Autor Thema: Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus  (Gelesen 36137 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

KleineSeele

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #30 am: 11. Juni 2011, 14:08:27 »
Ich hoffe innig auf dieses Gebet, besonders für eine junge Mutter, die (psychisch krank) sich selbst umgebracht hat und dann bin ich draufgekommen, dass sie nicht einmal getauft war. Am Dienstag ist das Begräbnis.
Vielleicht könnt ihr mir beten helfen, ihr Name ist Esther.

Anemone

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #31 am: 11. Juni 2011, 14:14:43 »
Liebe Kleine Seele,

ich werde für die junge Mutter Esther beten.

Gottes Segen

Anemone

KleineSeele

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #32 am: 11. Juni 2011, 14:43:00 »
Vergelt´s Gott!
Diese junge Frau war meine Mitschülerin in der Abendschule, ich mochte sie sehr gerne. Es war für mich schon so schlimm, dass sie Selbstmord verübt hat, als ich erfahren habe, dass sie nicht getauft war, brach meine Hoffnung fast zusammen.
Aber ich will hoffen wider aller Hoffnung.
Ich hoffe auf das unendliche Erbarmen unseres Herrn Jesus Christus. Oh, mein Jesus, Barmherzigkeit!

CSPB

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #33 am: 11. Juni 2011, 16:50:40 »
KleineSeele,

...dann ist das Gebetsanliegen auf der HP wohl von dir?

Ich finde es immer extrem traurig, so etwas zu lesen. Was treibt einen Menschen, besonders eine Mutter dazu, so etwas zu tun?

Ich bin davon überzeugt, dass Gott selbst Gebete, die zu spät gemacht werden mitrechnet. Wie wäre es sonst um seine Barmherzigkeit bestellt, wenn er sie zwar voraussehen aber nicht zählen würde. Ich denke da darf man hoffen. Ich werde auch beten, bzw. habe auch schon gebetet, wenn das Gebetsanliegen vom 4.6. auf der HP von dir war.


O Herr, gib der Esthers Seele die ewige Ruhe.

Und das ewige Licht leuchte ihr.

Lass sie ruhen in Frieden.

Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir:
Herr, höre meine Stimme!
Wende dein Ohr mir zu,
achte auf mein lautes Flehen!
Würdest du, Herr, unsere Sünden beachten,
Herr, wer könnte bestehen?
Doch bei dir ist Vergebung,
damit man in Ehrfurcht dir dient.
Ich hoffe auf den Herrn, es hofft meine Seele,
ich warte voll Vertrauen auf sein Wort.
(Psalm 130)


CSPB

Anemone

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #34 am: 11. Juni 2011, 17:32:32 »
Liebe Kleine Seele!

Das tut mir so leid. Ich werde in diesen Tagen für die Familienangehörigen der Verstorbenen beten, sie brauchen unsere Gebete. Auch für Dich werde ich beten! Hoffe auf den Herrn! Drücke dich an die Mutter Gottes, sie wird Dich trösten!

Weil Du den Barmerzigen Jesus so liebst werde ich den Barmherzigkeitrosenkranz beten. Jesus, lässt uns nie allein! Gerade im tiefsten Leid ist Jesus bei uns!

Gott segne Dich!

Anemone

KleineSeele

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #35 am: 11. Juni 2011, 21:24:30 »
Ja, dieses Gebetsanliegen auf der HP ist von mir. Vergelt`s Gott!

Luis

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #36 am: 13. Juni 2011, 23:34:47 »
Für diejenigen, die gut Englisch können, können das Tagebuch der Schwester Faustyna hier umsonst als PDF Datei herunterladen:
http://www.basilica.org/pages/ebooks/St.%20Faustina-Divine%20Mercy%20in%20my%20Soul.pdf

« Letzte Änderung: 14. Juni 2011, 00:53:11 von Luis »

Anemone

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #37 am: 06. September 2011, 18:15:56 »
In der Kirche des kleinen Dorfes Surmanci, nicht weit weg von Medjugorje, gibt es eine wundersame Ikone des barmherzigen Jesus.

Im Jahre 1990  war diese Ikone in der Kirche der göttlichen Barmherzigkeit in Trient. Dort ist Ugo Festa auf wundersamer Weise geheilt worden.

Ugo Festa ist im Jahre 1951 geboren und im jungen Alter an Multiple Sklerose erkrankt. Es folgen weitere, schwere „ Kreuze „ : mit knapp 30 Jahren erkrankt er an Muskelschwund und an Epilepsie. Anschließend verkrümmt sich die Wirbelsäule und er leidet jeden Tag an Krampfanfaellen. Er ist an einem Rollstuhl „ festgenagelt „. Seine Lage ist hilflos, dass sogar die Ärzte nicht helfen können. Deshalb rebelliert Ugo gegen Gott, begreift aber gleichzeitig,
dass ihm nur eines übrig bleibt : beten und Gott anrufen ! Dann unternimmt er am 28. April 1990 eine Pilgerfahrt nach Rom. Man stellt ihn Mutter Teresa vor, die genau in dieser Zeit in Rom weilt. Sie tröstet und streichelt ihn. Man schlägt ihm vor, in Trient in die Kirche der göttlichen Barmherzigkeit zu gehen, um dort zu beten. Er willigt aber nicht ein. Danach gibt ihm eine Schwester der Pilgergruppe  5 Bilder der göttlichen Barmherzigkeit und eine Medaille dieser Ikone. Am nächsten Tag begleitet man Ugo zur päpstlichen Audienz in die Aula Nervi Halle. Er trägt die Medaille um den Hals und hat das Bild der göttlichen Barmherzigkeit in der Hand, um alles vom Papst segnen zu lassen. Er ist etwas verlegen und fühlt sich unwürdig, da sein Leben nicht das, eines „ Heiligen „ gewesen ist. Auf der Treppe von Sankt Peter geht Papst Johannes Paul II an ihm vorbei, schaut ihn an, bleibt stehen, segnet das Bild und fragt den leidenden Mann: „ wie geht es dir ? „  Ugo gibt in diesem Moment seinem ganzen Leid Ausdruck und antwortet voll von seiner inneren Rebellion mit einem lauten Weinen.

Der Papst hört ihm zu, lächelt ihm zärtlich  an und sagt zu ihm : „ aber wie kannst Du nur so traurig sein, wo du doch den barmherzigen Jesus in deinen Armen trägst ?  Vertraue dich ihm ganz an und  bete zu meiner Schwester Faustina.

 



Jesus, ich vertraue auf dich!

Ugo hörte auf die Worte des Heiligen Vaters. Etwas  hat sich in ihm verändert. Er entschließt sich, nun doch nach Trient, in die Kirche der göttlichen Barmherzigkeit zu fahren. Vor dem Bild Jesus, das dort in der natürlichen Größe verehrt wird, betet er 3 Tage lang. Am 4. Tag geschieht  etwas Unerklärliches und Außergewöhnliches : Ugo bemerkt plötzlich, dass das Bild lebendig wird und dass Jesus ihm tatsächlich die Arme entgegenstreckt. Er spürt, wie sich in seinem Körper Wärme entwickelt. Er steht jetzt aufrecht, die Arme Jesu entgegengestreckt, und ruft ihm zu. Er sieht Jesus mit seinem weißen Kleid in der Luft  schwebend auf ihn zukommen und denkt sich : „ Mein Gott, das ist doch der Mann von Galiläa und er kommt zu mir. „ Er traut seinen Augen nicht, zweifelt, glaubt verrückt geworden zu sein, zu träumen. Dann hört er Jesus folgende klare Worte aussprechen : „ Steh auf und geh !“  Er beginnt zu gehen und augenblicklich verschwinden alle  schweren Krankheiten. Er ist geheilt !  Er fühlt sich sofort völlig gesund wie noch nie zuvor in seinem Leben. Er ist plötzlich ein anderer  Mensch. Um sicher zu sein, dass alles wahr ist, läuft er nach draußen : er ist überglücklich !

Am 19. August kehrt Ugo Festa nach Rom zurück und besucht wiederum eine Papst Audienz. Man fuehrt ihn zum Heiligen Vater. Diesmal kommen ihm nur Freudetraenen. Er erzählt dem Papst von der großen Gnade, die er erleben durfte und bedankt sich bei ihm für seinen guten Rat am 29. April, sich an die göttliche Barmherzigkeit zu wenden.
 Nun beginnt für Ugo ein neuer Lebensabschnitt. Als freiwilliger Krankenpfleger reist er nach Indien und Afrika und hilft dort den Mutter Teresa Schwestern. Er schenkt sein Leben bis zu seinem Tod am 22, Mai 2005 den Notdürftigen und Leidenden.

Das Wunder von Ugo Festa ist in den Akten des Heiligsprechungsprozesses  von Schwester Faustina vermerkt und bestätigt somit auch das geheime Bündnis zwischen Papst Wojtyla und der polnischen Schwester.

Später wird die Ikone in einer Bittprozession für den Frieden, auf Anfrage des Erzbischofs von Split. Mons.Franic, nach Medjugorje gebracht. Hier wird sie zuerst in der Anbetungskapelle aufgestellt  und danach in die Kirche von Surmanci gebracht, wo sie sich noch heute befindet. In dieser Kirche wird nicht nur diese Ikone aufbewahrt sondern auch eine Reliquie von Schwester Faustina.
 
 

Offline Sel

  • *
  • Beiträge: 44
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #38 am: 05. Oktober 2011, 16:16:59 »
Hallo,

ich möchte dieses Bild mit Rahmen zusammen gerne bestellen. Weiß nur nicht wo. ICh habe eins geschenkt bekommen,
möchte nun auch weitere kaufen , um auch sie zu verschenken.

Kann mir da einer helfen? Wie gesagt, direkt mit Rahmen drum herum. Am besten mit Auswahl verschiedener größen.

Vielen Dank!


Anemone

  • Gast
Re:Das Gnadenbild des barmherzigen Jesus
« Antwort #39 am: 05. Oktober 2011, 21:22:46 »
Lieber Sel,

ich werde demnächst schauen ob ich zu einer Bildquelle komme.

Gottes Segen

Anemone

                                                   
                       
                           EINIGE ERKLÄRUNGEN ZUR SYMBOLIK DER IKONE

Die Ikone stellt die Geste Jesu dar, der sich inmitten „des Ortes, wo sich die Jünger aus
Angst vor den Juden versammelt“ und versteckt hatten (Joh 20,19). Hierher kommt der
auferstandene Herr. Die Zeichen der Auferstehung Jesu sind sein leuchtendes Gewand,
die Hände, die Brust, die Füsse durchbohrt. Die verschlossenen Türen dagegen sind die
Zeichen der Angst der Jünger, des Nebels in ihren Herzen. Auf dem Teil im Schatten
(dem Glauben) sind vorn die Worte an Sr. Faustina geschrieben: „Jesus, ich vertraue
auf Dich“ und „Mein Friede sei mit Euch“. Jesus trägt ein weisses, vergoldetes Gewand
(bedeutet Ehre auf ewig): er hat eine lange Tunika (bedeutet seine gerechten Taten),
die linke Schulter ist bedeckt vom Mantel (stellt den Pilger, den Messias, dar), die
rechte trägt eine goldene Stola (bedeutet dass seine Aufgabe erfüllt ist). Die Lenden
sind gegürtet von der Priesterstola (Er ist der einzige, der ewige Priester); das Schwarz,
das seine Figur umgibt, versinnbildet das Göttliche Dunkel, das Geheimnis Gottes, das
sich dem Menschen offenbart ohne sich je zu erschöpfen, das Gold stellt die Ewigkeit
Christi dar. Die Linke weist hin auf Seine Barmherzigkeit, die aus der durchbohrten
Seite quillt, die Rechte auf Seine Auferstehung am dritten Tag. Auf der Stirn trägt er
ein „Tau“, Symbol des Lebens, das Zeichen für alle, die zu Ihm gehören. Das Dreieck
im Quadrat der Türe ist von Strahlen gebildet, die das Geschenk des Heiligen Geistes
ausdrücken. Der Punkt in der Höhe bedeutet unsere Auferstehung mit Christus, das ist
unsere Verklärung ihn Ihn hinein, die wir durch den Willen des Vaters gerufen sind.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
6887 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Mai 2011, 23:54:29
von Hemma
0 Antworten
2282 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. September 2013, 09:45:36
von Hildegard51
0 Antworten
2891 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Januar 2014, 10:17:40
von Hildegard51
0 Antworten
726 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Februar 2018, 10:27:27
von Saria
WEIHEAKT AN DEN BARMHERZIGEN JESUS

Begonnen von Römisch-katholisch Barmherzigkeit

0 Antworten
1100 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Januar 2019, 09:07:33
von Römisch-katholisch

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW