• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 240568 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #64 am: 19. Mai 2012, 11:23:57 »
Liebe Leser,

ich habe mir lange überlegt, ob ich diesen Text hier einstellen soll, aber mich dann doch dafür entschieden.

Wir hatten diese Diskussion über die "Warnung" (the warning) schon öfters und man hat sich seinerzeit entschieden, dieses Thema vorläufig ruhen zu lassen. Nachdem aber in der Botschaft vom 16. Mai eine ganze Reihe von Themen zur Sprache kommt, die im FORUM bereits desöfteren behandelt wurden (SUCHE), habe ich mich nun doch zu diesem Schritt entschlossen, zumal auf der HP von ZdW dieselben Botschaften einzusehen sind.


Hier der (deutsche) Text (ohne Kommentar):



 Das zweite Siegel: Der Dritte Weltkrieg
Mittwoch, 16. Mai 2012, 3:10 Uhr

Meine innigst geliebte Tochter, Ich muss dich informieren, dass ein Dritter Weltkrieg im Begriff ist, in der Welt auszubrechen.

Wie du sehen kannst, fließen an diesem Morgen Meine Tränen. (*)

Das Zweite Siegel ist im Begriff, sich zu entfalten, wie es im Buch der Offenbarung des Evangelisten Johannes vorausgesagt ist. (**)

Es wird in Europa anfangen.

Euer Bankensystem wird die Ursache sein, und Deutschland wird — wieder einmal — in diese Tragödie hineingezogen werden, wie es die letzten beiden Male der Fall war.

Wenn es beginnt, wird es viel damit zu tun haben, die Wirtschaft zu retten, und die Katastrophe wird Griechenland treffen, mit erheblichen Auswirkungen auf Frankreich.

Der Nahe Osten wird ebenfalls in den Krieg hineingezogen werden, mit Israel und dem Iran, und Syrien wird eine ernste Rolle beim Untergang Ägyptens spielen.

Meine Tochter, Ich wecke dich auf, um dir dies zu sagen, nicht um dir Angst einzujagen, sondern um in dieser Zeit dringend um viel Gebet für Europa zu bitten.

Wegen des Krieges und aus Mangel an Geld wird ein großer Teil von der Ernte verloren gehen, und dies wird zum Öffnen des Dritten Siegels führen, was Hungersnot bedeuten wird. (***)

Darum bitte Ich jetzt alle Kinder Gottes dringend, sich zu bemühen, einen Vorrat getrockneter und haltbarer Nahrungsmittel zu lagern, um eure Familien zu ernähren. Es ist wichtig, eure eigene Ernte anzubauen, wenn es möglich ist.

Denkt jedoch daran, dass das Gebet viel von diesem Leiden abmildern kann.

Dieser Krieg wird zur Folge haben, dass Meine Katholische Kirche auf Erden in eine Weltkirche gesaugt werden wird, und das im Namen der Vereinigung.

Diese Vereinigung — oder dieser falsche Friede — werden eine Wirklichkeit werden, nachdem der Antichrist auftritt, um einen falschen Frieden und ein sogenanntes Ende des Krieges zu schaffen.

Dieser friedliche Pakt wird sich auf die westliche Welt bis hin zu China erstrecken, und Russland wird wegen weltlicher Angelegenheiten einbezogen werden.

Sie werden eine Bedrohung für das 'Tier mit den Zehn Hörnern’, Europa, darstellen, und sie werden es besiegen, um den Kommunismus einzuführen.

Der 'Rote Drache', China, fasst bereits in der Welt Fuß aufgrund seiner Kontrolle der Weltfinanzen.

Der Rote Drache und 'Der Bär', der Russland ist, lieben Gott nicht.

Sie werden vom Antichristen geführt, der aus dem Osten stammt und der sich hinter verschlossenen Türen verbirgt.

Wenn sich diese Prophezeiungen entfalten, wird die ganze Welt an diese Botschaften glauben. Es wird dann keine Zweifel mehr geben.

Bitte betet dieses Kreuzzug-Gebet, da es helfen wird, den Einfluss dieser Ereignisse abzuschwächen.

Kreuzzug-Gebet (54) „Gebet zum Vater, um den Einfluss des Dritten Weltkriegs abzuschwächen“

„O Himmlischer Vater, im Namen Deines geliebten Sohnes, Jesus Christus, der wegen der Sünden der Menschheit außergewöhnlich gelitten hat, bitte hilf uns in diesen schweren Zeiten, denen wir gegenüberstehen.

Hilf uns, die Verfolgung zu überleben, die von den gierigen Herrschenden geplant wird und von denjenigen, die Deine Kirchen und Deine Kinder vernichten wollen.

Wir beschwören Dich, lieber Vater, uns zu helfen, unsere Familien zu ernähren und das Leben von denjenigen zu retten, die gegen ihren Willen in einen Krieg gezwungen werden.

Wir lieben Dich, lieber Vater.

Wir bitten Dich, hilf uns in unserer Zeit der Not.

Rette uns aus dem Griff des Antichristen.

Hilf uns, sein Zeichen, das Zeichen des Tieres, zu überleben, indem wir uns weigern, es anzunehmen.

Hilf denjenigen, die dich lieben, zu jeder Zeit Deinem Heiligen Wort treu zu bleiben, so dass Du uns die nötigen Gnaden gewähren kannst, um an Leib und Seele zu überleben.

Amen.“

Meine Tochter, Ich weiß, dass diese Botschaften wie ein Schock rüberkommen, aber vergiss nicht, dass Gebet und das Siegel des Lebendigen Gottes (Kreuzzug-Gebet Nummer 33) Meine Anhänger schützen werden.

Meine Rest-Kirche, ihr, Meine Kinder, werdet überleben, obwohl es nicht leicht sein wird.

Ihr werdet wegen eures Christentums schikaniert werden, aber ihr werdet Mich niemals verleugnen oder Mich verwerfen.

Dafür werden euch Geschenke gegeben werden. Mein Geschenk des Siegels des Lebendigen Gottes wird euch gegenüber euren Feinden unsichtbar machen.

Betet es von jetzt an jeden Tag. Bewahrt es in Reichweite in euren Häusern auf und lasst es durch einen Priester segnen.

Beginnt bald mit euren Vorbereitungen; denn der Tag der negativen Auswirkung in Europa ist nicht mehr fern.

Euer Jesus

 

(*) Anmerkung:

Als Maria (die Seherin) diese Botschaft niederschrieb, rollte eine nasse Träne vom Foto von Jesus  herunter, das vor ihr stand.

 

(**) Offb 6 (2. Siegel)

3 Und beim Öffnen des zweiten Siegels hörte ich das zweite Wesen sagen: Komm [und sieh]! 4 Und es kam ein zweites Roß zum Vorschein. Es war feuerrot. Seinem Reiter ward die Gewalt verliehen, den Frieden von der Erde zu nehmen und ein allgemeines Hinmorden zu veranlassen. Ihm ward ein großes Schwert gegeben.

 

(***) Offb 6 (3. Siegel)

5 Beim Öffnen des dritten Siegels hörte ich das dritte Wesen sagen: Komm [und sieh]! Und ich sah, und siehe da, ein schwarzes Roß. Sein Reiter hielt in seiner Hand eine Waage. 6 Da hörte ich wie eine Stimme inmitten der vier Wesen rufen: Ein Maß Weizen um einen Denar und drei Maß Gerste um einen Denar. Den Wein und das Öl aber schädige nicht!



(Quelle: http://www.diewarnung.net/start_g.htm)
In hoc signo vinces.

Offline ursula

  • **
  • Beiträge: 135
  • Country: ch
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles Gott zu Ehren
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #65 am: 19. Mai 2012, 11:59:07 »
Lieber Wilfried
Ich will niemals urteilen über Botschaften weder im positiven noch im negativen . Auch ich habe diese Botschaft gelesen und muss sagen dass vieles so ist wie in den Botschaften geschrieben steht .
Wir können nur auf Gott vertrauen und Bereit sein für alles was kommen wird.
Mit liebem Gruss  Ursula
 ;tffhfdsds  ;ghjghg ;ghjghg ;ghjghg ;tffhfdsds
Alles meinem Gott zu Ehren

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #66 am: 19. Mai 2012, 19:56:01 »
Darum bitte Ich jetzt alle Kinder Gottes dringend, sich zu bemühen, einen Vorrat getrockneter und haltbarer Nahrungsmittel zu lagern, um eure Familien zu ernähren. Es ist wichtig, eure eigene Ernte anzubauen, wenn es möglich ist.

Nun in der Bibel sagt Jesus aber genau das Gegenteil:
Mattäus 6,25-34
Deswegen sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben und darum, dass ihr etwas zu essen habt, noch um euren Leib und darum, dass ihr etwas anzuziehen habt. Ist nicht das Leben wichtiger als die Nahrung und der Leib wichtiger als die Kleidung?
Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie?
Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine kleine Zeitspanne verlängern?
Und was sorgt ihr euch um eure Kleidung? Lernt von den Lilien, die auf dem Feld wachsen: Sie arbeiten nicht und spinnen nicht.
Doch ich sage euch: Selbst Salomo war in all seiner Pracht nicht gekleidet wie eine von ihnen. Wenn aber Gott schon das Gras so prächtig kleidet, das heute auf dem Feld steht und morgen ins Feuer geworfen wird, wie viel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!Macht euch also keine Sorgen und fragt nicht: Was sollen wir essen? Was sollen wir trinken? Was sollen wir anziehen? Denn um all das geht es den Heiden. Euer himmlischer Vater weiß, dass ihr das alles braucht. Euch aber muss es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles andere dazugegeben.Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage.

Nun stellt sich einfach die Frage ob diese Botschaften wirklich echt sind. Klar sind wir in einer schwierigen Zeit, aber wenn wir andere Botschaften anschauen, z.b. welche der Schwester Faustina, frage ich mich ob hier wirklich JESUS spricht.

Ich vertraue auf Jesus wie er es uns in der Heiligen Schrift gelernt hat.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #67 am: 20. Mai 2012, 11:22:16 »
@Laus  Deo

Du sagst Jesus sagt in der Bibel genau das Gegenteil. Das stimmt meiner Meinung nach mal überhaupt nicht.  Jesus spricht damit die übertriebene Sorge um weltliche Dinge an und das verharren in der Sorge um die Zukunft.  Nirgendwo rät Jesus seinen  Jünger dazu unachtsam zu sein , im Gegenteil "Sie sollen Gott nicht versuchen"

Wenn wir also davon ausgehen das eine Hungernot kommen wird , wenn wir außerdem davon ausgehen können das eine Kontrolle über uns ausgeübt wird , wie zB. das Verbot seine Nahrung selbst anzubauen. So ist diese Vorsorge nur eine Vorsorge der Vernunft und nicht der übertriebenen Sorge um die Zukunft.

Die übertriebene Sorge wäre dann wenn ich meinen Besitz verteidigen würde , weil  ich Angst habe er wird mir nur genommen.  Jedoch hat Gott die Menschen schon öfters vor schlechten Zeiten gewarnt und sie  dazu ermahnt und aufgefordert eine  Vorsorge zu treffen.  Dies ist alleine der Barmherzigkeit Gottes zu schulden , der versucht das Leid zu mindern.
Wir erinnern uns hier an die 7  fetten und die 7 dürren Jahre , wären die Menschen damals auch so  starrsinnig gewesen und hätten gesagt "och was soll ich vorsorgen , gott wird mir schon helfen"  wären wohl viele verhungert ,  denn Gott hat Ihnen ja bereits geholfen in dem er ihnen sagte  "los macht mal".

Du Laus Deo kannst dir vielleicht nicht vorstellen das solche Zeiten kommen und bezeichnest dies als übertriebene Sorge.  Jedoch möchte ich dich auch mal darauf hinweisen das noch gar nicht soviele Jahrzehnte vergangen sind , in dem es vollkommen normal war , für den Winter z.B Nahrungsmittel zu lagern , die Ernte des Sommers also zu konservieren.  Nach deinen Maßstaben wäre dies dann auch eine übertriebene Vorsorge , denn du hättest vor 100 Jahren ja auch sagen können "Geh ich mal raus in den Schnee und suche mir etwas" , dies ist eine Handlung der Vernunft gewesen.
Selbst das Ministerium für Katastrophenschutz hat in offiziellen Dokumenten die Menschen dazu ermahnt , wieder einen kleinen Vorrat zu halten , gerade auch wenn Katastrophen auftauchen können , denn im heutigen Just in Time Verfahren würden die meisten Familien nach 3-7 Tagen komplett ohne Nahrung sein.
Es ist vielmehr der Hochmut der Menschen , das Sie in unserem Land denken , alles ist jederzeit verfügbar. Dies ist jedoch eine Selbsttäuschung , wir haben eine fragile Kette , die bei den geringsten Störungen das ganze Versorgungssystem lahmlegen kann.  Und dies muß nicht mal die Offenbarung betreffen , in der ja vor einer Hungernots gewarnt wird , sondern kann auch aus ganz normalen Gründen stattfinden
z.B ein Stromausfall , ein kürzlicher Ölpreisanstieg , ein starker Winter
Die Geschichte hat gezeigt , das die Leute auf sowas eben nicht vorbereitet sind.

ALs in Fatima die Weltkriege angekündigt wurden , so war der klug der sich darauf eingestellt hat und der dumm der diese Warnung ignorierte. Jesus ermahnt uns , das wir uns zuerst um unser Seelenheil sorgen müssen , dann das ist die wichtigste Aufgabe die wir hier im Leben haben. Jedoch will der Himmel auch aus Barmherzigkeit unsere größte Not lindern , desweiteren wäre in einer Zeit die hier angekündigt wird ein Vorrat auch schon alleine deswegen nützlich um den Nachbarn zu helfen und um sich dann um Ihre Seele zu kümmern.

Denn wenn du hier Jesus ansprichst , sollte man sich auch fragen , ob wir denn wie das Salz der Erde sind und auch die Menschen warnen vor dem was sie nicht sehen können weil sie blind sind.  Frag dich doch mal wieviele Menschen hier verblendet dem Tod entgegenlaufen ohne sich Gedanken zu machen um "die letzten Dinge".

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6253
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #68 am: 20. Mai 2012, 15:00:19 »
Hallo ihr geliebten Geschwister im Herrn

Als ich die Ankündigung des dritten Weltkrieges auf der seite "Warnung" las, wünschte ich mir zuerst das die ganze Seite ein Fake sei und nichts davon war sei. Nach dem ersten Schock, denn in meinem Alter freut man sich nicht grade auf einen Krieg mit einer Hungersnot, habe ich mich nochmals ausführlich mit der Wahrhaftigkeit dieser Warnungen befasst!
Diese Warnung liegt 100% in der Linie von La Salette, Fatima, Schwester Faustina,Amsterdam, Garabandal, und Medjugorje, da sie im Kern die Barmherzigkeit Gottes durch uns praktiziert sehen will, verkündet haben will und sich selbst durch den Tag der Warnung selbst darstellen will.Gott der Allmächtige muss mit Sorge und Zorn einer Menschheit zusehen die das grösste Opfer ihrer Rettung verweigert und sogar verhöhnt, den Tod durch Selbsthingabe seines eigenen Sohnes und die damit eingeführten Sakramente der Gnade i n form der Eucharistie und Beichte.
Gott dem nichts unmöglich ist will soviel Seelen zu sich ziehen wie es nur möglich ist in unserer verpesteten und versnobten Gesellschaft und bietet durch eben eine vorher versnobte und geldgierige Kaufsfrau  das Mittel zur Erlösung an, durch die Hilfe seiner Mutter und seines Sohnes und der Mithilfe der noch wenigen gläubigen treuen Christen.

Mir war nur nicht bewusst dass die Warnung nicht alleine käme, sondern dass das politische Klima der Erde sich noch so verschlechtern würde dass daraus ein Krieg entstehen könne: daher kommen mir seine Ratschläge sich Nahrungsmittel zu horten schon sonderbar vor. Für wie lange soll man dies tun? Wie lange wird die Zeit des Antichristen und der Drangsal dauern?
Seit dem 16/05 plane ich das Überleben aber niemand weiss für wann, wielange und wie konkret dieser Krieg und seine Folgen für uns sein werden: wie kann man da wirklich planen???
Wie stellt ihr euch diese Mahnung eines Krieges vor? Was wollt ihr wirklich unternehmen?
Lieber wünschte ich dies würde nie geschehen aber Maria sagt ja klar dass es prophezeit ist und auch so kommen wird: wie stellt ihr euch den Ablauf vor?

Und streitet nicht unnötigerweise über das Ja oder Nein dieser Warnung: die Inhalte sind so Evangelientreu und Kirchentreu dass sich das kaum jemand täglich aus dem " Ärmel schütteln könnte" ohne sich zu widersprechen oder dem Wort Gottes zu widersprechen. Hat Jesus bei der Himmelfahrt nicht selbst gesagt dass er gehen müsse damit der Beistand komme: Er würde uns in allem einführen und hat er nicht prophezeit dass am Ende der Zeit der Heilige Geist ausgesendet würde über Jung und Alt und diese prophezeien würden.

Und was sie prophezeien hat Jesus selbst vorausgesagt als er die Zeichen der Endzeit und seiner Wiederkunft voraussagte: diese Zeichen zu erkennen ist jetzt noch wichtiger als sich den Kopf zu zerbrechen ob die Warnung echt ist. Denn die Zeichen sind da, und sie sind alarmierend. So sollen wir uns jetzt vorbereiten wie die klugen Jungfrauen die genug Öl mit sich genommen hatten und von der Wiederkunft Christi nicht überrracsht wurden.

In Christo und Maria

Burouted
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #69 am: 20. Mai 2012, 16:50:14 »

 (**) Offb 6 (2. Siegel)

3 Und beim Öffnen des zweiten Siegels hörte ich das zweite Wesen sagen: Komm [und sieh]! 4 Und es kam ein zweites Roß zum Vorschein. Es war feuerrot. Seinem Reiter ward die Gewalt verliehen, den Frieden von der Erde zu nehmen und ein allgemeines Hinmorden zu veranlassen. Ihm ward ein großes Schwert gegeben.

 



Liebe Leser,

ich habe den Text der "Warnung" vom 16. Mai hier bewusst eingestellt, zumal ich diese Botschaften schon seit ihrer Entstehung verfolge. In früheren threads ist schon sehr viel - pro und contra - dazu geschrieben worden (Suche), und ich habe mir auch erlaubt, mit der Seherin, oder wer sich auch immer da melden mag, Kontakt aufzunehmen (http://www.thewarningsecondcoming.com/), bekam jedoch, was nicht verwunderlich ist, immer nur zu hören, sie könne dazu nichts Näheres sagen, da diese Botschaften von Gott bzw. der Gottesmutter selber kämen und nicht von ihr.


Das Problem, welches ich mit dem Inhalt dieser Botschaft habe, ist, dass gerade in Medjugorje von der Gottesmutter verkündet wurde, dass es zu keinem 3. Weltkrieg kommen werde (Grund: die Weltweihe an das Unbefleckte Herz Mariens durch Johannes Paul II am 25. März 1984. Wurde von Sr. Lucia (Fatima) als gültig erklärt).


Was das o.g. Bibelzitat (Offb 6, 3-4) betrifft, so deutet das meiner Meinung nach nicht unbedingt auf einen umfassenden Weltkrieg, der durchaus hätte stattfinden können (nach Aussagen von Sr. Lucia hätte dieser 1985/86 stattfinden sollen), sondern, was z.B. die gegenwärtige politische Lage, besonders In Südeuropa, betrifft, eher auf Bürgerkriege etc. hin ("gegenseitigen Hinmorden").


Ich kann und möchte hier keine Prognose abgeben, aber wenn ich diese "Botschaften" betrachte, so besitzen sie schon einen gewissen Wahrheitsgehalt, wie das bei anderen ähnlichen Botschaften und Prophezeiungen auch der Fall ist. Wenn es aber um bestimmte Zeiten, Vorgänge und Personen geht, ist allerdings höchste Vorsicht geboten. So wird z.B. der Antichrist einmal als "Mann aus dem Osten" beschrieben, der sich nach verschiedenen Aussagen bereits in der UNO, der EU, in Rom, Israel, Irak, Syrien oder sonstwo befindet. In einschlägigen Foren werden auch schon Namen und Fotos gehandelt. Wie gesagt, hier ist mehr als Vorsicht angebracht, wobei Gebete, wie sie auch in diesen Botschaften vorkommen, noch keinem geschadet haben.



PS: Ein weiteres, seltsames Zitat aus der "Warnung" (16. Mai):

"Mein Geschenk des Siegels des Lebendigen Gottes wird euch gegenüber euren Feinden unsichtbar machen."


Wie soll man das verstehen?



 ;jkgjkgj
« Letzte Änderung: 20. Mai 2012, 17:43:31 von Winfried »
In hoc signo vinces.

velvet

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #70 am: 20. Mai 2012, 17:48:58 »
Lieber Winfried,

Du warst auf dieser Seite bis vor ein paar Monaten Moderator und hast mit viel Trara und einigen anderen Usern das Forum offiziell  verlassen, weil die Ziele des Administrators mit Deinen Anschauungen nicht konform liefen, was auch die Beibehaltung der Botschaften auf der Webseite betraf. Mehrmals hast du User darauf hingewiesen nur Deine Ansicht zu vertreten:

Zitat
winfried

    ****
    Beiträge: 632
    Geschlecht: Männlich

Re:Die WARNUNG
« Antwort #440 am: 21. Oktober 2011, 10:45:56 »
Zitat von: Christian28 am 21. Oktober 2011, 02:03:11

    Warum man einen Menschen wie Gaddafi nicht als Kind Gottes bezeichnen soll , nunja das is mir nicht ganz klar. Gaddafi ist sicherlich ein besserer Mensch für sein Volk gewesen als die meisten Führer unserer weltlichen Nationen. Gaddafi hat in Afrika das beste Sozial & Gesundheitssystem gemessen an den Möglichkeiten installiert. Dabei hat der den Menschen im Land weitestgehend Freiheit gewährt. Das ist als deutscher vielleicht schwer nachzuvollziehen was Freiheit ist , wo doch jeder Abschnitt eueres Lebens geregelt ist.

    Wenn der Teufel das eigene Land direkt regiert , der Satans Altar in der eigenen Hauptstadt steht , man von ehemaligen überzeugten Kommunisten regiert wird die als charakterlose Opportunisten die Seite wecheln , kommt Gaddafi gemessen an den 10 Geboten gegenüber einer Merkel & Co gar nicht mal so schlecht weg gemessen an den menschlichen Auslegungen.




Lieber Christian28,

ich habe mir gerade überlegt, ob ich Deinen Beitrag löschen oder lieber darauf antworten soll. Als Teil der Antwort habe ich einen Auszug aus wikipedia gewählt (ich hätte auch noch detailliertere Berichte finden können):

"Gaddafi wurden bereits Anfang der 1980er Jahre Verbindungen mit dem internationalen Terrorismus nachgesagt. Für den Bombenanschlag auf die Diskothek La Belle im Jahr 1986 machte der damalige US-Präsident Reagan Gaddafi persönlich verantwortlich. Am 21. Dezember 1988 geschah der Lockerbie-Anschlag mit 270 Toten, für den 2001 ein Mitarbeiter des libyschen Geheimdiensts von einem schottischen Gericht verurteilt wurde. Libyen akzeptierte 2002 die „Verantwortung für die Handlungen seiner Offiziellen“ und zahlte 2,46 Milliarden US-Dollar Entschädigung an die Hinterbliebenen der Opfer. Nach Aussagen des früheren Justizministers von Libyen, Mustafa Abdel Dschali, gab der Revolutionsführer persönlich den Befehl zu diesem Anschlag."

Diese Liste könnte beliebig fortgesetzt werden.



Lieber Christian,

es ist Dir in einem freien Land - welches Libyen nicht ist - unbenommen, bestimmte Regierungssysteme, Parteien oder Personen zu kritisieren, aber Deinem obigen statement kann ich nicht mehr folgen. Zugegeben können wir nicht wissen, was auf den Tod eines Massenmörders folgt, aber an seinen Taten gemessen, würde ich ihn als absolut satanisch bezeichnen. Was da Gebete noch sollen, weiß ich nicht.



Zur "Warnung" selber:

"Der Tod Meines Sohnes Muammar Gaddafi, für dessen Seele du und diejenigen in deiner Nähe die letzte Monaten gebetet habt, ist eine der ersten Prophezeiungen, welche der Welt die Echtheit dieser Botschaften beweisen werden."


Hierzu muss ich sagen: Jetzt reicht's!


Selbst wenn der christliche Glaube es verlangt, auch für Verbrecher und Massenmörder zu beten, so vertrete ich da folgende Meinung:

Wichtig ist es, erst einmal für die Opfer zu beten, von denen es in Libyen und anderen Staaten wirklich genug gibt. Wenn dann noch Zeit bleibt, kann man auch für die Täter beten. Ob dies in jedem Fall sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Ich würde die "Seherin" ja gerne einmal fragen, was dieses inständige, monatelange Gebet (s.o.) für Gaddafi sollte (ob sie auch für die Opfer gebetet hat, weiß ich nicht), aber sie antwortet mir - wohl aus gutem Grund - ja nicht mehr.


Auch was den Inhalt dieser Prophezeiungen angeht. Wer sagt denn, dass es sich bei der Tötung von Massenmördern wie Bin Laden oder Gaddafi um Mord handelte (dieses Thema hatten wir übrigens schon im Zusammenhang mit Stauffenberg u.a. - vgl. das Thema "Tyrannenmord" bei Augustinus und Thomas v. Aquin)?


Welche Priester und welche Medien es sein sollen, die diesen versiegelten Umschlag mit den Prophezeiungen erhalten haben sollen, sei dahingestellt. Mittlerweile kann ich nur noch vor der "Warnung" warnen.



PS: Ich lese diese Texte in Zukunft nur noch zur Unterhaltung. Diese Mühe mache ich mir allerdings.

Wenn ich nun Deine Argumente lese, bin ich enttäuscht, weil jedes Hintergrundwissen der Politik fehlt. Offensichtlich übernimmst Du kritiklos die Meinung der öffentlichen Medien, ohne eine Spur von Zweifel und bist manipuliert alles zu glauben. Auf der anderen Seite zweifelst Du aber an den Botschaften, denn Dir fehlt die offizielle Bestatigung.
Der Administrator veröffentlicht die Botschaften noch immer und es werden (nach Deiner Meinung) Verschwörungstheorien gepostet.
Warum also bist Du auf der Seite wieder als User aktiv? Wieso schreibst Du "wir hier im Forum sind der Überzeugung ...." wen meinst du mit wir, Du vertrittst die Webseite nicht, Du bist hier wie alle anderen nur ein User?
Mit Deiner Kritik an den Botschaften schaffst Du nur Verwirrung, doch es gibt auch Gläubige, die nicht so leicht beeinflussbar sind und auf Deine Beweggründe nicht anspringen. Was motiviert Dich dazu, ich weiss es nicht, doch mit Demut und Glaube hat das wenig zu tun.

Zitat
PS: Ich lese diese Texte in Zukunft nur noch zur Unterhaltung. Diese Mühe mache ich mir allerdings.

Immer wieder in Deinen alten Aussagen lehnst Du die Botschaften rigoros ab, wir haben es registriert, warum wiederholst Du Dich? Warum liest Du Sie überhaupt, Du widersprichst Dir doch selber, was ist Deine Absicht?

velvet

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #71 am: 20. Mai 2012, 18:15:35 »
Hallo Winfried ,

bitte bewahre dir die Tugenden Demut ,Langmut ,Sanftmütigkeit u. Reinheit.
Lass dich nicht verkrämen.
Kämpfe  das sie in dir noch mehr wachsen.

Wir Menschen irren alle ohne Hilfe des heiligen Geistes.

Höre bitte nur auf den Stellvertreter Christi auf Erden  was er dir sagt!

Ein Beispiel:
PS: Ein weiteres, seltsames Zitat aus der "Warnung" (16. Mai):

"Mein Geschenk des Siegels des Lebendigen Gottes wird euch gegenüber euren Feinden unsichtbar machen."


Wie soll man das verstehen?

Mir wurde gegeben das dies das freikaufen der Gemeinde bedeutet.
In der liebe Christi verbunden
 ()*kjht545
Marianischer Gerhard

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
21 Antworten
31530 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
20249 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
5139 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
2687 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA
3 Antworten
2895 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats