• Die WARNUNG 1 2

Autor Thema: Die WARNUNG  (Gelesen 314174 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 925
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #16 am: 19. März 2011, 09:04:48 »
Der Beitrag "die Warnung" ist sehr gut wenn mir auch einige Aussagen nicht (noch nicht) klar sind wie z.B: diese:

4. Haltet an Schriften fest, die ihr womöglich nie zuvor gelesen habt, aber seid versichert, dass es in Zukunft unmöglich sein wird, Kopien zu kaufen.

Hermann

Viele Leute haben doch Bücher, Zeitschriften, Pfarrblätter, E-Mail's, abgespeichertes, u.s.w. zuhause, was sie noch nicht gelesen haben.
Es geht darum, das man eine gewisse Zeit an keine Informationen mehr ran kommt und in diesem Material nach Antworten suchen kann.
Man sollte überlegen, ob wir gewisse Webseiten komplett als Zip Datei hochladen sollten. So das einer sich dieses herunterladen kann und somit seine Region Daten zum nachschschlagen oder zum suchen hat. Weil in dieser Zeit werden viele Leute viele Fragen stellen.
Bei Zeugen der Wahrheit wären dies ca. 9 GB.



Nachfolgend möchte ich zu verschiedenem meine persöhnliche Meinung über das Forum im allgemeinen euch kundtun.

Anmerkung zum vorderen Disbut.
Man sollte sich schon genau überlegen, was man in einem Forum über ein wichtiges Thema schreibt. Jeder 2. der z.B. fragwürdig liest, wird die Texte/Botschaften nicht mehr lesen. Dies hat auch mit Verantwortung gegenüber dem Mitmenschen zu tun, schon deshalb weil wir seit der Firmung zum Apostolat berufen sind.
Eine PM wäre angebrachter gewesen.

Das Forum ist erster Linie da um Fragen bezüglich Grundwahrheiten zu beantworten. Und über vieles muss der Mensch selber entscheiden, ob er es animmt oder auch nicht. Weil GOTT dem Mensch die Freiheit des Willens und des Handelns belassen hat. Gott zwingt den Menschen nicht, er überlässt ihm jegliche Entscheidung seines Lebens. Die eigene Verantwortung gegenüber seinem eigenem Leben kann und wird keinem abgenommen, wo auch immer.

Es macht den Anschein, das in unserem Forum ein paar Leute sensibel sind.
Dazu möchte ich folgendes bemerken:
Jede verlorene Seele bereitet Jesus unglaublichen Schmerz. Wir müssen zu Kämpfern werden und uns nicht von falschen Gefühlsduseleien leiten lassen. (Jeder gefirmte sollte ein Kämpfer sein) Wenn man aus Rücksichtnahme der Gefühle einzelner Rückicht nehmen will, so frage ich - Sind diese Leute denn nicht im Gebet und sakramental mit Jesus verbunden? Also sollte bei denen keine Angst und Verletzung der Gefühle vorhanden sein. Oder es kann sein das diese aus Scham die Beichte vor sich her schieben? Dann klingt es natürlich fast wie eine Anklage, was aber keine ist. Die Zeit auf Rücksichtnahme der Gefühle (Ausser bei Suizidgefärdeten) einzelner ist vorbei. Die Hölle ist viel viel schlimmer und wenn euch dieses bewusst ist erübrigt sich hier die Antwort. Dieses Forum wird von vielen stillen Usern gelesen, somit sollten wir die Texte (Antworten auf gestellte Fragen) dementsprechend auch gestalten. Grundwahrheiten, nicht Meinungen sollten hier Piorität haben.

Was war in deinem Leben die beste Predigt, die du gehört hast?
Eine Predigt die auf die Gefühle der Menschen Rücksicht nahm und nur von Liebe, Vergebung und von einem alles verzeihenden Gott gehandelt hatte, oder ist es eine Predigt, die jegliche Grundwahrheit aufzeigte positiv wie negativ und ungeschminkt von der Kanzel kam?
Im ersten Fall würde ich sagen herscht Menschenfurcht auf der Kanzel und man belügt mit dem gehörten sich selber.

Zum Thema: Jeder Gefirmte ist ein Kämpfer und seit der Firmung zum Apostolat berufen
http://kath-zdw.ch/maria/7gaben.hl.geist.html



LoveAndPray85

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #17 am: 20. März 2011, 09:30:47 »
Hallo Freunde,

ich habe mir die Antworten nicht mehr durchgelesen, weil ich
da womöglich zu empfindlich bin.

Ich möchte mich jedoch für meine vielleicht manchmal
vorschnell erscheinenden Beurteilungen bzw. dafür, dass
das so rüberkommt, entschuldigen.
Das liegt an meiner grundsätzlich kritischen Einstellung zu Botschaften.

Ich werde mich daher zukünftig aus Diskussionen heraushalten,
womit dem Frieden hier sicher mehr gedient ist.
Ansonsten schaffe ich es aber, glaube ich, nicht, mich aus
diesem Forum ganz zurückzuziehen - dafür gefällt mir die
Traditionalität hier einfach zu gut, was man in Foren selten findet  :).

Lasst uns einfach froh und dankbar sein, dass wir alle so viele Gnaden
vom Herrn bekommen und seinem Beispiel (und dem Beispiel seiner
lieben Mutter) der Versöhnung und des Friedens nachgehen.

LG

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #18 am: 29. März 2011, 11:02:30 »
Betr.: ADMINs aktueller Beitrag zur "WARNUNG" (thewarningsecondcoming.com)


Liebe Freunde,

nachdem ich jetzt mit der Verfasserin der "Warnung" Kontakt aufgenommen habe (sie wohnt auf einer englischen Kanalinsel), konnte diese mir auch nicht viel Neues sagen, außer dem, was in diesen Botschaften veröffentlicht wurde bzw. noch veröffentlicht werden soll.

Ihre "Botschaft" vom 18. März macht mir allerdings Probleme, zumal andere kath. websites ihre Mitteilungen schon zurückgezogen haben.


"Meinem geliebten Stellvertreter verbleibt nicht viel Zeit im Vatikan aufgrund von Ereignissen, die im März stattfinden. Weitere Ereignisse wird die Menschheit jetzt sehen, einschließlich eines Erdbebens in Europa, das viele schockieren wird. Aber diese Reinigung wird dazu beitragen, Menschen zusammenzuführen, was zum Wohl aller sein wird. Andere globale Ereignisse, einschließlich des Vulkanausbruchs, werden nun auftreten, während der Krieg im Nahen Osten andere Nationen einbeziehen wird. Die anderen Nationen aus dem Westen werden eine Reaktion aus Russland und China provozieren. Alles wird in einem Weltkrieg enden."

Davon abgesehen, dass der Monat März seinem Ende zugeht, macht mich dabei folgender Satz stutzig: "Alles wird in einem Weltkrieg enden." Da wissen wir aus Medjugorje, Marpingen, Sr. Lucia/Fatima und anderen Erscheinungsorten anderes (vgl. WELTWEIHE an die Gottesmutter durch Johannes Paul II/altes FORUM).


Von daher gesehen lehne ich diese Botschaften ab. Das ist Panikmache pur, obwohl die WARNUNG als solche incl. WUNDER und STRAFGERICHT unausweichlich ist.



 ;medj (Jakobuskirche in Medjugorje)
In hoc signo vinces.

Sairo

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #19 am: 29. März 2011, 15:36:17 »

Das ist Panikmache pur, obwohl die WARNUNG als solche incl. WUNDER und STRAFGERICHT unausweichlich ist.

Lieber Winfried
Darf ich etwas kritischer Nachfragen? Wer sagt uns, dass das Strafgericht unausweislich ist? Respektive, von welchem Strafgericht ist hier die Rede? Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen.

Liebe Grüsse und Gottes Segen
sairo

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #20 am: 29. März 2011, 16:35:46 »
Lieber Winfried,

Der März ist noch nicht um.

Wieso wurde die Seherin Feigling (COWARD) genannt? (oder verstehe ich das falsch?)

Dann fände ich eine solche Vorgangsweise und Anschuldigung nicht schön.

Was würde sich auch ändern, wenn man den Namen und den Ort der Seherin wüsste?

Es geht um den Inhalt, und der scheint mir sehr in Ordnung zu sein.

Wenn Gott ihre Anonymität vor den Menschen akzeptiert, warum dann wir nicht?

Falsche Botschaften würden wohl nicht so eindringlich warnen und im Einklang mit dem Evangelium sein. In der Botschaft drückt sich doch primär die Sorge und Liebe Gottes zum Menschen aus.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #21 am: 29. März 2011, 18:11:26 »
Lieber Hermann,

der Ausdruck "coward" (Feigling) stammt nicht von mir (s.o.). Wenn sich in den noch verbleibenden Tagen des Monats März in Rom noch etwas Diesbezügliches ereignen wird, nehme ich meine Kritik an dieser Stelle zurück.

Zu dem Thema "Atomkrieg" (3. Weltkrieg) kann ich nur wiederholen, was ich oben schon gesagt habe. Ich habe zu den SeherInnen von Fatima und Medjugorje mehr Vertrauen als zu dieser Seherin, lasse mich aber gerne belehren, auch wenn ich die globale Kriegsgefahr nicht so drastisch sehe.

Das alles erinnert mich sehr an die Visionen eines Alois Irlmeier, der einen 3. Weltkrieg vorhergesehen hat, der dann aber aus den o.g. Gründen - Gott sei Dank - doch nicht eintraf.

Die Gefahr eines Krieges, dessen Ausgangspunkt der Nahe Osten ist, hatten wir schon immer. Sobald dort Raketen abgeschossen werden, denkt man sofort an einen weltweiten Krieg. Dieser ist natürlich nie ganz auszuschließen, aber trotzdem bin ich da zuversichtlich. "Ihr werdet von Kriegen und Kriegsgerüchten hören, aber das ist noch nicht das Ende". (vgl. Mt 24)



Lieber sairo,

vielen Offenbarungen zufolge (insbesondere: Garabandal) folgt auf die WARNUNG und das WUNDER das STRAFGERICHT. Das Strafgericht ist genau wie die Warnung und das Wunder ein direktes Eingreifen Gottes. Dies muss geschehen. Einmal, um die göttliche Gerechtigkeit wegen des Übermaßes an Sünden walten zu lassen, zum Zweiten als Vorbereitung (REINIGUNG) auf die Wiederkunft Christi. Dies wird nach Aussagen vieler SeherInnen eine kosmische Katastrophe sein, durch die die Welt durch Feuer ("Feuerregen", evt. Meteoriteneinschlag, s. auch Victoria von Bayside) gereinigt werden wird. Danach beginnt ein neues Zeitalter.



 ;tffhfdsds
In hoc signo vinces.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 925
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #22 am: 29. März 2011, 21:15:46 »
Bin mir nicht sicher, ob diese Botschaft schon im Forum bekannt ist. Ich habe heute auf adore.de, eine Botschaft von einer gewissen Julia Kim aus Naju vom 10.03.2011 gelesen.  http://www.adorare.de/naju0311.html  


http://kath-zdw.ch/maria/dringliche.Botschaft.Naju10Maerz2011.html

KleinesLicht

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #23 am: 29. März 2011, 23:58:02 »
"Mariens zentrales Anliegen der Botschaft von Garabandal:
Man muß viele Opfer bringen, viel Buße tun; (oft) das allerheiligste Sakrament besuchen. Aber vor allem müssen wir sehr gut sein (im Sinne eines Gott gefälligen Lebens). Wenn wir das nicht tun, dann wird ein Strafgericht kommen. Der Kelch füllt sich. Wenn wir uns nicht ändern, wird ein sehr großes Strafgericht (eine Züchtigung) über uns kommen.
Es wird uns als Folge dieser Unterlassung ein Strafgericht angekündigt, wenn wir uns nicht bekehren. Zu was denn bekehren? Ganz klar zur Befolgung der Gebote Gottes. Ganz klar zum Glauben an die reale Präsenz ihres Sohnes Jesus im Allerheiligsten Altarsakrament, wie es der katholische, auf dem Evangelium beruhende Glaube in Befolgung des Abendmahlberichtes lehrt."


@sairo,

das Strafgericht (Züchtigung) war also nicht unausweichlich, zumindest nicht in dem heute zu erwartenden Ausmaß. Wir (die Menschen) hätten nur auf unsere Mutter hören müssen. Wie Winfried es schon richtig geschrieben hat sind wir Menschen aufgrund unserer Sündhaftigkeit auf das zweite Kommen Christi nicht vorbereitet; wir müssen uns also einer Reinigung unterziehen. Warnung und Wunder gelten als Akt der göttlichen Barmherzigkeit. Viele Menschen werden sich hierdurch bekehren und ihre Seelen vor der ewigen Verdammnis retten.

@hiti,

wir kennen Botschafters Art Dinge "unverblümt" anzusprechen. Die Seherin gleich als Feigling zu bezeichnen ist sicherlich etwas unsensibel. Aber dennoch, dieses eine Wort wirft auch bei mir berechtigte Fragen auf. Warum verbirgt sie ihren Namen und Wohnort? Sie spricht in ihrem Antwortschreiben an Botschafter von Angriffen und Morddrohungen an SeherInnen dieser Zeit. "Ich bin eine Mutter einer jungen Familie und habe keine Absicht, unnötig Aufmerksamkeit auf sie zu lenken." Nun, darüber mag man denken wie man will aber wo ist ihr Gottvertrauen? Wurde ihr nicht gesagt: "Hab keine Furcht"!? Traut sie ihrer eigenen Botschaft etwa nicht? Und ob Gott die Anonymität dieser Seherin vor den Menschen wirklich akzeptiert wissen wir letztendlich nicht! Schauen wir u. a. auf Debora (Manduria). Wer sie kennt weiß, welch schlimmen Anfeindungen sie ausgesetzt war/ist und sie ist auch verheiratet und hat einen Sohn. Sie aber hat sich und ihre Familie unter den Schutz des Himmels gestellt und ist vollends Dienerin Gottes, ohne Wenn und Aber und das nenne ich in der Nachfolge Christi zu sein! Wahre SeherInnen fürchten sich nicht; sie gebrauchen weder Anonymität noch Pseudonamen (wie z. B. Bruder Angelicus).

Der März ist noch nicht um; das stimmt. Aber wie viele Menschen mögen nun in Erwartung stehen (evtl. sogar in Angst) und was, wenn eben nichts geschieht?

Ich teile Winfrieds Ansicht, die unbekannte Seherin verbreitet Panik!


Etwas zum Nachdenken:

"Wie Gott die Teile seiner bereits als Ganzes vollendeten Schöpfung für den Menschen in der Zeit erkennbar und erfahrbar werden läßt, bleibt, wie Jesus es sagte, in der Weisheit des Vaters verborgen. Sie sind uns Menschen zwar als Prophetien angekündigt aber im Ablauf der Zeit verborgen, und daher den Maßstäben menschlicher Vernunft nicht zugänglich, weil sie in menschliche Begriffe nicht fassbar sind. Beinahe alles auf dieser Erde scheint der Mensch sich anzueignen und nutzbar zu machen, ja sogar die Erkenntnis über den Aufbau des Lebens versucht er in vermessener Überschreitung der durch den Schöpfer gesetzten Grenzen unserer Intelligenz verfügbar zu machen. Die Zeit aber und deren Ablauf, sind der menschlichen Verfügbarkeit entzogen. Sie liegen zu unserem Wohle und zu seiner Ehre alleine in seiner Hand. Darum ist die Prophetie Gottes immer ohne Zeitangabe. ...
In diesem Spannungsfeld menschlicher Erwartungshaltung versucht uns der Diabolus heutzutage zu täuschen, indem er immer wieder Menschen findet, die er über seine wahre Identität im Unklaren läßt. Er gibt sich ihnen gegenüber als Engel aus, als Jesus, den er gerne kopieren möchte, für seine Mutter, die er zu imitieren versucht, ja sogar für Gott Vater selbst, den er dadurch als menschenähnliche Person verspottet und ihm damit die Erhabenheit zu stehlen versucht und gaukelt uns durch diese Trugbilder glaubhaft vor, in die Zeitpläne Gottes Einblick zu bekommen. In dreister Vermessenheit werden uns Daten und Termine genannt, die unter Missachtung der Warnungen Jesu vor seinem Abschied, zuerst zu befriedigender Neugier und Vorauswissen und auch stolzer Erwählung führen. Danach wird das „Nicht Eintreffen“ der Voraussagen zu endlosen Enttäuschungen. Ein fast perfektes System, um den Glauben in nicht nur einfachen gläubigen Menschen zu zerstören, nein, auch um intelligente Personen in den Nebel der stolzen Selbstüberschätzung zu verführen, in dem sie Erleuchtung und Helligkeit verspüren, aber nicht mehr in der Lage sind, die Quelle des Lichtes und seiner Herkunft zu erkennen."


Quellennachweis: http://www.san-sebastian-de-garabandal.de/garabandal-1/garabandal-und-die-zeit/index.php


Gottes Segen
KleinesLicht

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
21 Antworten
30941 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
19882 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
5033 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
2522 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA
3 Antworten
2709 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW