Verlinkte Ereignisse

  • Hl. Philipp Neri, Priester, Gründer des Oratoriums (1595): 26. Mai 2012

Autor Thema: Hl. Philipp Neri 26. Mai  (Gelesen 5881 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Hl. Philipp Neri 26. Mai
« Antwort #1 am: 25. Mai 2012, 01:25:37 »
http://kath-zdw.ch/maria/hl.philipp.neri.html

Daraus hat mich beim Lesen am meisten der folgende Abschnitt beeindruckt:

Auf Grund seiner natürlichen Anlage zur Freiheit und seinem bestimmten
Wunsch keine, vom christlichen Volk getrennte Einheit, mit Gelübden und an-
deren juristischen Bindungen zu schaffen, wollte Philipp nie einen neuen reli-
giösen Orden gründen. Er sagte oft: «wenn man Ungehorsam vermeiden will,
darf man nicht befehlen.»


Der letzte Satz trifft m. E. heutzutage auch auf den ›Führungsstil‹ Papst Bene-
dikts XVI. zu.

In Berlin gibt es übrigens das ▶ »Institut St. Philipp Neri« (päpstlichen Rechts),
das der lateinischen Liturgie (alte Messe) verpflichtet ist (ähnlich wie die Priester-
bruderschaft St. Petrus, FSSP). Auf dessen Website finden sich die folgenden
Texte über den hl. Philipp Neri:

http://www.institut-philipp-neri.de/institut/philipp
http://www.institut-philipp-neri.de/katholisch/die-heiligen/register/411-2009-04-28-13-25-52

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

velvet

  • Gast
Antw:Hl. Philipp Neri 26. Mai
« Antwort #2 am: 25. Mai 2012, 09:25:32 »
Philipp Neri                   
1515 – 1595

... was Johann Wolfgang von Goethe über Philipp Neri schreibt ...

Philipp Neri lebte im 16. Jahrhundert, mitten in einer Zeit der politischen und spirituellen Umbrüche. Er wird 1515 in Florenz als Sohn eines Notars geboren. Im Dominikanerkonvent San Marco erhält er seine religiöse Erziehung und erste Ausbildung. Anfang der dreißiger Jahre verlässt er Florenz aufgrund der politischen Wirren und siedelt sich in San Germano am Fuß des Monte Cassino an. Die Begegnung mit den dortigen Benediktinermönchen ist ausschlaggebend für seine Hochschätzung der Liturgie und der Wüstenväter.

1534, mit 19 Jahren, geht er nach Rom. Der Besuch der Apostelgräber und der Katakomben führt zu einer inneren Wandlung. Philipp widmet sich vernachlässigten Kranken und Pilgern und kommt in seiner liebenswürdigen Art mit vielerlei Menschen in Kontakt. Bereits 1544 (als er noch Laie ist) sammelt sich ein Kreis meist junger Menschen um ihn, die mit ihm das Evangelium oder ein Buch der kirchlichen Reform lesen und besprechen. Philipps Biograph Ponelle-Bordet berichtet, Philipp habe einmal von sich selbst gesagt, „er habe von sich aus Gott als Laie dienen wollen, nicht als Priester und Beichtvater.“ Auch nach seiner Priesterweihe 1551 lebt die Gemeinschaft um Philipp weiter. Die Zusammenkünfte, die mit der Zeit in einen Raum unter dem Dach der Kirche San Girolamo verlegt werden, finden Ergänzung durch abendliches Gebet – daher der Name „Oratorium“ –, Krankendienst und spontane Unternehmungen. 

Geistlich ist Philipp auf der Suche nach einer unmittelbaren Begegnung mit Gott. Deshalb steht für ihn und seine Gemeinschaft das Lesen in der Bibel an vorderster Stelle. Die Heilige Schrift soll jeder lesen als ein Buch, das ihn direkt und ganz persönlich anspricht – eine damals unerhörte Sicht der Bibel. Seine Gebete (nur sehr wenige sind überliefert, da Philipp eigenhändig seine Schriften verbrannte) leben aus einer tiefen Unmittelbarkeit zu Gott und zur Gottesmutter Maria. ... eine Buchempfehlung zu den Kurzgebeten Philipps

Die Gruppe um Philipp wird 1575 bei der Kirche Santa Maria in Vallicella als Gemeinschaft des Oratoriums nach den Regeln des Kirchenrechts errichtet.

 

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...
 


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats