Autor Thema: Dann wird der Dämon wütend, weil er weiß, er verliert’  (Gelesen 2824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Dann wird der Dämon wütend, weil er weiß, er verliert’

Ein Priester, der derzeit eine Ausbildung zum Exorzisten macht, berichtet von seinen Erlebnissen: Beim Exorzismus geht es vor allem um Befreiung. Tiefe Wunden im Leben und in der Familie stehen oft am Anfang dämonischer Einflüsse.

Rom (kath.net/CNA/jg)
„Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal machen würde“, sagte ein Priester mittleren Alters, der derzeit eine Ausbildung zum Exorzisten in Rom macht im Interview mit CNA. Er stammt aus dem mittleren Westen der USA und möchte anonym bleiben, um nicht mit Anfragen überhäuft zu werden.

Sein Weg hatte während einer der ersten Messen begonnen, die er nach seiner Priesterweihe vor 15 Jahren gelesen hatte. Während der Wandlung betete er um Priesterberufungen. „Ich bat Gott, sein Blut auf die Jugendlichen herabkommen zu lassen und den jungen Männern, die eine Berufung zum Priester haben, zu helfen“, erinnert er sich. Auf dieses Gebet hin fiel plötzlich ein 13-jähriger Junge nach hinten um und begann zu knurren.

Mittlerweile ist er in Rom und begleitet die sechs offiziellen Exorzisten der Diözese. Konkret heißt das, er nimmt an etwa drei Exorzismen pro Tag teil. Im Jahr 2010 hat die Bischofskonferenz der USA beschlossen, die Zahl der Exorzisten deutlich zu erhöhen.

„Der Ritus des Exorzismus ist keine magische Formel“, sagt er. „Weder der Dämon noch der Exorzist stehen im Mittelpunkt, sondern eine Person, die viel leidet und einer bestimmten Art der Befreiung durch Christus bedarf.“ Keine zwei Fälle seien gleich, berichtet er. Wenn der Ritus beginne, manifestiere sich der Dämon auf verschiedene Weisen, durch Gewalt, eine Veränderung der Gesichtszüge, eine Änderung der Stimme. Er möchte einschüchtern. Man dürfe sich aber nicht beeindrucken lassen. „Du musst ihn ignorieren und sagen: ‚He, ich gebe hier die Anweisungen’“, erzählt er.

Die Dämonen hätten die Kenntnisse von Engeln und würden daher wissen, dass Gott ihre diabolischen Wirkungen nur zulässt, weil er durch das Leiden Heil bringt. „Wenn man den Dämon daran erinnert, wird er wütend, weil er weiß, dass er verliert“, berichtet der Priester von seinen Erlebnissen.

Der Exorzist stellt dem Dämon eine Reihe von Fragen, etwa nach seinem Namen. Wenn der Exorzist den Namen des Dämons kennt, kann er ihn wirksamer bekämpfen. Sobald er den Namen kennt, kann er dem Dämon befehlen, den von ihm Besessenen zu verlassen. Man müsse den Dialog aber begrenzen, denn es sei „nicht gesund“ für den Exorzisten, wenn er zu viel mit dem Dämon spricht, sagt der Priester. Es sei auch möglich, den Dämon zu demütigen, etwa indem man die Gegenwart von Heiligen oder Schutzengeln anrufe. Am meisten fürchteten sie sich aber vor Maria, der Mutter Gottes. „Man kann sehen, dass es eine Änderung im Verhalten des Dämons gibt“, sagte der Priester wörtlich.

Die Endphase sei erreicht, wenn sich der Dämon in zornigen und gewalttätigen Ausbrüchen zeige. Es sei nicht ungewöhnlich, wenn der Besessene dann Schaum vor dem Mund habe oder sich übergeben müsse. Das sei, sagte der Priester wörtlich, zwar „nicht schön anzusehen, aber du weißt, du bist auf dem richtigen Weg.“

Die Ursachen für dämonische Einflüsse seien von Fall zu Fall verschieden, berichtete er. Ein Faktor sei aber praktisch immer zu finden, wenn Menschen unter den Einfluss dunkler Mächte geraten: „Tiefe Wunden in ihrem Leben und in ihren Familien.“ Das gelte besonders „wenn Eltern wirklich schlechte Entscheidungen getroffen“ hätten. Auf diesem Weg hätten sie böse Einflüsse in die Familie gelassen. Beispiele dafür seien „Untreue, Abtreibungen, alles was die Familien auseinanderbrechen lässt“. „Was ist die Familie?“, fragte er rhetorisch. „Die Familie ist ein Bild; sie ist ein Abbild der heiligen Dreifaltigkeit, und deshalb hasst der Teufel die Familie.“

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
3790 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Mai 2012, 18:34:18
von Krümel
0 Antworten
2306 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. Mai 2012, 13:02:21
von velvet
0 Antworten
1905 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Januar 2018, 10:02:09
von Fesa
3 Antworten
825 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Februar 2018, 23:03:50
von Sonntagsfahrer
0 Antworten
621 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. März 2018, 16:03:29
von ZeuginderWahrheit

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW