Autor Thema: Elena Leonardi Seherin und Sühneseele, Visionen von Pater Pio  (Gelesen 5120 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast

Elena Leonardi

Einführung zu Elena Leonardi

Elena Leonardi ist seit über dreißig Jahren Witwe und hat einen Sohn. Während Jahrzehnten stand sie in engem Kontakt mit Padre Pio in San Giovanni Rotondo, der sie zu seiner geistlichen Tochter formte. Der geistliche Verkehr mit ihm ist auch nach seinem Tod im Jahre 1968 nicht unterbrochen. Pater Pio zeigt sich ihr in Visionen, meistens gemeinsam mit Christus und der Madonna. Die Seherin wohnt in Rom, im "Hause des Gottesreiches und der Versöhnung der Seelen", das zu errichten ihr die Muttergottes aufgetragen hat.

Elena Leonardi gehört zu den Sühneseelen, die beauftragt sind, für den Mystischen Leib – der die Kirche ist – an Buße, Opfer, Gebet und Sühne beizutragen, "was ihm noch fehlt".

Im Auftrag der Muttergottes und ihrem Sohn Jesus Christus hat die Seherin niedergeschrieben, was ihr von ihnen mitgeteilt worden ist über das, was der Menschheit bevorsteht infolge ihrer Loslösung von Gott, ihrem Schöpfer und Herrn, wenn sie sich nicht bekehrt. Die Zukunft ist ihr kundgegeben worden, damit sie alles Vernommene den Menschen zur Kenntnis kundgebe. Auch dem Heiligen Vater, Papst Johannes Paul II. hat sie persönlich informieren können.

Elena Leonardi

9. Mai 1973

Jesus: Höre mich aufmerksam an und schreibe, was ich dir sage: 21. April 841. Sage den Priestern, dieses Datum nachzuprüfen: Es kommt die Zeit Moses! Tochter, sage ihnen, dass der Zorn meines Herzens überbordet infolge des vielen Bösen, das sie tun: keiner denkt an das Gebet; die Menschheit hat sich mit dem Dämon verbunden; die Priester sind sorglos und ruhig; sie treten mich mit den Füßen und lassen alles geschehen. Sage ihnen, dass sie die Augen öffnen müssen, sage ihnen, dass mein Arm erbarmungslos zuschlägt, dass ich ihnen nur mehr kurze Zeit zum Nachdenken lasse! Während Tagen wird Dunkelheit die Erde bedecken, der Himmel wird verschleiert werden von Flammen; die Erde wird beben; große Stürme werden entfesselt; Menschen werden zugrunde geben, Nationen zerrüttet, und es wird ungeheuer viel Blut fließen.


2. März 1975

Muttergottes: Bald werdet ihr fürchterliche Zeichen in der Welt sehen, die Verwirrung, Tränen, Kämpfe und Schmerzen heraufbeschwören: starke Erdbeben werden ganze Städte und Länder zerstören. Nie mehr als in diesen tragischen Stunden benötigt die Welt Gebet und Buße; der Papst, die Kirche, die Priester sind in Gefahr, und wenn nicht gebetet wird, werden die Mächte des Bösen überhandnehmen, und ihre Opfer werden in erster Linie die Priester sein. Verteidigt die Kirche durch euer Beispiel und die Heiligkeit eures Lebens; der zersetzende Materialismus dringt in alle Nationen ein, so dass das Böse die Übermacht erhält über das Gute. Die Regierungen der Völker verstehen das alles nicht, weil sie keinen wahren christlichen Geist mehr besitzen und in ihrem Geist wie blind sind.

Verbreitet die Verehrung zu meinem unbefleckten Herzen und zur Vermittlerin aller Menschen bei der Barmherzigkeit Gottes, und zur Königin des Weltalls. Wenn die Sünder auf meine Mahnungen hören und zu meinem Mutterherzen zurückkehren, wird meine Barmherzigkeit ihnen gegenüber überaus groß sein, und sie werden Schutz und Rettung finden; wenn nicht, so steht ein schreckliches Strafgericht von Feuer bereit, das die Welt reinigen wird von vielen und schweren Sünden, die wie ein schwarzer Nebel die Menschheit verdunkeln.

Ich werde meinen Schutz über Italien erstrecken, das vom Feuer verschont werden wird; der Himmel aber wird mit dichter Finsternis bedeckt werden, und die Erde wird durch schreckenerregende Erdbeben geschüttelt, die tiefe Abgründe öffnen und Städte und Provinzen zerstören. Alle werden ausrufen, es sei das Ende der Welt!

Auch Rom wird bestraft gemäß der Gerechtigkeit für seine zahlreichen und schweren Sünden; denn das Ärgernis hat seinen Höhepunkt erreicht. Aber auch die Guten und die um der Gerechtigkeit willen Verfolgten müssen leiden, doch die gerechten Seelen sollen sich nicht fürchten, weil sie gerettet werden.

Meine Tochter, mache alle meine Mahnungen bekannt und gib allen Menschen zu wissen, dass sie sich vom Leben in der Sünde loslösen und aufrichtig zu Gott zurückkehren müssen; viele, viele sündigen, aber nur sehr wenige sühnen. Verliert keine Zeit, betet; betet, bevor es zu spät ist, denn eine dichte Finsternis hüllt die Erde ein, und der Feind steht vor der Türe. Zu sehr beleidigen die Menschen Gott! Die Zeiten sind schwer, und die Welt ist voller Verwirrung, weil sie schlechter geworden ist als zur Zeit der Sintflut. Italien wird gedemütigt werden und geläutert im Blut; es wird viel leiden, weil die Sünden, die im Land begangen werden, zahlreich sind.

Es werden sich Revolutionen entwickeln, und die Straßen werden mit Blut übergossen. Der Papst wird viel zu leiden haben, aber die Bestrafung der Gottlosen wird nicht auf sich warten lassen, und diese Tage werden schrecklich unter den schrecklichen sein. Die Erde wird beben, und die ganze Menschheit wird gerüttelt; die Bösgesinnten gehen unter der fürchterlichen Härte der göttlichen Gerechtigkeit zugrunde. Wohnt dem heiligen Opfer der Messe bei, empfängt die heilige Kommunion; sühnt und tut Buße; betet den heiligen Rosenkranz!


28. Dezember 1975

Muttergottes: Meine Tochter, wie viele Botschaften mit eindringlichen Ermahnungen habe ich gegeben; aber man bleibt so gleichgültig als wäre es zum Zeitvertreib geschehen!

Wer achtet auf meine blutigen Tränen? Nicht einmal die Guten nehmen sie zur Kenntnis; alles schweigt, alles ist gelähmt; wie wenn der Allmächtige nicht existierte! Ich möchte, dass meine von Schmerz gedämpfte Stimme bis zu den Grenzen der Erde dringe, um stets zu wiederholen: "Achtung, Achtung! Die Stunde der Rechenschaft hat geschlagen!" Meine Tochter, bemühe dich, angehört zu werden!

Die Zeiten sind schwer: fünf Nationen werden vom Erdboden verschwinden; bereitet euch alle vor: Gute und Böse, Große und Kleine, Priester und Schwestern, die ganze Menschheit... Erwacht aus eurem apathischen Schlaf! Selig alle, die auf meine Stimme hören und sich vorbereiten auf die Begegnung mit Christus!


2. April 1976

Muttergottes: Die Mächte des Bösen sind vorbereitet, in allen Teilen der Welt mit äusserster Heftigkeit loszuschlagen; fürchterlich wird die Umwälzung sein, die dann erfolgt... Italien wird gedemütigt und im Blute geläutert werden; das Land wird vieles zu erleiden haben, weil die Sünden in dieser bevorzugten Nation, dem Sitz des Stellvertreters Christi, überaus zahlreich sind. Du kannst dir nicht vorstellen, was alles geschehen wird; eine große Revolution wird ausbrechen, und die Straßen werden mit Blut übergossen. Der Papst hat viel zu leiden, und all sein Leiden wird für ihn gleichsam ein Todeskampf sein, der seinen Pilgerweg auf Erden abkürzen wird; sein Nachfolger wird das Schiff im Sturme führen. Aber die Bestrafung der Gottlosen wird nicht auf sich warten lassen, und dieser Tag wird fürchterlich werden. Die Erde wird aufs schrecklichste beben und die ganze Menschheit erschüttern. Die Bösgesinnten werden unter den schrecklichen Schlägen der göttlichen Gerechtigkeit zugrunde gehen.

Meine Tochter, mein Herz ist von Schmerzen durchbohrt. Keiner kehrt um..., alle sind nur gierig, weiteres Land sich anzueignen, um es zu beherrschen wie reissende Wölfe. Der Krieg, diese Strafe Gottes für die Verbrechen einer schuldvollen Welt, diese fürchterliche Geißel für die Sünden der Menschen, führt nicht zur Rückkehr zu Gott in Reue und Buße; er bringt noch schlechtere Sitten hervor, Hass und Verfolgung gegen die Kirche und ihren obersten Hirten, der als Mahner der heutigen entfesselten Menschheit an der Spitze der ganzen Welt steht. Eine gottlose Propaganda hat in der Welt viele Irrtümer verbreitet und überall viele Verfolgungen, Verbrechen, Raub, Geiselnahmen, Ruinen und Tod ausgelöst.

Wenn die Menschen nicht aufhören, meinen Sohn zu beleidigen, ist die Zeit nicht mehr fern, wo die Gerechtigkeit des Vaters die gehörigen Plagen auf der Welt einsetzt; es wird die schlimmste Züchtigung sein, die jemals in der Geschichte der Menschheit erlebt worden ist.

Wenn am Himmel ein außerordentliches Zeichen erscheint, so wissen die Menschen, dass das Strafgericht über die Welt im Anzug ist! Die Geißel ist nahe, und die Stunden der Finsternis stehen vor der Türe. Die Herde wird zerstreut werden!

Viele noch nie gesehene Zeichen erscheinen auf der Welt, um die Menschen zu mahnen, dass das Maß voll ist. Ein furchterregender Augenblick wird es sein, wenn mein Sohn im Tone des Richters seine Stimme erhebt und über die vergiftete und verirrte Menschheit das Urteil sprechen wird, um gewissen Kreaturen das Leben zu verkürzen; sie werden den verdienten Urteilsspruch erfahren.

Ich will, meine Tochter, dass man weiß, dass das Strafgericht bald eintrifft: Nie gesehenes Feuer wird auf die Erde fallen, und ein großer Teil der Menschheit wird vernichtet. Verzweifelte Stunden für die Gottlosen; mit Heulen und satanischen Flüchen rufen sie die Berge an, sie zu bedecken und sie versuchen, sich in Höhlen zu verkriechen, aber vergeblich. Wer überlebt, findet in meiner Macht und unter meinem Schutz die Barmherzigkeit Gottes; wer aber seine Fehler nicht bereuen will, wird in einem Meer von Feuer zugrunde gehen!

Glückselig alle, die in diesen Augenblicken als echte Verehrer Marias bezeichnet werden können! Mein Name ist eingeprägt in deinem Herzen. Russland wird sozusagen vollständig in Flammen aufgehen; auch andere Nationen werden verschwinden, und Italien bleibt teilweise unversehrt dank dem Papste.

Meine Tochter, sprich zu dieser Menschheit, auch wenn es schmerzlich für dich ist. Du wirst meinen eigenen Schmerz kennenlernen; aber fürchte dich nicht; ich bin mit dir! Die Welt ist tief in eine unerhörte Korruption versunken. Regierungen von Völkern sind zu wahren inkarnierten Dämonen geworden und, während sie von Frieden sprechen, bereiten sie die todbringendsten Waffen her, um Völker und Nationen zu vernichten; die Menschen haben die Erde in eine Verbrecherbühne verwandelt. Wie viele Skandale führen zu Ruinen, wie viele Seelen stürzen ins Verderben!

Die Jugend hat alle Grenzen überschritten! Ihre frenetische Sucht nach den Freuden der Erde hat ihr den Geist zur Korruption des Herzens und in den Schmutz der Sünde geführt! Das schlechte Beispiel der Eltern lenkt die Familien in Skandale und zur Treulosigkeit statt zur Tugend und zum Beten, das auf den Lippen vieler, vieler sozusagen erstorben ist; es hat die Quelle der Heiligkeit und die Freude am häuslichen Heiligtum vergiftet und trockengelegt! Darum ist die Welt der Vergebung nicht mehr würdig, sondern nur noch des Feuers, der Zerstörung und des Todes!

Die Geißel des Feuers nähert sich; sie wird die Erde von der Bosheit der Gottlosen reinigen! Die Menschen leben in der Verstockung der Sünde, aber Gottes Zorn ist sehr nahe, und die Welt wird mit großem Elend geschlagen werden: Mit blutigen Revolutionen, starken Erdbeben, mit Hunger, Epidemien und fürchterlichen Stürmen, die Meere und Flüsse zum Überborden bringen. Die Welt wird völlig durcheinandergebracht in einem schrecklichen Krieg!

Todbringende Waffen werden Völker und Nationen vernichten und unsere liebsten Dinge! In diesem sakrilegischen Kampf von wildem Vorprellen und erbittertem Widerstand wird vieles von dem zerstört, was durch Menschenhände geschaffen worden ist. Schliesslich werden sich am Himmel feuertragende Wolken zeigen, und ein Rauchsturm wird sich auf die ganze Erde niederschlagen.

Die schreckliche, in der Geschichte der Menschheit bisher unbekannte Geißel, wird siebzig Stunden andauern; die Gottlosen werden zu Staub zermalmt, und viele gehen verloren in der Verstocktheit ihrer Sünde. Dann erkennt man die Macht des Lichtes über die Mächte der Finsternis! Schweige nicht, meine Tochter, denn die Stunden der schrecklichen Verlassenheit sind nahe, nahe.

Ich bin das Gewölbe der Welt und halte die Gerechtigkeit Gottes im Gleichgewicht, sonst wären diese Dinge schon eingetroffen. Verkünde all das laut, gleichsam als Echo meines Mundes! Ich stärke und führe dich. Jesus verlässt dich nicht; tue es allen kund; dann lassen sich viele Ruinen in der Kirche und in der Welt vermeiden.

Meine Tochter, schreie meinen gottgeweihten Söhnen zu, dass sie mich verraten haben, dass sie die Sakramente mit Füßen getreten und mein Herz schmerzvoll zerrissen haben. Meine Tochter, Russland wird durch alle Nationen Europas marschieren, vor allem durch Italien, wo es seine Fahne auf der Kuppel des Petersdomes aufpflanzen wird! Welch ein Schmerz, meine Tochter, fühle ich in meinem Herzen für den Papst! Bete und tue Buße; für ihn habe ich dich erwählt als mein Sühneopfer.

Großes Unglück kommt über die Welt, weil auch die Guten mir nicht glauben: Verwirrung, Tränen und Leiden für alle! Starke Erdbeben erschüttern Städte und Länder, vor allem dort, wo sich die Söhne der Finsternis befinden. Niemals wie in diesen tragischen Stunden hat die Welt Gebete nötig. Der heilige Rosenkranz soll besonders in Gebetsgruppen gebetet werden, in Familien und Kirchen. Tut Buße, denn der Papst, die Kirche und die Priester sind in Gefahr!

Wenn man nicht betet, marschiert Russland über Europa und besonders über Italien weg zwischen vielen Ruinen und Blutvergiessen. Die Regierenden begreifen es nicht, weil ihnen der wahre christliche Sinn fehlt; sie sind wie blind im Geiste, sie sehen die Wahrheit nicht. Auch in Italien sind sie wie reissende Wölfe, bekleidet mit Schafspelzen; sie nennen sich Christen und öffnen dem Materialismus die Tore; sie wenden sich nicht gegen unsittliche Moden und führen das Land zum Ruin.

Ihrer viele sind in Verwirrung. Meine Tochter, ich werde meine Bevorzugung für die auserwählten Seelen und für den Heiligen Vater kundgeben und ebenso für Italien, das vom Feuer verschont bleiben wird; aber der Himmel wird sich in dichte Finsternis hüllen, und die Erde wird von starken Erdbeben gerüttelt werden, die tiefe Abgründe öffnen und Städte und Provinzen zerstören. Alle werden aufschreien, es sei das Ende der Welt. Auch Rom wird bestraft, gemäß der Gerechtigkeit, für seine vielen und schweren Sünden; denn das Ärgernis ist auf seinen Höhepunkt gelangt.

Meine Tochter, lebe, wie ich es will, und fürchte dich nicht! Die Guten und die Verfolgten, die um der Gerechtigkeit willen leiden und die gerechten Seelen haben nichts zu befürchten, denn sie werden getrennt sein von den Gottlosen und den verstockten Sündern; sie werden gerettet werden.


28. Juli 1976

Muttergottes: Meine Tochter, der Ewige Vater hat den Sieg über den teuflischen Verneiner Gottes versprochen, und ich werde es sein, die Mutter der Menschheit, die dem höllischen Drachen den Kopf zertreten wird, wenn die Menschheit zum Herzen der Mutter der Liebe und der Barmherzigkeit zurückkehrt: Tut sie es nicht, so wird Feuer vom Himmel das ganze sündige Volk verwüsten; Abgründe, Bergstürze, Feuerströme von Lava werden ganze Länder zerstören; es folgen Erdbeben, Überschwemmungen, Schläge elektrischer Ladungen, aufgewühlte Meere, Selbstmorde, Drogen und Krankheiten aller Art.

Meine Tochter, eine Mutter mahnt ihre Söhne. Sprich mit meinem Herzen, und dein Wort soll ein Echo in der ganzen Welt finden. Welches Blutvergießen! Welche Trostlosigkeit der Verwüstung! Krieg bedroht die ganze Menschheit! Söhne, die sich auflehen gegen ihre Eltern, Ehescheidungen, Vergnügen aller Art, Kommunisten und Sünder: über ihnen lastet eine gerechte Vergeltung. Die Regierenden sind blind; infolge ihrer Verschwendung wird die Menschheit bald in größte Not geraten. Betet und tut Buße, seid vereint mit dem Heiligen Vater, meinem vielgeliebten Sohn, der sich in höchster Trauer befindet, der von Kirchenfürsten verraten und verleumdet wird!


30. September 1976

Muttergottes: Meine vielgeliebte Tochter, sprich zur Menschheit, dass sie von der Sünde ablassen müsse: Die Frauen machen sich des Kindermordens schuldig, der Ausmerzung von Kreaturen, die in die Abwässer geworfen werden; o diese Menschen ohne Gott! Vom Himmel wird Feuer und Rauch fallen; die Wasser der Ozeane dampfen, und die Wellen werden steigen und die Menschheit überschwemmen! Männer, eure Frauen sind schamlos, eure Kinder ergeben sich den Drogen, Verbrecher, die Herde sind erloschen, die Geschiedenen leben außerhalb des Gottesgesetzes; welche Unmoral! Ihr aufwiegelnden Frauen, bereut eure Sünden, meidet die Vergnügungen, weiht euch dem Gebet, betet den Rosenkranz, betrachtet in der Ruhe innerer Sammlung und hört auf die Stimme meiner Barmherzigkeit und meiner Liebe! Ich will euch retten, hört meine bekümmerte Klage an!

Meine Tochter, mein Sohn ist viel beleidigt worden. Die Welt fällt in Ruinen; Russland wird im Feuer untergehen, es wird Verwüstung und Tod erleben; nie gesehenes Feuer auf der Erde; die wenigen Überlebenden werden zu ihrem Gott zurückkehren! Wer seine Schuld nicht bereuen will, wird in einem Meere von Feuer untergehen. Italien wird teilweise gerettet durch den Heiligen Vater!

O diese zerfallene Gesellschaft voller Unreinheit! Diese Sünde bringt Ruinen und Tod, Überschwemmungen, Erdbeben, Hunger und Elend. Die ganze Welt wird voller Kriege sein; Ruin und Tod wird über die Welt kommen. Todbringende Waffen vernichten nicht nur die Heere, sondern auch Heiliges und Geheiligtes: Kinder, Alte und Kranke. Tochter, welch ein Schmerz! Die frevelhaften Regierungen der Völker stehen alle außerhalb des Gesetzes Gottes!

Die Jungen spornen die Mächte des Bösen an und entfesseln sie in der ganzen Welt. Sie verbergen ihr Ziel nicht mehr. Der Mensch wird eingetaucht in den schmutzigen Sumpf der Korruption, der die ganze Welt überzieht. Als Mutter spreche ich zur Menschheit; ich habe Macht über die Mächtigen, die die Völker beherrschen und sie zur Herstellung gewaltiger Mengen von Waffen veranlassen; und wenn die Menschheit es nicht versteht, sich dagegen aufzulehnen, so wird Blut auf allen Straßen fließen, und der Dämon wird die Mächte des Bösen gegen alle Nationen richten, und den besten Teil der Herde zu seiner Zeit vernichten: Meine Gottgeweihten, die ihr Schamgefühl verloren haben..., es wird die größte Geißel in der Geschichte zur Reinigung eingesetzt werden.

Der Heilige Vater wird überhäuft werden von Schmutz und er wird viel zu leiden haben! Der brüllende Löwe wird auf den Stuhl des heiligen Petrus steigen, um seine Irrtümer zu verbreiten. Die Galle Russlands wird alle Nationen vergiften, besonders Italien. Geheime Waffen gegen Amerika, Frankreich und gegen Deutschland: der Krieg steht vor der Türe! Das Gebiet der Schweiz wird voller Leichen und Blut sein. Viele Sünden werden begangen, und falsche Propheten umgeben meinen Sohn auf Erden; diese verletzen mich mehr als die Sünden. Der Dämon wird seine schrecklichste Schlacht gegen Gott und gegen die Kirche entfesseln und hat viele Seelen auf den Weg des Verderbens geführt; die Sünde der Unreinheit ist teuflisch zur verführerischen Kunst geworden; der größte Teil der Menschen lebt im Schmutz; diese Sünden bringen Ruinen und Tod: Den Menschen und den Dingen...


4. November 1976

Muttergottes: Das Gesetz über die Abtreibung! Das ist eine Wunde, die unaufhörlich blutet: der grausame Herodes verbindet sich mit andern Verbrechern; meine Tränen sind bitter! Gott ist entschlossen, ein Strafgericht zu senden: bald entwickelt sich eine große Revolution in Italien; sie wird sich in erster Linie an meinem Stellvertreter vergreifen und an der Menschheit, die schuldig geworden ist. Meine Diener sollen die Gelegenheit benützen, um das Volk in meine Kirche zurückzuführen! ... Ich werde es verlangen! ... Die Leiden sind eine Züchtigung für die vielen Sünden! Söhne des Lichts, betet viel und fleht um die göttliche Gerechtigkeit!

Jesus: Die Regierenden sind für die ganze Menschheit verantwortlich: Sie können die Welt retten oder sie ruinieren! Ihr seid Milliarden von Wirkenden auf der Erde; soll das, was ihr tut oder sagt, keinen Einfluss haben auf eure Umgebung? Ein Fünklein fliegt auf, und schon fliegen andere daher, eine Feuersbrunst entflammt. Wie viele Feuersbrünste könnten vermieden werden, wenn das erste Fünklein zertreten worden wäre! Es ist schrecklich, und es ist großartig, je nach dem es sich um Anhänger Satans oder um Anhänger von mir handelt. So wird die Welt erfüllt von seinen oder meinen Flammen, so wirkt ihr für das Heil oder für Ruinen. Groß ist darum eure Verantwortung, o meine Söhne!

Ein jeder hat mich auf seine Weise zerrissen; sei es, dass man gesündigt hat, sei es, dass man Sünden nicht verhindert hat; sei es, dass man meinen Zorn herausgefordert hat; sei es, dass man ihn nicht besänftigt hat; ich werde die Sünder, vor allem wenn es Gottgeweihte sind, wie Kain behandeln... Ich habe jedem einen Engel zur Seite gestellt, und ihr habt die Liebe mit Satan vertauscht und euch dem Hass ergeben! Ich könnte euch auslöschen; aber ich bezeuge euch Barmherzigkeit: Ungeheurer Kampf des Bösen, sühnender Kampf für euren göttlichen Meister.

Es kommt die Stunde meiner Mutter; das Haupt Satans wird zertreten, und die Schlechten gehen zugrunde. Eine große Schlacht wird entfesselt werden; die Stunde der Finsternis ist gekommen; folgt meinem Plan; nur das verlange ich von allen, die gerettet werden wollen!

Verliert keine Minute eurer Zeit: Auflehnung der Söhne gegen die Väter, Verbrechen aller Art, Krieg zwischen den Völkern, Tod und Feuer vom Himmel! Ein jeder von euch hat die Welt in Händen: um sie zu retten oder sie zu vernichten! Betet, verliert keine Zeit; macht eine Kette mit dem heiligen Rosenkranz, und ihr Priester, gehorcht.


13. Februar 1977

Muttergottes: Gott wird die Welt mit größter Strenge züchtigen! Auch für die Kirche kommt die Zeit der großen Prüfung; Kardinäle widersprechen Kardinälen, Bischöfe Bischöfen; Satan schreitet in ihren Reihen, wie zwischen reissenden Wölfen. In Rom wird es große Veränderungen geben! Was faul ist, wird fallen und sich nicht mehr erheben!

Die Kirche wird verdunkelt werden, und die Welt vom Terror geschüttelt. Ein großer Krieg wird entfesselt; die Guten gehen ihren Weg, ohne sich Sorgen zu machen; die Schlechten gehen zugrunde, und der Dämon ist mit ihnen; Geiselnahmen, Menschenmorde, Blutvergiessen, Abtreibung: Mein Herz wird zerrissen!

Meine Tochter, teile es aller Welt mit: Wenn die Welt glaubt und betet und sich bekehrt, und wenn Ärgernisse aller Art verschwinden, so wird Gott versprechen, das Unglück zu vermindern; wenn nicht, so wird es schrecklich werden! Meine Tochter, es ist höchste Zeit, dass man sich Rechenschaft gibt über die fürchterliche Wirklichkeit, dass man sich der drängenden Aufrufe erinnert und der besorgten Einladung gehorcht, mit dem Beten des heiligen Rosenkranzes und mit heiligen Kommunionen zu beginnen; geht zur heiligen Beichte!

Meine Tochter, handle so und wandle dich um in Jesus durch eine völlige Hingabe an ihn; verherrliche den Vater und den Heiligen Geist; die allerheiligste Dreifaltigkeit ist in deinem Herzen! Wirke durch das Gebet und durch deine Demut; wirke gegen das Böse und gegen die Krankheiten; ich verlange es; sei meinem Anruf treu! Mein Gesetz der Liebe sei das Licht deines Herzens; sei ein Tabernakel des Kreuzes! Ich will, dass du mich liebst, und so werde ich aus dir einen Leuchtturm machen, der die ganze Welt erhellt.

Meine Tochter, höre mich an: Das römische Reich... die Niederlage... alles in Ruinen... Gewährleistung des Triumphes der Kirche, die allein siegreich sein wird! Für die Christen ist die Treue zum Glaubensbekenntnis nötig; die wirkliche Gefahr ist nicht äussere Gewalt, sondern die innere Entzweiung, die Unreinheit der Priester und der Gottgeweihten, die Zerrüttung der Sitten.

Die Christen müssen verstehen, dass jede Geißel von Gott stammt als reinigende Strafe. Satan marschiert mit den Gottlosen; ja, das Tier mit den sieben Siegeln beherrscht in Wahrheit das römische Reich: ein Instrument Satans, das die Seelen niedermäht; der selbstherrliche Antichrist; sein Reich hat sich überall durchgesetzt!

Satan ist es geglückt, in die Hierarchie der Kirche einzudringen und große Verwirrung in der Lehre, die Zerrüttung der Sitten und der Disziplin zu erzeugen. Satan wird es gelingen, bis zur Spitze der Kirche vorzudringen. Darum müssen die Ordensleute, die Priester, der Klerus, die mir geweihten Seelen in vorderster Linie stehen, um den Materialismus zu bekämpfen; sie müssen Seelen retten durch ihr Beispiel, durch ein heiliges Leben. Sie müssen den Materialismus bekämpfen und das Reich Gottes erobern: wenn man nicht betet, wird Italien von russischen Truppen überflutet werden.

Die Regierungen der Völker stehen außerhalb des göttlichen Lichts, besonders die Regierenden in Italien; sie sind voller Falschheit; sie bedienen sich meines Namens und des Namens meines Sohnes, Jesus. Der Materialismus schreitet rasch voran in allen Nationen; sein Vordringen wird begleitet von Ruinen und Tod: Er hat Gift auf den Lippen! Wie viele Wunden erzeugt die Sünde der Unreinheit unter der Jugend!

Blutige Revolutionen, geheime Waffen, Krieg, Leichen über Leichen, Blut auf allen Wegen, Erdbeben und Strafen aller Art wegen des Bösen, das getan wird; unheilbare Krankheiten, für alles tötendes Gift! Der Heilige Vater wird viel leiden müssen wegen Verleumdungen; die Freimaurer werden ihn mit Füßen treten; er wird mein gekreuzigter Sohn sein!

Die Kommunisten missbrauchen das Evangelium; die Bosheit ist abscheulich; sie schreien: "Wir wollen keinen Gott; Tod allen Priestern!" Satan hat ihre Seelen in Ketten gelegt! Meine Tochter, vereinige dein Herz mit meinen blutigen Tränen! Schau mich an: ein ungeheurer Schmerz verzehrt mein Herz! Wie kann man ihnen begreiflich machen, dass es ihr Ende ist? Mit eigenen Händen töten sie, und es erwartet sie das ewige Feuer!


6. März 1977

Muttergottes: Schaue gut an, was ich dir nun zeige, und schreibe es auf und gib es der ganzen Welt bekannt und allen Kirchen! Sieh dir diese goldenen Kerzenständer an; du siehst den Menschensohn weiß gekleidet; er sagt zu dir: Du wirst sieben Sterne sehen, die dir viele Ereignisse anzeigen werden! Die Wölfe, die du beständig siehst, sind meine Gottgeweihten, die Gott verraten; diese Verräter gehen also ins Verderben!

Die Prostitution der Männer und Frauen hat Strafen angehäuft. Für alle Ärgernisse und für die in die Kloaken geworfenen Kreaturen schickt unser Herr Geißeln und Tod, Trauer und Hunger, und die Menschheit wird vom ewigen Feuer verzehrt werden! Gott, der Richter der Erde, wird für alle Bosheit Gerechtigkeit walten lassen. Wehe! Er wird schlimmer sein als in Babylon, der Richterspruch Gottes!

Die Händler mit Geiseln werden ins ewige Feuer geworfen; alle Nationen haben das Gift Satans getrunken; sie sind zu Truppen gegen Gott geworden! Meine Tochter, welch ein Schmerz! Ich kann den Arm meines Sohnes nicht mehr zurückhalten!

Der Ewige Vater hat mir eine Kugel gezeigt und gesagt: das ist die Erde, der angesteckte Teil; nur wenige Auserwählte; die Guten beten nicht; keiner denkt an die große Züchtigung, die die ganze Menschheit bedroht. Viele Nationen werden aus dem Angesicht der Erde verschwinden! Die Geißel ist von Gott gewählt, um die sündige Menschheit zu bestrafen.

Meine Tochter, ich und mein Sohn befehlen dir, dies allen und allen Nationen, den Großen, dem Papst, den Bischöfen und Kardinälen bekannt zu geben; sie müssen zum Gebet aufrufen und einen Appell an die Welt richten; die Menschheit ist in Gefahr! Wenn man nicht auf dich hört, wird man sich von der Wirklichkeit Rechenschaft geben müssen!

Meine Tochter, man muss meiner kummervollen Mahnung gehorchen; ich will euch retten; es ist höchste Zeit, die Wirklichkeit aufzuzeigen! Ich, die Schmerzensmutter, ich rufe alle eure Familien, eure Gewissen, ich rufe die ganze Menschheit auf: betet, tut Buße, empfangt die heilige Kommunion, wohnt den heiligen Messen bei und betet den Rosenkranz, wenn ihr gerettet werden wollt!


10. April 1977

Muttergottes: Meine Tochter, ich bin die Madonna, die Mutter der Barmherzigkeit; ich bin gekommen, um die Sünder aufzufordern, ihr Leben zu ändern, weil das Strafgericht nahe ist; die Erde wird Feuer und Rauch sein; Blut fliesst in den Straßen; ein Krieg bedroht die Menschheit; der Dämon will Opfer; Verbrecher sind im Bund mit den Dämonen; Richter werden gefangengenommen und verurteilt; Minister sind in Gefahr!

Meine Tochter, man spricht von Änderung des Lebens, vom Verlassen des Glaubens an Gott! Schluß jetzt mit der Verletzung von Gottes Gesetz! Fort mit der Maske Satans! Die Stunde ist nahe! In Italien erfolgt eine politische Umwälzung. Die Kirche wird erschüttert werden vom Hochmut der Gewalt!

Die Gerechtigkeit Gottes wird unerbittlich sein für alle Amtspersonen, die Gott vergessen im Leben; sie leben nicht christlich, ihre Irrtümer führen sie zu einem wilden Leben und bilden zugleich ihre Verurteilung! In tragischer Weise töten sie Unschuldige und Christustreue! Die Welt ist verwüstet vom schlimmen Übel der Falschheit; kaum öffnet eine gutgesinnte Seele die Lippen, um die Wahrheit ins Licht zu stellen, so wird ihr Wort geschmäht und verurteilt! Das Böse wächst und wird riesig groß für jene, die die Pflicht haben, dem zerstörerischen Strom der Sittenlosigkeit Einhalt zu gebieten!

Ich gebe der ganzen Welt Botschaften, aber die Welt weist sie zurück! Ich kann die göttliche Gerechtigkeit nicht mehr zurückhalten, denn die Sünder wollen die schwindelerregend große Schuld und die Ärgernisse aller Art nicht bereuen.

Denkt nach: Gott ist Gerechtigkeit und Allmacht! Ihr habt noch Zeit, seine Hand zurückzuhalten; wenn ihr euch aber nicht bekehrt, hängt ein Schwert über eurem Haupt! Es ist schrecklich, in die Hände Gottes zu fallen: Überschwemmungen, Erdbeben, Bergstürze, Vulkanausbrüche, Morde, Blut auf allen Straßen, Atombomben, Pest und Hunger! Das Menschengeschlecht will meine Worte nicht hören, so lastet der göttliche Richtspruch auf ihm! Wie viele Leiden fallen auf die Menschheit!

Meine Tochter, Rom wird von den Kommunisten überfallen, und in der ganzen Nation wird es Auflehnung und Staatsstreiche geben: Blutvergießen; unerbittlicher Kampf gegen die Kirche! Meine Tochter, welcher Schmerz! Das teuflische Heer wird auf die ganze Welt losgelassen. In Rom wirkt der rote Luzifer mit den stärksten höllischen Legionen! In Rom befindet sich die Festung; nach der Einnahme des Vatikans, dringt er ein in die Reihen hoher Prälaten! Meine Tochter, du musst den Stellvertreter Christi verteidigen! Er ist mein bevorzugter Sohn! Der Verfolgungskampf gegen die katholische Kirche und die kommunistischen Angriffe, die die Zerstörung der Kirche zum Ziele haben, werden schrecklich sein! Armes Rom!

Betet, damit Gott die schwarze Zeit der fürchterlichen Gerechtigkeit über böswillige Menschen abkürze: Das Überborden der Prostitution, der Ehescheidung, die Drogen und das 'erlaubte' Ermorden armer, unschuldiger Kreaturen, die Verbrechen aller Art! Meine Tochter, rufe die ganze Welt auf, zu beten und viel Buße zu tun, heiligen Sühnemessen beizuwohnen; macht Ketten mit dem Rosenkranz, mit Gebeten und heiligen Kommunionen!


28. Mai 1977

Muttergottes: Wenn die Menschheit nicht umkehrt, wenn sie nicht Buße tut, wird der Vatikan von Kommunisten überflutet. Der Heilige Vater ist in großer Gefahr, die Kirche wird verfolgt; Verfolgungen auch unter dem Volk. Die Gottlosen marschieren mit dem Dämon in gleichem Schritt. Die sündige Jugend schreitet pausenlos voran: Raubzüge und Geiselnahmen! Die Politiker nehmen eine zweideutige Stellung ein, und mit ihnen die ganze Welt: ein unerbittlicher Kampf flammt auf! Russland marschiert gegen Rom. Infolge der Irrtümer der Regierungen werden viele Nationen verschwinden!

Dunkle und schreckenerregende Tage nähern sich. Die Regierungen sprechen von Frieden und bereiten sich vor auf den Krieg, und die ganze Menschheit fällt in einen Knäuel von Irrtümern. Die Menschen haben das Leben in Gott aufgegeben, sie werden beherrscht vom Geiste Satans. Die Gerechtigkeit Gottes lastet auf der mit Schmutz besudelten Menschheit, und die Straßen werden gewaschen mit Menschenblut: es kommen vielerlei Krankheiten, Hunger, Erdbeben, Wolkenbrüche und Kriege!

Wenn die Menschen nicht bereuen, wird eine schreckliche Feuerstrafe vom Himmel fallen, und diese Stunde wird fürchterlich werden: die Gottlosen werden vernichtet, viele Nationen werden geläutert und viele verschwinden völlig vom Angesicht der Erde.

Italien wird verwüstet und geläutert durch eine große Revolution und wird nur teilweise gerettet. Meine Tochter, die verhärteten Sünder wollen von Gott nichts wissen, sie werden bestraft. Der Zorn Gottes ist nahe: Unglück, blutige Revolutionen, starke Erdbeben, Not, ansteckende Krankheiten, Stürme, die Meere und Flüsse aufwühlen, Bergstürze, zerstörte Brücken, Abgründe, die sich öffnen, und die Menschen kehren nicht zu Gott zurück!

Meine Tochter, ich will euch retten! Ich bin eine untröstliche Mutter: Mein Sohn wird verachtet, man glaubt nicht an ihn; er wird sozusagen von der ganzen Menschheit mit Füßen getreten, die nur noch schreckliche Mordwaffen kennt; die Diktatoren der Erde sind wahre höllische Ungeheuer; Kirchen werden verwüstet und die heiligen Ziborien entweiht!

In diesem sakrilegischen Kampf wird wegen der ausgelassenen Vergnügungssucht, der wilden Wut und des erbitterten Widerstehens, vernichtet, was von Menschenhand geschaffen worden ist. Das Aufleuchten von Feuersbrünsten wird sich am Himmel zeigen, und alle werden in Schrecken versetzt! Schweige nicht, meine Tochter, denn es sind die Stunden fürchterlicher Verlassenheit!

Ich, meine Tochter, bin über die ganze Menschheit gebeugt, denn die Stunde ist schrecklich: Verwüstungen, wo sich immer Kinder der Finsternis befinden, und wo Drogensüchtige Ärgernisse aller Art hervorrufen! Ich blute vor Schmerzen, und mein Herz ist zerrissen wegen dieser verdorbenen Menschheit!

Satan marschiert weiter; sein Weg ist gezeichnet von Blut und Tod! Es werden viele, viele Feuersbrünste entfesselt, und Paläste völlig werden zerstört! Die Erde wird sich bewegen wie lockerer Sand, und die Welt wird von schweren Katastrophen heimgesucht! Wenn die Menschen zu Gott zurückkehren, wenn sie um Vergebung bitten, beichten und zur heiligen Kommunion gehen; wenn sie den Rosenkranz beten, werde ich, die Mutter der Barmherzigkeit, die Kirche und alle retten, die sich reuevoll meinem unbefleckten Herzen hingeben! Meine Tochter, ich werde meine Vorliebe für Italien zu erkennen geben; es wird vom Feuer verschont bleiben; der Himmel aber wird sich in dichte Finsternis einhüllen, und die Erde wird von fürchterlichen Erdbeben geschüttelt werden, die tiefe Abgründe öffnen.

Rom wird der Gerechtigkeit entsprechend bestraft wegen der Gotteslästerungen, der schweren Sünden und der Tötung unschuldiger Kinder! Mütter ohne Gott! Erst geben sie sich sündigen Vergnügungen hin, nachher unterdrücken sie arme Geschöpfe; diese Mütter werden bestraft, wie die göttliche Gerechtigkeit es verlangt!

Die Menschheit hat sich von Gott entfernt und ist geblendet von den irdischen Gütern; sie hat den Himmel vergessen und ist eingetaucht in eine unerhörte Korruption! Satan zieht rasend durch die Welt, verfolgt die Seelen und macht sie sich zur Beute: Jene, die meinen Sohn nicht lieben. Die Priester und Ordensleute gehorchen meinem Sohn nicht, das heißt: dem Heiligen Vater Papst Paul VI.!


6. Juli 1977

Jesus: Meine Tochter, welche Kälte herrscht in dieser Menschheit! Man verzichtet auf kein Vergnügen, auf keine unmoralische Leidenschaft! Drogensüchtige und Gottlose wenden Gewalt an wie wilde Tiere. Verbrechen, geheimnisvoll ermordete Geiseln, Blut, das auf den Straßen fließt, Amtspersonen in Unehrliches verwickelt: Arme Seelen! Die einen wie die andern Seelen schreiten mit verbundenen Augen in tiefste Abgründe!

Meine Tochter, meine Kirche wird verdunkelt, die Welt von schrecklichen Strafgerichten geschüttelt: Erdbeben, Bergstürze, Nationen, die vom Boden verschwinden, Berge, die einstürzen und ganze Dörfer unter sich begraben: all dieses wegen ihrer Sünden!

Meine Tochter, welche Bitternis! In der Vatikanstadt wird Verwirrung herrschen, und die Kommunisten verbreiten, wie Wölfe, Unordnung und Ruinen. Der Heilige Vater, mein Stellvertreter, steht in großer Gefahr! Er ist von Freimaurern umgeben. Satan marschiert mit Bischöfen, Prälaten, Laien und Kardinälen! Zwischen ihnen vollzieht sich eine teuflische Umwandlung, und sie geben Ärgernis allen Nationen und der ganzen Menschheit!

Meine Tochter, durch dich will ich dem Menschengeschlecht sagen, es müsse Buße tun, beten, den heiligen Rosenkranz beten, zur heiligen Kommunion gehen, der heiligen Messe beiwohnen, beichten und Buße tun! Die Menschheit schleudert Sturzbäche von Flüchen und Lügen gegen die Kirche! Diese perverse Welt ist wie ein rasender Drache. Die Gläubigen, die sich weigern, Götzendienst zu treiben, sucht er in seine Fallen zu locken!

Seine schändlichen Werke werden von vielen Seelen, die meinen Namen verleugnet haben, als gut angesehen! Die Menschheit zieht mit ihrem teuflischen Verhalten Strafgerichte auf sich: Pest, Not, Krieg, kosmische Katastrophen, Drohungen des göttlichen Gerichts: Bilder der todbringenden Waffen! Meine Barmherzigkeit ist groß, wenn man bereut und Buße tut; aber die Menschheit marschiert mit Satan im Schritt!


14. Oktober 1977

Muttergottes: Meine Tochter, höre an, was ich dir unter Tränen sage: Eine Mutter spricht mit blutendem Herzen zu dieser skrupellosen und sündigen Menschheit. Wenn die Augen verbunden sind, sieht man nicht, dass man mit den Händen die Welt zerstört!

Die Umwandlung hat schon seit langem begonnen, und keine menschliche Hand kann ihr Einhalt gebieten! Eine satanische Macht wirkt mitten unter euch, die aus einer Legion Satans besteht und alles zerstört, was ihr unter die Hände gerät! Tödliche Waffen sind in der ganzen Welt verborgen; das Böse ist riesengroß geworden, und die Hand Gottes lastet über den Häuptern.

Vom Himmel wird man schreckliches Getöse hören; die Welt wird zur Ruine wie bei der Sintflut: Überschwemmungen, Hunger, Krankheiten, Insekten aller Art, Meeresbeben und Bergstürze, die ganze Nationen vernichten, Geiselnahmen, Mitschuld von vielen hohen Persönlichkeiten, Spione, die Regierungen unterwandern, verwüstete Kirchen, Banken und Häuser!

Jesus: Ich will dir einen Auftrag geben: Verkünde das Wort Gottes, benütze jede Gelegenheit; tadle, ermuntere, ermutige und setze deine ganze Geduld und Beredsamkeit ein, denn es wird eine Zeit kommen, wo die Menschen die gesunde Lehre nicht mehr anhören, sondern ihre Gelüste befriedigen wollen! Es werden viele neue Lehrer eingestellt, die alle falsche Propheten sind! Unvorsichtig folgt man den Mächten des Bösen, und ebenso der auf ihren Höhepunkt gelangten Bosheit Satans: so entfesseln Katholiken teuflische Katastrophen und Verwirrungen.

Rom wird zu einer bestialischen Geißel; der Heilige Vater wird verfolgt und wegen all den schmerzlichen Ereignissen wird der Heilige Vater krank: Vor allem wegen der Verfolgung der Kirchen und des Vatikans! Meine Tochter, rufe auf zum Beten für den Heiligen Vater und bete auch für ihn!

Die Straßen werden von Blut getränkt und voller Leichen sein; todbringende Bomben werden die Welt verwüsten! Revolutionen werden in Rom und anderen Nationen und Provinzen ausbrechen; es wird schlimmer werden als in Babylon! Die Verdorbenheit der Seelen!

Meine Tochter, die Menschheit hat nicht auf meine allerheiligste Mutter gehört, die für alle gesprochen und Botschaften und Mahnungen gegeben hat, um die Menschen zur Buße und zum Gebet aufzumuntern! Betet den heiligen Rosenkranz, beichtet und kommuniziert: Tut Buße!

Ich, Jesus, bin persönlich gekommen auf die Erde, um euch zu bitten, euer Leben zu ändern! In der letzten Stunde der Strafen wird die Erde beben, die Welt in Dunkelheit eingehüllt unter großem Donner und Blitzen! Schreckliches fällt vom Himmel; Überschwemmungen, Bergstürze, zerstörte Brücken und Dämme, Vulkane, die donnern und in großer Schnelligkeit Tod und Verderben bringen!

Wenn ihr bereut und umkehrt, werde ich in meiner Barmherzigkeit euch verzeihen und euch lieben! Ich will euch retten, besonders meine Gottgeweihten, die mit ihrem Betragen meine Majestät beleidigt haben! Wenn sie aber keine Reue zeigen, so sind die Engel der Gerechtigkeit schon in der ganzen Welt verteilt!

Ich werde mich den Menschen zu erkennen geben, und wenn sie ihre Bosheit bereuen, so sehen sie ein, dass es schlimmer ist als die Sintflut: Was geschehen wird, ist schrecklich! Meine Tochter, meine Mutter wird mit einer Anzahl von Auserwählten mitwirken, um mein Reich zu errichten: Der Kopf Satans wird mit seinem ganzen Anhang zertreten werden.


26. März 1978

Muttergottes: Infolge der vielen schweren Sünden aller Art wird eine große Züchtigung über das Menschengeschlecht kommen: Flammen und Feuer fallen vom Himmel; die Wasser der Ozeane werden zu Dampf und Schaum, der die Menschheit einhüllt; ein großer Krieg wird entfesselt, der Tod bringt, Hungersnot und Krankheiten aller Art.

Wenn man nicht Buße tut und nicht betet, werden die Strafgerichte fürchterlich sein! Wenn die Diener Gottes meinen sorgenvollen Aufruf nicht hören wollen, führen sie die ganze Menschheit zur Strafe. Wenn die Amtspersonen nicht Buße tun und ihre Pflicht nicht erfüllen, wird einer nach dem andern zugrunde gehen! Eine diabolische Hand bedroht die ganze Nation!

Auch für die Kirche kommt die Zeit der großen Prüfung; Kardinäle stehen auf gegen Kardinäle, Bischöfe gegen Bischöfe: Satan marschiert triumphierend in ihren Reihen infolge ihres Hochmuts und der fehlenden Liebe! Meine Tochter, überall wird der Tod herrschen wegen der von den verstockten Mitläufern Satans begangenen Irrtümern!

Man muss sich raschestens Rechenschaft geben über die schreckliche Wirklichkeit! Alle müssen beten und Buße tun mit dem heiligen Rosenkranz, mit heiligen Messen und Beichten; ohne sakrilegische Kommunionen!


22. Juli 1978

Muttergottes: In dieser schweren Stunde blutet mein Herz wegen der zerbrochenen Ehen und der schweren Sünden der Geschiedenen; man ist der Kirche und dem Wort Gottes Gehorsam schuldig! Und die Unschuldigen, die man in die Kloaken wirft, nachdem man ihnen das Leben genommen hat, schreien um Vergeltung auf zum Angesicht Gottes! Wehe allen, die solches Morden unterstützen; die Mütter werden gestraft werden!

Gott, der Vater, schickt unerbittliche Züchtigungen. Ich kann den Arm seiner Gerechtigkeit nicht mehr zurückhalten: Es werden Flammen und Feuer vom Himmel fallen, fürchterliche Stürme entfesselt, Bergstürze, Überschwemmungen, Erdbeben, mörderische. Bomben, aufgewühlte Meere, Rote Brigaden, und es wird eine Umwälzung des Staates erfolgen. Zu vieles Fluchen, Verrat an Jesus, Frauen ohne Scham und ohne Würde; und, wie wilde Tiere, auf den Straßen Sünder aller Arten! Wehe allen, die auf meinen kummervollen Anruf nicht hören! Die Guten leben in großen Schwierigkeiten, die zu überwinden sie die Kraft nicht haben, weil sie nur an ihre Bequemlichkeit denken; die Bösen leben in fürchterlicher Verdorbenheit. Die Auserwählten sind nicht zahlreich, und nur wenige tun wirklich Buße...


17. Januar 1979

Jesus: Meine Tochter, die Stunde ist düster; auf meine Mahnungen wird nicht geachtet; und eine fürchterliche Angst entsteht; man will nicht bereuen; so finden die Züchtigungen Gottes keine Widerstände mehr. Im Schatten bahnt sich schon die höchste Verhöhnung des göttlichen Gesetzes an, der Kindermord; und das Verbrechen wird zum menschlichen Gesetz erhoben. Das menschliche Geschlecht wird gezüchtigt werden, wenn nicht ein starker, fester Damm errichtet wird, um die Katastrophe zu verhindern.

Die Abtreibung wird zum Gesetz, doch vor dem Menschenmord wird die Mutter zugrundegehen, die keine Mutter ist, sondern die Mörderin des eigenen Kindes. Diese Verletzung meines Gesetzes bringt Züchtigungen und Ruinen; diese Wolke wird die sündige Menschheit zerstören: Flammen werden vom Himmel fallen, fürchterliche Stürme werden das Menschengeschlecht treffen, Zeichen erscheinen am Himmel, völlige Dunkelheit wird euch einhüllen, Meere werden Tod und Verwüstung hervorrufen, fürchterliche Erdbeben, Atom-Krieg, mahnende Krankheiten brechen aus: So wird man sich bekehren! Denn wenn sich das Volk bekehrt und betet, wird der Zorn Gottes besänftigt; andernfalls werden die Straßen mit Leichen bedeckt werden, und der Tod wird überall sein.

Erwecke kleine Hostien-Seelen, sühnt für die Verbrechen, die täglich begangen werden: Ehescheidungen, Familienskandale, denn es wird in den Familien nicht mehr gebetet. Meine Tochter, veranlasse tägliche Anbetungsstunden, um die Empörung Gottes zu besänftigen und um mein, vom Hohn und Gotteslästerungen verletztes Herz, zu trösten.


12. Februar 1979

Muttergottes: Wie viele menschliche Leben werden in die Kloake geworfen und schreien auf zu Gott um Vergeltung; meine Tochter, es werden viele vom Himmel gewollte Krankheiten das Menschengeschlecht treffen, das in grenzenloser Bosheit verharrt und nichts wissen will von den drohenden Strafgerichten Gottes; meine Tochter, ich kann die Hand der göttlichen Gerechtigkeit nicht mehr zurückhalten. Wie viele Mahnungen habe ich gegeben, aber niemand will ihnen glauben: Sprich darum, fürchte dich nicht und verheimliche nicht, was ich dir gesagt habe. Gottvater hat gesagt und mehrfach wiederholt, dass verschiedene Nationen vom Erdboden verschwinden.

Gottlose Nationen werden zu der von Gott selbst gewählten Geißel, um die Menschheit ohne Skrupeln, ohne Zurückhaltung zu züchtigen... Meine Tochter, das Menschengeschlecht wird ein gewaltiges Strafgericht erleben, ein großer Krieg wird ausbrechen, Feuer und Rauch werden vom Himmel fallen, die Wasser der Ozeane werden zu Dampf und Schaum, die die Menschheit einhüllen. Überall, wo der Blick hinfällt, wird Schrecken, Elend und Zerstörung sein; der Kommunismus wird triumphieren mit seinen gottlosen Herrschern; viele Regierungsleute werden zugrunde gehen. Freimaurerei in der Kirche, Prälaten ohne Würde; meine Tochter: Ihre abscheulichen Herzen beleidigen das Herz Gottes; die Roten Brigaden sind eingeschlichen in die Regierung, das Volk wird geschüttelt durch die Gewalt, Geiselnahmen, Verbrechen aller Art, der Dämon führt sie ins Verderben.

Meine Tochter, man muss sich raschestens Rechenschaft geben über die schreckliche Wirklichkeit, in der sich die Menschheit befindet; sie muss umkehren zum Gebet und zur Buße, mit dem Rosenkranzgebet, mit Beichten, heiligen Kommunionen und heiligen Sühnemessen. Ich bin eine Mutter, die sich an alle ihre Kreaturen wendet; ich will nicht, dass ihr ins ewige Feuer rennt; mit weinendem Herzen rufe ich der ganzen Welt zu: Betet und mahnt zum Beten; du musst zu allen sprechen; hab keine Furcht, ich und dein Engel beschützen dich, wir verlassen dich nicht! Meine Tochter, die Stunden sind abgelaufen, die Zeit der Apokalypse beginnt, wenn man nicht zu meinem Herzen zurückkehrt; sonst wird nur Trostlosigkeit herrschen.


13. März 1980

Muttergottes: Russland wird mit den Roten Brigaden durch ganz Italien marschieren und Tod und Verwüstung bringen. Satan will triumphieren! Verräter für den Papst: Die Freimaurerei steht auf gegen die Kirche, der Papst wird verleumdet; sie will ihn ermorden; er wird schmerzvolle Tage erleben. Bete, Tochter, und ruf zum Beten auf!

Es werden Erdbeben eintreten, Kriege und Revolutionen in der ganzen Welt; Krankheiten aller Art, von Gott gewollt; es werden keine Heilmittel vorhanden sein, um sie zu heilen, noch Ärzte, um die Kranken zu pflegen, außer man kehre zu meinem Herzen zurück.

Ich will euch retten! Erweckt Reue! Kehrt zu meinem Herzen zurück! Kehrt zu meinem Herzen zurück! Meine Tochter, wirke dahin, dass man mir Gehör schenkt! Wenn man auf mich hört, werdet ihr gerettet, und Friede wird allen Herzen geschenkt! Wenn ihr nicht tut, was ich verlange, werdet ihr rasch in eine große Sklaverei geraten und weinen voller Klagen: Verbrecher, die die Familien zerstören, fürchterliche Tage und überall Leiden, Leiden!

Meine Tochter, in diesen Tagen wird Gewalt herrschen, und die Erde voller Blut sein. Die Kirchen werden verfolgt. Es wird viele Martyrer geben. Sie fallen auf einem großen Schlachtfeld in der Verteidigung der Kirche. Mächtige Schläge fallen auf den Vatikan, und mein Stellvertreter wird ein Opfer des Verrates meiner Gottgeweihten. Achtung! Und wehe denen, die die großen Lügen verbreiten! Meine Tochter, ich bin traurig, und mein Herz ist voller Schmerz! Allen, die dir nahestehen und die zur Rettung der Seelen beitragen, werde ich meinen Schutz gewähren! Wer die irdischen Dinge aus seinem Sinn schlägt und zu meinem Herzen zurückkehrt, dem werde ich vergeben, dem werde ich alle seine Sünden vergeben!

Meine Tochter, Gewalttätigkeit und Drogen haben die Jugend verdorben; Satan hat Besitz von vielen Herzen ergriffen und allen flüstert er ein, dass Gott nicht existiere. Man geht auf die Straßen wie die Tiere, ohne Schamgefühl, man fühlt sich wohl im Schmutz. Die Seelen sind beeinflußt von satanischen Geistern; die Drogen tun ihr Werk, und der Sex führt zum ewigen Feuer; die Abtreibungen sind Menschenmord und werden mit dem ewigen Feuer bestraft. Meine Tochter, bereite dich vor auf Kalvaria und sprich zu allen Seelen, dass sie zu meinem Herzen zurückkehren; es sind ihrer viele, die sie umhüllende Dunkelheit nicht bemerken, die Veränderung und das drohende Verderben nicht sehen! Hass, Rachsucht und Sünden verursachen in ihnen keine Angst!

Feuer wird vom Himmel fallen und wird die Gottlosen schlagen; Erdbeben und Bergstürze treffen die Menschheit, die nicht bereut; die Erde wird sich öffnen unter den Füßen; es wird keine Barmherzigkeit gewährt. Die Menschheit stürzt rasend mit teuflischer Bosheit ins Verderben, wenn ihr euch nicht auf den Weg des Rosenkranzes begebt. So viele, viele Seelen beten den heiligen Rosenkranz nicht! Ihr habt noch zwei Mittel, um euch zu retten: Den Rosenkranz und die heilige Kommunion mit der Beicht.

Quellenangabe Elena Leonardi
Entnommen aus dem Buch "Maria wird triumphieren".

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
3929 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Mai 2011, 07:54:04
von LoveAndPray85
1 Antworten
6786 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. September 2011, 14:55:07
von Fanny
0 Antworten
1917 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Oktober 2012, 12:46:45
von velvet
1 Antworten
1076 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Mai 2017, 22:04:16
von Armer Sünder
0 Antworten
219 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Mai 2019, 22:41:29
von Regine

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW