Autor Thema: Zum Christentum konvertierter Moslem vor laufender Kamera rituell enthauptet  (Gelesen 11338 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Einige Auszüge (ich weiß nicht, wie es mit dem Copyright aussieht)

Der Fernsehmoderator Tawfiq Okasha enthüllte vor kurzem auf „Egypt Today“ ein Video, das die Enthauptung eines jungen Tunesiers zeigt. Der junge Mann war zum Christentum konvertiert und hatte sich taufen lassen. Deshalb mußte er sterben.

Die schreckliche Bluttat soll als Warnung für andere Moslems dienen, die sich für das Christentum interessieren.

Das Video ist auf Internet veröffentlicht. Wegen seiner Brutalität sei jedoch davor gewarnt.

Erst vor kurzem erklärte der führende ägyptischer Salafist Scheich Burhami unter Berufung auf ein Gebot Mohammeds und die islamischen Hadith, so Raymond Ibrahim vom Gatestone Institute, daß „kein Moslem das Recht hat, seinem Glauben abtrünnig zu werden oder den Islam zu verlassen“.


Der Artikel in voller Länge:

http://www.katholisches.info/2012/06/05/zum-christentum-konvertierter-moslem-vor-laufender-kamera-rituell-enthauptet-horrorvideo/

Offline Marco96

  • **
  • Beiträge: 61
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • Jesus, der gute Hirte!
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Schrecklich...

Möge er in Frieden ruhen. Amen  ;qfykkg
"Das ist mein Gebot: Liebet einander, so wie ich euch geliebt habe."(Joh.15,12)

Offline Gnadenkind

  • **
  • Beiträge: 114
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
    • Gnadenkind
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Und auch das sollte zu denken geben:

http://www.zukunftskinder.org/?p=24604

Offline Marco96

  • **
  • Beiträge: 61
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • Jesus, der gute Hirte!
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
"Das ist mein Gebot: Liebet einander, so wie ich euch geliebt habe."(Joh.15,12)

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Und auch das sollte zu denken geben:

http://www.zukunftskinder.org/?p=24604

Ich erlaube mir das noch durch die Anmerkung der Redaktion der eigentliche Quelle (http://www.schweizmagazin.ch/news/ausland/10757-Syrien--jhriges-Kind-von-den-Rebellen-ffentlich-hingerichtet.html) des Artikels zu ergänzen: (Hervorhebungen von mir)

Aufgrund vieler Proteste und Drohungen uns anzuzeigen, haben wir das Bild des erhängten Jungen auch wegen seiner Grausamkeit wieder entfernt. Insgesamt liegen uns 8 Photos vor, Bilder in Grossaufnahme vom zerschlagenen und zertrümmerten Gesicht und noch Schlimmeres. Bitte haben Sie Verständnis dafür,  dass wir diese Photos nicht länger oder generell nicht veröffentlichen können. Sie sind so fürchterlich, dass selbst erwachsene Männer dabei weinen müssten.

Offline Gnadenkind

  • **
  • Beiträge: 114
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
    • Gnadenkind
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Aus der Medjugorje-Botschaft vom 1.10.1981:

Zitat
"Sind alle Religionen gut? 'Vor Gott sind die Angehörigen aller Religionen gleich. Gott herrscht über jede Religion wie ein Herrscher über sein Reich..... .'"


Gott herrscht über jede Religion wie ein Herrscher über sein Reich - das bedeutet also, dass wir solche Gräueltaten zu tolerieren haben, weil sie ja Gottes Wille sind?

Das kann ich mit meinem persönlichen Glauben aber nicht vereinbaren.

Ich halte eher dafür, dass der islamische "Gott" Allah genannt nicht unser Gott und Vater ist, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, der Vater unseres Herrn Jesus Christus. Für mich ist der islamische Allah Satan persönlich. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, die ich aus der Hl. Schrift ableite (Jesaja und Ezechiel).

Ich vermisse kirchlicherseits eindeutige Stellungnahmen zu dieser Fragestellung. Die meisten Menschen, die ich kenne, behaupten, dass es nur einen Gott für alle drei Buch-Religionen gibt. Dem will und kann ich mich nicht anschließen.

Gruß
Gnadenkind

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Ich bin der gleichen Meinung Gnadenkind. Allah kann niemals Gott sein, denn für ihn ist nicht alles möglich. ( Islam wie kann Gott einen Sohn haben, wenn er keine Frau hat ) ect....
Die Juden glauben an den gleichen Vater, haben sich jedoch gegen ihn gestellt und befolgen Gesetze welche sie sich zu recht gebastelt haben. Die Juden sind in meinen Augen das verlorene Volk. Gott hat sie aus der Sklaverei befreit und sie erwählt, sie aber beteten lieber zu ihren verschieden Götter. Gott hat durch die viele Propheten zu ihnen gesprochen, sie aber erkannten die Botschaft nicht und zu letzt sandte er seinen eingeboren Sohn, und sie kreuzigten ihn und warten immernoch auf den Messias. Orthodoxe Juden sagen, ja alle Christen welche Jesus gefolgt sind und nicht mehr die Gesetze befolgen, seinen wie die Heiden.
Ich will nicht urteilen, aber in meinen Augen gibt es NUR EINE WAHRHEIT und diese finden wir in der Katholischen Kirche. Die Orthodoxe Kirche ist nahe bei der Wahrheit. Alle anderen Konfessionen haben vielleicht einen Teil der Wahrheit, aber nicht mehr. Jedoch ist es nicht uns überlassen zu urteilen und richten, denn für das ist Gott alleine zuständig.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

velvet

  • Gast
Zu diesem Thema möchte ich das, was auf der Webseite unter dem 1. Gebot steht posten, was uns ganz eindeutig sagt, dass es nur einen wahren Gott gibt:

Das erste Gebot Gottes lautet:

"Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben." / "Du sollst an EINEN  Gott glauben und IHN ALLEIN anbeten"

    Was gebietet das erste Gebot ?

Das erste Gebot gebietet uns, religiös zu sein. Das heißt: an Gott zu glauben, ihn zu lieben, ihn anzubeten und ihm zu dienen als dem einzigen wahren Gott, Schöpfer und Herrn aller Dinge.

    Welche ist die einzig wahre Religion ?

Das Zweite Vatikanische Konzil sagt in seiner Erklärung über die Religionsfreiheit: "Gott selbst hat dem Menschengeschlecht Kenntnis gegeben von dem Weg, auf dem die Menschen, ihm dienend, in Christus erlöst und selig werden können. Diese einzige wahre Religion, das glauben wir, ist verwirklicht in der katholischen, apostolischen Kirche, die von Jesus dem Herrn den Auftrag erhalten hat, sie unter allen Menschen zu verbreiten."

    Was verbietet das erste Gebot ?

Das erste Gebot verbietet uns die Pietätlosigkeit, den Aberglauben, die Irreligiosität; ferner den Abfall (Apostasie) vom Glauben, die Irrgläubigkeit (Häresie), das freiwillige Zweifeln und die schuldhafte Unwissenheit hinsichtlich der Wahrheiten des Glaubens.

    Was ist die Pietätlosigkeit ?

Die Pietätlosigkeit ist die Verweigerung jeder Verehrung gegenüber Gott.

    Was ist Aberglaube ?


Aberglaube ist die Ausübung eines widergöttlichen Kultes oder die Anbetung gegenüber einer Sache, die nicht Gott ist, die Zuflucht zum Teufel, zu den bösen Geistern und zu jedem Mittel, um menschlich Unerreichbares zu erlangen.

    Was ist die Irreligiosität ?


Die Irreligiosität ist die Unehrerbietigkeit gegenüber Gott und den göttlichen Dingen: die Versuchung (Herausforderung) Gottes, das Sakrileg (Frevel) oder die Profanierung (Schändung) heiliger Personen oder Gegenstände.

    Was ist vom versteckten Kampf gegen die Kirche zu halten ?


Diese im 18. Jahrhundert entstandene internationale Bewegung, die sich Freimaurerei" nennt, arbeitet auf äußerst raffinierte und heimtückische Weise gegen die katholische Kirche. Weil eine offene Verfolgung der katholischen Kirche wenig aussichtsreich erscheint, arbeiten die Freimaurer eifrig an der inneren Aushöhlung der Kirche, indem sie Kleriker und Laien anstiften, alles zu tun, damit die katholische Religion nicht mehr als die einzig wahre erscheint. Diese müsse vielmehr gleichberechtigt als eine unter vielen Religionen gelten. Obwohl Politik, Wissenschaft und Wirtschaft weitestgehend in den Händen der Freimaurer sind und ihre Machtposition verlockend erscheint, sollte Kontakt und erst recht jede Mitgliedschaft gemieden werden.

    Welche sind die modernen Götzen unserer Zeit ?

Der Mensch ist in unserer Zeit wie zu allen Zeiten in der Gefahr, sich selbst zum Maßstab aller Dinge zu machen und sich über Gott zu stellen. Damit wird er zum ersten und wichtigsten Götzen überhaupt. Gleichzeitig werden menschlichen Erfindungen und Errungenschaften vergöttert, die über den einzigen wahren Gott gestellt werden. Das heißt, man opfert unverhältnismäßig viel Kraft, Zeit und Intelligenz für diese vergänglichen Dinge. Demnach gehören das Geld, das Fernsehen, der Sport, das Auto, die Karriere, das Hobby, der Urlaub u.v.m zu den modernen "Göttern" unserer Zeit. All diese Dinge sind ursprünglich gut und sinnvoll; werden sie aber wichtiger genommen als Gott und über ihn gestellt, oder führen sie durch zu grossem Zeitaufwabnd mit ihnen  von Gott weg, entwickeln sie sich zu Götzen. Der lebendige Glaubensvollzug (Messfeier, Sakramentenempfang, Gebet, Mitarbeit in der Kirche usw.) kommt dann in der Regel zu kurz.



In den ersten 3 Geboten macht Gott uns deutlich, wie wir uns als Gläubige ihm gegenüber zu verhalten haben und welche Bedeutung er für uns haben soll. Er sagt uns auch, dass er als Gott eifersüchtig ist und keine anderen Götter neben ihm duldet. Jede Religion, die die Dreieinigkeit Gottes leugnet, leugnet den wahren Gott.
Wer den fleischgewordenen Sohn als ein Lehrer unter vielen anderen, wie z.B.
Mohammed, Budda, Konfuzius etc. sieht und ihn als Sohn Gottes leugnet, leugnet den Vater und den Hl. Geist.

Keine Religion ausser der RKK anerkennt die Trinität von Gott Vater, Gott Sohn und Gott Hl. Geist und kann deshalb nicht auf eine Stufe mit unserem Glauben gestellt werden. Die RKK ist die einzige Kirche, die durch die Beichte unsere Sünden vergeben kann, keine andere Religion hat diese Möglichkeit.

Fernöstliche und New Age Religionen reden von der Seelenwanderung und mehreren Leben, was für eine grausame Vorstellung, sich ewig im Kreis zu drehen, ohne die Möglichkeit einer Erlösung. Das Bild für Kundini, auf dem sich die Schlange in den Schwanz beisst zeigt uns deutlich den endlosen Kreis.
Was haben wir dagegen für eine Religion mit LIebe, Gnade, Vergebung und Erlösung, dafür sollten wir danken und uns gegen jede Beeinflussung von anderen Religionen wehren!

velvet
« Letzte Änderung: 13. August 2012, 09:39:32 von velvet »

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Liebe Freunde!

Aus der Medjugorje-Botschaft vom 1.10.1981:

Zitat
"Sind alle Religionen gut? 'Vor Gott sind die Angehörigen aller Religionen gleich. Gott herrscht über jede Religion wie ein Herrscher über sein Reich..... .'"


Gott herrscht über jede Religion wie ein Herrscher über sein Reich - das bedeutet also, dass wir solche Gräueltaten zu tolerieren haben, weil sie ja Gottes Wille sind?

Das kann ich mit meinem persönlichen Glauben aber nicht vereinbaren.

Ich halte eher dafür, dass der islamische "Gott" Allah genannt nicht unser Gott und Vater ist, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, der Vater unseres Herrn Jesus Christus. Für mich ist der islamische Allah Satan persönlich. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, die ich aus der Hl. Schrift ableite (Jesaja und Ezechiel).

Ich vermisse kirchlicherseits eindeutige Stellungnahmen zu dieser Fragestellung. Die meisten Menschen, die ich kenne, behaupten, dass es nur einen Gott für alle drei Buch-Religionen gibt. Dem will und kann ich mich nicht anschließen.

Gruß
Gnadenkind

Wie kommst du denn, Gnadenkind, darauf, dass wir solche Gräueltaten tolerieren sollen? Das hat doch nichts mit dieser Aussage zu tun.

An diesem einen Satz - Gott herrscht über jede Religion - scheiden sich die Geister.
Ich zitiere zum besseren Verständnis die gesamte Botschaft:
Botschaft vom 01.10.1981
"Sind alle Religionen gut? 'Vor Gott sind die Angehörigen aller Religionen gleich. Gott herrscht über jede Religion wie ein Herrscher über sein Reich. In der Welt sind die Religionen jedoch nicht gleich, da die Menschen sich nicht in gleicher Weise den Geboten Gottes unterwerfen. Sie lehnen sie ab und entehren sie'. Sind alle Kirchen gleich? 'In einigen wird mehr zu Gott gebetet, in anderen weniger. Das hängt von den Priestern ab, die die Gebete leiten, und es hängt auch von der Vollmacht ab, die sie haben'. Warum erscheinst du uns genauso oft wie anderen, die dem Weg Gottes nicht folgen? (Das bezieht sich auf andere Erscheinungen in Jugoslawien.) 'Ich erscheine euch oft und überall. Anderen erscheine ich von Zeit zu Zeit und nur kurz; sie folgen dem Weg Gottes noch nicht uneingeschränkt. Sie sind sich über das Geschenk, das ihnen zuteil wird, nicht im klaren. Das verdient natürlich niemand. Auch sie werden mit der Zeit auf den guten Weg gelangen'."

Das Grundproblem, Mißverständnis bei dieser Aussage liegt darin, dass Gott ALLE Menschen erschaffen hat und folglich ALLE liebt. Deshalb ist er auch Vater ALLER Menschen: Christen, Juden, Moslems usw. Nicht jeder hat das Glück, in die wahre Religion, die die römisch katholische Kirche ist, hineingeboren zu werden. Der Plan war, ALLEN Nationen den christlichen Glauben zu verkünden und zu lehren. Das ist uns nicht gelungen.
Verwirft Gott also alle Nichtkatholiken?
NEIN!
Sind sie schuld, dass sie in der Welt des Islam hineingeboren werden?

Jesus sagt zu Valtorta:
Denn die Liebe ist es die reinigt! Nichtkatholische Religionen, die in der Gottesliebe leben, werden durch die in ihnen lebende Liebe gereinigt. (Gott wird den zur Verantwortung ziehen, der für die Trennung von Rom verantwortlich ist!)

Gott hat doch in jedes Menschenherz die Sehnsucht nach ihm hineingelegt. Pflegt er sie, auch wenn er nicht der richtigen Religion angehört und vermehrt das Gute, dann wird er auch Heil erlangen.

Zu Medjugorje: Medjugorje ist eine große Schule des christlichen Lebens. Von hier aus geht die größte Missionstätigkeit aus. Man sollte wirklich objektiv die ganze Sache betrachten denn selbst Atheisten stellen fest, dass dort Außergewöhnliches passiert. Nicht umsonst wird er so bekämpft.

Gott ruft in dieser Zeit und will uns vorbereiten.

Hermann
« Letzte Änderung: 13. August 2012, 14:26:13 von hiti »
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Lieber Hermann in der heutige Zeit kennen die meisten Jesus. Nun habe ich einfach ein Problem wenn man so pauschal sagt, wer als Moslem geboren wird kann ja nichts dafür. Da hast du recht. Wer aber von Jesus gehört hat und ihn bewusst ablehnt der ist verloren. Nun ein Moslem wo zum Beispiel in Europa aufgewachsen ist von Jesus gehört hat aber gegen Christen ist, was ja auch der Islam lernt, der wird wohl kaum am jüngsten Gericht sich bekehren, sollte er jedoch Jesus als Sohn Gottes annehmen ist er gerettet. Wer jedoch nie was von Jesus und seiner Lehre gehört hat, wie z.B. ein Junge aus Saudi Arabien und versucht seinem Gott zu dienen, der kann ja nichts dafür.
Ich finde die pauschale Aussage etwas heikel. Denn sonst könnte man ja meinen es spielt gar keine Rolle welcher Religion man angehört, Freikirche, Katholische Kirche, Islam oder Judentum ein frommes Leben rettet einen. Ich persönlich sehe das wie gesagt etwas anders. Jedoch liegt alles in Gottes Hand wer sein Erbarmen erfährt oder wer nicht.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
4534 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. März 2012, 18:17:59
von Hemma
1 Antworten
3898 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. August 2012, 14:37:22
von Marco96
140 Antworten
60107 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. August 2012, 10:06:50
von amos
0 Antworten
5147 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. November 2012, 11:17:57
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW