• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 208410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #70 am: 20. Mai 2012, 17:48:58 »
Lieber Winfried,

Du warst auf dieser Seite bis vor ein paar Monaten Moderator und hast mit viel Trara und einigen anderen Usern das Forum offiziell  verlassen, weil die Ziele des Administrators mit Deinen Anschauungen nicht konform liefen, was auch die Beibehaltung der Botschaften auf der Webseite betraf. Mehrmals hast du User darauf hingewiesen nur Deine Ansicht zu vertreten:

Zitat
winfried

    ****
    Beiträge: 632
    Geschlecht: Männlich

Re:Die WARNUNG
« Antwort #440 am: 21. Oktober 2011, 10:45:56 »
Zitat von: Christian28 am 21. Oktober 2011, 02:03:11

    Warum man einen Menschen wie Gaddafi nicht als Kind Gottes bezeichnen soll , nunja das is mir nicht ganz klar. Gaddafi ist sicherlich ein besserer Mensch für sein Volk gewesen als die meisten Führer unserer weltlichen Nationen. Gaddafi hat in Afrika das beste Sozial & Gesundheitssystem gemessen an den Möglichkeiten installiert. Dabei hat der den Menschen im Land weitestgehend Freiheit gewährt. Das ist als deutscher vielleicht schwer nachzuvollziehen was Freiheit ist , wo doch jeder Abschnitt eueres Lebens geregelt ist.

    Wenn der Teufel das eigene Land direkt regiert , der Satans Altar in der eigenen Hauptstadt steht , man von ehemaligen überzeugten Kommunisten regiert wird die als charakterlose Opportunisten die Seite wecheln , kommt Gaddafi gemessen an den 10 Geboten gegenüber einer Merkel & Co gar nicht mal so schlecht weg gemessen an den menschlichen Auslegungen.




Lieber Christian28,

ich habe mir gerade überlegt, ob ich Deinen Beitrag löschen oder lieber darauf antworten soll. Als Teil der Antwort habe ich einen Auszug aus wikipedia gewählt (ich hätte auch noch detailliertere Berichte finden können):

"Gaddafi wurden bereits Anfang der 1980er Jahre Verbindungen mit dem internationalen Terrorismus nachgesagt. Für den Bombenanschlag auf die Diskothek La Belle im Jahr 1986 machte der damalige US-Präsident Reagan Gaddafi persönlich verantwortlich. Am 21. Dezember 1988 geschah der Lockerbie-Anschlag mit 270 Toten, für den 2001 ein Mitarbeiter des libyschen Geheimdiensts von einem schottischen Gericht verurteilt wurde. Libyen akzeptierte 2002 die „Verantwortung für die Handlungen seiner Offiziellen“ und zahlte 2,46 Milliarden US-Dollar Entschädigung an die Hinterbliebenen der Opfer. Nach Aussagen des früheren Justizministers von Libyen, Mustafa Abdel Dschali, gab der Revolutionsführer persönlich den Befehl zu diesem Anschlag."

Diese Liste könnte beliebig fortgesetzt werden.



Lieber Christian,

es ist Dir in einem freien Land - welches Libyen nicht ist - unbenommen, bestimmte Regierungssysteme, Parteien oder Personen zu kritisieren, aber Deinem obigen statement kann ich nicht mehr folgen. Zugegeben können wir nicht wissen, was auf den Tod eines Massenmörders folgt, aber an seinen Taten gemessen, würde ich ihn als absolut satanisch bezeichnen. Was da Gebete noch sollen, weiß ich nicht.



Zur "Warnung" selber:

"Der Tod Meines Sohnes Muammar Gaddafi, für dessen Seele du und diejenigen in deiner Nähe die letzte Monaten gebetet habt, ist eine der ersten Prophezeiungen, welche der Welt die Echtheit dieser Botschaften beweisen werden."


Hierzu muss ich sagen: Jetzt reicht's!


Selbst wenn der christliche Glaube es verlangt, auch für Verbrecher und Massenmörder zu beten, so vertrete ich da folgende Meinung:

Wichtig ist es, erst einmal für die Opfer zu beten, von denen es in Libyen und anderen Staaten wirklich genug gibt. Wenn dann noch Zeit bleibt, kann man auch für die Täter beten. Ob dies in jedem Fall sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Ich würde die "Seherin" ja gerne einmal fragen, was dieses inständige, monatelange Gebet (s.o.) für Gaddafi sollte (ob sie auch für die Opfer gebetet hat, weiß ich nicht), aber sie antwortet mir - wohl aus gutem Grund - ja nicht mehr.


Auch was den Inhalt dieser Prophezeiungen angeht. Wer sagt denn, dass es sich bei der Tötung von Massenmördern wie Bin Laden oder Gaddafi um Mord handelte (dieses Thema hatten wir übrigens schon im Zusammenhang mit Stauffenberg u.a. - vgl. das Thema "Tyrannenmord" bei Augustinus und Thomas v. Aquin)?


Welche Priester und welche Medien es sein sollen, die diesen versiegelten Umschlag mit den Prophezeiungen erhalten haben sollen, sei dahingestellt. Mittlerweile kann ich nur noch vor der "Warnung" warnen.



PS: Ich lese diese Texte in Zukunft nur noch zur Unterhaltung. Diese Mühe mache ich mir allerdings.

Wenn ich nun Deine Argumente lese, bin ich enttäuscht, weil jedes Hintergrundwissen der Politik fehlt. Offensichtlich übernimmst Du kritiklos die Meinung der öffentlichen Medien, ohne eine Spur von Zweifel und bist manipuliert alles zu glauben. Auf der anderen Seite zweifelst Du aber an den Botschaften, denn Dir fehlt die offizielle Bestatigung.
Der Administrator veröffentlicht die Botschaften noch immer und es werden (nach Deiner Meinung) Verschwörungstheorien gepostet.
Warum also bist Du auf der Seite wieder als User aktiv? Wieso schreibst Du "wir hier im Forum sind der Überzeugung ...." wen meinst du mit wir, Du vertrittst die Webseite nicht, Du bist hier wie alle anderen nur ein User?
Mit Deiner Kritik an den Botschaften schaffst Du nur Verwirrung, doch es gibt auch Gläubige, die nicht so leicht beeinflussbar sind und auf Deine Beweggründe nicht anspringen. Was motiviert Dich dazu, ich weiss es nicht, doch mit Demut und Glaube hat das wenig zu tun.

Zitat
PS: Ich lese diese Texte in Zukunft nur noch zur Unterhaltung. Diese Mühe mache ich mir allerdings.

Immer wieder in Deinen alten Aussagen lehnst Du die Botschaften rigoros ab, wir haben es registriert, warum wiederholst Du Dich? Warum liest Du Sie überhaupt, Du widersprichst Dir doch selber, was ist Deine Absicht?

velvet

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #71 am: 20. Mai 2012, 18:15:35 »
Hallo Winfried ,

bitte bewahre dir die Tugenden Demut ,Langmut ,Sanftmütigkeit u. Reinheit.
Lass dich nicht verkrämen.
Kämpfe  das sie in dir noch mehr wachsen.

Wir Menschen irren alle ohne Hilfe des heiligen Geistes.

Höre bitte nur auf den Stellvertreter Christi auf Erden  was er dir sagt!

Ein Beispiel:
PS: Ein weiteres, seltsames Zitat aus der "Warnung" (16. Mai):

"Mein Geschenk des Siegels des Lebendigen Gottes wird euch gegenüber euren Feinden unsichtbar machen."


Wie soll man das verstehen?

Mir wurde gegeben das dies das freikaufen der Gemeinde bedeutet.
In der liebe Christi verbunden
 ()*kjht545
Marianischer Gerhard

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #72 am: 20. Mai 2012, 18:59:28 »
Liebe Velvet,

ich denke, es ist ein Unterschied zwischen einem Moderator und einem gewöhnlichen user. Als diesen sehe ich mich allerdings. Wenn ich als Moderator zurückgetreten bin, dann hauptsächlich deshalb, weil ich der Meinung war, dass ich dieses Amt lange genug ausgeübt habe und auch inhaltlich kaum noch etwas Neues zu den behandelten Themen beitragen kann. Meine Schwerpunkte lagen damals schon bei den Themen "Prophezeiungen" und "Dämonologie" (Exorzismus), woran sich bis heute nichts geändert hat. Der Grund, warum ich diese spezielle "Botschaft" jetzt doch ins Forum eingestellt habe, ist der, dass es mir dabei nicht um die "Warnung" als solche ging, sondern um das Thema "3. Weltkrieg", was ich meiner Meinung nach auch in meinem Beitrag begründet habe. Sicherlich ist es jedem freigestellt, an die "Botschaften" der "Warnung" zu glauben oder nicht. Wenn ich aber feststelle, dass darin, wie ich meine, eklatante Widersprüche zu früheren Botschaften, die zum Teil von der Kirche anerkannt sind, stehen, sehe ich mich verpflichtet, auch darauf hinzuweisen, zumal dieses Thema nach wie vor in der Öffentlichkeit von großem Interesse ist.

Ob mir das nötige Hintergrundwissen zur allgemeinen Politik fehlt, weiß ich nicht. Trotzdem beschäftige ich mich auch damit intensiv. Was die "offiziellen Medien" betrifft, so haben wir bei uns in Deutschland ja Gott sei Dank die Möglichkeit, uns auch auf dieser Ebene umfassend zu informieren. Eine kritiklose Übernahme allseits bekannter Verschwörungstheorien, wie sie einhellig auf bestimmten Seiten im Internet verbreitet werden, lehne ich ab.
Was die Veröffentlichung der "Botschaften" der "Warnung" z.B. auf den Seiten von ZdW betrifft, so ist das natürlich ADMINs gutes Recht. Aus Gründen der Information begrüße ich dies auch. Was die Meinung der Mehrzahl der user zur "Warnung" betrifft, so berufe ich mich dabei auf frühere Aussagen von Mitgliedern. Wenn sich diese Meinungen in der Zwischenzeit geändert haben sollten, habe ich damit auch keine Probleme.



Liebe velvet,

aus Deinen Äußerungen schließe ich, dass Du eine Anhängerin dieser "Botschaften" bist. Dagegen habe ich nichts und ich bin auch weiterhin zu einem entsprechenden Meinungsaustausch bereit. Meinetwegen auch per PM oder e-mail. Wenn die anderen user der Meinung sind, dieses Thema solle nicht mehr aufgegriffen werden, kein Problem. Ich kann meine Meinung auch für mich behalten.



Viele Grüße,

Winfried
In hoc signo vinces.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #73 am: 20. Mai 2012, 21:20:33 »
Liebe Mitchristen

Seit 2000 Jahren verkündet die Kirche in ihrem Credo"..er wird wiederkommen in Herrlichkeit Gericht zu halten...". So wie die erste Ankunft Christi durch jahrhundertes Stillschweigen in Vergessenheit geraten war bis dass Johannes der Tâufer sein kommen anmeldete, so ist es auch schon eine geraume Zeit-2000 Jahre- dass seine Wiederkunft angemeldet wurde. Nur diesmal spielt Maria die Rolle des Johannes. Seit 1830 ruft sie zur Umkehr und Busse auf sonst würde Gott die Menschheit prüfen. Damit aber bei dieser Prüfung so viel Menschen gerettet werden wie es heute noch möglich ist, wenden sich Jesus und Maria an uns , die Rest-Kirche, um an ihrer Rolle der Erlöser und Miterlöserin teilzuhaben indem wir die vorgegebenen Gebete zu Gunsten der Starrsinnigen und Hartherzigen beten. Somit retten wir uns und sie.

WAS HABEN WIR DABEI ZU VERLIEREN ZU TUN WAS UNS GESAGT WIRD? Entweder bringen wir die notwendige Demut auf und lassen Jesus in seiner Barmherzigkeit sein Kommen selbst gestalten, so dass es der grössten Zahl Seelen zu Gute kommt und Satan entrissen wird, oder wir sind wie die Pharisäer hochmütig und glauben besser zu wissen wie die letzten Dinge von statten gehen werden.

Ich persönlich glaube was in der Warnung gesagt wird und danke Gott dass er mich aus dem Alltagstrott hinausgezogen hat um meine Aufmerksamkeit auf sein Kommen zu lenken, so wie die klugen Jungfrauen, damit ich genug Öl haben werde um bei der Hochzeit dabei zu sein.

Jedem ist aber überlassen in seiner eigenen Vorstellung der Abläufe des Jenseits zu verbleiben und Jesus zu diktieren wie er zu kommen hat und wann! Aber das ist Hochmut! Die Sünde die Luzifer zu Satan hat werden lassen.

Bei der Warnung ist das famose" Kindwerden" wieder gefragt was Jesus so oft angesprochen hat. Wenn ihr nicht werdet wie diese, so kommt ihr nicht ins Himmelreich. Wenn wir unseren Kindern auch schwer glaubwürdige Sachen mitteilen, so vertrauen sie uns ohne Hinterfragung. So lade ich euch alle ein, meine geliebten Mitchristen, wie kleine Kinder die Geschenke unserer himmlischen Mutter und unseres Bruders und Vaters einfach anzunehmen, auch wenn sie schwer zu verstehen sind für uns rationalisierten Überdenker, und beten wir für die Nichtgläubigen und Sünder und vor allem beginnen wir bei uns die Bekehrung, die Umkehr, die Maria bei all ihren Erscheinungen fordert. Tut Busse und betet, betet, betet.

Auch wenn es Krieg geben wird, auch wenn wir alles verlieren werden, auch wenn wir hungrig sein werden und auf unserer mediale Welt verzichten werden müssen, ja auch wenn man uns schikanieren wird für unseren Glauben, freut euch gewarnt worden zu sein und schon heute Abend mit der Neu-Bekehrung unser selbst zu beginnen damit wird Lichträger für die Verirrten werden.

Und lasset uns über unsere Differenzen hinaus eine starke Gemeinschaft bilden, die Rest-Kirche, auf die Jesus soviel setzt und in der wir uns gegenseitig Mut machen kônnen egal wie Weit wir auseinander wohnen.

In Caritas Christi

Burouted
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Eglantine

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #74 am: 20. Mai 2012, 21:23:53 »
Lieber Winfried,
meine Lieben,

ich wollte dir nur sagen, dass die "Warning" auch auf Seiten auftaucht, die man nicht eben zu christlichen Seiten zählen kann.

Zu der Botschaft vom 16. Mai sage ich rein aus dem Bauch heraus:
Was dort gesagt wird, kann sich jeder der etwas politisches Verständnis hat, auch selber zusammenreimen.

Ich möchte aber ingesamt nochmal auf das Thema Botschaften eingehen.

Conchita hat gesagt, dass die Mutter Gottes ihr erzählt hätte, dass es in dieser Endzeit, in der wir jetzt leben keine Erscheinungen mehr gibt.

Wie passt das aber zusammen mit Mejugorje? mit Manduria und erst recht mit "The Warnung", deren Ausgangsperson sich ja nicht einmal öffentlich zeigt?

Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen?

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #75 am: 20. Mai 2012, 21:46:54 »
Liebe Glaubensfreunde,

habe eine Frage und würde gerne eure Meinung dazu hören.
Meine Frage ist die Auslegung  der Zeitangabe +++Bald+++.
Nach meinen erachten ist die Zeitangabe +++ bald+++  relativ
und sagt eigentlich gar nichts aus.
Wie denkt Ihr darüber.
 ()*kjht545
Gruß
m.Gerhard

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #76 am: 20. Mai 2012, 22:11:14 »
Hallo,
Was Medjugorje angeht, wird die Muttergottes nicht mehr erscheinen, laut ihrer Vorhersage, sobald alle 6 Seher ihre Botschaften haben. Da 3 sie bereits haben und Maria nur mehr zum Geburtstag sehen dürfen, und die letzten 3 9 von 10 Botschaften haben, ist es nur mehr eine Frage der Zeit bis alle ihre 10 Botschaftenhaben. dann sagte Maria , hinterlässt sie ein übernatürliches sichtbares Zeichen am Ort ighrer Erscheinungen um zu bezeugendass sie wirklich erschienen ist.
Was Manduria angeht, da kenne ich mich nicht aus aber ich glaube sie wird auch dort nicht mehr erscheinen.
Ihre Erscheinungen seit 1830 haben mit ihrem göttlichen Auftrag der Miterlösung und der Vorbereitung auf das kommen Jesu zu tun, wie Johannes der Täufer. Nur Gott weiss wann diese Aufgabe beendet sein wird.
Was die Lokutionen angeht, das sind die Stimmendie manche Seher hören, wie bei den warnungen, dies sind keine Erscheinungen und könnten noch eine Dauer weitergehen...aber das wiederum weis nur Gott und wir müssen uns ihm ganz überlassen was diesen Punkt angeht.
Ich befasse mich seit 40 Jahren mit Erscheinungen und gestehe dass dieser punkt mir absolut keine Sorgen macht.

In Catitas DChristi

Burouted
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #77 am: 20. Mai 2012, 22:20:45 »
Hallo Gerhard
Mich hat dieser Punkt auch beschäftigt da er sehr ungenau ist. Ich glaube aber dass in den nächsten Botschaften mehr zu diesem Punkt kommen wird und genaueres. Ich glaube nicht dass der Herr sich eine Freude macht uns in Angst zu versetzten und dann nichts mehr dazu sagt. Aber das Thema der Vorbereitung mit Anlegung von Reserven war schon ganz zu Beginn der Botschaften ein Thema: damals habe ich das für Spinnerei gehalten aber es scheint doch ernst zu werden. Ich verlasse mich auf Gott da er die Zukunft kennt und nicht wir; Da aber vieles in der Zukunft noch durch Gebetet gemildert oder abgeändert werden kann, wozu uns Gott auch aufruft( siehe die Seite die Warnung), ist die Zukunft noch änderbar und deshalb wird Gott unseren freien Willen respektieren: beten wir viel für Europa so ändert sich vielleicht noch vieles und es kommt nicht so schlimm wie angekündigt. Maria hat in Medjugorje gesagt dass Fasten und Beten Kriege verhindern jönnen: Wir müssen nur dran glauben und damir beginnen

in caritas Christi

Burouted
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #78 am: 20. Mai 2012, 22:42:37 »
@Burouted

Lies die Offenbarung des Johannes

Der Antichrist soll 1260 Tage herschen

also  in etwa 3,5 Jahre
und soweit ich weiß 7 Jahre insgesamt ^^ die Hälfte davon aber als offensichtliche Diktatur
den rest der Zeit quasi so als  Obama mit viel Charisma ;)

Jo vorbereiten ist sicherlich gut , vorallem Bekehrung und Gebet.
Die Zeichen kann man nicht mehr wegreden , der Glaubensabfall der so groß ist wie nie zuvor , der ist doch bereits eingetreten und wird wohl noch  viel schlimmer.
Andere Prophezeihungen sprechen auch davon  zB. Irlmair , Fatima , Garabandal ,Die Feldpostbriefe des Andreas Rill.

Ich empfehle dir vorallem diese Prophezeihungen als Grundlage zu nehmen , wobei du bei den Feldpostbriefen beachten solltest dies ist nur hörensagen , weshalb sich der Schreiber nicht wirklich ganz sicher ist.

@Winfried

Du schreibst hier nun schon seit einer Ewigkeit von der gültigen Weltweihe , kannst du dazu auch mal Quellen nennen ?  Also ich würde diese Aussagen auch gerne mal lesen.
Desweiteren steht ja der 3 Weltkrieg in der Offenbarung als Ankündigung und ich denke nicht das Gott diesen ausfallen lässt sondern vielleicht nur massiv abschwächt. 1 und 2 WK haben ja auch nicht die ganze Welt betroffen.

Bei den Medien die du ansprichst , solltest du vorsichtig sein , diese dienen schon lange dem Satan. Ich komme aus Nürnberg , dort werden die monatlichen Arbeitslosenstatisken veröffentlicht , würdest du diese mal durchlesen im orginalbericht , wäre dir schnell klar , das nahezu jede Quelle hier lügen verbreitet und das bei einen so banalen Thema.
Viele dieser Theorien , welche du als Verschwörung bezeichnest wurden dummerweise bereits zugegeben , leider immer erst dann wenn man sie nicht mehr verheimlichen konnte.  z.B wurden die Bilderbergtreffen Jahrzehnte bestritten und eine Hetzjagd gegen die Leute eröffnet , nachdem aber die Videos im Internet waren sagen nun die Bilderberger  "Ja ist so , was ist denn dabei"  Meinst du diese seriösen Quellen ? Die dich 30-40 Jahre täuschen und die ehrlichen Leute als Lügner diffamierten bis  Sie merkten "Ok- Lügen bringt nun nix mehr"

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #79 am: 20. Mai 2012, 22:49:43 »
Lieber Burouted ,

danke für deine Antwort.
Deine Glauben den du hier bezeugst ist beeindruckend und wirkt auf mich sympathisch.
Nach meiner Meinung müssen sich die Ereignisse (Warnung)bis 2017 sich ereignen.
Ob diese Datum 2017 Bald oder Spät ist wer weis.
Sollte die Warnung bis 2017 nicht kommen sind dann diese  Botschaften zu bald gekommen.
In  Liebe
 ()*kjht545
m.Gerhard

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
8 Antworten
11523 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2012, 12:55:05
von hiti
21 Antworten
27373 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
16674 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4578 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
1501 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW