• GEBETE UND MEDITATIONEN 5 1

Autor Thema: GEBETE UND MEDITATIONEN  (Gelesen 129710 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7671
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:GEBETE UND MEDITATIONEN
« Antwort #128 am: 22. Juni 2012, 10:03:40 »
In der Erinnerung eines jeden Menschen
gibt es Dinge, die er nicht allen mitteilt,
sondern höchstens seinen Freunden.
Aber es gibt auch Dinge, die er nicht einmal
den Freunden aufdeckt, sondern nur sich
selbst, und auch das nur unter dem Siegel
der Verschwiegenheit. Schließlich gibt es
auch noch Dinge, die der Mensch sogar
sich selber zu sagen fürchtet, und solcher
Dinge sammelt sich bei jedem anständigen
Menschen eine ganz beträchtliche Menge an.

Fjodor M. Dostojewskij


 ;tffhfdsds


Einiges von dem,
was ich Dir und mir
angetan,
habe ich so weit
in den Abgrund
meiner Erinnerung geworfen,
dass nur Du
es noch
finden kannst.
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

velvet

  • Gast
Antw:GEBETE UND MEDITATIONEN
« Antwort #129 am: 22. Juni 2012, 11:53:50 »
Gebet für den Frieden der Religionen

 ;tffhfdsds

O Gott, Du bist die Quelle
von Leben und Frieden.

Deine Macht verändert Herzen;
Muslime, Christen und Juden erinnern sich -
und bestätigen es,
dass sie Anhänger des Einen Gottes sind,
Kinder Abrahams, Brüder und Schwestern,
Feinde beginnen miteinander zu sprechen;
die sich fremd waren
reichen sich die Hände in Freundschaft;
Nationen suchen gemeinsam
nach dem Weg des Friedens.

Stärke unseren Willen, in unserem Leben
diese Wahrheiten zu bezeugen.

Bitte gib uns:
Verständnis, das den Streit einmal beendet,
Gnade, die den Hass einmal erstickt,
und Vergebung, die Rache einmal überwindet.

Für all die unschuldigen Opfer
von Terror und Gewalt
für ihre Familien, ihre Freunde
für sie beten wir zu Dir:
stärke ihre Hoffnung,
lass sie wissen und fühlen,
dass sie nicht ewig getrennt bleiben,
dass es Liebe und Leben geben wird
und dass da Menschen sind,
überall auf der Welt und jeden Glaubens,
die mit ihnen fühlen, mit ihnen weinen.

Vor Dir stehend, teilen wir nun miteinander
einen Moment der Stille.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7671
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:GEBETE UND MEDITATIONEN
« Antwort #130 am: 23. Juni 2012, 13:47:56 »
Ich finde Gott
an der Spitze meiner Feder,
meiner Hacke, meines Pinsels,
meiner Nadel, meines Herzens,
meiner Gedanken.
Indem ich den Strich, Schlag, Stoß
bis zu seiner höchsten natürlichen
Vollendung bringe,
erfasse ich das letzte Ziel.

Pierre Teilhard de Chardin


 ;tffhfdsds


Du Gott.
Du Schöpfer.
Du Künstler von Anfang an.
Du Brunnen der Dinge.
Du Urbild des Schönen.
Du Gedanke in Vollendung.
Du Gnade um Gnade.
Du zärtlicher Geber.
Du Sinn in den Worten.
Du gefesselte Macht.  ;qfykkg
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7671
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:GEBETE UND MEDITATIONEN
« Antwort #131 am: 24. Juni 2012, 11:14:45 »
Die Sonne scheint für dich - deinetwegen;
und wenn sie müde wird,
beginnt der Mond,
und dann werden die Sterne angezündet.

Soren Kierkegaard


 ;tffhfdsds


Meinst Du mich, o Gott,
mit dem Duft der Blumen,
mit dem Lächeln der Kinder
und dem Gesang der Vögel?
Meinst Du mich,
wenn ich die Erde
unter meinen Füßen spüre?
Wenn der Himmel sich über mir wölbt
und Wind mich erfrischt?
Meinst Du etwa mich?
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

velvet

  • Gast
Antw:GEBETE UND MEDITATIONEN
« Antwort #132 am: 24. Juni 2012, 13:00:14 »


Für Elisabeth kam die Zeit der Niederkunft, und sie brachte einen Sohn zur Welt.
Ihre Nachbarn und Verwandten hörten, welch großes Erbarmen der Herr ihr erwiesen hatte, und freuten sich mit ihr.
Am achten Tag kamen sie zur Beschneidung des Kindes und wollten ihm den Namen seines Vaters Zacharias geben.
Seine Mutter aber widersprach ihnen und sagte: Nein, er soll Johannes heißen.
Sie antworteten ihr: Es gibt doch niemand in deiner Verwandtschaft, der so heißt.
Da fragten sie seinen Vater durch Zeichen, welchen Namen das Kind haben solle.
Er verlangte ein Schreibtäfelchen und schrieb zum Erstaunen aller darauf: Sein Name ist Johannes.
Im gleichen Augenblick konnte er Mund und Zunge wieder gebrauchen, und er redete und pries Gott.
Und alle, die in jener Gegend wohnten, erschraken, und man sprach von all diesen Dingen im ganzen Bergland von Judäa.
Alle, die davon hörten, machten sich Gedanken darüber und sagten: Was wird wohl aus diesem Kind werden? Denn es war deutlich, daß die Hand des Herrn mit ihm war.
Das Kind wuchs heran, und sein Geist wurde stark. Und Johannes lebte in der Wüste bis zu dem Tag, an dem er den Auftrag erhielt, in Israel aufzutreten.
Lukas 1,57-66.80.


Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7671
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:GEBETE UND MEDITATIONEN
« Antwort #133 am: 25. Juni 2012, 15:09:13 »
Das Pferd macht den Mist in dem Stall,
und obgleich der Mist Unsauberkeit und
einen üblen Geruch an sich hat, so zieht
doch dasselbe Pferd denselben Mist mit
großer Mühe auf das Feld; und daraus
wächst der edle schöne Weizen und der
edle süße Wein, der niemals so wüchse,
wäre der Mist nicht da. Nun, dein Mist,
das sind deine eigenen Mängel, die du
nicht beseitigen, nicht überwinden noch
ablegen kannst; die trage mit Mühe und
Fleiß auf den Acker des liebreichen Willens
Gottes in rechter Gelassenheit deiner
selbst. Streue deinen Mist auf dieses Feld,
daraus sprießt ohne allen Zweifel edle,
wonnigliche Frucht auf.

Johannes Tauler


 ;tffhfdsds


Gott, wie anders bist Du,
wie anders ist
Deine Art zu lieben:
Je mehr wir uns von Dir trennen,
desto inniger verbindest Du
Dich uns.
Wie anders Du doch bist
in Deiner Art
zu lieben,
Gott!  ;qfykkg
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

velvet

  • Gast
Antw:GEBETE UND MEDITATIONEN
« Antwort #134 am: 26. Juni 2012, 03:03:11 »
Krankheit
 ;mqghfgt
 Herr, ich weiss nicht, woher ich komme, wo ich war vor meiner Geburt,
 weiss nicht, wohin ich gehe, wenn einst ich überschreite die dunkle Todesfurt.
 Doch ich weiss, Du bist gekommen zu uns aus Himmelshöhen,
 durch den Tod bist Du gegangen zum Vater wo ich nichts kann sehen.
 Herr, allein steh ich auf Erden in einem schwachen Leib.
 Herr, was soll aus mir werden, in mir wohnen Krankheit und Leid.
 
Da schau ich die Sonnenblume so gross und golden und schön
 und seh in den Blütenspitzen schon braune Flecken entstehn.
 Und bald schon breitet Verderben sich aus und alles wird braun,
 als Bild von Tod und Sterben ist die einst stolze Blume zu schaun.
 
Da fällt mein mitleidig Blick auf den einstigen Blütenkranz
 auf Sonnenblumenkerne, in denen das Leben ist ganz.
 Im nächsten Jahr werden sie wachsen zu Sonnenblumen schön
 vielleicht auch dienen als Nahrung den Vöglein in den Höhn.
 
Herr, lass mich die Sonnenblume in Deinem Garten sein
 und Sonnenblumenkernen gleich Liebe wachsen fein.
 Und wie die Strahlen der Sonne die Früchte lassen reifen
 lass die Strahlen Deiner Liebe in meinem Herzen mich ergreifen,
 so dass jetzt auf Erden meine Liebe kann strahlen schön,
 auch wenn in meinem Körper Krankheit ist zu sehn.
 
Und wenn ich überschreite die dunkle Todesschwelle,
 lass meine Seelensamen in Deinem Reich leuchten helle.
 Dann mag meine Liebe, gewachsen im Körper bleich
 neues Leben bringen in Dein himmlisches Reich.
 
Herr, wie die Sonnenblume ihr Leben nicht überblickt,
 so sehe auch ich nicht immer Sinn in meinem Geschick.
 Doch ich weiss, dass Liebe und Gnade aus Dir sich in uns ergiesst.
 Herr, ich bitte, dass Liebe und Weisheit in meinem Herzen spriesst.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7671
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:GEBETE UND MEDITATIONEN
« Antwort #135 am: 26. Juni 2012, 09:48:22 »
Vielleicht wollte Gott mich
in all meinem großen Wollen
immer wieder niederschlagen
und mich in den Abgrund
meiner eigenen Not begraben,
um mich gerade so erkennen zu lassen,
dass nur dort der Mensch Großes vermag,
wo Gott selbst das Große anfängt,
fortsetzt und vollendet
und wo dem Menschen
nur das eine übrig bleibt,
zu diesem göttlichen Anfangen,
Fortsetzen und Vollenden
kindlich gelassen sein demütiges,
ganz demütiges Ja zu sagen.

Peter Wust


 ;tffhfdsds


Wie oft, mein Gott,
hast Du meine Pläne
durcheinander gewirbelt.
Wie oft kamst Du
im Gewand des Zufalls
oder des Glücks.
Wie oft nannte ich Dich
Pech oder Unglück oder Schicksal.
Wie oft konntest Du
nichts mit mir anfangen,
weil ich gerade etwas anfangen wollte.  ;qfykkg
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
MEDITATIONEN ZU TEXTEN DER BIBEL

Begonnen von Anemone « 1 2 » Die Bibel

15 Antworten
26652 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. März 2011, 10:33:32
von Anemone
8 Antworten
12301 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Dezember 2011, 05:57:24
von LoveAndPray85
5 Antworten
13152 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Januar 2013, 10:36:59
von velvet
0 Antworten
7207 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Januar 2013, 12:03:02
von Hildegard51
24 Antworten
4332 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. November 2020, 09:46:08
von amos

PLANdemie - Doktoren in Schwarz - Eine reale Verschwörung

 

 

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats