• Die WARNUNG 1 2

Autor Thema: Die WARNUNG  (Gelesen 288145 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Andal

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #70 am: 27. April 2011, 13:21:04 »
Es ist ja erfreulich, wenn Dich (Hermann) solche Botschaften nicht beunruhigen.
Man kann es aber nur als verständlich betrachten, wenn es anderen nicht so ergeht wie Dir.
Glaubt man den Visionen der Katharina Emmerick, war z.B. Noah auch alles andere als begeistert, als Gott ihm die Sündflut offenbart hatte. Er versuchte diese sogar hinauszuzögern.

Der Vereinigung mit Gott gehen wir jedenfalls schon auf Erden entgegen und erleben diese aktiv im Sakrament der Eucharistie. Es gibt derer nicht wenige, die bereits auf Erden im Stande der heiligmachenden Gnade leben.

Die Botschaften dürfen jedenfalls nicht unkritisch hingenommen werden, solange diese kirchlich nicht anerkannt worden sind. Wie es CSPD (Herzlich willkommen!) schon angedeutet hat, ist das Ankündigen von konkreten Ereignissen (wie dem Ermorden von 3 Hochgestellten) sehr fraglich. Ziehen wir den Vergleich zu den Botschaften von Fatima, erkennen wir den Unterschied.

Gott zum Gruß
Andal
« Letzte Änderung: 27. April 2011, 13:22:41 von Andal »

Andal

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #71 am: 27. April 2011, 13:32:13 »
Liebe Martina,
wenn das Strafgericht Gottes über die Menschheit kommt, wird Gott sich nicht durch Vorräte überlisten lassen. Die Vorräte werden genauso wenig wie Geld Dir einen Nutzen bringen.
Allein aber Dein Vertrauen, Dein Glauben und Dein Hoffen in Gott werden Dich retten. Geistig wie Materiell.

lg Andal

Offline Martina

  • *
  • Beiträge: 23
Re:Die WARNUNG
« Antwort #72 am: 27. April 2011, 13:33:00 »
Kurze Anmerkung, was das Datum aus Manduria betrifft:

Es heißt ja nicht, dass an diesem Tag etwas Bestimmtes passiert, sondern es heißt, zu diesem Zeitpunkt würde die Erde bereits ziemlich anders aussehen.

Also ist das keine Vorraussage für ein Ereignis, sondern eher für den Zustand der Erde. Dieser wird sich vielleicht an manchen Stellen plötzlich vollziehen, an manchen geht er aber allmählich vonstatten.

Von daher habe ich persönlich kein Problem mit dieser Datumsangabe, denn es vollziehen sich ja bereits Veränderungen. Das Datum kündigt also nichts an, was dann eintreffen soll, sondern sagt nur, dass bereits viel geschehen sein wird.

LG, Martina

Offline Martina

  • *
  • Beiträge: 23
Re:Die WARNUNG
« Antwort #73 am: 27. April 2011, 14:02:44 »
Ja, das denke ich auch, Andal.

Ich wundere mich eben nur darüber, dass es mal heißt, Vorräte hätten keinen Sinn und hier heißt, wir sollten welche anschaffen. Den Widerspruch finde ich schon krass.

Ja, CSPB, mir ist auch schon aufgefallen, dass diese Warnungen nebenbei einiges an Aufruhr verursachen. Auch hier unter uns.
Wir sind schon so verstrickt, bzw aufgeregt, dass man aus einer Seite mit dem Titel Weltenwende "Weltenende" macht *schmunzel*.

LG, Martina

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #74 am: 27. April 2011, 16:26:19 »
Liebe Leser/innen!

Ja, es gibt einige Stellen die ich im Raum stehen lasse und nicht oder zumindest noch nicht verstehe (muss ich sie verstehen?).

Das geht mit der Bibel allerdings auch so: Wer versteht denn schon von Anfang bis Ende jede Aussage?
Es gibt wohl Aussagen die wird man zeit Lebens nicht verstehen, deswegen verwirft man aber nicht die Bibel. Gott ist es, der einem das offenbart, dessen man bedarf oder was man sucht.

Ähnlich hier: Man sollte die Meldungen prüfen und das gute behalten, das ist ja bei der Flut an Nachrichten heute ohnehin angebracht. Vieles ist darin enthalten was sehr gut ist und das kann man ohne Bedenken aufnehmen.

Die einen sehen das gute darin und nehmen die guten Botschaften an,
anderen sehen Widersprüche und lehnen alles ab,
wieder andere lehnen sie ab da sie von einer unbekannten Schreiberin stammen.
Wieder andere lehnen grundsätzlich alles, was kirchlich nicht anerkannt ist, ab.

Was also tun?
Ich persönlich nehme den Großteil dieser Botschaften, und das ist das Gute, an und das andere, wie hier zum Teil auch erwähnt, schiebe ich beiseite. Ich denke aber darüber nach.

Mich persönlich verändern diese Botschaften aber nicht so sehr, denn diese Zeit ist in vielen Offenbarungen (Garabandal…) erwähnt.
Aber sie geben mir wie anderes auch, einen Schubs, um mehr zu beten und mehr die Verbindung mit Gott zu suchen, zu intensivieren, die Beichte, die Sakramente zu pflegen. Letzthin wird der Barmherzigkeitsrosenkranz empfohlen. Das kann nur gut sein! Wir sind in der Barmherzigkeitswoche.


„Ich kann nicht strafen, auch wenn es den größten Sünder betrifft,
wenn er sich auf Mein Erbarmen beruft.“
„Ich gebe der Menschheit den letzten Rettungsanker, die Zuflucht zu
Meiner Barmherzigkeit! Mein Herz erfreut sich über diesen Feiertag.“

(Worte JESU zu Schwester Faustyna)

Hermann: Gemeint ist der Barmherzigkeitssonntag in 4 Tagen

Diese Zeit ist die Zeit der großen Barmherzigkeit! Beten wir darum, auch für andere! Da machen wir nichts falsch! Und intensivieren wir unsere Beziehung zu Gott, der uns ja so sehr liebt!


Hermann
« Letzte Änderung: 27. April 2011, 21:06:42 von hiti »
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Sel

  • *
  • Beiträge: 44
Re:Die WARNUNG
« Antwort #75 am: 27. April 2011, 17:58:47 »
Hallo an alle,

ich war früher, vor einigen Jahren auch mal hier im Forum angemeldet, und nun habe ich mich erneut angemeldet.

War jedoch in der Zeit immer wieder auf dieser Seite, da ich die Inhalte sehr interessant und gut finde! Also Respekt an den Admin und alle Moderatoren dieser Seite!

Ich habe mir alle Kommentare durchgelesen, bzgl. der neuen Botschaften von der unbekannten Seherin (aus England, von einer Insel?? )  und möchte auch gern meine Meinung dazu äußern:

Erstmal danke an den Admin, der mich auf diese neuen Botschaften aufmerksam gemacht hat, ich habe sie mir bisher alle durchgelesen und zusätzlich die Meinungen der User.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich anfangs ein wenig "angst" bekommen habe, bzw. einen kleinen, leichten Schock.. Andererseits haben sie mich danach etwas gestärkt. Es gibt hin und wider Passagen, wo ich skeptisch bin, und auch weiterhin bleibe, aber im Großen und Ganzen würd ich sagen, dass sie mehr real sind, als "erfunden".  Aber da kann ich mich natürlich auch täuschen.

Viele sagten auch, dass die "anonyme" Verbreitung im Internet eher unseriös sei. Da frage ich mich: Warum? Gerade im Internet sind die Menschen , Jugendlichen , und so weiter doch am besten zu erreichen. Warum sollte Gott nicht diesen Weg wählen??

Ich frage mich, wenn diese Botschaften von einer uns unbekannten "bösen" oder "guten" Person einfach frei erfunden sind, welchen negativen Einfluss sollten sie dann auf uns ausüben? Mir fällt nicht viel ein, aus einen Aspekt: Angst!

Nun ja, niemand von uns kann wahrhaftig behaupten die Botschaften seien zu 100%ig wahr bzw. frei erfunden, und daher falsch. Jeder sollte dies selbst für sich entscheiden. Es ist daher sehr sinnvoll, bevor man diese und andere Botschaften liest, zum Heiligen Geist zu beten, um Führung und Erleuchtung.

Mein Fazit: Ich werde diese Botschaften weiterhin verfolgen, und durchlesen.. Die momentane Lage in der Welt, besonders jetzt in Syrien spitzt sich zu. Die Ereignisse scheinen sich also zu erfüllen. Wir müssen sehr wachsam sein!

Ich wäre also weiterhin sehr dankbar, wenn die Botschaften übersetzt werden könnten, da meine Englischkenntnisse nicht sehr gut sind.

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 27. April 2011, 18:01:31 von Sel »

Offline Martial

  • **
  • Beiträge: 138
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #76 am: 27. April 2011, 19:21:53 »
Ich hätte einen Rat zu den Umgang mit der Flut von Botschaften, die gerade auf uns hernieder gehen.
Lasst uns bis zum 31.12.2012 mit diesem Thema beschäftigen.
Trotz oder gerade wegen allem Für und Wider.
Und danach sollte das Thema Botschaften in diesem Forum wirklich für immer ruhen.

LG Martial
Was sind Worte denn mehr als nur Worte? Sie fliegen wie Messer durch die Luft, können aber niemanden verletzen.

Andal

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #77 am: 27. April 2011, 22:10:32 »
Mir schwebt da immer wieder folgende Bibelstelle vor:
Matthaeus 24:11 Und es werden sich viel falsche Propheten erheben und werden viele verführen.

@ hiti
Du sprichst von "das gute behalten". Ich finde es bewundernswert, dass Du Dich in Deiner Unterscheidungsgabe von Gut und Schlecht so sicher fühlst, wie ich es nur von der heiligen apostolische Kirche erwarten würde.

Worum es hier aber Anemone, CSPB und Mir geht, sind ohnehin weniger die Ausnahmefälle, als die zu vermutenden Regelfälle.

Auf die Idee, die Bibel in irgendeiner Art "verwerfen" zu können, käme mir im übrigen nicht in den Sinn. Jesus selbst hat sich für die göttliche Herkunft der Heiligen Schrift verbürgt bzw. aus der Hl. Schrift fortwährend zitiert. Die Auslegung der Heiligen Schrift überlassen wir der vom Heiligen Geist geführten, heiligen apostolischen Kirche. Aber ist uns das Christen eigentlich noch bewußt?


Wo schöpfen wir überwiegend für unseren geistigen Fortschritt? Im Wort der Heiligen Schrift und in den Schriften der Katholischen Kirche oder in den Inhalten aktueller Privatoffenbarungen?
Zweiteres halte ich für sehr riskant. Weniger belesenen Christen würde ich nicht dazu raten, die Lehrmeinung der Heiligen Kirche durch Privatoffenbarungen im besten Falle bestätigen zu lassen.


@ Sel
Herzlich Willkommen zurück im Forum.

Der Böse wählt bevorzugt den Weg, den er für am effektivsten hält. Im Gegensatz zum Heiligen Geist, der sich wie ein leiser Wind uns nähert.

Botschaften mit Schreckensszenarien haben neben Angst auch andere Wirkungen auf uns. Sie können uns zu überzogenen Handlungen hinreißen lassen. Ich verweise auf die "Weltenwende"-Szene, die sich u.a. auch christlichen Prophezeihungen bedient, ihr Weltbild aber dennoch nicht auf christlichen Fundamenten stellt. Treffen die angekündigten Ereignisse dann nicht ein, kann für so manchen in der Tat eine "Welt" zusammenbrechen. Die Erwartungshaltung ist im allgemeinen bei jeden eine andere und im besonderen auf Eigennutz gerichtet.


@ Martial
Wir hatten schon Jahre zuvor immer wieder diverse Ankündigungen, die nicht eingetroffen sind. Ich erkenne aber dennoch keine Abkehr von solchen Dingen. Von daher mache ich mir auch nach dem 31.12.2012 keine große Hoffnungen.


lg
Andal
« Letzte Änderung: 27. April 2011, 22:12:58 von Andal »

CSPB

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #78 am: 27. April 2011, 23:21:58 »
Da muss ich Andal recht geben. Menschen, die den Glauben vielleicht nicht so gut kennen, könnten durch solche Offenbarungen(?) schnell den Blick auf das Wesentliche verlieren, nämlich die Heilige Schrift. Sie könnten dem Irrglauben verfallen, die Bibel wäre alt und ohne Aktualitätsbezug, da es neuere, aktuellere "Offenbarungen" gibt.

Offenbarungen, von denen ich glaube, dass sie echt sind, sind immer nur ergänzend zur Heiligen Schrift zu sehen, sie enthalten v.A. Ermutigung zum Gebet. Der Katechismus sagt, dass Privatoffenbarungen keine Neuigkeiten mehr bringen dürfen, da sich Gott in Jesus Christus schon endgültig offenbart hat (aus meinem Gedächtnis heraus geschrieben). Viele Menschen wissen das nicht und denken, dass Privatoffenbarungen (auch fragwürdige) Lehre der Kirche wären, und verlieren so, wie gesagt, den Blick auf das Wesentliche, die Heilige Schrift, die lang, fad und alt ist. Offenbarungen sind doch viel interessanter, besonders, wenn sie einen Blick in die Zukunft versprechen. Wen interessiert das nicht?
Ich denke, hier hat der Widersacher einen Ansatzpunkt an die (lauen, aber interessierten) Gläubigen. Natürlich haben die, die belesen sind, wie Andal es ausdrückt, immer eine gewisse Grundskepsis und tun sich leichter, Wahres von Unwahrem zu unterscheiden. Diese werden nicht so leicht erschüttert, wenn die Prophezeiung nicht eintrifft. Aber die hätte der Satan ja sowieso nicht bekommen, oder? Darum sehe ich solche Botschaften für Leute wie wohl die meisten hier im Forum aktiven nicht so gefährlich, aber wie gesagt, für Menschen mit wenig oder keiner Bibelkenntnis ist das fatal.

Ich will erklären, warum. Wenn dann das Prophezeite nicht eintritt, sind sie in ihrem Glauben erschüttert. Und das vielleicht für immer. Der Widersacher ist schlau. Er tarnt sich. Er nimmt geringe Verluste in Kauf (die, die durch die Botschaft eifriger geworden sind, die er aber sowieso nicht bekommen hätte), um größeren Schaden anzurichten (die, die durch nichterfüllte Prophezeiungen den Glauben verloren haben).
Welcher laue Christ beginnt die Bamherzigkeitsnovene zu beten, wenn diese empfohlen wird? Viele wissen nicht mal, was das ist. Den interessiert eher die Information über die Zukunft. Also könnte so eine Gebetsaufforderung am Rande nicht schaden, um den Schein zu wahren.

Ich nehme mir nicht das Recht heraus zu beurteilen, ob die Botschaften authentisch sind. Aber ich bin der Meinung, dass man mit Neuem immer vorsichtig sein sollte.

Bitte das ist nur meine Sichtweise. Ich kann ich irren. Seht das nicht als absolut!

Grüße und Gottes Segen!

Offline Sel

  • *
  • Beiträge: 44
[....]

Die Grausamkeiten, die in der arabischen Welt begangen werden, werden sich leider fortsetzen, da mehr arabischen Staaten in eine Reihe von Konflikten verwickelt werden. Die Zeit für den ersten der Meuchelmorde, von denen Ich zu dir im vergangenen Februar gesprochen habe, findet in Kürze statt. Der Aufstand der arabischen Welt wird in jeder Ecke der Welt indirekt Unruhe entfachen.

Da bin ich mal gespannt... Wenn sowas in kürze eintrifft, dann für mich ein Grund mehr, die Botschaften nicht anzuzweifeln.


 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
8 Antworten
11928 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2012, 12:55:05
von hiti
21 Antworten
28426 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
18198 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4712 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
1857 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW