Autor Thema: Ein unglaubliches Heilmittel für "unheilbare Krankheiten"  (Gelesen 58220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 685
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Arthritis, Alterserscheinungen, Verkalkungen, Krebs
Ein unglaubliches Heilmittel für "unheilbare Krankheiten"


Übersetzung eines Artikels von Pater Benno-Josef Schor, SJ
Physiker, Chemie- und Biologielehrer in Brasilien

Dies ist ein volkstümlicher Artikel und behandelt vier Krankheiten, die mit Magnesium geheilt werden können. Da viele sich mehr dafür interessieren, wie sie vorgehen sollen, drehe ich dieses Mal die Reihenfolge um und füge die Erklärungen erst am Schluß an. Ich stütze mich dabei auf die Erläuterungen des spanischen Jesuitenpaters Puig, der dieses Heilmittel entdeckt hat, weshalb es noch fast unbekannt ist. Übrigens ist es kein eigentliches Heilmittel, sondern eher ein Nahrungsmittel, wie Kochsalz. Und daher ist es ohne weiteres in der Apotheke erhältlich..



Zubereitung der MAGNESIUM-CHLORID-Lösung

100 gr Magnesium-Chlorid in 3 Liter Wasser auflösen (33 gr. Pro Liter) und dann in Flaschen aufbewahren (keine Plastikflaschen benützen)

Dosis = ein Schnapsgläschen voll von der zubereiteten Lösung.

Am besten nimmt man es gleich nach dem Aufstehen oder nach dem Kaffee. Nüchtern genommen ist es ein leichtes Abführmittel und wird dadurch sehr schnell wieder ausgeschieden.

Magnesiumchlorid wird vom Darm kaum absorbiert, deshalb auch die abführende Wirkung (die viele Leute ja schon sehr glücklich macht). Immer wenn irgendwas alles mögliche heilt, ist das sehr zweifelhaft. Magnesium hat seine Berechtigung bei bestimmten Beschwerden und echter Magnesiummangel kommt vor. Dann sollte man aber eine oral gut resorbierte Version, d.h. Magnesiumglycerophsphat nehmen.

Heilerlebnis von Pater Benno Joseph Schorr, SJ


Meine Leidensgeschichte:

"Ich war praktisch ein Krüppel". Ich lege den Fall ausführlich dar, damit man weiß worum es geht. Bereits vor 10 Jahren, - ich war damals 61 Jahre alt, - bemerkte ich öfters starke Stiche in der Lendengegend. Der Arzt stelle eine unheilbare Verknorpelung an der Wirbelsäule fest. Wenig später aber glaubte ich es sei Rheuma und ich wurde wieder fit mit Ketacil. Dabei habe ich die ganze Verknorpelung vergessen! Jahrelang spürte ich auch eine besondere Müdigkeit im rechten Bein, was ich mit meinem vielen Umherreisen in Verbindung brachte, da ich schon 48 Sprechfunkstationen in 6 brasilianischen Bundes- staaten eingebaut habe. Seit ca. 5 Jahren verwandelte sich die Müdigkeit in Schmerz, welchen - trotz aller Behandlungsarten - immer hartnäckiger wurde. Vor 2 Jahren dämmerte mit plötzlich etwas. Wenn ich in der Frühe aufstand, dann spürte ich ein Kribbeln, das bis in die Zehenspitzen hinunterging. Wenn ich mich niederbückte hörte es auf. Beim Aufrichten fing es wieder an. Ich wiederholte es mehrmals mit dem selben Ergebnis. Da wußte ich Bescheid: Diese "Verknorpelung" ist also immer noch vorhanden.


Beim Geradestehen mußte sie wohl auf den Ischiasnerv drücken. Von da an verrichtete ich alle meine Arbeiten, soweit möglich, im sitzen. Es verging ein Jahr, und da vermochte ich nicht einmal mehr die heilige Messe aufrecht zu zelebrieren. Immer wieder schob ich eine wichtige Reise zur InselMarajo (Amazonas-Mündung) vor mir her, habe mich aber dann doch auf die Reise gewagt und kam aber auf schnellstem Wege wieder zurück und ging sofort zu einem Spezialisten, welcher mir - wegen der Verkoppelung - mehrere Röntgenaufnahmen machen ließ. Der Arzt schüttelte den Kopf: "Jetzt handelt es sich nicht mehr um eine Verknorpelung sondern um ein ganzes Heer, und zwar in allen Wirbeln. Sie sind schon alle verkalkt. Das ist nichts mehr zu machen".


Trotzdem erhielt ich 20 Spritzen, die mir aber die Schmerzen kaum linderten - bis es soweit kam, daß ich nicht einmal mehr im Bett schlafen konnte. Ich blieb sitzen, bis ich vor Müdigkeit fast vom Stuhl fiel. Da kam mir die Idee ich könnte mich im Bett so einrollen, wie es die Katzen tun. Das ging, und ich wachte nur wieder auf, wenn ich mich zu strecken versuchte. Zum Schluß konnte ich es auch in diese Lage kaum mehr aushalten. Und was nun ?


Menschliche Hilfe war kaum mehr möglich. Da blieb nur noch Gott übrig: "Du hast jede Faser in meinem Körper gemacht, - schau jetzt her auf Dein elendes Geschöpf. Du könntest doch sicher etwas unternehmen."


So wie ich war, wollte ich unbedingt noch bis Porto Alegre zu einem Treffen von ordenseigenen Wissenschaftlern (Jesuiten). Dort sagte mir Pater Suarez ich sollte doch Magne- siumchlorid einnehmen. Er zeigte mir ein Buch von Pater Puig, einem spanischen Jesuiten, der diese Zusammenhänge entdeckt hatte. Dessen Mutter war schon völlig verknorpelt und dieses Salz wurde sie wieder bewegungsfähig wie ein Mädchen. Bei anderen Verwandten half es auch."....


Pater Schorrs Heilung:

..Da habe ich sofort angefangen, jeden Tag eine Dosis von dieser Salzlösung zu nehmen. Nach einer Woche nahm ich vordem Schlafengehen auch noch eine 2. Dosis. Immer noch mußte ich eingerollt schlafen. Nach 20 Tagen wachte ich schmerzlos auf, obwohl ich ausgestreckt dalag. Aber umhergehen konnte ich nicht. Nach 30 Tagen glaubte ich zu träumen, als ich plötzlich aufstehen und gehen konnte. Ich fühlte keinen Schmerz mehr. Ich fing an, wieder meinen Spaziergang in die Stadt zu machen. Ich bemerkte nur noch die Müdigkeit in meinem Bein, wie ich sie vor 10 Jahren spürte. 60 Tage danach merkte ich überhaupt nichts mehr, selbst wenn ich den ganzen Tag umherging. Drei Monate später fühlte ich mich ganz behendig.


Jetzt sind 10 Monate vergangen und ich bin genauso geschmeidig wie eine Schlange.

Ich hatte Gott gebeten, er sollte doch etwas unternehmen. Er hat es viel besser mit mir gemeint als ich es mir vorstellte.

Man dachte schon daran, mir einen Herzschrittmacher einzubauen, da der Herzschlag unter 40 war. Dieser wurde wieder ganz normal. An der Prostata sollte ich auch operiert werden, doch ich spürte nichts mehr. Mit der Entkalkung (durch das Magnesiumchlorid) wurde das Gehirn wieder frischer und das Nervensystem ruhiger. Die Müdigkeit ist weg; ich weiß gar nicht, was noch alles geschehen ist. Viele meinen ich würde jetzt jünger aussehen. Das ist möglich. Ich besitze wieder eine unheimliche Lebensfreude. Deshalb fühle ich mich dem guten Gott verpflichtet, Sein Eingreifen zu veröffentlichen und diese langen Zeilen anderen Leidtragenden zu übersenden. ....


Und noch einige wichtige Auszüge aus seinem Bericht:

.....doch gibt es immer wieder Leute, die behaupten, daß Reinerzeugnisse, wie ausgemahlenes Mehl, raffinierter Zucker, Reis etc. der Gesundheit nicht schaden würden. Beim Essen natürlich nicht, - aber mit der Zeit mangelt es dem Körper an Mineralien und er unterliegt geheimnisvollen Krankheiten, welchen er keinen Widerstand leisten kann.

(Anm.: Zusammenbruch des Immunsystems). Den totalen Verlust haben wir jetzt bei den AIDS-Kranken ! Schuld daran sind die menschlichen Leidenschaften, die Gier bestimmter Nahrungsindustrien vereint mit der Schlecksucht so vieler, deren Eitelkeit nicht zulassen würde - "minderwertige" Nahrungsmittel, welche man den Tieren vorwirft,- auf den Tisch zu bringen.... von den 18 Mineralien ist Magnesium das Wichtigste, - wie der Lehrer im Klassenzimmer. Es kann manchmal der eine oder andere Schüler fehlen, der Lehrer aber nie, sonst ist die Unordnung fertig.


An Magnesium darf es niemals fehlen. Leider wird es von so manchen Industrien ausgeschieden; andererseits wird es auch in der zweiten Lebenshälfte vom Körper immer schwieriger aufgenommen.. Folglich muß es eben nebenher eingenommen werden, weil es die Organfunktion belebt (Enzyme), wie z.B. die Niere, um die Harnsäure auszu- scheiden. Es nimmt das flüchtige Phosphat auf, welches man zur Belebung des Gehirns braucht. Es hält andere mangelnde Salze im Körper zurück und veranlaßt die Ausscheidung überflüssiger Salze. Es leitet das an und für sich "blinde" Kalzium an die richtigen Stellen - und holt es aus den Knorpeln, Membranen und Knochengelenken heraus, um es an den Knochen abzulagern. Damit werden die Knochen fester, die Knorpel wieder weicher und die Membranen geschmeidiger. Die Verkalkung der Arterienwänden werden rückgängig gemacht, wobei viele Herzin- farkte vermieden werden, weil das Blut wieder rein und flüssig wird.....".


Jetzt möchte ich diesen Leitfaden schließen und hoffe, daß er Dir eine Anregung war, über Dich etwas nachzudenken, denn Dein kostbarstes Gut für dieses Leben ist Gesundheit, damit Du deiner Aufgabe hier auf Erden gerecht werden kannst!

"Mens sana in corpore sano" - ein gesunder Geist in einem gesunden Körper sagten die "Alten".

Was würde aus einem Volk verkalkter Invaliden werden?

Wie Du siehst, kannst Du selbst etwas bewegen. Beschwere Dich also nicht , wenn Deine Krankenkasse wieder Beiträge erhöht.

Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott, - das bewies auch Pater Schorr.

Hilfst Du Dir mit Erfolg selbst und übernimmst damit die Verantwortung, dann kannst Du auch anderen helfen, denn das ist Deine Pflicht. Sie sind alle Deine Schwestern und Brüder !


Mit den besten Wünschen für Deine baldige Genesung verbleibe ich


Dein Pater Benedikt




Nun möchte ich Ihnen noch verraten wie man sich den heilenden Trank ansetzt:

Sie besorgen sich in der Apotheke, 500 Gramm Magnesiumchlorid (Magnesium chloratum cryst.) DAB 0 / Ph. Eur. Magnesii chloridum, der Fa. Vaseline Fabrik E. Wasserfuhr GmbH, 53227- Bonn, Kosten ca. 15.00 Euro oder Fa. Caesar & Loretz GmbH, 40721- Hilden, ist teurer oder Merck Darmstadt.

Davon geben Sie 33 Gramm in eine Literflasche, oder 25 Gramm in eine ¾ Literflasche und füllen es zu ½ mit Leitungs- und ½ Mineralwasser auf. Von dieser Flüssigkeit trinken Sie morgens vor dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen je ein Gläs´chen (ca. 40 Milliliter). Vorher aber die Flasche gut schütteln. Sollte Durchfall auftreten, dann nur morgens die angegebene Dosis trinken. Diese Trinkkur sollten Sie schon wenigstens 3 - 6 Monate durchführen und bis zu 12 Monaten ausdehnen um eine höchstmögliche Wirkung zu erzielen. Je länger, desto besser für Ihre Gesundheit!

Auszug aus dem neuen Manuskript von mir: "Gesund werden, gesund sein, gesund bleiben".

Ihr

Rudi Ph. Weilmünster

Offline Christelle

  • *
  • Beiträge: 1
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Ein unglaubliches Heilmittel für "unheilbare Krankheiten"
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2013, 22:18:46 »
Hallo!
habe gutes von diesem Mittel gehört.
Bei der Firma http://www.caelo.de   Fa. Caesar & Loretz GmbH, 40721- Hilden  konnte ich das Magnesium-Chlorid aber nicht finden. Kann mir jemand helfen, wo genau ich es finden kann, oder wie das sonst noch heißt?

Gruß
Christelle

Offline Klemmtner

  • *
  • Beiträge: 1
  • Country: ph
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Ein unglaubliches Heilmittel für "unheilbare Krankheiten"
« Antwort #2 am: 25. November 2014, 11:09:02 »
Hallo Christell,
auch wenn deine Frage schon eine ganze Weile her ist, ich habe eine Antwort.
Du kannst das Magnesiumchlorid-Hexahydrat beim www.Soglsoversand.de bestellen. du findest es unter Sonstiges.
oder direkt unter diesem Link
http://www.sorglosversand.de/Saeure-Basen-Ausgleich-Entschlackung/Hilfsstoffe-Hilfsmittel/Magnesiumchlorid-Hexahydrat-Caelo-100g-Magnesii-chloridum-hexahydricum::173.html
Ich habe es eingenommen, und meine Gelenkschmerzen wurden ganz schnell besser.

viele Gruesse von Klemmtner

Offline Robert42

  • *
  • Beiträge: 1
  • Country: at
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Ein unglaubliches Heilmittel für "unheilbare Krankheiten"
« Antwort #3 am: 17. Juli 2017, 16:42:17 »
Hallo!
habe gutes von diesem Mittel gehört.
Bei der Firma http://www.caelo.de   Fa. Caesar & Loretz GmbH, 40721- Hilden  konnte ich das Magnesium-Chlorid aber nicht finden. Kann mir jemand helfen, wo genau ich es finden kann, oder wie das sonst noch heißt?

Gruß
Christelle

Liebe Christelle
Du findest das Magnesium Chlorid zum Einnehmen auch im Kraeuterbeer.ch Online-Shop. Dort habe ich es gefunden.
Der direkte Link zum Magnesium Chlorid zum Einnehmen: http://www.kraeuterbeer.ch/1-kg-magnesiumchlorid-hgilgen.html
oder als preiswerte Lösung: Magnesiumchlorid als Badesalz zur äusserlichen Anwendung: http://www.kraeuterbeer.ch/magnesium-badesalz-1-kg.html , was die Bioverfügbarkeit bis zu 80% erhöht.

Ich hoffe du kommst damit klar und bist damit zufrieden sonst schreibst du mir wieder falls du noch Fragen hast.

Herzliche Grüsse Robert




Klemens

  • Gast
Re: Ein unglaubliches Heilmittel für "unheilbare Krankheiten"
« Antwort #4 am: 30. Januar 2018, 18:21:03 »
Hallo,
wir haben durch unseren Hausarzt vor wenigen Tagen erst davon erfahren. Die Sache hat uns durchaus begeistert, also haben wir uns gleich mal Magnesiumchlorid besorgt. Eine preislich wohl recht günstige Quelle haben wir im Internet gefunden: www.purux.de, die bieten unterschiedliche Gebindegrößen und unterschiedliche Qualitäten an. Z.B. für äußere Anwendung muss es ja nicht die höchste Qualität (Lebensmittelqualität) sein. Wir haben dort bestellt und bereits am nächsten Tag wurde geliefert! Ich weiß nicht, wies es mit Lieferung in andere Länder als Deutschland ist (Zeitbedarf, Porto etc.), aber das kann man ja sicher dort auf der Homepage nachlesen.
Nun sind wir alle gespannt, wie sich die Anwendung in den nächsten Wochen und Monaten auswirkt.
Euch allen gute Besserung (soweit Ihr noch Beschwerden habt) und herzliche Grüße
Klemens

Offline Aaron Russo

  • '
  • ****
  • Beiträge: 725
Re: Ein unglaubliches Heilmittel für "unheilbare Krankheiten"
« Antwort #5 am: 30. September 2018, 15:13:15 »
 ;xdysaa   ;hjjffdd


Grüner Teller - Chlorophyll ist Schlüssel gegen Krebs

Basis Spinat (Karotin als Antioxidans gegen Krebs)
mit viel Thymian, Beilage Peperoni und grüne Oliven (blutbildend),
Avocado (hier Vitamin E und Fettsäuren dabei) mit Pistazien (hier Proteinlieferant)
Wirsing-Kohl oder Broccoli, Seealgen

Prinzip und Sinn:
Rotes Blut will Grün resorbieren,
dann will das "gegrünte" Blut das Rot als Baustein,
also Grünes und Rotes essen und trinken,
denn Rot und Grün stehen in Wechselwirkung
im Sinne von Gleichgewicht.
Erklärender Vergleich: Schwarz resorbiert automatisch weißes Licht.
Das Grün der Bäume resorbiert das hellste Rot, das rosa Sonnenlicht.
Die Orange resorbiert das Blau des Himmels.
Eigentlich ist das Farbenlehre, aber durchaus vergleichbar mit dem Blut,
welches ja auch eine Farbe ist und hat
und daher demselben Prinzip unterliegt,
auch wenn das Blut im Körper drin nicht offensichtlich ist.

Krebs - allgemeine Infos:
Krebs - Ursache tierisches Fett
(keine Wurst, Speck oder Schinken),
kein Schwein, besser Fisch etc.
weniger Kaffee (besser Koffeinersatz Schwarztee oder Kakao)
und mehr Wasser und Fruchtsäfte trinken

Tumor: Ingwer, Rote Bete, 7 Mandeln täglich (= Vitamin B 17).
Ingwer wissenschaftlich ein vollwertiger
und nebenwirkungsfreier Ersatz für Chemo.
Das analoge Vitamin bei Krebs ist Vitamin E als Gene-Vitamin.
und Vitamin B 17 in Mandeln (ca. 7 Stück gemahlen mit Milch oder Joghurt einnehmen, denn laut Schweizer Volksmedizin ist Milchsäure = Molkosan sehr wirksam gegen Krebs).
Zink in Reis und Huhn ist der analoge Gene-Mineralstoff.
Ich beschäftige mich schon lange mit Naturheilkunde und habe Bücher gelesen.
Kaffee ist kein Aroma, sondern ein Konzentrat und indem er geröstet wird,
wird er zum Giftstoff und könnte dann die gegenteilige Wirkung haben.
Die Indianer tranken den grünen Bohnensaft, nicht den gerösteten Kaffee.
Wenn dieser geröstet wird, dann passiert eine chemische Veränderung,
wobei diese zerstörten Molekular-Strukturen
das Blutbild verschlechtern (Zähne melden sich)
und der Baustein für Krebstumor sein können.
Ein Löffel in Milch oder Kakao würde als Aroma ausreichend sein.
Noch besser ist Schwarztee als vollwertiger Koffeinersatz.

Beispiel
Kehlkopf-Krebs:
Orange Früchte: Orange, Marille, Kaki, Karotte (Karotin), Honig
Schilddrüse: Jod in Beeren, Meersalz und Fisch
Generell für den Halsbereich sind alle orangen Früchte und Lebensmittel wie
Karotte, Bo-Orange, Blut-Orange, Marille oder Pfirsich, Kaki (Sharon-Kaki),
orangegelber Blütenhonig.
Kakis sind reich an Vitamin A und B-Vitaminen, daneben Phosphor und Kalium.
Sie werden zur Behandlung von Erkrankungen der Schilddrüse verwendet,
obgleich eines niedrigen Gehaltes an Jod.
Bei Schilddrüsenüberfunktion:
Bio-Tomate mit niedrigem Jodgehalt und viel Vitamin A.
Bio-Apfel mit niedrigem Jodgehalt,
Weißbrot: Jodgehalt wesentlich niedriger als bei dunklem Brot,
Karotten: Betroffene einer Schilddrüsenüberfunktion haben oft Probleme bei der Produktion von Vitamin A,  welches jedoch erst bei der Zugabe von unerhitztem Pflanzenöl von Karotin zu Vitamin A aufgespalten wird.
Pute und Huhn sind nicht empfehlenswert.
Beim Rind- und beim Kalbfleisch ist der Jodgehalt wesentlich geringer.
Mandarine, ebenfalls mit niedrigem Jod.Gehalt - so wie die
Birne mit viel Vitamin C und dem Spurenelement Kupfer (auch in Nüssen),
wodurch sie das Immunsystem anregt.

Krebs:
Medizin ist alles Grüne (Chlorophyll ist Schlüssel gegen Krebs,
z.B. Salat, Spinat oder Peperoni oder grüne Oliven)
und alles Rote
(Traubensaft, gekochte Rohne = Rote Bete),
Kirsche (Kompott), Beeren aller Art,
schwarze Olive, Kakao (auch rötlich),
Ingwer statt Chemo verwenden,
Vitamin B 17, z.B. Mandeln essen (7 Stück täglich)
Folsäure: Kohl-Arten, Kartoffel, Spargel, Rote Bete = Rohne,
Zwiebel gekocht, Bohnen
Ellagsäure: Beeren Kirsche Trauben Nüsse
Milchsäure: Joghurt, Schafkäse, Molke = Latella
Soja-Miso (fermentiertes Soja mit Meersalz = Jod) bei Strahlenschäden

Krebsblocker sind >
Flavonoide (Gelbstoffe):
Kurkuma, Vanille, Bio-Orange, Bio-Apfel,
Zwiebel gekocht oder roh,Senf, Broccoli, Schwarztee
Indole: Kohlarten, Weißkraut geraspelt oder
Sauerkraut, Leinsamen ins Joghurt-Müsli oder in Kuchen geben,
Hülsenfrüchte: Bohnen Linsen
Pflanzenharze: Rosmarin, Salbei,
Fichtennadel-Honig, Ananassaft, Kirsche, speziell Wacholderbeeren (kauen oder Tee)
Phenole: Getreide, Obst, Schwarztee
Saponine = Seifenstoffe: Hafer, Lindenblüten-Tee, Nüsse,
Zimt, Bohnen, Spinatscharfe
Gewürze: Kren, Pfeffer, Chili, Zimt (in Honig-Joghurt),
Thymian (auch gegen Müdigkeit und Schwindel)
Walnuss für den Gehirnstoffwechsel,
Omega 3 (Fisch, Pflanzenöle unerhitzt aufs Essen geben)
Fisch und Zwiebel (Lungenfunktion, auch: Huhn),
viel Bio-Knoblauch (mit Öl),
unerhitzte Pflanzenöle aufs Essen geben,
denn die Lunge braucht pflanzliches Fett,
Honig (wie die Zwiebel für die Lungendrüsen)
Lungenkräuter: Thymian, Anis, Minze, Eibisch (gegen Emphysem, Lungenkrebs), Eukalyptus

Beispiel Blutkrebs
Leukämie - das Gegenmittel ist Kamille-Tee,
um die Leukozythen-Produktion der Milz zu normalisieren.
Apfelsaft, Zitronensaft, alles Rote
Milz (Blutbildung): Kamille, Olive grün und schwarz,
Krebskiller Beifuß = Wermut, Mistel (Apo fragen)
Verbot: Schwein, tierisches Fett (Wurst Speck usw.)

Beispiel Prostatakrebs und Brustkrebs:
Anis als Tee, in Kuchen oder ins Joghurt.
Gekeimte Gerste blockiert Brustkrebszellen.
Die koreanischen Wissenschaftler der Andong-Universität entdeckten zudem,
dass Gerstengras nicht nur ein bisschen Lunasin enthält,
sondern sogar eine ganz aussergewöhnliche Menge davon.
Das dürfte dann auch der Grund dafür sein,
dass Gerstengras nicht nur bei Hautkrebs positive Resultate zeigen könnte,
sondern auch bei Prostata- und bei Brustkrebs.
Im Falle von Prostatakrebs gibt es bislang nur Erfahrungsberichte von Patienten,
die sich mit Hilfe einer drastischen Änderung ihrer Lebensweise und der Einnahme
von Gerstengras-Drinks von ihrer Krankheit heilen konnten.
Die heilsame Wirkung auf Brustkrebs hingegen wurde in Laborversuchen beobachtet.
Brustkrebszellen in Anwesenheit von Lunasin aus gekeimter Gerste wachsen nicht mehr.
Weitere Untersuchungen werden in Bezug auf die krebshemmende Wirkung des Gerstengrases beim Menschen selbstverständlich noch nötig sein.

Medizin-Öl:
viel zerkleinerter Bio-Knoblauch mit reichlich trockenem Thymian
in frischem Oliven-Öl (Flasche) ansetzen und schütteln,
davon täglich 2 Löffel auf jedes Essen geben

Verbot:
Schwein, tierisches Fett (Wurst Speck usw.),
Kaffee (besser Schwarztee als Koffeinersatz)
weißer Zucker (viel besser Rohrzucker, Traubenzucker)

Schutz: Schwefelträger = Zwiebel Bioknobel Kümmel

Bruder Admin Aaron -
Gott segne und schütze euch immerwährend.
« Letzte Änderung: 30. September 2018, 15:15:24 von Aaron Russo »

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
6 Antworten
5258 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. März 2011, 08:23:16
von ursula
0 Antworten
4659 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. April 2011, 21:32:57
von hiti
3 Antworten
5099 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. April 2011, 09:00:29
von Winfried
3 Antworten
9619 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. Mai 2012, 20:50:13
von marianischer Gerhard
0 Antworten
1540 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. September 2015, 05:02:46
von Hildegard51

www.infrarot-heizungen.info

Sakraments- Dankes- Gedächtnis- und Friedenskirche von Schippach

Jesus zu Barbara Weigand am 12. Januar 1919
„Nicht eher wird der volle Friede einziehen,
bis auf der Kuppel der Sakramentskirche die goldene Monstranz erglänzt.“


Vollbild doppelklicken im Video    Play anklicken  69 Min.  14 Sept. 2018
Download-Version 960x540  video.sakramentskirche.mp4  657 MB   TV Version

www.barbara-weigand.de


Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit www.herzmariens.de www.pater-pio.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.sievernich.eu
www.barbara-weigand.de www.adoremus.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.de www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.de - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com - www.pater-pio.de - www.herzmariens.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW