Autor Thema: WIE GEHT KATHOLISCH HEUTE?  (Gelesen 3089 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5818
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
WIE GEHT KATHOLISCH HEUTE?
« am: 26. Februar 2012, 18:33:55 »
Typisch katholisch ist zum Beispiel: freitags kein Fleisch, sonntags zur Kirche. Namenstag feiern, Rosenkranz beten. Weihwasserbecken und Schutzengelbild im Schlafzimmer. Reliquien- und Herz-Jesu-Verehrung. Aber gibt es tatsächlich noch einen "katholischen Lebensstil"?


Wie geht katholisch heute? Die Frage warf dieser Tage Bayerns Katholische Akademie auf. Fürwahr eine spannende Frage. Denn die eine Fraktion sagt: Das Katholische muss wieder sehr viel stärker betont werden. Unbedingte Papsttreue ist nötig, die Kirchengebote und die Vorgabe des Katechismus müssen beachtet werden, es muß wieder mehr gebetet und gebeichtet werden. Manche wollen sogar hinter das Zweite Vatikanische Konzil zurück

OHNE REGELN UND RITEN KEIN ZUSAMMENHALT

Die andere Fraktion findet: das Katholische bloß nicht zu sehr betonen! Denn auf das Christliche kommt es an. In der Kirche muß mehr Freiheit herrschen, mehr Demokratie und Gleichberechtigung.
Einengende Normen und Gebote und veraltete Riten sind verzichtbar. Manche wünschen sich ein neues Konzil, um die Kirche von Grund auf zu modernisieren.

Der Großteil der Katholiken, die eine lebendige Beziehung zu ihrer Kirche pflegen, neigt weder der einen noch der anderen Seite eindeutig zu. Viele erinnern sich beispielsweise daran, dass sie nicht nur selbstverständlich sonntags zur Messe mussten, sondern auch zur Teilnahme an diversen Andachten und Prozessionen gezwungen wurden oder dass allzu rigide moralische Vorschriften das Leben schwermachten. Dass es im Glaubensalltag heute weniger streng und formalistisch zugeht, empfinden sie als Segen - aber das heißt ja noch lange nicht, dass die totale Laxheit Einzug halten darf. Würden Regeln und Riten abgeschafft, ginge schließlich unweigerlich der Zusammenhalt verloren.

"Ohne verbindende und verbindliche Formen verliert der Glaube seine Gestaltungskraft", schreiben Andrea Knapp und Melanie Wolfers in ihrem erfrischenden Buch "Glaube, der nach Freiheit schmeckt". Und weiter: "Es braucht feste Bräuche, Sprachregelungen, Riten und Feste gegen den Gedächnisschwund der Geschichte."

Sicher, Traditionen können mit der Zeit auch verkalken und versteinern. "Um dem zu wehren, erfindet die Kirche im Lauf ihrer Geschichte durch den frischen Wind des Heiligen Geistes ständig neue Traditionen", betonen Knapp und Wolfers.

ES LOHNT SICH, NACH DEM TIEFEREN SINN ZU FRAGEN

Und kein Zweifel: Da hat sich in zwei Jahrtausenden Kirchengeschichte ein großer Schatz angesammelt. Wer einen "katholischen Lebensstil" anstrebt, kann aus diesem Reichtum schöpfen - er findet Anregungen für ein erfüllendes Glaubensleben in Hülle und Fülle.

Und die Vorschriften? Normen, um Jesus-Wort ein wenig abzuwandeln, sind für die Menschen da, nicht die Menschen für die Normen. Wenn also Gebote dazu dienen sollen, bei der Lebensgestaltung zu helfen, ist es ausgesprochen unklug, sie vorschnell und pauschal abzutun. Es lohnt sich, ernsthaft nach ihrem tieferen Sinn zu fragen. Dabei kann sich herausstellen, dass sie durchaus tauglich sind für einen "katholischen Lebensstil".

Hubert Büker
neue KIRCHEN ZEITUNG
« Letzte Änderung: 26. Februar 2012, 20:28:53 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
6 Antworten
4161 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2012, 23:42:59
von Gine
11 Antworten
10011 Aufrufe
Letzter Beitrag Heute um 18:26:15
von Hildegard51
1 Antworten
3657 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Februar 2012, 23:04:31
von Laus Deo
2 Antworten
5980 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. April 2012, 13:50:31
von _Chris_
2 Antworten
268 Aufrufe
Letzter Beitrag 22. Mai 2019, 18:27:20
von Im Dienst der Wahrheit

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW