• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 235792 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #280 am: 09. Dezember 2012, 16:40:22 »
Lieber Stefen,

wenn sich jemand bekehrt hat, dann müsste er eigentlich wissen, dass der Glaube nicht nur aus diesen Botschaften besteht sondern ein weit grösseres Spektrum beinhaltet. Die Botschaften können niemals alleingenommen als Lehre betrachtet werden, sondern nur als begleitend, wie auch alle anderen Prophezeiungen  von der Muttergottes in verschiedenen Orten.
Grundsätzlich sollte man nicht an Daten festhalten, denn durch Gebete kann ein Zeitpunkt verschoben werden.
Sich vorbereiten, indem man nach der Lehre Christi lebt, kann niemals falsch sein.
Prophezeiungen aus der bibel sind bisher immer eingetroffen und diese Botschaften sprechen nicht gegen die Bibel, auch kann ich mir nicht vorstellen, dass Satan die Menschen zum Beten annimiert.
Propheten wurden zu allen Zeiten abgelehnt, weil ihre Warnungen dem jeweiligen Zeitgeist widersprachen und die Menschen aus dem Jetzt beurteilen und nicht aus der Zukunft.

http://kath-zdw.ch/maria/vorwort.html

«Es ist besser die Privatoffenbarung zu glauben, als sie abzulehnen. Denn wenn sie echt sind, wirst du dich überglücklich schätzen, weil du an sie glaubtest, als unsere Heilige Mutter es so verlangte. Und wenn es sich herausstellt, dass sie falsch waren, du bekommst all die Segnungen, als ob sie echt gewesen wären.» Papst Urban VIII., 1636

Offline Stefan

  • *
  • Beiträge: 8
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #281 am: 09. Dezember 2012, 17:35:56 »
Liebe Velvet,
Bekehrt war vielleicht der falsche Ausdruck...
Aber ich denke schon dass es Menschen gibt die durch diese Botschaften sich für Gott interessieren und, wenn sich diese als falsch herausstellen sollten, sich wieder von Gott abwenden uns so schnell nicht wieder zum Glauben finden.

Du sagst man soll sich nicht an Daten festhalten. Warum wird dann überhaupt in diesen Botschaften über Daten gesprochen z.B. dass die große Drangsal in diesem Monat beginnen soll?

Ich glaube dass Gott nichtmal diese Angabe machen würde, also sagen dass im Dezember 2012 die große Drangsal beginnt. Denn wenn das so  wäre und man davon ausgeht dass sie 3,5 Jahre dauert dann könnte man sich ja ausrechnen wann Jesus laut diesen Botschaften wiederkommen würde.
In der Bibel aber nennt Jesus den Aposteln kein Datum als sie ihm nach seiner Wiederkunft fragten. Im Gegenteil, Jesus ermahnt sie sich nicht in die irre führen zu lassen.

In der Bibel warnt uns Jesus auch vor falschen Propheten die sogar Zeichen und Wunder tun werden um wenn möglich die auserwählten in die irre zu führen. Und wenn jetzt wie in diesen Botschaften davon die rede ist dass jetzt die große Drangsal beginnt
und anschließend Jesus wiederkommt und danach das 1000järige Friedensreich kommt dann kann das schon alleine eine Irrlehre sein.

Du sagst auch dass Prophezeihungen aus der Bibel immer eingetreten sind was ja auch stimmt. Aber das kann man so finde ich von diesen Botschaften nicht sagen. Denn konkrete Prophezeihungen sind nicht eingetreten. z.B. die erhöhung des Mittelmeers oder die ermordung von zwei weiteren Weltführern.
Nur sagen dann immer Anhänger dieser Botschaften dass das "weggebetet" wurde.
Dann gibt es Prophezeihungen die angeblich eingetroffen sind, aber dabei handelt es sich meiner Meinung nach um ereignisse die sowieso regelmäßig geschehen z.B. Überflutungen in Südfrankreich oder ein Erdbeben in Europa oder irgendein Vulkanausbruch in dieser Welt. Aber Prophezeihungen aus diesen Botschaften die etwas genauer Vorhergesagt wurden sind nicht eingetroffen.

Gruß Stefan

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #282 am: 09. Dezember 2012, 19:50:49 »
Da kann ich Stefan nur Recht geben indem was er schreibt. Die Warnung hat unter vielen Katholiken auch schon viel Streit und Zwitracht gesät. Viele gute Katholiken die jahrelang hier waren sind alle weg, gerade wegen diesem Thema und weils deswegen Streit gab. Das war alles sehr schade.

Zudem fällt mir auch noch ein das Christus sagte, daß wenn er wiederkomme er fast keinen Glauben mehr auf der Erde vorfinden werde. Ich kenne jetzt die Bibelstelle nicht auswendig, aber soweit ist es ja noch laaaange nicht. Natürlich kann kein Mensch ein Datum und die Rückkehr Christie wissen aber ich sage mal das die nächsten 100 jahre gar nix passieren wird in der Hinsicht ,auch wenn man es sich wünschen würde das er bald zurückkommt. Aber es gibt halt doch noch sehr viele Millionen Gläubige und von daher wird so schnell mal gar nix passierenn obwohl wir uns in der Endzeit befinden, aber die kann auch noch theoretisch weitere 200-300 Jahre gehen.

Einige glauben an die Warnung aber ich werde nicht dazugehören und fertig. Das sind mir zu viele Widersprüchlichkeiten wie oben auch schon aufgezeigt. Wers glauben will solls halt glauben und das ist mir inzwischen auch egal geworden. Ich glaubs nicht und dabei bleibts.

Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #283 am: 10. Dezember 2012, 11:28:16 »
@Stefan

Wer sich an die Botschaft der Warnung hält , hält sich auch an die Lehre der Kirche ,  zeig mir doch einmal  eine Sünde auf die durch die Warnung verbreitet wird. Im Gegenteil , die Menschen werden sogar massivst ermahnt sich an die Lehre der Kirche zu halten  und sich den ganzen Änderungen die doch momentan überall im Gange sind zu widersetzen.  Treue zu Papst Benedikt ist hier schließlich ein wesentlicher Aspekt der .

Ich möchte hier nochmal an die Worte von Papst Benedikt erinnern , man muß ein Werk in seiner Gesamtheit betrachten.  Was Laus Deo hier macht ist der plumpe Versuch ( Verfasser ist nichtmal er selbst )  die Werke in seine Einzelteile zu zerlegen.  Genauso könnte ich mir nun 10 Seiten der Bibel vornehmen und diese zerlegen und daraus eine komplett neue Lehre erschaffen , klar würdet ihr hier dann sagen "Nein Christian du irrst dich , denn dort und dort steht es besser"  aber dieses Argument wird bei der Warnung ja nicht zugelassen.  Ihr kennt den Willen Gottes eben nicht , genauso wie ich Ihn nicht kenne und sich hier drüber zu streiten was mit 3 Monaten gemeint ist , genau wie der Rest ist doch ein Witz , denn keiner von uns kann beurteilen was damit gemeint ist.

Die restlichen Punkte sind genauso ein Scherz.

@Stefan

So dann nenne mir doch jetzt sofort den Tag und die Stunde der Widerkunft Christi und sag sie mir an ;) 

@Andreas777

Ja es gab sicherlich viel Streit hier im Forum , das lag aber auch an der Blindheit der Leute die gegangen sind , welche sich gerne Ihr Leben schöngeredet haben. Quasi blind für aktuelle politische ,wirtschaftliche , gesellschaftliche Entwicklungen.  Wie sagte neulich ein Priester in einer Predigt "Ich glaube hier wird niemand glauben das die Endzeit schon nahe ist "  Es ging um eine Lesung aus der Offenbarung , tja  Jesus ist da offenbar anderer Meinung , das wir Wachsam sein sollen.

Ich finde es immer übertrieben kindisch , sich zurückzuziehen ,  weil die eigene Meinungsdiktatur nicht aufrecht erhalten werden kann.  Während hier zu Beginn im Forum noch eine Verfolgung der Anhänger der Warnung durch die ehemaligen Moderatoren stattgefunden hat ,  haben sich offenbar die Anhänger der Warnung nicht kindisch verdrückt und beleidigt in die Ecke gesetzt.  Sie haben zwar diskutiert , aber auch die andere Meinung zu Wort kommen lassen.  Umgekehrt hat dies nicht funktioniert.


Ich erinnere mich da immer noch an meine Gemeinde , als der Priester verkündete wie toll doch Homosexualität sei und widerverheiratete Geschiedene kein Problem.  Es gab dann in der heiligen Messe Applaus von den "treuen Katholiken" ,  meine ev. Mutter die in die kath. Kirche konvertieren will , war sehr entsetzt , denn wir kommen aus einen kleinen Dorf , da sind die ev.  Christen katholischer als die meisten Katholiken ;)

Wenn man jetzt in diese Gemeinde geht und sagt "Hey die Lehre der Kirche ist so und so"  Was denkst du was dann die Antwort ist ?  Super Christian das du uns über die Lehre der Kirche aufklärst ?  Im Gegenteil wenn du dich hinkniest zur Kommunion , zum Agnus Dei , zum Segen  usw.  dann wirste sogar vom Priester schief angesehen , gerade mal noch "tolleriert". 
Was würde aber passieren wenn bei uns nun Morgen schon  Pater Pio vor der Tür stehen würde um die Stelle anzutreten ?  Ich mein ich würde mich wahnsinnig freuen , endlich eine gute Beichte zu haben , nicht eine wo man sagt "Jojo is eh keine Sünde"  ,  aber diese ganzen  Kuschelchristen nunja die würden dann ganz schnell aus der Kirche verschwinden , weil die Predigten eines Pater Pio nicht mit ihrem sündhaften Leben zusammenpassen.

Dann lieber Andreas könntest du auch sagen , ohje der Pater Pio bringt nur schlechte Früchte hervor , soviele haben die Kirche verlassen. Mir is natürlich klar das die Leute die gegangen sind , im Grunde gute Gläubige waren und nicht mit den in meiner Gemeinde zu vergleichen sind , aber wenn Sie sich schon im Unrecht gefühlt haben , hätten sie dieses Unrecht doch auch mit Demut ertragen können , so wie es vorher andere getan haben.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #284 am: 10. Dezember 2012, 12:46:26 »
...aber ich sage mal das die nächsten 100 jahre gar nix passieren wird in der Hinsicht ,auch wenn man es sich wünschen würde das er bald zurückkommt. Aber es gibt halt doch noch sehr viele Millionen Gläubige und von daher wird so schnell mal gar nix passierenn obwohl wir uns in der Endzeit befinden, aber die kann auch noch theoretisch weitere 200-300 Jahre gehen.


Lieber Andreas!

Du irrst dich!

Schon die Zahl des Tieres gibt Auskunft über diese Zeit, die Jesus auch der Schwester Faustyna als Endzeit bezeichnete.

Du hast recht, es gibt Millionen Gläubige, aber wie viele Millionen wirklich Gläubige?

Glaube und Glaube ist nicht dasselbe.

Die wahre Spaltung wird noch zunehmen und sie wird sehr intensiv sein, denn die Wahrheit spaltet immer.
Das war schon zur Zeit Jesu so!

Ich kann nur immer wieder wiederholen:
Wo zu Gebet, Umkehr, fasten, Beichte, Sakramenten aufgerufen wird, das kann nicht vom Bösen kommen! Der Teufel führt nicht zu Gott, sondern immer weg!

Und einen richtigen Gegensatz zum Evangelium gibt es nicht!

Und dann vor allem, für die RETTUNG DER SEELEN zu beten, ist eine tiefchristliche Haltung, da es der Herr so sehr wünscht, dass ALLE MENSCHEN Rettung finden!

Du solltest dich lieber in deinem Inneren fragen, WARUM du so vehement gegen die Warnung Sturm läufst.

Gott bereitet uns doch auf diese Zeiten, die viele ablehnen oder nicht erkennen (wollen), vor.
Er lässt uns nicht ins offene Messer rennen!
Zu viele gingen verloren.

Damals rief Johannes in der Wüste zu Umkehr auf, und schon Jesaja sprach, man solle die Hügel abtragen.

Auch uns werden heute Zeichen und Worte vom Himmel gesandt, zur Umkehr, zur Beichte, zur Hinwendung an Gott und vor allem zum Gebet für unsere Brüder und Schwestern.


Tragen auch wir unsere Hügel ab, damit der Herr dann einziehen kann, ebnen wir Ihm den Weg, dann wird Er auch in uns Mensch und dann werden wir auch erkenn, was in dieser Zeit zu tun ist und welche Zeit dies ist.
Der Wille aber ist frei und viele wollen nicht sehen. Und dieses Problem haben wir heute:
Sie glauben zu sehen, sehen aber nicht,
sie glauben zu führen, führen aber nicht,
sie glauben es besser zu wissen, wissen es aber nicht.


Lasst euch nicht irritieren!

Haltet am Gebet fest, füllt genügend Öl in eure Lampen, tragt eure Hügel der Laster und bösen Neigungen ab, geht öfters zur Beichte, verschwendet nicht zu viele Zeit in den Medien, geht lieber öfters vor Jesus im Allerheiligsten Sakrament, zur Hl. Messe...
und betet für die Bekehrung der Sünder und die Rettung der Seelen, denn darauf kommt es heute ganz besonders an!


Was soll da falsch sein?
Lasst euch nicht davon abhalten!


Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #285 am: 10. Dezember 2012, 20:12:30 »
Lieber Hermann
Ich bin auf diesen Text verwiesen worden und habe ihn deshalb gepostet. Also wenn ein Pater Prof Karl Wallner, alle Mönche inkl Bischof und Abt Martin und sonst jenste Fromme Vertreter der Kirche der Warung skeptisch gegenüber sind denke ich darf ich das auch sein
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #286 am: 10. Dezember 2012, 22:07:07 »

Ich möchte hier nochmal an die Worte von Papst Benedikt erinnern , man muß ein Werk in seiner Gesamtheit betrachten.  Was Laus Deo hier macht ist der plumpe Versuch ( Verfasser ist nichtmal er selbst )  die Werke in seine Einzelteile zu zerlegen.



@Andreas777

Ja es gab sicherlich viel Streit hier im Forum , das lag aber auch an der Blindheit der Leute die gegangen sind , welche sich gerne Ihr Leben schöngeredet haben. Quasi blind für aktuelle politische ,wirtschaftliche , gesellschaftliche Entwicklungen.

Ich finde es immer übertrieben kindisch , sich zurückzuziehen ,  weil die eigene Meinungsdiktatur nicht aufrecht erhalten werden kann.  Während hier zu Beginn im Forum noch eine Verfolgung der Anhänger der Warnung durch die ehemaligen Moderatoren stattgefunden hat ,  haben sich offenbar die Anhänger der Warnung nicht kindisch verdrückt und beleidigt in die Ecke gesetzt.  Sie haben zwar diskutiert , aber auch die andere Meinung zu Wort kommen lassen.  Umgekehrt hat dies nicht funktioniert.



Den Link für die Texte habe ich reingesetzt @Stefan und nicht Laus Deo. Er hat lediglich den oberen Teil daraus gepostet und ich den unteren zuvor von Pfarrer Fugel. Und ihr seid doch auch nicht die Verfasser von "Der Warnung" und macht die Texte davon rein. Also was soll das ?

Und wenn du schreibst:  das lag aber auch an der Blindheit der Leute die gegangen sind , welche sich gerne Ihr Leben schöngeredet haben. Quasi blind für aktuelle politische ,wirtschaftliche , gesellschaftliche Entwicklungen. ...dann ist das aber schon eine schwere Beleidigung von dir. Die ehemaligen Mitglieder und Moderatoren die hier waren, das waren alle treue gute Katholiken und in der kath.Lehre auch sehr gut bewandert was ich von vielen hier überhaupt nicht behaupten kann.

Vielleicht hätten sie nicht gehen sollen deshalb, aber ich bin noch da und ich schreibe hier meine Meinung über die Warnung.Im Grunde könnt ihr die Gründe dagegen ja nicht wiederlegen. Es ist eure freie Willensentscheidung euch für die Warnung einzusetzen und das juckt mich kaum, denn ich muß nicht für eure Sünden sondern für die eigenen büßen. Vielleicht schmeißt mich auch der Admin noch raus dann seid ihr ja endlich unter euch. Er hat mich ja schon auf Beobachtung gestellt und vor kurzem war sogar die Antwortfunktion ausgeschaltet. Soviel zu eurer Warnung.

Lieber hiti: vielleicht solltest du dich fragen warum du dich so für die Warnung einsetzt ? Den Ball kann ich hiermit zurückspielen. Bei dir weiß ich aber das du es gut meinst und das glaube ich dir sogar, aber bei diesem Thema haben wir eben einfach eine andere Meinung und dann muß man das halt so hinnehmen. Die Diskussion darüber dreht sich im Kreis und es macht keinen Sinn mehr darüber zu schreiben aus meiner Sicht.

Ich halte mich an die kirchlich anerkannten Botschaften und dabei bleibts. Und ihr könnt machen was ihr wollt, das ist mir egal. Für mich ist das Thema hiermit erledigt.









Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

velvet

  • Gast
Antw:Die Warnung - the warning
« Antwort #287 am: 14. Dezember 2012, 14:22:18 »
Lieber Andreas777,

Deine Meinung habe ich verstanden und akzeptiert, nun mal meine Meinung dazu:

Es gibt nur 2 Möglichkeiten für den Ursprung der Botschaften, Gott oder der Teufel. wenn ich nun mein eigenes Gehirn einschalte und die tausend anderen Meinungen vergesse, so sehe ich keinen Weg, der mich aufgrund der Botschaften vom RK Glauben und der Bibel wegführt. Die einzige Kritik besteht an gewissen Klerikern. Doch dies wird uns ja tagtäglich auch bestätigt, z.B. erst vor kurzem, indem ein deutscher Kardinal sich bei den Homosexuellen für die Schließung der Webseite "Kreuznet" bedankte in aller Öffentlichkleit. Ist das für Dich noch im Sinne der RKK?

Würde der Teufel hinter dem folgenden Text stehen?

Zitat
Meine Anhänger, ihr dürft nicht auf diejenigen hören, die versuchen, eure Gebete zu stoppen. Ihr müsst euch fragen, welcher Mann Gottes würde das Sprechen von Gebeten, das Beten Meines Barmherzigkeitsrosenkranzes oder das Beten des Heiligen Rosenkranzes verhindern? Die Antwort ist: Ihr dürft keinem Menschen vertrauen, der versucht, euch vom Beten abzuhalten, selbst wenn er mit dem Ornat eines geweihten Dieners bekleidet ist.

Der Teufel hasst den Rosenkranz, warum sollte er dazu aufrufen? Vieles aus der Botschaft findel sich auch in der Bibel unter Daniel etc., wer die biblischen Propheten kennt weiß das. Wenn wir die Veränderungen in der RKK genauer unter die Lupe nehmen, sind die Botschaften nur eine Bestätigung
dessen was da im Kommen ist. Das Problem ist, dass alles widerspruchslos übernommen wird, ohne sein eigenes Gehirn einzuschalten so nach dem Motto: "Wenn der das sagt, dann muss es stimmen!" Möglichst mit der Masse mitschwimmen, um keinen Widerspruch zu bekommen.

Wenn jemand sieht, dass unser Finanzwesen auf dem letzten Loch pfeift, im Nahen Osten sich Brandherde befinden und seit Jahren in der BRD Lebensmittelmarken gedruckt werden und dann davon spricht erst in 200 oder 300 Jahren würde etwas eintreten, der lebt in einer Traumwelt.
Wenn man dann alles was nach Warnung riecht ablehnt und dann noch versucht andere zu beeinflussen, der lädt sich eine Verantwortung auf, für die er vor Gott geradestehen muss, das ist jedoch Deine Entscheidung!

velvet




 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
21 Antworten
30975 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
19907 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
5039 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
2530 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA
3 Antworten
2717 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW