Autor Thema: Das Dogma der heiligsten Dreifaltigkeit  (Gelesen 7662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 686
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Das Dogma der heiligsten Dreifaltigkeit
« am: 16. März 2011, 08:21:57 »
KATECHISMUS DER KATHOLISCHEN KIRCHE:


Das Dogma der heiligsten Dreifaltigkeit

253
Die Trinität ist eine.
Wir bekennen nicht drei Götter, sondern einen einzigen Gott in drei Personen:
die ,,wesensgleiche Dreifaltigkeit" (2. K. v. Konstantinopel 553: DS 421).
Die göttlichen Personen teilen die einzige Gottheit nicht untereinander, sondern jede von ihnen ist voll und ganz Gott:
,,Der Vater ist dasselbe wie der Sohn, der Sohn dasselbe wie der Vater, der Vater und der Sohn dasselbe wie der Heilige Geist, nämlich von Natur ein Gott" (11. Syn. v. Toledo 675: DS 530).
,,Jede der drei Personen ist jene Wirklichkeit, das heißt göttliche Substanz, Wesenheit oder Natur" (4. K. im Lateran 1215: DS 804).


254
Die drei göttlichen Personen sind real voneinander verschieden.
Der eine Gott ist nicht ,,gleichsam für sich allein" (Fides Damasi: DS 71). ,,Vater", ,,Sohn", ,,Heiliger Geist" sind nicht einfach Namen, welche Seinsweisen des göttlichen Wesens bezeichnen, denn sie sind
real voneinander verschieden:

,,Der Vater ist nicht derselbe wie der Sohn, noch ist der Sohn derselbe wie der Vater, noch ist der Heilige Geist derselbe wie der Vater oder der Sohn" (11. Syn. v. Toledo 675: DS 530). Sie sind voneinander verschieden durch ihre Ursprungsbeziehungen:
Es ist ,,der Vater, der zeugt, und der Sohn, der gezeugt wird, und der
Heilige Geist, der hervorgeht" (4. K. im Lateran 1215:DS 804).
Die göttliche Einheit ist dreieinig.


255
Die drei göttlichen Personen beziehen sich aufeinander.
Weil die reale Verschiedenheit der Personen die göttliche Einheit nicht zerteilt, liegt sie einzig in den gegenseitigen Beziehungen: ,,Mit den Namen der Personen, die eine Beziehung ausdrücken, wird der Vater auf den Sohn, der Sohn auf den Vater und der Heilige Geist auf beide bezogen:
Obwohl sie im Hinblick auf ihre Beziehung drei Personen genannt werden, sind sie, so unser Glaube, doch eine Natur oder Substanz" (11. Syn. v. Toledo 675: DS 528).
In ihnen ist ,,alles ... eins, wo sich keine Gegensätzlichkeit der Beziehung entgegenstellt" (K. v. Florenz 1442: DS 1330).
,,Wegen dieser Einheit ist der Vater ganz im Sohn, ganz im Heiligen Geist; der Sohn ist ganz im Vater, ganz im Heiligen Geist; der Heilige Geist ist ganz im Vater, ganz im Sohn" (ebd.: DS 1331).

Offline Tomek86

  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
Dreifaltigkeit ?
« Antwort #1 am: 22. Juni 2012, 00:23:27 »
Ein Kollege hat mir eine lange Frage oder sogar meherere Fragen zur Dreifaltigkeit gestellt, dachte mir ich kann ihm die am besten beantworten wenn ich die auch hier rein stelle und schaue was ihr dazu sagt :

also als Christ soll man ja bezeugen das Gott dreieinig ist.
also Vater Sohn und heiliger Geist
wieso betet dann Jesus an so vielen Stellen zu Gott wenn er doch Gott ist?
du kennst doch die Stelle wo Jesus zu Boden mit dem Gesicht geht betet und sagt nich mein sondern dein Wille geschehe.
wenn Jesus Gott ist wie soll ich das dann verstehen?
im 1. Brief des Paulus an Timotheus in Kapitel 6 Vers 16
schreibt Paulus das kein Mensch Gott gesehen hat noch sehen kann
kennst doch bestimmt die Stelle wo Jesus sagt ' wer mich sieht sieht den Vater'
Also hat man doch Gott durch Jesus gesehen?

andere stelle 'Markus 10 Vers 18'
da kam jemand zu Jesus und hat gefragt
'guter Meister was muss ich tun damit ich das ewige Leben erbe'
da sagte Jesus
'was nennst du mich gut ? niemand ist gut als Gott allein'
Jesus sagt also selber das er nicht gut ist sondern Gott. er betet zu ihm.
wenn ich das les fällt mir schwer an die 3 faltigkeit zu glauben
wenn man das liest denkt man doch das Jesus nicht Gott ist..
oder ich glaub das Gott allmächtig und allwissend ist. du sicher auch
Markus 13 Vers 32
Jesus sagt über den jüngsten Tag das er es nicht weiß das es die Engel im Himmel nicht wissen sondern nur Gott.
aber laut Katechismus ist Jesus doch wahrer Gott
weil zu Markus 13 Vers 32... entweder ist er dann nicht Gott. oder er wollte es nicht verraten dann hat er aber gelogen. und Gott lügt nicht ?
Jesus ich weiß jetzt nicht genau wo. hat gesagt (nicht genau so wie ich es jetzt schreib)
wenn es geht lass den Kelch an mir vorüber gehen
oder am Kreuz
oh Gott wieso hast du mich verlassen

wenn er Gott ist müsste er wissen das er für uns stirbt um unsere Sünden zu vergeben
und 2. er ist doch Gott. also er bittet Gott ihn zu verschonen aber er 'ist doch Gott' ?
« Letzte Änderung: 22. Juni 2012, 01:16:58 von Tomek86 »

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 686
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Das Dogma der heiligsten Dreifaltigkeit
« Antwort #2 am: 22. Juni 2012, 07:35:24 »
Weitere Infos bezüglich der heiligsten Dreifaltigkeit

http://kath-zdw.ch/maria/gott.vater.dreifaltigkeit.html


Themen:
  • Das Dogma der heiligsten Dreifaltigkeit
  • Die Offenbarung Gottes als Dreifaltigkeit
  • DER VATER
  • Wie der Sohn Gottes Mensch ist
  • ICH GLAUBE AN DEN HEILIGEN GEIST
  • Die Werke Gottes und die trinitarischen Sendungen
  • Die Schöpfung – Werk der heiligsten Dreifaltigkeit
  • Geheimnis der Dreifaltigkeit
  • Biblische Quellen für die Dreifaltigkeit
  • Aus d. blauen Buch:  Bez. Hl. Dreifaltigkeit und die Hl. Eucharistie!


 

 

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Dreifaltigkeit ?
« Antwort #3 am: 22. Juni 2012, 07:46:13 »
Meine Lösungsversuche

wieso betet dann Jesus an so vielen Stellen zu Gott wenn er doch Gott ist?
du kennst doch die Stelle wo Jesus zu Boden mit dem Gesicht geht betet und sagt nich mein sondern dein Wille geschehe.
wenn Jesus Gott ist wie soll ich das dann verstehen?
im 1. Brief des Paulus an Timotheus in Kapitel 6 Vers 16
schreibt Paulus das kein Mensch Gott gesehen hat noch sehen kann
kennst doch bestimmt die Stelle wo Jesus sagt ' wer mich sieht sieht den Vater'
Also hat man doch Gott durch Jesus gesehen?

"wieso betet dann Jesus an so vielen Stellen zu Gott wenn er doch Gott ist?"


Gott ist einer, aber eben auch dreifaltig. Alle sind eins, aber doch eben drei Personen! Das ist es ja gerade, woran wir glauben. Es besteht auch ein innergöttliches Leben, eine Beziehung zwischen Vater, Sohn und Heiligem Geist; und diese Beziehung pflegte auch der Gottmensch, solange Er auf Erden wandelte, durch das Gebet - wie jeder Mensch, nur auf vollkommene Weise - uns zum Vorbild. Zwar war Er innerlich mit Seinem Vater immer eins, aber lebte doch getrennt von ihm, denn der Vater ist im Himmel... Ein Priester erklärte, dass der Hl. Geist die Verbindung zwischen Vater und Sohn ist. Jesu Gespräch mit dem Vater erfolgt durch den Heiligen Geist. Der Hl. Geist wird auch sehr schön und passend "Atem Gottes" genannt. Ebenso ist der Hl. Geist natürlich auch Verbindung zwischen Gott und dem Menschen.

"du kennst doch die Stelle wo Jesus zu Boden mit dem Gesicht geht betet und sagt nich mein sondern dein Wille geschehe.
wenn Jesus Gott ist wie soll ich das dann verstehen?"


Das hat Jesus eindeutig als der "Mensch Jesus" gesagt, da er in dieser Stunde vom
Vater - natürlich nur dem Empfinden nach - verlassen war, da zur Sühne all unsere Sünden auf ihm lasteten. Dadurch wollte Er uns, wie durch alle anderen Handlungen, ein Vorbild als Mensch geben, wie wir selbst handeln sollen. Jesus ist wahrer Gott und auch wahrer Mensch.

"im 1. Brief des Paulus an Timotheus in Kapitel 6 Vers 16
schreibt Paulus das kein Mensch Gott gesehen hat noch sehen kann
kennst doch bestimmt die Stelle wo Jesus sagt ' wer mich sieht sieht den Vater'
Also hat man doch Gott durch Jesus gesehen?"


Wir haben Jesus als wahren Menschen gesehen. Dadurch haben wir alle
Eigenschaften des Vaters gesehen - in menschlicher Gestalt. Seine Göttlichkeit
offenbarte sich zwar in Seinen Handlungen, aber doch war Seine Herrlichkeit verborgen.
Jesu Herrlichkeit im Himmel ist unvergleichlich größer als Seine Gestalt auf Erden.
Das könnte kein Mensch ertragen, bis er nicht vollkommen gereinigt und heilig ist.
Nicht umsonst ist Jesus in der Gestalt des Verborgenen in der Hostie unter uns
gegenwärtig...
« Letzte Änderung: 22. Juni 2012, 09:27:34 von LoveAndPray85 »

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Dreifaltigkeit ?
« Antwort #4 am: 22. Juni 2012, 07:57:01 »
Jesus ich weiß jetzt nicht genau wo. hat gesagt (nicht genau so wie ich es jetzt schreib)
wenn es geht lass den Kelch an mir vorüber gehen
oder am Kreuz
oh Gott wieso hast du mich verlassen

wenn er Gott ist müsste er wissen das er für uns stirbt um unsere Sünden zu vergeben
und 2. er ist doch Gott. also er bittet Gott ihn zu verschonen aber er 'ist doch Gott' ?

Jesus Christus wusste, dass Er für uns sterben würde. Trotzdem bat er Gott, ihn zu verschonen, weil Er - wie ich oben schon erwähnt habe - in dieser Stunde bzw. eigentlich auf Seinem ganzen Kreuzweg, von Gottes fühlbarer Anwesenheit, deren Er sich während Seines übrigen irdischen Lebens wohl erfreute, verlassen war. Wie kein anderer Mensch hat er dadurch die dunkle Nacht erlebt, die Verlassenheit von Gott. Er musste dadurch natürlich nicht von irgendetwas gereinigt werden, da er seit Anbeginn vollkommen war - aber zur Sühne ließ Gott diese schreckliche Verlassenheit, v.a. während Seines Ölbergsleiden und während Seines Todes zu.

Man darf wirklich nicht außer acht lassen, dass Jesus auch wahrer Mensch ist, "in allem uns gleich, außer der Sünde" (Hebräer 4,15).
« Letzte Änderung: 22. Juni 2012, 09:29:29 von LoveAndPray85 »

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Dreifaltigkeit ?
« Antwort #5 am: 22. Juni 2012, 09:24:30 »
andere stelle 'Markus 10 Vers 18'
da kam jemand zu Jesus und hat gefragt
'guter Meister was muss ich tun damit ich das ewige Leben erbe'
da sagte Jesus
'was nennst du mich gut ? niemand ist gut als Gott allein'
Jesus sagt also selber das er nicht gut ist sondern Gott. er betet zu ihm.
wenn ich das les fällt mir schwer an die 3 faltigkeit zu glauben
wenn man das liest denkt man doch das Jesus nicht Gott ist..
oder ich glaub das Gott allmächtig und allwissend ist. du sicher auch

Markus 13 Vers 32
Jesus sagt über den jüngsten Tag das er es nicht weiß das es die Engel im Himmel nicht wissen sondern nur Gott.
aber laut Katechismus ist Jesus doch wahrer Gott
weil zu Markus 13 Vers 32... entweder ist er dann nicht Gott. oder er wollte es nicht verraten dann hat er aber gelogen. und Gott lügt nicht ?

Das sind Bibelstellen, die sicher nicht leicht zu verstehen und auszulegen sind;
so wie es hier gemacht wird, kann man es aber sicher nicht tun.
Wahrscheinlich muss man hier auch mit den ursprünglichen Worten arbeiten und was diese genau bedeuten, in welchem genauen Zusammenhang sie gesprochen wurden usw., schließlich haben wir nur eine Übersetzung; manche Wortbedeutungen der hebräischen Wörter haben mehrere Bedeutungen - genauso bei der Aussage über die "Brüder Jesu". Das hebräische Wort bedeutet nicht nur "verwandter Bruder".

Zu der Aussage, dass nur Gott den Zeitpunkt des Jüngsten Tages kennt: Meine Meinung ist, dass Jesus hier mit Gott den "Vater" meinte. Es gibt eben DREI Personen - Gott ist dreifaltig einer. D.h. aber meines Erachtens nicht zwangsläufig, dass es keine Unterschiede im Wissen gibt. Vielleicht meinte Jesus aber auch, dass er es nur, solange er Menschennatur hatte, nicht wusste. Oder aber: Er wollte klar machen, dass man über diese Dinge nicht spekulieren solle und Er das auch nicht tue. Schließlich sollte Jesus unser Vorbild sein. Vielleicht ist es nach Gottes Ratschluss genau deshalb dem Sohn (möglicherweise nur auf Erden) nicht bekannt gewesen.
Ganz sicher keine Unterschiede gibt es aber im Willen der Dreifaltigkeit.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 686
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Das Dogma der heiligsten Dreifaltigkeit
« Antwort #6 am: 23. Juni 2012, 15:34:18 »
Wer sich mit dem Thema Dreifaltigkeit mehr beschäftigen will, empfehle ich folgende Dokumente:

Über-die-Dreieinigkeit-De-Trinitate-Hilarius-von-Poitiers.pdf    2 MB
http://kath-zdw.ch/Temporaere.Dateien/kath.Buecher/Uber-die-Dreieinigkeit-De-Trinitate-Hilarius-von-Poitiers.pdf


Augustinus 354-430 Fuenfzehn Buecher ueber die Dreieinigkeit.rtf    1,6 MB
http://kath-zdw.ch/Temporaere.Dateien/kath.Buecher/Alte%20Schriften%20Kirchenvaeter/Augustinus%20354-430%20Fuenfzehn%20Buecher%20ueber%20die%20Dreieinigkeit.rtf

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Das Dogma der heiligsten Dreifaltigkeit
« Antwort #7 am: 23. Juni 2012, 18:13:58 »
Vielen Dank, Admin, für die Links, besonders zu De Trinitate vom Hl. Augustinus,
dass ich mir schonmal vorgenommen habe zu lesen und jetzt ist die Möglichkeit da.


 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
16 Antworten
17284 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Januar 2019, 19:13:27
von Aaron Russo
0 Antworten
4696 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. April 2011, 09:31:15
von ArmeSeele
0 Antworten
2074 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. September 2013, 08:48:42
von Hildegard51
2 Antworten
2116 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Dezember 2016, 17:34:15
von geringstes Rädchen
0 Antworten
204 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Mai 2018, 11:01:30
von Glorio

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW