Verlinkte Ereignisse

  • Hl.Maria Magdalena (Julie) Postel, Ordensgründerin: 16. Juli 2012

Autor Thema: Hl.Maria Magdalena (Julie)Postel, Ordensgründerin  (Gelesen 2341 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Hl.Maria Magdalena (Julie)Postel, Ordensgründerin
« am: 14. Juli 2012, 02:18:35 »
Hl.Maria Magdalena (Julie) Postel, Ordensgründerin

 
28.November 1756 in Barfleur (normannisches Fischerdorf am Ärmelkanal)
† 16. Juli 1846 in Saint-Saveur-le-Vicomte
Gedenktag: 16. Juli

Das Ziel der geborenen Julie Postel war fortschrittliche Pädagogik. Sie ist die Gründerin des Ordens "der Armen Töchter der Barmherzigkeit".

Die Tochter eines Seilers hatte nur unzureichende Schulausbildung und kam 1768 zu den Schwestern der "Königlichen Benediktinerinnenabtei" in Valognes und erhielt dort Unterricht. Das Kloster wurden adlige Töchter zur feudalen Haushaltführung und glanzvollen Repräsentation erzogen.

In der "Königlichen Benediktinerinnenabtei" empfand Julie Postel die Fragwürdigkeit einer aristokratischen Gesellschaftsform, deren Luxus auf der Ausbeutung der bäuerlichen Bevölkerung basierte. Im Alter von 18 Jahren verließ sie die Abtei, wo man sie gerne als Schwester behalten hätte, und ging in ihren Heimatort zurück.

1774 eröffnete Julie Postel in Barfleur eine Schule mit Internat für Mädchen der ärmeren Bevölkerung und für Waisen. Statt auf den Rohrstock vertraute sie auf die kindliche Einsicht. An die Stelle mechanischen Einpaukens trat der Dialog sowie die Rücksichtnahme auf die kindliche Vorstellungswelt. Unterrichtsziel war neben der Beherrschung des Stoffes auch die gegenseitige Hilfe der Lernenden.

Während der Französischen Revolution (1789-1799) bewies Julie Postel großen Mut und Entschlossenheit: Sie engagierte sich für die Aufrechterhaltung des kirchlichen Lebens im Untergrund, beherbergte unter Lebensgefahr verfolgte Priester, die den Eid auf die neue Verfassung verweigerten, und verhalf ihnen zur Flucht nach England.

1805 verließ Julie Postel ihren Heimatort Barfleur, um sich in der Hafenstadt Cherbourg dem Unterricht und der Erziehung junger Menschen zu widmen. Dort übertrug man ihr die Leitung einer Schule mit 300 Kindern.

Mit drei gleichgesinnten Frauen gründete die 51-jährige Julie Postel am 8. September 1807 die Gemeinschaft der "Armen Töchter von der Barmherzigkeit". Die Kongregation setzte sich zum Ziel, die Jugend zu unterrichten, die Armen zu unterstützen und nach Kräften die Not zu lindern. Julie Postel wählte für sich den Ordensnamen "Maria Magdalena" und leitete die Gemeinschaft bis zu ihrem Tod.

In der Konstitution der Kongregation legte die Gründerin fest: "Niemals eröffnet Reichtum Eintritt in dieses Haus, sondern nur echte Berufung".
Keine Schwester der Barmherzigkeit darf sagen: "Ich habe soundsoviel mitgebracht, andere dagegen gar nichts", ja sie darf solches nicht einmal denken. Alle Mitglieder wurden gleich behandelt und wollten den Geist der ersten Christen wieder lebendig machen, die ein Herz und eine Seele waren.

Während der Zeit von 1811 bis 1832 wuchs die Zahl der Schwestern stark an. Nach Aufenthalten in Octeville l'Avenel, Tamerville, Valognes, Le Hamel-au-Bon und wieder in Tamerville kaufte die Ordensgründerin 1832 eine verfallene Benediktinerabtei in Saint-Sanveur-le-Vicomte südlich von Cherbourg. Dort gründete sie das Mutterhaus der Gemeinschaft.

Die Sorge von Maria Magdalena Postel galt den ihr anvertrauten Kindern, Jugendlichen, Kranken und Notleidenden sowie der spirituellen Prägung ihrer Gemeinschaft. Mit unerschütterlichem Gottvertrauen widmete sie sich dem Aufbau der Abteikirche und des Klosters zum Mutterhaus.

Im Alter von 89 Jahren starb Maria Magdalena Postel in ihrem Mutterhaus in Saint-Saveur-le-Vicomte. Damals umfasste ihre Kongregation 37 Niederlassungen mit insgesamt 150 Schwestern.

1862 schlossen sich in Eichsfeld (Thüringen) vier junge Lehrerinnen - Margarete Engelhardt (1833-1916), Emilie Hartleb (1821-1897), Pauline Koch (1831-1917) und Emilie Strecker (1826-1907) - der Gemeinschaft an und begründeten den deutschen Ordenszweig.
Seit 1920 ist die deutsche Ordensprovinz eine selbständige Kongregation mit dem Namen "Schwestern der hl. Maria Postel" (SMMP).
Vom Mutterhaus in Heiligenstadt (Thüringen) aus erfolgen in den 1920-er und 1930-er Jahren Neugründungen in den Niederlanden, Bolivien und Brasilien.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Mutterhaus in Heiligenstadt durch die innerdeutsche Grenze von den Niederlassungen in Westdeutschland getrennt. Aus diesem Grund verlegte die Ordensleitung 1947 den Sitz nach Geseke (Nordrhein-Westfalen). 1968 zog die Generalleitung der Ordensgemeinschaft in das neu erbaute Mutterhaus, das Bergkloster Bestwig in Nordrhein-Westfalen.

International gibt es heute etwa 450 "Schwestern der hl. Maria Magdalena von Postel" in 40 ordenseigenen und 30 anderen Einrichtungen.
In Deutschland widmen sie sich der Vorschulpädagogik, den Schulen, der Jugendarbeit, der Fort- und Weiterbildung, der Gesundheits- und Altenhilfe, der Hospizbewegung, der Pastoralarbeit und der Mission.

Kanonisation: Papst Pius XI. (1857-1939) sprach Maria Magdalena Postel 1925 heilig.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
DAS AVE MARIA

Begonnen von Marias Kind Marienverehrung

4 Antworten
6275 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Juli 2012, 18:09:36
von Krümel
0 Antworten
6924 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. April 2012, 11:59:39
von videre
1 Antworten
4789 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Mai 2012, 09:21:04
von Admin
0 Antworten
8290 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Juni 2012, 12:06:01
von velvet
0 Antworten
5179 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Juli 2012, 06:02:52
von velvet

La Salette 1846

 

Chef von LifeSiteNews an Kardinal Marx:

"Das Feuer der Hölle erwartet sie"

John Henry Westen, der Mitgründer und Chefredakteur von LifeSiteNews.com wandte sich am Samstag in München auf Deutsch direkt an Kardinal Marx: "Sie haben Blut an den Händen."

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW