Autor Thema: Die Hölle ist der Zustand des ewigen Nichtliebens  (Gelesen 39746 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Andal

  • Gast
Re:Judas
« Antwort #28 am: 10. November 2011, 08:06:28 »
Lieber Andreas,
Richtig. Das verdeutlich z.B. auch die nachfolgende Bibelstelle:

Matthäus 5, 27-29 (Jesus sagt): "Ihr kennt das Gebot: Du sollst nicht Ehebruch begehen! Ich verschärfe das Gebot aber noch: Wer die Frau eines anderen auch nur begehrt, hat schon Ehebruch mit ihr begangen, es spielt keine Rolle, dass es nur in Gedanken war (auf Ehebruch steht die Todesstrafe). Wenn dich dein Auge derart in Versuchung bringt, dann reiß es aus und wirf es weg! Es ist besser, ein Auge zu verlieren, als mit ganzem Leib, aber sündig in die Hölle zu kommen.“ (Siehe auch Markus 9, 43-48.)

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Judas
« Antwort #29 am: 10. November 2011, 11:49:40 »
Lieber Schear-Jaschub,

Zitat
Nun: Unter all den Sündern - und KEIN Mensch ist gerecht vor Gott - kann Gott Erbarmen schenken, wem Er will. Denkst du, Marcello, dass Gott nicht ALLEN Menschen Erbarmen schenken will? Ich denke das schon. Jedem, auch dem schlimmsten Sünder, will Gott Erbarmen schenken, und Er kann es, wie und wann Er will.

Nun, genau das meine ich auch, Gott hat jeden einzelnen erschaffen, und jedem wurde etwas anderes zugeteilt,
wie wir in Römer 9,21-22 lesen konnten, hat Gott, Gefässe für REINES und UNREINES erschaffen, wir Menschen haben dann,
aber auch nur dann wenn GOTT es will die ENTSCHEIDUNG zu treffen, für REINES oder UNREINES, aber es gibt auch welche
die von Anfang an REIN sind durch GOTT und es gibt auch die, die von Anfang an UNREIN sind die einen ZWECK haben,
den Menschen für die ZUKUNFT, ERKENNTNIS zu bringen. So glaube ich auch das JUDAS so einer ist.
Und lieber Schear-Jaschub, jetz kommt das was Du selbst in deinem Zitat zum Ausdruck bringst,
" Warum sollte GOTT dann nicht auch dem JUDAS ERBARMEN schenken, weil wir es noch nicht mitbekommen haben"?
Natürlich will ER uns allen Erbarmen schenken, deswegen sagte ich auch, seine Gedanken sind nicht unsere Gedanken,
wo wir glauben es findet keine Heilung statt, heisst nicht das es so ist, so eben auch mit JUDAS.

Um nochmal auf das was GOTT bestimmt zurück zukommen, können wir lesen:
Römer 9,1-13

1 Ich sage in Christus die Wahrheit und lüge nicht und mein Gewissen bezeugt es mir im Heiligen Geist:
 
2 Ich bin voll Trauer, unablässig leidet mein Herz.

3 Ja, ich möchte selber verflucht und von Christus getrennt sein um meiner Brüder willen, die der Abstammung nach mit mir verbunden sind.
 
4 Sie sind Israeliten; damit haben sie die Sohnschaft, die Herrlichkeit, die Bundesordnungen, ihnen ist das Gesetz gegeben, der Gottesdienst und die Verheißungen,

5 sie haben die Väter und dem Fleisch nach entstammt ihnen der Christus, der über allem als Gott steht, er ist gepriesen in Ewigkeit. Amen.

6 Es ist aber keineswegs so, dass Gottes Wort hinfällig geworden ist. Denn nicht alle, die aus Israel stammen, sind Israel;

7 auch sind nicht alle, weil sie Nachkommen Abrahams sind, deshalb schon seine Kinder, sondern es heißt: Nur die Nachkommen Isaaks werden deine Nachkommen heißen.

8 Das bedeutet: Nicht die Kinder des Fleisches sind Kinder Gottes, sondern die Kinder der Verheißung werden als Nachkommen anerkannt;

9 denn es ist eine Verheißung, wenn gesagt wird: In einem Jahr werde ich wiederkommen, dann wird Sara einen Sohn haben.

10 So war es aber nicht nur bei ihr, sondern auch bei Rebekka: Sie hatte von einem einzigen Mann empfangen, von unserem Vater Isaak,
 
11 und ihre Kinder waren noch nicht geboren und hatten weder Gutes noch Böses getan; damit aber Gottes freie Wahl und Vorherbestimmung gültig bleibe,

12 nicht abhängig von Werken, sondern von ihm, der beruft, wurde ihr gesagt: Der Ältere muss dem Jüngeren dienen;

13 denn es steht in der Schrift: Jakob habe ich geliebt, Esau aber gehasst


Lieber wendelinus, ich hoffe das ich mich damit nicht zu lang ausgedrückt habe, aber das ist es worum es geht.
Und ich muss dich fragen, Du sagtes zum Andreas777, das manche nicht einsehen wollen, das "Judas aus eigener Schuld",
in der HÖLLE sitz, woher weisst DU das er dort ist?
Und was ich noch sagen wollte, der Katechismus ist GUT, aber die Bibel gibt mehr AUSKUNFT, denn über der Bibel steht kein WORT,
auch nicht der Katechismus.
Denn nicht die Worte der BIBEL stammt aus dem Katechismus, sondern die Worte aus dem Katechismus sollten sich aus dem
Wort der Bibel ergeben, bedenken wir die Worte aus der Offenb. 22,8-21, " Wer etwas hinzufügt und wer etwas wegnimmt ".

Liebe Grüsse an alle lesenden,

Der Friede und die Liebe des Herrn sei alle Zeit mit uns allen. AMEN
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Judas
« Antwort #30 am: 10. November 2011, 12:14:14 »
Lieber Schear-Jaschub,
... wir Menschen haben dann, aber auch nur dann wenn GOTT es will die ENTSCHEIDUNG zu treffen, für REINES oder UNREINES, aber es gibt auch welche die von Anfang an REIN sind durch GOTT und es gibt auch die, die von Anfang an UNREIN sind die einen ZWECK haben, den Menschen für die ZUKUNFT, ERKENNTNIS zu bringen. So glaube ich auch das JUDAS so einer ist.[/color]

Lieber Marcello, den Freien Willen hat Gott uns zuerst gegeben. Ganz am Anfang.
Wenn du nun sagst: "wir Menschen haben dann, aber auch nur dann wenn Gott es will die Entscheidung zu treffen, für Reines oder Unreines..." dann ist das selbstverständlich, und schon von allem Anfang an vorausgesetzt. Diese Entscheidung ist uns JEDENFALLS von Gott gegeben, ER will, dass wir uns für oder gegen ihn entscheiden! Gerade die Nicht-Entscheidung, das Lau-Sein, das Egal-Sein, ist das schlimmste Gräuel. (so lesen wir in Offb 3,16: Weil du aber lau bist, weder heiß noch kalt, will ich dich aus meinem Mund ausspeien.)

Zu Judas: Zitat unseres Hl. Vaters, Papst Benedikt XVI. aus "Jesus von Nazareth":
"Es gibt zwei Arten von Traurigkeit: eine Traurigkeit, die die Hoffnung verloren hat, der Liebe nicht mehr traut und der Wahrheit und daher den Menschen von innen zersetzt und zerstört; aber auch die Traurigkeit, die aus der Erschütterung durch die Wahrheit kommt, den Menschen zur Umkehr bringt, zum Widerstand gegen das Böse. Diese Traurigkeit heilt, weil sie den Menschen neu zu hoffen und zu lieben lehrt. Für die erste Traurigkeit steht Judas, der - vom Erschrecken über seinen eigenen Fall getroffen, nicht mehr zu hoffen wagt und in der Verzweiflung sich selbst erhängt. Für die zweite Art von Traurigkeit steht Petrus, der, vom Blick des Herrn getroffen, in Tränen ausbricht, die heilend sind: Sie pflügen das Erdreich seiner Seele um. Er beginnt von Neuem und wird neu.

Und zum Katechismus:
Nicht uns kleinen Katholiken kommt es zu, die Schrift mit dem Anspruch der Wahrheit auszulegen. Christus wirkt durch den Heiligen Geist in seiner Kirche. Der Kirche allein steht das Oberste Lehramt zu. Wenn nun der Katechismus etwas sagt, dann gilt dies auch für uns!
Für den Fall, dass es nicht richtig ist, liegt die Verantwortung nicht bei dem Christen, der dem Katechismus folgt, sondern bei denen, die ihn geschrieben haben. Vom einfachen Christen fordert Jesus Christus selbst nämlich GEHORSAM und DEMUT:
(auch wenn ich das Zitat hier reichlich unpassend finde, da ich im Katechismus nichts Falsches erblicke)
Mt 23,3: "Tut und befolgt also alles, was sie euch sagen (also die Gebote der Pharisäer, der Hohepriester...) , aber richtet euch nicht nach dem, was sie tun; denn sie reden nur, tun selbst aber nicht, was sie sagen." 

Friede!

3Rad

  • Gast
Re:Judas
« Antwort #31 am: 10. November 2011, 12:42:41 »
Nichts für ungut Marcello,

deine Fragen wurden bereits mehrfach beantwortet. Du solltest bitte auch die Beiträge der Anderen lesen.

Deine Frage an Wendelinius:
Und ich muss dich fragen, Du sagtes zum Andreas777, das manche nicht einsehen wollen, das "Judas aus eigener Schuld",
in der HÖLLE sitz, woher weisst DU das er dort ist?


..weil Wendelinius recht damit hat

Shear Jaschub beantwortete dies bereits hiermit
Es reute ihn, aber er glaubte nicht, dass Gott ihm vergeben könnte... deshalb hängte er sich auf. Und DAS, ist die Sünde gegen den Heiligen Geist, die nicht verziehen wird.

Meine Antwort:
Wie barmherzig Gott ist, sehen wir, dass obwohl Judas Jesus verraten hat, es für ihn immer noch möglich gewesen wäre zu bereuen und er hätte sogar Erlösung gefunden.
Er tat es nicht, auch nachdem er seinen Frevel erkannte, er tat es nicht. Dies war der entscheidende Akt, die Sünde gegen den hl. Geist, die ihn schlussendlich verfluchte.

Deine Frage:
" Warum sollte GOTT dann nicht auch dem JUDAS ERBARMEN schenken, weil wir es noch nicht mitbekommen haben"?
Siehe darüber.

Deine Aussage:
Und nun nochmal zudem ihr lieben das wir selber UMKEHREN sollten, ohne das es GOTT will kehrt NIEMAND um,
sonst wären wir wieder bei der SELBSTERLÖSUNG.


Das widerspricht dem Sakrament der Beichte. Wenn der
Mensch aus freiem Willen nicht umkehrt, er nicht bereut, dann gibt es keine Erlösung. Der freie Wille und seine Unberührtheit ist eben genau das entscheidende. Wir sind keine Tiere, wir sind Menschen und genau das unterscheidet uns. Schlussendlich verdammt der Mensch sich selbst. Gott verführt und bestimmt niemanden zur Sünde (vgl. Jakobus 1,13, weiter unten angeführt). Deine Vermutung, wie auch die nachfolgende ist aus röm. kath Glaubenslehre unmöglich.



Deine Aussage:
Wenn Gott aber jemanden erschaffen hat, um mit ihm aber seinen Zweck für den Heilsplan zuerfüllen,
dieser aber im WELTLICHEM leben als SÜNDER UNGERECHTER lebt, durch ihn aber viele zu erkenntnis kommen,


….dann ist dies mit Sicherheit nicht der Gott der Christen (siehe oben).

Ich frage mich woher diese Ansichten kommen, denn sie sind der Schrift und der Glaubenslehre fern.

Deine Aussage:
Und was ich noch sagen wollte, der Katechismus ist GUT, aber die Bibel gibt mehr AUSKUNFT, denn über der Bibel steht kein WORT

Auch hier wurde schon in einem anderen Zusammenhang darauf hingewiesen, dass dies eine protestantische, aber keine röm. kath. Glaubenslehre ist.
In Glaubensfragen ist der Papst unfehlbar, inspiriert durch den Hl. Geist. Die direkte Inspiration Gottes steht über allem, sogar über der Bibel.


Jakobus 1,13
Der Ursprung der Versuchung
13 Niemand sage, wenn er versucht wird, daß er von Gott versucht werde. Denn Gott kann nicht versucht werden zum Bösen, und er selbst versucht niemand. 14 Sondern ein jeglicher wird versucht, wenn er von seiner eigenen Lust gereizt und gelockt wird. (Römer 7.7-8) 15 Darnach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert sie den Tod. (Römer 7.10)
   16 Irret nicht, liebe Brüder. 17 Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von obenherab, von dem Vater des Lichts, bei welchem ist keine Veränderung noch Wechsel des Lichtes und der Finsternis. (Matthäus 7.11) (1. Johannes 1.5) 18 Er hat uns gezeugt nach seinem Willen durch das Wort der Wahrheit, auf daß wir wären Erstlinge seiner Kreaturen. (Johannes 1.13) (1. Petrus 1.23)

sg
Das3Rad


Tante Edith meinte Schear-Jaschub war bei manchem schneller^^
« Letzte Änderung: 10. November 2011, 12:45:25 von 3Rad »

Offline Marcello

  • **
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re:Judas
« Antwort #32 am: 10. November 2011, 13:28:12 »
Lieber 3Rad,


ist OK, jedem was ihm zugeteilt wurde, für deinen Beitrag an mich, gab es von mir einen PUNKT!

Gott gab uns ein Herz zum denken.

Spruch 16,9
Des Menschen Herz plant seinen Weg,
doch der Herr lenkt seinen SCHRITT.
Spruch 16,4
Alles hat der Herr für seinen Zweck erschaffen, so auch den Frevler für den Tag des UNHEILS!

Denke bitte drüber nach was Du geschrieben hast, und vergleiche es mit der SCHRIFT, was ich geschrieben hab, dann wenn
Gott es will ERKENNST Du die FERNE!
Kein Mensch steht über GOTTES WORT, das sagt die SCHRIFT (OFFENB.),
glaubst Du nur einer hat den Beistand erhalten?
Seine Wege sind nicht unsere Wege, seine Gedanken sind nicht unsere Gedanken.
Ich für mich würde weder sagen das Judas dort sitz oder eben nicht dort sitz, es steht mir nicht zu, zu URTEILEN,
ich stelle Gottes HANDELN nicht infrage, wenn ER den Judas trotz seiner Handlung (nicht in unserer Welt) ERBARMEN gab,
dann freue ich mich für Judas, wenn er aber in den Zweiten Tot verbannt wurde, dann stelle ich auch diese Handlung nicht infrage,
wer sind wir Menschen den das wir dies tun?

Wem es nicht um sein Reich geht, kommt nicht hinein. sagte Jesus
Es geht niemals um unseren WILLEN, sondern um GOTTES willen, ob es uns SCHMECKT oder nicht.

Der Friede und die Liebe des Herrn sei alle Zeit mit uns allen. AMEN
Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit.

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Judas
« Antwort #33 am: 10. November 2011, 15:10:03 »
Lieber Wendelinus,

das mit Judas und das Gott nicht an der Erbsünde Schuld ist, das ist schon alles klar für mich. Auch deine Erklärung des Unmündigen fand ich gut. Wichtig ist, das man seine Gedanken hier einbringt und Fragen stellt denn behält man sie für sich macht man sich event. ein falsches Bild.
Das den breiten Weg der Verdammniss die meisten gehen darüber sind wir uns ja auch einig. Dadurch hat dann schon der geistig Unmündige einen Vorteil aber der Verdammte kann deshalb Gott trotzdem keinen Vorwurf machen wie du ja auch richtig schreibst. Die Tragweite der Hölle und deren Ewigkeit ist halt wirklich schwer zu schlucken für uns Menschen auch wenn es wahr ist.

Vor langer Zeit, noch zu ev. Zeiten schrieb ich mal einem Autor eine Frage: Ich schrieb: Wieso sind Kinder die sehr früh sterben eigentlich im Himmel, denn wären sie nicht gestorben und erwachsen geworden dann wären sie vermutlich wie die meisten eben nicht in den Himmel gekommen. Demnach wäre es ja besser gleich als Säugling zu sterben, denn dann hätte man die Gefahr schon gar nicht wie die allermeisten auf dem breiten Weg der verdammniss zu gehen.
Er antwortet: Ich hätte Probleme mit der Allmacht Gottes, denn Gott wüßte auch wie ein Mensch gehandelt hätte wäre er nicht früh gestorben.

Ich finde das war eine ganz gute Erklärung. Tja man muß halt der Gerechtigkeit Gottes vertrauen wenns auch manchmal schwer fällt.   
Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Andal

  • Gast
Re:Judas
« Antwort #34 am: 10. November 2011, 16:44:08 »
Der "freie Wille" ist da schon ein sehr wichtiger Aspekt, denke ich.

Wenn man alles in Betracht zieht, was man glaubt von Gott zu wissen, dann das Gott den "freien Willen" als heilig betrachtet.

Nachdem wir Menschen über den "freien Willen" verfügen, sind wir auch zu Ebenbildern Gottes geworden. Man sieht, das der "freie Wille" etwas besonderes ist und Gott dies scheinbar sehr achtet.
Und damit mag es sicherlich schon eine Gnade sein, wenn man als Kinder früh sterben "darf" und somit in den Himmel kommen kann, obwohl man als Erwachsener vielleicht zur Verdammnis gelangen würde.

Gott beschneidet auf diese Weise nicht den freien Willen des Menschen. Er kommt ihm damit lediglich zuvor.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
5423 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Januar 2012, 09:54:39
von Admin
2 Antworten
7811 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Juni 2012, 16:29:39
von Winfried
26 Antworten
26711 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. April 2013, 18:45:15
von Verena
1 Antworten
3366 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. März 2017, 22:46:43
von Seelchen 111
0 Antworten
2459 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. August 2017, 09:39:52
von Baden-Württemberg


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW