Verlinkte Ereignisse

  • Hl. Johannes 24. 06. Vigil am 23. 06.: 24. Juni 2012

Autor Thema: Hl. Johannes 24. 06. Vigil am 23. 06.  (Gelesen 4541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Hl. Johannes 24. 06. Vigil am 23. 06.
« am: 22. Juni 2012, 14:06:18 »
Eine Gestalt des Lichtes
Johannes tauft Jesus

Johannes tauft Jesus im Jordan, Florenz: Baptisterium San Giovanni (1330-36). Bronze, teilweise vergoldet.
Am 24. Juni ist Johannistag - Die Sendung Jesu und die des Johannes sind eng verbunden
Das Leben Johannes des Täufers

In der Mitte des Jahres, am 24. Juni, sechs Monate vor Weihnachten feiert die Kirche den Johannistag. Der kirchliche Festkalender hat das Fest der Geburt Johannes des Täufers (nicht zu verwechseln mit dem Evangelisten Johannes) mit Bedacht auf den 24. Juni gelegt. Bestimmend dafür war die Vorgeschichte der Geburt Jesu, wie sie in der Heiligen Schrift vom Evangelisten Lukas erzählt wird (Lukas 1, 5–80).

Im Lukasevangelium nimmt die Geschichte der Geburt Johannes des Täufers, des Vorläufers Jesu, einen großen Raum ein. So werden die Lebensgeschichte Jesu und die des Johannes eng miteinander verwoben. In der Geburtsgeschichte des Johannes befinden sich auch zwei Lobgesänge (das „Benedictus“, das den Lobpreis über die Geburt des Johannes darstellt und das „Magnificat“, das die Erwählung Mariens preist, benannt sind sie nach den jeweiligen lateinischen Wortanfängen), die in der Kirche bis heute im täglichen Stundengebet ihren bleibenden und zentralen Platz gefunden haben.

Auch für die Datierung des Johannes-Geburtstages gibt der Text wichtige Anhaltspunkte. Elisabeth, die Kusine der Jungfrau Maria, soll im sechsten Monat mit Johannes schwanger gewesen sein, als der Engel Gabriel der Jungfrau die Geburt Jesu verheißt. Das soll der kirchlichen Überlieferung nach neun Monate vor dem Geburtstermin Jesu (25. Dezember) am 25. März stattgefunden haben. Drei Monate später, am 24. Juni, wird Johannes dann geboren.

Über das Leben des Johannes zwischen seiner Geburt und seinem 30. Lebensjahr ist wenig geschrieben. Mit Anfang 30 macht er sich auf, um am Ufer des Jordan und in der Wüste Umkehr und Buße, sowie das nahe Kommen des Gottesreiches anzukündigen. Viele Juden hörten auf seine Worte und ließen sich von ihm taufen. Eines Tages befand sich auch Jesus unter den Taufbewerbern und Johannes erkennt in ihm den Messias, den Gesandten Gottes, und willigt ein, ihn auch zu taufen.

Johannesfeuer in Dänemark
© Yvonne Prieur
Johannisfeuer verbunden mit Mittsommerfest und Abendsonne am Strand der Insel Fanø in Dänemark

Lichtsymbolik
Die Lichtsymbolik spielt am Johannistag auch aus dem biblischen Bericht heraus eine wichtige Rolle. Über den Vorläufer und Wegbereiter Jesu heißt es bei Lukas:  „Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende Licht aus der Höhe, um allen zu leuchten, die in Finsternis sitzen und im Schatten des Todes” (Lukas 1,78f).

Und später soll Johannes selber gesagt haben: „Er (Jesus Christus) muss wachsen, ich aber muss abnehmen” (Johannes 3,30). Dem entsprechen die Sonnenstunden beider Gedenktage: Am 24. Juni gibt es die kürzeste Nacht und den längsten Tag im Jahreslauf; aber ab diesem Termin werden die Tage immer kürzer und die Nächte immer länger. Und am 25. Dezember ist es genau umgekehrt.

Besonders in Nordeuropa, wo das Wechselspiel der Sonne, ihr Kommen und Gehen eine noch größere Rolle als bei uns spielt, ist der Johannestag bis heute mit besonderer Feierlichkeit und großem Brauchtum verbunden. Da gibt es beispielsweise das Johannisfeuer, ein altes Symbol für die Sonnenwende, oder das Kränzebinden am Johannestag. Der Johannestag ist in Lettland ein Nationalfeiertag, in Schweden und Finnland feiert man ein paar Tage vorher das Mittsommerfest, verbindet aber das Brauchtum mit dem Fest des Täufers. 

Das Hochfest Johannes des Täufers ist – ausgenommen der Festtag Mariä Geburt – der einzige Geburtstag eines Heiligen, den die Kirche begeht. Er hat eine eigene Vigilmesse, was sonst nur noch die Heiligenfeste Mariä Aufnahme in den Himmel (15. August) und Peter und Paul (29. Juni) haben. Das bedeutet, es gibt in der Vorabendmesse (Vigil) und am eigentlichen Gedenktag zwei unterschiedliche Messtexte (Lesungen, Gebete, Präfation). Die Gläubigen dürfen in beiden Messen, die sie mitfeiern, die heilige Kommunion empfangen.

Bauernregel und Partnerwahl

Johannes der Täufer ist Patron der Lämmer, Schafe, und Haustiere. Außerdem ist er der Schutzpatron von Malta, sowie der Karmeliter und der Johanniter. Dargestellt wird er zumeist in einem Mantel aus Kamelhaar mit Kreuzstab, Lamm und Taufschale. Am Johannistag wird zum letzten Mal Spargel gestochen und die Heuernte beginnt. Die Bauern säen den Buchweizen. Johannes der Täufer wurde von jungen Mädchen als Helfer bei der Partnerwahl angerufen. So ist folgender Vers aus Viersen überliefert: „Helije Tsint John, Hälp mech an ene joe Moon: nett te jonk on nett te aat on och kene Fusbaat.“ Heiliger Johannes, hilf mir, dass ich einen guten Mann bekomme: nicht zu jung und nicht zu alt und auch keinen mit einem roten Bart.
siehe auch unter:
https://www.google.com/url?q=http://kath-zdw.ch/maria/fuersprecher.html&sa=U&ei=N1_kT52fH8_vsgbI8ayoCQ&ved=0CAcQFjAB&client=internal-uds-cse&usg=AFQjCNGyGvkmLAOJtpjoLigde4Ruy6Cn_g

http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,1497.msg12993.html#msg12993

https://www.google.com/url?q=http://kath-zdw.ch/maria/namenspatrone.html&sa=U&ei=N1_kT52fH8_vsgbI8ayoCQ&ved=0CAUQFjAA&client=internal-uds-cse&usg=AFQjCNGuvoNJnktoNa67I3n9Xjqgmllohg
« Letzte Änderung: 22. Juni 2012, 19:43:58 von velvet »

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Hl. Johannes 24. 06. Vigil am 23. 06.
« Antwort #1 am: 24. Juni 2012, 09:30:52 »
Eine Stimme ruft: Bahnt für den Herrn einen Weg durch die Wüste!
Baut in der Steppe eine ebene Straße für unseren Gott!
Jedes Tal soll sich heben, jeder Berg und Hügel sich senken.
Was krumm ist, soll gerade werden, und was hügelig ist, werde eben.
Dann offenbart sich die Herrlichkeit des Herrn, alle Sterblichen werden sie sehen.

                                                                 Jesaja 40, 3-5


Denn er wird groß sein vor dem Herrn. Wein und andere berauschende Getränke wird er nicht trinken, und schon im Mutterleib wird er vom Heiligen Geist erfüllt sein. Viele Israeliten wird er zum Herrn, ihrem Gott, bekehren. Er wird mit dem Geist und mit der Kraft des Elija dem Herrn vorangehen, um das Herz der Väter wieder den Kindern zuzuwenden und die Ungehorsamen zur Gerechtigkeit zu führen und so das Volk für den Herrn bereit zu machen.
                       Lukas 1, 15-17


Christus, dem Herren, dientest du als Herold,
Ewiger Ratschluss fand in dir den Boten,
Glücklich wir preisen alle deinen Namen:
Gruß dir, Johannes!

Noch trägt die Mutter dich in ihrem Schoße,
du aber fühlst schon, dass sich naht der König;
Freude bewegt dich, drängt dich, ihn zu grüßen,
eh' er geboren.

Wüste und Wildnis wählst du dir zur Wohnstatt,
kündest die Ankunft des ersehnten Retters,
predigst die Umkehr, rufst das Volk zur Buße,
dass es bereit sei.

Den einst die Seher als das Licht verhießen,
das sie nun ahnend aus der Ferne schauten,
ihn, der hinwegnimmt alle Schuld der Erde,
rufst du beim Namen.

Stimme des Rufers, der den Weg ihm ebnet,
dich hat vor allen sich der Herr erkoren:
Jesus, der Heiland, lässst von dir sich taufen,
er, das Lamm Gottes.

Lobpreis und Ehre Gott, dem ew'gen Vater,
Ehre dem Sohne, den du uns verkündest,
Ehre dem Geiste, der ihn dir bezeugte,
immer und ewig. Amen.


Hymnus aus dem Stundenbuch
« Letzte Änderung: 24. Juni 2012, 09:32:14 von LoveAndPray85 »

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Hl. Johannes 24. 06. Vigil am 23. 06.
« Antwort #2 am: 24. Juni 2012, 19:17:08 »
Maria und Johannes, der Täufer

 ;xdysaa

Die allerseligste Jungfrau Maria und der Hl. Johannes der Täufer haben einige Gemeinsamkeiten, die daherrühren, dass beide auf Christus, die aufgehende Sonne, die der Welt das wahre Licht bringt, hinweisen: Maria als Mutter Christi, als Gottesmutter; Johannes als Vorläufer.

- Deshalb haben die Feste der Geburt dieser beiden herausragenden Personen einen Platz im Kirchenjahr erhalten, neben der Geburt Christi.

- Die Geburt Jesu wird Maria durch den Engel Gabriel verkündet, ebenso der Name des Kindes: Jesus.
Ebenso wird die Geburt des Hl. Johannes der Elisabet durch den Engel Gabriel verkündet, so auch sein Name: Johannes. 

"Da erschien dem Zacharias ein Engel des Herrn [...]. Der Engel aber sagte zu ihm: Fürchte dich nicht, Zacharias! Dein Gebet ist erhört worden. Deine Frau Elisabet wird dir einen Sohn gebären; dem sollst du den Namen Johannes geben. Große Freude wird dich erfüllen, und auch viele andere werden sich über seine Geburt freuen." (Lk 1,11-14)

"Der Engel erwiderte ihm: Ich bin Gabriel, der vor Gott steht, und ich bin gesandt worden, um mit dir zu reden und dir diese frohe Botschaft zu bringen."
(Lk 1,19)


- Maria ist nach einem Dogma der kath. Kirche ohne Makel der Erbsünde empfangen worden.
Auch Johannes wurde nach nach verbreiteter Auffassung schon im Mutterleib geheiligt, d.h. von der Erbsünde befreit. Beide wurden also mit dem Heiligen Geist erfüllt.

"[...] und schon im Mutterleib wird er vom Heiligen Geist erfüllt sein." (Lk 1,15)

"Als Elisabet den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leib. Da wurde Elisabeth vom Heiligen Geist erfüllt [...]" (Lk 1,40-41)


"Der Herr hat mich schon im Mutterleib berufen; als ich noch im Schoß meiner Mutter war, hat er meinen Namen genannt." (Jes 49,1)




Heilige Maria, Muttergottes - bitte für uns!            Heiliger Johannes - bitte für uns!

« Letzte Änderung: 25. Juni 2012, 09:22:38 von LoveAndPray85 »

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
5 Antworten
7563 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. November 2011, 13:01:06
von LoveAndPray85
0 Antworten
3021 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Mai 2011, 23:37:49
von Sairo
1 Antworten
4221 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. April 2012, 19:07:03
von videre
0 Antworten
1773 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Mai 2012, 12:49:38
von velvet
0 Antworten
1741 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Dezember 2012, 08:56:11
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW