Autor Thema: 5. Mariendogma - Maria, Miterlöserin?  (Gelesen 25254 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Andal

  • Gast
Re:5. Mariendogma - Maria, Miterlöserin?
« Antwort #30 am: 20. Februar 2011, 20:49:38 »
Der Versuch, sein nicht ausreichendes Wissensspektrum mit eigenen Konstruktionen zu füllen, weil man den Deutungen der Kirche nicht vertrauen möchte, ist immer problematisch.

@ MariaKind
Ich kann Dir versichern, dass es sich hier immer um zwei, drei gleiche Personen handelt.

lg
Andal

LoveAndPray85

  • Gast
Re:5. Mariendogma - Maria, Miterlöserin?
« Antwort #31 am: 22. Februar 2011, 07:47:18 »
Für mich ist Maria Miterlöserin, weil sie Christus geboren hat. Hätte Maria nicht ihr "Ja" gegeben,
hätten wir keinen Erlöser.

Dass sie Mittlerin von Gnaden ist, stimmt auch. Was ich mich aber frage, ist, was genau es bedeutet,
dass sie möglicherweise die Mittlerin aller Gnaden ist? Denn man kann ja auch Jesus selbst
um Gnaden bitten, ohne Maria dafür anzurufen (Jesus ist ja Gott und Maria "nur" ein Mensch).
Oder ist das anders gemeint? Z.B. so, dass Maria indirekt Mittlerin aller Gnaden ist, weil durch sie
die Gnade erst in die Welt kam...?

Die Bezeichnungen "Mutter aller Völker" und "Fürsprecherin" unterschreibe ich so, ohne Zweifel.
Mutter aller Völker deshalb, weil Jesus sie Johannes zur Mutter gegeben hat und somit symbolisch
auch allen Menschen. Fürsprecherin deshalb, weil wir als Katholiken an die Fürsprache der Heiligen
glauben und Maria die Königin aller Heiligen ist.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2011, 07:49:19 von LoveAndPray85 »

KleinesLicht

  • Gast
Re:5. Mariendogma - Maria, Miterlöserin?
« Antwort #32 am: 22. Februar 2011, 21:35:33 »
Zitat: "..., dass Maria indirekt Mittlerin aller Gnaden ist, weil durch sie die Gnade erst in die Welt kam...?"


Pater Paul Maria Sigl beschreibt es in seinem Buch ähnlich:

"Die Kirche nennt Maria Mittlerin aller Gnade, weil sie der Welt den Erlöser, die Quelle aller Gnaden, geschenkt hat und dadurch alle Gnade vermittelt. Damit endet aber die Mittlerschaft Mariens keineswegs. Denn seit ihrer Aufnahme in den Himmel wird uns jede Gnade durch ihre Hände geschenkt. Als Immaculata liebte Maria immer vollkommen, d.h. sie hat nie etwas für sich gewollt oder für sich behalten. In Gott und mit Gott ist sie ein ununterbrochener Liebesstrom. Deshalb ist es unmöglich, dass die Gnadenvolle ihren Reichtum nicht an ihre Kinder weiterschenkt.

Durch Mariens Jawort wurde Gott Mensch. So vermittelt sie uns Menschen das göttliche Leben, Gott selbst. Da sie immer vollkommen mit ihrem Sohn vereint war und dies auch unter dem Kreuz blieb, hat sie nicht nur vollkommenen Anteil an der Erlösung, sondern auch an der Frucht, die aus der Erlösung hervorgeht: der Mittlerschaft Jesu Christi, die alle Menschen aller Zeiten umfasst."

Hl. Bernhard von Clairvaux: "Gott wollte, dass wir nichts haben, was nicht durch die Hände Mariens gegangen ist."

Papst Benedikt XV: "Alle Gnaden ... werden nach dem liebevollen Ratschluss seiner Göttlichen Vorsehung durch die Hände der Heiligsten Jungfrau gespendet."
(Aus dem Buch "Die Frau aller Völker; Miterlöserin, Mittlerin, Fürsprecherin")




Dr. theol. Michael Stickelbroeck (Professor für Dogmatik und ökumenische Theologie) sagte in einem Vortrag:
"Gott liebt den Menschen so, dass er es liebt, durch den Menschen zum Menschen zu kommen. Darum will er Maria als Mittlerin seines Sohnes, der unser Heil und Gottes Gnade für uns ist."


Gottes Segen
KleinesLicht

LoveAndPray85

  • Gast
Re:5. Mariendogma - Maria, Miterlöserin?
« Antwort #33 am: 23. Februar 2011, 12:17:21 »
Danke, KleinesLicht, diese Antwort hat mir sehr weitergeholfen!

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:5. Mariendogma - Maria, Miterlöserin?
« Antwort #34 am: 18. Juli 2012, 16:44:06 »
Hallo ihr lieben,

Ich bin noch nicht lange auf dem Forum und habe entdeckt dass ihr euch um das Thema " Maria-Miterlöserin" Gedanken gemacht hattet.
Zur Information, Maria hat um die Verkündung dieses Dogmas kurz nach der Verkündung des vierten Dogmas, das zweite der neueren Heilsgeschichte, das der " Leiblichen Aufnahme in den Himmel" am 01/11/1950 durch Papst Pius XII, direkt in den Erscheinungen-anerkannt von der Kirche- von Amsterdam gebeten. Diese Erscheinungen die von 1945 bis 1959 stattfanden um dann von einer langen Serie Eucharistischer Wunder in Amsterdam gefolgt zu werden, verdienen dass man sie vertieft da sie schon damals das 2te Konzil voraussagte, ja sogar den Namen des Papstes der nach Johannes XXIII antreten würde. Die Erscheinungen sind in drie Phasen aufgeteilt wobei die letzte Phase sehr apokalyptisch ist. Es sind auch zwei Bücher erschienen , eins über die Erscheinungen selbst, das andere über die Eucharistischen WUnder, und sind im Parvis-Verlag u.a. zu erhalten.
Ich habe mich SEHR mit diesem Thema befasst und eine Webseite zur Verkündigung dieses Dogmas eigens geschaffen: www.frauallervoelker.de Dort findet ihr eine Zusammenfassung aller europäischen erscheinungen der Muttergottes von 1830 bis heute und ein Versuch der Deutung dieser Erscheinungen!!!!
Ich hoffe ihr werdet mal einen Blick drauf werfen jhlcu

in caritas Dei

Dominique
« Letzte Änderung: 21. Juli 2012, 12:56:27 von Burouted »
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

velvet

  • Gast
Antw:5. Mariendogma - Maria, Miterlöserin?
« Antwort #35 am: 21. Juli 2012, 12:16:50 »
Lieber Dominique,

gerade wollt ich auf die Webseite, kam aber nicht rein, da muss ein Fehler sein, bitte kontrolliere das!

Liebe grüsse

velvet

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:5. Mariendogma - Maria, Miterlöserin?
« Antwort #36 am: 21. Juli 2012, 12:53:57 »
Hallo Velvet,

Die Adresse stimmt: du kannst www.mariafrauallervoelker.be anklicken und dann auf Googlesuche klicken, dann geht es. Oder du gibst die Adresse direkt bei Google ein  jhlcu

Danke für deine Nachricht

in amicitia

Dominique
« Letzte Änderung: 21. Juli 2012, 12:57:46 von Burouted »
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2902 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Juni 2011, 23:04:13
von peanutbecker
0 Antworten
2564 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Juni 2011, 22:49:01
von peanutbecker
1 Antworten
5158 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. April 2012, 12:04:11
von Gine
4 Antworten
12561 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Mai 2012, 20:32:55
von Gnadenkind
Maria Schnee

Begonnen von velvet Kalenderereignisse

0 Antworten
1608 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. August 2012, 13:24:38
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW