• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 229093 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #119 am: 27. Mai 2012, 15:15:57 »
Lieber hiti ,
oft ist das was ich denke nicht richtig ist schon klar.

Aber wenn du mich so direkt Fragst :
Warum verharrst du so darauf, dass die Verse dem Dreifaltigen Gott gelten?

Will ich dir direkt antworten.
Weil die Verse über den dreieinigen Gott handeln !

Man könnte ja sagen es sind die Engel aber das ist keine Peron.
Ich bin gespannt auf deine  überzeugenden  Argumente
In Freundschaft u. Frieden
 ()*kjht545
m.Gerhard




Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #120 am: 27. Mai 2012, 16:11:31 »
Hallo ihr lieben Mitchristen,

Um noch mal generell auf die gesamte Warnung zurückzukommen, möchte ich Folgendes schreiben.
Mir geht es wie vielen von euch, 95 % der Texte sind glaubwürdig und aufklärend, 5% sind verschleiert, verwirrend oder einfach noch nicht verständlich weil wir denn realen Sinn und die Dringlichkeit der gesamtenWarnung vielleicht noch nicht so erfasst haben oder es noch nicht können so dass wir die 5% einfach nicht verstehen können, weil sie und in unser Lebenskonzept nicht passen.
Vielleicht lesen wir die Texte zu oberflächlich und verstehen nicht genug dass seit ihrem Erscheinen wir zu einer vollkommenen Umkehr und Vorbereitung durch Busse, Sühne und Beichte , eine Lebensbeichte, aufgerufen werden um am Tag der Warnung vor Gott und Jesus gerechtfertigt zu sein. Die Botschaften zur Warnung sind ein gesamter Aufruf zur eigenen Umkehr und zum Gebet und Opfer zur Umkehr aller Verirrten, Verstockten und Atheisten. Gott nimmt uns in unsere heilige Pflicht der Barmherzigkeit die unseren ungläubigen Bruder die Warnung überleben lassen wird und uns zur Heiligkeit führen sollte!

NACH 2000 JAHRE DES WARTENS AUF SEINE RÜCKKEHR SOLTE JEDOCH UNS DA NICHT DAS HERZ VOR FREUDE AUS DER BRUST SPRINGEN UND DAS FEUER DER LIEBE GOTTES IN UNS NICHT HOCHLODERN, DASS ES NUN ENDLICH EIN ZEICHEN, WENN AUCH TEILWEISE UNVERSTÄNDLICH, VON GOTT SELBST GIBT DER DAS ZWEITE WIEDERKOMMEN UNSERES HERRN ANKÜNDIGT UND SOMIT DAS MODERNE HEIDENTUM DASS SICH JETZT BREITGEMACHT HAT EIN ENDE FINDET UND WIR IN UNSEREM SCHON ALTEN EINGEFAHRENEN GLAUBEN GANZ UND GAR BESTÄTIGT WERDEN? SOLLTE UNSER LEBEN NICHT EINEN NEUEN AUFSCHWUNG IM GLAUBEN ERLEBEN SO DASS UNSER MUND ÜBERFAUFEN WIRD VON DEM WOVON UNSER HERZ ÜBERFÜLLT SEIN MÜSSTE, NÄMLICH DER FROHBOTSCHAFT DES EVANGELIUMS UND DER SIEG DES HIMMLISCHEN ÜBER DEN MATERIALISMUS?In all dem was ich bis jetzt auf diesem Forum gelesen habe fehlt mir der ansteckende Enthusiasmus in Hinblick auf die Rückkehr des Herrn, auch wenn uns noch eine Drangsal droht?

Ich würde mich freuen einer gruppe Christen zugehören zu können die sich gemeinsam auf diese Wiederkunft und Warnung vorbereitet und freut.

In caritas Christi

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #121 am: 27. Mai 2012, 16:49:20 »
Hallo Burouted,
man kann auch noch weiter ausholen.
Kein Mensch weiß  den genauen Zeitpunkt wann er stirbt.
Und nach dem Tod steht man vorm  Herrn!
Aus diesen Grund ist jede Sekunde Lebenszeit auf Erden so wichtig(keine Trägheit).
Vor der Warnung hat ein Mensch der in enger Gemeinschaft mit Jesus lebt keine Angst.
Denn eine direkte Begegnung mit Jesus in der Eucharistie ist diesen Menschen manchmal
sogar schon täglich zu Lebzeiten auf Erden sicher.
Barmherziger Jesus, aus dir strömt nur Güte.
Vermehre dein göttliches Leben in den Seelen der Priester und Ordensleute, damit sie würdig- aus Liebe – und voll vertrauen alle Werke der Barmherzigkeit verrichten. Lass sie durch Wort und Beispiel
alle Menschen zur Verehrung Deiner göttlichen Barmherzigkeit hinführen.
 ()*kjht545
m.Gerhard

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #122 am: 28. Mai 2012, 13:08:39 »
Ich frage mich was sagt dann diese Botschaft?

Worte Jesu und Mariens aus Marphingen

« Antwort #1 am: Heute um 09:30:48 »

Zitat


Mittwoch den 8. September 1999

Durch Christine

Mein Kind, es ist wahr, es wird keinen 3. Weltkrieg geben. Gott liebt seine Kinder zu sehr. Aber er kommt nicht umhin, sein Strafgericht zu schicken, d.h. dass vorher Dinge geschehen die Zur Heimholung der Seelen dienen. Aber er tut es aus Liebe.

Aber wenn man glaubt, vertraut und Gott liebt, braucht man sich davor nicht zu fürchten
. Es ist alles im göttlichen Plan!

Ihr dürft euch dann alle auf die "neue" alte Welt freuen. Dann nämlich wird es keine Gottlosen mehr geben. Alles wird im Einklang mit den 10 Geboten sein, und das Böse wird es auch eine Zeitlang nicht mehr geben. Habt keine Angst!

Natürlich musste ich in Fatima drohen mit Gottes Strafen, sonst werdet ihr ja nicht wach. aber durch das Gebet wird viel gemindert verschoben und aufgelöst. Habt also keine Angst! Gott möchte nicht eure Vernichtung. Seine Liebe zu euch ist zu groß.
Aber er wird alles tun, das ihr nicht verloren geht.
Ich segne dich, mein Kind.

Aus dem Informationsblatt " Kurzbericht über die jüngsten Ereignisse von Marpingen Nr. 5"

Einmal heisst es, dass es einen 3. Weltkrieg geben wird, einmal wieder doch nicht. Ich bin hier skeptisch, und versuche einfach ein christliches Leben zu führen, wach zu sein für das Kommen Jesus, aber nicht in Angst sonder im Vertrauen auf seine Barmherzigkeit.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #123 am: 28. Mai 2012, 15:39:07 »
Lieber Laus Deo, liebe Leser,

abgesehen davon, dass Deine Einstellung zu diesem Thema richtig ist - wir haben das schon oft diskutiert - ist dies wirklich ein Problem. Wer hat nun Recht?

Wie Boettro uns oben freundlicherweise mitgeteilt hat, ist in Marpingen ebenfalls davon die Rede, dass es keinen 3. Weltkrieg geben wird, auch wenn mich die Formulierungen der SeherInnen nicht so überzeugen. In Medjugorje, das wesentlich bekannter ist und wo, nach den Angaben der SeherInnen, die Erscheinungen noch anhalten, wurde dies ebenfalls behauptet, allerdings nicht in den veröffentlichten Botschaften, sondern in persönlichen Mitteilungen an die SeherInnen (nachzulesen in der einschlägigen Literatur über Medjugorje).


In früheren Botschaften und Vorhersagen (Irlmaier etc.) wird allerdings öfters von der Gefahr eines 3. Weltkriegs incl. Schauungen, die diesen Krieg betreffen, ausgegangen. Das Szenario dieses Krieges ist in vielen Büchern und auch im Internet nachzulesen. Es ist fast immer das gleiche (Überfall der Truppen der [ehemaligen] Sowjetunion und der [ehemaligen] Warschauer Pakt-Staaten aus dem Osten [vgl. Fulda-Gap], Atomkrieg, Vernichtung eines Großteils der Menschheit).

In den aktuellen Botschaften der "Warnung" wird dieses Szenario ebenfalls verbreitet incl. Flucht des Papstes aus Rom, Revolutionen und Bürgerkriege in verschiedenen (süd-) europäischen Ländern.

Zugegebenerweise stehen derartige Voraussagen auch bei vielen kath. SeherInnen und Heiligen (Pater PIO, Don Bosco etc.). Wer hat nun Recht? Leben wir in einer Situation wie in Ninive? Hat die Weltweihe Johannes Paul II diesen Weltkrieg wirklich verhindert (nach Aussagen Sr. Lucias: Ja)?


Aus den aktuellen Botschaften der "Warnung":

Benedikt XVI wird demnächst aus dem Vatikan fliehen müssen (Revolutionen? Bürgerkriege? Evt. aufgrund der finanziellen Situation Europas und der Welt?). Danach wird ein neuer Papst gewählt: Das "zweite Tier" der Apokalypse (der "falsche Prophet" des ANTICHRIST).

Was aber, wenn es doch zu keiner Flucht Benedikt XVI aus Rom kommt, obwohl dies auch in vielen anderen Prophezeiungen angekündigt wurde? Sollten diese und andere Vorhersagen der "Warnung" (u.a. noch ausstehend: die Ermordung weiterer "Hochgestellter", siehe auch Irlmaier) eintreffen, sähe die Lage natürlich anders aus. Wie sollte man dann mit dessen (gewähltem) Nachfolger umgehen (s.o.)? Fragen, über die man sich schon Gedanken machen sollte.



 kz12)
In hoc signo vinces.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #124 am: 28. Mai 2012, 18:38:14 »
Hallo ihr lieben Mitchristen,

Mit der Warnung haben wir es mit einer anderartigen Offenbarung zu tun als die Offenbarungen durch Maria in Marpingen, Medjugorje, Fatima, La Salette usw....
Denn in allen marianischen Erscheinungsorten kam MARIA um uns zur Umkehr und Busse zu bewegen, und zum Gebet, damit nicht eintreten solle was genau jetzt seinen Lauf genommen hat: der Beginn vom Ende der Endzeit, die Öffnung der Siegel und der darin enthaltenen Geheimnisse und Geschehnisse.
Genauso wie Johannes der Täufer nicht alles über das Schicksal und die Mission des Gottessohnes wusste, war er doch ein Mensch und Jesus Gott, genauso ist Maria seit 1830 in unsere Welt physisch erschienen mit dem Wissen was sie hatte zu der Zeit wo sie erschien, denn nichts war abwendbar oder wandelbar durch das Gebet, Fasten und Busse. Der beste Beweis ist die Erscheinung von La Salette wo ihre Botschaft weit schlimmer war als es in der späteren Wirklichkeit geschah.
Nur nun stehen wir an einer Wende: es ist nicht Maria die die Botschaften der Warnung überbringt, sondern Jesus und Gott selbst. Und ihr Wissen ist unendlich und allmächtig. Auch wenn ihre Vorhersagungen doch noch abmildbar sind durch unsere Gebete und Opfer, so hat sich jetzt der Beginn des Öffnens der Siegel klar vollzogen.
Und da stehen wir alle vor grossen Geheimnissen und Rätseln, denn wer versucht die Offenbarung zu deuten oder zu verstehen in einer logischen Folge, der versagt oder muss sehr erfinderisch sein.
Die Welt hat die Sünde soweit getrieben, dass Gottes Zorn bedrohlich wird, was genau die Muttergottes und Jesus bis heute versucht haben zu vermindern.
Die Mitteilungen der Warnung mit vorhergegangen Prophezeiungen Sterblicher oder der Mutter Gottes zu vergleichen, scheint mir unmöglich. Niemand Irdisches kann Gottes Geheimnis verborgen in seinen Siegeln und was danach kommt deuten.
Deshalb sollten wir aus der Warnung vor allem den Aufruf zum Gebet, zur Busse und zum Vertrauen in Gottes Barmherzigkeit mit uns,  hören, ob es jetzt einen dritten Krieg geben wird und der Papst wirklich fliehen wird steht ausserhalb unserer Macht, ausgenommen der Macht des Gebetes, und darüber spekulieren ist Müssiggang.
Wir haben den Aufforderungen Marias nicht genug Gehör geschenckt noch in die Tat umgesetzt, denn so viele Erscheinungsorte sind nie anerkannt worden oder sogar diffamiert worden seitens der Kirche, dass die Macht Satans nun so gross ist dass Gott selbst einschreiten muss um die Welt zu retten, und das leider mit viel Unannehmlichkeiten.

In Caritas Christi

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #125 am: 28. Mai 2012, 19:08:45 »
Liebe Christen,
heute zu Pfingsten.

Heil Dir, Geist des Ewigen, allzeit Heiligkeit Strömender,
seit Ewigkeit wirkend in Gott!
Du ewige Feuerflut vom Vater zum Sohn,
Du brausender Sturm,
der  Du wehest Kraft und Licht und Glut in die Glieder
des ewigen Leibes,
Du ewiger Liebesbrand, gestaltender Gottesgeist in den Lebenden,
Du roter Feuerstrom vom Immerlebenden zu den Sterblichen!
Dir werde neu und in alle Ewigkeit Macht und Herrlichkeit und Schönheit
durch  Deine sternengekrönte Braut,
unsere Wunderbare Mutter!

Lass deine seit Ewigkeit  Auserwählten durch Irreleitenden Botschaften im Deckmantel des Guten vom Weg des Heils nicht verunsichern.
Amen.
 ()*kjht545
m.Gerhard
« Letzte Änderung: 28. Mai 2012, 19:10:52 von marianischer Gerhard »

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
21 Antworten
30166 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
19416 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4949 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
2360 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA
3 Antworten
2510 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW