Autor Thema: Der Griff des Islam nach Europa  (Gelesen 38180 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JSH

  • **
  • Beiträge: 124
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Der Griff des Islam nach Europa
« Antwort #24 am: 12. Oktober 2011, 03:57:30 »
ich bin der Meinung, dass Gott selbst irgendwann eingreift oder die hl. Jungfrau Maria eingreifen laesst (in Zeitoun ist sie ja schon erschienen, vielleicht kommt da noch was nach ...) wenn es so weiter geht mit den Verfolgungen. Man darf aber auch nicht vergessen, dass in Afghanistan z.B. auch Moslems durch Christen umkommen.

So ganz kampflos sollte man das Feld den Moslems aber doch nicht ueberlassen, warum auch?
Man darf sich ja wohl wehren.
Wenn man die Tore noch weiter aufmacht in Europa fallen zig Millionen von Moslems ein, vermehren sich exponential und wollen natuerlich nach und nach Moscheen, politische Mitbestimmung und am Schluss die Macht und die Scharia haben. Wenn einmal der Mahdi ("Messias") der Moslems kommt soll er ja in moeglichst vielen Laendern seinen Glauben und seine Moscheen vorfinden ... vielleicht ist er ja auch der Antichrist/einer der Antichristen oder der Widersacher persoenlich ...

Wenn sich die Christen ueberall vertreiben lassen gibt es dort auch dann keine lebendigen Kirchen mehr, siehe Irak und nun Aegypten, dasselbe kann passieren in Syrien, im Libanon, in Jordanien und in Palaestina. Ich denke, das ist auch nicht unbedingt im Sinne Jesu.
Die Kopten sind vor den Arabern in Aegypten gewesen, die Kopten sind Nachfahren der Aegypter. Sollen sie vertrieben werden oder fast alle umgebracht werden so wie die Armenier? Ethnisch-geschichtlich gesehen muessten eigentlich die Araber Aegypten verlassen ....
Warum sollte man Massen-Selbstmord begehen, Selbstmord ist eine Tod-Suende.
Natuerlich ist es ein schmaler Grat zwischen Selbstmord und Maertyrer ...
Wenn schon eine heldenhafte Maertyrerkrone dann aber doch mit etwas Vernunft und hl. Geist.

Der Apostel Jakobus der Aeltere hiess ja mit dem Beinamen "matamoros" = Maurentoeter !!
In Zaragoza soll er eine Marienerscheinung gehabt haben und dann den Jakobsweg nach Santiago de Compostela "gegruendet" haben und spaeter Jahrhunderte nach seinen Lebzeiten als "Schlachtenhelfer" die moslemischen Mauren zurueckgeschlagen und wieder von Nordspanien bis nach Afrika vertrieben haben.
http://de.wikipedia.org/wiki/Jakobus_der_%C3%84ltere

Die Schlacht von Lepanto (Griechenland): zum ersten Jahrestag der muslimischen Niederlage am 7. Oktober 1571 wurde 1572 das Rosenkranzfest eingeführt, um die Fürsprache der Jungfrau Maria während der Schlacht zu unterstreichen. Der Tag des Sieges bleibt bis heute der katholische Gedenktag Unserer Lieben Frau vom Sieg, später in Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz umbenannt !

Die Tuerken waren ja auch schon vor den Toren von Wien und hinterliessen dann auch auf dem Balkan ihre Spuren. Waeren sie nicht so weit gekommen dann gaebe es heute nicht solche Konflikte in Ex-Jugoslawien.

LG

Offline JSH

  • **
  • Beiträge: 124
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Der Griff des Islam nach Europa
« Antwort #25 am: 12. Oktober 2011, 10:55:08 »
voellige Uebereinstimmung wendelinus.
Es gab/gibt einige schlimme Uebel in der Welt, ganz im Sinne des Widersachers die da waeren Glaubensabfall bis hin zum Atheismus, Heuschrecken-Kapitalismus, Kommunismus, Nationalsozialismus, Imperialismus.

Vielleicht laesst Gott die Moslems und Russland (siehe Fatima ...) walten als gewisse "Geisseln", da das christliche Abendland seine Gebote mehr schlecht als recht einhaelt.

Jesus verlangte die Einheit seiner Kirche, nicht die Spaltung. Leider gibt es einige Fanatiker vor allem von abgespaltenen christlichen Religionsgemeinschaften die genauso irr agieren wie gewalttaetige Fanatiker der Irrlehre Mohammeds. Die Bushs' und der "Einfluesterer" Billy Graham gehoeren sicher dazu. JP2 war ihnen anscheinend zu erst wohlgesonnen, aber nach dem Irakkrieg aenderte sich das dann ... Vor allem aus dem Land der Bushs' kommt der Heuschrecken-Kapitalismus, man verdiente dann ja ab 2003 auch sehr gut mit Ruestung und Oel ... bei der Ruestung auch D (Nr. 3!). Im Prinzip kann man das Ganze vor allem ab September 2001 als den dritten Weltkrieg bezeichnen.  
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2011, 10:59:08 von JSH »

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Der Griff des Islam nach Europa
« Antwort #26 am: 12. Oktober 2011, 15:54:37 »
Nun sind ja zwischenzeitlich ne Menge Antworten zum Thema gekommen und ich versuche auch ein paar Antworten an einige zu geben

Lieber @Andal
Ich bin weder Jesus noch ein Heiliger das ich auch die andere Wange hinhalten könnte. Würdest du denn die andere Wange hinhalten ? Oder besser gesagt man mache doch mal den Versuch. Du schlägst 100 Christen auf die Wange und was denkst du wer von den 100 dann sagt : Oh ja danke schön, bitte schlag mir auch noch auf die andere Wange ?
Zudem habt ihr in der Schweiz ja gut reden, denn ihr habt nicht die Massen an Türken wie wir hier, auch nicht prozentual auf die Einwohnerzahl berechnet. Mit dem Minarettverbot und dem neuen Ausländergesetz ist die Schweiz eh keine Top Adresse mehr für Moslems und das habt ihr auch vollkommen richtig gemacht. Deutschland könnte sich an der Schweiz da ein Beispiel nehmen.

@sceptic: Ich muß nun nicht wirklich auf deine ironischen Sätze anfangs eingehen aber man muß auch nicht zwanghaft den Märtyeretod suchen.
Du denkst das es nicht so furchtbar viele Leute gibt die in den Krieg ziehen würden sondern vermutlich nur ein paar User in ein paar Foren die das wollten ?  Vielleicht täuscht dich da. Es gab mal eine Umfrage wo gefragt wurde wer den für die Mitgliedschaft der Türkei in der EU wären. Ergebnis 90 % waren dagegen. Daran siehst du das die Mehrheit die Türken eben nicht will. Zudem gibt es viele Gruppierungen die alle gegen die Islamisierung Europas sind und die Massen an Moslems hier nicht wollen.  Ja und dann spann ich doch mal den Bogen zu deinem Beispiel wegen der Juden damals, das zwar soooo einen langen Bart hat,  aber damit sagen will, das wenn man wirklich daraus gelernt hat, man eben nicht den massenhaften Zustrom von Türken nach Deutschland zulässt denn sonst könnte es am Ende doch noch zu einem Bürgerkrieg kommen was damit auch deine Frage beantworten würde gegen wen oder was Deutschland Krieg führen würde.

Stimmt wenn du sagst das jeden Tag Tausende unschuldiger Kinder verhungern irgendwo auf der Welt und das perverse daran ist sogar das Lebensmittel vernichtet werden um Preise stabil zu halten und woanders verhungern die Menschen. Würde man in Deutschland nicht Abermillionen für Integration ausgeben sondern die Türken zurückschicken dann hätte man ne Menge Geld übrig um gerade jenen zu helfen.

Aber um zum Thema zurück zukommen, Wenn in Ägypten bestimmte Moslemgruppierungen an die Macht kommen dann wird’s mit dem Tourismus wie du sagst halt eben auch nix. Und auf Ägypten nur verbal einzuwirken wird den Kopten vermutlich auch nicht helfen.

@Anemone: Glaube ich dir das das JPII gesagt hat. Nun könnte man wiederum ganz andere Päpste zitieren die was ganz anderes gesagt haben. Welcher hat nun Recht ? Was in der hl. Schrift steht stimmt auch, aber ob das nun heißen soll das wir alles über uns ergehen lassen sollen und nur beten bezweifle ich dann schon etwas.

@Schear-Jaschub: Du gibt’s ja Augustinus in weiten Teilen recht. Ne der strebt kein Krieg an sondern nur unter den bestimmten Gegebenheiten. So denke ich auch wie er und auch ich strebe natürlich keinen Krieg an aber zuschauen wie die Moslems Europa vereinnahmen würde ich halt auch nicht.

@der Rest: Die ganzen versch. Meinungen kann man ja in ein paar Sätzen zusammenfassen. Der eine Teil denkt: beten wir und der liebe Gott wird’s schon richten und ein anderer Teil denkt das wir uns eben wehren müssen und zu dem Teil gehöre ich. Hätten früher sich die Christen nicht gewehrt gegen die Moslems und hätten sie nur auf ihre Gebete und den lieben Gott vertraut dann wäre das christl. Abendland vermutlich untergegangen und die Moslems hätten ganz Europa eingenommen. Kennt man also die Geschichte ein bisschen, zeigt das, das man sich wehren sollte. 

Andreas
Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Der Griff des Islam nach Europa
« Antwort #27 am: 12. Oktober 2011, 18:58:20 »
@Schear-Jaschub: Du gibt’s ja Augustinus in weiten Teilen recht. Ne der strebt kein Krieg an sondern nur unter den bestimmten Gegebenheiten. So denke ich auch wie er und auch ich strebe natürlich keinen Krieg an aber zuschauen wie die Moslems Europa vereinnahmen würde ich halt auch nicht.

Ich denke, ich gebe Augustinus in allen Teilen recht (und dass er einen Krieg anstrebe, wollte ich nicht unterstellen). Wie sollte es mir zukommen, meine Meinung höher zu achten als seine?!
Und so wie du es jetzt formulierst... ich fürchte wir sind großteils derselben Meinung. Und wüsste ich, dass Gott mich als Soldat haben wollte (denn auch der Soldat hat einen ehrenwerten und Gott-gewollten Beruf) so würde ich eben diesen Stand ausüben. Nur denke ich, dass wir als Christen und Christentum keinen Krieg beginnen dürfen.

Friede!

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Der Griff des Islam nach Europa
« Antwort #28 am: 12. Oktober 2011, 19:20:45 »


Ich denke, ich gebe Augustinus in allen Teilen recht (und dass er einen Krieg anstrebe, wollte ich nicht unterstellen). Wie sollte es mir zukommen, meine Meinung höher zu achten als seine?!
Und so wie du es jetzt formulierst... ich fürchte wir sind großteils derselben Meinung. Und wüsste ich, dass Gott mich als Soldat haben wollte (denn auch der Soldat hat einen ehrenwerten und Gott-gewollten Beruf) so würde ich eben diesen Stand ausüben. Nur denke ich, dass wir als Christen und Christentum keinen Krieg beginnen dürfen.

Friede!

Ja und deshalb nehme ich auch das mit dem "unten durch " hiermit zurück. Sory, da war ich dann halt doch etwas zu voreilig.

Gottes Segen
Andreas
Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Keeper

  • Gast
Re:Der Griff des Islam nach Europa
« Antwort #29 am: 13. Oktober 2011, 04:15:36 »
Nun sind ja zwischenzeitlich ne Menge Antworten zum Thema gekommen und ich versuche auch ein paar Antworten an einige zu geben

...

@der Rest: Die ganzen versch. Meinungen kann man ja in ein paar Sätzen zusammenfassen. Der eine Teil denkt: beten wir und der liebe Gott wird’s schon richten und ein anderer Teil denkt das wir uns eben wehren müssen und zu dem Teil gehöre ich. Hätten früher sich die Christen nicht gewehrt gegen die Moslems und hätten sie nur auf ihre Gebete und den lieben Gott vertraut dann wäre das christl. Abendland vermutlich untergegangen und die Moslems hätten ganz Europa eingenommen. Kennt man also die Geschichte ein bisschen, zeigt das, das man sich wehren sollte. 

Andreas
Zitat gekürzt.

Ich glaube unsere beste Waffe ist der Glauben und zwar der Glauben in der Einheit der hl. röm. kath. Kirche. Das Kreuz soll unsere Waffe sein. Christus ist unser Schwert und unser Schild. Wenn wir es schaffen Europa neu zu missionieren, dann hat der Islam keine Chance. (der hl. Vater hat dies deutlich in seinem dt. Besuch gezeigt. Er ist kein Jota vom kat. Glauben abgewichen, er hat keine Eingeständnisse gemacht; nur so kann es gehen...die Wahrheit standhaft vertreten). Ich weiß ich spucke hier große Töne; ich selber bin eher ein zurückhaltender Missionar, weil man im Alltag doch so an seine Grenzen stößt.

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Der Griff des Islam nach Europa
« Antwort #30 am: 13. Oktober 2011, 22:13:30 »
Wenn wir es schaffen Europa neu zu missionieren, dann hat der Islam keine Chance.

Das werden wir aber nicht schaffen, sondern ich vermute das der Glaubensabfall noch größer wird. Der hl. Vater hat die ohnehin schon gläubigen Katholiken bestärkt aber ob da jetzt entscheidend viele zum Glauben gekommen sind wegen seines Besuches bezweifle ich dann doch.
Alan Ames hat zu dem Thema auch was geschrieben wie ich heute in einer Info-email las.
http://alanames.org/de/letter-arab-spring-christian-winter.htm
Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Offline Andreas777

  • **
  • Beiträge: 162
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Der Griff des Islam nach Europa
« Antwort #31 am: 14. Oktober 2011, 12:54:05 »
aber hier ist ja auch ne Meldung die ein bißchen hoffen läßt..

Großes Interesse an Papsttiteln

Der Verlag expandiere gegenwärtig stark und habe im vergangenen Jahr ein kräftiges Umsatzwachstum von 27 Prozent verzeichnet............

http://www.katholisch.de/Nachricht.aspx?NId=7255
Perdiger 1
9, Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was man getan hat, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
3261 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. März 2012, 18:05:08
von velvet
0 Antworten
3484 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. März 2012, 15:03:11
von velvet
1 Antworten
4132 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. April 2012, 16:09:34
von Gine
0 Antworten
1786 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Juni 2017, 22:28:52
von Baden-Württemberg
0 Antworten
555 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. Dezember 2019, 09:28:16
von Admin




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW