Autor Thema: Anti-Homo-Gesetz: Intoleranz oder gesunder Menschenverstand?  (Gelesen 10116 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nightrain

  • Gast
Antw:Anti-Homo-Gesetz: Intoleranz oder gesunder Menschenverstand?
« Antwort #7 am: 25. September 2014, 16:17:56 »
Dir ist hoffentlich bewusst dass deine Aussagen wenigstens diskriminierend und im Sinne einer Beleidigung strafrechtlich relevant sein können.

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 401
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Anti-Homo-Gesetz: Intoleranz oder gesunder Menschenverstand?
« Antwort #8 am: 25. September 2014, 19:43:25 »
In etwa wie die Gesetze im 3 Reich würde mich auch sowas nicht moralisch treffen , auf diesen Niveau befinden wir uns leider in Deutschland.

Homosexuell erkrankten Menschen wird Hilfe verwährt aus Ihrer seelischen Krankheit einen Ausweg zu finden , sie werden sogar noch darin bestärkt dieser nachzugeben. Die wahren Verbrecher sitzen also wo anders. Nur weil man in Deutschland Gottes Gebote nicht mehr akzeptiert und die Wahrheit verfolgt muß ich keine Angst haben , der Herr wird mich beschützen.

Nightrain

  • Gast
Antw:Anti-Homo-Gesetz: Intoleranz oder gesunder Menschenverstand?
« Antwort #9 am: 26. September 2014, 00:31:52 »
Du schiebst tatsächlich Gott vor dich für deine menschenverachtenden Äusserungen zu beschützen ? Was noch ausser Homophobie ? Antisemitistische Tendenzen hast du an anderer Stelle ja auch schon gezeigt. Ist das dein Verständnis von Jesus und der christlichen Lehre ?

Verachtung für alle die nicht denken wie du ?

Offline DerFranke

  • .
  • ***
  • Beiträge: 401
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Anti-Homo-Gesetz: Intoleranz oder gesunder Menschenverstand?
« Antwort #10 am: 26. September 2014, 10:41:05 »
Was soll daran menschenverachtend sein homosexuellen einen Ausweg aus Ihrer seelischen Krankheit zu ermöglichen ?

Gott hat keinen Mann und keine Frau   homosexuell geschaffen oder keinen Mann/Frau in den falschen Körper gesteckt.  Leider liegt bei homosexuellen auch teilweise fremdverschulden vor , da man sie nicht in Ihrer dem jeweiligen Geschlecht zugehörigen Rolle gefördert hat.  Daher erachte ich die Förderung / Anerkennung von homosexualität als Normalität  als eine seelische Vergewaltigung des Nächsten.

Ich habe selbst zwei homosexuell erkrankte in meiner Umgebung. In meiner Verwandtschaft ist dies eine Person , wo offenbar der Vater immer von der Mutter schlechtgemacht und seiner Rolle als Familienoberhaupt enthoben wurde. Dieser Mann konnte dann selbst nicht die Verantwortung für eine Familie übernehmen und gab sich homosexuellen umtrieben hin.

Das zweite Beispiel ist ein studienkollege und bekannter , welcher ähnliche Probleme mit Vater & Mutter hatte.  Unerfüllte Liebe zum Vater und Hass auf die Mutter.   Diese Person wünscht sich nichts sehnlicheres als aus der homosexuellen erkrankung der Seele zu entkommen.  Das Seelenheil , also die vollständige Heilung der Seele.
Dies hat er mir immer wieder bestätigt und je mehr er sich den homosexuellen Umtrieben hingegeben hat desto mehr hat er seine innere leere bemerkt.

Diesen Menschen sollte ein Ausweg geboten werden . Man sollte sie darin fördern den Weg aus der Homosexualität zu finden damit sie mit Gottes Hilfe ein glückliches Leben führen können.

Das hat nichts mit den von dir genannten Vorwürfen gemein. Nur weil wir in einem Staat leben der die Heilung der Seele nach Gottes Heilsplan missbilligt , dafür Gesetze erlässt um diese auch noch zu Verfolgung , sind deswegen nicht gleich die Vorwürfe richtig. Es gibt genug ex-homosexuelle welche Zeugnis von Ihrer Heilung ablegen , die sie mit Hilfe von Jesus Christus erfahren haben.

Menschenverachtend handel eher die Person welche das Seelenleben des nächsten vernichtet mit Hilfe von frühsexualisierung , teuflischer Musik , förderung sexuelle abartiger und geschlechtsfremder Handlungen , reduzierung des Menschen auf eine Maschine zum Zweck der Aufgabenerfüllung , suche des weltlichen Heils in Bildung , Geld , Scheinwelten der Anerkennung.  Oftmals kann es vorkommen das Menschen solche Umtriebe nur deshalb unterstützen damit sie sich nicht der Wahrheit über ihr eigenes Leben stellen müssen.


Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Anti-Homo-Gesetz: Intoleranz oder gesunder Menschenverstand?
« Antwort #11 am: 26. September 2014, 16:22:34 »
Hallo,

Nun ergreife ich die Feder als christlicher Arzt um manches richtig zu stellen: Homosexualität ist keine Krankheit, weder physisch noch psyschich. Es ist die Folgeerscheinung bei jungen Mânnern von verschiedenen Faktoren:
1/ es findet im embryonalen Zustand im Mutterleib eine Prägung des Gehirns statt, durch ein Hormon was aus einem weiblichen Gehirn, ein männliches Gehirn macht mit all seinen Kennzeichen. Leider findet bei manchen Müttern diese Prägung mangels des Hormons nicht genügend oder gar nicht statt so dass der Geborene mit einem eher weiblich geprägten Gehirn zur Welt kommt. Das alleine macht aber noch keinen Homosexuellen aus ihm. Man hat festgestellt dass dies hâufiger der Fall ist bei Jungens die bereits 2 oder 3 Brüder haben und man geht davon aus dass ein Antikörper im Spiel sein muss der diesen Botenstoff bei mehreren Schwangerschaften von Jungens hemmt.
2/ nun kommt die Erziehung auf den Plan: wird der Junge eher wie ein Mâdchen erzogen, werden diese Prägungen im Mutterleib wirksam. Ist das Gehirn männlich geprägt, so wird das kleine Kind eher mânnliche Spiele bevorzugen. Ist es aber weiblich geprägt, so wird es auch mit weiblichen Spielen seine Freude haben. Das aber allein reicht wieder nicht aus!
3/ jetzt kommt der Vater im Spiel: kümmert der Vater sich genügend um das Kind, wird dieser Junge, auch weiblich geprägt, sich den Vater zum Vorbild nehmen und ihn in all seinen Verhalten nachahmen, ebnefalls im sexuellen Verhalten. Dies erklärt auch wieso manche Männer bisexuell veranlagt sind.
4/ Ist der Vater aber nicht vorhanden, oder wird er von der Mutter ausgeschaltet in der Erziehung, oder massregelt der Vater den Jungen zu streng, so kann es vorkommen dass der weiblich geprägte Junge sich die Mutter als Vorbild nimmt und auch sexuell sich so von klein an orientiert, ES SEI DENN er hat ein gesundes männliches Freundesumfeld von klein an das ihn zu mânnlichen Verhaltensmustern anregt. Dann wird der junge heterosexuell mit latenter Homosexualität.
Das zunehmen von der Anzahl Homosexuellen kann nur so erklärt werden. Wäre ein Gen verantwortlich, würden die Homosexuellen aussterben da sie sich nicht fortpflanzen könnten. Es müssen schon mehrere Faktoren im Spiel sein sonst ist es unmöglich zu begreifen wie ein Mensch homosexuell wird. Denn er wählt sich diese Lage nicht, er wird so mit einer potentiellen Veranlagung geboren und dann müssen Umfeldfaktoren so eintreten dass aus der potentiellen Veranlagung ein Verhaltensmuster wird. Diejenigen die von sich behaupten geheilt worden zu sein, sind im Grunde Bisexuelle die sich unter Einfluss moralischer Eindrücke zur Heterosexualität hin bewegt haben, ohne aber das homosexuelle Muster vollkommen aufgegeben zu haben, denn dies ist ihnen unmöglich. Soweit der Stand der heutigen Forschung.
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Andrea a. dem Schwarzwald

  • ***
  • Beiträge: 227
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Anti-Homo-Gesetz: Intoleranz oder gesunder Menschenverstand?
« Antwort #12 am: 23. Mai 2017, 18:41:42 »
Die seelische Krankheit der Homosexualität kann natürlich geheilt werden.  Dazu kann man sich speziell darüber Informieren wenn man Google bemüht wie  ex-Homosexuelle zu Jesus Christus gefunden haben und dabei Ihre Heilung erfahren haben.

Sie sind mittlerweile glücklich und geben von Ihrer seelischen Heilung Zeugnis ab.

Nicht nur die seelische Krankheit der Homosexualität kann geheilt werden, auch die sexuelle Neigung ist überwindbar, nur will einem ein Großteil der Gesellschaft das Gegenteil ausreden, und diese Ansicht findet man auch bei vielen Christen, selbst bei kath. und evang. Priestern, was mich sehr enttäuscht. Es gibt genug Zeugnisse von Heilungen, ich habe mich lange und ausführlich mit diesem Thema beschäftigt, und all diese Zeugnisse geben auch Hoffnung. Nur, wenn die Gesellschaft und auch viele Christen Homosexualität tolerieren und sie nicht veränderbar glauben, wie soll dann ein Homosexueller, der sich verändern will und nicht glücklich ist, den Mut zur Veränderung finden. Sie wird ihm ja regelrecht abgesprochen, und es wird ihm vermittelt: "Du musst so bleiben, wie Du bist!" Dennoch hat in allem Gott das letzte Wort, und für Gott sind alle Dinge möglich, auch dass er einem Suchenden hier den Weg weist und ihm schenkt, was er zum Heil braucht.

 ;kreuz+ ;gggds

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
4 Antworten
4299 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Februar 2013, 17:55:57
von M.T
0 Antworten
3037 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Juni 2012, 15:03:47
von velvet
2 Antworten
3413 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 12:29:16
von Joel
4 Antworten
4524 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Juli 2013, 09:01:01
von Jesod
0 Antworten
836 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. Juli 2017, 13:18:07
von Mary


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW