• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 229407 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #196 am: 26. Juni 2012, 13:29:07 »
Hallo lieber Bruder

Abzuwarten wird die grösste Tugend sein: Abzuwarten ob die Kirche nach diesem Papst einen Kurs ansteuert der das täglich Opfer, sprich die Eucharistie in ihrer Essenz, angreifen wird, und den Glauben an die wahrhafte Präsenz Christi in Brot und Wein abschaffen wird. Sollte der neue Papst tatsächlich die Sakramente als Zeichen Gottes in unserer Kirche so minimisieren, dass ein Angleichen an die anderen christlichen Konfessionen, sprich sogar nicht christlichen, angestrebt wird,  dann werde ich nicht aus der römisch-katholischen Kirche AUSTRETEN sondern der neuen Kirche vom falschen Prophet gegründet NICHT BEITRETEN. Alles hängt davon ab wie die Entwicklung unserer traditionsreichen katholischen Kirche sein wird: bleibt alles beim alten, gibt es keinen Grund an den neuen Papst zu zweifeln, es sei denn er stellt sich an Stelle Christi und will nicht mehr sein Stellvertreter sein, also dass er einen Personenkult aufbaut.
Was den glauben andie Bibel angeht, so muss ich zugeben dass mir diese Passagen teilweise unverständlich rüber kommen: wenn diese BOtschaften aber nun Worte Christi sind, so sind sie mindestens so wichtig wie das was 40-90 Jahre nach IHM über IHN geschrieben wurde und wovon so manches möglicherweise eher Dichtung als Wahrheit ist.

in caritas Dei

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Das3rad2

  • *
  • Beiträge: 17
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #197 am: 26. Juni 2012, 14:57:06 »
Lieber Christian,

ev hast du mich nicht richtig verstanden.

Der nächste Papst, wird der falsche Prophet sein und die Restkiche wird gegen ihn auftreten.
Wer die Restkiche sein wird, denke ich ist unbestritten.

Meine Frage war nicht ein hattiwari sondern, wer wird, egal wer der nächste Papst sein wird, sich gegen diesen stellen?
Laut den Warnungsbotschaften ist unser Papst der letzte, es folgt danach der falsche Prophet!

Freitag, 10. April 2012, 20:45 Uhr
Die eine Hälfte wird — aus Pflichtgefühl heraus — glauben, dass es notwendig ist, dem Falschen Propheten zu folgen, dem Papst, welcher Papst Benedikt XVI. folgen wird.


Donnerstag, 12. April 2012, 11:27 Uhr
Dieser Papst mag von Mitgliedern innerhalb der katholischen Kirche gewählt werden, aber er wird der Falsche Prophet sein.


Die Restkirche, also alle diejenigen die dieser Prophezeiung folgen, werden gegen den falschen Propheten auftreten.
Also nicht wenn das, dann das, sondern ja oder nein

Sonntag, 15. April 2012, 19:16 Uhr
Ihr werdet entweder für den Falschen Propheten und damit gegen Mich sein oder ihr werdet für Mich sein.

Und nun frag ich noch einmal, wirst du lieber Christian gegen den nächsten Papst auftreten? Wie es angeblich Jesus in seinen Botschaften verlangt.

Glaube mir ich habe diese Botschaften gelesen und kenne Sie, ja ich lehne sie ab, du anscheinend glaubst an sie. Burouted spricht nur noch im Konjunktiv, obwohl meine Frage doch von denjenigen die an diese Botschaften glauben so einfach zu beantworten wäre.

sg
Das3Rad
« Letzte Änderung: 26. Juni 2012, 14:58:54 von Das3rad2 »

Offline Martial

  • **
  • Beiträge: 138
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #198 am: 27. Juni 2012, 00:05:28 »
Wenn ich so überlege....
Alleine diese Aussage, daß der nächste Papst der falsche Prophet sein soll
ist so dermaßen gefährlich und unverantwortlich, daß man "die Warnung"
als totalen Humbug und Quatsch abtun müsste.
Diese Aussage ist wirklich brandgefährlich.
Die Folgen dieser Aussage für uns alle, wenn man daran glaubt, sind noch gar nicht abzusehen.
Lg Martial
Was sind Worte denn mehr als nur Worte? Sie fliegen wie Messer durch die Luft, können aber niemanden verletzen.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #199 am: 27. Juni 2012, 08:22:15 »

Offline Das3rad2

  • *
  • Beiträge: 17
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #200 am: 27. Juni 2012, 09:09:51 »
Meine Meinung Martial,

anscheinend redet hier jeder über die Warnungsbotschaften aber keiner liest wirklich was da geschrieben steht. Da hier wohl keiner den Anschein erweckt ein eindeutiges "ja" loszuwerden, gehe ich davon aus, dass die 100% Echt Aussagen mehr Wunschdenken waren und doch einige Zweifel auch in der 100% Echt Fraktion bestehen. Zweifel über die hier keiner offen diskutieren darf.

Um hier noch ein wenig mehr Salz zu streuen, könnte mir jemand schlüssig erklären, wann die Endzeit begann? Laut thewarning vor nicht allzu langer Zeit (2011).
Ich behaupte vor knapp 2000 Jahren.

Noch etwas was vollkommen absurd ist:

21. September 2011, 22:00 Uhr
Ich komme im Namen Jesu, der im Fleisch kam und Mensch geworden ist. …
Jesus kommt im Namen Jesu? Der Teufel kann im Namen Jesu kommen, Maria kann im Namen Jesu kommen, aber Jesus kann nicht in seinem eigenen Namen kommen, das ist unmöglich!

@Admin danke für den Hinweis auf die Papstweissagungen des Malachias.
Ich habe diese nicht herangezogen, weil hier nur gesagt werden kann, dass die Weissagungen den Aussagen in den Warnungsbotschaften entgegen stehen.
Thewarning behauptet, dass dieser Papst der LETZTE PAPST ist (auf Wunsch suche ich entsprechende Stelle in den Botschaften heraus), Malachias besagt jedoch, dass nach Benedikt, Petrus II folgen wird. Ich denke es steht außer Zweifel, dass Petrus II ein ECHTER PAST ist.
Laut thewarning: Benedikt, falscher Prophet, Jesus führt uns ins 1000 jährige Reich.

Nochmals Danke Admin sehr gut erkannt!


Und jetzt wird’s richtig bund:

Sonntag, 24. Juni 2012
„Jeder Mensch, der aufsteht und die Wahrheit öffentlich verkündet, jedoch Mein Wort, das der Welt in dieser Zeit, in der Endzeit, gegeben wird, ablehnt, wird von Mir beiseite geschoben werden.

Lehnt jetzt Mein Wort ab oder bezichtigt Meine Botschaft, dass sie Irrtümer enthalten, und ihr werdet beiseite geschoben werden.“

Da fehlen mir echt die Worte außer, danke aber von solch einem Jesus werde ich gerne beiseite geschoben.

Da harre ich lieber im Gebet und warte auf den echten Jesus!
JESUS schieb niemanden beiseite nur weil er nicht an "THEWARNING" glaubt,
entschuldigt bitte, aber wer da immer noch glaubt, diese Botschaften kämen von Jesus, dem ist echt nicht mehr zu helfen.   

schöne Grüße Das3Rad

nachträglich Rechtschreibfehler editiert
« Letzte Änderung: 27. Juni 2012, 10:08:32 von Das3rad2 »

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #201 am: 27. Juni 2012, 16:09:09 »
Lieber Mitchrist,

Auch wenn ich nicht alle Äusserungen JETZT verstehen kann, da manches sich noch erreignen wird wovon ich mir kein echtes Bild machen kann, glaube ich 100 %, wie ich es schon mehrmals in früheren Mitteilungen beteuert habe, an den Inhalt dieser Botschaften. Manches mag widersprüchlich erscheinen, muss es aber nicht sein, denn oft fehlt uns die Gabe des Heiligen Geistes uns in die volle Weisheit dieser Botschaften einzuführen. Ich für meinen Teil habe begonnen Nahrungsmittel zu horten, und spende auch der Dritten Welt jetzt mehr, da diese sich selbst überlassen sind. Und nicht weil ich hier und da eine Passage nicht verstehen kann oder falsch interpretieren, werde ich diese Botschaften nicht mehr beherzigen. Im Gegenteil, jedes Rätsel ist für mich die Herausforderung die Bibel zu studieren um alles noch besser zu verstehen und besser vorbereitet zu sein!!!
Das Wichtigste aber ist der Aufruf in den Texten, wir sollen für alle Irrenden, Atheisten, Agnostiker, Lästerer und Sünder mehr denn jeh beten damit sie gerettet werden mögen: das ist der Auftrag den ich hauptsächlich aus den Botschaften mitnehme. Und das kann nie falsch sein: echt oder wie du meinst unecht spielt in der heutigen Weltlage keine Rolle mehr für mich. Wichtiger: die Botschaften haben mich schon ein gutes Stück näher zu Gott geführt und mein Leben geändert. Und dafür danke und preise ich den Herrn.

in caritas Dei
Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Das3rad2

  • *
  • Beiträge: 17
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #202 am: 28. Juni 2012, 09:46:33 »
Lieber Burouted,

ich erlaube mir hier aus unserem Katechismus zu zitieren:
“Seit er uns seinen Sohn geschenkt hat, der sein Wort ist, hat Gott uns kein anderes Wort zu geben. Er hat alles zumal in diesem einen Worte gesprochen… Denn was er ehedem nur stückweise zu den Propheten geredet, das hat er nunmehr im ganzen gesprochen, indem er uns das Ganze gab, nämlich seinen Sohn.
Wer demnach jetzt noch ihn befragen oder von ihm Visionen oder Offenbarungen haben wollte, der würde nicht bloß unvernünftig handeln, sondern Gott geradezu beleidigen, weil er seine Augen nicht einzig auf Christus richten würde, ohne jegliches Verlangen nach anderen oder neuen Dingen” (KKK 65, Carm. 2,22).

Weiters aus dem Katechismus:
“Im Laufe der Jahrhunderte gab es sog. “Privatoffenbarungen”, von denen einige durch die kirchliche Autorität anerkannt wurden. Sie gehören jedoch nicht zum Glaubensgut.”(KKK 67)

Sollte es Unklarheiten geben hinsichtlich der Bedeutung des Katechismus (vgl. Fidei depositum, Nr. 4).

Es geht mir nicht darum, ob irgendetwas sich irgendwann erfüllt oder verständlich wird, sondern darum, dass etwas was in unserer Glaubenslehre nicht zum Glaubengut gehört, wie die Botschaften betreffend der Warnung, so echt oder unecht sie auch sein mögen, NIEMALS heilsnotwendig sind und auch nicht sein können (siehe bitte hierzu auch den Beitrag von Christian, indem er schrieb, dass Gott niemanden ausschließt der im Treu folgt).
Nun besagt aber die letzte Botschaft genau das Gegenteil, genauer gesagt, dass der Nichtglaube und Kritik an diese Botschaft die schwerste Sünde von allen ist. Dies ist nicht nur Absurd, sondern widerspricht eindeutig unsere Glaubenslehre.
In anderen Worten, an etwas nicht zu glauben, was nicht Glaubensgut ist, ist die schwerste Sünde von allen?
 
Hierbei kann ich nicht hoffen, dass sich meine Sicht in irgendeiner Zukunft verändern wird und sich meine Erkenntnis dafür öffnet, da der Widerspruch sich bereits auf das Heute bezieht.

Siehe hierzu:
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P6I.HTM
1864 „Wer aber den Heiligen Geist lästert, der findet in Ewigkeit keine Vergebung, sondern seine Sünde wird ewig an ihm haften" (Mk 3,29) [Vgl. Mt 12,32; Lk 12,10]. Die Barmherzigkeit Gottes ist grenzenlos; wer sich aber absichtlich weigert, durch Reue das Erbarmen Gottes anzunehmen, weist die Vergebung seiner Sünden und das vom Heiligen Geist angebotene Heil zurück [Vgl. DeV 46.]. Eine solche Verhärtung kann zur Unbußfertigkeit bis zum Tod und zum ewigen Verderben führen.

Das lieber Burouted ist die schwerste aller Sünden und an der wird sich auch in 100 Jahren nichts ändern.

Um es auf den Punkt zu bringen:
Ein Priester der dem Katechismus folgt und behauptet, die schwerste aller Sünden ist die Sünde wider dem Hl. Geist, so würde er sich laut diesen Botschaften der schwersten aller Sünde schuldig machen, da er diesen widerspricht!

Du siehst, es beißt sich hier die Katze in den Schwanz, dieser Knoten lässt sich nicht öffnen auch in Zukunft nicht. Hier kann nur argumentiert werden: Entweder stimmt unsere Glaubenslehre oder eben die neue Lehre aus den Warnungsbotschaften.

Ich zitiere frei (Quelle ist mir nicht mehr bekannt):
“Bei einem Getränk, das mit Rattengift gemischt ist, reicht es nicht, darauf hinzuweisen, dass sich unter 98 Prozent Wasser nur zwei Prozent Strychnin befinden: das ganze Getränk ist wegzugießen.”

Eine Botschaft deren Inhalte der röm. kath. Kirche und deren Glaubenslehre entgegensteht, kann nicht von Gott kommen (siehe Inhalte auf der HP Zeugen der Wahrheit), egal wie fromm sie klingen mag, auch wenn der Inhalt zu sehr großen Teilen glaubensbereichernd sein kann, auch wen sie dich näher zu Gott geführt hat, sie hat zumindest eines bewirkt „Spaltung“.
..und was fordert diese Botschaft  in der Zukunft und beschreibt es auch noch genauestens -Schisma!

Was fordert unser Papst hinsichtlich der Beurteilung privater Offenbarungen?
Den Einsatz der Vernunft und nun sag ehrlich, steht hier Unvernünftiges?

Ich erbitte nicht von dir, dass du keine Vorsorge mehr treffen sollst, ich erbitte nicht von dir den Glauben an Gott abzuschwören, ich bitte dich nicht darum die Wachsamkeit zu verlieren, ich bitte dich auch nicht darum mir glauben zu schenken, ich bitte dich einzig um die Lektüre eines Buches, um mehr nicht.
"J. Ratzinger. ESCHATOLOGIE - TOD UND EWIGES LEBEN"

Ich möchte dich aber warnen, du wirst hernach diesen Warnungsbotschaften nicht mehr folgen können, aber es führt dich ins Licht und nicht in die Dunkelheit.

In Hoffnung und Dankbarkeit
Das3Rad

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
21 Antworten
30221 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
19444 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4950 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
2369 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA
3 Antworten
2522 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW