uns die Kleine Therese lehrt:

 Um in einem Akt vollkommener Liebe zu leben, WEIHE ICH MICH ALS GANZ-BRANDOPFER DEINER
BARMHERZIGEN LIEBE und bitte dich, mich unablässig zu verzehren, die Ströme Unendlicher Zärtlichkeit,
die in dir beschlossen sind, in meine Seele überfließen zu lassen, damit ich eine Martyrin deiner
Liebe werde, o mein Gott!...
  Möge dieses Martyrium, nachdem es mich vorbereitet hat, vor dir zu erscheinen, mir endlich den Tod
geben, und meine Seele sich ohne Verzug aufschwingen in die ewige Umarmung Deiner Barmherzigen Liebe...
  Ich will, o mein Viel-Geliebter, mit jedem Schlage meines Herzens dir diese Weihe erneuern, bis dass
ich, wenn die Schatten schwanden, dir in einem Ewigen Angesicht-zu-Angesicht meine Liebe beteuern darf!...


O ja, wir sollten uns alle der Barmherzigen Liebe weihen... Die Kleine Therese wünschte sich das auch von
ihren Mitschwestern und viele taten es. Und sie wird für uns beten, dass auch wir uns unverzüglich aufschwingen
in die Umarmung der barmherzigen Liebe Jesu...


Vielen Dank auch für Dein Gebet, lieber Wendelinus.


« Letzte Änderung: 22. November 2011, 08:53:08 von LoveAndPray85 »

Christa

  • Gast
Re:"Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."
« Antwort #6 am: 22. November 2011, 14:06:18 »
vielen , vielen herzlichen Dank liebe Hemma für das vollständige Gebet  ;fckj

und auch  dir  lieber Marcel ein ganz großes Dankeschön für deine schönen Links  :) die habe ich mir gleich abgespeichert !

lieber Wendelinus  dein Gebet ist auch so schön das ich es mir zusammen mit dem von Hemma gleich ausgedruckt habe.

Das Thema ist so  unendlich wichtig , denn es betrifft ja Jeden mal! :'(

nochmal herzlichen Dank  ihr Lieben für die Diskussionsbeiträge , Jeder Einzelne davon spricht mir total aus der Seele.


« Letzte Änderung: 22. November 2011, 14:12:21 von Christa »

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:"Brich auf, christliche Seele, mach dich auf den Weg..."
« Antwort #7 am: 22. November 2011, 22:09:00 »
lieber Wendelinus  dein Gebet ist auch so schön das ich es mir zusammen mit dem von Hemma gleich ausgedruckt habe.

Ja. Anrührend finde ich persönlich auch immer wieder das
»In paradisum«, das bei der Beerdigung gesungen wird:

http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,850.msg5685.html#msg5685

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
3923 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. Mai 2011, 13:13:03
von LoveAndPray85
7 Antworten
11596 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Juli 2011, 19:14:46
von LoveAndPray85
1 Antworten
6107 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Januar 2012, 13:45:19
von WOML
7 Antworten
13502 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Februar 2012, 16:09:56
von hiti
9 Antworten
8580 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Oktober 2014, 02:12:10
von Logos

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW