Autor Thema: Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom  (Gelesen 20072 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline videre

  • ***
  • Beiträge: 231
  • Es gibt immer einen Weg
Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom
« am: 15. Mai 2012, 21:06:50 »

Zitat
Antw:Velvet & Videre
« Letzter Beitrag von Logos am Heute um 20:27:01 »
Zitat
Zur Zeit ist es sowieso wieder ruhiger geworden bei diesem Thema.

Jetzt hier im Forum oder allgemein? Weil morgen, 16.05., soll ja auf der Vollversammlung der Kardinäle und Bischöfe der Glaubenskongregation darüber beraten werden.


Lieber Logos,

eigentlich im Forum, danke für die Information.



Nur Information,  Auszug aus:

http://www.katholisches.info/2012/05/15/generaloberer-der-piusbruderschaft-war-zu-positivem-gesprach-in-rom-2/

Generaloberer der Piusbruderschaft war zu positivem Gespräch in Rom


(Vatikan) Ende der vergangenen Woche  fand ein klärendes Treffen zwischen dem Generaloberen der Priesterbruderschaft St. Pius X., Msgr. Bernard Fellay und der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei statt, wie der Vatikanist Andrea Tornielli berichtet. Ein weiterer Schritt Richtung der von Papst Benedikt XVI. gewünschten Versöhnung zwischen der Priesterbruderschaft St. Pius X. und dem Heiligen Stuhl. Das Treffen scheint sehr positiv verlaufen zu sein. Anschließend reiste der Generalobere nach Deutschland, wo er am Sonntag in Schönenberg bei Bonn die Firmung im Alten Ritus spendete.

Morgen, Mittwoch den 16. Mai versammelt sich im Vatikan die Feria quarta, die Vollversammlung der Kardinäle und Bischöfe der Glaubenskongregation, um die am 17. April übermittelte Antwort der Piusbruderschaft zu prüfen und dem Papst eine Empfehlung auszusprechen.

Derzeit gehören unter anderem 14 Kardinäle dem Gremium an, darunter aus dem deutschen Sprachraum die Kardinäle Christoph Schönborn (Österreich), Walter Kasper (Bundesrepublik Deutschland) und Kurt Koch (Schweiz). Die beiden Letztgenannten, sind an der Römischen Kurie tätig. Mitglied ist auch der Bischof von Regensburg Gerhard Ludwig Müller.


Weitelesen in:

http://www.katholisches.info/2012/05/15/generaloberer-der-piusbruderschaft-war-zu-positivem-gesprach-in-rom-2/

Liebe Grüße

videre

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw: Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom
« Antwort #1 am: 16. Mai 2012, 07:43:17 »
Wenn die Piussen sich dem Papst fügen und seine Forderungen akzeptiern, nämlich nicht mehr die neue Messe als ungültig zu erklären, dann heisse ich die Piussen herzlich willkommen in der heiligen kathlischen und apostolischen Kirche.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Antw: Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom
« Antwort #2 am: 16. Mai 2012, 08:45:49 »
Die FSSPX hat die Messen, die im neuen Ritus gelesen werden, an sich nie für ungültig erklärt. Die hl. Messe ist gültig, wenn sich die hl. Wandlung vollzieht und die hl. Wandlung vollzieht sich (1.) unabhängig (a) vom Gnadenstand und (b) der Rechtgläubigkeit des gültig geweihten Priesters, aber (2.) abhängig, (a) von der Intention tun zu wollen, was die Kirche tut, (b) von der rechten Materie und (c) vom Aussprechen der Wandlungsworte.

Die FSSPX gibt lediglich zu Bedenken, dass Priester, die die neue Messe feiern u.U. nicht mehr das hl. Messopfer darbringen, sondern nur noch ein Mahl halten wollen und folglich nicht die rechte Intention haben, woraus die Ungültigkeit der Messe folgt. Außerdem wurden die Wandlungsworte in den landessprachlichen Messbüchern falsch übersetzt. Rom forderte schon 2006 die Korrektur. Die Deutsche Bischofskonferenz hat sie bislang noch nicht vorgenommen (anders z.B. in England, Holland, Spanien). Aber der Gebrauch des falschen "für alle" statt des richtigen "für viele" führt nicht zur Ungültigkeit der hl. Messe, wenn das "für alle" im Sinne des "für viele" verstanden wird.

Die FSSPX lehnt die neue Messe also nicht primär darum ab, weil sie denkt, sie sei ungültig, sondern weil sie nicht Ausdruck des katholischen Glaubens ist. Die Argumente der FSSPX habe ich hier in aller Kürze dargelegt: http://gloria.tv/?media=278433 Jedem steht es frei sie zu widerlegen.

 
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw: Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom
« Antwort #3 am: 16. Mai 2012, 09:15:32 »
Oh CHR es wird immer eine unendede Diskusion bleiben da wir nie der gleichen Meinung sein werden.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Botschafter

  • Gast
Antw: Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom
« Antwort #4 am: 16. Mai 2012, 10:25:46 »
Die FSSPX ist nicht Papst!

Welche Messriten gelten, entscheidet der Hl.Vater und niemand sonst!

Wichtig ist, dass ALLE!!! endlich dem Hl.Vater gehorchen und nicht ihre eigene Suppe kochen, Amen.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Antw: Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom
« Antwort #5 am: 16. Mai 2012, 10:46:23 »
@ Laus Deo

Es ist nicht meine Absicht die Diskussion hier von neuem zu beginnen. Es ging mir ledigliche darum, die falsche Behauptung zu korrigieren, dass die FSSPX die neue Messe für ungültig hält. Die FSSPX hält die neue Messe für gültig.

"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw: Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom
« Antwort #6 am: 16. Mai 2012, 10:54:09 »
@Chrs

Das solltest du auch weiterhin tun , ich begrüße es wenn du Fehlinformationen richtig stellst , denn damit ist auch dem Anliegen des Papstes ein Dienst erwiesen.

@Laus Deo

Das meinte ich zB. in meinen längeren Posting im anderen Thread , ich find es gut wenn hier mal herauskommt das die Piusbrüder die neue Messe nicht ablehnen. Du solltest dich darüber auch freuen , denn diese Gemeinsamkeiten unterstützen die Einigung mit dem Papst und sind ein gutes Beispiel dafür
wie man mit Engagement und Durchhaltewillen der richtigen Sache dienen kann. Unser Papst hat sehr viel Geduld an den Tag gelegt und zeigt eine enorme Demut im Christi willen , den Christus will die Piusbrüder zurück in seiner Kirche und der Papst dient wahrlich nur Christus. Wir sollten uns diese Geduld unseren Mitmenschen gegenüber als Maßstab nehmen um Christi willen , denn er will niemanden verloren geben.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Antw: Piusbruderschaft zum Gespräch in Rom
« Antwort #7 am: 16. Mai 2012, 11:01:51 »

@ Christian28

Jetzt muss ich Deine Aussage aber auch korrigieren. Du schreibst, dass "die Piusbrüder die neue Messe nicht ablehnen". Das stimmt nicht. Die FSSPX lehnt die neue Messe ab. Sie lehnt den neuen Messritus aber nicht deshalb ab, weil sie ihn für ungültig hält, sondern, weil er nicht den katholischen Glauben ausdrückt und zu ihm hinführt (deshalb auch der große Glaubensabfall) und das Allerheiligste nicht in der gebotenen Ehrfurcht und Sorgfalt behandelt wird.
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
106 Antworten
68597 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. April 2012, 09:50:19
von Laus Deo
100 Antworten
65595 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. September 2012, 15:58:21
von Botschafter
132 Antworten
75965 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Mai 2012, 00:56:41
von Botschafter
0 Antworten
3944 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. April 2013, 12:53:05
von Hildegard51
0 Antworten
1065 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Februar 2018, 10:27:27
von Saria




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW