• Die WARNUNG 1 2

Autor Thema: Die WARNUNG  (Gelesen 331864 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

KleinesLicht

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #400 am: 17. Oktober 2011, 00:07:22 »
Verteidige niemals Sein Heiligstes Wort; denn Er wünscht nicht, dass du das tust. ."

Nachdem wir schon den "Propheten", die in der Sprache der Bibel sprechen keine Beachtung schenken sollen, werden wir nun auch noch aufgefordert, SEIN HEILIGSTES WORT nicht mehr zu verteidigen. Da frag ich mich allen Ernstes, wie beispielsweise der Hl. Stefphanus über eine solche Aussage denken würde ?  (Kopfschüttel!)

@Winfried,

auch mir ist kein Priester oder Geistlicher bekannt, der die Botschaften "der Warnung" befürwortet.
Ich stehe (wie Du) den Botschaften kritisch gegenüber.


Diese "Botschaften" genießen zwischenzeitlich (insbesondere im Internet) eine solche Beliebtheit und (wie es mir scheint) auch Glaubwürdigkeit, dass es mir tatsächlich lieber ist, dass wir sie hier im Forum zur Diskussion stellen. Eben, weil wir "Zeugen der Wahrheit" sein wollen! Darum bin ich unseren Usern 3Rad und Schear-Jaschub für ihre Beiträge sehr dankbar. Ihr Beiden! Bitte bedenkt bei Euren Überlegungen das Forum zu verlassen, dass viele Leser und Leserinnen durch Eure Kritik zum Nachdenken angeregt werden und (m. E.) zur Wahrheit hingeführt werden.  ???  Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn ihr dem Forum bei der Wahrheitsfindung weiterhin behilflich seid!


... , eher früher als später wird es sich erweisen ob die "warnung" ein Betrug ist. Erweist sie sich aber als wahr, steht man ganz schön dumm da, wenn man ständig darauf rumgehackt hat.

Ich glaube an Garabandal, lehne aber die "Botschaften" aus "Die Warnung" nach wie vor ab. Wenn die Warnung (wie viele annehmen) noch in diesem Jahr stattfinden sollte, stehe ich (oder User die ähnlich denken) keinesfalls dumm da. Schon aus dem Grunde, weil wir auf Garabandal vertrauen!

Wer sich mit dem Thema der Warnung auseinandersetzen möchte, dem empfehle ich dringend das Buch von Albrecht Weber zu lesen: "Garabandal - Der Zeigefinger Gottes". Albrecht Weber war/ist Zeitzeuge. In seinem Buch sind namentlich einige Geistliche genannt, die den Geschehnissen in Garabandal positiv gegenüber stehen.

Die Befürworter von "Die Warnung" bitte ich, mir einmal auch nur einen Grund zu nennen, weswegen wir der unbekannten Seherin mehr Vertrauen schenken sollten, als den vier Seherkindern aus Garabandal?


Gottes Segen
KleinesLicht

Offline JSH

  • **
  • Beiträge: 124
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #401 am: 17. Oktober 2011, 02:31:37 »
seht das Ganze halt auch mal positiv, denn das mit dieser Warnung ist eine gute Uebung fuer vielleicht zukuenftige Ereignisse, echt und unecht.
Hier wurde uebersetzt, was schon eine Fehlerquelle in sich birgt, ausserdem koennen goettliche Botschaften durch die Empfaenger oft nicht 100% identisch weitergegeben werden, das ist eben menschlich.
Als Katholik sind mir die neuen Warnungs-Hinweise mehr oder weniger egal, ich kenne ja bereits den Fall Garabandal.
Die Warnung kann schnell kommen, wenn sie kommt dann steht genug im Internet und sonstwo darueber, naemlich dass man sich bekehren und umkehren soll im Sinne der RKK und den 10 Geboten.


Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #402 am: 17. Oktober 2011, 10:40:09 »
Liebe Freunde,

im Grunde sind wir uns ja einig, dass die Warnung kommen muß, egal, auf welcher Grundlage (Garabandal, Medjugorje/Geheimnisse, "the warning") ich dies glaube. Entscheidend sind meiner Meinung nach die Konsequenzen, die ich daraus ziehe (Beichte, Eucharistie, Gebet, Sühne).

Problematisch wird es, wenn bestimmte Termine (Oktober/November  2011, Dezember 2012) genannt werden. Letztlich wurde erst eine sog. Botschaft aus dem Internet entfernt, bei der - nach Aussagen einer angeblich aktuellen Marienerscheinung - sogar das genaue Datum der Warnung offenbart worden sein soll. Mehr als die o.g. Maßnahmen mit der Aufforderung zur Wachsamkeit geht eigentlich nicht. Von daher gesehen sind wir auf dem richtigen Weg.



 kz12)
In hoc signo vinces.

Offline unfertiges Werkzeug

  • *
  • Beiträge: 42
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #403 am: 17. Oktober 2011, 12:26:10 »
Grüß Gott !

Ich kann mich der Meinung von Winfried nur anschließen. Letztlich erwarten ja alle gläubigen Katholiken die Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus, und man kann und sollte sich darauf vorbereiten in dem man beichtet, die Eucharistie empfängt, betet und bereut, und den Willen zur Besserung aufbringt, und natürlich auch den " Glauben " im Alltag zu Leben , sodass man  durch seine Lebensführung für andere als Christ erkennbar ist. Und falls man  " ganz mutig "  ist kann man auch versuchen andere verblendete und verstockte Mitmenschen zu Jesus zu führen, auch wenn man sich damit heutzutage meist nur lächerlich macht  :'( . Und letztlich ist es meiner bescheidenen Meinung nach nicht wichtig ob Jesus noch zu meinen Lebzeiten wiederkehrt, oder ob ich erst nach meinem Tod vor ihm stehe, so oder so werden wir falls er uns für würdig befindet eines Tages bei ihm sein  :) . Also ist es sehr klug sich darauf vorzubereiten und nicht Zeit damit zu verschwenden darüber zu spekulieren ob manche Privatoffenbarungen echt sind oder nicht. Letzlich möchte ich noch anmerken, das sich auch für mich die Zeichen deutlich mehren, das die Wiederkunft unseres Herrn nicht mehr sehr lange auf sich warten lässt. Ich wünsche euch allen einen gesegneten Tag !

Gelobt sei Jesus Christus !

                                         ;tffhfdsds
Wer zur Quelle will, muß gegen den Strom schwimmen !

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die WARNUNG
« Antwort #404 am: 17. Oktober 2011, 14:35:14 »
Verteidige niemals Sein Heiligstes Wort; denn Er wünscht nicht, dass du das tust. ."

Nachdem wir schon den "Propheten", die in der Sprache der Bibel sprechen keine Beachtung schenken sollen, werden wir nun auch noch aufgefordert, SEIN HEILIGSTES WORT nicht mehr zu verteidigen. Da frag ich mich allen Ernstes, wie beispielsweise der Hl. Stefphanus über eine solche Aussage denken würde ?  (Kopfschüttel!)

Liebe Leser/innen, KleinesLicht,
was hat denn das mit dem Hl. Stefanus zu tun?
Hier geht es doch darum, dass die Seherin das ihr von Jesus gegebene Wort nicht verteidigen soll!
Mehr als diese Worte weitergeben kann und soll sie nicht. Allein um das geht es hier! Warum? Weil der eine daran glaubt, der andere nicht, da nützt keine Verteidigung, wie auch?

 

... , eher früher als später wird es sich erweisen ob die "warnung" ein Betrug ist. Erweist sie sich aber als wahr, steht man ganz schön dumm da, wenn man ständig darauf rumgehackt hat.

Ich glaube an Garabandal, lehne aber die "Botschaften" aus "Die Warnung" nach wie vor ab. Wenn die Warnung (wie viele annehmen) noch in diesem Jahr stattfinden sollte, stehe ich (oder User die ähnlich denken) keinesfalls dumm da. Schon aus dem Grunde, weil wir auf Garabandal vertrauen!


Das ist nicht ganz richtig. Wendelinus hat in dem Sinne schon recht: sollten sich die BOTSCHAFTEN als echt erweisen – was man nach der Warnung weiß - muss man sich selbst den Vorwurf machen, diese als nicht wahr erkannt und hingestellt und DAGEGEN gearbeitet zu haben. So hat er es wahrscheinlich gemeint.
 


Wer sich mit dem Thema der Warnung auseinandersetzen möchte, dem empfehle ich dringend das Buch von Albrecht Weber zu lesen: "Garabandal - Der Zeigefinger Gottes". Albrecht Weber war/ist Zeitzeuge. In seinem Buch sind namentlich einige Geistliche genannt, die den Geschehnissen in Garabandal positiv gegenüber stehen.


Ja, dieses Buch ist sehr zu empfehlen.
 




Generell muss ich sagen, dass es schade ist, dass durch solche auch noch falsch interpretierte Kritik das GUTE dieser Botschaften untergraben wird:
1. Die Warnung ist schon über uns. Datum interessiert mich nicht, aber sie ist nahe, ohne Zweifel
2. Abertausende wurden durch diese Botschaften wachgerüttelt oder traten damit in Kontakt, also nur positiv
3. Abertausende beten intensiver auch für die Bekehrung der Sünder, das ist praktizierte Nächstenliebe und sehr gut
4. Der Internetgebetskreis, wie auch Winfried erwähnt, entstand daraus und zählt schon viele Mitglieder
5. Ich selbst machte die Erfahrung, wie engagiert und freiwillig Botschaften übersetzt werden und wie sich Menschen wieder für Gott einsetzen.

Selbst wenn die Botschaften nicht echt wären, sie ziehen eine Reihe positives nach sich. Warum also diese unnützen Diskussionen darüber? Und was soll die Seherin auch anderes mitteilen als das, was ihr eingegeben wird?
Lasst doch die Leute daran glauben! Tun sie etwas schlechtes, wenn sie beten? Sind sie ungehorsam?
NEIN!
Die Aufrufe zur Beichte, zum Bereitsein, zum Gebet für ALLE Menschen entsprechen GENAU dem Evangelium.
Das Herumgenörgle an bestimmten Uneinstimmigkeiten ist nichts weiter als Wergführung vom wahren Inhalt dieser Botschaften, Zeitverschwendung und Besserwisserei.

Auch das Gerede von Panik- und Angstmache ist nichts anderes als Irreführung. Es genügt in die Offenbarung zu schauen. Nicht selten sind Menschen unfähig die Zeichen der Zeit zu akzeptieren und in der Folge lehnen sie systematisch solche Botschaften ab.

Die Warnung ist doch ein Zeichen der übergroßen Liebe Gottes und nichts anderes!

Es geht nun mal der Wille Gottes vor, wie wir auch im Vater Unser x mal beten. Viele lehnen die Warnung ab und merken nicht, dass sie damit das „dein Wille geschehe“ ablehnen, also den Willen Gottes, der dieser Welt die größte Gnade seit langer Zeit schenken wird. Nur zu EINEM Zweck: ZU RETTEN.
Also aus Liebe, Liebe und nochmals aus Liebe.
Um das geht es. Um die Liebe die Gott für uns empfindet und von der gerade auch diese Botschaften sehr oft sprechen, – und das ist das wichtigste an diesen Botschaften - was wir aber in unserer egoistischen und schwachen Liebe nicht oder wenig verstehen…

Hermann

Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #405 am: 17. Oktober 2011, 16:00:54 »
Lieber hiti! Deine Antwort auf meine Bedenken verstehe ich zwar, aber ich hoffe du verstehst, dass auch ich nicht einfach um des Recht-habens diese Argumente vorgebracht habe. Mit deinen Antworten sagst du viel richtiges, aber kannst meine Bedenken nicht zerstreuen. Nicht umsonst habe ich mich erhebliche Zeit mit den Problemen und Unstimmigkeiten auseinander gesetzt. Dass ich dich nicht überzeugen konnte, war mir von vornherein klar, da auch mir die Tragweite der feinsten Irrtümer selbst oft schleierhaft ist und im Verborgenen liegt.
Ich bitte dich aber, nicht nur meine Kritik zu dieser einen Botschaft zu lesen, sondern vielleicht auch die anderen 4, in denen erheblich größere und schwerwiegendere Mängel vorzufinden sind.
Die guten Früchte will auch niemand wegreden... nur was passiert (wie wir es doch schon einige male erlebten) wenn nichts eintrifft? ... Und selbst aus schlechtem/flaschem kann Gott etwas Gutes (erwähnten Gebetskreis) hervorgehen lassen!

Lieber Keeper! Liebes KleinesLicht!
Ich danke euch für die lieben Worte, auch wenn ich weiß, dass meine Forumspräsenz nicht wirklich von Nöten ist (bei diesen hervorragenden Moderatoren!) und meine tatsächliche Kompetenz es wahrscheinlich gar nicht rechtfertigt, hier immer wieder zu schreiben.

Liebe Disskusionsteilnehmer!
In Wahrheit bin ich ganz auf der Seite von Winfried wenn er sinngemäß Moses zitiert: "Und wenn du denkst: Woran können wir ein Wort erkennen, das der Herr nicht gesprochen hat?, dann sollst du wissen: Wenn ein Prophet im Namen des Herrn spricht und sein Wort sich nicht erfüllt und nicht eintrifft, dann ist es ein Wort, das nicht der Herr gesprochen hat. Der Prophet hat sich nur angemaßt, es zu sprechen. Du sollst dich dadurch nicht aus der Fassung bringen lassen." (Deuteronomium 18,23-24)

Ergo: Wenns denn falsch ist, dann sehen wirs ja.. gut. Also, soll hier ruhig weiterdiskutiert werden. Und es wäre sogar falsch, im Forum diesem Thema keinen Raum zu geben, denn wo sollte man denn die Leute sonst zum Nachdenken bringen, ob denn das nun wirklich alles stimmt??
MEIN JA dazu, im Forum darüber zu diskutieren.

Das Problem ist aber die Website: http://kath-zdw.ch/
Das ist zu lesen: "ZEUGEN DER WAHRHEIT" ... "Der SINN DES LEBENS ist die Suche nach der WAHRHEIT!"  ....
Über der pinken Werbefläche für die Warnung: ein Kruzifix und ein Papst-Bild. Als wäre die Warnung in irgendeiner Weise von diesem abgesegnet...
DIREKT DARUNTER (unter dem Kruzifix und dem Papst Bild)
Übersetzung der wohl bisher dringendsten Botschaften
Die Warnung
Bereitet euch auf die Warnung vor!
 

Dass nenne ich SUBLIME Werbung für etwas, wozu weder die Kirche noch der Papst Stellung genommen hat.
Keiner hier im Forum würde sich davon beeindrucken lassen. Aber jeder, der auf der Suche ist, am Anfang seines Glaubensweges, oder inmitten seines Irrweges... wird zu folgenden Schlüssen kommen:
1. Der Papst und die Warnung sind vereinbar. (was wir nicht wissen, und somit nicht unterstellen dürfen --> Aufgabe des Papstes)
2. Die Katholische Kirche und die Warnung sind vereinbar. (was wir nicht wissen, und somit nicht unterstellen dürfen --> Aufgabe der Kirche)
3. Die Seiten-Seelsorger sind mit der Publikation der Warnung einverstanden (was nicht wahr ist, und somit fälschlich unterstellt wird.)
4. Die Warnung ist - zumindest laut Meinung von "Zeugen der Wahrheit" - die Wahrheit. (was nicht einmal auf die Moderatoren hier im Forum zutrifft...)
5. Die Warnung ist von Gott. (was viele stark bezweifeln, aber einfach - wiederum für den suchenden Unwissenden - unterstellt wird.)

FAZIT: Die Unterstellungen, die ein unkritischer Suchender hier ziehen könnte, könnten fatal sein, sind meiner Meinung tödlich (Betonung auf "meiner Meinung").
FAZIT II: Ist die Warnung tatsächlich falsch, so wird von diesem Zeitpunkt an jeder Beitrag auf Zeugen der Wahrheit mit weit kritischeren Augen beleuchtet werden. Denn ... "wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht." Solche unsicheren Sachen, die soviel Zerstörungspotential bergen, sollen unbedingt Platz im Forum haben, aber nicht auf der Web-Seite, da dort die sichere Wahrheit sprechen soll!
MEIN NEIN DAZU, die WARNUNG auf der WEBSITE zu behalten!

Und gegen Admin sei kein böses Wort gesagt! Seine Mühen, die er auf sich nimmt, geben ihm wohl auch das Recht, hier anders zu handeln, als ich - ein bloß quaselnder Teilzeit-Theologe - für gut erachte :D

Friede mit Euch!


« Letzte Änderung: 17. Oktober 2011, 16:42:30 von Schear-Jaschub »

KleinesLicht

  • Gast
Re:Die WARNUNG
« Antwort #406 am: 17. Oktober 2011, 23:58:41 »
... laßt es doch jetzt einfach mal gut sein.


Lieber Wendelinus,

ich verstehe Deine Sorge. Doch wenn man es gut sein lassen will, müsste man die Diskussion einstellen und den Thread schließen. Wenn das die Mitglieder wünschen, sollten wir diesem Wunsche entsprechen. Wenn die Diskussion weiter geführt werden soll, bedarf dieses Thema schon alleine deshalb einer hohen Toleranzhaltung, weil niemand "verpflichtet" ist an Privatoffenbarungen zu glauben. 

Meine Sorge bezüglich dieser Botschaften bringe ich durch eine andere Botschaft zum Ausdruck, die durch die Gottesmutter an Bruder David ergangen sein soll:

"Hüte Dich vor jenen, die ein genaues Datum festlegen. Wir sollten uns nicht um ein jegliches Datum kümmern. Wenn wir den genauen Zeitpunkt wüssten, würden die Menschen nur im Bewusstsein der Erwartung jenes Tages leben, ohne sich aus Liebe zu Gott zu bekehren." (Donner der Gerechtigkeit)


Allen Gottes Segen
KleinesLicht


Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Die WARNUNG
« Antwort #407 am: 18. Oktober 2011, 09:15:25 »
Lieber hiti,

es ehrt Dich, wenn Du so fest von diesen Botschaften überzeugt bist und auch danach zu leben versuchst, aber trotzdem hätte ich da an Dich die eine oder andere Frage.


Ich schaue mir die aktuellen Botschaften schon genauer an. Ich habe Kontakt zu der Originalwebsite (wer auch immer sich da melden mag) und weiß auch, wer die Übersetzungen vornimmt bzw. sie in erster Linie im Internet verbreitet (diewarnung.net). Da mir dieser, vermutlich aus zeitlichen Gründen, aber nicht antwortet und die "Seherin" ihre Kontakte zu mir zumindest vorübergend eingestellt hat, darf ich mich einmal an Dich oder auch andere wenden, die die Meinung der "Warnung" vertreten.


Würde es nicht genügen, ein- oder ein paar Mal klar und deutlich auf die kommende Warnung incl. aller weltweiten Konsequenzen, hinzuweisen, statt Tag für Tag (zu bestimmte Uhrzeiten) vonseiten GOTT VATÈRS, JESU CHRISTI, des HEILIGEN GEISTES oder der GOTTESMUTTER alle möglichen "Botschaften" abzugeben? Andersherum: Würde Gott so handeln und warum spricht angeblich GOTT VATER, da das WORT doch der SOHN ist (den HEILIGEN GEIST habe ich noch nie reden hören)?


Dann ist da von Einsprechungen die Rede. Dazu kann ich die "Seherin" leider nicht mehr befragen. Alles in allem: Nicht unmöglich, aber doch sehr dubios.




Lieber hiti,

es ehrt Dich, wenn Du Dich, auch auf Deiner website, besonders für die "Warnung" und unsere Vorbereitung darauf, einsetzt, aber kann man das nicht mit Leichtgläubigkeit verwechseln? Davor hat die Gottesmutter in ihren echten Botschaften immer wieder gewarnt.



Herzliche Grüße,

Winfried



 ()*kjht545
In hoc signo vinces.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
21 Antworten
32252 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
20708 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
5273 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
2902 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA
3 Antworten
3143 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Oktober 2017, 16:43:56
von Armer Sünder

 

Strategiepapier https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...

 


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats