Autor Thema: Der kommende Fall Amerikas: Prophezeiungen für die Gegenwart  (Gelesen 16764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Thema 9:

1. April 96 - 10 : 26 - EE 63 - 64

Geistige Armut = materielle Armut

Wißt ihr nicht, daß eure Wirtschaftmacht von Mir kommt? sagt der Herr. Ich habe euch überströmende Segnungen gegeben, und doch wendet ihr euch von Mir ab, und in dem Maße,  wie ihr es tut, verschwinden eure Segnungen.
Diese Generation hat sich noch mehr als die ihrer Väter und den Vätern ihrer Väter von Mir abgewendet. Auf der Suche zu sich selbst haben sie alles verloren und wurden dumm und unwissend.
Sie akzeptieren alles, was die Regierenden tun, sogar den Mord an Meinen Kleinen.
Wenn ihr etwas Rückgrat hättet, sagt der Herr, würdet ihr aufstehen und ihre Schlechtigkeit bloßstellen, was sie ist. Ihr würdet ihnen nicht erlauben, als Mörder, Diebe und Ehebrecher im Amt zu bleiben, sagt der Herr. Doch ihr liebt diese Art.

Wie erwartet ihr, daß es weitergeht, wenn diese eure Führer hingehen und euch an den Meistbietenden verkaufen? Wißt ihr nicht, daß ihr bereits Sklaven seid? sagt der Herr. Ihr seid in der Knechtschaft zu sündigen, und ihr seid in der Knechtschaft von Menschen. Diese Menschen quälen das Antlitz eines Armen wegen eines lumpigen Pfennigs, sagt der Herr. Und ihr, Bürger von Amerika, ihr stimmt dem Quälen der Armen zu, ihr stimmt ihrer gnadenlosen  Behandlung zu. Wißt ihr nicht, daß das gleiche über euch kommen wird? sagt der Herr. Wißt ihr nicht, was die Regierenden in petto haben? Aber ihr seid blind und dumm und unwissend, und zieht es vor, lieber in der Fleischeslust zu verweilen, als nach Gerechtigkeit und Gnade zu streben. Ihr würdet lieber sehen, daß sich der Arme zu Tode schuftet und ausgerottet wird, als Gnade zu erweisen und euren Nächsten zu lieben, sagt der Herr.

Jede Entscheidung veranlaßt weitere Machtabstriche eures Landes, sendet es weiter in Richtung Armut. Ihr glaubt an Lügen, sagt der Herr. Ihr bevorzugt, lieber den beruhigenden, honigtriefenden Worten, die aus den Mäulern von Wölfen triefen, zuzuhören, als aus eurer Armut zu erwachen. Wißt ihr nicht, daß alles, was sie euch erzählen, eine Lüge ist? Eure Wirtschaft ist ruiniert und kollaboriert jeden Tag noch weiter. Ich bin Gott, und Ich habe die Wirtschaft gemacht, und das System, in dem ihr euch befindet, ist gänzlich von Satan. Es ist sein Wirtschaftssystem, worin ihr euch befindet, sagt der Herr. Es ist dabei, euch in Grund und Boden zu zermahlen und euch zu versklaven. Verteidigt nicht, was böse ist, sagt der Herr. Aber nehmt das Gute und strebt nach Frieden, denn dann könnt ihr gedeihen.

 Ihr lest eure Zeitungen und seht fern und glaubt, daß alles wahr sei. Ihr werdet überhäuft mit Propagandamaterial und Gehirnwäsche; ihr seid überschüttet und überströmt von den Lügen, mit denen ihr gefüttert worden seid, sagt der Herr. Wenn sie sagen, schwarz ist weiß und weiß schwarz, stimmt ihr aus vollem Herzen zu und verteidigt es mit eurem Leben. Ihr seid Narren, sagt der Herr, und wie kann Ich euch helfen, wenn ihr Lügen der Wahrheit vorzieht? Ihr seid vollgestopft mit der Sozial-Doktrin von Satan; ihr seid vollgestopft mit seiner Wirtschafts-Doktrin; ihr seid vollgestopft mit ihm. Und er lacht über euer Elend, sagt der Herr. Stoppt und betrachtet euren Wahnsinn, denn ihr werdet euch selbst zu einem bitteren Ende bringen. Ihr seid immer in der Wahl frei, Satan´s Wege zurückzuweisen und Mir zu folgen, sagt der Herr, euch von Bitterkeit und Hader zu befreien. Ihr seid frei, die richtigen Methoden der Wirtschafts- und Soziallehre anzuwenden, die Methoden, die euch Frieden und Wohlstand bringen werden. Denn Meine Methoden gehen nicht fehl, sondern sind für die Ewigkeit, sagt der Herr.

Aber wenn ihr Meine Wege nicht wählt, sagt der Herr, dann wißt, daß es nicht nur der Arme ist, der in Grund und Boden zermahlen wird, sondern euer Gesicht, daß auf dem Boden zertreten werden wird durch den Stiefel eines anderen über euch, den ihr nicht kennt. Er wird veranlassen, daß ihr schreit, weint und euer Dasein verflucht, sagt der Herr, und er wird euer  Gesicht zermahlen, bis nichts mehr von ihm übrig ist, und ihr seid blind und stolpert und sterbt in eurem eigenen Blut. Kommt zu Mir und vermeidet dies, denn für das habe Ich euch nicht berufen, sondern möchte euch von Unterdrückern fernhalten und euch beschützen und hoch über allem sonst auf der Erde erheben. Amen.

1. April 96 - 11 : 11 - EE 65 - 66

Für die Kirche:

Heute bitte ich, euch Mir zu unterwerfen. Diese Welt wird schnell vergehen, Meine Kinder, sehr schnell. Veränderungen zum Bösen  werden kommen, sagt der Herr. Ich möchte, daß ihr die Welt aufgebt, sagt der Herr. Alles, was angenehm und verlockend ist, wird schnell vergehen und vor euren Augen schmilzen. Glaubt nicht, daß ich euer Zutrauen in eure eigene Kraft, euren eigenen Intellekt und eure eigenen Wege nicht kenne, sagt der Herr. Ihr müßt auf Mich bauen!!

Alles, was ihr sorglos und lieb innehabt, wird verschwinden, wenn es nicht auf Mich gegründet ist, sagt der Herr. Wenn ihr Mich verehren möchtet, dann hört auf, auf Menschen zu schauen, hört auf, auf sie zu bauen. Stellt Mir eure Fragen, kommt zu Mir mit euren Sorgen und Lasten, sagt der Herr. Müßt ihr immergleich zu einem Menschen laufen? Ein Mensch ist nur aus Fleisch, genau wie ihr, aber Ich bin der Herr, euer Gott, und ihr müßt auf Mich schauen. Ich wünsche, Mein Werk durch euch zu tun, aber ihr kümmert euch um euch selbst und eure Bequemlichkeiten. Ich habe euch nicht von der Knechtschaft befreit, damit ihr eurem Selbst dient, sondern anderen. Es gibt eine Zeit, daß Gottesdienste abgehalten werden, sagt der Herr, und das ist richtig und gut. Aber da gibt es auch eine Zeit, Gottesdienste anderen so darzureichen, daß sie auch daraus Nutzen ziehen können.

Und die Zeit, die kommt - eine Zeit großer Finsternis und Verwirrung - ist für euch eine Zeit, wie nie zuvor zu leuchten. Denn viele werden sich Mir in den kurz bevorstehenden Tagen zuwenden werden. Es ist Mein Geist , der durch euch wirken wird, Mein Volk. Aber behindert ihn nicht, haltet ihn nicht davon ab. Laßt euer Selbst gehen, sagt der Herr, laßt es so gehen, daß sich Mein Geist über euch und durch euch und aus euch heraus wie ein Strom Wasser ergießt, der nicht aufgehalten werden kann, über andere rauscht und in sie eintaucht, damit sie kommen können, Meine Liebe kennenzulernen. Habt ihr erst mal euer Selbst gehen lassen, sagt der Herr, werdet ihr großen Frieden kennlernen. Ich bitte euch um nichts, was für euch schädlich ist. Um was Ich bitte, ist immer heilsam, sagt der Herr. Um was Ich euch bitte, ist zu eurem eigenen Guten und dem Guten anderer um euch herum, sagt der Herr, damit die ganze Welt zu Frieden und Harmonie gelangen kann, anstatt zu Konfusion und Frust und Krieg.

Ich bin der einzig wahre Revolutionär, sagt der Herr, alle anderen werden umkommen und vergessen werden, da die Zeit sie verschlucken wird. Kommt, Meine Kinder, folgt Mir völlig, und es wird nichts geben, daß Ich nicht für euch tun kann. Ich bin euer Gott und bin immer bei euch. Fürchtet euch nicht, sagt der Herr, sondern schaut auf Mich.

1. April 96 - 11 : 51 a.m. - EE 67 - 68

GOTT TREU BLEIBEN

Es wird eine Hungersnot kommen, eine Hungersnot nach dem Wort Gottes, sagt der Herr. Stellt euch auf Mich JETZT! sagt der Herr. Laßt keine kostbare Zeit vorbeifließen, sondern widmet euch Mir, bevor es zu spät ist. Die Tiere-Mächte der Offenbarung werden in ihrer ganzen Fülle kommen und mit allem, was heilig ist, Krieg führen. Steht aufrecht, Mein Volk! Springt in die Bresche, unterstützt den Bruch, denn ihr seid das Licht in dieser Welt, sagt der Herr. Ihr müßt Mich Mein Werk durch euch tun lassen.

Es gibt viele falsche Propheten in der Welt, doch der größte kommt noch. Mit Zeichen und Wundern wird er die ganze Welt in die Irre führen, sagt der Herr. Er wird alle Religionen unter sich zerren, Mich verneinen und sagen, daß er Gott ist. Er wird sich nicht lange halten, sagt der Herr, noch wird es die Regierung, die er errichten wird. Nehmt euch in acht, laßt euch nicht in die Irre führen, sagt der Herr. Der falsche Prophet wird die Welt veranlassen, daß Bildnis des Tieres zu verehren, die eine Weltregierung, die entstehen wird, der Weltdiktator, der kommen wird durch das Wirken Satans. Satan wird Krieg gegen euch führen, Mein Volk, und er hat viele Prachtstraßen, zu euch zu gelangen, denn es wird in Gänze sein Regierungssystem sein. Fürchtet nicht, was sie eurem Körper antun können, sagt der Herr, sondern fürchtet Mich, der die Macht hat über euer ewiges Leben. Vergeßt Mich nicht, sagt der Lord, sondern bleibt Mir treu. Ich werde die Dinge durch euch sehen. Hört auf alles mit euren geistlichen Ohren, was Ich euch zu sagen habe.

Wenn sie euch ins Rampenlicht bringen, sagt der Herr, und die Polizei und das Militär gegen euch aufbringen, wißt ihr, daß es Zeit für euer Bekenntnis ist. Eine Zeit, eure Liebe zu Mir zu deklarieren, euren Gehorsam zu Mir und nicht zu Menschen. Durch euren Gehorsam zu Mir, sagt der Herr, werden viele umkehren. Denkt daran, daß das Leben nur ein vorübergehender Moment ist, sagt der Herr. Ein Blinzeln mit dem Auge, und Jahre sind vergangen; Denkt daran, daß das Leben nur Dampf ist, und daß Ich die Ewigkeit, die auf euch wartet, habe. Ewigkeit in Frieden und Liebe und Freude weit über euer menschliches Verständnis hinaus, sagt der Herr. Sie können euch nicht tun; sie können nicht wegnehmen, was Ich bereits gegeben habe. Sie sind fleischliche Menschen und wandern verloren in der Finsternis, so wie ihr auch einstmals verloren wart. Alle werden ihre Gelegenheit erhalten, Mich kennenzulernen, sagt der Herr, bleibt Mir treu, Haltet zu Mir, geht nicht von Meiner Hand, und ihr werdet nicht verloren sein. Bittet Mich um Anleitung in eurem Leben, und Ich werde sie euch geben. Sucht Meinen Willen in eurem Leben, und ihr werdet in haben. Ich bin der Herr, euer Gott, Schaffer des Himmels und der Erde und des ganzen Universums, seid nicht durch die Welt verblendet, sondern haltet zu Mir und allem, das Ich euch gegeben habe.

1. April 96 - 12 : 26 p.m. - EE 69
Amerika, dein Land ist angehäuft mit vielen Göttern, sagt der Herr, und du hast sie vor Mich gestellt. Habe Ich dir nicht gesagt, daß das Desaster ganz bestimmt über dich kommen wird, wenn du das tust? Ja, Ich habe es dir gesagt, und du hast gewählt, niederzuknien und andere Götter anzubeten. Du wähltest gemeine Abgötterei wie das alte Israel, sagt der Herr. Dein Land ist angefüllt mit den Göttern anderer Länder. Viele waren nicht da, als du ankamst, sagt der Herr, aber du hast sie aus den anderen Länder Willkommen geheißen und dich von Mir abgewendet, indem du das, was tot ist , für das, was lebendig ist, gewählt hast.

Deine Zurückweisung wird dir nicht gut bekommen, sagt der Herr. Es wird dich zerstören.

Du wähltest sogar, andere Menschen statt Mich zu verehren, sagt der Herr. Du wirst lieber blind und unwissend einem Narren in den Tod folgen, als Mich zu wählen, deinen Gott und König, Spender allen Lebens. Du würdest die Schlechtigkeit deines eigenen Herzens wählen, das Böse, das du so liebst, vor dem, was gut und rein ist. Wenn du wählst, in Unrat und Verschmutzung zu waten, dann werde Ich dich lassen.

Aber Ich gebe dir jetzt die Wahl, die Gelegenheit: Du kannst den Unrat und die Verschmutzung hinter dich lassen, sagt der Herr. Und komm zu Mir und Ich wasche all den Schmutz ab. Ich kann alle krummen Pfade gerade machen. Ich kann dir den Weg zu einem blühenden Garten in der Mitte der rauhesten Wüste zeigen. Gib die Dinge des Todes auf, sagt der Herr, gib sie auf und wende dich selbst zu Mir hinüber. Ich bin ruhig und zärtlich und gütig, wohingegen alles sonst, dem du nachfolgst,  Schmerz und Trauer und Tod als Resultat hat. Warum möchtest du diese Dinge wählen? sagt der Herr. Laß sie hinter dich und komm in Meine Arme, denn in Ihnen wirst du all das finden, wonach du dich sehnst, all das, was vermißt wird, die Wünsche deines Herzens. In Meinen Armen, sagt der Herr, ist Frieden, den du niemals gekannt hast; einen Frieden, der nirgendwo sonst gefunden werden kann.

4. April 96 - 1 : 34 p.m. - EE 70

TOD

Da gibt es euer aller Feind, sagt der Herr. Einen Feind, den ihr nicht verneinen könnt; einen Feind, dem jeder von euch unvermeidbar ins Gesicht sehen muß. Ich beabsichtigte nicht, euch zu töten, sagt der Herr, aber als Sünde in die Welt trat, trat auch der Tod auf. Durch Mein Blut wird der Tod besiegt, sagt der Herr. Tod wird der letzte Feind sein, der unter Meine Füße geworfen wird. Ich rate euch allen,  zu Mir zu kommen und Mich anzubeten, geradeso wie ihr alles, was in der Welt ist, anbetet, deshalb müßt ihr kommen - alle diese Dinge in der Welt  aufgeben - um Mich anzubeten, denn in Mir ist alles Leben, sagt der Herr.

Schwankt  nicht bei all diesem Glitzern und Schimmern, denn innen drin ist die Todesfäulnis, sagt der Herr. Die Welt möchte euch von Mir nehmen, ausziehen und nackt liegenlassen, fröstelnd und zum Sterben im Elend zurücklassen. Ich möchte euch vor Mir tanzen und frohlocken sehen, sagt der Herr, Hand in Hand mit Mir ins ewige Leben spazieren. Ich freue mich, es euch allen zu geben; ich freue mich zu veranlassen, daß der Tod keine Konsequenz hat, sagt der Herr. Ich freue mich, euch von Furcht und Zweifel, Unglauben und Ungewißheit zu heilen. Ich möchte euch nicht in Konfusion oder Frust lassen; Ich möchte euch nicht in Unwissenheit lassen. Kommt zu Mir, Meine Kinder, und findet alles, was ihr glaubtet verloren zu haben, findet Antworten, die ihr als unbeantwortbar ansaht. Es gibt kein gutes Ding, daß Ich von denen fernhalten werde, die Mich ernsthaft suchen. Tod könnte Mich nicht festhalten, noch wird er euch in den Griff kriegen, wenn ihr an Mich glaubt. Ich bin gekommen, den Tod wegzunehmen; Ich bin gekommen, den Tod zu verbrennen, sagt der Herr. Durch Mein vergossenes Blut habe Ich die Ketten des Todes gesprengt und Leben für alle verfügbar gemacht.

So seid weise und nicht dumm, Meine Kinder. Sucht Mich, kommt zu Mir, verlangt nach Mir, denn Ich bin nicht weit von euch entfernt, sondern nahe und gewillt all die, die Meinen Namen rufen, zu retten.

4. April 96 - 1: 53 - EE 71

DIE GIFTBLUME BLÜHT

Stampft euren Fuß in Zorn. Kreischt und flucht und schreit nach der Saat, die ihr gesät habt, und die jetzt aufgehen wird, sagt der Herr. Gift, Gift, Gift! - der Nektar eurer Blumen. Verflucht ist der Mensch, der nicht auf Mich schaut, sagt der Herr, denn das Land ist angefüllt mit Gift; und Ich bin das einzige Gegengift. Heult und schreit und sagt, "Wie konnte uns das passieren? Wir waren die Starken, und jetzt sind wir versklavt." Und doch möchte Ich euch vor Vernichtung retten, sagt der Herr, trotz der Schlechtigkeit in eurem Herzen. Sicherlich laß Ich euch das Gift konsumieren, und das Land wird vor euren mörderischen Wegen Ruhe haben.

Ihr vertraut in Menschen und die Dinge des Fleisches. Ihr spottet über alles, was heilig und geistlich ist, denn ihr seid blind und betrunken und taumelt in den Graben, um euch in eurem Erbrochenen zu wälzen. Ich habe euch nicht in den Graben geworfen, sagt der Herr, sondern ihr geht dorthin, und der Rachen des Todes wartet darauf aufzuspringen.

Eine Armee lagert sich wider euch und nimmt alles, was ihr habt, sagt der Herr. Wie ist das mächtige Amerika ins Kindischwerden gefallen, seine Eisenschwellen sind durchgerostet, seine Freundlichkeit hat sich in Grausamkeit verwandelt, seine Stärke in die eines Heroinabhängigen, es ist eingenickt, und Geschwätz dringt aus seinen dürstenden Lippen, und es atmet noch einmal und stirbt. Möchtet ihr euch jetzt nicht Mir zuwenden, sagt der Herr. Wollt ihr? Um euch selbst und euer Land vor dem Schicksal der Sklaverei zu retten. Habt ihr nicht davon gehört, wie alle Weltreiche untergehen müssen? Und doch braucht ihr nicht vernichtet zu werden, ihr braucht nicht zu fallen, wenn ihr nur mit eurem ganzen Herz zu Mir zurückkehrt. Sogar jetzt, wo die Kriegstrommeln in vielen Nationen gegen euch schlagen, und die Feuer angezündet werden, eure Häuser, eure Städte und eure Landschaft zu verbrennen; aber blind wandert ihr sogar noch weiter von Mir weg. Ihr sagt, ihr habt Mich nicht nötig? Ich werde euch zeigen, wie nötig, wenn alles, was euch lieb ist, weggenommen und zerstört wird. Erst dann werdet ihr euch Mir zuwenden, sagt der Herr, und bei Weinen und Wehklagen werde Ich euch heilen.

 

 

velvet

  • Gast
Thema 10:
4. April 96 - 2 : 18 p. m. - EE 72 - 73

ALLES WIRD SCHWARZ

Ich jammere um dieses Land und die Toten, die Ich sehe. Ich weine bitterlich über eure Abweisung des Gottes, der euch retten kann. Ihr bevorzugt Hitler - obwohl ihr Hitler´s Namen zurückweist, ja seinen Namen verflucht, doch ihn durch eure Taten akzeptiert.  Ihr seid ein verdorbenes und grausames Volk, das den Tod liebt. Was hat es euch gebracht? Ihr bekämpftet Hitler in einem Krieg vor über fünfzig Jahren, und jetzt erweckt ihr seine Doktrinen zu neuem Leben im Namen der Steuerverantwortung und im gleichen Namen, den er einst verwendete - "Mitleid und Barmherzigkeit."

Es ist nicht aus Mitleid und Barmherzigkeit heraus, daß ihr den Tod der Alten und unheilbar Kranken akzeptiert. Es sind Versicherungsgesellschaften, die Millionen und Abermillionen von Dollars in Sterbehilfe pumpen; weil es billiger ist, umzubringen als Forschung zu betreiben. Wer unterstützt Jack Kevorkian? wer zahlt seine Prozeßkosten? - die Versicherungsgesellschaften. Wer waren die Ersten, die Hitler umbrachte? Nicht die Juden, sondern die Kranken und Alten seines eigenen  Volkes. Warum? Weil sie zu viel Geld kosteten. Weil sie kaum oder überhaupt nicht mehr arbeiten konnten. Sie waren nutzlose Esser, und jetzt haben wir es in diesem Lande akzeptiert. Oh, Ich weiß, ihr sagt, daß ist nicht wahr, aber ihr seid ein Narr, weil Ich die auf euren Kopf gerichtete Waffe sehe; Ich sehe euren Tod, und es gibt kein Mitleid, und es gibt keine Gnade; es gibt nur euren toten Körper und Niemanden, ihn zu begraben und Niemanden, ihn zu beklagen, weil all eure Freunde und Familien auch ermordet worden sind. Durch die gleiche faschistische Politik des Hitler´s, die ihr jetzt unterstützt.

Schaut nicht auf den Baumzweig Sterbehilfe, sondern schauf auf die Wurzel faschistischer Mord. Wenn ihr nicht euer eigener Mörder werden wollt, euer eigenes Grab, muß euer Fundament auf Leben gegründet werden, und das einzige mit Leben ist Gott. Ich schaue auf euch, und Ich weiß, daß ihr das nicht akzeptieren wollt. Die Welt ist schwarz und weiß, und wenn sie euch erzählen, sie sei grau, dann lügen sie. Alles, was sie euch erzählen, ist eine Lüge. Gott hat unwiderrufbare Gesetze geschaffen, und ob ihr an Gott glaubt oder nicht, oder ob ihr an Seine Gesetze glaubt oder nicht, ihr seid ihnen unterworfen. Ihr sagt, daß ihr lieber sterben möchtet als glauben? Nun, ihr braucht nicht mehr lange zu warten, denn euer Tod nähert sich euch mit Mach Zehn Geschwindigkeit, und wenn die Kugel euren Schädel trifft, das grau, woran ihr glaubtet, wird sich in reales schwarz wandeln, und ihr werdet keine Zeit mehr haben zu denken oder euch zu wundern oder irgendetwas zu tun, mit Ausnahme, daß ihr plötzlich zu Boden fallt als Haufen totes Fleisch. Alles wird schwarz ohne Gott.

 4. April 96 - 2 : 52 p. m. - EE 74 - 75

ZERSTÖRUNG ODER RETTUNG?

Obwohl eure Herzen und Seelen so schwarz wie Kohle sind, sagt der Herr, kann Ich sie weiß wie Schnee machen; Ich kann sie neu machen. Ist es wegen der Schwere des Elends, worunter ihr euch befindet? Kommt zu Mir, sagt der Herr, denn Meine Last ist einfach und leicht. Ich bin der Eine, der euch mehr liebt, als ihr überhaupt wissen wollt. Ich bin der Eine, der über euch wacht und immer das beste für euch wünscht. Kennt ihr Meine Liebe nicht? Dann müßt ihr euer Herz für Mich öffnen, denn Ich stehe vor der Tür eures Herzens und klopfe an. Ich warte darauf, daß ihr Mich hereinlaßt, sagt der Herr. Ich bin der Heiler von Krankheiten und Verletzungen, der Entferner von Leiden. Wie Ich Mir wünsche, daß alle von euch in der Lage wären, Meine Liebe anzunehmen.

In Mir ist Freude und Glück und Lachen. Wie ihr singt und tanzt und Mich laut preist, so werdet ihr dort die gleiche Freude, Glück und Lachen finden. In der Welt ist Tod, aber in Mir ist Leben. Meine Kinder, es ist wirklich so einfach. Ich kann und will euch zu Mir nicht zwingen, sondern ihr müßt Mich in eure Herzen aufnehmen.

Wißt, daß die Welt sich ändern wird, sagt der Herr. Sie wird sich schnell ändern, und nichts wird gleich bleiben. Sie wird sich nicht zum Guten hin ändern, sondern zum Bösen. Durch das Werk Satan´s wird eine Weltregierung entstehen, um die Erde zu versklaven. Ich komme jetzt zu euch bevor der Angriff geschieht, sagt der Herr, um euch die Wahl und Gelegenheit zu geben und um euch die Beschaffenheit der kommenden Zeiten klar vor Augen und Verstand zu führen, denn Ich werde euch führen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, sagt der Herr, wenn ihr nur Meiner Stimme zuhören werdet.

Ich verwende Mich für Amerika, sich zu Mir zu wenden, doch ihr seid eigenwillig und wählt eure eigenen Wege statt Meiner. Was kann Ich für euch tun, wenn ihr nicht hören wollt? Wie kann Ich euch helfen, wenn ihr Meine Hilfe nicht wollt? Ich sage es euch im voraus, daß euer Land von anderen, die über euch herrschen werden, zerstört werden wird, wenn ihr nicht bereut und euch mit ganzem Herzen Mir zuwendet. Was wählt ihr? Laßt euch nicht verführen, sagt der Herr, durch eure romantischen, dummen Vorstellungen, daß Frieden sein wird und daß eine Weltregierung dies zustandebringen könnte. Seht ihr nicht die Zerstörung Bosniens, den Massenmord eines Volkes? Ich gebe euch bekannt, sagt der Herr, daß dies Amerika geschehen wird, wenn das Volk sich nicht Mir zuwendet. Ich gebe dir bekannt, Amerika, kehr um, kehr um, bevor es zu spät ist, und euer Blut die Straßen füllt. Laßt dies nicht mit euch geschehen. Seid keine Narren, sondern lernt vom alten Israel, sagt der Herr. Denn Ich gab ihnen Schutz und Wohlstand, wenn sie Mich verehrten, aber wenn sie sich abwendeten, kamen alle Arten der Zerstörung über sie. Niederlage im Krieg, Krankheiten und Plagen, Versklavung. Wählt dies nicht, sagt der Herr, Ich verwende Mich für euch, Ich warne euch, Ich sage es euch früh genug; und wenn es geschieht, werdet ihr wissen, daß Ich Gott bin, und daß Ich euch gewarnt habe, und daß ihr diese Warnung mißachtet habt.

Laßt zu, daß Meine Segnungen und Wohlwollen über euch ausgeschüttet werden, sagt der Herr, statt Zorn und Krieg und Tod. Es ist eure Wahl, sagt der Herr, wählt richtig.

4. April 96  - 5 : 47 p.m. - EE 76 - 77

DER NIEDERGANG DER WELTWIRTSCHAFT

Ja, Meine Kinder, bald wird ein Börsenkrach kommen. Mit solcher Härte kommt er, daß er das gegenwärtige Wirtschaftssystem wegwischt, sagt der Herr. Das gegenwärtige System ist auf Habgier gegründet, sagt der Herr, Gier derart, die eindringt und die Seele einer Person verschlingt. Es gibt keine Freundlichkeit oder Mitleid im gegenwärtigen System, sagt der Herr. Schaut auf Mich, Meine Kinder, denn Ich habe die Antworten.

Euer Geld wird wertlos werden, sagt der Herr. Euer Gold und Silber wird auf die Straßen verstreut; es wird nicht in der Lage sein, euch zu retten. Sie werden euch wie Vieh markieren, sagt der Herr, und euch in Besitz nehmen, als eine zum Besitz gehörende Sache. Wollt ihr Menschenrechte? Menschenwürde? dann kehrt um auf euren Wegen und akzeptiert Meine. Denn Meine Wege haben Würde; Meine Wege geben allen Menschen Rechte, nicht nur einigen wenigen, sagt der Herr. Ihr fragt nach Würde, ihr müßt euch bloß strecken und sie annehmen, sagt der Herr, denn Ich biete sie freiwillig.

Glaubt ihr, daß ihr Würde finden werdet, wenn ihr als Vieh markiert seid? Glaubt ihr, daß sie euch mit Respekt behandeln werden? Warum seid ihr so dumm? Ein Sturm kommt, Volk von Amerika, eure Selbstzufriedenheit wegzuwischen, sagt der Herr, und euren Komfort zu entfernen. Alles wird euch an diesem Tag, wenn die Börse und euer Way of Life in einen Haufen Ruinen zusammenfallen, wie Unrat sein. Er wird euch auf den Kopf fallen, sagt der Herr, und ein anderes Volk wird zu euch kommen und wegnehmen, was ihr habt, und euch zu Arbeit zwingen. Sagt ihr "Ja" zu Arbeitstrupps in Ketten in der Wüstenhitze? Deshalb wird jemand anderer "Ja" sagen und euch zwingen zu tun, was ihr nicht tun wollt, sagt der Herr. Findet ihr eure mit Bäumen angelegten Straßen angenehm? Dann werden es Straßen des Krieges und Todes.

Denn ihr habt auf Meinem Gesetz auf jede Art herumgetrampelt und nicht darum gekümmert, auch nur eine  einzige Verordnung zu halten. Und ihr zahlt bereits den Preis, da ihr so angefüllt seid mit Fäulnis und Korruption, doch Ich bewahre euch vor dem Fall, in der Hoffnung, daß ihr bereuen werdet, sagt der Herr. Ich möchte euch nicht durch das feurige Desaster gehen sehen, aber es kümmert euch nicht, sondern geht vom Schlimmeren zum Schlimmsten und folgt dem Bösen in eurem Herzen. Muß es denn zur Zerstörung, Versklavung, Krankheit, Krieg kommen? Euer Ende ist schrecklich, sagt der Herr, angefüllt mit Tränen und Geschrei, das nicht sein sollte. Immer und immer wieder sage Ich euch, zu Mir zurückzukehren, Meine Gebote zu halten, Mir treu zu sein, euer Ohr für Meine Stimme zu neigen, damit ihr erfahren könnt, in welche Richtung es zu gehen hat. Denn Ich will euch immer in die richtige Richtung führen, an einen Ort, wo ihr Frieden und Liebe und Freude finden werdet. Die Geheimnisse Meines Verstandes will ich euch bekanntgeben, die Liebe Meines Herzens will ich euch geben, sagt der Herr, wenn ihr Mich bestätigen werdet, Ehrfurcht vor Mir haben und Meinen Willen tun werdet.

Und fragt ihr danach, was Mein Wille ist? Den Herrn, euren Gott, zu lieben mit eurem ganzen Herzen, mit all eurer Seele, mit all eurem Verstand, mit all eurer Stärke und den Nächsten so zu lieben wie euch selbst, sagt der Herr. Dies ist nicht neu für euch, aber ihr habt all das niemals getan, und ihr müßt anfangen, sonst werdet ihr in dem Sturm umkommen, der kommt.

Kommt zu mir, Meine Kinder, Ich kann Fehler und Unwissenheit übersehen. Meine Gnade hält ewig an, sagt der Herr, aber wenn ihr wissentlich gegen Mich hintretet, um andere Götter anzubeten, dann befindet ihr euch in Sünde; und Sünde bringt den Tod nach sich, sagt der Herr. Mein Sabbat und die Festtage sind wichtig; sie sind euch in Liebe gegeben worden. Sie sind nicht einfach jüdisch, sie sind für alle Menschen, sagt der Herr. Wenn ihr an Mich glaubt und Meinen Namen bezeugt, dann möchtet ihr alles tun, daß ich befohlen habe und nicht den Traditionen der Menschen hinterherlaufen, sondern Meinen Weg in Wahrheit und Freude in ewiges Leben gehen.

 

velvet

  • Gast
Thema 11:
10. April 96 - 8 : 54 a.m. - EE 80 - 81

Für die Kirche:

Wenn ihr über Bagatellen streitet, entehrt ihr Mich, sagt der Herr. Habt ihr kein Herz, keinen Gedanken für den Nächsten? Wo ist Meine Liebe bei euren Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten? Wie könnt ihr euch erbauen, wenn ihr einander niedermacht? Ihr müßt euch an jeder guten Tat erbauen, sagt der Herr. Und wie könnt ihr Verlorene und Ungläubige erreichen, wenn sie euch betrachten und nichts als Streitigkeiten, Wortgefechte und zahllose, irrende Doktrinen erleben? Wie sollen die Ungläubigen glauben, wenn ihr selbst sogar nicht einmal wißt, was Meine Worte beinhalten, wenn sich eure Doktrin komplett im Irrtum zu Meinem Wort befindet? Wie sollen die Ungläubigen Mein Wort respektieren, wenn ihr darauf herumtrampelt, daß man seinem eigenen Weg nachgehen könnte, um seine eigenen fleischlichen und weltlichen Gelüsten zu befriedigen?

Mein Wort und Mein Weg sind keine Angelegenheiten, mit denen man spielt, sagt der Herr, sondern die die Fundamente des Lebens. Wenn ihr schon nicht euer Leben auf Mein Wort gründet, wie könnt ihr dann erwarten , daß es andere tun?
Lamentiert nicht über die Schlechtigkeit in der Welt, sagt der Herr, sondern beklagt eure eigene Schlechtigkeit. Sagt Mein Wort nicht, daß ihr zunächst den Balken aus eurem eigenen Auge entfernen sollt, damit ihr richtig sehen könnt, eurem Bruder zu helfen mit dem Splitter in seinem Auge?
Ich habe euch nicht deshalb berufen, daß ihr mit kirchlichen Gottesdiensten und sozialen Veranstaltungen zufriedengestellt seid, sondern Ich habe euch berufen, damit ihr lebendige Opfer werden könnt, heilige Gefäße, die Ich verwenden kann, Mein Evangelium zu verbreiten, sagt der Herr. Ihr werdet euren Sinn und Zufriedenheit in Mir finden. Ich komme, um Leben zu bringen, Leben in Fülle, sagt der Herr, und kein Leben wird zufriedenstellender und vollendeter sein, als ein Leben, das in Mir verbracht wird.

Ihr wurdet durch Mich geschaffen und euch wurden Gaben und Berufungen gegeben - einzigartige und individuelle für jede Person und bei keiner Person mehr oder weniger bedeutende - und ihr müßt für diese Gaben und Berufungen voll und ganz eintreten, sagt der Herr, anders werdet ihr einen Stillstand haben, da eure Absichten nicht in der gleichen Anordnung wie Meine sein werden. Und wessen Absicht wird Bestand haben? Werden eure Absichten und Pläne Meinen entgegenstehen? Nein, eure Absichten werden keinen Bestand haben, sagt der Herr. Euer menschlicher Ehrgeiz ist nicht als Dampf, sagt der Herr. Aber wenn ihr in eure Berufung eintretet, werdet ihr darauf kommen, daß euer Ehrgeiz und eure Absichten ewig Bestand haben werden, und daß der Eindruck, den ihr macht, für immer sein wird, sagt der Herr.  Warum also Streit und Kampf, der in Niederlage endet? Das ist was für die Unrettbaren. Aber ihr habt die Macht Gottes bei euch , sagt der Herr, und wenn ihr euch von ihr mitreißen laßt, werdet ihr große Genugtuung finden in einer Art, die  ihr niemals gekannt habt. Denn Mein Werk ist das Werk, das Bestand haben wird, sagt der Herr, und alle anderen Werke werden umkommen und verschlungen werden.

Meine Kinder, verfangt euch nicht in Kämpfe und Streitigkeiten, sagt der Herr. Eure Argumente zeigen eure Unreife. Ich rufe euch, erwachsen zu werden; Ich rufe euch zu einem vollendeten, einem lebendigen Opfer. Aber Ich rufe euch nicht  ins Unglücklichsein, sondern in große Freude, einer, die nur in Mir gefunden werden kann, wenn ihr Meinen Weg geht und für Meine Gaben und Berufungen eintretet , denn 1. Korinther 12 und 14 sind nicht abgeschafft, sondern sind für jetzt. Verneint dies nicht, sagt der Herr, weil, wenn ihr es verneint, ihr Mich verneint. Mein Wort hat ewig Bestand, und ihr könnt euch nicht herauspicken und auswählen, was eurem Geschmack entspricht, sondern ihr müßt alle Meine Worte in euch aufnehmen, damit ihr geheilt und vollständig und geeignet für den Gottesdienst werdet.   

Seid Feuer und Flamme für Mich, sagt der Herr, und glaubt nicht, daß euer Leben ein einfaches und bequemes sein wird. Denn die Welt wird in eine Zeit von großem Unheil geraten, einem, was zuvor noch niemals bekannt gewesen ist. Eure Arbeitsplätze, euer Geld, eure Häuser, euer Komfort - all das wird vergehen - deshalb müßt ihr lernen, jetzt zu Mir für alles zu kommen; weil die Zeit kommt, sagt der Herr, und all eure Argumente und Streitigkeiten werden weggewischt werden, und ihr werdet mit nichts zurückgelassen werden, außer an Mir festzuhalten. Und Ich bin alles, was ihr braucht, sagt der Herr, jetzt und in Ewigkeit. Laßt die Welt sausen und kommt zu Mir, Meine Kinder, denn die Zeiten werden jeden Tag finsterer.
 

10. April 96 - 9 : 39 a.m. - EE 82 - 83

Sucht Gottes Weg zuerst und zuvorderst

Für die Kirche:

Betrachtet die Lilien auf dem Felde, sagt der Herr, wie sie wachsen; sie mühen sich weder ab noch wirbeln sie umher. Salomon in all seiner Größe war nicht so gekleidet wie sie. Noch sind es eure Reichen und Berühmtheiten von heute; die Rockefellers und die an der Macht befindlichen, sie und alle Reichen sind ein Nichts, sagt der Herr. Warum strebt ihr  nach diesen Dingen, Mein Volk? Habe Ich euch nicht erzählt, daß Ich euch mit allem, was ihr braucht, versorge entsprechend Meinen Reichtümern in Herrlichkeit? Doch habe Ich euch auch gesagt, zuerst nach Meinem Reich und Meiner Gerechtigkeit zu trachten, und dann werden all diese anderen Bedürfnisse für euch dazukommen, sagt der Herr.

Wenn ihr nicht zuerst nach Meinem Reich trachtet, dann werdet ihr sein wie jeder andere in der Welt, sagt der Herr. Wenn ihr nicht zuerst nach Meinem Reich trachtet, dann gibt es keinen Unterschied zwischen euch und anderen, denn ihr werdet genau so motiviert, wie sie sind, sein, sagt der Herr. Und so werdet ihr wie sie empfangen, auf´s Geratewohl herumraten in Finsternis. Aber wenn ihr zuerst nach Meinem Reich, nach Meinem Willen für euer Leben und dem Eintritt in die Gaben und Berufungen trachtet, werden all eure Bedürfnisse und Wünsche befriedigt, sagt der Herr. Und sie werden weit über eure Betrachtungen hinausgehend befriedigt. Sorgt euch nicht um Arbeitsplätze, Geld, Liebesbeziehungen, sagt der Herr; werde Ich euch denn nicht all diese Dinge geben, wenn ihr Meinen Weg geht? Seid ihr im Leben gescheitert? Sucht Mich und Ich kann krumme Wege geradebiegen, sagt der Herr. Es nicht euer finanzielles Leben, nicht euer Liebesleben, wofür ihr euch interessieren und womit ihr euch befassen solltet, sondern ihr solltet euch mit Mir, Meinen Wegen und Willen für euch befassen. Denn wenn ihr zu Mir kommt, sagt der Herr, und Meinen Weg auf allen Wegen geht, werdet ihr alles, was Ich für euch habe, empfangen können. Geld, Liebe, Vorbereitungen sind auf alle eure Sorgen getroffen, sagt der Herr. Ich habe euch erschaffen; glaubt ihr, daß Ich nicht weiß, was ihr braucht? Glaubt ihr, daß Ich Mein Volk hilflos lasse? Aber Ich möchte euer geistliches Haus in Ordnung bringen, bevor all diese weltlichen Dinge zu euch kommen, anders werdet ihr euer geistliches Haus ignorieren und euch in euren physischen Annehmlichkeiten wälzen, sagt der Herr.

Sucht Mich, wenn ihr aufsteht, den ganzen Tag über, und wenn ihr euch nachts niederlegt, sagt der Herr, und Ich werde Meinen Willen kundtun; Ich werde euch Anweisung geben, einen klaren und geraden Pfad, denn ihr gehen könnt. Und wenn ihr diesen Pfad geht, werdet ihr Reichtümer und Schätze aller Art finden, vom Himmel herabkommend, denn es ist Mein Wille, euch jedes gute Ding zu geben, sagt der Herr.

Ihr seid Mein Volk, und Ich möchte, daß ihr das am meisten zufriedene auf der Erde sein werdet, von Freude, Glück und Reichtümern überschwemmt, sodaß Ungläubige euch betrachten werden und das haben wollen, was ihr habt, sagt der Herr. Ich möchte, daß sie euch anschauen und wissen, daß eure Freude von Mir kommt, dann möchten sie auch nach Mir verlangen. Alles wird euch hinzugefügt werden, wenn ihr zuerst nach Meinem Reich trachtet, sagt der Herr; jeder andere Weg ist der des Ungläubigen, und ihr werdet verglichen werden mit einem Ungläubigen, wenn ihr Mein Gesetz in eurem Lebensbereich nicht anwendet.
Wenn ihr nicht geben könnt, sagt der Herr, wie könnt ihr dann erwarten zu empfangen? Und Ich habe in Meinem Wort gesagt, daß es besser ist zu geben als zu nehmen - Ich habe nicht gesagt, sie sind gleich - sondern Ich habe gesagt, es ist besser zu geben.

Meine Kinder, alle Reichtümer sind in Mir, in Mir ist alle Liebe, in Mir ist alle Zufriedenheit und Freude, sagt der Herr. Wenn ihr Mich sucht und zu Mir kommt, werdet ihr diese Dinge finden - rein und unangetastet von der Verschmutzung der Welt -  begebt euch völlig zu Mir, damit ihr an alle Dinge, die Ich für euch habe, gelangen könnt. Anders sucht ihr die Welt, und in der Welt ist Ungewißheit und Konfusion. Möchtet ihr nicht lieber Gewißheit haben über eure Finanzen und euer Leben? Kommt zu Mir, Kinder, sucht Mich und Mein Reich, und ihr werdet all die Segnungen, die Ich für euch habe, nicht fassen können.
 

10. April 96 - 10 : 21 a.m. - EE 84 - 85

Gottes Geist weht über die Erde

Für die Kirche:

Wißt, daß diese die letzten Tage sind, das Ende des Zeitalters, sagt der Herr. Ich werde alles, das erschüttert werden kann, erbeben lassen, sagt der Herr. Alles, was nicht auf Mich gegründet ist, wird fallen.
Dies ist eure Zeit, zu Mir zu kommen; eure weltlichen Wünsche aufzugeben. Ich sage euch jetzt, daß weltliche Wünsche zunichte gemacht werden, sagt der Herr. Dies ist die Zeit, viele zur Gerechtigkeit hinzuwenden und wie Sterne für immer und ewig scheinen zu lassen, sagt der Herr; Dies ist die Zeit des Unheils, die eure Nation ins Ende führen wird, sagt der Herr; Ich erzähle Amerika, sich zu Mir zu wenden, aber sie tuen es nicht. Jetzt ist die Zeit, Mein Volk, zu scheinen, sagt der Herr.

Das Evangelium ist dabei, über die ganze Welt verbreitet zu werden, und jeder hat seine Rolle zu spielen, sagt der Herr. Ich bitte euch, euren Teil zu erfüllen, damit andere ins ewige Leben kommen können. Nicht jeder wird Meinen Worten zuhören, sagt der Herr, aber diejenigen, die ihr zu Mir führt, werden eure Freunde auf ewig sein. Gebt ihnen Meine Worte, Meine Kinder, haltet nichts zurück. Ich sage euch, geht in die ganze Welt und bringt sie zu Mir, Meine Kinder. Fürchtet euch nicht, sagt der Herr, denn ich bin immer bei euch. Ich verlasse auch nicht einmal eure Seite. Ich bin da, euch zu beschützen, euch in allen Situationen Rückendeckung zu geben. Nicht ein Haar auf eurem Haupt wird gekrümmt werden, sagt der Herr.

Es ist nicht durch Macht oder Kraft, sondern durch Meinen Geist, sagt der Herr, daß diese Dinge durchgeführt werden. Ihr braucht keinen Versuch zu unternehmen, andere durch Argumente und übertriebene Überredung zum Umkehren zu bewegen, sondern es ist die Erscheinung Meines Geistes durch Zeichen, Wunder und Wundertaten sein; es ist die Kraft Meines Geistes, der im Herzen einer Person wirkt und sie ändert, sagt der Herr. Aber ihr müßt Mir erlauben, durch euch zu arbeiten. Ihr müßt glauben, daß Ich heute Wundertaten tue, daß Ich mit Macht, die über das menschliche Verständnis hinausgeht, gekommen bin. Ihr müßt ein Gefäß werden, durch das Ich durchfließen kann.

Ich habe Meinen Geist mit Wasser verglichen, sagt der Herr. Baut in euch keine Dämme; ihr müßt Meinen Geist herauslassen; er muß durch euch fließen wie ein Strom. Wie ihr ihn fließen laßt, so werde Ich mehr von Meinem Geist in euch hinein schütten. Aber wenn ihr ihn eindämmt, sagt der Herr, werde Ich nicht mehr von Meinem Geist in euch schütten können, als ob ihr voll seid und abgesperrt und nutzlos geworden seid. Aber wenn ihr ihn durch euch fließen laßt, sagt der Herr, werden viele umkehren, wenn sie die Macht Meines Geistes, die Heilung und Freude in Meinem Geist sehen; und ihr werdet die Freude des lebendigen Wassers, das euch durchfließt, erfahren, die Freude, es an andere weiterzuleiten. Seid ein nicht einzudämmender Fluß, fließt stark und überschwemmt jeden um euch herum, sagt der Herr. Je mehr ihr fließen laßt, je mehr Freude werdet ihr erfahren, weil andere sich Mir zuwenden. Wenn ihr diese Aufgabe nicht wahrnehmt, sagt der Herr, werden es andere tun, und sie werden euch zurücklassen. Bewegt euch vorwärts, denn Ich bin kein stagnierender Gott, sondern ein lebendiger Gott, der aktiv und sich hin zu neuen und frischen Taten bewegt. Ich werde nicht an Ort und Stelle bleiben und eure abgestandene Luft atmen, sondern hin zu grüneren Weiden ziehen. Mein Rat ist, daß ihr mit Mir kommt, sagt der Herr. Zerbrecht den Damm, der in euch ist, und laßt Meinen Geist fließen, denn Ich bin Liebe und möchte nicht haben, daß andere Leute zurückgelassen werden.

velvet

  • Gast
Thema 12:

10. April 96 - 11 : 00 a.m. - EE 86 - 87

Der siebte Tag der ungesäuerten Brote

Heute ist der letzte Tag der Ungesäuerten Brote, sagt der Herr, der siebente Tag der Ungesäuerten Brote. Dieser Tag stellt Meine kommende tausendjährige Herrschaft dar. Ich habe einen Siebentausend-Jahre-Plan für die Menschheit, sagt der Herr, der dargestellt wird durch die sieben Tage der Woche. Jeder Tag ist gleich tausend Jahre. Die ersten sechs Jahre sind den Menschen übergeben worden, sagt der Herr, um damit zu tun, was sie wollen. Diese Zeit ist fast vorbei, sagt der Herr. Die letzten sieben Jahre der sechstausend Jahre der Menschheit werden im Buch der Offenbarung beschrieben. Es ist das Ende all eurer Streitereien und Kämpfe, sagt der Herr. Es ist die völlige Versklavung an Satan.

Aber wißt, daß ebenso wie die ersten sechs Tage der Woche den Menschen übergeben worden sind, der siebte Tag ein Sabbat der Ruhe ist für den Herrn. Dieser siebte Tag wird kommen, der  Meine tausendjährige Herrschaft  ist. Eine Zeit des Friedens und der Ruhe für die Erde, sagt der Herr. Ich werde eure gesamte menschliche Herrschaft abschaffen, da eure menschliche Herrschaft und Regierung zu nichts anderem als Elend, Sklaverei und Tod führt. Meine Herrschaft wird eine Ruhe für Mein Volk und für die Erde sein, sagt der Herr.

Ich habe euch die ersten sechstausend Jahre gegeben, sagt der Herr, und ihr habt euch selbst als schlecht und inkompetent erwiesen, unfähig auch nur den kleinsten Friedensbeitrag zu erlangen. Die letzten sieben Jahre eurer Herrschaft werdet ihr sehen, wie absolut schlecht eure Wege sind, sagt der Herr. Ihr werdet nach Mir und Meinen Wegen schreien. Am Ende werde Ich kommen und euch retten, gerade bevor ihr völlig alles Leben von der Erde vernichten würdet. Ich werde intervenieren, sagt der Herr, und Meine Regierung wird errichtet werden, und Wahrheit, Barmherzigkeit und Gerechtigkeit werden an der Tagesordnung sein, besser als die Konfusion und das Böse, das ihr Regierung nennt, sagt der Herr.

Dies ist der siebte Tag der Ungesäuerten Brote, sagt der Herr. Es ist ein Festtag, an den für alle Zeit erinnert werden wird, in der Zeit , die kommt, in Meiner Herrschaft  wird es eine Zeit von großer Freude sein.
Ihr habt Meine Feste und Festtage verabscheut, sagt der Herr, und eure eigenen Feste und Festtage, die andere Götter verehren, gewählt. Diese Feste und Festtage von euch werden nicht länger bestehen, sondern Meine Tage werden für immer bestehen, sagt der Herr. Da gibt es keinen, der abwenden kann, was Ich gesprochen habe, sagt der Herr.

An Meine Kinder sage Ich an diesem Tag: Kommt weg von Sünde und weltlichen Wegen; kommt heraus aus ihnen, Meine Kinder, kommt weg von Babylon, das niemals umgekommen ist, sondern über die ganze Welt gewachsen ist. Kommt weg und eßt das ungesäuerte Brot von Aufrichtigkeit und Wahrheit, legt allen Groll und Streit ab und strebt nach Frieden mit einem reinen Herzen, sagt der Herr.

Und denen in der Welt sage Ich: bereitet euch vor, euch zu Mir zu wenden, bevor es zu spät ist, weil die Zerstörung über euch schnell und gewiß kommen wird. Die Wege der Welt sind total böse, sagt der Herr, und auf solchen Wegen kommen die, die euch ergreifen, fangen und versklaven. Ich bin der einzige Weg aus der kommenden Feuersbrunst, sagt der Herr. Wenn ihr jetzt Meinem Wort nicht glaubt, werdet ihr es später glauben, wenn die Zerstörung auf euren Kopf regnet und alles, was ihr kennt, von euch weggenommen wird, und das Blut eure Straßen füllt, und ihr allein umkommt.

Ich bin dabei zu kommen, sagt der Herr, und Meine Herrschaft wird ewig dauern.


10. April 96 - 12 : 23 p.m. - EE 88 - 89

Das Ende von allem, was modern ist

Ich bin dabei, in Meiner Kirche ein Werk zu tun, sagt der Herr. Ich stelle verlorengegangene Wahrheit wieder her und gieße Meinen Geist aus. Ich wünsche, daß die Kirche vereinigt und nicht aufgesplittet sein wird, sondern vereinigt sein wird in der Wahrheit und Mich in Wahrheit und Geist anbeten wird, sagt der Herr. Und wißt, daß es nur einen Mittler zwischen Gott und Menschheit gibt, und das ist der Messias Jesus Christus.
Kein Prediger oder Pastor oder Freund kann das für euch tun, sagt der Herr, nur Jesus Christus. Denn Jesus durchlitt alle Dinge, sogar den Verlust Seines Lebens in eurem Namen. Ihr könnt nicht auf einen Menschen schauen für Erlösung, sagt der Herr, sondern nur auf Christus. Wenn ihr Probleme habt, werdet ihr die Antwort nicht bei eurem Prediger finden, denn er ist nicht Gott, sondern ihr müßt eure Probleme zum Herrn mitnehmen. Legt eure Probleme, euren Ärger, eure Sorgen und Lasten zu Füßen des Herrn nieder, damit er sie für euch tragen kann. Des Herrn Joch ist einfach und leicht, aber alle anderen sind da, um euch in Ketten zu legen, um ein Fallstrick für euch zu sein, sogar zu eurem Tod.

Ich habe euch Meinen Geist gegeben, sagt der Herr, aber würdet ihr nach anderen schauen? Sie können nichts für euch tun. Kommt zu Mir mit eurem Herz in eueren Händen, und Ich kann all diese Verletzungen heilen. Wie ihr euch allem sonst unterworfen habt, und in die Knie geht vor dem, was nicht Gott ist, so müßt ihr vor Meine Füße kommen und anbeten, sagt der Herr, und von dort werde Ich euch emporheben und euch Stärke und Freude geben können. Ein gebrochenes und bußfertiges Herz werde ich nicht verachten, sagt der Herr.

Ich spreche von Finsternis, Meine Kinder, denn die ist es, auf die die Welt zusteuert. Aber ihr, Meine Kinder, ihr müßt das Licht in dieser Finsternis sein, sagt der Herr.
Die Nationen werden toben, aber sie werden zu nichts kommen; geradeso wie sie in den vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden zu nichts gekommen sind. Kein einziges Königreich hat überdauert, sagt der Herr, denn keins war auf Mich gegründet worden. Und wenn sie gut begonnen hatten, zu tun, was richtig aus Meiner Sicht ist, so hörten sie bald damit auf und gingen ihren eigenen Weg, und der brachte Zerstörung und das Ende ihres Königreiches. So wie es jahrhundertelang gewesen ist, so ist es jetzt, sagt der Herr.

Ihr seid nicht modern in Meinen Augen, sagt der Herr. Ihr seid alle kleine Kinder, die kindliche Spiele spielen, aber eure Spiele sind angefüllt mit Grausamkeit und Gnade ist ein unbekanntes Ding. Ihr blickt die Jahrhunderte zurück und nennt andere "primitiv". So seid ihr in Meinen Augen, sagt der Herr. Ihr  seid nicht mehr wegen eurer Computer und Autos und Flugzeuge, sagt der Herr; tatsächlich seid ihr weniger. Vertraut nicht allem, was ihr seht, denn es wird vor euren Augen verschwinden.
Nennt ihr andere Gesellschaften der Vergangenheit primitiv? Ihr werdet auf dieses Niveau zurückgebracht, sagt der Herr. Ja, sogar unter dieses Niveau. Es ist die Saat, die ihr gesät habt, und beginnt aufzugehen; wie bitter ist die Frucht, sagt der Herr. Ich kann kein Volk retten, das nicht gerettet werden will, und das Volk wird all das erhalten, wonach es geschrien hat. Ihr wünscht eine Weltregierung? Dann werdet ihr sie bekommen, sagt der Herr. Ihr werdet herausfinden, daß es Sklaverei ist. Ihr wünscht einen Welt-Führer? Es kommt durch das Mitwirken von Satan, sagt der Herr, aber ihr möchtet es so haben, denn ihr zieht das Böse dem, was gut ist, vor. Ihr sagt, ihr werdet Frieden haben, aber ihr werdet nichts als Krieg haben. Ich lasse euch dabei , damit ihr lernen könnt, denn ihr werdet auf keinen anderen Weg hören, sagt der Herr.

Kommt, Meine Kinder, diejenigen von euch, die Ohren haben zu hören und Augen zu sehen, kommt weg zu Mir, damit das Schicksal der Gottlosen euch nicht ereilt, sagt der Herr. Denn ihr werdet Meine Worte hören, ihr werdet Meine Stimme hören, und ihr werdet wissen und verstehen, und Ich werde euch an der Hand führen, auf jedem Schritt des Weges, in Sicherheit und weiter in ewiges Leben. Laßt die Welt hinter euch zurück, denn die Welt stirbt, sagt der Herr, und alles, was in ihr ist, wird schmelzen und weggeblasen, und alles, was übrig bleibt, bin Ich.


10. April 96 - 1 : 02 p.m. - EE 90 - 91

Satan hat verloren

Für die Kirche:

Es gibt keine Verdammnis für solche, die in Jesus Christus sind, sagt der Herr. Ich möchte leiden ihr versteht, daß Ich euch nicht verdamme, sagt der Herr. Ich bin ein für allemal gekommen als das letzte Opfer, die Sühne für eure Sünden. Ihr habt das Heil und die Vergebung der Sünden durch euren Glauben an Mich, sagt der Herr. Keine Verdammnis muß euch anfallen. Das gibt euch jedoch nicht das Recht, die Zügel schießen zu lassen, um tun zu können, was euch gefällt, sagt der Herr, sondern wenn ihr durch Schwachheit und Unwissenheit einen Fehler macht, braucht ihr nicht  zu empfinden, daß ihr verloren seid.

Es ist Satan, der der Ankläger Meines Volkes ist, sagt der Herr. Er kommt Tag und Nacht vor Gottes Thron, um Mein Volk anzuklagen, aber Jesus Christus steht ihm im Weg und macht Fürbitte für Mein Volk, und Satan´s Worte sind bedeutungslos. Das Blut von Jesus Christus ist ein für allemal vergossen worden und hat alle Sünden für immer weggewischt; das Blut  von Jesus Christus ist immer auf dem Altar und bedeckt eure Fehler und Schwächen und Mängel. Der Fall ist abgeschlossen, sagt der Herr; Satan ist der Verlierer, und da gibt es nichts, was er gegen Mein Volk sagen kann. Da gibt es nichts, womit er euch anklagen kann, sagt der Herr.

 Jesus Christus erlitt nicht alle Dinge, alle Arten von Schmähungen und Verleumdungen, Schläge und Ermordung, damit Sein Volk ein Leben lang herumläuft und sich verdammt und zurückgewiesen fühlt, sagt der Herr. Er wurde zurückgewiesen für euch; er erhielt die Schläge für euch; er starb für euch; er zahlte jeden Preis, den ihr hättet bezahlen müssen. Bringt euch selbst nicht in Knechtschaft und Sklaverei, indem ihr der Stimme von Satan Glauben schenkt, denn er ist ein Lügner: er spricht nichts als Lügen. Sogar über sich selbst spricht Satan Lügen; indem er  selbst sich täuscht, daß er dem Gericht entrinnen wird, sagt der Herr. Satan wird nicht bestehen; er wird ins Feuer geworfen werden.

Ich sage nochmals, Mein Volk, hört nicht auf die anklagende Stimme Satan´s, denn ihr seid mehr als Sieger durch Jesus Christus . Das Blut ist auf dem Altar, und es wird dort bleiben, um jede Sünde zu vergeben, jeden Makel wegzuwischen, und es gibt nichts, das Satan tun kann, denn er ist ein Verlierer. Er hat verloren, und er weiß es; der Sieg gehört Jesus, und durch Ihn kann ein jeder den Sieg haben, denn Seine Liebe ist total und vollendet und perfekt.

Hört nicht auf die Stimme ders Anklägers, sagt der Herr. Er ist verurteilt, und er weiß es. Jesus ist der Herr des gesamten Universums, und alles ist Ihm unterworfen. Er hat gesiegt für euch; gesegnet sei Sein Name im gesamten Universum. Amen.

10. April 96 - 1 : 35 p.m. -
Im Garten von Eden finden wir, daß es die Schlange war, Satan, der den Fall der Menschheit anstiftete. Sünde eroberte die Welt und brachte Tod. Tiere sind nicht getötet worden, Blut ist nicht vergossen worden, erst nachdem die Sünde geschah. Sünde bringt Tod und Blutvergießen mit sich, sagt der Herr, wie sie es immer tut. Sünde ist das Ding in euch, das eure Knochen morsch werden läßt; Sünde ist die Schändung in eurem Herzen, denn einmal geschändet im Herzen, springt sie weiter und bringt Tod. Seht auf die Erschlagenen in euren Straßen, sagt der Herr, es begann zuerst im Herzen. Sünde erzeugt mehr Sünde, Schändung erzeugt mehr Schändung; jede nach ihrer eigenen Art, sagt der Herr.

Ich möchte euch nicht die Schuld für Sünde zuschreiben, sagt der Herr; Ich möchte einfach, daß ihr aufhört, ablaßt von eurer Sünde und euch Mir zuwendet, denn Ich kann euch von Schmerz heilen. Denn bestimmt kommt eine Zeit, wo Ich Satan von der Welt entfernen werde, und er wird nicht länger imstande sein, sie einzuflößen. Aber Ich möchte, daß ihr vorher ablaßt von der Sünde; Ich habe den Weg durch Mein Opfer klargemacht, sagt der Herr. Laßt lieber jetzt als später ab von Schmerz und Krankheit. Ich erschuf euch nicht, um in Schmerz und Krankheit zu leben, sagt der Herr, sondern Ich erschuf euch für Freude und Frieden und Liebe, lieber Mich anzubeten als sonst irgendetwas. Denn alle von euch sind Anbeter von dem ein oder anderen Ding. Ihr könnt es nicht unterlassen, Anbeter zu sein, denn das ist es wie Ich euch erschaffen habe. Aber ihr werdet immer erst Frieden finden, wenn ihr Mich anbetet, sagt der Herr.

Fürchtet euch nicht, Meine Kleinen, sondern kommt zu Mir, damit ihr alles finden könnt, was ihr in eurem Leben verloren und vermißt habt. Fürchtet euch nicht, denn Ich liebe euch und bin für euch gestorben; aber Ich bin wieder auferstanden für immer und sitze zur rechten Hand des Vaters. Eure Sünden sind durch Mein Blut weggewischt und machen euch rein und akzeptabel und imstande, mutig und ohne Furcht zum Thron der Gnade  zu kommen. Ihr seid imstande, dem Vater ins Auge zu sehen und eure Bitten bekannt zu machen. Kommt, Meine Kinder, werft Furcht und Zweifel und Unglauben beiseite, denn Ich habe euch alles gegeben, und ihr habt nichts zu verlieren außer Schmerz und Sorgen und Leiden.

velvet

  • Gast
Thema 13:

10. April 96 - 2 : 06 p.m. - EE 93 - 94

Gott hat alles, was ist, erschaffen
]

Ja, Ich habe das Universum erschaffen, sagt der Herr. Vor Milliarden Jahren, einer Zeitspanne jenseits eurer Urteilskraft, habe Ich das Universum mit Meinen Händen erschaffen.Mit Meinem scharfsinnigem Verstand hing Ich die Erde und alle Planeten an nichts auf, sagt der Herr. Ihr, die ihr nicht einmal einen Spiegel oder ein Bild an der Wand ohne Hilfe eines Nagels hängen könnt, möchtet wagen zu zweifeln, daß Ich es war, der die Erde an nichts aufgehängt hat.

Ihr macht euch selbst Doktrinen und Philosophien, die euren Wünschen genehm sind, ob sie wahr oder falsch sind, kümmert euch nicht. Ihr sagt, daß ihr vom Affen abstammt, und doch bereute sogar Darwin dies auf seinem Totenbett. Ihr würdet euch selbst erniedrigen, um euch eurer intellektuellen Eitelkeit anzupassen, sagt der Herr. Die Schöpfung des Universums war einfach ein Umstand? Ihr seid närrisch in allem, was ihr denkt, sagt der Herr. Ich plante es und dachte darüber nach, jeden Stern und jeden Planeten, jedes Solarsystem, jede Galaxie exakt dorthin zu plazieren, wo sie sind, sagt der Herr. Wenn eine Sonne stirbt oder ein Komet quer durch die Himmel schießt, glaubt bloß nicht an einen Zufall, sondern es liegt an Meiner Göttlichen Ordnung, daß diese Dinge geschehen. Solche unter euch, die sich selbst für intelligent und wohlerzogen halten, sind einige der dümmsten und ständig unwissenden, denn sie weisen ganze Realitäten, vollständige Spektra von Leben zurück, damit sie ihr krankhaft gegründeten, krankhaft empfangenen Meinungen beweisen können. Sie sind verloren, und der Tod wird sie übernehmen, sagt der Herr, wenn sie sich nicht Mir zuwenden.

Ihr möchtet euch selbst von Mir unabhängig machen, sagt der Herr; und ihr möchtet in eure Gräber fallen, völlig verloren und unwissend und eure Leben vergeuden in nutzlosen Worten und Argumenten, die sich als fruchtlos erweisen. Die Existenz von Leben und Universum? Ich erschuf alles, und ihr könnt diese Tatsache nicht ändern, und es ist von Unwichtigkeit, wie oft ihr debattiert oder wie viele Bücher ihr schreibt, weil der Kern eurer Argumentation keinen Bestand hat; ihr seid gegründet auf nichts, sagt der Herr. Ich erschuf alles, und mit einem Schlag Meiner Hand kann Ich es wegnehmen.

Ich habe alle Lebewesen nach ihrer eigenen Art erschaffen, sagt der Herr. Menschen habe Ich nach Meinem Bilde erschaffen, nach Mir. Ich habe euch über alle anderen Kreaturen gestellt und euch ein Herz und Gefühle und Gedanken gegeben, die die Tiere nicht in diesem Niveau haben. Keine Summe an Zeit wird dies ändern, sagt der Herr, da ihr und die Tiere nicht der Evolution unterliegen. Ihr seid nach Meinem Bilde erschaffen, ob ihr wollt oder nicht, sagt der Herr, und in eurem Innern - in eurem Herz und Geist - bin Ich dabei, noch ein anderes Lebewesen, ein solches wie Mich selbst, zu erschaffen. Euer Schicksal ist unsagbar, sagt der Herr, und doch möchtet ihr es sogar jetzt noch verneinen. Aber Mein Plan wird über jedem anderen Plan stehen, einschließlich eurem. Am Ende werdet ihr sterben, und euer Plan mit euch. Aber Ich sterbe nicht, sagt der Herr, und Mein Plan wird Bestand haben.

Ich bitte euch nicht, eins zu werden mit dem Universum; Ich bitte euch nicht, das anzubeten, was erschaffen wurde. Ihr sollt eins werden mit der Schöpfer des Universums; ihr sollt den Schöpfer anbeten, sagt der Herr. Da gibt es nichts, daß Ich nicht erschaffen habe; und Ich billige ein Nachfolgen der Wissenschaft, damit ihr versteht, wie Ich alles an seinen Platz gesetzt habe, sagt der Herr. Und doch ist ein Nachfolgen der physikalischen Wissenschaft leer ohne ein gleichwertiges und größeres Nachfolgen der geistlichen Seite; ein Eintauchen in Meinen Geist, sagt der Herr. Kein anderer Geist ist annehmbar, denn alle anderen Geister sind Lügen Geister, sagt der Herr.

Ich habe alles, was es gibt, erschaffen, und Ich habe euch erschaffen, sagt der Herr; und eine Zeit kommt, wenn ihr gezwungen werdet, dies zu bestätigen. Mein Rat ist, daß ihr euch jetzt selbst demütigt und Mich sucht, denn Ich bin da für alle, die Mich wahrhaft suchen, sagt der Herr. Für die, die an Erweiterung Ihres Wissens interessiert, sollten zum Sitz des Wissens kommen, denn Ich weiß alles und freue Mich, alle eure Fragen zu beantworten, sagt der Herr. Bittet und ihr werdet erhalten.

Legt eure Eitelkeit beiseite, sagt der Herr, denn sie wird euch nur in den Tod führen. Kommt zu Mir und erbittet, was ihr wollt, denn Ich kann all eure Fragen beantworten, sagt der Herr. Kommt zu Mir, Meine Kinder, und bittet um das, was ihr auf eine andere Weise nicht erfahren könnt.


10. April 96 - 3 : 45 p.m. EE 95

Die langmütige Liebe Gottes

Ich sehe euch alle Momente euren Lebens, sagt der Herr. Euer Aufstehen am Morgen und euer Niederlegen in der Nacht. Ich kenne eure Gedanken von weit her, und Ich kenne das Seufzen und Stöhnen, das in eurem Herzen stattfindet, sagt der Herr. Denn die Welt ist weit von Meiner Göttlichen Ordnung entfernt; die Welt ist unter menschlicher Ordnung, die keinen Frieden oder Harmonie bringen kann, weil die menschliche Ordnung auf Gier und Lust und nicht Liebe basiert. Ihr mordet für Pfennige, sagt der Herr; ihr mordet sogar für weniger als das. Andere trampeln den ganzen Tag lang über euch. Fortwährend und folgerichtig trampeln sie euch nieder, sagt der Herr, denn ihre Wege sind nicht Meine Wege; Meine Wege sind höher, sagt der Herr.

Versteht ihr nicht eure Regierung, und warum sich die Dinge von schlimm zu schlimmer entwickeln? Versteht ihr nicht die Trauer in eurem eigenen Herzen, und warum sie dort ist? Aber ihr weigert euch und weist Mich ab und stoßt all die Liebe, die Ich zu geben habe, mit dem Fuß weg. Ihr wählt eure Trauer über Mich; ihr wählt die Wege des Todes über Mich, sagt der Herr. Jede gute und vollkommene Sache kommt von Mir, sagt der Herr, ja tut sie.

Eure Wege führen zu nichts, sagt der Herr. Wenn ihr sterbt, seid ihr vergessen, und sogar euer Grab ist bald vergessen. Das einzige immerwährende Wesen bin Ich und Mein Wort, sagt der Herr. Kommt zu Mir, Kinder, denn ewiges Leben ist ein kostenloses Geschenk. Ihr könnt es nicht erwerben, sagt der Herr, sondern Ich gebe es kostenlos durch Glauben an Jesus Christus . Kommt zu Mir, damit ihr nicht vergessen werden könnt, kommt zu Mir, damit wir Ewigkeit zusammen haben können. Ich habe alles, um es euch zu geben, euch von Trauer in Freude zu bringen, von Tod in Leben. Ich warte auf euch, daß ihr euch Mir anvertraut, damit ihr nicht länger in der Finsternis seid.

13. April 96 - 3 : 01 p.m. - EE 96 - 97

Jesus, der wahre Revolutionär

Da gibt es nur einen Revolutionär - in Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und für alle Ewigkeit - sagt der Herr, und der Name dieses Revolutionärs ist Jesus Christus. Alle anderen sind nichts; alle anderen sind nur Dampf; was immer sie geleistet haben, was immer sie erbaut haben, alles zerkrümelt in nichts und wird in den Wogen der Zeit vergessen werden.

Aber ein Name wird über allem Bestand haben, sagt der Herr. Jedes Knie wird sich beugen und jede Zunge wird bezeugen, daß Jesus Christus der Herr ist. Er ist der einzige, der für eine Revolution, für einen realen und immerwährenden Wechsel fähig ist. Er ist der einzige, der Frieden bringen kann, sagt der Herr. Menschengemachter Frieden ist ein Frieden, der nicht andauert; er ist ein Frieden, der in Krieg und Elend endet, sagt der Herr.

Die Revolution von Christus kommt nicht von außen mit Gewehren, von außen unter Zwang, sagt der Herr, sondern sie kommt vom Innern eines Individuums. Christus´  Revolution findet im Herzen statt, dem menschlichen Herzen. Durch Seinen Geist kommt Er und ändert eine kriegerische Person in ein unschuldiges Kind, sagt der Herr. Durch Seinen Geist macht Er das Schwert zur Pflugschar.

Oh! daß die Revolutionäre der Welt doch die Revolution von Christus kennen würden, sagt der Herr, denn dann möchten sie auch reale und immerwährende Revolutionäre werden. Sie möchten wissen, wie es ist, Sieg zu kosten, sagt der Herr. Einen Sieg, der nicht weggenommen werden kann, sondern ewig gesichert ist durch Sein Blut. Die Revolution findet in eurem Herzen statt, sagt der Herr; die Revolution ändert die Art, wie ihr denkt und handelt; statt andere zu ermorden und ihnen euren Weg aufzuzwingen - müssen euer Selbst und eure sündhaften Wünsche sterben. Die Revolution findet statt in eurem Tod und der Auferstehungskraft von Christus, sagt der Herr.

Zweifelt nicht! Christus ist auferstanden und sitzt zur rechten Hand des Vater als Hoherpriester aller Heiligen.

Möchtet ihr ein wahrer Revolutionär werden? oder möchtet ihr wählen, den Weg der Welt zu gehen und nach den Dingen greifen, die nicht andauern können und werden? Denn die Revolution ist Leben, sagt der Herr, und alle anderen Bewegungen sind tot. Es gibt kein Leben außerhalb Christus´ Revolution, sagt der Herr. Ihr könnt kämpfen und euch mit eurer eigenen Kraft anstrengen, sagt der Herr, und ihr könnt nicht einen Millimeter gewinnen, aber am Ende, wird sogar dieser Millimeter von euch weggenommen werden, und ihr werdet nackt und sterbend liegengelassen. Oder ihr könnt wählen, euch Christus´ Revolution zu unterwerfen, eins zu werden mit Ihm, auf Seine Stimme zu hören, und ihr werdet den Sieg finden, den viele vergeblich gesucht haben wegen ihrer eigenen menschlichen Kraft, sagt der Herr. Sich Christus anzuschließen bedeutet, ein Revolutionär zu werden, und ein Revolutionär, der Siege erzielt über alle Dinge, sogar der Tod wird nicht in der Lage sein, euch zu berühren, sagt der Herr, denn der Tod ist ein Feind, der unter Christus´ Füße gelegt wird.

Ich lasse euch die Wahl, sagt der Herr, für Leben oder Tod, Sieg oder Niederlage, Sanftheit oder Bitterkeit; deshalb wählt Leben: die Revolution von Christus. Laßt Ihn in euer Herz, damit er Sein Werk in euch beginnen kann, sagt der Herr, und Er wird für Vollendung und Vollkommenheit Sorge tragen.

 

velvet

  • Gast
Thema 14:

13. April 96 - 5 : 06 p.m.  -  EE 102 - 103

Die Auflösung einer Nation

Ihr beachtet nicht die Treulosigkeit, die unter euch einhergeht, sagt der Herr. Wißt ihr nicht von den Gefängnissen und Warenhäusern, die man gebaut hat? Warenhäuser, die als Sklavenarbeitslager benutzt werden. Man hat sie in eurem Land gebaut, sagt der Herr; man hat sie in Amerika gebaut. Werdet ihr nicht eure Augen der Wahrheit öffnen? Werdet ihr nicht erkenntlich sein für das Verderben, das vor eurer Nase ist? Warum müßt ihr so selbstzufrieden und bequem sein?

Eure Nation ist verkauft worden, sagt der Herr, und ihr mit ihr. Man hat Auschwitz nach Amerika verlegt, sagt der Herr, aber ihr seid nicht beunruhigt; ihr seid so damit beschäftigt, euren eigenen Weg zu gehen, und das Böse in eurem Herz zu erfüllen. Glaubt nicht, daß ihr Einkerkerung und Sklaverei entkommen könnt, sagt der Herr, denn es kommt sehr schnell zu eurer Nation. Werdet ihr euch nicht Mir zuwenden, damit Ich euch davor retten kann? Werdet ihr nicht umkehren? Oder müßt ihr den Weg des alten Israel gehen? Denn als sie Mich aus der Sicht verloren und ihren eigenen Weg bevorzugten, haben sie Mich aus der Sicht verloren und das Böse dem Guten vorgezogen, sagt der Herr.

Ihr werdet bittere Tränen zu trinken haben, sagt der Herr, und euer Lebensmittelanteil wird nicht für euren Hunger ausreichen. Ihr werdet arbeiten und arbeiten müssen, und der Gewinn und Nutzen wird an andere gehen. Laßt es nicht dazu kommen!! Warum müßt ihr eure Sturheit fortsetzen? Oh Amerika, warum? Werdet ihr nicht zum Herrn, eurem Gott, mit ganzem Herzen zurückkehren? Denn, wenn ihr das tut, werde Ich eurem Land Heilung bringen, sagt der Herr. Ich werde veranlassen, daß ihr gedeiht und wachst, und alle werden zufrieden sein, sagt der Herr. Ihr braucht nicht das Schicksal der Gottlosen zu erleiden; ihr braucht nicht durch Krieg und Hungersnot und Krankheit zu sterben; ihr braucht nicht versklavt zu werden. Denn Ich bin euer Gott und Ich bin in der Lage, euch zu retten, aber ihr müßt Meinen Worten zuhören und euch Mir mit eurem ganzen Herzen zuwenden.

Ein Desaster wartet nur darauf, daß es sich ereignet, und eure Regierung wird umgestürzt, sagt der Herr. Euer Geld und Reichtum und Macht werden euch nicht helfen, denn Ich werde euch Mein Antlitz entgegensetzen, wenn ihr euch nicht Mir zuwendet. Da wird nichts von eurer Nation übrigbleiben, und ihr Name wird auf der ganzen Welt geschmäht werden, sagt der Herr. Glaubt nicht, daß ihr isoliert seid, und glaubt nicht, daß ihr beschützt werdet, sagt der Herr. Eure Welt ist extrem klein geworden, und ihr seid nur eine Nation unter vielen.

Soll Ich Meinen Namen nicht verteidigen und ehren? sagt der Herr. Denn Ich plazierte Meinen Namen auf eure Nation und erhöhte euch über alle anderen Nationen der Erde. Aber ihr habt euch von Mir abgewendet, sagt der Herr. Deshalb habe Ich meine Segnungen von euch genommen, und ihr seid nur ein kranker und mit Krankheiten befallener Gigant und werdet ein tragisches Ende nehmen. Ich werde euch nicht länger Meinen Namen entweihen lassen, sagt der Herr. Werde Ich euch nicht für alles, was ihr getan habt, belohnen? Ja, Ich werde euch für eure Schuld belohnen, geradeso wie Ich euch für euren Gehorsam belohnt habe. Ihr seid ein unlogisches Volk, wenn ihr glaubt, Ich würde anders entscheiden, sagt der Herr. Aber Ich habe in Meinem Wort gesagt, daß Mein Volk durch Mangel an Wissen zerstört wird, und ihr seid nicht verschieden, sagt der Herr.

Ich möchte, daß ihr zu Mir mit all eurem Herzen zurückkehrt, und das Böse, das euch verzehrt, aufgebt, und Mich in euch ein neues und reines Herz schaffen laßt. Ich werde solche mit einem demütigen und bußfertigen Herzen nicht verachten, sagt der Herr. Ich werde Mich nicht von solchen abwenden, die Mich suchen, sagt der Herr. Erinnert euch, daß Ich alle errette, die Meinen Namen anrufen; Erinnert euch, daß Ich alle die, die auf Mich schauen und Mich mit all ihrem Herzen und ihrer Kraft suchen, rette. Wißt, daß die finsteren Tage kommen, sagt der Herr, daß Finsternis und Schwermut und Elend kommen zu all denen, die Mich zurückweisen, aber Ich werde solche, die auf Mich schauen, erretten, denn Ich bin ein liebender Gott, schnell bereit zur Barmherzigkeit, schnell bereit zu vergeben; MeineBarmherzigkeit dauert ewig. Ich verachte nicht solche, die Mich lieben, sondern lege Meinen Geist in sie, damit sie leben können.

Wendet euch Mir zu, sagt der Herr, wendet euch jetzt Mir zu, bevor die Finsternis kommt, vor dem Verderben und dem Tod eures Landes, denn es kommt gewiß wie all eure schlimmen Taten euch einholen, und ihr bringt die Ernte eurer Wege ein.

13. April 96 - 5 : 49 p.m. - EE 104 - 105

Ihr sagt, daß Ich tot bin? oder daß Ich nicht existiere? oder daß die Wahl an euch liegt und daß ihr irgendetwas anbeten könnt, das euch gefällt? Wahrlich, ihr seid von Dämonen in den Wahnsinn getrieben worden, sagt der Herr. Ich habe euch die Freiheit der Wahl gegeben, damit ihr Mich ohne Nötigung wählen könnt. Ich möchte euch nicht zwingen, sagt der Herr, anders würde ich Roboter geschaffen haben. Ihr sagt, daß Ich tot bin? Aber Ich bin auferstanden und lebendig, lebendig für immer, sagt der Herr, während ihr ans Ende eurer Tage in Konfusion und Elend kommt.

Ich bin ein lebendiger Gott, sagt der Herr; der einzige lebendige Gott; es gibt keine anderen Götter vor Mir; und wenn ihr andere Götter anbetet, betet ihr das an, was tot ist; ihr betet an, was euch nicht retten kann. Ich habe alles erschaffen, was da ist - euch eingeschlossen - und eure Götter und Absichten und Pläne können und werden gegen Mich keinen Bestand haben.

Möchtet ihr auf der Siegesseite sein? Dann kommt zu Mir und betet an, und Ich werde euch in die Höhe emporheben, sagt der Herr. Das Spiel ist vorbei, und Ich habe bereits gewonnen, sagt der Herr; und Ich kehre bald zurück, um Mein weltbeherrschendes Königreich aufzunehmen. Die Wahl, die Ich euch heute vorlege, ist dies: Sieg oder Niederlage, sagt der Herr. Erinnert euch, daß das Spiel bereits von Mir gewonnen worden ist. Damit ihr ein Sieger werden könnt, ist alles, was ihr tun braucht, euch Mir anschließen, sagt der Herr, denn Ich bin glücklich, euch auch den Sieg zu geben. Es ist kein anderer Sieg möglich als nur Mein Sieg, denn alles sonst ist Niederlage, sagt der Herr.

Ich möchte nicht von euch verspottet werden, sagt der Herr, denn ihr seid weniger als ein Fleck. Wenn ihr Meinen Namen verflucht, wenn ihr Mich haßt, werde Ich es nicht bemerken? Ich bin mit euch nicht umgegangen, wie ihr mit anderen, sagt der Herr. Ich habe lange mit euch gelitten in der Hoffnung, daß ihr zur Reue gelangen könntet. Und wißt ihr nicht, was Reue ist? Reue ist umkehren und den anderen Weg gehen, sagt der Herr. Reue heißt, das Böse aufgeben und das Gute tun. Reue ist, sich Mir zuwenden und Meinem Gesetz der Liebe folgen, das Ich für euch in der Bibel niedergeschrieben habe, sagt der Herr. Es gibt keine anderen Wege; ihr könnt nicht für euch selbst entscheiden. Ihr seid völlig unfähig, ohne Mich für euch selbst zu entscheiden, sagt der Herr. Ihr sagt,  "Leben und leben lassen ". Aber was ihr meint und  was geschieht ist, "Leben und sterben lassen". Ihr habt keine Liebe für irgendetwas, ausgenommen euch selbst, sagt der Herr.

Ich gebe euch Meine Worte, aber ihr verweigert sie und weist sie zurück und sagt, daß ihr in der Lage seid, euch selbst zu regieren. Ihr seid ein Narr und ein Einfaltspinsel, sagt der Herr. Und der Narr und der Einfaltspinsel werden in ihrem eigenen Blut umkommen.

Ich habe Mich milde für euch in den letzten dreißig Jahren verwendet, sagt der Herr, und sogar noch weitaus länger. Aber  ihr wendet euch bei allem, was ihr tut, von Mir ab. Die Zeiten Meiner milden Verwendung für euch sind vorbei, sagt der Herr. Findet ihr diese Worte schroff? Ärgern sie euren Sinn für Individualität, euren Sinn der Selbstbestimmung? Verabscheut ihr sie? Ich wiederhole, die Zeiten Meiner milden Verwendung für euch sind vorbei, und bald werdet ihr den Grimm Meines über euch abgeladenen Zorns erfahren. Bevorzugt ihr Tränen und Grausamkeit gegenüber Milde und Liebe; Ich erkenne an all euren Taten, daß ihr das tut, sagt der Herr, denn in euch ist überhaupt keine Barmherzigkeit. Zum dritten und letzten Male sage Ich euch: Meine milde Verwendung für euch ist vorbei, und ihr habt nur wenig Zeit, zu Mir zurückzukehren, bevor Mein Zorn euch einholt, und euer Blut die Straßen füllt.

 Kehrt jetzt zurück zu Mir, sagt der Herr, oder erfahrt Krieg und Tod und Versklavung in eurem eigenen Land.

13. April 96 - 7 : 56 p.m. - EE 108 - 109


Der kommende Sturm

Die Gründerväter Amerikas waren nicht vollkommen in ihren Wegen, sagt der Herr. Aber sie fürchteten und verehrten Mich, vertrauten Mir, daß sie alle Dinge durchstehen würden. Deshalb segnete Ich sie und gab ihnen das Land und all seinen Reichtum und ließ das Vieh und die Ernten  gedeihen und ließ ihre Zahl über das ganze Land anwachsen. Und wie sie gediehen und anwuchsen, gingen ihre Herzen weg von Mir, weil sie begannen, sich selbst zu vertrauen und ihren eigenen Wegen. Deshalb gingen sie durch Dürren und Kriege und zahllose Nöte, bis sie sich an Mich erinnerten für Hilfe. Sie würden bereuen und ihre Herzen Mir zuwenden, und die Segnungen und der Frieden würden zurückkehren. Aber jedesmal möchten sie zu ihren eigenen Wegen zurückkehren und Mich vergessen, sagt der Herr, und eine nach außen getragene Form von Gerechtigkeit haben, aber inwendig angefüllt sein mit Tod.

Und jetzt habt ihr einen Punkt erreicht, wo ihr nicht einmal an Mich glaubt, sagt der Herr. Wißt ihr nicht, daß euer Kummer von euren eigenen Wegen und eurer eigenen Weisheit abstammt? Habt ihr nicht die blasseste Erinnerung an Mich? Denn Ich habe Mich nicht abgewendet von euch, sondern ihr von Mir, sagt der Herr. Ich frage euch, "Warum möchtet ihr Mich verlassen?" Und jetzt noch, wenn ihr zurückkehren werdet, werde Ich euch vergeben und veranlassen, daß Frieden und Wohlstand in euer Land zurückkehrt. Denn da ist kein Frieden in eurem Land, sagt der Herr. Alle gehen in Furcht umher; alle springen, wenn sie einen Schatten sehen; alle sind verloren in der Konfusion ihrer Sinne. Möchtet ihr Frieden haben? Möchtet ihr Ordnung und Verständnis haben statt Konfusion? Dann müßt ihr euch Mir zuwenden. Ich bin barmherzig und zur Vergebung bereit und zeige göttliche Gnade all denen, die Meinen Namen rufen.

Ein Sturm kommt, euer Land wegzuwischen, sagt der Herr, und euch mit ihm. Es ist sehr wenig Zeit, bevor er zuschlägt. Möchtet ihr spotten oder lachen und sagen, daß dies ganz gewiß niemals geschehen wird? Aber werdet ihr noch lachen, wenn sie euch die Waffe an den Kopf halten? oder wenn sie die Kleinen, die ihr liebt, töten? oder wenn sie euch in Sklaverei stecken? Werdet ihr dann lachen? Aber Ich komme vor dem Sturm, sagt der Herr, euch diese Worte der Warnung zu geben, damit ihr vor dem Sturm gerettet werden könnt. Denn Ich werde euch aus diesem Sturm eretten, alle die, die Meinen Namen rufen, werde Ich retten, sagt der Herr.

Und eure Politiker, eure Führer - ihr habt für sie gestimmt, sagt der Herr, aber sie folgen nicht Meinen Wegen oder beachten Mich. Ihr müßt sie an Meinem Standard messen oder sie nicht wählen. Ihr müßt Mein Gesetz zum höchsten in eurem Land machen; ihr müßt Mich anbeten und nicht andere Götter, denn sie sind bloß tote Götter, sagt der Herr. Ihr habt es schlimmer getrieben als eure Väter, sagt der Herr, und eurer Väter Väter. Ihr müßt bereuen und euch Mir zuwenden, denn die Zerstörung kommt bald, und sie kann nur vermieden werden, wenn ihr euren Willen Mir übergebt, sagt der Herr. Wählt richtig oder alles, was ihr habt und liebhaltet, wird euch genommen und anderen gegeben, und ihr werdet Sklaven in eurem eigenen Lande sein, sagt der Herr.

13. April  96 - 10 : 28 p.m. - EE 110

Gesegnet sei der Name des Herrn über das ganze Universum. Wer wird Dich nicht fürchten, Mein Gott? Mein Herr und Erlöser, wer ist gleich wie Du? Ja, Vater, danke für das errettende Blut Deines Sohnes. Danke Dir Jesus, danke Dir Yeshua, für die Hingebung Deines Lebens in meinem Namen. Du bezahltest den Preis für das Böse, das in mir ist. Es gibt Zeiten, da weiß ich, daß ich es war, persönlich, der Dich ans Kreuz geschlagen hat, daß es alles meine Schuld war, daß Du sterben mußtest. Danke Dir dafür, mich mehr zu  lieben als Worte ausdrücken können.

Ich habe keine Hoffnung im Leben ohne Dich, Gott. Ich habe absolut nichts; aber mit Dir habe ich alles; mit Dir habe ich ewiges Leben - ein Leben unsagbar und über mein begrenztes Verständnis hinausgehend. Ich warte auf Deine Rückkehr, Herr Jesus, damit ich verändert werden und sein kann wie Du bist, damit ich vollkommen werden kann wie Du bist. Danke Dir, Jesus, danke Dir.

Du hast mir Deinen Geist gegeben als kleine Anzahlung darauf, was ich in Deinem Reich erwarten soll. Ich warte begierig auf Dich, Herr, und seufze, wenn die Welt sich nicht um Dich kümmert und nicht versteht. Und ich trauere für sie, da Satan sie verblendet hat, und ihre Herzen in Stein verwandelt hat. Gesegnet seist Du, oh Gott, denn Du wirst ihre Herzen aus Stein in Herzen aus Fleisch wandeln. Danke Dir, daß ich diese Hoffnung für alle Menschen habe, denn ich weiß, daß Du Satan aus dem Weg räumen wirst, und daß die Verblendung von ihren Augen entfernt werden wird. Danke Dir.

 

velvet

  • Gast
Thema 15:

15. April 96 - 8 : 32 a.m. - EE 111 - 113

Gott wird uns vor dem kommenden Feuer retten

Oh, Mein Volk! kommt weg von ihnen, sagt der Herr. Kommt weg von den bösen Wegen der Welt und begebt euch ganz zu Mir. Wißt ihr nicht, daß sich das Ende nähert? Gebt diese Dinge auf und kommt zu Mir, sagt der Herr. Mein Volk, ihr habt nicht viel Zeit, denn die Welt verändert sich rasch und schnell. Amerika wird nicht länger Amerika sein; Religionsfreiheit wird nicht erlaubt werden, und die, die Mich verehren, werden streng verfolgt werden. Meine Kinder, jetzt ist die Zeit, euch eng an Mich zu halten wie niemals zuvor, weil nur Ich imstande sein werde, euch durch diese Zeit zu führen und euch bei allen Ereignissen, die sich um euch herum ereignen, Anweisung zu geben und euch durch die Dinge, die mit euch passieren, zu leiten und euch Verständnis zu geben, damit ihr nicht verwirrt werden könnt, wenn alle Welt ins Chaos stürzt.

Meine Kinder, ihr wißt von Sadrach, Mesach und Abed-Nego in Daniel 3. Ich habe dieses Kapitel für euch dorthin geschrieben, Meine Kinder, sagt der Herr. Denn eine Zeit wird wiederkommen, wenn ihr gefragt werden werdet, eure Verehrung für Mich zu verleugnen und euch vor einem Bilde zu verbeugen, dem Bild des Tieres in Offenbarung 13. Was werdet ihr tun, Meine Kinder? Was wird eure Wahl sein? Ihr müßt fest in Mir verwurzelt sein, sagt der Herr. Ich bin das Fundament, das euch durch diese Zeiten bringen kann. Ich werde euch nicht im Stich lassen, sagt der Herr. Aber genauso wie Sadrach, Mesach und Abed-Nego gewillt waren, lieber ins Feuer zu gehen als das Bild, das Nebukadnezar hatte errichten lassen, anzubeten, so müßt ihr an Mir, eurem Gott und König, hängen, und nur Mich anbeten, sagt der Herr. Fürchtet nicht um euer Leben! Denn Ich habe euch ewiges Leben gegeben, Verherrlichung über euer Verständnis hinausgehend, sagt der Herr. Seid wie Sadrach, Mesach und Abed-Nego und vertraut eurem Gott. Jeder, der sein Leben niederlegt, wird es gewinnen, sagt der Herr, aber jeder, der sich lieber retten selbst retten möchte - durch Abwenden von Mir - wird sein ewiges Leben verlieren. Denn wenn ihr euch selbst mehr liebt als Mich, dann bin Ich nicht euer Gott.

Meine Kinder, da gibt es nichts zu befürchten! Mein Geist wird euch durch alle Dinge führen. Hört auf Meine Stimme, denn er wird euch in alle richtigen Richtungen führen, und euch in den Zeiten der Prüfung und Trübsal trösten. Ich tröstete Stephanus, als man ihn steinigte, sagt der Herr; er hatte Visionen von Engeln; er sah Mich zur rechten Hand des Vaters stehen. Ihr seid Meine Kinder, Ich werde euch nicht verlassen. Und wenn die Zeit kommt, für Mich aufzustehen, sagt der Herr, glaubt ihr nicht, daß ich nicht für euch aufstehen werde? Ich werde da sein und euch Stärke geben, um euch überwinden zu sehen, was immer euch befallen könnte.

Sadrach, Mesach und Abed-Nego wurden aus dem Feuer errettet. Nicht ein Haar wurde versenkt auf ihrem Kopf, sagt der Herr. So werdet ihr vom Tod errettet werden, aber ihr werdet weitergehen ins ewige Leben mit Mir und euren mickrigen Leib in Meinen prächtigen wechseln. Nein, Meine Kinder, ihr werdet nicht umkommen, sondern werdet mit Mir sein für immer. Aber wendet euch nicht ab von Mir, hängt an Mir, liebt Mich wie niemals zuvor, sagt der Herr. Ihr tretet in die finsterste Zeit der Menschengeschichte ein, aber Ich werde euch ins ewige Leben mitnehmen, sagt der Herr.

Wisset dies, alle Leute, daß jeder, der um Meinetwillen stirbt, ewiges Leben gewinnen wird, sagt der Herr. Ihr werdet verglichen werden mit Offenbarung 15 : 2 - 4, und ihr werdet den Sieg über das Tier erringen, über das kommende politische und religiöse System, und ihr werdet für immer in Meinem Königreich sein.

Ganz bestimmt kommt diese Zeit, sagt der Herr. Seid vorbereitet auf alles, was sie auf Lager haben und wißt, daß Ich euer Gott und König bin, und daß es niemanden gibt vor Mir. Wißt, daß sie euch zu zwingen versuchen, das anzubeten, was nicht Gott ist, sondern was tot ist. Ihr müßt sein wie Sadrach, Mesach und Abed-Nego und ihnen fest entgegenstehen und auf Mich vertrauen, euch zu befreien. Was auch immer die Situation ist, Ich werde bei euch sein und euch Meine Anweisungen und Trost geben, damit ihr imstande sein könnt, ihnen standhaft zu widerstehen. Laßt von eurer Anhänglichkeit zu dieser Welt, denn diese Welt endet schnell, sagt der Herr. Alles, was ihr habt, wird in einem Moment verschwinden werden. Aber wenn ihr die Dinge der Welt aufgegeben habt und Mir anhängt, werdet ihr nichts verlieren und alles gewinnen, sagt der Herr. Sie können euer Geld und eure Häuser und euer physisches Leben nehmen - die alle bloß ein Augenblick Dampf sind - aber sie können nicht euer ewiges Leben nehmen, euren ewigen Preis, der angefüllt ist mit Herrlichkeit und Majestät über all euer Vorstellungsvermögen hinaus. Sie können euch nicht verletzen, denn Ich bin euer Gott und König und nehme euch mit auf eine höhere Stufe von Erfahrung, eine höhere Stufe von Dasein. Seid stark und haltet aus, was ihr aushalten müßt, denn es ist nur eine kurze Zeit, und ihr werdet bei Mir sein für immer, sagt der Herr.

15. April 96 - 9 : 28 a.m. - EE 114 -115


Verlasst euch auf Jesus bei allen Ereignissen

Stand Ich nicht auf für Stephanus bei seiner Prüfung? sagt der Herr. Ja, Ich stand auf für ihn und gab ihm, was er brauchte, seine Prüfung auszuhalten. Tröstete Ich ihn nicht mit Visionen der Herrlichkeit, damit er nicht den Schmerz seines Todes spürte? Denn er vertraute Mir vollkommen, sagte der Herr, und Ich habe seinen Geist angenommen. Solltet ihr Mir nicht auch genauso vollkommen vertrauen? Werdet ihr nicht auf Mich schauen, um euch all den Kummer und Prüfungen durchmachen zu sehen? Stephanus verteidigte Mich vor den Gerichten und gab ihnen Meine Worte. So werdet ihr auch gebeten werden, Mich auf verschiedene Arten zu verteidigen, sagt der Herr. Denn sie werden euch nicht in Frieden lassen, sondern kommen und euch ergreifen und euch Staatsfeinde nennen, sagt der Herr. Geradeso wie Stephanus ein Feind war, so werden sie euch nennen.

Oh Meine Kinder, fürchtet euch nicht! Sondern nehmt mehr von Meiner Anwesenheit an, mehr von Meinem Heiligen Geist in euren Leben. Gerade jetzt ist der Tag, mehr von Mir anzunehmen, sagt der Herr. Wünscht nicht die Welt, denn aller Glimmer und Glanz wird sich verdunkeln und schwarz werden, sagt der Herr. Alles wird schwarz werden, aber euch habe Ich gerufen, Licht zu werden, Licht in einer Welt von Verdorbenheit, sagt der Herr. Schaut auf Mich, Meine Kinder, wie Stephanus, denn wenn ihr das tut, werdet ihr alle Dinge finden, an denen es in eurem Leben gemangelt hat, die Leere wird sich in Fülle wenden, sagt der Herr. Schaut auf Mich, schaut auf Mich, schaut auf Mich, denn eure Welt vergeht. Aber ihr braucht nicht zu vergehen, denn ihr habt ewiges Leben, solange ihr an Mir hängt und euch nicht abwendet, sagt der Herr.

Sie haben seit Jahren für diese Zeiten der Weltregierung gearbeitet und intrigiert, sagt der Herr, und wenn es nicht wegen Amerika´s Abwenden von Mir wäre, würde diese Weltregierung niemals verwirklicht werden. Aber geradeso wie das alte Israel sich von Mir abwandte, so tut es Amerika. Macht klar, daß ihr euch nicht ebenso von Mir abwendet! sagt der Herr. Auch wenn sich alle anderen abwenden, ihr müßt es nicht, Ihr müßt an Mir hängen für euer wahrhaftiges Leben, sagt der Herr. Laßt die Dummen umkommen, aber kommt in Mein immerwährendes, ewiges Leben, Meine Kinder, denn das Ende des Zeitalters liegt auf der Hand, und die Welt zieht es in die Tier Macht, das Tier System von Regierung und Religion. Ihr müßt weise sein und vorsichtig, schlau wie Füchse und euch für alles auf Mich verlassen, sagt der Herr.

Ihr seid meine Zeugen, sagt der Herr. Ihr seid Mein Volk und berufen durch Meinen Namen, Mein Werk hier am Ende des Zeitalters zu tun. Ihr seid das Licht in der Finsternis und kehrt viele zu Mir durch euer Beispiel von Liebe und Glaube und Ausdauer. Verachtet euer Erbteil nicht, sondern strebt danach mit all eurer Kraft und teilt es mit so vielen wie möglich, damit auch sie das Erbteil als ihr eigenes beanspruchen können, sagt der Herr. Jetzt ist die Zeit der Erweckung, und Mein Geist ist dabei, dies zu tun, sagt der Herr. Werdet ihr nicht die Welt gehen lassen und Meinen Geist ergreifen, denn Mein Geist wird euch an viele Plätze begleiten und euch mit Freude und Glücklichkeit und Zufriedenheit erfüllen, die nirgendwo sonst gefunden werden kann. Meine Kinder, dies ist die Zeit vor dem Ende, die Zeit der Predigt des Evangeliums an alle Nationen, sagt der Herr. Geht voran und tut euren Teil, kommt zu Mir für die Leitung und Wegweisung; Ich werde all eure Schritte leiten; Ich werde euch nicht als umherirrende Wanderer alleinlassen, sondern euch zeigen, was auf jedem Schritt des Weges zu tun ist. Jeder von euch hat verschiedene Aufgaben, verschiedene Berufungen, niemand größere, niemand kleinere, denn alle sind gleich in Meinem Leib, sagt der Herr.

Ich habe eine spezielle Berufung für jeden, einen speziellen Job für einen jeden von euch zu tun, sagt der Herr. Wenn ihr in eure Berufung eintretet, werdet ihr Erfüllung finden, die ihr niemals zuvor gekannt habt, denn es ist, wofür ihr erschaffen worden seid. Wie ihr eure Berufung vervollkommnet, werde Ich euch den Rücken stärken und euch alle Unterstützung geben, die ihr braucht, sagt der Herr. Ich werde euch nicht allein lassen, sondern durch euch arbeiten, und ihr werdet überströmende Freude haben. Ihr werdet viele sich zu Mir wenden sehen, sagt der Herr. Vertraut euch selbst Mir an und eurer Berufung und übt sie mit all eurer Sorgfalt aus, denn das Ende wird kommen, und Ich möchte haben, daß Mein Wort ausgeht über die ganze Welt, denn sie müssen das Evangelium hören, sie müssen gewarnt werden, sie müssen ihr Zeugnis haben, sagt der Herr.

16. April 96 - 7 : 45 p.m.  -  EE 116 - 117

Die Verlorenen
   

Es sind solche, die sagen, daß Ich nicht existiere, sagt der Herr; sie wandern verloren in falschen Visionen, und wenn sie sich selbst in einem Spiegel sehen, können sie sich nicht erinnern, wer sie sind, oder wie sie dorthin gekommen sind. Leben ist alles eine Unklarheit für sie, sagt der Herr. Leben ist ein Augenblick in den nächsten und weiter in den nächsten, und da ist kein Verständnis für sie, keine Ruhe für ihre Seelen, und das Universum liegt schwer auf ihren Schultern und zerdrückt sie mit der Nichtigkeit, die sie plagt.

Sie bevorzugen ihr irres Gerede anstatt zu Mir zu kommen, sagt der Herr. Sie schauen auf Mich und Meine Worte so albern herab; doch, wer wird überdauern? In einem Augenblick sind ihre Leben vorbei; sie sind jung, und dann mit einem Augenblinzeln sind sie alt; und ihre Leben wurden angefüllt mit all der Narrheit; und sie gehen in ihre Gräber mit nicht einer beantworteten Frage.

Aber wenn jemand kommt und spricht Meine Worte, werden sie Meine Worte zurückweisen; sie hassen Meine Worte, sagt der Herr, und sie bevorzugen Tod vor Leben. Sie bevorzugen leere Philosophie vor Wahrheit, so daß sie in ihrer Sünde fortfahren können; so daß sie auf ihren Wegen, die schädlich und nachteilig für andere sind, fortfahren können und wählen, lieber Mörder zu sein und Mörder zu unterstützen als in Gerechtigkeit zu leben.

Was kann Ich für solche tun, die Mich hassen? Ich lasse sie ihren eigenen Weg gehen, sagt der Herr, und lasse sie die Frucht ihrer Taten essen. Ihr Ende ist bitter und traurig, und es ist nicht der Weg, für den sie geschaffen wurden, zu enden. Für Menschen wurde bestimmt, ausgiebig zu leben, freudige Leben und in Frieden zu sterben, mit einem ewigen geistlichen Leben, daß sich vor ihnen ausdehnt, sagt der Herr. Aber diese sind von der Art, die nicht ausgiebige Leben wollen und glauben, daß es falsch ist, freudig und glücklich zu sein. Deshalb lasse Ich sie dabei, sagt der Herr, und sie waten in ihrem Elend und ihren Tränen und singen Lieder darüber, wie gut es ist zu verletzen, und sie sind Narren ohne Weisheit, gänzlich verloren, und ertrinken an dem Erbrochenen ihres eigenen Lebens. Wenn es das ist, was eine Person wählt, dann ist es das, was eine Person bekommt. Wenn sie Mich und Meine Worte und Meine Wege zurückweisen, dann sind sie verurteilt, verloren umherzuwandern, zu suchen und niemals zu finden, zu bitten und niemals zu erhalten. Alle Tage lang breite Ich Meine Arme aus für diese Leute und warte auf sie, sagt der Herr, und warte auf sie, vor Mich zu kommen, damit Ich sie heilen kann von ihren Verletzungen und ihnen die Liebe geben kann, die sie brauchen.

Wenn ihr verloren seid und ohne Mich, sagt der Herr, öffnet eure Herzen und laßt Mich hinein, und wir werden in Freude für alle Ewigkeit zusammen sein.

velvet

  • Gast
Thema 16:

16. April 96 - 8 : 37 p.m. - EE 118 - 119


Für die Kirche


Erkennt ihr nicht Meinen Geist, wenn er kommt? Da gibt es diejenigen unter euch, die Mich wieder und wieder verneinen, sagt der Herr, und die Leute, die Mich akzeptieren, wenn Ich komme,  verfolgen. Ihr geht sogar so weit, zu behaupten, daß diese Leute durch einen Dämon oder durch Satan angeleitet würden. Doch ihr seid es, sagt der Herr, die im Irrtum sind. Ihr seid es, die in geistlicher Unreife seid; und es ist zeitlich nicht von Belang, daß ihr ein Gläubiger geworden seid, sagt der Herr, sondern es ist von Wichtigkeit, ob ihr Meinen Geist unterscheiden könnt oder nicht.

Ich wähle, auf verschiedene Arten zu kommen und Mich selbst zu offenbaren, sagt der Herr. Warum wollt ihr Mich in eine Schachtel stecken? Glaubt ihr, daß ihr imstande seid, das zu tun? Ich bin Gott, nicht ihr. Ich bin größer als ihr und werde Mich selbst offenbaren wie Ich will, sagt der Herr. Ich offenbare Mich selbst auf verschiedene Arten. Ich offenbare Mich selbst einer Person in der Art, und einer anderen auf eine unterschiedliche Art. Wenn ihr wissen wollt, ob Ich es bin oder ein anderer Geist, dann müßt ihr imstande sein, die Geister genau zu prüfen und zu unterscheiden.

Mein Geist leitet eine Person zu weiterem Gehorsam, einer weiteren Suche nach Gott und den Dingen von Gott und einem tieferen Eindringen in die Bibel. Mein Geist leitet eine Person zum Heil, und das Heil ist Jesus Christus .
Es macht nichts, wie Mein Geist kommt oder auf welche Art, solange die Person zu Mir geleitet wird. Aber wenn ein Wunder oder Ereignis geschieht, das einfach ein Gefühl der Verwunderung verursacht, aber nicht direkt auf Mich hinweist und weiteren Gehorsam in Meine Gebote fordert, dann ist dieser Geist nicht von Mir und sollte aufgegeben werden. Aber gebt nicht Mich und Meinen Geist aus Furcht auf, sagt der Herr, denn wenn ihr Meinen Geist aufgebt, was für eine Zukunft haben wir dann zusammen? Das ist es, was Ich in Offenbarung 21: 8 gesagt habe, daß die furchtsamen keinen Anteil an Mir haben, sagt der Herr, weil ihre Furcht so groß ist, daß sie sie von Mir abhält; ihre Furcht wird ein Gott für sie, weil ihre Furcht möchte, daß sie Mich verneinen.

 Kommt, Meine Kinder, es ist richtig und passend, Vorsicht zu gebrauchen und die Geister zu prüfen. Es ist das, was Ich möchte, das ihr tun sollt, sagt der Herr, denn es gibt viele falsche Geister, aber ihr müßt von Meinem Kommen erfahren und Mich nicht zurückweisen. Wißt, je mehr ihr euch Mir unterwerft, desto leichter wird es für euch werden, die Geister zu unterscheiden und zu prüfen. Denn je mehr ihr von Mir geführt werdet, um so offener seid ihr für Meinen Geist; aber je mehr ihr durch eure eigenen Wünsche und euren eigenen Geist geführt werdet, um so offener seid ihr für einen falschen und Lügen Geist.

Kinder, heute bitte Ich, euch Mir völlig zu unterwerfen, denn dann werdet ihr imstande sein, alle Dinge zu wissen, denn ihr werdet offen sein für Meinen Geist, und Mein Geist wird euch alle Dinge lehren. Kommt, stellt Mir Fragen, fragt Mich alles, was ihr wissen wollt, denn Ich warte auf euch, sagt der Herr; Ich warte auf euch, euch Mir völlig zu unterwerfen, damit ihr Verständnis erlangen und heranwachsen könnt zur Vollkommenheit von Christus.

17. April 96 - 8 : 45 a.m. - EE 120 - 123

Krieg und Todeslager

Alle Tage lang halte Ich Meine Arme auf für dieses Volk, diese Nation von Amerika, doch sie weisen Mich auf allen Wegen zurück, sagt der Herr. Man will Mich oder Meine Worte nicht akzeptieren. Ihre Herzen sind aus Stein geworden, sagt der Herr. Was kann Ich mit einem Volk tun, das nicht hören will? Ich habe euch sanfte Korrektur gesandt, damit ihr euch leicht Mir zuwenden könnt, aber ihr möchtet nicht. Deshalb habe Ich sogar steigende Mengen an Korrektur und Disziplinierung gesandt, die reicht von sanft bis barsch, aber noch immer verspottet ihr Mich und Meine Wege und das Volk, das Meinen Namen trägt, sagt der Herr. Was kann Ich mit einem Volk tun, wenn ihre Herzen in Stein verwandelt worden sind?

Ich gab Amerika das Land, wie Ich es dem alten Israel gab, Opposition wo auch immer wurde leicht vernichtet, sagt der Herr. Und ihr wendet euch jetzt völlig von Mir ab, sagt der Herr, und haßt Meinen Namen. Werde Ich nicht mit euch machen, was Ich mit dem alten Israel gemacht habe? sagt der Herr. Ihr seid blind den Pfad der Zerstörung hinuntergewandert, und Ich habe euch die Früchte eurer Wege essen lassen, sagt der Herr. Warum bevorzugt ihr Bitterkeit und Trauer? Denn da gibt es nicht einen von euch, der nicht Terror in seinem Herzen kennt und sich alle Tage lang vor Dingen fürchtet, die gar nicht da sind.

Und bald wird euer Land überrannt worden sein, sagt der Herr, von einem Volk, das ihr nicht kennt, einem unbarmherzigenVolk, das darauf versessen ist, euer Land zu rauben und euch alles zu nehmen. Ihr kennt keinen Krieg in eurem eigenen Land, sagt der Herr, aber bald werdet ihr, wenn ihr nicht zu Mir zurückkehrt.
Ich bin eurer Abgötterei überdrüssig geworden, eurer Mordlust -  die ihr in euren Gerichten sanktioniert - eurer Habsucht und Lust, die kein Ende kennt; ich bin überdrüssig eures harten Herzens, das nicht aus Fleisch, nicht menschlich, sondern aus Stein ist, kalt und schwer und allein. Es ist ein gründlich in eurem Innern eingefrorenes Ding, sagt der Herr; es ist ein mit Haß und Boßheit und Neid und Eifersucht angefülltes Ding. Es gab Tage, da floß Blut durch euer Herz, sagt der Herr, aber diese Tage sind vergangen, und jetzt seid ihr versessen auf jede böse Sache und verflucht Meinen Namen, wo immer ihr hingeht. Ich warne euch jetzt, Amerika, daß eure Tage bald vorbei sind, sagt der Herr, weil Ich euch aus Meiner Sicht nicht länger beistehen kann. Euer Schmutz hat die Himmel erreicht; eure Mordlust die Hitlers übertroffen, sagt der Herr; in der Tat ist es der Geist Hitlers, den ihr verehrt, denn wie er handelte, so handelt ihr.

Ihr sprecht von Steuerverantwortung, sagt der Herr, doch habt ihr keine Barmherzigkeit in euch. Ich vergleiche euch mit Hitler; Ich vergleiche euch mit Pol Pot, Mao, Stalin, mit allen Schlächtern durch die Zeitalter, Mein Amerika, ihr habt sie übertroffen und wurdet die schlimmsten, die jemals existiert haben, sagt der Herr.

Ihr habt Meine Segnungen genommen und euch selbst eine Opiumhöhle geschaffen, worin ihr liegt und euch einander ableckt und nicht wißt und euch nicht darum kümmert, daß ein jeder von euch eine Krankheit hat, die eure inneren Organe frißt und euch wahnsinnig werden läßt. Ihr habt all das verschwendet, was Ich euch gab und machtet euch selbst zur unzüchtigsten aller Huren; und ihr wollt alles berühren und anbeten; und ihr alle - männlich und weiblich - streckt euch aus nach allem, was vorbeikommt, und wollt alles für ein paar Pfennige tun. Ihr werdet eure Kinder in Sklaverei verkaufen, sagt der Herr, ebenso wie ihr keine Vorkehrungen für ihre Bedürfnisse getroffen habt. Ihr werdet in die Knie gehen vor allem und euch in euren eigenen Exkrementen wälzen, weil ihr nicht Liebe und Barmherzigkeit und Glaube und Gerechtigkeit wünscht; euer Wunsch ist Lust und Habsucht und alles, was verachtenswert ist, und ihr werdet nicht irgendetwas auf eurem Wege stehenlassen, und die Ermordeten in eurer Nation sind überall - vom Ältesten bis ganz hinunter zum Ungeborenen - denn ihr betet am Grab des Mörders; ihr erfreut euch an Mord; ihr sagt Mord ist euer eigenes Recht, sagt der Herr.
Mein Volk von Amerika, wißt, daß Ich euch mit diesem Tag eurem Ritus von Mord überlassen habe. Euer Ritus von Mord schließt das Recht ein, ermordet zu werden, sagt der Herr, und wenn die Armeen des Feindes in euer Land eindringen und Massenmord an euch begehen und ihre Waffen mit einem Grinsen an eure Köpfe halten, werdet ihr eure eigene Morderfahrung machen. Sie werden euch umbringen, bis keiner mehr übrig ist, denn es sind die Früchte eurer Wege, sagt der Herr. Ganz so wie ihr Fröhlichkeit bei Mord zeigt, werden sie Fröhlichkeit bei all euren toten Körpern zeigen, sagt der Herr. Da ihr am Grab des Mörders anbetet, werdet ihr ermordet, sagt der Herr. Da ihr die Tat der Hurerei anbetet, werdet ihr vergewaltigt, bevor ihr ermordet werdet, so daß ihr all das erfahren werdet, was ihr anderen angetan habt bei eurer Lust und Habsucht und Eitelkeit. Und solche von euch, die entkommen, werden in Sklavenlager zur Arbeit gesteckt werden und Produkte für die Verwendung bei anderen herstellen, und ihr werdet keine Bezahlung empfangen noch werden sie euch genug Lebensmittel geben, und ihr werdet mit Krankheiten infiziert und krank werden und arbeiten, bis ihr sterbt, sagt der Herr, weil eure Herzen aus Stein gemacht sind, und ihr auf welche Art auch immer Mich nicht anseht

Ich bin angewidert, dies vor euch zu bringen, sagt der Herr, aber wenn ihr euch nicht Mir zuwendet, gibt es nichts, das getan werden kann, denn ihr werdet die Früchte eurer eigenen Wege essen. Ihr werdet das ernten, was ihr gesät habt, sagt der Herr. Dies sind unwiderrufbare Gesetze, und ihr seid ihnen genauso unterworfen wie der Rest der Welt, sagt der Herr. Ihr seid nicht isoliert; ihr seid nicht reich; ihr seid nicht beschützt; ihr seid an den Meistbietenden verkauft worden, sagt der Herr. Und sie werden kommen, um all das zu empfangen, was sie gekauft haben, und was sie gekauft haben, seid ihr und alles, was ihr habt, sagt der Herr. Denn euer Land steht den Plänen für eine Weltregierung im Wege, sagt der Herr, und man muß euch loswerden.

So liegt die Wahl bei euch, Amerika, zu bereuen und eure Herzen zu Mir zu wenden, damit Ich das Herz aus Stein nehmen und in ein Herz aus Fleisch verwandeln und euch in den kommenden Zeiten schützen kann, sagt der Herr; oder ihr setzt euren eigenen Weg fort. Wenn ihr euren eigenen Weg fortsetzt, werden all die Worte, die Ich gesprochen habe, geschehen werden, nicht ein Wort wird ausgelassen werden, sagt der Herr, und in der Stunde werdet ihr wissen, daß Ich der Herr bin, der Erschaffer und Schöpfergott des Universums, und daß ihr euch von Mir abgewendet habt, und daß ihr gottlos und erniedrigt und verachtet seid; und niemand kann euch in der Stunde helfen, niemand kann euer Geschrei hören, niemand wird euch retten; denn ihr habt die Schreie eures eigenen Volkes nicht beachtet, und ihr habt ihre Sklaverei und Ermordung unterstützt. In der Stunde werden ihr all das erfahren, was ihr falsch gemacht habt, sagt der Herr, und ihr werdet in eurem eigenen Blut sterben.

Deshalb, bereut und wendet euch Mir zu und werdet geheilt von euren Wunden und Krankheiten und Verletzungen, verliert keine kostbare Sekunde, denn eure Zeit wird knapp. Die andere Wahl, die ihr habt, ist der Abgang eures Lebens, sagt der Herr. Jemand anderer wird es euch antun, sagt der Herr, geradeso wie ihr es mit den Kindern gemacht habt, die sogar nicht einmal eine Stimme hatten zu schreien. Aber Ich habe ihre Schreie gehört und ihre Bitten, und Ich werde sie sehr bald beantworten.

Die Wahl ist an euch, Amerika, seid kein Narr, sondern wählt Mich, König des Universums; oder sterbt in eurem eigenen Blut, sagt der Herr.

17. April 96 - 9 : 50 a.m. - EE 124 - 125

Ihr wünscht die sanften und beruhigenden Worte, um es eurem Herzen bequem zu machen, sagt der Herr. Ihr wollt hören, daß alles ok sein wird und daß ihr nichts falsch gemacht habt. Ich kann es euch nicht nennen, noch werde Ich euch das sagen, was nicht wahr ist, sagt der Herr. Ich gebe euch die Wahrheit so, daß ihr eure Lage erkennen könnt, euren Platz in der Realität, um euch die Gelegenheit und Wahl zu geben, die Realität zu ändern, sagt der Herr. Mögt ihr die Vorstellung von der Invasion einer feindlichen Armee? Mögt ihr die Vorstellung, ermordet zu werden? Mögt ihr die Vorstellung, vergewaltigt zu werden? Mögt ihr die Vorstellung, versklavt zu werden? Nein, Ich weiß tatsächlich, daß ihr nicht eins dieser Dinge mögt. So nun, warum tut ihr es dann? Warum unterstützt ihr sie in eurem eigenen Land? Bestimmt seid ihr wahnsinnig geworden durch die Härte eures Herzens.

Ich werde euch keine bequemen und beruhigenden Worte geben, sagt der Herr; Ich werde euch die Wahrheit nennen. Wie ihr anderen getan habt, so werden sie mit euch verfahren, sagt der Herr, Ich komme zu euch vor dem Desaster, so daß ihr die Wahl haben könnt, Mich und Meine Wege zu wählen - Welches der einzige Weg aus der Situation ist, in der sich euer Land befindet. Ihr seid verkauft worden - durch eure Führer - an den Meistbietenden, besetzt und versklavt zu werden. Ihr seid fett und weich und selbstzufrieden geworden, sagt der Herr, und ihr habt weit mehr Reichtümer als der Rest der Welt. Glaubt ihr nicht, daß eure Reichtümer verlangt werden? sie werden von euch weggenommen werden zusammen mit eurem Leben, sagt der Herr.

Ich werde euch keine Lügen nennen, sagt der Herr. Ich komme jetzt zu euch, damit ihr die richtige Wahl treffen könnt, sagt der Herr. Ich bin der einzige, der euch aus dem Sumpf, in dem ihr seid, herausführen kann. Ihr könnt nicht auf menschliche Führer schauen, denn sie haben euch verkauft, sagt der Herr. Ihr könnt nicht auf euch selbst schauen, denn ihr seid nichts. Die Welt ist gegen euch, denn euer Land hat die Welt vergewaltigt in seiner Lust und Habsucht, und sie werden zu euch kommen, um alles, was ihr genommen habt, zurückzunehmen, sagt der Herr. Doch Ich möchte euch davor bewahren, denn Amerika ist ein Land, das einst bei Meinem Namen genannt  wurde, und Ich möchte, daß ihr dahin zurückkehrt. Weil Ich, wenn ihr zu Mir zurückkehrt, sagt der Herr, euch aus der Zerstörung erretten werde. Ich werde zwischen die Armeen der Welt fahren und eure Feinde kreuz und quer zerstreuen und werde sie zum Gespött machen, sagt der Herr. Ich bin der einzige, der fähig ist, das zu tun, denn eure Macht und Stärke sind verschwunden; eure Macht und Stärke ist verkauft worden für die Freuden der Sünde, sagt der Herr. Euer Land ist nichts als ein kranker und mit Krankheit befallener Gigant, angefüllt mit AIDS, angefüllt mit Krebs im Endstadium, und beim geringsten Sturm werdet ihr völlig und endgültig zu Boden geschickt; und ihr werdet nicht wieder aufstehen, sagt der Herr. Meine Worte sind gewiß und wahr, und niemand kann sie rückgängig machen, sagt der Herr. Denn da ihr an falsche, tote Götter geglaubt habt -  werden eure Gebete unbeantwortet bleiben, sagt der Herr.@

Ich flehe euch an; Ich halte Meine Arme für euch auf, sagt der Herr, damit ihr zu Mir zurückkehren könnt, damit ihr zu Mir zurückkommen könnt, eurem Gott und König , so daß Ich euch den Ausweg zeigen kann, so daß Ich euch vor dem Tode erretten kann. Denn ihr könnt euch selbst nicht retten, sagt der Herr. Ihr seid völlig verloren ohne Mich, bankrott in jeder Hinsicht. Ich komme jetzt vor dem Sturm. Was werdet ihr wählen? Werdet ihr weise sein? oder werdet ihr ein Narr sein? und denkt ihr, daß nichts passieren kann? und denkt ihr, daß ihr sicher seid? Ihr steht am Rande des Abgrunds, davor, hinuntergestürzt zu werden, sagt der Herr, und Ich bin der einzige, der euch retten kann. Werdet ihr euch Mir zuwenden?

17. April 96 - 10 : 41 a.m. EE 126 -128

Alles, was Ich sage, ist wahr, sagt der Herr. Ich bin kein Mensch; Ich lüge nicht. Wenn Ich euch erzähle, daß die Zerstörung gewiß über euch kommen wird, wenn ihr nicht zu Mir zurückkehrt, wißt, daß es gewiß geschehen wird, sagt der Herr. Ich spreche durch Mein Volk, Meine Knechte und Propheten, und die Worte, die Ich ihnen gebe, sind wahr. Verneint nicht die Worte in diesem Buch? denn sie sind menschlich, sondern Göttlich, sagt der Herr. Kein Mensch kennt die Dinge von Gott, oder die Zukunft, wenn sie ihm nicht durch Gott erzählt worden ist. Propheten sind genauso real jetzt wie zu biblischen Zeiten, sagt der Herr. Menschen sind jetzt ebenso die gleichen, wie sie damals waren. Sie konnten in der Vergangenheit Meinen Worten nicht entgehen, in biblischer Zeit, noch könnt ihr jetzt Meinen Worten entkommen, sagt der Herr, denn ihr seid nicht unterschiedlich.

Ich werde die Geister eurer Feinde aufhetzen, wider euch zu kommen, sagt der Herr, denn eure Feinde sind alle um euch herum. Amerika ist nicht eine Nation, die andauern wird ohne Mich; Amerika ist eine Nation, die krank und mit Krankheit befallen und sterbend ist, und es ist das Volk, das sich von Mir abgewendet hat, und damit erlaubt hat, daß die Krankheit hereinkommt. Ihr könnt der Realität nicht entfliehen, es ist ohne Belang, wie hart ihr es versucht, sagt der Herr.

Ihr werdet wissen, daß Ich Gott bin, wenn ihr erobert seid; ihr werdet wissen, daß Ich Gott bin, wenn ihr vergewaltigt wurdet durch feindliche Armeen. Ihr werdet wissen, daß Ich Gott bin, weil Ich alles, was euch befallen wird, im voraus erzählt habe, sagt der Herr. Ihr sucht angenehme Worte, aber angenehme Worte kann Ich nicht sagen, während euer Herz von Mir abgewendet ist, während ihr immer noch eure eigenen Wege sucht. Wie kann Ich dem Mörder sagen, daß er nicht ermordet werden wird? sagt der Herr. Ihr werdet ernten, was ihr gesät habt.

Und denoch, alles, was ihr zu tun braucht, ist zu bereuen und euch zu Mir zu wenden, sagt der Herr. Kennt ihr nicht die Segnungen, die darauf warten, über euch ausgeschüttet zu werden, wenn ihr Mir erlauben werdet, euer Herz aus Stein in ein Herz aus Fleisch zu verwandeln? Wenn ihr bloß euer Herz zu Mir wendet, können alle guten Dinge euer sein. Euer Land wird in die Höhe emporgehoben werden, sagt der Herr.

Ich erzähle euch die Wahrheit, und Ich lüge nicht, sagt der Herr. Es gibt keinen Weg, daß ihr den Invasionstruppen entkommen werdet, wenn ihr eure Herzen nicht zu Mir wendet, sagt der Herr. Entkamen Israel, Juda, Jerusalem den Invasionstruppen? Nein, sie entkamen nicht. Sie wurden getötet durch das Schwert und Hunger und Krankheit und die, die nicht starben, wurden in die Sklaverei verschleppt, sagt der Herr. Denn ihre Herzen waren hart wie Stein, und ihr Gesicht war gegen Mich gerichtet, sagt der Herr. Kommt jetzt, Mein Volk von Amerika, könnt ihr nicht von den Lektionen der Vergangenheit lernen? Es ist nicht gut für euch, von Mir entfernt zu sein; fürwahr, es wird euren wirklichen Tod beweisen, sagt der Herr. Könnt ihr nicht aus der Vergangenheit lernen und euer Herz zu Mir wenden, bevor es zu spät ist? In Meinen Augen seid ihr nicht unterschiedlich zum alten Israel, und Ich werde mit euch gleich verfahren, sagt der Herr. Prüft die Geschichte eurer Nation und ihr werdet herausfinden, daß ihr euch in Zeiten von Kummer zu Mir für Führung gewendet habt, sagt der Herr, und Ich habe sie aus dem Unglück errettet. Aber ihr seid jetzt an einem kritischen Punkt, dem heikelsten in der Geschichte eurer Nation, und doch wißt ihr es noch nicht einmal, sagt der Herr, denn ihr seid blind und dumm. Wenn ihr noch einen Funken gesunden Verstand habt, werdet ihr euch selbst Mir übergeben, sagt der Herr, ihr werdet Herz und Seele und Verstand  und Körper an Mich übergeben, damit ihr gerettet werden könnt vor der Zerstörung, sagt der Herr. Werdet ihr euch Nicht zu Mir wenden und gesund wiederhergestellt werden, oder werdet ihr in euren Exkrementen waten und in eurem eigenen Blut sterben?

Die Wahl ist schwarz und weiß und es gibt kein grau, sagt der Herr. Es ist das eine oder das andere; ihr habt keine dazwischenliegende Alternative. Ihr habt nicht die Wahl oder die Zeit zu sagen, "Ich werde dies tun, weil ich es lieber tue; oder ich werde das tun, weil ich es lieber tue." Eure eigenen Wege und eure eigenen Wahlmöglichkeiten und eure eigenen Ideen führen euch in den Tod, weil sie alle auf Narrheit gegründet wurden, auf Lügen, auf Habsucht, auf Lust. Diese werden keinen Bestand haben, sagt der Herr. Nur meine Wege werden Bestand haben; nur Meine Wege werden überdauern. Es ist keine Zeit für euch zu sagen, "Ich werde tun, was mir gut erscheint; ich werde tun, was mir in meinen eigenen Augen richtig erscheint." Weil die Zeit vorbei ist, das Verstandesgefüge hat euch an den Punkt gebracht, wo euer Land im Begriff ist zu fallen.

Wenn ihr von einer ausländischen Armee besetzt werdet, glaubt ihr, daß sie eure Meinung respektieren werden? und euch tun lassen, was ihr wollt? Wie dumm und närrisch seid ihr? Glaubt ihr, daß sie euch Lebensmittel zu essen geben werden? Lebensmittel sind für Truppen, nicht für Sklaven, sagt der Herr. Und in der Zeit, die kommt, werdet ihr zu den Sklaven gerechnet werden für all das, was euer Land in der Welt gemacht hat, für all das, was ihr eurem Land erlaubt habt, in der Welt zu tun. Denn Gott sagt, "Ihr habt eurem Land erlaubt zu vergewaltigen und zu plündern und Beute zu machen; ihr seid in Übereinstimmung mit diesen Vorgehen gewesen, indem ihr erlaubt habt,  daß sie weitergingen. Ihr seid nicht gerecht umgegangen oder überhaupt mit irgendeiner Gnade. So werden sie mit euch umgehen; und die Zeit kommt schnell und geschwind. Wendet euch Mir zu jetzt und werdet gerettet, oder verweigert Mich und werdet versklavt. Wie ihr anderen nicht die Wahl auf Leben gegeben habt, so werden sie euch nicht die Wahl auf Leben geben. Aber kehrt zurück zu Mir in voller Reue und Trauer, und Ich werde ihre Pläne durchkreuzen."

 

 

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
13 Antworten
13859 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Dezember 2011, 21:31:36
von Galahad
2 Antworten
5922 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Juni 2012, 11:13:38
von JJBB
4 Antworten
5094 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. September 2014, 22:44:42
von Isabel
0 Antworten
1910 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Januar 2017, 01:28:22
von Matthias
1 Antworten
1308 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Juli 2019, 21:20:09
von DerFranke




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW