Autor Thema: Wir wurden abgetrieben  (Gelesen 7399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Wir wurden abgetrieben
« am: 17. Juli 2012, 09:43:43 »
Wir wurden abgetrieben

Das Wochenmagazin stern hatte einmal dieses Cover:



Passender wäre jedoch Folgendes gewesen:



Das ist die beste Antwort, die aussagekräftigste Kritik am originalen Stern Cover. Sehr gut gemacht. Da braucht es nicht mehr viele Worte. "Es gibt Dinge, die man nur sehen muss, um zu sehen, dass sie nicht sein sollen" (Prof. Dr. Robert Spaemann).
« Letzte Änderung: 17. Juli 2012, 09:50:46 von ChrS »
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #1 am: 18. Juli 2012, 19:43:19 »

Prof. Dr. Spaemann schreibt: "Wenn in Fernsehsendungen gegen Tierversuche solche Grausamkeiten gezeigt werden, so geschieht dies, weil jeder weiß, daß die bloße Sichtbarmachung dessen, was auf diesem Gebiete geschieht, ein wirksames Mittel ist, öffentlichen Unmut dagegen zu mobilisieren (so wie es vermutlich die beste Propaganda gegen Abtreibung wäre, den abgetriebenen Fötus im lebenden Zustand und das, was dann mit ihm geschieht, dem Fernsehpublikum vorzuführen). Es gibt Dinge, die man nur sehen muß, um zu sehen, daß sie nicht sein sollen." (http://www.kath-info.de/tierschutz.html) Ein evangelischer Religionslehrer an dem Gymnasium, auf das ich zur Schule ging, zeigte seinen Schülern stets einen Film über Abtreibung. Eine Schülerin hörte ich in diesem Zusammenhang sagen, dass sie, nun da sie das gesehen hat, später nicht abtreiben würde.
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Botschafter

  • Gast
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #2 am: 18. Juli 2012, 23:29:03 »
Abtreiben würden Tradis nie!

Aber wie nennen sie Kinder, welche nicht ehelich gezeugt wurden? Wie verfluchen und grenzen sie jene ihr Leben lang aus?

"Du bist ein Bastard". - So der Hauptsatz.

Ehrlich mir wird übel, von der pharisäischen Selbstgerechtigkeit ach so stolzer und (ein)gebildeter Turbo-Tradis.

Wo sind die Tradis, welche Patenschaften für solche Kinder übernehmen? Wann seh ich Tradipatres in Aktion, an den Bahnhöfen und Ausgehmeilen? Wann gehen sie zu der Jugend auf den Strassen? Wann sprechen sie die Mädchen an, welche ihre Reize freizügig zur Schau stellen ohne an eine eigene Familie zu denken, wann die Matschos??

Und wer Kindern helfen will, die es nicht so gut haben, hier: http://www.marysmeals.de/

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #3 am: 19. Juli 2012, 16:28:07 »

Deine Verunglimpfungen schaden nur Dir selbst. Deine Beiträge sind gegen die Liebe gerichtet, weil Du uns beschimpfst und gegen die Wahrheit, weil Deine Behauptungen nicht stimmen. So findet sich all das, was Du den Traditionalisten vorwirfst, bei Dir selbst, wie man aus Deinen Beiträgen unschwer erkennen kann. Ich selbst bin übrigens ein uneheliches Kind.
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Botschafter

  • Gast
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #4 am: 19. Juli 2012, 22:00:23 »
ChrS Beschimpfungen und Verleumdungen zu ertragen bin ich gewohnt, von Links und Rechts.

Hand auf's Herz: Sind Deine Beiträge "für die Liebe gerichtet"? Oder eher darauf, Gläubige, Suchende, hier abzufischen und in Eure St.Nebenkapelle FSSPX abzuschleppen?

Und wo soll ich gelogen haben? Es gibt genügend Texte auf Eurer Propagandaseite kreuz.net, die meine Aussagen bestätigen, persönliche Erfahrungen kommen dazu.

Deine Texte zeigen doch: Sie die Sünder, wir die Heiligen. Wir sind oben, sie unten. Wir leeren, sie haben sich belehren zu lassen. Und einige Wahrheiten wollen in Tradikreisen nicht thematisiert werden. Ihr versucht hier die Themen zu setzen, mit Euren Wertungen. Wir brauchen keine Verleerungen überdrehter, getarnter Sedi-Tradis. Was würdet Ihr dazu sagen, wenn ich in gleicher Weise in Eurem Tradiforum agieren würde? - Beim ersten Beitrag würde ich schon gesperrt! Big Saint duldet keinen Millimeter Abweichung von seiner Lehrmeinung...

Die Muttergottes sagte in Grub mal: Wer sich auf das Glatteis der Theologie begibt, soll dies auf den Knien tun.

- Aber: Alle stehen mit hohlem Kreuz da und belehren stolz...
« Letzte Änderung: 19. Juli 2012, 22:14:02 von Botschafter »

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #5 am: 20. Juli 2012, 01:48:36 »
Ganz im ernst Botschafter

du handelst hier nicht im recht , denn ChrS hat hier nur einen allgemeinen Thread gepostet ohne das Thema , welches du hier anbringst auch nur im geringsten zu erwähnen. Deine Äußerungen sind also keinesfalls gerechtfertig.
Um des lieben Friedens Willen bitte ich dies zu unterlassen , auch wenn es vorher Gründe gab.

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #6 am: 20. Juli 2012, 10:35:16 »
Zitat
Beschimpfungen und Verleumdungen zu ertragen bin ich gewohnt, von Links und Rechts.

Merkst Du wirklich nicht, dass Beschimpfungen und Verleumdungen von Dir selbst ausgehen?

Zitat
Eurer Propagandaseite kreuz.net

Das stimmt nicht. keuz.net wird nicht von der FSSPX betrieben.

Zitat
einige Wahrheiten wollen in Tradikreisen nicht thematisiert werden

Von welchen Wahrheiten sprichst Du?

Zitat
getarnter Sedi-Tradis

Auch das stimmt nicht: FSSPXler sind keine Sedisvakantisten.

Zitat
Was würdet Ihr dazu sagen, wenn ich in gleicher Weise in Eurem Tradiforum agieren würde?


Wenn Du bei uns so agierst, wie Du hier agierst, würde es zweifellos nicht lange dauern, bis Du gesperrt würdest, weil bloße Beleidigungen ohne jeden sachlichen Inhalt bei uns nicht geduldet werden. Du darfst aber jede Frage stellen und auch jedwede Kritik üben. Voraussetzung sind lediglich ernsthafte Beiträge ohne Beleidigungen. Dann wird auf alles eingegangen, da der Christ jedem Menschen soweit entgegenkommen muss, bis er folgen kann. Genauso hat es uns Christus, der uns beinahe gänzlich entgegenkam, vorgemacht. Von einem winzigen eigenen Schritt hängt unser Heil ab: der Wille zum Guten. Dieser Wille geht den kleinen Schritt, der uns nicht abgenommen werden kann, zu Christus. Unser Lehrer sagt: "Verständige dich mit deinem Gegner ohne Zögern, solange du noch mit ihm auf dem Wege bist, damit dich nicht der Gegner dem Richter und der Richter dem Gerichtsdiener übergibt und du in den Kerker geworfen wirst." (Mt 5,25) Darum möchte ich ausdrücklich Frieden mit Dir schließen, damit ich nicht um deinetwillen gerichtet werde. Damit aber Du nicht um meinetwillen gerichtet wirst, musst Du auch den Frieden wollen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lieber Christian28,

danke für Deine Stellungnahme. Du schreibst allerdings:

Zitat
Um des lieben Friedens Willen bitte ich dies zu unterlassen , auch wenn es vorher Gründe gab.

Es gibt aber nie einen Grund für Beschimpfung und Verleumdung. Schon gar nicht für einen Christen. Augustinus sagt: "Schlechter als alles sind die schlechten Christen." Gemäß dem, was wir durch den guten Willen und die Gnade Gottes erkannt haben, müssen wir auch leben. 
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Botschafter

  • Gast
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #7 am: 20. Juli 2012, 11:13:18 »
Will die FSSPX dieses Forum übernehmen?

ChrS denkst Du selber oder denken andere für Dich? Wenn Wahrheit wichtig ist.... 

Beispiel: kreuz.net sei keine FSSPX-Seite. Warum agiert diese Seite ausnahmslos pro FSSPX? Warum scheuen die Urheber von kreuz.net das Licht, wenn alles so sauber ist? Dort zeigen Eure Leute ihr wahres Gesicht, hier habt Ihr Kreide gefressen. Soviel zur doppelten Strategie. Mit der Zunge der Schlange dient niemand der Wahrheit. Es existieren dann noch die geheimen Weisungen an die Patres...

Es geht mir darum, die Okkupationsstrategie der FSSPX aufzuzeigen, mit der sie Gläubige in ihren Nebenladen absaugt und dann mit Verweis auf ihr Wachstum den Hl.Vater zu erpressen versucht.

Die einfache Volksgläubigkeit führt in den Himmel.

Gelehrte: Sie streiten darum, wer von ihnen der Grösste ist. Wo bleibt da die Demut? Siehe dazu Myrtha Maria Grub.

Die Seelen Gebildeter und Gelehrter sind die schwierigsten, siehe St.Leopold Mandic.
« Letzte Änderung: 20. Juli 2012, 11:20:48 von Botschafter »

Offline ChrS

  • **
  • Beiträge: 184
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #8 am: 21. Juli 2012, 15:39:05 »

Zitat
ChrS denkst Du selber oder denken andere für Dich?

Eben wenn man beginnt zu denken und sich der göttlichen Autorität unterstellt, findet man zur FSSPX. Weil die Menschen heute weder selber denken noch auf Gott hören wollen - und beides ist notwendig - folgt man allenfalls den eigenen Vorstellungen vom Guten (wenn es überhaupt noch ums Gute geht), aber nicht dem wahrhaft Guten.

Zitat
kreuz.net sei keine FSSPX-Seite. Warum agiert diese Seite ausnahmslos pro FSSPX?

Bischof Fellay erklärte auf die Frage zu kreuz.net: „Wir machen es nicht und ich weiß auch nicht wer es macht“. Das Interview mit dieser Aussage findet sich hier: http://gloria.tv/?media=40627 (um kreuz.net geht es ab Minute 8:20). Auch Sedisvakantisten schreiben auf kreuz.net.

Zitat
Dort zeigen Eure Leute ihr wahres Gesicht, hier habt Ihr Kreide gefressen. Soviel zur doppelten Strategie. Mit der Zunge der Schlange dient niemand der Wahrheit. [...] Es geht mir darum, die Okkupationsstrategie der FSSPX aufzuzeigen...


Verleumdungen verstoßen gegen das 8. Gebot.

Zitat
Die einfache Volksgläubigkeit führt in den Himmel.

Sie reicht aus und kann auch sehr in die Tiefe gehen. Auch die Gelehrsamkeit kann aber in die Tiefe führen. Beweis dafür sie die unzähligen gelehrten Heiligen. Die Gelehrsamkeit allein reicht freilich nicht.

Zitat
Gelehrte: Sie streiten darum, wer von ihnen der Grösste ist. Wo bleibt da die Demut?


Echte Gelehrsamkeit führt zur Demut.
"Ich sehe nicht, inwiefern die lehrmäßige Festigkeit im Widerspruch stünde zur geschmeidigen, erfinderischen, ja sogar kühnen Liebe [...], wie die doktrinale Unbeugsamkeit im Gegensatz stehen sollte zu herzlichem Mitleid" (Bischof Alfonso de Galarreta FSSPX, Ecône, 29.6.2011).

Botschafter

  • Gast
Antw:Wir wurden abgetrieben
« Antwort #9 am: 21. Juli 2012, 15:49:05 »
Die FSSPX-Patres sagen wie sie es gerne hätten,

die Hörigen haben's dann zu richten.



Die Webseite Zeugen der Wahrheit ist keine Propaganda-Plattform für die FSSPX.

Botschafter

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
3163 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. Juli 2013, 18:11:27
von Drafi
1 Antworten
3038 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. Juli 2013, 18:42:37
von Drafi

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW