• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 229233 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #154 am: 02. Juni 2012, 17:36:59 »
Lieber Christian28,

das Problem, das viele bei der "Warnung" haben, ist, dass man nicht weiß oder wissen kann, inwieweit sie so, wie sie da steht, echt ist.  Die "Seherin" behauptet, indem sie sich auf göttliche Eingebungen beruft, dass mit 1000 Jahren auch real 1000 Jahre, also eine ganz klar definierte Zeitspanne, gemeint sind. Sie besteht auf einer wörtlichen Auslegung dieser Botschaften, die mit der Öffnung der 7 Siegel (Offb) identisch ist bzw. sein soll (Kritik unerwünscht).

Da ich mich schon längere Zeit mit Vorhersagen aller Art befasse und auch ein Studium der Kath. Theologie absolviert habe, bin ich gewohnt, Texte in ihrem Zusammenhang zu sehen, sie nach bestem Wissen und Gewissen zu interpretieren - wobei das Kirchliche Lehramt mir die Voraussetzungen dazu liefert - und mir dadurch meine Meinung zu bilden (mehr auch nicht), aus der heraus ich mein Leben zu gestalten versuche.


Wenn z.B. von dem Übersetzer der Seiten der "Warnung", Martin Roth, von anderen maßgebenden Personen, ja von der "Seherin" selbst, behauptet wird, sie verstehen diese "Botschaften" - teilweise - selber nicht (?), dann frage ich mich trotzdem, nicht zuletzt unter Anrufung des Heiligen Geistes, ob nicht doch ein Verständnis möglich ist, es sei denn, Jesus weist, wie im NT, ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei um Geheimnisse, wie z.B. in Medjugorje, handelt. Geheimnisse sind aber dazu da, dass sie - irgendwann - veröffentlicht und nach Möglichkeit auch umgesetzt werden, wie das ja hier auch mit der "Öffnung der Siegel" behauptet wird ("Du bist die Prophetin der ENDZEIT. Dir wird als einzige/erste die Öffnung der Siegel zuteil" - für diejenigen, die nicht an die "Warnung" glauben, ist dies Vermessenheit, ja ein Höchstmaß an Arroganz). Zu sagen, ich gehe rein nach dem Gefühl, wie das von einzelnen hier vertreten und wohl auch praktiziert wird, ist mir zu wenig. Auch wenn man mich für einen ungläubigen Thomas hält, kann ich damit leben. Ich bin damit in Gesellschaft großer Teile der Amtskirche. Trotzdem schließe ich nicht aus, dass die Botschaften auch echt sein können.



 ;kreuz+
In hoc signo vinces.

Maria [Nachname gelöscht]

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #155 am: 02. Juni 2012, 18:12:49 »
@ Winfried
Schön, jemanden hier zu haben, der katholische Theologie studiert hat.

Unter der Ruprik "Marias Botschaft vom 2. Februar 2011" schrieb Martial am 19. Juni 2011:
@christian28
Du wirst dein Leben auch nicht nur um einen Wimpernschlag verlängern.
Ich gebe dir einen Rat.
Höre nicht auf Weltuntergangstheorien!
Sie sind absoluter Schwachsinn.
Entschuldigung dass ich das so ausdrücken muss.
[...]
Der Tod ist nämlich für jeden einzelnen von uns der ganz persönliche Weltuntergang!
Diesen „Schritt“ ins ewige Leben mit guten und beruhigenden Gedanken gehen zu können ist am Ende (der der eigentliche Anfang ist) das Wichtigste auf dieser Erde!
LG
Ich finde eine tolle Aussage.

Eure Maria

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #156 am: 02. Juni 2012, 18:18:44 »
Hallo Winfried,

Jetz verstehe ich dein Dilemma endlich vollständig: du gehst diese Botschaften an mit einem Geist der " Theologie" worin historische Kritik , Erkundung der Quellen, usw...wie es bei den Evangelien angewandt wird, wahrscheinlich dein Hauptmotor ist! Um auf deine letzte Antwort zu reagieren, so möchte ich dir folgendes zu den Botschaften sagen.

Ich gehe diese Botschaften immer auf 2 Wege an:
- der erste ist der Weg der wissenschaftlichen Vernunft und rationnellen Untersuchung. Durch dieses Raster fallen die Botschaften immer durch. Sie scheinen mir dann unglaubwürdig, erfunden, erschaffen, mit dem Ziel Angst zu schüren vor einem Ereignis wovon nirgendwo in der Bibel etwas steht. Demnach könnte ich diese Botschaften als Schwachsinn abtun und verwerfen.
-der zweite Weg , der dem ersten natürlich folgt, ist die Botschaft im Geiste des Evangeliums zu lesen, mich demütig zu machen wie ein Kind, so wie es Jesus in der Bibel anrät, und all mein Vernunftswissen auszuschalten um ein "Unmündiger" zu werden wie in den Evangelien gesagt. Jesus sagt ja voraus das die Wahrheit den Ungebildeten und Unwissenden offenbart wird, und nicht den Schriftgelehrten und Klugen.

Dann werden mir Sinn und Bedeutung dieser Botschaft klar. Und deshalb glaube ich dass du diese Botschaften so schwer annehmen kannst. Weil du alles verstehen willst und Sicherheiten haben willst.

Die einzige Sicherheit dass diese Botschaften von Jesus kommen gibt uns unser kindliches Gemüt, das auch seinen Eltern alles glaubt, weil es weiss dass diese es gut meinen mit ihm. Und so denke ich auch: meine Seele sagt mir dass Jesus es gut meint mit diesen oft kryptischen Botschaften, dass er unser Heil will, dass die gesamte Thematik der Texte die Rettung vor Satan und seinen Irrlehren ist, und diese Garantie reicht mir , der Wahrheit dieser Botschaften zu glauben.

Auch wenn ich Angst habe wenn ich dies lese so weiss ich dass alles gut gemeint ist und Jesus uns in seiner Barmherzigkeit nicht allein lassen will in dieser postmodernen heidnischen gefährlichen Zeit.

In Caritas domini

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #157 am: 03. Juni 2012, 07:15:05 »
meine Seele sagt mir dass Jesus es gut meint mit diesen oft kryptischen Botschaften, dass er unser Heil will, dass die gesamte Thematik der Texte die Rettung vor Satan und seinen Irrlehren ist, und diese Garantie reicht mir , der Wahrheit dieser Botschaften zu glauben.



Lieber Burouted,

das ist zugegebenermaßen ein Dilemma und in diesem stecke ich nicht allein. Mein Theologiestudium liegt schon etwas länger zurück und ich bin froh, dass ich dies hinter mir habe. Da war weiß Gott nicht alles Gold, was glänzt. Ein Studium ist nun mal wissenschaftlich orientiert und da hat das Gefühl nichts zu suchen.

In meiner Freizeit habe ich mich dann aber um andere Texte bemüht, so z.B. die Lebensgeschichten der Heiligen oder anderer Personen, die dem Glauben sehr nahe standen. Daraus schöpfe ich bis heute Kraft und Freude.


Die Themen, mit denen ich mich seit dieser Zeit befasse, sind, wie man aus meinen Beiträgen im Forum erkennen kann, in erster Linie die Eschatologie (Lehre von den letzten Dingen, zu denen auch die sog. Endzeit, also auch alle diesbezüglichen Prohezeiungen gehören). Mein zweites Themengebiet ist die Dämonologie. Seitdem ich in meinem Studium auf das Schicksal von Anneliese Michel (http://kath-zdw.ch/maria/anneliese.html) aufmerksam geworden bin, lässt mich dieses Thema nicht mehr los. Anneliese war im gleichen Alter wie ich und wenn ich seinerzeit in Würzburg studiert hätte, hätte ich sie evt. kennen gelernt. Ihr Schicksal ist einzigartig. Ich kenne in der gesamten Kirchengeschichte keinen solchen Fall (äußere Bedrängnisse durch Satan kommen allerdings öfters vor). Jetzt bin ich vor ein paar Jahren auf einen zweiten solchen Fall (http://kath-zdw.ch/maria/heike.html) gestoßen und z.Zt. stehe ich mit einer weiteren Person in Verbindung, welche ebenfalls besessen ist und Furchtbares mitgemacht hat.


Ich will damit sagen, dass es mir seitdem immer wieder darum geht, auf die Existenz Satans aufmerksam zu machen und diesem so viele Seelen wie möglich zu entreißen. Dazu ist mir (fast) jedes Mittel Recht. Natürlich steht Gott über allem, aber die Realität ist nun einmal so. Aus diesem Grund bin ich froh, dass sich z.B. die Botschaften der "Warnung" auch so vehement gegen die Einflüsse des Bösen wenden. Von daher gesehen können sie in meinen Augen auf keinen Fall von unten kommen. Ob sie von Gott oder einem Menschen kommen, ist ein anderes Thema. Tatsache ist, dass sich schon viele daraufhin bekehrt haben. Sehen wir es vielleicht einmal so.



 ;tffhfdsds
In hoc signo vinces.

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #158 am: 03. Juni 2012, 07:27:58 »
Guten Morgen meine geliebten Brüder u. Schwestern,
zum heutigen Dreifaligkeit –Sonntag.

Heute an diesen Sonntag möchte ich euch etwas zu den Botschaften
Der Warnung sagen:
Ja die Botschaften in der Liebe u. Fürsorge und reinsten Wahrheit Gottes.
Nur diese welche auch eintreffen und daher vom Herrn ausgehen!
Sind  eine Tatsache des Dreifaltigen Gottes.
Denkt mal über jedes Wort nach.
Diese Worte sollen eine Hilfe  für die Anhänger und die kritischen eingestellten Brüder
und Schwestern sein.

In Christus verbunden
 ()*kjht545
m.Gerhard

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #159 am: 03. Juni 2012, 11:09:29 »
Hallo Winfried,

Danke für deine Antwort.
Ich bewundere deine Haltung den Botschaften gegenüber, dass du so gewissenhaftig bist ob sie von Gott stammen. Du sprachst auch von Dämonologie wofür ich mich auch sehr interessiere, genau so wie für die Eschatologie. Ich habe die Seite über den Exorzismus gelesen, und da ist mir bei den Aussagen Luzifers zu der Zukunft folgender einfacher Satz aufgefallen: "Die Warnung ist das, was dem anderen vorausgeht." So gelesen auf der Seite und in dem schriftlichen Protokoll über die Äusserungen der Dämonen die dem jungen Mädchen innewohnten.
Bedeutet dieser Satz nicht dass die Warnung vor dem Ende kommen muss, aber diesmal aus dem Mund Luzifers(aus der Seite die du in deiner Antwort angegeben hast)
Sieh mal nach und teile uns bitte mit was dieser Satz deiner Ansicht nach sagen will?

In humilitas Christiani

Dominique


Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #160 am: 03. Juni 2012, 16:47:27 »
Ich habe die Seite über den Exorzismus gelesen, und da ist mir bei den Aussagen Luzifers zu der Zukunft folgender einfacher Satz aufgefallen: "Die Warnung ist das, was dem anderen vorausgeht." So gelesen auf der Seite und in dem schriftlichen Protokoll über die Äusserungen der Dämonen die dem jungen Mädchen innewohnten.
Bedeutet dieser Satz nicht dass die Warnung vor dem Ende kommen muss, aber diesmal aus dem Mund Luzifers(aus der Seite die du in deiner Antwort angegeben hast)


Lieber Burouted,

Du hast Recht. Die Warnung war auch in Klingenberg, wo ich letzte Woche wieder einmal war, ein Thema. Luzifer musste dort auf Befehl der Exorzisten bzw. der Hl. Gottesmutter den Umstehenden und der Welt die Wahrheit sagen.

Mit dem, was der Warnung folgen soll, sind das Wunder und das auch in anderen Botschaften angekündigte Strafgericht gemeint. Wann und wie dies genau erfolgen wird, weiß niemand, außer denen, denen es Gott offenbaren möchte. Ob die "Seherin" der "Warnung" dazu gehört, weiß ich nicht.



 /*l52
In hoc signo vinces.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
21 Antworten
30185 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
19425 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4949 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
2362 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA
3 Antworten
2516 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW