Autor Thema: Scheidungspartys  (Gelesen 3189 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Scheidungspartys
« am: 10. August 2012, 22:11:01 »
Frisch geschieden? - Let's have a party!

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Scheidungspartys-boomen-in-den-USA-id21425356.html

Kleine Leseprobe:

"Denn die Wünsche sind oft außergewöhnlich - ein paar Sticheleien gegen den oder die Ex dürfen oft nicht fehlen. Pettinato etwa organisierte eine Feier, auf der eine betrogene Frau die Sachen ihres Mannes verbrannte."

"In großen Städten wie New York, Las Vegas oder Los Angeles gibt es mittlerweile eine richtige Industrie rund um die enttäuschten Neu-Singles. Geschiedene können Torten ordern, auf denen eine Bräutigamsfigur von der Torte gekickt wird oder auf denen in rosa Zuckerschrift «Just divorced» («Soeben geschieden») steht."



Fragt sich nur, was wenn Kinder aus der Ehe hervorgegangen sind - sind die dann mit dabei auf der Party? Bekommen sie dann ein Riesen-Eis zur Feier des Tages spendiert und dürfen jubeln, dass sie demnächst ihren Papa oder Mama nicht mehr so oft zu Gesicht bekommen werden?

velvet

  • Gast
Antw:Scheidungspartys
« Antwort #1 am: 12. August 2012, 10:12:21 »
Man könnte dazu sagen: das ist typisch für Amerika aus allem ein Geschäft zu machen. Doch es ist viel mehr, der Zeitgeist, der alle bestehenden Werte bzw. Institutionen wie Familie, Eheversprechen etc. entwertet. Kinder verlieren nicht nur die Geborgenheit und Nestwärme, sondern auch den Glauben an die Beständigkeit von Versprechen. Ernste Vorsätze verlieren die Glaubwürdigkeit, wenn das traurige Ende einer Gemeinschaft durch Party's der Lächerlichkeit preigegeben wird. Der seelische Schmerz, den der Bruch einer langjährigen Beziehung verursacht, kann dadurch nicht aufgehoben werden und der Gang zum Psychologen folgt in Amerika auf dem Fuß.

Die Familie ist die kleinste Zelle im Staat und solange an ihr festgehalten wird, ist die Basis gesund. Viele unserer Gebote beziehen sich auf die Familie und solange sie eingehalten wurden, konnte die Seele in ihr Heilung erfahren. Sie schaffte Vertrauen und gegenseitigen Respekt.

Der Zeitgeist tut alles dafür, diese Zelle zu zerstören. Die Medien bearbeiten dieses Thema seit dem Kriegsende massiv. An jeder Ecke werden wir mit Sex konfroniert, mit der Idealisierung von Schönheit, damit die Menschen unzufrieden werden mit dem Partner den sie haben und den Verlockungen erliegen. Durch die Emanzipation der Frau ist es normal geworden, dass die Frauen zur Arbeit und berufliche Erfolge vorweisen müssen, um anerkannt zu werden. Die Kinder werden in Tagesstätten abgegeben und von Fremden erzogen. Wie soll da eine Familie Zusammenhalt und gegenseitiges Vertrauen entwickeln. Das Gegenteil ist der Fall. Jeder beansprucht sein Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung, keiner will mehr Verzicht leisten zu Gunsten der Familie.
Kinder, die keinen Halt durch die Familie haben sind leicht beeinflussbar und werden ihren Eltern fremd. Doch das ist beabsichtigt, sie zu unseren Feinden von morgen zu machen.

Die Priester waren Seelsorger, doch es gibt nur noch wenige davon, die ihre Position ernst nehmen. Die Kirche gab uns früher moralischen Halt, doch wenn nun Homosexuelle und Lesben auf die gleiche Ebene wie die normale Familie gestellt werden, ist das sicher nicht im Sinne des katholischen Glaubens.

Als Gläubige können wir uns nur an den 10 Geboten und den Sakramenten orientieren, daran in unserem Leben festhalten und an unsere Kinder weitergeben.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass die Zeit und Liebe, die man in die Kinder investiert niemals verloren ist, sie geben uns ihre Liebe zurück!

Scheidung ist etwas trauriges und traurige Ereignisse sollte man nicht lächerlich machen mit Hassfeiern, die die Verletzungen noch vertiefen.

velvet

Offline Marco96

  • **
  • Beiträge: 61
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • Jesus, der gute Hirte!
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Scheidungspartys
« Antwort #2 am: 12. August 2012, 11:39:44 »
Scheidung ist etwas trauriges und traurige Ereignisse sollte man nicht lächerlich machen mit Hassfeiern, die die Verletzungen noch vertiefen.

Amen!  :-\
"Das ist mein Gebot: Liebet einander, so wie ich euch geliebt habe."(Joh.15,12)

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Scheidungspartys
« Antwort #3 am: 13. August 2012, 23:44:59 »


Dass die Kommerzialisierung vor nichts Halt macht, finde ich schon schlimm genug. Wann immer die Geldgeier Profit wittern, sind sie schon zur Stelle.  >:(

Aber noch schlimmer finde ich, dass Institutionen wie Ehe oder Familie so lächerlich gemacht werden. Du hast dafür genau das richtige Wort gewählt, liebe Velvet. Obama soll ja bestimmt haben, dass es in den Formularen zukünftig statt Vater und Mutter - Elter 1 und Elter 2 heißen soll. Bzw. ich weiß nicht. ob dies tatsächlich schon durch ist. Wäre das denn nicht konsequent zu sagen, dass man (Kinder wie Erwachsene) öffentlich nicht mehr von Papa und Mama sprechen dürfe, sondern eben diese Begriffe benutzt? Weil das eine oder andere Kindergarten- oder Schulkind sich ja sonst diskriminiert fühlen könnte! Ja, der Zeitgeist hat bereits ganze Arbeit geleistet, aber das ist noch längst nicht das Ende der Fahnenstange und zwar nicht nur auf diesem Gebiet.

 

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


   
Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

   
Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


   
Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


   
Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

   
Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


   
Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW