Autor Thema: Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten  (Gelesen 10023 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« am: 27. November 2011, 11:17:12 »
Liebe Leser/innen!

Den Nächsten lieben, alles andere als einfach
Und doch führt KEIN Weg daran vorbei

Allzu gerne regen wir uns über Menschen auf, die nicht so denken wie wir
Regen wir uns über uns auch auf?
Es heißt doch: liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
Wenn ich also dem anderen mit Vorurteilen begegne, dann müsste ich auch mir gegenüber mit Vorurteilen begegnen, was aber niemand tut.
Wenn ich mich aber so annehme, dann MUSS ich auch den anderen annehmen,
SO WIE ER IST und ihm OHNE Vorurteile ANNEHMEN.

Und daran scheitern schon viele Menschen, denn sie lieben nur sich, nicht wirklich aber den anderen, den sie nicht annehmen können, nicht akzeptieren wollen, dass er anders ist, oder ihm mit Vorurteilen begegnen, was schon gegen die Liebe fehlt.

Ein zweites, wichtiges Element der Nächstenliebe ist die Erfüllung der Wünsche des Geliebten.
Wer jemand wahrhaft liebt, wird dessen Gedanken und Trauer teilen. Ansonsten liebt er ihn nicht wirklich.

Wenn wir Jesus lieben, muss sein Anliegen unser Anliegen werden – wenn er wirklich unser Geliebter ist -  und sein Anliegen ist Seelen zu retten. Wenn wir uns selbst genügen, lieben wir nicht wirklich. Wenn wir die Anrufe des Himmels ignorieren – was ja seine Anrufe sind -  genauso wenig.
Und hier geht es um die Gottesliebe, die über der Nächstenliebe steht.

http://www.gottliebtuns.com/naechstenliebe.htm#3

Die Adventszeit könnte dazu dienen, über SICH SELBER nachzudenken und sich selber nach vorne zur wahren Liebe zu sich, zum Nächsten und zu Gott zu voranzubringen.

Eine Übung dazu: Jene lieben, für sie beten, mit denen wir uns am SCHWERSTEN tun.
Das ist Gott wohlgefällig und kostet uns große Überwindung, führt aber zur wahren Nächstenliebe

Allen einen besinnlichen Advent in Erwartung des Herrn

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #1 am: 30. November 2011, 15:43:05 »
Liebe Leser/innen!

Die Nächstenliebe…

Ein weiterer Punkt ist das sich selbst annehmen.

Sonst werde ich missmutig, launisch oder je nach Charakter auch arrogant oder bösartig bis hin zur Depression. Also ganz hoffnungslos. Diese Menschen kommen meist mit sich selber nicht zurecht. Oft durch die Ablehnung der eigenen Person, des eigenen Lebensumstandes. Und die Folge davon:
Die Ablehnung Gottes, des Willen Gottes.

Warum?
Weil da dein Platz ist und weil es so recht ist.
Diese Auflehnung gegen deine Lebensumstände, Figur, Nase, Frau/Mann oder was weiß ich was alles, ist im Grunde Auflehnung gegen Gottes Willen und eine Beziehung zu Gott wird so kaum möglich sein.

Es gilt die eigene Lebenssituation zu bejahen.
Wenn es bedauerliche Vorfälle gegeben hat, dann gilt es zu beten, um Heilung der Lebenssituation und dafür beten lassen.

Hermann
« Letzte Änderung: 30. November 2011, 17:00:57 von hiti »
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline neugierig

  • *
  • Beiträge: 7
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2011, 14:11:26 »
Da es bei euch um Liebe und Nächstenliebe geht, möchte ich mich an eurer Diskussion beteiligen. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, wird merken, dass es einsame unglückliche Menschen gibt, die sich buchstäblich gottverlassen fühlen. Um lieben zu können, muss man sich selbst annehmen - das finde ich auch. Aber ich frage mich ob die unmittelbare Umwelt mit ihrer Ablehnung da nicht die größere Macht hat? Wer aus sich heraus auf der Suche nach Liebe ist und sie auch gern geben möchte, ist nicht automatisch auch ein 'geliebter' Mensch.

Die Gründe meiner Meinung nach:
Die Werte der christlichen Welt werden oft verdrängt aufgrund von Alltagsproblemen und - dem Religionsersatz für viele Menschen - den Medien. Ich bin nicht der Meinung, dass die Medien etwas Schlechtes sind - ganz im Gegenteil (wir kommunizieren ja auch in diesem Forum, außerdem gibt es viele Partnerbörsen, die auch christlichen Singles andere christliche Kontakte organisieren, das kann man auf Friendscout24 testen) - aber sie stellen selten Inhalte dar, die Nächstenliebe erkennen lassen oder gar erfahrbar machen. Das Internet allerdings bietet diese Räume auch für einsame Menschen an - zum Beispiel hier.
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2011, 09:33:00 von neugierig »

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2011, 15:08:39 »
aber sie [die Medien] stellen selten Inhalte dar, die Nächstenliebe erkennen lassen oder gar erfahrbar machen. Das Internet allerdings bietet diese Räume auch für einsame Menschen an - zum Beispiel hier.

Zum Austausch mit Gleichgesinnten ist ein Forum sicherlich gut.
Geht man allerdings mit dem Gedanken heran, hier seine Einsamkeit zu vertreiben, dann ist
das - wie ich aus eigener Erfahrung von früher weiß, obgleich es da andere Foren waren -
SEHR GEFÄHRLICH! Noch größer ist die Gefahr der Social Networks. Denn man baut sich
so schnell eine Schein- und Wunschwelt mit Scheinfreundschaften auf.
Mit realer menschlicher oder göttlicher Nähe hat das nichts zu tun!

« Letzte Änderung: 13. Dezember 2011, 15:42:06 von LoveAndPray85 »

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2011, 15:10:52 »
Aber ich frage mich ob die unmittelbare Umwelt mit ihrer Ablehnung da nicht die größere Macht hat? Wer aus sich heraus auf der Suche nach Liebe ist und sie auch gern geben möchte, ist nicht automatisch auch ein 'geliebter' Mensch.

Das stimmt insofern, dass man nicht automatisch von anderen Menschen geliebt wird,
wenn man selbst lieben möchte.
Doch einer ist immer da... einer, zu dem man immer seine Zuflucht nehmen kann und
der einem auch Seine Nähe zeigt, wenn der Einsame sie benötigt... Das ist Jesus allein!
Und zwar mitten unter uns im Allerheiligsten Altarsakrament.
Er liebt bedingungslos - jeden!

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #5 am: 13. Dezember 2011, 21:09:50 »
Lieber neugierig, liebe Leser/innen!

Ja, es gibt "einsame unglückliche Menschen, die sich buchstäblich gottverlassen fühlen."

Warum sich Menschen dann unglücklich fühlen, kann verschiedene Ursachen haben.
Oft sind es innere Verletzungen, die nicht verheilt sind:
Bloßstellungen, Gewalterfahrungen, eine Trennung/Scheidung, den Verlust einer sehr lieben Person...
das alles führt dazu, dass wir Menschen uns verlassen und einsam fühlen.

Doch wer an Christus glaubt, wer weiß, dass er auch für mich gelitten hat, dass er mich liebt, dass ich ein Kind Gottes bin, der wird solche Erfahrungen eher überwinden und aus seinem Unglück herausfinden. Er vertraut sich Jesus an, oder seinem Vater oder der Mutter. Und vor Ihnen dürfen und sollen wir unser Herz ausschütten.

Obwohl Gott alles weiß tut es uns gut, Ihm unser Leid zu klagen. Er nimmt sich dann dessen an, er hilft, das Leid zu überwinden. Ob er es dann von uns nimmt oder nicht, das ist Sein Heiliger Wille.

Wenn wir Gott all unsere Sorgen, Ängste und Nöte übergeben, können wir in dem Sinne nicht unglücklich oder einsam sein, denn wir wissen uns als Seine Kinder geborgen bei Ihm.

Wie ein Kind, das nicht für sich sorgen kann, sollten wir uns von Gott führen und umsorgen lassen, wissend, dass er alles zu unserem besten lenkt: zu Ihm.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline neugierig

  • *
  • Beiträge: 7
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #6 am: 14. Dezember 2011, 12:09:03 »
Hallo LoveandPray85 und hiti,

danke für eure Antworten. Nun ergibt sich aus diesen wieder eine Frage: Ihr seid beide der Meinung, dass Gott immer da ist, dass er uns zu sich lenkt und dass wir - als seine Kinder - uns ihm hingeben müssen. Aber erlaubt uns der Umstand, dass wir seine Kinder sind, uns ohne einen eigenen Willen ihm und seinem Weg zu überlassen. Ist es nicht vielmehr eine bewusste - und damit eine eigene Entscheidung ihm zu folgen? Ist nicht der Wille ihm zu folgen erst notwendig um sich dann von ihm leiten zu lassen? Oder meint ihr, dass alle Menschen - ob sie es bewusst wollen oder nicht - automatisch von Gott geleitet sind? Wenn ja, führt mich das dann wieder zu der Frage, warum es menschengemachtes Unheil gibt. gottgemachtes Unheil gibt es ja nicht, oder?

Es tut mir Leid, dass meine Fragen so skeptisch klingen, aber das sind Diskussionen die ja immer wieder mal entfacht werden.
Danke für die Hilfe!

Andal

  • Gast
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #7 am: 14. Dezember 2011, 12:30:06 »
Liebe Cordula,
willkommen im Forum.

Es ist natürlich unsere Willensentscheidung, uns Gott hinzugeben und uns von seinem Willen leiten zu lassen. Wenn wir aussprechen, "Herr, führe uns", dann unterstellen wir unserem Willen dem seinen.

Unheil entsteht immer dann, wenn etwas vom Willen Gottes abweicht. Gott selbst kann nichts schlechtes bewirken.


Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #8 am: 14. Dezember 2011, 15:36:40 »
Liebe neugierig, liebe Leser/innen!

Es ist so, wie Andal es geschrieben hat. Aber so einfach ist das ganze nicht.
- Wir Menschen haben als einzige Wesen den freien Willen und der Hang zum Guten ist durch das Gewissen in jedem Menschen gelegt.
Aber die Lebensumstände prägen uns unwillkürlich, unsere Eltern, Umgebung, Schule ...
und so kann das Gewissen manipuliert werden oder abgestumpft, gerade in dieser Zeit.
- Im Vater Unser beten wir zwar immer brav: "...Dein Wille geschehe..." aber dies in die Tat umzusetzen, ist eine Lebensaufgabe.
Es heißt, immer wieder alle Dinge, Entscheidungen... im Lichte des Willens Gottes zu hinterfragen, gar nicht so einfach in der Praxis und in dieser Welt.

Das setzt eigentlich voraus, dass wir im Lichte Gottes leben.
Wenn wir das tun, dann wird auch unser Wille mehr und mehr im Willen Gottes aufgehen und das wird einmal im Himmel ganz so sein.

Den Willen Gottes tun ist also immer wieder ein Hinterfragen, ein Bemühen, ein Wollen. Begleitet mit Gebet, Demut.
Alleine geht das nicht.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Nächstenliebe = Erfüllung der Wünsche des Geliebten
« Antwort #9 am: 15. Dezember 2011, 10:10:09 »
Lieber neugierig,

ich bin davon überzeugt, dass kein Ding auf der Welt geschehen könnte, wenn
Gott es nicht zulässt. ER ist der Allmächtige und könnte alles verhindern.
Da er aber uns einen freien Willen gab, gab er uns auch den freien Willen,
uns gegen ihn, gegen Gott zu stellen.
Warum er teilweise schlimme Folgen des Handelns nach unserem Willen zulässt (nicht: "will"),
ist und bleibt ein großes Geheimnis.

Gott kann auch Menschen, die nicht nach seinem Willen leben und vielleicht
gar nicht religiös sind, lenken, Dinge eingeben usw., um vielleicht damit etwas
für "seine Diener" zu tun. Das haben uns schon einige Heilige gezeigt.
So lag vor dem Kloster, in dem die Hl. Thérèse von Lisieux lebte, mal ein Blumenstrauß
mit Blumen, die Thérèse liebte und niemand wusste, von wem sie kamen...
Das ist nur ein Beispiel und man weiß ja nicht, von wem das kam,
aber Gott kann sich bedienen, wem er will, damit sein Wille geschehe -
auch in den kleisten Dingen
(so sieht es immer nach Zufall aus, aber in Wirklichkeit ist es Vorsehung
und Gottes Lenkung).

 ;tffhfdsds

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
7 Antworten
8448 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Mai 2012, 10:49:27
von Marcel
0 Antworten
2467 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Dezember 2013, 16:19:40
von Hildegard51
2 Antworten
3249 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. September 2014, 14:33:58
von vianney
3 Antworten
3545 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. September 2014, 01:46:44
von Logos
9 Antworten
1395 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Juli 2018, 00:46:52
von Hyazinth

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW