Autor Thema: Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias  (Gelesen 7778 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maria [Nachname gelöscht]

  • Gast
Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« am: 02. Juni 2012, 12:18:19 »
Dieses Thema wurde gelöscht, samt der Mitgliedschaft des Verursachers!!!   
Admin
« Letzte Änderung: 04. Juni 2012, 09:37:23 von velvet »

marianischer Gerhard

  • Gast
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #1 am: 02. Juni 2012, 13:24:57 »
Hallo zusammen,
alle Lieblingskinder unsrer heiligen Mutter Gottes.
Unsre Mutter wird verehrt!
Gott wird angebetet!
In Christus verbunden
 ()*kjht545
m.Gerhard

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #2 am: 02. Juni 2012, 14:24:04 »
Hallo Maria, was für einen Mühl gibst du von dir??? Kein Katholik betet Maria an, dass wäre Götzendienst! Wir verehren Maria, als Vorbild im Glauben. Sie ist unsere Fürbitterin, unsere Schutzpadronin, welche NUR DURCH GOTTESKRAFT uns schützen kann. Sie erbittet GOTT ABER ALLEINE wird angebetet. Wenn wir vor einere Marienstatue mit Jesus uns nieder knienen, dann knien wir vor Respekt von Gott aus ehrfurcht. Nur ihm gebührt Anbetung. Das lernt die Kirche und dass findet man auch in der Bibel. Wer Maria anbetet der begeht eine Sünde!

ICH BITTE DICH IN DIESEM KATHOLISCHEN FORUM NICHT SO LÜGEN ZU VERBREITEN UND EINEN IRRGLAUBE ZU VERKÜNDEN. DANKE!

 ()*kjht545
MARIA UNSERE MUTTER UNSER VORBILD

 kz12)
JESUS UNSER BRUDER UND HERR. GOTT VON GOTT WAHRER GOTT VON WAHREM GOTT.

LOB SEI DEM DREIFALTIGEN GOTT, DEM VATER DEM SOHN UND DEM HEILIGEN GEIST.

Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

velvet

  • Gast
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #3 am: 02. Juni 2012, 18:54:06 »
Liebe Maria,

dass Gott Maria Macht gegeben hat sagt noch lange nicht, dass wir sie anbeten, wir bitten Sie bei ihrem Sohn ein Wort für uns einzulegen und wir verehren sie als Mutter von Jesus. Auch das von dir zitierte Gebet des Papstes endet mit:


Zitat
Bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Als Katholik solltest Du wissen, dass wir nur  Gottvater, Gottsohn und Gott Hl. Geist anbeten, während wir die Muttergottes und die Heiligen verehren und unsere Bitten an sie richten. Wie lange bist du denn schon katholisch?

velvet
« Letzte Änderung: 02. Juni 2012, 19:00:35 von velvet »

velvet

  • Gast
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #4 am: 02. Juni 2012, 19:08:34 »
Liebe Maria,

nachdem ich nun einige Aussagen von Dir gelesen habe  unter anderem auch diese:

Zitat
Die Figuren, die Maria darstellen, sind natürlich nicht eine Gottheit, sondern sie stellen SIE nur als ABBILD dar. Sprich: Als bildliche Darstellung. Aber wenn wir sie anbeten (nicht die Figur, sondern Maria), können wir sie ja als Hilfestellung für die Vorstellung, die wir von Maria haben, hernehmen. Oder sollen wir wie die Moslems einfach nach Osten beten??!??

habe ich beachtliche Zweifel an Deine Glaubenszugehörigkeit zum RKK. auf der einen seite zitierst du die Bibel und auf der anderen Seite sind Dir nicht mal Grundwahrheiten geläufig, das ist mir nicht geheuer!

velvet

velvet

  • Gast
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #5 am: 02. Juni 2012, 19:28:38 »
Liebe Maria,

auch das von dir zitierte Gebet ist eine Bitte und dass sie die Mutter von Jesus ist habe ich nie negiert. Aber sie ist nicht die Mutter von Gottvater und vom Hl. Geist, sondern nur von Gottes Menschwerdung in Jesus.

velvet

velvet

  • Gast
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #6 am: 02. Juni 2012, 20:08:30 »
Liebe Maria,
wir sind nicht im griechischen Götterhimmel in dem es von Götter nur so wimmelt. Wir in der RKK glauben nur an einen Gott, der 3 Personen in sich vereint. Es gibt darin den Gottvater, der Schöpfer, den Hl. Geist der die Lehre und die Verbreitung durch die Apostel, sowie das Denken in uns beeinflusst und dann gibt es noch Gottes Sohn Jesus, der durch Maria zu Fleisch geworden und auf Erden als Mensch gelebt hat. Die Mutter von Jesus war ohne Erbsünde auf die Welt gekommen, denn Gott hatte sie auserwählt seinen Sohn zu gebären, aber sie war ein Mensch. Man nennt sie Muttergottes, weil Jesus eine Person des Dreieinigen Gottes ist. Auf Erden war sie ein Mensch und Gott hat sie zu einer Heiligen erhoben, aber nicht zu einem Gott. Wir dürfen nur Gott anbeten, dürfen aber die Heiligen verehren, anflehen, sie bitten. Gott hat ihr eine besondere Stellung gegeben und sie als Beschützerin und Fürsprecherin der Menschen gemacht und sie auch mit Macht über das Böse ausgestattet, dennoch ist sie kein Gott.

Wenn dir etwas unklar ist, auf der Webseite gibt es genug links, die dir die meisten Fragen beantworten.

velvet

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #7 am: 02. Juni 2012, 23:46:47 »
Eine Bitte an Gottheiten (als Mutter Gottes muss sie ja selber eine Göttin sein) ist gleichzusetzen mit dem Gebet.

Maria ist keine Göttin, sondern »Gottesgebärerin« (griechisch Θεοτόκος Theotókos,
lateinisch Dei Génetrix): ▶ http://de.wikipedia.org/wiki/Gottesgeb%C3%A4rerin

Sie war und ist und bleibt Mensch.

Die Definition des Gebetes (aus dem ▶ Katechismus-Kompendium):

534. Was ist das Gebet?
2558-2565
2590

Das Gebet ist die Erhebung der Seele zu Gott oder die an Gott gerichtete Bitte
um Güter, die seinem Willen entsprechen. Es ist immer eine Gabe Gottes, der
kommt, um dem Menschen zu begegnen. Das christliche Beten ist die persönliche,
lebendige Beziehung der Kinder Gottes zu ihrem unendlich guten Vater, zu seinem
Sohn Jesus Christus und zum Heiligen Geist, der in ihren Herzen wohnt.

546. Wie hat die Jungfrau Maria gebetet?
2617-2618
2622, 2674

Das Gebet Marias ist durch ihren Glauben und die großmütige Hingabe ihres gan-
zen Wesens an Gott gekennzeichnet. Die Mutter Jesu ist auch die neue Eva, die
„Mutter der Lebendigen“: Sie bittet Jesus, ihren Sohn, für die Nöte der Menschen.

562. In welcher Hinsicht ist das christliche Gebet marianisch?
2673-2679
2682

Wegen ihrer einzigartigen Mitarbeit am Wirken des Heiligen Geistes betet die
Kirche gern zu Maria und mit Maria, der vollkommenen Beterin, um mit ihr den
Herrn zu preisen und anzurufen. Maria zeigt uns den Weg: ihren Sohn, den
einzigen Mittler.

563. Wie betet die Kirche zu Maria?
2676-2678
2682

Vor allem durch das Gebet des Gegrüßet seist du, Maria, in dem die Kirche
die Fürsprache der Jungfrau erbittet. Andere marianische Gebete sind der Rosen-
kranz,
der Hymnus Akáthistos und die Paráklisis sowie die Hymnen und
Gesänge der verschiedenen christlichen Traditionen.

Wir beten also mit Maria – d. h. mit ihrer Hilfe – zu Gott.

Noch kurz zum Thema »Anbetung«:

552. Wie kann man die Anbetung beschreiben?
2628

In der Anbetung wirft sich der Mensch vor seinem dreimal heiligen Schöpfer
nieder, vor dem er sich als Geschöpf erkennt.

Diese gebührt, wie hier von anderen Postern schon geschrieben, allein Gott.

Davon zu unterscheiden ist die Verehrung, die den Heiligen (also auch Maria)
zuteil wird.

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #8 am: 03. Juni 2012, 11:05:32 »
Hier gibt es eigentlich gar nichts zu diskutieren liebe Maria.

Gott wird angebetet und Maria, die Heiligen und Engel verehrt. Wer was anders sagt oder glaubt, ist NICHT MITGLIED DER HEILIGEN KATHOLISCHEN KIRCHE.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

velvet

  • Gast
Antw:Die Logik hinter der Muttergottesschaft Marias
« Antwort #9 am: 03. Juni 2012, 12:06:45 »
Liebe Maria,

anhand Deiner Gedankengänge ist mir klar geworden, warum die Männer sagen, dass die Logik der Frauen seltsam ist!

Weil Gott eine Dreieinigkeit ist, ist Maria doch die Muttergottes!

velvet


 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
Marias Botschaft vom 2. Februar 2011

Begonnen von Marias Kind « 1 2 3 » Medjugorje

22 Antworten
11649 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Juni 2011, 17:20:48
von CSPB
0 Antworten
5028 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. März 2012, 17:49:44
von velvet
1 Antworten
2114 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. März 2012, 19:06:32
von Gine
0 Antworten
2209 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. September 2013, 14:33:29
von amos

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW