• Die WARNUNG 1 2

Autor Thema: Die WARNUNG  (Gelesen 288256 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Die WARNUNG
« am: 17. März 2011, 11:01:42 »
Liebe Leser,

dankenswerterweise hat ADMIN folgenden aktuellen Link zur "Warnung" und der damit verbundenen "Wiederkunft Christi" an herausragender Stelle veröffentlicht:

http://kath-zdw.ch/maria/botschaften.warnung.html


Ich weiß zwar nicht, woher diese Botschaften genau stammen, aber beachtenswert sind sie auf jeden Fall. Dort wird in aktuellen Prophezeiungen (2011) auf das baldige Kommen Jesu Christi hingewiesen und was diesem vorausgehen muss. In der von ADMIN veröffentlichten Übersetzung wird in erster Linie auf Grabandal Bezug genommen (vgl. FORUM). Es ist von der weltweiten Warnung die Rede, wie wir das aus den Botschaften von dort kennen, aber auch vom Auftreten des Antichristen.
Außerdem fließen dort Aussagen von SeherInnen ein, wie z.B. Alois Irlmeier, wenn von der "Ermordung dreier Hochgestellter" (Politiker?) die Rede ist. All dies soll sich in kürzester Zeit ereignen.


Wie denkt Ihr über diese Prophezeiungen?



 ;mloda

In hoc signo vinces.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #1 am: 17. März 2011, 11:18:27 »
Ich finde es fragwürdig, dass ein Datum genannt wird,
und zwar das Jahr 2013 (sinngemäß wiedergegeben steht irgendwo dort:
"was das bedeutet, werdet ihr 2013 verstehen").

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 723
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #2 am: 17. März 2011, 15:28:55 »
Ich finde es fragwürdig, dass ein Datum genannt wird,
und zwar das Jahr 2013 (sinngemäß wiedergegeben steht irgendwo dort:
"was das bedeutet, werdet ihr 2013 verstehen").

Es ist keine Datumsangabe.
Verstehen heisst, wenn sich alles erfüllt hat.

Zeitangaben in der Bibel.
Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 12
6. Die Frau aber floh in die Wüste, wo Gott ihr einen Zufluchtsort geschaffen hatte; dort wird man sie mit Nahrung versorgen, zwölfhundertsechzig Tage lang.

Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 11
3 Und ich will meinen zwei Zeugen auftragen, im Bußgewand aufzutreten und prophetisch zu reden, zwölfhundertsechzig Tage lang.

Im alten Testament ist in 2 Büchern (Eines ist das Buch Daniel) auch von Tagen die Rede. Nachschlagen.

Anfang nächste Woche folgen weitere Übersetzungen.

Admin
« Letzte Änderung: 18. März 2011, 19:00:26 von Admin »

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #3 am: 17. März 2011, 16:15:36 »
Zur WARNUNG selber: Hierzu hat Conchita in Garabandal gesagt: "Niemand kennt den genauen Termin dieser WARNUNG, nicht einmal der Sohn, sondern nur der VATER im Himmel." (Der Termin des WUNDERS, welches nach der WARNUNG stattfindet, ist ihr allerdings bekannt)

Was die Jahreszahlen betrifft, so ist in MANDURIA mehrfach von 2012 (bzw. dem Geburtstag der Seherin, dem 21.12.2012) die Rede. In Garabandal und in Mejugorje wird jeweils gesagt, dass die Ereignisse alle noch zu Lebzeiten der SeherInnen stattfinden.



 ;jkgjkgj
In hoc signo vinces.

Andal

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #4 am: 17. März 2011, 17:26:00 »
Zitat
Im Grub hatten wir nie Zeitangeben mit Jahreszahlen wann etwas geschehen soll
Man braucht gar nicht darüber zu spekulieren, ob Grub oder Manduria echt ist.

Für unseren Glauben bringen sie jedenfalls keine wesentlichen Neuigkeiten.

Katastrophen kündigen indes schon die Johannes-Offenbarung, La Salette sowie Fatima für die Menschen in der Endzeit an. Alles kirchlich anerkannte Quellen.

lg
Andal

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #5 am: 17. März 2011, 18:33:53 »
Die Zeitangeben von Manduria und jetzt The Warning widersprechen sich klar.


Lieber Botschafter,

soweit ich den Text der "Warnung" gelesen habe, steht dort die Jahreszahl 2011. In MANDURIA ist von 2012 die Rede. Danach folgt das Jahr 2013. Inwiefern widerspricht sich das?

Davon abgesehen halte ich es mit Andal und all denen, die an die Evangelien und den Inhalt von Offb glauben. Auch die anerkannten Marienerscheinungen von La Salette, Fatima, Amsterdam, Akita u.a sollte man beachten. Erscheinungsorte wie Garabandal und Medjugorje (Erscheinungen halten noch an) sollte man ebenfalls nicht aus den Augen verlieren. Nicht umsonst gibt uns der Himmel diese Hinweise.


 ;jkgjkgj
In hoc signo vinces.

Sairo

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #6 am: 17. März 2011, 18:48:55 »
Lieber Andal

Wie sieht die Exegese und Hermeutik der Johannes-Offenbarung denn aus? Am Beispiel von Admin geposteten Ausschnitt:

"Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 12
6. Die Frau aber floh in die Wüste, wo Gott ihr einen Zufluchtsort geschaffen hatte; dort wird man sie mit Nahrung versorgen, zwölfhundertsechzig Tage lang."

Vielen Dank und Gottes Segen
Sairo

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #7 am: 17. März 2011, 21:18:41 »
Ich werde mich nun entgültig aus diesem Forum zurückziehen.
Wenn es nicht mal erlaubt ist, bzgl. einer Botschaft eine FRAGE (!!)
aufzuwerfen, ohne derart angegriffen zu werden, dann bin ich hier fehl am Platz.

Ich werde nun niemanden mehr mit meinen zugegebenermaßen nicht
wissenschaftlichen/seriösen Beiträgen belästigen.

Lieber Admin,
ich wollte deine Arbeit in keinster Weise herunterreden.
Es ging lediglich um den einen Satz in der Botschaft, den ich
zur Diskussion (!!) stellen wollte - es war auf keine Weise verächtlich gemeint.
Ich finde, dass Du dir viel Arbeit mit dem Forum machst und das
ist sehr lobenswert.

Alles Gute Euch
« Letzte Änderung: 17. März 2011, 21:20:34 von LoveAndPray85 »

Andal

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #8 am: 17. März 2011, 21:20:04 »
Lieber Sairo,
ich erlaube mir da - hinsichtlich des von Dir genannten Textes - keine konkrete Deutung.

Die Bibel enthält ja viele Zeitangaben, die vermutlich nicht direkt unserem Zeitverständnis entsprechen. Was ist für Gott z.B. 1 Schöpfungstag? Könnten es 1000 Jahre sein? Müssen die Zeitangaben etwa allegorisch gedeutet werden oder tatsächlich wörtlich? Viele Dinge sind in der Bibel jedenfalls allegorisch zu verstehen.

Ich denke das die Bibel weniger die Prophetie künftiger Ereignisse und deren Zeiträume beabsichtigt (so wie manche gerne einen Code in der Bibel entdeckt haben möchten), als die Offenbarung Gottes und der Heilsgeschichte.
Jesus selbst warnt uns vor der Endzeit und begehrt, dass wir diese an ihren Früchten erkennen sollen.
Vieles deutet für mich darauf hin, dass die Bibel uns keine konkrete Zeiten und Zahlen zur Endzeit nennen möche.

Im Großen und Ganzen favorisiere ich zudem die Schriften "Maria von Agreda", die die Johannes-Offenbarungen u.a. als Nacherzählung des Engel-Sturzes gesehen hat.

lg Andal

Sairo

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #9 am: 17. März 2011, 22:48:09 »
Lieber Andal

Vielen Dank für deine trefflichen und sehr weisen Worte. Die Bibel wird in meinen Augen zu oft wortwörtlich genommen. Die korrekte Exegese der Bibel ist dem Lehramt der katholischen Kirche vorbehalten. Gute Ansätze sind willkommen, jedoch prüft alles und behaltet das Gute.

Ich lese selber die Bücher der Maria Agreda. Mir ist die Auslegung der heiligen Schrift durch Maria Agreda bekannt. Ein guter Ansatz, obwohl ich jetzt nicht mit Bestimmheit sagen könnte, dass Sie richtig oder falsch liegt. Die Bücher ergeben im Lichte des Lehramtes Sinn, doch was ich auch sagen muss, die Kirche hat Sie weder Selig noch Heilig gesprochen.

Habe heute über Gloria TV vom Pater Reto Nay eine vorzügliche Exegese der Apokalypse gesehen.

@LoveAndPray85

Ich verstehe deine Reaktion. Darf ich Dich bitten, den Bettel nicht einfach hinzuwerfen. Wäre sehr lieb von Dir! Gib nicht einfach so auf.


@Admin
Ich habe gut rechechiert und bin ähnlicher Ansicht wie LoveAndPray85. Zeit und Stunde wissen wir nicht!

Liebe Grüsse und Gottes Segen
sairo

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
8 Antworten
11936 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2012, 12:55:05
von hiti
21 Antworten
28443 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
18208 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4714 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
1861 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW