Autor Thema: Projekt Schadensbegrenzung  (Gelesen 2662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Projekt Schadensbegrenzung
« am: 20. Juni 2012, 11:41:20 »
Projekt Schadensbegrenzung

Der Enthüllungsskandal im Vatikan sorgt weiter für Unruhe.

Der Enthüllungsskandal im Vatikan sorgt weiter für Unruhe. Kardinäle versichern dem Papst Zusammenarbeit und Geschlossenheit

Rom - Neben den Ermittlern und Juristen bemühen sich auch der Papst selbst und die Kurienspitze um Schadensbegrenzung und Klarheit im Sachen "Vatileaks". In einer öffentlichen Erklärung hat Benedikt XVI. seinen engsten Mitarbeitern im Enthüllungsskandal sein Vertrauen ausgesprochen - und damit ganz besonders den attackierten Kardinalsstaatssekretär Tarcisio Bertone gemeint. In internen Gesprächen und Kontakten habe er nun Ruhe, Solidarität und Geschlossenheit an der Kurie angemahnt, hört man im Vatikan.

Von daher erklärt sich, dass Bertone in den vergangenen Tagen mehrfach öffentliche Unterstützung gerade von der sogenannten "Alten Garde" an der Kurie bekam. Kardinaldekan Angelo Sodano, protokollarischer Chef des Heiligen Kollegiums und zwischen 1990 und 2006 Leiter des Staatssekretariats, widersprach allen Spekulationen um kuriale Machtkämpfe. Mit seinem Nachfolger Bertone verbinde ihn eine "gute Zusammenarbeit und alte Freundschaft", betonte er in einem Interview der Vatikanzeitung "Osservatore Romano" (Donnerstag).

Kein "Bandenkrieg" an der Kirchenspitze

Auch der frühere vatikanische Innenminister und heutige Ostkirchen-Beauftragte Kardinal Leonardo Sandri, der ebenfalls nicht zu den engsten Freunden Bertones gerechnet wird, versicherte die Geschlossenheit des Kirchensenats und der Kurie um den Papst. Von einem "Bandenkrieg" an der Kirchenspitze könne nicht die Rede sein, sagte er Journalisten. Für beide Kardinäle stand deutlich die Loyalitätsbekundung gegenüber dem Papst im Vordergrund. Zugleich räumten beide ein, dass Meinungsverschiedenheiten legitimerweise auch in den besten Familien vorkommen könnten, ohne Zusammenhalt und Zusammenarbeit zu beeinträchtigen.

Für einiges Rätselraten sorgte unterdessen ein Beitrag des im Vatikan gutvernetzten Online-Pressedienstes "Korazym" (Freitag) über "Die Revolution, die nie stattfand". Kardinal Attilio Nicora, heute Chef der vatikanischen Finanzaufsichtsbehörde AIF und nicht gerade ein Freund Bertones, sei noch unter Johannes Paul II. (1978-2005) mit Überlegungen zu einer Kurienreform betraut gewesen. Sein Plan sah demnach vor, den Verwaltungsapparat zu verschlanken, das Staatssekretariat zu einer diplomatischen Leitungsbehörde herabzustufen und ein aus zehn Kardinälen bestehendes vatikanisches Leitungs- und Koordinationsgremium zu bilden.

Keine Kurienreform

Unter Benedikt XVI. wurde der Plan nicht weiterverfolgt. Der neue Papst besetzte binnen weniger Jahre alle Leitungspositionen neu. Auch nahm er kleine Umstrukturierungen an der Kurie vor - und zog manche auch wieder zurück, etwa die Auflösung des Dialogrates. Das Mammutprojekt einer neuen Kurienreform - die letzte stammt von 1988 - wolle sich Benedikt XVI. aber nicht zumuten, hört man in Rom.

Zudem wäre eine Herabstufung des Staatssekretariats und eine Schwächung von dessen Leiter derzeit ein falsches Signal. Mehrfach hat Benedikt XVI. seinem langjährigen Mitarbeiter Bertone das Vertrauen ausgesprochen - für seine Person wie für seine Arbeit. Am 2. Dezember feiert der norditalienische Theologe seinen 78. Geburtstag. Zu jenem Termin habe Benedikt XVI. den Rücktritt von dessen Vorgänger Sodano angenommen, geben Vatikanisten zu bedenken - und spekulieren auf ein ähnliches Vorgehen gegenüber dem Nachfolger. Durchaus denkbar ist aber auch, dass der Papst seinen Kardinalstaatssekretär über dieses Datum hinaus im Amt behält. Denn über die Annahme eines Rücktrittsbesuchs entscheidet laut Kirchenrecht allein der Papst - "unter Berücksichtigung aller Umstände".

Von Johannes Schidelko

 

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...
 


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats