• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 208754 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #140 am: 29. Mai 2012, 19:52:05 »
Hallo Burouted,
meinst du mich ?

Wenn man sich getäuscht hat ist man noch lange nicht der Dumme,
denn dann müsste ich der dümmste Mensch der Welt sein!
Und das wäre mir dann auch egal.
Ok…. Jetzt sachlich!

Dein Zitat:
Das ist natürlich das ganze Problem der Glaubensfrage die du aufwirfst: entweder man glaubt dass diese Botschaften von göttlichem Ursprung sind oder nicht.
Was soll den dass ????
Ich zum Beispiel weis es nicht und würde mir darüber kein Urteil erlauben.

Die Wahrheit  kann man in der unfassbaren Liebe und Gemeinschaft Jesu abwarten !
Denn Gott macht keine Fehler!

m.Gerhard


marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #141 am: 30. Mai 2012, 21:04:58 »
Lieber Burouted,
habe gerade tief in meine Seele gehört.
Habe den heiligen Geist um Antwort gebeten weil ich mir kein Urteil erlaubt habe.
Ich bekam eine Antwort.
Ja die Botschaften kommen vom Herrn war die Antwort.
Dies bin ich dir schuldig nach meinen scharfen  Worten.
In Christus verbunden
 ()*kjht545
m.Gerhard

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #142 am: 30. Mai 2012, 21:36:49 »
Hallo,

Wer anders als ER sollte zu solchen fürsorglichen Botschaften fâhig sein als ER ;gggds

Das praktische in die Tat umsetzen seiner Ratschläge fâllt mir nur so unsagbar schwer :(

Wie kann ich seine Botschaft mit den Anforderungen meines Alltags und den täglichen seeletötenden Sünden und Routinen übereinstimmen lassen, wie kann ich umkehren, wie soll ich anfangen mein materialistisches Leben auf IHN ganz hinzugestalten :-\

Ich bin verzweifelt weil ich IHM nicht folgen kann...

Wer kann mir da Ratschläge geben?

P.S. Von Herzen danke an dich, marianischer Gerhard ;)

in spe Christi

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #143 am: 31. Mai 2012, 14:27:58 »
Lieber Burouted,
habe gerade tief in meine Seele gehört.
Habe den heiligen Geist um Antwort gebeten weil ich mir kein Urteil erlaubt habe.
Ich bekam eine Antwort.
Ja die Botschaften kommen vom Herrn war die Antwort.
Dies bin ich dir schuldig nach meinen scharfen  Worten.
In Christus verbunden
 ()*kjht545
m.Gerhard


Lieber marianischer Gerhard,

ich wünschte, ich hätte die gleichen Erfahrungen gemacht. Ich behaupte jedoch nicht, dass es nicht möglich sein kann, dass diese Botschaften wirklich von oben stammen.


Damit verbindet sich für mich folgendes Problem. Ich kenne in Deutschland nicht einen Priester, der diese Botschaften für echt hält. Entweder sind die Botschaften den meisten unbekannt - ohne Internet ist der Zugang sowieso schwierig. Die entsprechende Literatur dazu wird auch wenig genutzt- oder man bekommt günstigstenfalls zur Antwort, dass man um Erkenntnis beten soll bzw. die Botschaften, wie oben beschrieben, für wahr halten kann (siehe die Einleitung dazu auf unserer HP), aber nicht muss (dies gilt für alle Privatoffenbarungen). Konfrontiert man einen Priester oder Theologen mit diesen Botschaften, erfährt man zu 95% Ablehnung. Dies ist zwar auch ein Bestandteil der Mitteilungen, aber trotzdem sollte man sich darüber einmal Gedanken machen.



 kz12)
In hoc signo vinces.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #144 am: 31. Mai 2012, 15:17:40 »
Lieber Winfried, geliebte Brüder und Schwestern

Deine Erfahrung mit Theologen, Priestern und Fachgelehrten habe ich schon oft und lange gemacht.
 Als Maria in Marpingen erschien, wurde ich als ein Sektierer betitelt von den Priestern meiner Gegend weil ich mit einer Gruppe Jugendlicher dorthin fuhr, als ich vor 10 Jahren mit Messdienern in Rom den Rosenkranz beten wollte, sagte der zuständige Priester mir einer fahlen skeptischen Miene, ich soll dies ganz diskret in einem versteckten Raum machen, als ich den Barmherzigkeitssonntag in unserer Pfarre einführen lassen wollte, wurde ich vom Dechant spöttisch abgewiesen, als mein Sohn in der Kommunionsgruppe vom Teufel und der Hölle sprach, erhielt ich vom Priester einen Anruf ich würde meinen Kindern einen psyschischen Schaden zufügen und das wäre besorgniserregend(Kinderschutz), als ich Pilgerfahrten nach Medjugorje organisierte und davon berichten wollte, bekam ich nur Abfuhren seitens der gefragten Priester, schlussendlich als ich einigen Priestern " die Warnung" per Mail sendete, erntet ich nur Skepsis und Misstrauen. Keiner wollte sie lesen

Darum ruft Jesus uns ja zu Kreuzzüge auf für seine Priester, weil sie kaum mehr an der realen Existenz des Teufels glauben, noch an Erscheinungen, noch an Offenbarungen, und sie kaum mehr zur Busse und Anbetung einladen, denn die meisten sind burouted in ihrem Glauben, und dass sind wir schuld weil wir nicht genug für sie beten.  Es ergeht Jesus und den Offenbarungen Mariens heute wie damals in Jerusalem, und somit dir auch: ihr werdet gemieden oder skeptisch abgestossen.

Lieber Winfried, ich kann mich nicht wehren gegen den Eindruck dass du wie Thomas bist: solange du die Finger nicht in die Wunde gelegt hast, glaubst du nicht. Und das ist normal und auch in vielen Fällen gesund.

Aber in diesem Falle rate ich dir: bete zu deinem Schutzengel dass er dir die Augen öffne, bete zum Heiligen Geist dass er dich erleuchte, bete zur Gottesmutter dass sie dir ein Zeichen gebe(ich erhielt ein klares Zeichen von ihr in Medjugorje wo ich nächste Woche wieder hinfahre), schiebe deine Rationalität und Vernunft beiseite denn du willst alles verstehen. Ich verstehe auch nicht alles aber fühle eindeutig dass diese Botschaften von Gott kommen.Und erwarte nicht unbedingt eine Bejahung seitens der Amtskirche oder Theologen: denn das vierte Mariendogma ist an ihnen gescheitert und nie verkündet worden. Es sollte aber viel Schutz bringen vor Verfall, Unheil und Krieg...

Ich werde für dich beten dass du nicht mehr von Zweifeln gequält wirst und dir die Hände in die Wunde gelegt werden. ;hjjffdd

In Caritas et amor

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #145 am: 31. Mai 2012, 17:56:19 »
Lieber Winfried,
kann ich gut nachvollziehen was du sagst.
Ein gutes Beispiel für deine Meinung ist auch der von mir sehr geschätzte und
hoch in der Wertschätzung stehend e Glaubensbruder Professor Hans Buschor (Priester-KTV).
Der öffentlich in der Sendung Tagesthema  sagte:  Die Botschaften kommen nicht von Jesus.
Ich persönlich würde mir darüber nie ein Urteil erlauben.
Das Wort von Herrn Pfarrer Buschor würde ich allerdings auch viel höher  ansiedeln als  meins!
Aber ich sage dir das im Gebet die tiefste Mitte meiner Seele.
Die Seele meiner Seele reinste Liebe einer höheren Macht sagt was
anderes.
Ja die Botschaften kommen vom Herrn
Meine Seele meiner Seele bete ich an und steht über allen Weltlichen oder
Menschlichen für mich!
Kann und werde ich nicht verleugnen.
Mein Auge der Seele bekam zu schauen wie der Himmel sich freut.
Das ich schauen darf.
Winfried ich sage dir Jesus wird kommen in Herrlichkeit.
In Christus verbunden
 ()*kjht545
m.Gerhard


Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #146 am: 31. Mai 2012, 19:31:03 »
Lieber Burouted, lieber marianischer Gerhard,

danke für Euer Verständnis. Leider ist es wirklich so, dass man mit bestimmten Gottgeweihten zu bestimmten Fragen nicht immer die besten Erfahrungen macht. Das habe ich selber auch schon oft erlebt. Wenn sich ein Priester oder Theologe weigert, bestimmte Texte auch nur anzuschauen oder zu lesen - es sei denn, es sprechen tief greifende Gründe dafür - verstehe ich das auch nicht. Ich will nicht über Priester und Kirchenvertreter urteilen, aber entweder sind doch viele dem Zeitgeist verfallen oder sie halten sich für etwas Besseres (Mangel an Demut). Trotzdem gibt es aber eine ganze Reihe von Priestern, die ganz nach dem Willen Gottes leben und dies auch ganz unauffällig tun. Von diesen hört man naturgemäß wenig, aber ich bin mir sicher, dass man von ihnen zu gegebener Zeit noch hören wird.


Was die "Warnung" betrifft, so bin ich diesen Botschaften gegenüber weiterhin skeptisch, d.h. aber nicht, dass ich mich nicht für sie interessiere. Ich finde sie weiterhin interessant, zumal, wenn man die Prophezeiungen seit 1830 (rue de Bac, Paris) miteinander vergleicht (s. auch http://www.marypages.com/mainframeDeutsch.html). Dazu kommt ein ganzes Sammelsurium nicht-kirchlicher Vorhersagen.

Mit dem Inhalt der "Warnung" habe ich prinzipiell keine großen Probleme, da auch Garabandal und Medjugorje von der Warnung und dem, was folgen soll, reden. In den Botschaften dieser Seherin gibt es allerdings bestimmte Punkte, die mir doch sehr weltlich erscheinen (Standardbeispiel: Aufruf zum Kauf eines Gaskochers. Dann wird in der Karwoche (Karfreitag?) darauf hingewiesen, dass wir uns z.B. in dieser Zeit hauptsächlich auf die Finanzpolitik bestimmter Länder (Griechenland/EU) konzentrieren sollen). Wir können natürlich Gott nicht vorschreiben, was er uns zu offenbaren hat, aber manches erinnert mich doch sehr an sattsam bekannte Themen außerhalb der Kath. Kirche (den entsprechenden Ausdruck vermeide ich hier bewusst).


Trotzdem halte ich es für gut und richtig, dass Menschen in diesen Anliegen beten. Ob es dann auch so kommen wird, wie prophezeit, sei dahingestellt.



PS: Interessanterweise sind es aber auch gerade solche Kritiken, die dann plötzlich in den Botschaften der "Warnung" auftauchen. Dies mag Zufall sein, es kann aber auch sein, dass der Absender ähnliche Zuschriften erhält und glaubt, in dieser Art und Weise darauf reagieren zu müssen.


Warten wir es eben einfach mal ab. Die (unmittelbare) Zukunft wird es zeigen.



PS: Interessant wäre auch ein Vergleich mit folgenden aktuellen "Botschaften": http://www.kath-zdw.ch/maria/Pedro.Regis2012.html.


 ;qfykkg
In hoc signo vinces.

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #147 am: 31. Mai 2012, 20:22:51 »
@marianischer Gehard

Pater Buschor lehnt im Tagesthema allgemein jegliche Haltung zu Botschaften und der Endzeit ab. Er sagt auch immer die Welt würde noch Millionen Jahre bestehen. Dies kann er ja mMn. gar nicht wissen.  Ich denke sein Hauptanliegen ist einfach die Bekehrung der Sünder und jemand der treu Gottes Lehren folgt hat auch nichts zu befürchten.

@Winfried

ich verstehe deine Kritik , jedoch sind auch so Seheraussagen aus Meju teilweise sehr zweifelhaft , da sie kaum nachprüfbar sind. Ich habs dir ja schonmal gesagt das auch in anderen Prophezeihung zur Bevorratung aufgerufen wurde ( im vernünftigen Sinne ). Uns in der heutigen Generation ist das aber eher abhanden gekommen , vor 50 Jahren hätte man dich aufgrund deines Handelns dich z.B nicht zu bevorraten eher ausgelacht.
Daher ist das für mich kein hinreichendes Kriterium für / gegen die Botschaften , Gott hat in anderen Fällen Menschen auch vor Katastrophen gewarnt und Tipps gegeben z.B 7 fette / 7 dürre Jahre. 
In der Offenbarung ist eben von einer massiven Inflation und Hungersnot die Rede. Also würde das eher die Botschaften bestätigen.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #148 am: 01. Juni 2012, 11:13:00 »

@Winfried

ich verstehe deine Kritik , jedoch sind auch so Seheraussagen aus Meju teilweise sehr zweifelhaft , da sie kaum nachprüfbar sind.



Lieber Christian28,

in gewisser Weise sind die Aussagen der SeherInnen von Medjugorje und anderen Erscheinungsorten schon nachprüfbar. Vorausgesetzt, man glaubt, dass die Erscheinungen der Gottesmutter dort echt sind. Mirjana, um die es sich hierbei handelt, hat sich auf Bitten der Gottesmutter einen Priester (Pater Petar Ljubicic, OFM) erwählt, der ihr Seelenführer ist und der sich bereit erklärt hat, zum gegebenen Zeitpunkt die ihr anvertrauten Geheimnisse nach und nach der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Dies wird wenige Tage vor dem Eintreten der Ereignisse der Fall sein. Danach wird die Echtheit der Prophezeiungen nachprüfbar sein. Was die Bevorratung von Lebensmitteln betrifft, so ist dies wohl jedem selbst überlassen. Ich kenne Fälle, in denen massenhaft Vorräte gehortet wurden, die dann verschimmelten und vernichtet werden mussten. In dieser Beziehung wäre ich sehr vorsichtig.




 ()*kjht545
In hoc signo vinces.

Offline Salvatore

  • *
  • Beiträge: 19
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #149 am: 01. Juni 2012, 23:50:46 »

Pater Buschor lehnt im Tagesthema allgemein jegliche Haltung zu Botschaften und der Endzeit ab. Er sagt auch immer die Welt würde noch Millionen Jahre bestehen. Dies kann er ja mMn. gar nicht wissen.  Ich denke sein Hauptanliegen ist einfach die Bekehrung der Sünder und jemand der treu Gottes Lehren folgt hat auch nichts zu befürchten.

Lieber Christian28, liebe Leser/innen

Der Hintergrund einer solchen Aussage von Pfr. Buschor kommt daher, da er vor seiner Berufung zum Priester, Physik studiert hat. Zudem möchte ich hier noch eines zu Bedenken geben, das Priester die ihrer Berufung nachkommen, aufgrund Ihrer Weihe mehr Standesgnaden haben als gewöhnliche Laien. Sein Hauptanliegen ist, den Zuschauern von K-TV Lehramtstreu den katholischen Glauben zu verkünden und vor allem den Menschen zu helfen, die nicht mehr in der Lage sind eine Heilige Messe zu besuchen.

Liebe Grüße und Gottes Segen
Salvatore
Deus in auditorium meum inténde, Domine, ad adiuvàndum me festìna.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
8 Antworten
11535 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2012, 12:55:05
von hiti
21 Antworten
27408 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
16708 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4583 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
1518 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW