• Die WARNUNG 1 2

Autor Thema: Die WARNUNG  (Gelesen 282636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #420 am: 20. Oktober 2011, 09:14:39 »
Liebe Freunde,

da mir bekannt ist, welche Resonanz die "Warnung", besonders in frommen Kreisen, findet, halte ich es für wichtig, in diesem thread weiterhin auf einzelne "Botschaften" einzugehen, wobei ich mich frage, wielange diese noch gehen sollen und wieviel Bände dieses Thema fassen soll (es wird ja an o.g. Stelle bereits mit der Bibel verglichen).

Auch kenne ich im Moment keine website und kein FORUM, in dem dieses Thema ähnlich intensiv diskutiert wird. Allen Schreibern herzlichen Dank.




Am 19. Oktober (gestern um 14.00h) soll GOTT VATER Folgendes gesagt haben:


"Meine Tochter, bereite die Welt auf die Ankunft Meines geliebten Sohnes Jesus Christus vor; denn Er kommt jetzt, wie vorausgesagt, um die Menschheit noch einmal zu retten.

Seine Ankunft wird durch die Trompeten im Himmel und die Chöre der Engel verkündet, die (Ihm) Lobpreis singen werden, um dieses große Ereignis bekanntzugeben."


"Demut wird von euch allen verlangt, so dass ihr würdig sein werdet, ins neue Glorreiche Zeitalter des Friedens auf Erden einzugehen, dessen Zeit sehr nah ist."


"Jeder Mensch, der dieses Paradies auf Erden zurückweist, in dem kein Übel in irgendeiner Form bestehen wird, wendet sich von der Erlösung ab.

Dies ist eure letzte Chance, eure Seelen aus dem Griff Satans und des bösen Einflusses, den er auf euer Leben hat, zu befreien.

Umarmt dieses wunderbare Geschenk großer Barmherzigkeit. Durch dieses Geschenk wird euch eine Chance wahrer Erlösung angeboten und ein glorreiches Paradies, das ihr womöglich nicht begreifen könnt."




Hier ist wiederholt von der glorreichen ANKUNFT Jesu Christi die Rede (Trompeten und Chöre der Engel), während es an anderer Stelle heißt, dieses Kommen sei nur "geistig" zu verstehen (was immer das zu bedeuten hat).


PS: Andererseits spricht die Gottesmutter in anderen Botschaften, wie z.B. in Medjugorje, ebenfalls von der baldigen Ankunft (Wiederkunft) ihres Sohnes (vgl. auch die Botschaften von DON GOBBI u.a.).


Ich würde ein "Paradies auf Erden" ja wirklich begrüßen, aber dieses "Tausendjährige Reich", in dem "Milch und Honig fließt", wurde an anderer Stelle bereits mehrfach abgelehnt.



Fazit: Diese Botschaften kommen eindeutig und ausschließlich von ihrem Verfasser, auch wenn dieser günstigstenfalls meint, sie kämen direkt von Gott.



- Fortsetzung folgt -




 ;jkgjkgj
In hoc signo vinces.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #421 am: 20. Oktober 2011, 09:24:35 »
PS: Andererseits spricht die Gottesmutter in anderen Botschaften, wie z.B. in Medjugorje, ebenfalls von der baldigen Ankunft (Wiederkunft) ihres Sohnes (vgl. auch die Botschaften von DON GOBBI u.a.).

Wo sagt die Muttergottes das in Medjugorje?
Alle Seher haben übereinstimmend ausgesagt, dass keines der 10 Geheimnisse etwas
mit dem Zweiten Kommen Jesu oder mit dem Ende der Welt zu tun hat.
Das weiß ich aus direkter Quelle.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #422 am: 20. Oktober 2011, 11:05:00 »
Liebe Leser/innen!

Abschließend ein paar Worte zur Botschaft von gestern (19.10.)

- Der Hinweis auf die große Barmherzigkeit Gottes! Man vergleiche dazu die Worte Jesu an Schwester Faustine, die von Papst Johannes Paul II heilig gesprochen wurde. Den Barmherzigkeitssonntag, an welchem dem Menschen sogar ALLE Sündenstrafen nachgelassen werden, wenn er die Weisungen befolgt.

Die Warnung ist ein noch viel größeres GESCHENK der Barmherzigkeit Gottes, die viele verlorene Schafe wieder zurückführen wird.

- Das Zeitalter des Friedens, das hier in diesem Thread so sehr abgelehnt wird, könnte genau aus dem Grund, der hier genannt wird, kommen. Genau aus demselben Grund lehne ich es nach wie vor nicht ab, die Offenbarung spricht nämlich auch davon. Ich weiß aber, dass die Kirche dieses ablehnt und akzeptiere das.

Allen alles Gute und viel Freude am Herrn
Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline sceptic

  • **
  • Beiträge: 98
Re:Die WARNUNG
« Antwort #423 am: 20. Oktober 2011, 11:44:21 »
Warum kommen solche Botschaften eigentlich nie im Fernsehen?
Warum schaltet sich Maria nicht bei der Tagesschau ein?
Warum sendet Jesus nicht auf CNN?
Warum fallen keine Flugblätter vom Himmel weltweit?

Kann man, wenn man solche einfachen Überlegungen anstellt, eingentlich IRGENDEINE Botschaft für wahr halten?

3Rad

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #424 am: 20. Oktober 2011, 11:45:57 »
Entschuldigt bitte meinen Textschwall, es ist mir aber ein derart großes Anliegen, ich konnte es nicht weiter kürzen.

Es begann bereits vor mehreren Jahren, merklich aber erst letztes Jahr mit dem fast unblutigen Umsturz in Tunesien -hust. Später ereichten die Proteste andere muslimische Länder. Wir benennen es heute so harmlos mit „arabischen Frühling“ eigentlich ein widerliches Wortspiel.
Derzeit würde ich, von wenigen Ausnahmen absehen, den muslimischen Raum als sehr instabil bezeichnen. Keiner weiß genau, wie sich die Lage in Ägypten, Syrien oder den anderen Staaten entwickeln wird, manche bezeichnen die gesamte Region als ein Pulverfass. Zudem verschärft sich die amerikanische Propaganda gegenüber dem Iran zusehens. Mit dem Wissen, dass in sehr naher Zukunft Israel seine Luftflotte massiv aufrüsten bzw. modernisieren wird, ist unschwer zu erkennen in welche Richtung es gehen wird.

Hierzu bedarf es keiner prophetischen Gabe, um diese Gefahren zu erkennen, die aktuelle Politik zu verfolgen reicht vollends aus.

Auch um Unruhen in gesamten südeuropäischen Raum vorherzusagen, benötigt man bestenfalls ein wenig wirtschaftliches und kulturelles Verständnis. Island und Irland waren hierfür nur die Vorboten.

Bezieht man noch die Situation in Russland und seine Bündnisabkommen mit ein, so hat mein einen (entschuldigt diesen Wortmissbrauch) perfekten Cocktail für alle möglichen unheilvollen Szenarien. Auch hier bedarf es keinem außerordentlichen Fachwissen, sondern ein wenig geschichtliche Kenntnis.

Daraus abzuleiten, dass der nahe Osten brennen wird, die Wirtschaft, wenn nicht gänzlich kollabieren dann zumindest nahe dran sein wird und im Süden Europas Aufstände herrschen werden, wäre nur logisch und entspräche in politischen Planspielen einem SEHR realistischen Szenario.
Wir stehen kurz vor einem Flächenbrand, ob dieser ausbricht oder gelöscht werden kann, ich weiß es nicht.

Wie lächerlich absurd das ganze geworden ist, bezeugen die Zeitungsberichte über den versuchten Anschlag auf den saudischen Botschafter in den USA.

Jeder Hobby -Terrorist hätte dies besser geplant aber in den Zeitungen war zu lesen. Iran plante Anschlag auf Saudischen Botschafter in den USA mit MASSENVERNICHTUNGSWAFFEN. Unglaublich für wie dumm die Menschen gehalten werden. Seit nun schon fast hundert Jahren getrauen sich die Amerikaner nicht zu sagen, du gehst mir auf die Nüss, ich hau dir auf die Mütz. Nein es muss zuvor ein ordentliches Feindbild geschaffen werden, es könnte sich ja Widerstand im eigenen Land erheben. Amerika greift nicht an, Amerika verteidigt sich nur. Der Iran wird bombardiert, das ist beschlossene Sache. Die Frage ist nur wann und wie bringe ich Russland dazu im Bündnisfall nicht einzutreten? Das ist die Sorge der Amerikaner.

Warum ich das schreibe, nein nicht um irgendwelche Verschwörungstheorien zu verbreiten, sondern um aufzuzeigen, dass viele Inhalte der Botschaften klar auf der Hand liegen, prophetisches ist hierbei nichts zu finden.
Die aktuellen Geschehnisse in der Weltpolitik als glaubwürdige Ereignisse einer angeblich göttlichen Botschaft heranzuziehen ist leider ein Trugschluss, denn dies hätte ich euch auch sagen können.

Natürlich steckt hinter alle dem ein teuflischer Plan und wenn man genau schaut, sieht man, wie er sich selbst seinen Untergang bereitet. Der Tisch ist gedeckt, die Spieler sind arrangiert.

Nur Gott lässt nicht mit sich spielen, nicht zur Zeit der Kuba Krise, nicht zur Zeit der Perestroika und mit Sicherheit auch nicht heute. In den letzten paar Jahrzehnten hat Gott wissentlich schon mehrere Male seine schützende Hand ausgebreitet und uns eine Zeit der Gnade geschenkt, aber keiner weiß, nicht einmal der Sohn, ob es dieses Mal soweit ist. Wir können die Zeichen der Zeit erkennen, die Dinge reflektieren, aber wir werden niemals die Pläne Gottes durchschauen und sie werden uns auch ganz sicherlich nicht in jener Weise offenbart, wie es in thewarning stattfindet.

Es ist ausgesprochen eigenartig, wenn sich Botschaften mit weltpolitischen oder wirtschaftlichen Dingen befassen. Botschaften vom Himmel befassen sich mit den Dingen, die die Seele betreffen und nicht mit der Welt(politik, -wirtschaft). Meines Wissens gibt es keine anerkannte Botschaft, die solchen Inhaltes ist. Es geht nicht um die Rettung des Leibes, es geht um die Rettung der Seele.

MT 24
Jesus antwortete: Gebt Acht, dass euch niemand irreführt!
Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin der Messias!, und sie werden viele irreführen.

Ja wir sollen auf die Zeichen der Zeit achten, um gewarnt zu sein vor den speziellen Verführungen dieser Zeit. Es steht auch geschrieben, seid wachsam und lasst euch nicht verführen? Es geht um euren Glauben, um eure Sehnsucht nach der Liebe Gottes, aber es geht hierbei mit Sicherheit nicht um die Erwartung der Apokalypse.

Lieber Hiti, du machst dir Sorgen um die Menschen, das finde ich wunderbar. Du versucht die Menschen zu warnen, das finde ich wunderbar, aber es gibt hierfür soviel Besseres als thewarning. Meinst du tatsächlich, wir wollen die Menschen nicht auch warnen oder auf den richtigen Weg zurückführen? Das tun wir auch bei dir, da du dich blindlings in etwas verrennst, was definitiv nicht göttlichen Ursprungs ist. Du ignorierst pflichtbewusst alles was gegen diese Botschaften spricht, du lügst dich hierbei selbst an und übersiehst dabei, dass du herätische Botschaften verbreitest. Was du als Grund angibst ist unbestritten richtig, das wie aber nicht.

Der Papst hat völlig unbeeindruckt von thewarning Pläne bis weit über 2012 hinaus, machen wir es ihm doch einfach nach. Wieso meinst du rückt er den KKK in den Mittelpunkt der nächsten Jahre, warum glaubst du, liegt der Schwerpunkt seines Pontifikats in der Rückführung zum Wahren glauben?
Noch niemals erdreistete sich eine Seherin zu behaupten, dass ihr Werk der Bibel ebenbürtig ist. Hochmut kommt vor dem Fall, lieber Hiti. Ich folge da schon lieber unserem Papst, als einer Unbekannten, die sich noch dazu über die Kirche stellt.

Eine persönliche Frage hätte ich noch an dich lieber Hiti. Hast du schon in Erwägung gezogen, dass thewarning die Inhalte der Botschaften von Garabandal ausnützt und für ihre Zwecke missbraucht? Denn davon bin ich überzeugt.

Das3Rad

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #425 am: 20. Oktober 2011, 11:55:39 »
PS: Andererseits spricht die Gottesmutter in anderen Botschaften, wie z.B. in Medjugorje, ebenfalls von der baldigen Ankunft (Wiederkunft) ihres Sohnes (vgl. auch die Botschaften von DON GOBBI u.a.).

Wo sagt die Muttergottes das in Medjugorje?
Alle Seher haben übereinstimmend ausgesagt, dass keines der 10 Geheimnisse etwas
mit dem Zweiten Kommen Jesu oder mit dem Ende der Welt zu tun hat.
Das weiß ich aus direkter Quelle.



Liebe LoveAndPray,

vielen Dank für Deine Klarstellung. Möglicherweise habe ich mich da vertan. Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich bei der Vielzahl aller möglichen echten oder unechten Prophezeiungen, Gefahr laufe, mich zu verzetteln. Deshalb ist es gut, dass wir hier im FORUM Leute haben, die sich da konkret auskennen und nötigenfalls genauere Recherchen anstellen. Dazu fehlt mit leider manchmal die Zeit.


Auch allen anderen, die sich hier im FORUM um Aufklärung bemühen, herzlichen Dank.



 ;gdaaaw
In hoc signo vinces.

Christa

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #426 am: 20. Oktober 2011, 14:14:28 »
hallo ihr Lieben ,

ich möchte nurmal dazu sagen, das ich es unbeschreiblich gut finde

das hier im Forum ,über diese " Warnung" soviel und auch so vielfältig diskutiert wird !

seine eigne Meinung dazu muß sich schon jeder selber bilden ,

aber  die Warnung wird  hier von so vielen Seiten beleuchtet

 und soviele Facetten werden hier beachtet

auf die man alleine  garnicht käme

und das Beste daran ist , das man so,

Gott irgendwie immer näher kommt weil man sich  ganz intensiv  mit alldem beschäftigt .

ich möchte jedem Einzelnen ganz , ganz herzlich für seine  Beiträge hier danken

mir helfen sie wirklich  sehr !!! DANKE


Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #427 am: 20. Oktober 2011, 15:10:10 »
Warum kommen solche Botschaften eigentlich nie im Fernsehen?
Warum schaltet sich Maria nicht bei der Tagesschau ein?
Warum sendet Jesus nicht auf CNN?
Warum fallen keine Flugblätter vom Himmel weltweit?

Kann man, wenn man solche einfachen Überlegungen anstellt, eingentlich IRGENDEINE Botschaft für wahr halten?



Lieber sceptic,

ich glaube verstanden zu haben, was Du damit sagen willst. In diesem Zusammenhang waren es immer "unmündige Kinder", denen z.B. die Gottesmutter erschienen ist und die daraufhin alles unternommen haben, um die Authentizität dieser Botschaften zu bestätigen. Verleumdungen, Folter-, bis hin zu Todesdrohungen haben sie nicht im Geringsten dazu veranlasst, ihre Erfahrungen mit dem Himmel zu widerrufen (Ausnahmen bestätigen die Regel). In Lourdes und in Fatima hat dies zu Selig- bzw. Heiligsprechungen geführt, bedenkt man z.B. auch, dass der Leichnam der Hl. Bernadette (HP) unverwest ist. Dies sind keine "Taschenspielertricks", wie Du Dich in anderer Beziehung einmal ausgedrückt hast, sondern nachgeprüfte und von - auch atheistischen - Wissenschaftlern bestätigte Tatsachen.


Gott hätte auch auf andere Art und Weise erscheinen oder eingreifen können, aber warum tut er das wohl nicht? Endgültig wird dies der Fall sein bei seiner Wiederkunft zum Jüngsten Gericht. Bis dahin sollen uns diese Botschaften helfen, uns zu bekehren und zu ihm zurück zu finden. Bei vielen ist das der Fall.



 ()*kjht545
In hoc signo vinces.

Offline sceptic

  • **
  • Beiträge: 98
Re:Die WARNUNG
« Antwort #428 am: 20. Oktober 2011, 15:59:19 »

Gott hätte auch auf andere Art und Weise erscheinen oder eingreifen können, aber warum tut er das wohl nicht? Endgültig wird dies der Fall sein bei seiner Wiederkunft zum Jüngsten Gericht. Bis dahin sollen uns diese Botschaften helfen, uns zu bekehren und zu ihm zurück zu finden. Bei vielen ist das der Fall.



Du hast mich absolut richtig verstanden.
Aber jetzt gib mir auch die Antwort: WARUM tut er das wohl nicht, aus deiner Sicht?

"Natürlich" bekehren sich viele nicht, angesichts der Botschaften, die selbst in Kirchenkreisen und unter "bereits Gläubigen" oft umstritten sind.
Ich finde, es wird häufig übersehen, dass die Menschen Gott nicht ablehnen, weil sie Gott ablehnen wollen, sondern: was man weiß, reicht ihnen nicht (und es hat im täglichen Leben auch nicht genug Bezugspunkte).
Man hat (ich übertreibe jetzt in der Wortwahl ein wenig, bitte nicht dran stoßen, es soll nur anschaulich werden) :
- ein altes Buch (die Bibel), dessen Quellenlage sagen wir mal vorsichtig: nicht unproblematisch ist (die Kirche selber hat ihre liebe Mühe gehabt, den Kanon zusammenzustellen und es wurde oft genug geändert...)
- Verkündigungen der Kirche, die zum einen einen geringen Bezug zum tagtäglichen Leben haben (bestimmt 3/4 der Dogmen) und zum anderen für den objektiven Betrachter in ihrer Legitimation von dem oben genannten Buch abhängen, was die oben genannten Probleme mit sich bringt
- diverse Offenbarungen, die letztlich, dreht und wendet es wie ihr wollt, fragwürdig sind und nicht mal von der Kirche als zu glauben verpflichtend anerkannt sind.

Da kann ich es verstehen, wenn jemand sagt: "das ist mir zu dürftig, und im täglichen Leben erfahre ich Gott irgendwie auch nicht (da müssen wir nicht erst mit theodizeefrage oä anfangen), da weiß ich nicht, warum ich so was glauben soll, was meinen Sinneserfahrungen (und Hand aufs Herz: oft genug auch jeder Logik) widerspricht".

Und da frage ich mich halt:
Warum nicht mal eine Botschaft an alle, so richtig mit pomp and circumstances, Feuersäule über dem Vatikan/dem Eifelturm/dem Empirestatebuildung/wasweißichwo, Christus mit Engelchor, Maria dazu, und dann die Botschaft: seid nett zu einander, betet mehr, wir lieben euch alle, und alles kann gut werden.
Glaubt hier irgendjemand, danach würde noch EINER ungläubig sein? kann auch gar nicht, denn es wäre dann ja Wissen vorhanden. Dann mag sich der ein oder andere vielleicht noch immer nicht bekehren (schön blöd müßte er sein, da dann die Nummer mit der Hölle ja auch klar wäre, aber nun gut), aber glauben würde dann jeder.

WARUM also nicht so? Bitte jetzt nicht die Antwort: "weil es Gott anders gefällt". Jede inhaltliche Antwort ist willkommen, aber dann lieber "ich weiß es auch nicht" anstelle von "weil es Gott anders gefällt".
Ich bin gespannt...
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2011, 16:01:05 von sceptic »

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #429 am: 20. Oktober 2011, 16:13:21 »
Und da frage ich mich halt:
Warum nicht mal eine Botschaft an alle, so richtig mit pomp and circumstances, Feuersäule über dem Vatikan/dem Eifelturm/dem Empirestatebuildung/wasweißichwo, Christus mit Engelchor, Maria dazu, und dann die Botschaft: seid nett zu einander, betet mehr, wir lieben euch alle, und alles kann gut werden.
Glaubt hier irgendjemand, danach würde noch EINER ungläubig sein? kann auch gar nicht, denn es wäre dann ja Wissen vorhanden. Dann mag sich der ein oder andere vielleicht noch immer nicht bekehren (schön blöd müßte er sein, da dann die Nummer mit der Hölle ja auch klar wäre, aber nun gut), aber glauben würde dann jeder.

WARUM also nicht so? Bitte jetzt nicht die Antwort: "weil es Gott anders gefällt". Jede inhaltliche Antwort ist willkommen, aber dann lieber "ich weiß es auch nicht" anstelle von "weil es Gott anders gefällt".
Ich bin gespannt...

Die Antwort ist ganz einfach: Der Herr will es so.
Das hat er uns selbst gesagt: "Selig sind, die nicht sehen und doch glauben." (Joh. 20, 29)
Was der Herr sagt, ist nicht anzuzweifeln ODER ZU HINTERFRAGEN!

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
8 Antworten
11752 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2012, 12:55:05
von hiti
21 Antworten
27950 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
17870 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4647 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
1689 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW