• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 229089 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #105 am: 23. Mai 2012, 10:26:24 »
Liebe Leser/innen!

Ich hatte um Erklärung dieser Bibelstelle ersucht, außer Marcel hat sich niemand gemeldet.
Hier nochmals die Worte aus dem Buch der Sprichwörter.

Liebe Leser/innen!

Was bedeuten diese Worte aus der Hl. Schrift?
(Bitte keine Internetrecherchen hier einstellen)

22 Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege, vor seinen Werken in der Urzeit;
23 in frühester Zeit wurde ich gebildet, am Anfang, beim Ursprung der Erde.
24 Als die Urmeere noch nicht waren, wurde ich geboren, als es die Quellen noch nicht gab, die wasserreichen.
25 Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln wurde ich geboren.
26 Noch hatte er die Erde nicht gemacht und die Fluren und alle Schollen des Festlands.
27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, als er den Erdkreis abmaß über den Wassern,
28 als er droben die Wolken befestigte und Quellen strömen ließ aus dem Urmeer,
29 als er dem Meer seine Satzung gab und die Wasser nicht seinen Befehl übertreten durften,
30 als er die Fundamente der Erde abmaß, da war ich als geliebtes Kind bei ihm. Ich war seine Freude Tag für Tag und spielte vor ihm allezeit.
31 Ich spielte auf seinem Erdenrund und meine Freude war es, bei den Menschen zu sein. (Spr 8, 22,31)

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline boettro

  • *
  • Beiträge: 21
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #106 am: 23. Mai 2012, 16:18:28 »
Ich glaube nicht mehr an die Echtheit dieser Offenbarungen. Ich habe viel und innig Gebetet, nachdem mir Zweifel kamen.
Gott schenkte mir durch seine Weisheit die Erkenntnis, das diese Botschaften der Warnung nicht von ihm kommen. Ich kann jedem nur empfehlen Gott um die Gnade der Weisheit zu bitten! Der Schein kann auch trügen! Der Teufel ist sehr listig, wenn er Gläubige zu Ködern versucht, dann bestimmt mit bis zu 90% von Dingen die sich als wahr und gut anhören um Zustimmung zu erhalten, damit er als Engel des Lichts erscheinen kann. Die 10% sind dann die Irreführende Täuschung!

Es gibt eindeutige Irrtümer und widersprüchliches in den Botschaften, ich nur auf diese Seite hinweisen!

.............................................
« Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 16:26:07 von boettro »

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #107 am: 23. Mai 2012, 17:10:11 »
Nunja das meiste was dieser Jear-Schearub da auf seine Webseite schreibt kann man ja einfach beim durchlesen der Botschaften sogar widerlegen wenn man die muße dazu hat.  Diese Person ist ein Hetzer und interpretiert eigenwillig seine eigenen geistigen Ergüsse in die Botschaften , man kann fast schon sagen das er dies auf eine bewusst bösartige Art und Weise vollbringt , oder er ist einfach nur blind.

Wenn ich mir das ganze einfach nur mal 10 Minuten durchlese und der Reihe durchgehen würde

"Besondere Kritik - ausgewählte Zitate:"
der einfacheit halber poste ich immer nur die Nr. zur Kritik und meine Antwort

1.  Also für mich geht aus diesem Text weder hevor das es sich um 1 Buch oder um mehrere handelt. Man sagt ja schließlich auch das 1 Buch Mose
    usw. weil man die einzelnen Werke auch getrennt nennen kann, später erfolgte dann die Nummerierung
2. Mit dem Opfer is die Verfolgung gemeint die die Seherin während dieser Zeit erleiden muß , wie auch andere Seher wird sie natürlich angegriffen ,
    verspottet , erniedrigt aber wenn sich keiner dazu bereit erklärt dies zu erdulden hätte die Welt nie eine Botschaft empfangen von irgendwem.
    Selbst die Seherkinder in Fatima , Garabandal sind ja verfolgt woden und mussten sich harter Drangsal ausgesetzt sehen als man Sie befragte
    Das damit eine Miterlöserin gemeint ist bleibt der Phantasie des Blogbetreibers überlassen , die nirgendwo bestätigt wird.
3. Alle anderen haben davor gewarnt , diese sagt nun "es ist soweit" , also ist sie der Logik entsprechend die wahre Entzeitprophetin
    wenn man davon ausgeht die Botschaften sind echt. Da Gott wenn er sie gegeben hat , wohl davon ausgeht ^^ wieder nur ein gelabert.
4.  Vollkommener Quatsch auch in später kirchlich anerkannten Botschaften wurde gesagt die kirche wird sie nicht anerkennen.
    Garabandal , Heroldsberg sind auch nicht anerkannt. In anderen Botschaften erfolgte die Anerkennung erst im Nachhinein.
    Gott respektiert auch den freien Willen.  Der Blogbetreiber ist sich wohl nicht darüber im klaren , dass Gott , Jesus eine höhere AUtorität haben
    als Bischöfe und sogar der Papst.  Der Papst ist sich dessen aber im klaren ;)
    Wäre ich nun böswillig könnte ich nun mit der selben Schlangenzunge argumentieren , aber wenn der Papst sagt.... dann ist der Blogbetreiber
    ja ein Kirchenfeind ^^
5.Quatsch die Warnung sagt voraus das ein falscher Papst den Stuhl in Rom besetzen wird , außerdem sagt sie auch das dann wieder ein guter Papst
   herschen wird und wir den schlechten an der Veränderung der Glaubenslehre erkennen werden. Die Kirche ist nicht das Papsttum und die Glaubensgrundlage sind immer noch die Gebote , Dogmen und diese sollen nicht überwunden werden , genauso wie das Opfer Jesus niemals
   beseitigt werden kann. Wenn der Blogbetreiber daraus schließt das hier der Papststuhl nicht in falsche Hände geraten kann bzw. Rom nicht
   an den Antichristen fallen könnte Frage ich mich dann wie es den Napoleon dann geschafft hat den Papst gefangen zu nehmen  oder die
   ganzen Gegenpäste überhaupt existieren konnten.
6. Lächerlich , wenn man die Aufrufe liest treu zum papst zu stehen bzw. für Bene zu beten. Wie der Blogbetreiber daraufhin kommt die Sakramente
    wären dadurch ungültig wenn Rom unter Fremdherschaft gerät bleibt wohl auch ein Geheimnis seines Gehirns.
7.  Ja dann unterstellt der Bloqbetreiber hier aber auch im Umkehrschluss die kath. Kirche hätte früher Botschaften anerkannt in dem z.B
     die Priester zur Bekehrung aufgerufen wurden und damit einen Irrtum begangen.


Man kann hier eigentlich endlos weitermachen ^^ jedoch für eine qualifizierter Widerlegung ist mir meine Zeit ehrlich gesagt zu kostbar.
Würde der Blogbetreiber diese Argumentationslinie an die Bibel anlegen , könnte er somit die komplette Bibel auseinandernehmen.
Wie sagte unser papst es ist falsch Sätze aus dem Zusammenhang zu nehmen und diese alleine stehen zu lassen, weil man dann dem Gesamtwerk
einen neuen Sinn geben würde.

Man kann ja mal ´versuchen die wirre Argumentation des Blogbetreibers auf die Bibel anzuwenden

.... sie werden des Todes sterben. 

Selbst wenn ich den ganzen Satz nehme würde dies aus dem Kontext gerissen ein vollkommen falsches Bild ergeben. Der Blogbetreiber würde
nun folgendes schreiben "Oh schau her sie sterben des Todes , da steht aber nix von der Hölle , also falschaussage"

Oder wenn man das Alte und das Neue Testament hernimmt und mal Jesus bissl ausblendet wieviele Sachen könnte man da raussuchen
und sagen "Oho Widerspruch" , das Gott einen neuen Bund geschlossen hat müsste man dabei zwar ignorieren aber sowas fällt
anscheind gar nicht so schwer

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #108 am: 23. Mai 2012, 21:46:07 »
Hallo liebe Mitchristen,

Wer kann von sich behaupten 100%tig sagen zu können das "die Warnung" echt ist oder ein Fake?
Ich glaube im jetzigen Stand der dinge NIEMAND denn der Sinn dieser Warnung, ist eben uns , wie Johannes der Täufer, auf die Warnung vorzubereiten!

Wer kann sagen dass all das eintreffen wird was vorausgesagt wird?
Niemand denn ausser der Seherin ist niemand so in Kontakt mit Jesus dass er eine Bestätigung der Wahrheit dieser Botschaften erhalten wird.

Also halte ich es wie damals Paskal, bei seiner Herausforderung:

Entweder es stimmt alles was in der Botschaft steht, ich halte mich dran und wenns eintritt bin ich der Erlöste durch Gottes Wort!

Oder die Botschaften sind erfunden, sind aber von solcher spirituellen Güte, dass sie mir ein Leitfaden sind in dieser verirrten Welt, und wenns ein Fake war, dann habe ich aber auch gar nichts verloren: ich habe mehr als gewohnt gebetet, bin mehr zu den Sakramenten gegangen, habe mich mehr mit der BIbelbefasst, habe Nächstenliebe ausgeübt, habe meinen Feinden verziehen,habe Busse getan und bebeichtet,  habe Nahrungsmittel im Überfluss so dass ich sie an Arme weitergeben kann, im grossen Ganzen glaube ich dass ich ein wenig heiliger geworden bin.

Denn die Botschaften führen mich bis heute zu Gott hin, und nicht von ihm weg, machen mich besser und liebenswürdiger, weniger nachtragend und vorsichtiger.

Ich werde also so oder so NICHTS VERLOREN HABEN sondern im GEGENTEIL in Gottes Augen wahrscheinlich gewonnen haben.

So werde ich es weiter mit der Warnung halten, und sollte eines Tages das Ganze als eine Täuschung auffliegen, so bin ich demütig genug, so hoffe ich, darüber lachen zu können;
Doch der Ernst der jetzigen Weltlage stimmt mich dazu ein den Ermutigungen der Warnung als Leitfaden für mein Leben zu folgen.

In caritas Christi

Burnouted
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Botschafter

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #109 am: 23. Mai 2012, 22:54:17 »
"Die Warnung" ist Menschenwerk.

Dort steht nichts, was wir nicht eh schon wissen...?

Der Teufel will das Böse und bewirkt das Gute. So seh ich's.

LG  Markus
« Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 22:55:54 von Botschafter »

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #110 am: 24. Mai 2012, 19:59:11 »
Hallo hiti,

deine Frage:
Liebe Leser/innen!

Was bedeuten diese Worte aus der Hl. Schrift?
(Bitte keine Internetrecherchen hier einstellen)

22 Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege, vor seinen Werken in der Urzeit;
23 in frühester Zeit wurde ich gebildet, am Anfang, beim Ursprung der Erde.
24 Als die Urmeere noch nicht waren, wurde ich geboren, als es die Quellen noch nicht gab, die wasserreichen.
25 Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln wurde ich geboren.
26 Noch hatte er die Erde nicht gemacht und die Fluren und alle Schollen des Festlands.
27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, als er den Erdkreis abmaß über den Wassern,
28 als er droben die Wolken befestigte und Quellen strömen ließ aus dem Urmeer,
29 als er dem Meer seine Satzung gab und die Wasser nicht seinen Befehl übertreten durften,
30 als er die Fundamente der Erde abmaß, da war ich als geliebtes Kind bei ihm. Ich war seine Freude Tag für Tag und spielte vor ihm allezeit.
31 Ich spielte auf seinem Erdenrund und meine Freude war es, bei den Menschen zu sein. (Spr 8, 22,31)

Hermann

Meine Antwort:
Es wir in diesen Worten aus der HL.Schrift vom
Heiligen Dreifaltigen Gott gesprochen.
Gott Vater
Gottes Sohn (Jesus)
Und Gott heiliger Geist.
 ()*kjht545
m.Gerhard

velvet

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #111 am: 24. Mai 2012, 22:23:14 »
Hallo Hiti,

Was bedeuten diese Worte aus der Hl. Schrift?
(Bitte keine Internetrecherchen hier einstellen)

22 Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege, vor seinen Werken in der Urzeit;
23 in frühester Zeit wurde ich gebildet, am Anfang, beim Ursprung der Erde.
24 Als die Urmeere noch nicht waren, wurde ich geboren, als es die Quellen noch nicht gab, die wasserreichen.
25 Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln wurde ich geboren.
26 Noch hatte er die Erde nicht gemacht und die Fluren und alle Schollen des Festlands.
27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, als er den Erdkreis abmaß über den Wassern,
28 als er droben die Wolken befestigte und Quellen strömen ließ aus dem Urmeer,
29 als er dem Meer seine Satzung gab und die Wasser nicht seinen Befehl übertreten durften,
30 als er die Fundamente der Erde abmaß, da war ich als geliebtes Kind bei ihm. Ich war seine Freude Tag für Tag und spielte vor ihm allezeit.
31 Ich spielte auf seinem Erdenrund und meine Freude war es, bei den Menschen zu sein. (Spr 8, 22,31)

Auf Deine Frage:

Ich denke es ist Jesus Christus als Teil der Dreifaltigkeit!

velvet

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
21 Antworten
30166 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
19416 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4949 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
2360 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA
3 Antworten
2509 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW