Autor Thema: "Teufels Werk und Gottes Beitrag"  (Gelesen 44625 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fanny

  • Gast
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #10 am: 22. April 2011, 23:29:41 »
Hallo Ihr Lieben,

und ich grüße auch unseren Andy, ;)
ja die modernen Theologieprofessoren (die 3 Personen im Film) haben keine Ahnung über die wirkliche Existenz des Teufels und Ihre falschen Theorien haben im Film gestört.
Den Teufel gibt es, die Menschen die ihn erleben müssen leiden schwer darunter,
seien es Menschen die durch Verfluchungen unter Besessenheit leiden und in Deutschland schwer Hilfe finden.
Die kompetente erfahrene Person Pater Amort ist weit weg und diejenigen Exorzisten die hier sind werden wenig Erfahrung Praxis bis überhaupt keine haben haben, die Exorzismen sind auch verändert worden und dadurch vermutlich auch nicht so wirksam.
Ich kenne 3 Menschen hier in Deutschland die besessen sind durch Verfluchung, darunter die Sarah mit ihrem Sühneleiden die sich durch den regelmäßigen Exorzismus erleichterung verschaffen kann.
Bei den anderen Beiden wird der Exorzismus wenn er richtig angewendet wird,
Befreiung verschaffen.
Ich finde es schlimm das die Kirche so schlecht dasteht seit Anneliese Michel, sie ist die Einzige die da helfen kann und die Menschen finden seitdem keine richtige Hilfe mehr, dadurch sind gewiss einige Menschen in der Psychiatrie gelandet sind.

LG Gottes Schutz und Segen

Fanny
« Letzte Änderung: 22. April 2011, 23:37:40 von Fanny »

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #11 am: 23. April 2011, 07:48:13 »
Liebe Freunde,

Sarah (Heike) rief mich gestern an und sagte mir, dass ihr Seelenführer und sie mit der Dokumentation im Großen und Ganzen zufrieden waren. Natürlich kamen darin auch kritische Stimmen zu Wort, aber das ist ja normal.

Momentan ist es so, dass die Bedrängnisse bei ihr daraufhin zugenommen haben. Satan hasst nichts mehr, als wenn er geoutet wird. Er liebt es, im Verborgenen sein Unwesen zu treiben. Aus diesem Grund unterstütze ich auch jede Form von Exorzismus, weil sich darin die göttliche Macht zeigt, die Dämonen auf Gebet oder Befehl hin aus dem besessenen Menschen hervorzuholen und sie in ihrem Verhalten zu schwächen oder womöglich auszutreiben. In Bezug auf Sarah sagten sie u.a.: "Wir müssen noch viel auf Befehl von oben sagen" (s. Anneliese Michel). Da darf man gespannt sein.

 

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung im Gebet, auch im Namen von Sarah,

Winfried
In hoc signo vinces.

CSPB

  • Gast
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #12 am: 02. Mai 2011, 19:20:42 »
 ;fdd

Bitte, kann man sich die Doku auch irgendwo online anschauen? Bzw. könnte sie jemand, der Zugang dazu hat, auf gloria.tv oder kathtube.com hochladen? Wenn der Film wirklich wertvoll ist, wäre das sicherlich eine Bereicherung und ein wertvoller Beitrag zur Aufklärung. Natürlich nur, wenn es nicht zu viele Umstände macht.

Danke, CSPB

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #13 am: 03. Mai 2011, 08:25:17 »
Lieber Wendelinus, lieber CSPB,

ich bin leider kein Fachmann für technisch-formale Dinge, daher weiß ich auch nicht, ob es überhaupt möglich bzw. erlaubt ist, einen aktuellen Fernsehfilm ohne weiteres ins Internet zu stellen. ADMIN weiß da eher Bescheid. Ich selber kann nur darauf verweisen, dass diese Dokumentation ebenfalls im Bayerischen Rundfunk (BR 3) gezeigt werden wird, so dass sie auch im süddeutschen Raum zu sehen sein wird. Allerdings ist der Sendetermin noch offen.


PS: Ich selber besitze die Originalaufnahmen der Exorzismen und werde diese zu gegebener Zeit auch im Internet veröffentlichen. Bis dahin will ich aber die noch ausstehenden Sendetermine abwarten.
In hoc signo vinces.

Offline sceptic

  • **
  • Beiträge: 98
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #14 am: 15. Juni 2011, 12:59:44 »
Hallo zusammen.
Leider habe ich die Doku auch verpasst und es gab nirgends mehr etwas zu podcasten.
Beim Nachsuchen auf youtube fand ich allerdings eine - zeitlich offenbar kürzlich erst durchgeführte - Recherche, und wollte die website, den Bericht und die Videos dann auch nicht vorenthalten. Wenn man sich nicht am etwas reißerischen Namen und dem Dogmastil der Filme stört, ist es nochmal eine ganz interessante Sache, zumal auch Annelieses Mutter selber interviewt wurde...

http://www.ghosthunters-agency.co/puanneliese1.html

Wie gesagt, nur auf Inhalte, nicht auf den Namen der site achten... ;)

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #15 am: 15. Juni 2011, 16:42:56 »
Lieber sceptic,

herzlichen Dank. Auch mir ist dieser Eintrag nicht entgangen. Da es dabei um den Fall "Anneliese Michel" geht, habe ich mich sofort mit dem Absender in Verbindung gesetzt und mich nach den Hintergründen erkundigt. Die Interviews sind natürlich echt, wobei auch eine Meinung, wie die von "Mechthild", einer früheren Bekannten von Anneliese, erlaubt ist. Nur entsprechen ihre Behauptungen leider nicht den Tatsachen. Davon abgesehen, dass von Annelieses Kommilitoninnen keine wusste, dass sie besessen war - mit einer Ausnahme - wurde der Sachverhalt entweder bewusst verdreht (was ich nicht glaube) oder missverstanden. Natürlich kann es auch Erinnerungslücken gegeben haben.

Das Interview mit Frau Michel habe ich mir noch nicht komplett angeschaut, aber es ist absolut authentisch. Nachdem ich mit der "Leiterin" dieser Gruppe - Inhalt und Form dieser Seite spielen für mich da im Moment keine Rolle - am Telefon gesprochen habe, bot sie mir an, das eine oder andere zum Fall in einem persönlichen Interview richtig zu stellen. Mal schau'n, was da noch kommt.
In hoc signo vinces.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 703
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #16 am: 15. Juni 2011, 17:24:13 »
Interview mit der Mutter von Anneliese - Anna Michel

<iframe width="640" height="385" src="//www.youtube.com/embed/Khi-q3Cgwj0?fs=1&start=" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

CSPB

  • Gast
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #17 am: 15. Juni 2011, 20:15:30 »
Lieber Winfried,

Vielleicht kannst du der "Ghost Hunters Agency" das Buch "Wenn Verstorbene um Befreiung rufen" von Gabriele Amorth und Kenneth McAll empfehlen, dass sie auch einmal einen professionellen Blick in die Materie bekommen (nichts für ungut).
Es enthält eine Sammlung von Erfahrungsberichten verschiedenster Exorzisten mit "Spukerscheinungen" und angeblicher Präsenz der Seelen von Verstorbenen.
Im speziellen Fall, wo es um Exorzismen geht, kannst du ihnen vielleicht die Bücher "Ein Exorzist erzählt" und "Neue Berichte eines Exorzisten" von Gabriele Amorth empfehlen. Diese beiden Bücher sind für Nicht-Katholiken vielleicht etwas heftig, da sie auch einiges an theologischen Hintergrund enthalten. Trotzdem sind sie auch für "Unwissende" empfehlenswert zu lesen, da sie auch viel Praxis und Erfahrung enthalten, und weder besonders anstrengend zu lesen noch lang sind.

Grüße und Gottes Segen, CSPB

Offline Sandy-GHA

  • *
  • Beiträge: 10
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #18 am: 03. Juli 2011, 20:50:31 »
Hallo zusammen.Ich bin Leaderin der GhostHunters Agency und haben uns mit dem Fall Anneliese intensiv beschäftigt.Uns war es wichtig die Wahrheit über Anneliese zu erfahren da es sehr viele Geschichten und Wiedersprüche in diesem Fall gibt.Dafür haben wir einen langen Bericht geschrieben,ein Interview mit einer damaligen guten Freundin geführt und das Interview mit der Mutter Anna Michel.Wichtig für uns war es verschiedene Seiten anzuhören da wir nicht voreingenommen diesbezüglich waren.Vieles konnten wir jedoch aufklären.Es war für uns eine Interessante Erfahrung und die Bilder von den 2 Tagen als wir oben waren sind nicht so schnell aus dem Kopf zu bekommen.Die GHA beschäftigt sich eigentlich mit paranormalen Phänomenen,aber dieses war ein ganz besonderer Fall und sollte eine Dokumentation über die wahre Anneliese geben.Wer sie war,wie alles zustande kam und leider wie es Enden musste.

Lieben Gruss Sandy

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:"Teufels Werk und Gottes Beitrag"
« Antwort #19 am: 04. Juli 2011, 10:29:12 »
Liebe Sandy-GHA, liebe Leser,
 
schön, dass Du zu uns gefunden hast. Seit Bestehen dieser website wurde das Thema "Anneliese Michel" ja schon oft diskutiert (es ist übrigens eines der am meisten aufgerufenen auf unserer HP).

Da ich mich Anneliese Michel und ihrer Familie besonders verpflichtet fühle, werde ich mich auch weiterhin für eine Würdigung ihr Leidens und Sterbens einsetzen, zumal dies in der Menschheits- und Kirchengeschichte einmalig ist. Leider herrscht aber auch in katholischen Kreisen die Meinung vor, dass der Tod von Anneliese Michel hätte verhindert werden können. Das stimmt nicht, auch wenn im Nachhinein außenstehende Gutachter der Meinung waren, eine Zwangsernährung (!) hätte hier etwas bewirken können. Wie von der Gottesmutter angekündigt, sollte am 1. Juli die WENDE kommen. Alle, incl. der Priester, glaubten dabei an eine Genesung. Dem war aber nicht so. Gott der Herr holte sie am 1. Juli des Jahres 1976 zu sich. Das war die WENDE, was von den meisten, auch den katholischen Kritikern, bis heute nicht erkannt wird.


Neben den authentischen Berichten derer, die dabei waren (die meisten kenne ich persönlich), empfehle ich allen Interessierten das Buch von Felicitas Goodman: "Anneliese Michel und ihre Dämonen" (Christiana-Verlag, 5. Aufl., mit einem Vorwort des Exorzisten Pfr. Ernst Alt). Frau Prof. Goodman hat sich die gesamten Unterlagen dieses Falles zukommen lassen und daraufhin ein wissenschaftlich fundiertes Dokument zu Klingenberg verfasst.


Desweitern existiert noch der Fall "Heike" (FORUM), der die Gottesmutter, nach deren Einwilligung, ein ähnliches Schicksal wie Anneliese prophezeit hat. Jetzt bin ich kein Prophet, aber sollten sich bei ihr ähnliche Situationen wie bei Anneliese einstellen - ihre Dämonen sind übrigens die gleichen wie in Klingenberg (!) - werde ich mich auch dazu bekennen. Was Außenstehende dann dazu sagen werden, ist mir egal.



PS: Ich bin schon einmal auf die weitere Berichterstattung bei GHA gespannt.


Viele Grüße.
In hoc signo vinces.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
5943 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. März 2011, 20:31:59
von Admin
19 Antworten
18016 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. September 2014, 19:05:29
von Nightrain
13 Antworten
17826 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. November 2013, 14:16:01
von Sohn
0 Antworten
828 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Januar 2018, 11:09:41
von Fesa
0 Antworten
1064 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. März 2018, 10:12:48
von römischkatholisch

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW