Autor Thema: IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?  (Gelesen 28052 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

NoBody

  • Gast
IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« am: 17. Dezember 2011, 12:15:24 »
IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?



Die Bibel nennt Maria nirgendwo die Mutter Gottes. Sie war die Mutter Jesu, der als Sohn Gottes gekommen ist, gezeugt vom heiligen Geist. Maria gebar Jesus, den Menschen. Seine göttlichen Attribute stammten von Gott, seinem Vater, und zwar infolge der Zeugung durch den heiligen Geist.
Jesus war vorher schon Gott und hat sich erniedrigt und ist in sein Eigentum gekommen.

Der Apostel Paulus sagte, dass Jesus der Einzige war, der zu seiner Zeit Unsterblichkeit erlangt hatte (1. Timotheus 6, 13. 16). Johannes, der seinen Evangelienbericht gegen Ende des ersten Jahrhunderts schrieb, betonte ebenfalls, dass niemand außer Jesus zum Vater aufgefahren war (Johannes 3, 13). Maria war also keine Ausnahme, sie war tot und lag im Grab. Und wenn sie also tot ist, kann sie weder Wiederholungen des „Gegrüßt seist Du“ noch andere Gebete hören.
 

Jesus Christus lehrte seine Nachfolger, ihre Gebet an „unseren Vater im Himmel“ zu richten (Matthäus 6, 9). Er sagte auch, wir sollten nicht „plappern wie die Heiden“, d.h., nicht ständig eine Gebetsformel herunterleiern (Vers 7).
 
Gebete an Maria um ihre Fürbitte sind deshalb unbiblisch. Da sie nicht mit Jesus im Himmel ist, sondern immer noch tot, kann sie nicht als Mittler zwischen Christi Nachfolgern und Gott, dem Vater, dienen. Paulus sagte des Weiteren: „Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, nämlich der Mensch Christus Jesus“ (1. Timotheus 2, 5). Es gibt keine biblische Rechtfertigung für den Glauben, dass Maria Jesus Christus gleich ist oder eine Art „Miterlöserin“.

Wie Elisabeth, ihre Verwandte, sagte, war sie „gesegnet unter den Frauen“ (Lukas 1, 42; Einheitsübersetzung).
 Auch eine andere Frau bezog sich darauf. Als Jesus wieder einmal lehrte,  „… rief eine Frau aus der Menge ihm zu: Selig die Frau, deren Leib dich getragen und deren Brust dich genährt hat.
Jesus aber erwiderte: Selig sind vielmehr die, die das Wort Gottes hören und es befolgen“ (Lukas 11, 27-28; Einheitsübersetzung).

Jesus sagte auch:
Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder? Und er blickte auf die Menschen, die im Kreis um ihn herumsaßen, und sagte: Das hier sind meine Mutter und meine Brüder. Wer den Willen Gottes erfüllt, der ist für mich Bruder und Schwester und Mutter“ (Markus 3, 31-25; Einheitsübersetzung).
 
(Johannes 2, 1-12). Während der Hochzeitsfeier war der Vorrat an Wein ausgegangen und Maria sah, dass etwas unternommen werden müsse und wollte helfen. Sie erklärte die Situation ihrem Sohn, der darauf antwortete: „… Frau, das ist meine Sache, nicht deine! Meine Stunde ist noch nicht gekommen“

Man muss keinen Gott sagen was er Zutun hat oder?

Wir denken oft viel zu Menschlich Vater+Mutter=Sohn Sohn=Erbanlagen von Vater und Mutter
Bei Jesus Christus trifft das zu 100% NICHT zu, Jesus wurde gezeugt von Heiligen Geist.
Ich traue mich sogar Wetten das der Heilige Geist Sie wieder in den ursprünglichen Körper wieder zurück versetze als Jungfrau obwohl sie Jesus gebar, den sie hatte eine Ehe mit Josef.Sie ist die Frau von Josef und hatte noch einige Kinder mit ihm.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2011, 12:49:24 »
Hallo "NoBody",

ohne jetzt diese ganzen Irrlehren Deines Beitrags aufzeigen zu wollen
(das werden vielleicht noch andere tun):

Maria soll nicht die Mutter Gottes sein?

Maria ist die Mutter Jesu und Jesus ist Gott, d.h. Maria ist selbstverständlich
die Mutter Gottes!

(Denn Jesus ist eine Person der Heiligsten Dreifaltigkeit und gleichzeitig
eins mit ihnen.)

Maria soll tot sein und im Grab liegen?

Feierst Du Ostern? Das ist das Fest der Auferstehung Jesu.
Durch Sein Leiden am Kreuz und Seine Auferstehung hat er jedem
Menschen, der die Gnade annehmen möchte, den Himmel aufgeschlossen.
Das war Sinn Seines Leidens: Gott mit den Menschen wieder zu versöhnen.
D.h.: Verstorbene erlöste Menschen sind im Himmel (oder im Fegefeuer)!
Und sie ALLE können wir um Fürsprache anrufen!
Ihre Königin ist Maria, die Mutter Gottes, Mutter Jesu, unsere Mutter.
Sie ist die Fürsprecherin der ganzen Menschheit, sonst würde diese schon
lange nicht mehr existieren... Und es kann einem wirklich das Herz bluten
angesichts solchen Undanks dieser liebenden Mutter gegenüber,
die Frau, die Jesus unter dem Kreuz jedem Menschen zur Mutter gegeben hat:

"Frau, siehe, dein Sohn!" und: "Siehe, deine Mutter!" (Joh. 19, 26-27)
Wenn sie schon UNSERE Mutter ist, sollte sie dann nicht vielmehr SEINE sein,
die Mutter des Erlösers?

Behandeln wir sie also wie unsere Mutter,
die uns über alle Maßen liebt!


Wer glaubt, dass er nach dem Tod im Grab liegt, d.h. dass Leib und Seele (?!)
"im Grab liegen" und der Glaube reiner Selbstzweck für das Leben hier auf
der Erde ist, der hat den christlichen Glauben nicht verstanden und auch
nicht richtig die Bibel gelesen!


Gruß

NoBody

  • Gast
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2011, 13:30:06 »
Du glaubst auch noch an den Osterhasen oder  ;D ?

Bitte zeig mir wo in den Schriften   ;ksghtr Maria als die Mutter Gottes angeführt wird!
Niergens .....Ihr Menschen habt sie zur Mutter Gottes gemacht.
Johannes 1:1
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort

Jesus war Gott im Himmel bevor er auf die Erde kamm, er hatte keine Mutter er ist der Sohn Gottes.
Gott hat kein Anfang und kein Ende also wie kann er eine Mutter haben?
Das ist doch Paradox wen ich sage :"Mutter Gottes"....das beinhaltet das Maria vor Gott war .....

Wer war vorher der Sohn Gottes oder der Sohn Marias?Die ungläubigen nannen ihn den Sohn Josefs und Marias..siehst du da die Parallele!
Endscheide dich ist Jesus der Sohn Gottes oder der Sohn Marias, wer hat in gezeugt Gott oder Maria.
Jesus wurde von Gott gezeugt duch den Heiligen Geist und nicht durch Maria.
Jesus ist kein Teil Marias und Josefs er hat keine erbanlagen von Maria und Josef.
Sein Vater ist Gott..und das bekennt er die ganze Zeit....macht die Augen auf!

Jesus ist der Sohn Gottes gezeugt von Heiligen Geist und nicht von Maria.


Maria ist eine IRDISCHE Mutter die ihn ausgetragen hatte und nicht mehr.

NoBody

  • Gast
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #3 am: 17. Dezember 2011, 14:00:11 »
Noch was :

Gott macht es unmissverständlich das nur ER alleine anzubeten ist.

Im 2. Buch Mose 20,2-3 sagt Gott: „Ich bin der Herr, dein Gott ... Du sollst außer mir keine anderen Götter haben.“ In Matthäus 4,10 sagt Jesus: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und nur ihm ALLEIN dienen.“


Nur ihm allein solst du anbeten...steht doch auserfrage,

Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott,.......  er Liebt uns und teilt uns mit NIEMANDEN

Jesus wiederholt das die ganze Zeit das NUR der Vater die anbetung verdient.Deswegen lehrte er uns das Vaterunser....Geheiligt werde dein Name
Jesus und die Aposteln Predigten nicht über Maria , das Evangelium handelt über Gott und seine vergebung der Sünden.
Da kommt Maria nicht vor sie wird GARNICHT erwähnt in zusamenhang mit der erretung.
Gott allein errettet und nur ihm gebührt die anbetung...und NIEMAND anderen!

Anemone

  • Gast
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #4 am: 17. Dezember 2011, 15:13:00 »
Noch was :

Gott macht es unmissverständlich das nur ER alleine anzubeten ist.

Im 2. Buch Mose 20,2-3 sagt Gott: „Ich bin der Herr, dein Gott ... Du sollst außer mir keine anderen Götter haben.“ In Matthäus 4,10 sagt Jesus: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und nur ihm ALLEIN dienen.“


Nur ihm allein solst du anbeten...steht doch auserfrage,

Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott,.......  er Liebt uns und teilt uns mit NIEMANDEN

Jesus wiederholt das die ganze Zeit das NUR der Vater die anbetung verdient.Deswegen lehrte er uns das Vaterunser....Geheiligt werde dein Name
Jesus und die Aposteln Predigten nicht über Maria , das Evangelium handelt über Gott und seine vergebung der Sünden.
Da kommt Maria nicht vor sie wird GARNICHT erwähnt in zusamenhang mit der erretung.
Gott allein errettet und nur ihm gebührt die anbetung...und NIEMAND anderen!



Wer ist Maria ?


Maria ist ein Geschöpf wie jedes menschliche Wesen, zugleich jedoch jene, die „alle Geschlechter selig preisen“ (Lk 1,48)... Unter allen Geschöpfen ist sie jenes, das die Kirchenväter und Kirchenlehrer als „Meisterwerk Gottes“ bezeichnen und als „Geheimnis des Königs“... Ihr Ja zu Gott hat auf ewig den Lauf der Geschichte der Menschen verändert.

 

Für Gott Vater ist sie die aus der gesamten Ewigkeit Auserwählte, in der sich in Fülle der Bund mit seinem Geschöpf verwirklichen konnte, ebenso wie der Heilsplan der Welt in seinem Wort...

 

Für das Wort Gottes ist sie jene, die ihm ihre Menschlichkeit gab, jene, die sein ganzes irdisches Leben umgab, jene, zu der er Mutter sagen konnte, jene schließlich, die in ihrer Allmacht über das Herz seines Sohnes von ihm erhält, was sie sich wünscht...

 

Für uns ist Maria die Mutter, Zuflucht der Zärtlichkeit, des Mitgefühls und der Barmherzigkeit, die uns hervorbringt zum göttlichen Leben. Maria ist auch unser Vorbild, denn sie ist unsere Schwester gemäß der Stellung und dem Schicksal des Menschen innerhalb des Universums. Sie ist der Morgenstern, in dem all unsere Hoffnung lebendig wird...


Gottes Segen

Anemone

NoBody

  • Gast
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #5 am: 17. Dezember 2011, 16:20:24 »
Johannes 14:6
Jesus spricht:
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. ...


MK 12:30-31
Das sind die gebote die uns Jesus gab:

und du sollst Gott, deinen HERRN, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüte und von allen deinen Kräften." Das ist das vornehmste Gebot. 31 Und das andere ist ihm gleich: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." Es ist kein anderes Gebot größer denn diese.



Halte du an Maria fest ich halte an Gott fest er ist meine Zuflucht meine Burg.
Er alleine ist Barmherzig.....
Er ist die LIEBE und die GüteER ist der Weg und das Leben NUR GOTT allein gebührt das alles ....
Er ist der Herr der Herren....
Er ist der Anfang und das Ende...
Er ist das Licht....
Er ist der König aller Könige

Frage ...wen Gott in deinen Herzen ist wieso rennst du zu Maria?
Ich empfange Liebe von Gott jeden Tag und nicht von Maria, wer hat alles erschaffen?
Wer läst jeden Tag die Sonne aufgehen?
Wer sorgt seit anbeginn der Zeit für uns?
Wer sorgt dafür das wir erten könne und  zum essen haben?
Wer sorgt für den Regen?
Sorgt Maria dafür?NEIN.....Gott sorgt für alles das und deswegen gehört Gott allein die Ehre.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #6 am: 17. Dezember 2011, 16:21:30 »
Du glaubst auch noch an den Osterhasen.


Lieber NoBody,

das war's dann wohl. Deinen Profileintrag "anderer Glaube" hast Du ja jetzt mit Deinen Äußerungen, inbesondere, was den Glauben der Katholiken an die Rolle der Mutter Jesu in der Heilsgeschichte betrifft, bestätigt. Ich will Dir Deinen persönlichen Glauben an den Dreifaltigen Gott nicht nehmen, aber in diesem FORUM bist Du falsch.



Winfried


(Global Moderator)
In hoc signo vinces.

NoBody

  • Gast
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #7 am: 17. Dezember 2011, 16:32:42 »
Das mag schon sein das ich hier Falsch bin  ;D


Aber das hat sich Jesus auch gedacht als er gepredigt hat im Tempel.

Anemone

  • Gast
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #8 am: 17. Dezember 2011, 16:41:28 »

Bitte zeig mir wo in den Schriften   ;ksghtr Maria als die Mutter Gottes angeführt wird!Niergens .....Ihr Menschen habt sie zur Mutter Gottes gemacht.


 
            
Maria in der Heiligen Schrift

Es wird gesagt, dass man in der Heiligen Schrift wenig über Maria spricht. Wenig? Dies ist der Fall, wenn man die Heilige Schrift auf die Waage legt und die Verse nach deren Anzahl bemisst. Will Gott jedoch, dass wir so denken?

 

Die Heilige Schrift gibt uns mit einigen Wörtern zu verstehen, dass Jesus 30 Jahre mit Maria gelebt hat ohne die Zeit vor der Geburt und die Jahre des öffentlichen Lebens zu zählen. (Lk 2.51 )
Die Offenbarung des Johannes sagt uns in zwei Sätzen, dass Maria die wahre Bundeslade im Herzen des Alten Testamentes ist. (Offb.11.19)
Maria, die "Gesegnetste unter allen Frauen" (Lk 1.42), die "Begnadete" (Lk 1.28) über die der Heilige Geist kommen wird (Lk 1.35) muss selbst zugeben, dass "alle Geschlechter sie selig sprechen werden" (Lk 1.48)
Christus ist, auf prophetische -und verschleierte Art, durch das ganze Alte Testament hindurch angekündigt. Jedoch deutet es auch schon, auf verborgene Art, mit (der Bundeslade, der Arche Noah, dem Brennenden Dornbusch, dem Tabernakel des Allerhöchsten, dem Tempel Gottes, der Tochter vom Zion, der Jungfrau von Jesaja, der Geliebten im Hohelied, dem Paradies Gottes, etc.) auf das Antlitz Mariens hin.
 

Selbst der Heilige Geist ist in der Heiligen Schrift nicht oft erwähnt und die wenigen Stellen in der Schrift, die von ihm sprechen (z.B. Mt. 28.20) sollen uns zu verstehen geben, dass er dem Vater und dem Sohn gleichgestellt und Gott in Person ist. Man muss über die äusseren Erscheinungen hinausgehen.

 

Es ist wichtig, mit der Kirche (Apg 8,31) zu versuchen, die ganze Tragweite des Wortes Gottes zu verstehen und sie zu vertiefen. Jesus hat zum Beispiel gesagt, dass der Baum an seiner Frucht zu erkennen sei und dass die guten Früchte von einem guten und die schlechten Früchte von einem schlechten Baum stammen (Mt 7.20, 12.33, Lk 1.42). So kann es also keine bessere Frucht als Jesus Selbst geben. Da Jesus die gesegnete Frucht (Lk 1.42) des Leibes der aussergewöhnlichen Frau namens Maria ist, kann man nur, indem man Ihn Selbst betrachtet, eine Ahnung von der Grösse und Güte der Mutter Gottes bekommen. Lasst uns auf die Heilige Schrift zurückkommen, denn so wie es Hugues de Saint Victor zusammenfasste, der Alphonse de Liguori aufgreift :

"So wie das Lamm, so die Mutter, denn man erkennt den Baum an seiner Frucht."


Zitat
Jesus ist der Sohn Gottes gezeugt von Heiligen Geist und nicht von Maria.

Maria ist eine IRDISCHE Mutter die ihn ausgetragen hatte und nicht mehr.


Maria ist die einzige Person der ganzen Schöpfung, die in Wahrheit, den für ein Geschöpf  einmaligen Titel „Mutter Gottes“ und „Mutter des Erlösers“ tragen darf, was ihr eine ganz aussergewöhnliche Rolle an der Teilnahme der Erlösung der Menschheit durch ihren Sohn, den Einzigen Retter, verschafft …  


Gottes Segen

Anemone
 

NoBody

  • Gast
Re:IST MARIA DIE MUTTER GOTTES?
« Antwort #9 am: 17. Dezember 2011, 16:44:25 »
Winfried..... haltest du nichts vom WORT Gottes der Bibel?
Ich beknne nur das Wort Gottes da ist nichts von mir...
ich bekenne Gott durch das was geschrieben steht....


Für dich scheint das Wort Gottes nicht zu zählen oder doch Winfried ?

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
6269 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Juli 2011, 21:26:06
von CSPB
0 Antworten
3366 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Oktober 2013, 14:55:15
von Hildegard51
0 Antworten
2123 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Januar 2014, 10:00:47
von Hildegard51
0 Antworten
533 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Mai 2017, 18:19:55
von amos
0 Antworten
534 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. Juli 2017, 07:56:14
von Mary

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW