• "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos." 4 11

Autor Thema: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."  (Gelesen 2138477 mal)

0 Mitglieder und 12 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9110
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8688 am: 06. Oktober 2020, 23:53:17 »
 ;fdd25

Sievernich

In unseren Tagen – eine Zeit der Gnade Gottes durch „il Padre“

Gestern Abend traf ich mit meiner Familie aus dem schönen Eichsfeld in Thüringen wieder zu Hause ein. Wir haben am vergangenen Wochenende eine Zeit der Gnade erleben dürfen. Und diese wirkt in uns allen nach. Wir durften als Gäste an einer wunderschönen auf Jesus und Maria ausgerichteten Hochzeit am Samstag teilnehmen.

Am Sonntag wurde aus der Familie der Braut dann der kleine A. getauft. Bei dieser Tauffeier wurde mein Herz so gerührt, so dass ich Freudentränen weinte.

Am Kircheneingang sah ich „il Padre“, Pater Pio, dem ich nur danken kann. Er segnete den Täufling auf besondere Weise und sprach leise Latein. Dann sagte er, der kleine A. sei sein Sohn, ein Sohn Padre Pios. Ich wusste noch nicht, ob es dies gibt und was damit gemeint war.

Die Eltern werden sich nun Gott zuwenden: Der Vater des Täuflings wird gefirmt, und dann werden beide katholisch heiraten. Ihr wisst, wie die heutige Zeit ist und was jungen Leuten vermittelt wird: gar nichts mehr, leider. Die Gnade Gottes hat das Herz der ganzen Familie gerührt, weil eine einzige Frau aus der Familie innig für alle gebetet hat. Wir sehen dabei: Kein Gebet geht verloren. Doch was vorher geschah, darüber möchte ich berichten.

M. aus T. ist eine gute Beterin und Pilgerin seit Jahren in Sievernich. Eines Tages schrieb sie mir über WhatsApp, dass ihre Nichte T., die aus dem Ausland von einer Wallfahrt komme, nun im Krankenhaus liege und an Meningitis erkrankt sein. Ich wurde um Gebet gebeten. Ich betete in diesem Anliegen den Rosenkranz vom Kostbaren Blut und die bekannten Rosenkränze. Dabei sagte mir M. aus T., ihre Nichte dürfe keine Medikamente einnehmen.

Ich betete weiter. Und so gut sah es nicht aus. Plötzlich sah ich „il Padre“, Pater Pio, der mir sagte, sie sei schwanger. Und er sagte mir, er sei auf dem Weg zu ihrem Krankenbett. Dies teilte ich dann auch M. aus T. schriftlich mit. Beide beteten wir intensiv weiter. Und Nichte T. wurde aus dem Krankenhaus gesund entlassen. Es folgten Untersuchungen bei der Gynäkologin.

Eines Tages schrieb mir M. aus T., dass die Untersuchung bei der Gynäkologin ein furchtbares Ergebnis hatte. Die Herztöne des Kindes waren nicht mehr zu hören und das Kind nicht mehr zu finden. Alles hatte sich schon zurückgebildet. Nichte T. wurde auf den Abort in den nächsten Tagen vorbereitet. Eine Woche später hatte sie den nächsten Arzttermin zur Kontrolle.

Wir beteten. Ich sah im Gebet Pater Pio, wie er in den Bauch, also in den   Mutterleib der Nichte T. hineinging. Da ich so etwas noch nie gesehen hatte, war es mir rätselhaft. Doch ich schrieb dies M. aus T. über WhatsApp.

Pater Pio sprach dabei zu mir auch über Thomas. Er nannte mir den Namen des Kindesvaters. M. aus T. schrieb mir dann, woher ich wüsste, dass der Kindsvater den Namen Thomas trägt, da sie es bei mir nicht erwähnte. Also hatte „il Padre“ etwas mit ihm vor.

Bei der nächsten Untersuchung dann waren die Herztöne des Kindes wieder zu hören. Und das Kind im Mutterleib war gewachsen. Das Kind A. wurde am 2.4.2020 geboren. Deo Gratias! Dank sei Pater Pio!

Dies ist eine Gnade, die in unserer Zeit geschehen ist. Wir sind Bittsteller auf Erden und können nichts tun, was Gott nicht will. Wir können aus uns heraus nichts machen. Wir können Ihn nur bitten. Ihm jedoch ist alles möglich. Alles ist möglich, wenn wir auf die Stimme der Makellosen und des Jesuskindes hören.

Bitten wir!

Diese Botschaft wird bekanntgegeben, ohne dem Urteil der römisch-katholischen Kirche vorgreifen zu wollen.

copyright © Manuela 2000
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9110
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8689 am: 07. Oktober 2020, 18:56:40 »
Evagrius Ponticus (345–399)
Mönch („Wüstenvater“) in Ägypten
Abhandlungen über das Gebet, 59–60,63,81–82, fälschlich Neilos dem Asketen zugeschrieben (Philocalie des Pères neptiques, Ed. DDB-Lattès; ins Dt. trad. © Evangelizo)

Der Geist Gottes betet in dir

Wenn du beten willst, brauchst du Gott, der dem Betenden das Gebet eingibt. Ruf ihn an und sprich: Geheiligt werde dein Name, dein Reich komme (vgl. Mt 6,9–10), also der Heilige Geist und dein eingeborener Sohn. Denn das lehrte er, als er sagte, dass der Vater im Geist und in der Wahrheit angebetet werden soll (vgl. Joh 4,24).

Wer im Geist und in der Wahrheit anbetet, verherrlicht den Schöpfer nicht mehr vonseiten der Geschöpfe, sondern vonseiten Gottes selbst preist er Gott. […] Der Heilige Geist, der sich unserer Schwachheit annimmt, sucht uns auf, auch dann, wenn wir noch nicht gereinigt sind. Vorausgesetzt nur, dass er unseren Geist aufrichtig betend vorfindet, kommt er auf einmal über ihn und zerstreut die ganze Schar der Bedenken und Überlegungen, die ihn bedrängen, und bringt ihn dahin, das Beten im Heiligen Geist zu lieben. […]

Sei dir bewusst, dass die heiligen Engel uns zum Gebet ermuntern und dann freudig und für uns betend an unserer Seite stehen. Sind wir aber nachlässig und fremden Gedanken zugetan, dann erzürnen wir sie sehr, denn während sie sich doch so stark für uns einsetzen, wollen wir Gott nicht einmal für uns selbst anflehen. Wenn wir ihre Dienste ausschlagen, wenden wir uns von Gott, ihrem Herrn, ab.

Bete, wie es sich gehört und ungestört, sing die Psalmen aufmerksam und wohlklingend, dann wirst du sein wie das Adlerjunge, das in den Höhen schwebt.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9110
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8690 am: 07. Oktober 2020, 18:58:01 »
 ;tffhfdsds

Brief des Paulus an die Galater 2,1-2.7-14.

Brüder! Vierzehn Jahre später ging ich wieder nach Jerusalem hinauf, zusammen mit Barnabas; ich nahm auch Titus mit.
Ich ging hinauf aufgrund einer Offenbarung, legte der Gemeinde und im besonderen den "Angesehenen" das Evangelium vor, das ich unter den Heiden verkündige; ich wollte sicher sein, dass ich nicht vergeblich laufe oder gelaufen bin.
Im Gegenteil, sie sahen, dass mir das Evangelium für die Unbeschnittenen anvertraut ist wie dem Petrus für die Beschnittenen -
denn Gott, der Petrus die Kraft zum Aposteldienst unter den Beschnittenen gegeben hat, gab sie mir zum Dienst unter den Heiden -,
und sie erkannten die Gnade, die mir verliehen ist. Deshalb gaben Jakobus, Kephas und Johannes, die als die "Säulen" Ansehen genießen, mir und Barnabas die Hand zum Zeichen der Gemeinschaft: Wir sollten zu den Heiden gehen, sie zu den Beschnittenen.
Nur sollten wir an ihre Armen denken; und das zu tun, habe ich mich eifrig bemüht.
Als Kephas aber nach Antiochia gekommen war, bin ich ihm offen entgegengetreten, weil er sich ins Unrecht gesetzt hatte.
Bevor nämlich Leute aus dem Kreis um Jakobus eintrafen, pflegte er zusammen mit den Heiden zu essen. Nach ihrer Ankunft aber zog er sich von den Heiden zurück und trennte sich von ihnen, weil er die Beschnittenen fürchtete.
Ebenso unaufrichtig wie er verhielten sich die anderen Juden, so dass auch Barnabas durch ihre Heuchelei verführt wurde.
Als ich aber sah, dass sie von der Wahrheit des Evangeliums abwichen, sagte ich zu Kephas in Gegenwart aller: Wenn du als Jude nach Art der Heiden und nicht nach Art der Juden lebst, wie kannst du dann die Heiden zwingen, wie Juden zu leben?

Psalm 117(116),1.2.

Lobet den Herrn, alle Völker,
preist ihn, alle Nationen!

Denn mächtig waltet über uns seine Huld,
die Treue des Herrn währt in Ewigkeit.

Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas - Lk 11,1-4.

Jesus betete einmal an einem Ort; und als er das Gebet beendet hatte, sagte einer seiner Jünger zu ihm: Herr, lehre uns beten, wie schon Johannes seine Jünger beten gelehrt hat.
Da sagte er zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht: Vater, dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme.
Gib uns täglich das Brot, das wir brauchen.
Und erlass uns unsere Sünden; denn auch wir erlassen jedem, was er uns schuldig ist. Und führe uns nicht in Versuchung.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9110
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8691 am: 07. Oktober 2020, 19:11:44 »
 ;fdd25

Sievernich

Erscheinung des gnadenreichen Jesuskindes über dem Kastanienbaum im Pfarrgarten am Montag, 7. September 2020

Ein wunderbares Licht kommt aus der Richtung Haus Jerusalem zu uns durch die Luft geschwebt, während wir den Rosenkranz beten. Dieses Licht ist wie eine Sonne in einer Lichtkugel und bleibt über dem Kastanienbaum im Garten des Kreuzweges stehen. Wir beten den Rosenkranz zu Ende und über dem Baum sehe ich das Licht sich öffnen und es strahlt nach allen Seiten und es strahlt auch nach dem Grundstück des Hauses Jerusalem und es strahlt auch hinter mir zum Brunnen. Die Kugel öffnet sich und das Jesuskind erscheint. Und zwei Kugeln, eine rechts und eine links, öffnen sich auch. Diese sind kleiner. Und zwei Engel kommen aus diesem Licht hervor, in Weiß gekleidet, so wie ich sie kenne.

Das Jesuskind hat eine wunderschöne goldene Krone an und trägt den Mantel Seines lebendigen Kostbaren Blutes. Dieser Mantel ist auch mit goldenen Lilien bestickt. Es hat ein goldenes Zepter in Seiner rechten Hand und in Seiner linken Hand hält Es die Erdkugel. Es hat dunkle Locken und blaue Augen.

Es segnet uns im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Er sagt:

„Der Sohn, das bin Ich. Ich bin Jesus Christus, der Sohn Gottes, der Herr. Ich bin der Gekreuzigte und komme als Kind in Meiner heiligen Kindheit zu euch.“

 

Der Himmelskönig wünscht zuerst, alle Anliegen vorzubringen.

M.: „Ja, ich habe mehrere Anliegen. Die darf ich Dir bringen? Ja, würdest Du das machen?

Ich danke Dir, o Herr, dass du uns gesegnet hast und alles, was wir bei uns tragen.“

 

Es erfolgen persönliche Mitteilungen.

Dann habe ich noch eine Frage zu St. Pantaleon in Köln, ob die Reliquie des Heiligen Kreuzes echt ist.

Der Herr bestätigt die Echtheit der Reliquie.

M.: „Ja, die ist echt. Ja, wunderbar. Ich danke Dir, o Herr. Dann hat Köln eine Reliquie des Heiligen Kreuzes. Das ist ja wunderbar.“

 

Es erfolgt eine persönliche Mitteilung.

 

Der Himmelskönig spricht:

„Bleibt standhaft, Meine getreuen Seelen. Dient dem Ewigen Vater im Himmel. Lasst euch nicht verwirren. Ich muss es zulassen in den kommenden Zeiten und in diesen Zeiten der Drangsal, dass ein wahrhaftiges großes Marienheiligtum fallen wird. Es wird in die Hände der Feinde Meines Ewigen Vaters fallen.

Lasst euch nicht entmutigen. Betet und opfert. Opfert Mein Kostbares Blut. Meine Heiligste Mutter wird der Schlange den Kopf zertreten. Und so ist es nur eine Zeit, die dem Zeitgeist in seinem Wirken gewährt wird.

Ich muss dies zulassen, liebe Seelen, damit alles gereinigt wird. Ihr aber betet und lasst euch nicht von eurem Weg abbringen. Der Widersacher wird Meine Kirche versuchen, doch er wird sie nicht überwältigen können, so wie Ich es versprochen habe. Dies sei euer Trost.

Ich bitte euch weiterhin um Gebet. Eine Gebetswache soll im Oktober stattfinden.“

Der Herr wünscht eine Oktobergebetswache bis 22 Uhr.

M.: „Ja! Solange? Also Du wünschst, das Gebet bis 22 Uhr an diesem Oktobertag. Ich danke Dir, Herr!“

Und jetzt, die Engel stellen Seinen Mantel ganz weit aus und wir sind alle darunter geborgen. Das ist wunder-, wunderschön.

M. hat nur eine Bitte:„Herr, würdest Du uns mit Deinem Kostbaren Blute besprengen?“

Er drückt Sein Goldenes Zepter an Sein Herz.

Und ich sehe, Sein Zepter ist mit Seinem Kostbaren Blut benetzt, wunderschön, es wird zum Aspergil Seines Heiligsten Herzens.

Er besprengt uns mit Seinem Kostbaren Blut und kommt näher. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der kindliche König spricht: „Bei aller Drangsal, die ihr durchleben müsst, Ich lasse euch nicht alleine. Ich liebe euch mit Meinem ganzen Heiligsten Herzen.

Adieu!“

M.: „Adieu.“

Der Herr geht zurück in das wunderbare Licht und die Engel gehen auch in ihre Lichtkugeln zurück. Er entschwindet im Licht.

M.: „Ich danke Dir von ganzem Herzen, Herr. Ich weihe mich Deinem Heiligsten Herzen und dem Unbefleckten Herzen Mariens, Deiner Heiligsten Mutter.

Ein ewiger Dank sei Dir, o Herr, und dem Vater im Himmel und der Heiligsten Mutter Gottes.“

----------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 30. August 2020

Am Sonntag, dem 30.08.2020, hob der Priester bei der Wandlung in der Heiligen Messe den Kelch des Kostbaren Blutes Christi. Ich hörte die Stimme des Herrn vom Kelch ausgehend:

„Ihr seid nicht mehr nur aus dem Wasser. Ich habe euch durch Mein Kostbares Blut losgekauft.“

Diese Botschaft wird bekanntgegeben, ohne dem Urteil der römisch-katholischen Kirche vorgreifen zu wollen.

copyright © Manuela 2000
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9110
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8692 am: 07. Oktober 2020, 22:01:29 »
 ;fdd25

Sievernich

Der Heilige Pater Pio erscheint und spricht – 24. September 2020

Zu mir kommt der Heilige Pater Pio. Er ist etwas jünger, als ich ihn von Fotos her kenne, und ohne Gebrechen. Er trägt aber die Wundmale Christi. Ihn begleitet ein wunderschönes Licht. Er segnet mich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und senkt dabei während des Segens in Demut seinen Kopf als Ehrfurchtserbietung Gott gegenüber.

Pater Pio spricht:

„Der Mangel an Liebe in den Herzen der Menschen unserem Herrn gegenüber soll nach dem Willen des Vaters geheilt werden. Wie kann er besser geheilt werden als in der heiligen Beichte. Ich schaue auf meine Beichtkinder. Wer mit einem Herzen voller Reue zum Jesuskind und Seiner Heiligsten Mutter kommt, den werde ich begleiten, damit er alle Schuld begleichen kann vor dem Ewigen.

Der Satan ist es doch nur, liebe Seelen, der euch Furcht vor der heiligen Beichte einflößen möchte. Warum? Durch dieses heilige Sakrament werden ihm so viele Seelen entzogen. Bekehren sich die Menschen aufrichtig und beten, dann sind sie vor dem ewigen Feuer gerettet.

Nichts könnt ihr mit in den Himmel nehmen. Ja, eure Standespflicht sollt ihr nur erfüllen. Dies will der Herr. So tragt ihr zum Wohlergehen der Menschen bei. Aber euer Herz und eure Seele, die tragt ihr vor den Allmächtigen Gott. Wovon wird dann euer Herz und eure Seele voll sein? Von der Liebe Gottes? Vom Gebet und den Sakramenten Gottes?

Wenn ihr den Herrn in euch tragt, wird Er Sich in euch erkennen. Dann wird Er euch fragen:

„Was hast du für Meine Schafe getan? Warst auch du ein guter Hirt in der heiligen Kirche, in deiner Familie, in deinem Berufsleben, in der Begegnung mit deinem Nächsten? Hast du für die Bekehrung der Sünder gebetet und ihnen Beispiel gegeben?“

Seht, wie sehr ihr selbst abnehmen sollt, damit der Herr in euch Platz nimmt. Ich begleite die Beichtenden und in aufrichtiger Reue derselben werde ich sie in mir und Christus als geistige Kinder aufnehmen.

Es ist gut, den eigenen Willen ganz mit dem Willen des Allmächtigen Gottes zu vereinigen. Das ist der Weg der Heiligkeit, ein Weg der Gebote und Liebe Gottes, erfüllt von Seinen Sakramenten in denen Er selbst ist.

Vor dem Herrn bitte ich für euch.

Betet mit mir.“

Diese Botschaft wird bekanntgegeben, ohne dem Urteil der römisch-katholischen Kirche vorgreifen zu wollen.

copyright © Manuela 2000

Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9110
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8693 am: 07. Oktober 2020, 22:58:23 »
 ;fdd25

Botschaft Nr. 1249

18. Juli 2020 – Diese Zeit wird zeigen, wer Mir wahrlich treu ist!

Jesus: Mein Kind. Meine so von Mir geliebte Tochter. Das Leid und das Leiden, durch den Bösen gewollt und geplant, auf dieser Erde ist groß.

Mein Kind. Spanien ist durchkreuzt und durchzogen vom Teufel selbst, der, durch seine Handlanger, alles nur noch schlimmer und unerträglicher macht für Unsere geliebten Kinder. Du weißt bereits was mit Europa geschieht, auch wenn die Details weder dir noch den anderen bekannt gemacht wurden. Es steht geschrieben, und es kommt, wie es geschrieben steht, doch fürchtet euch nicht, denn eure Gebete werden erhört.

Gott Vater, der Allerhöchste, steht bereit für euch, das heißt: Je mehr, je inniger, je tiefer, je vertrauensvoller und in tiefem Glauben eure Gebete gesprochen und an Ihn, den Allmächtigen, gerichtet werden, um so mehr Last lässt Er abfallen von euch, je mehr ihr also betet, um so stärker wird der Widerstand, den ihr und andere leistet/n und das heißt, es wird leichter für euch, und ihr könnt neue Hoffnung schöpfen, denn ihr wisst, dass der Vater euch niemals allein (im Stich) lässt, und Er wird eingreifen bevor die schlimmsten Übel kommen, damit ihr gerettet werdet und in Mein Neues Königreich Einlass findet.

Ich, euer Jesus, stehe schon bereit. Ich, euer Jesus, verteile die Heilige Kommunion an die, die Mir wahrlich treu sind und nicht die Möglichkeit der Mundkommunion haben!

So seid euch gewiss, dass Ich, euer Jesus, hier bin geistiger Weise, denn ihr könnt Mich (die meisten von euch) nicht sehen. Doch Ich sage euch heute: Seit dem Beginn dieser vom Teufel und seiner Handlanger inszenierten und hochgehaltenen Pandemie, bin Ich, euer Jesus, zu euch gekommen, und Ich weiche nicht von eurer Seite, denn Mein Versprechen ist heilig, wie Mein Wort, und was Ich versprach und verspreche, was Ich sage und sagte wird sein.

Ich liebe euch sehr. Die Kinder Meiner Restarmee werde Ich alle weiterhin beschützen. Bleibt Mir treu, denn die Zeiten bessern sich noch nicht! Bleibt stark und im Glauben, denn es wird, es kommt noch schlimmer, doch seid euch gewahr (bewusst), dass euer Gebet Leichtigkeit für jeden Einzelnen von euch verschafft, und seid euch gewahr, dass Ich, euer Jesus, stets an eurer Seite bin, bei euch, mit euch und für euch da.

So seid gewiss, dass diese Zeit endet, und seid gewiss, dass Mein Neues Königreich naht. Mit jedem Tag seid ihr ihm näher, doch muss die Welt sich noch bekehren, bevor Mein Vater das Zeichen gibt.

Habt keine Angst, viele Kinder werden noch zu Mir finden, viele aber werden dem Teufel in sein Netz gehen. Sie tun dies aus freien Stücken, und diese Zeit wird zeigen, wer Mir wahrlich treu und zugewandt ist. Amen. So tragt Hoffnung in euren Herzen, denn der Vater greift ein. Wenn alles verloren scheint verzweifelt nicht, denn euer Gebet wird Milderung und Wandlung bringen.

Ich liebe euch sehr. Euer Jesus, der Ich Bin, mit Gott Vater, dem Allerhöchsten. Amen.

Muttergottes: Betet, Meine Kinder, betet, denn nur durch das Gebet erlangt ihr Leichterung, Milderung und das Eingreifen des Vaters zur Verkürzung der Zeit, der Hilfe und des Geleits. Amen.

(Die Vorbereitung)
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9110
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8694 am: 07. Oktober 2020, 22:59:19 »
 ;fdd25

Botschaft Nr. 1250

15. August 2020, Maria Himmelfahrt – Ein Ausweg aus der Aussichtslosigkeit!

Jesus: Viel Umkehr, Meine geliebten Kinder, wird es noch geben. Nach und nach wachen die/mehr Menschen auf. Doch traut nicht jedem, der sagt, er sei einer von euch, denn der Teufel trägt viele Schafspelze, und im Inneren derer, die sich zu euch gesellen, sieht es schwarz, dunkel und leer aus. Leer, weil nicht Ich, euer Jesus in ihnen wohne.

Mein Kind. Deutschland ist ein gesegnetes Land, denn es ist weltweit das einzige, wo sich so viele Menschen, die aus allen Ebenen eurer Gesellschaft kommen, vereinen. Sie stehen auf und sind Vorbild für den Rest dieser vom Teufel so verlogenen und beeinflussten Welt, und durch sie werdet ihr Großes erreichen.

So betet fleißig für diese Bewegung, denn wenn sie weiterwächst, wird dies ein Ausweg aus der Aussichtslosigkeit eurer heutigen Zeit sein. Ihr habt gute Männer und Frauen in dieser Bewegung, und selbst der Teufel wird dies nicht zunichte machen können. So unterstützt im Gebet und schließt euch an, die, die ihr Positives tun wollt.

Ich, euer Jesus, bitte Meine Kinder, dass sie aufwachen und sich bekennen: zu Mir, zu ihrem Jesus, und dass sie somit ein Zeichen setzen in der heutigen Welt, die durch und durch vom Teufel durchzogen ist.

Nur in Gebet und Frieden könnt ihr eure Zeichen setzen. Nur in Gebet und Frieden und der Liebe zur Schöpfung könnt ihr in Meinem Namen verändern.

Bittet den Vater, denn Er wird euch helfen! Bevor alles verloren scheint, greift Er ein, doch müsst ihr im Gebet, im Vertrauen zu Mir und in der Hoffnung bleiben. Wer die Hoffnung verliert, verliert Mich, seinen Jesus, denn er hat den Glauben verloren.

So betet, bleibt Mir, eurem Jesus, treu und ergeben und wacht auf! Bewegt euch! So bewegt ihr die Welt! Gebt Zeugnis, Meine Kinder, gebt Zeugnis von Mir, von eurem Jesus, so werden noch viele zu Mir finden und sich zu Mir, zu ihrem Jesus, bekehren.

Alle, die noch umkehren bevor das letzte Siegel gebrochen (geöffnet) wird, werden Einlass in Mein Königreich finden. Das verspreche Ich euch heute. Die aber, die bis zum Öffnen des letzten Siegels nicht bei Mir sind, werden kaum eine Chance auf Hoffnung und Rettung haben. Es wird immer schwerer für die Kinder werden, die nicht bei Mir sind! Das bedeutet: Der, der jetzt umkehrt, wird es leichter haben. Der, der nicht umkehrt, wird verloren sein.

Euer Jesus, Erlöser und Retter der Welt und eurer; mit Gott Vater an Meiner Seite und Meiner Heiligsten Mutter im Himmel. Amen.

(Die Vorbereitung)
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9110
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8695 am: 07. Oktober 2020, 23:03:42 »
 ;fdd25

Botschaft Nr. 1251

21. August 2020 – Nur ihr könnt dies ändern!

Jesus: Mein Kind. Meine so von Mir geliebte Tochter. Eure Welt neigt sich dem Ende zu, und so viele Meiner geliebten Kinder sehen es nicht. Sie glauben nicht an Mich, sie glauben nicht an Mein Wort, sie glauben nicht an das, was geschrieben steht. Doch rennen sie dem Jetzt hinterher! Sie glauben all die Lügen, die verbreitet werden! Sie glauben an euer euch 'schützendes' Staatssystem und sehen nicht, nein: sie wollen nicht sehen, wie ihr alle hintergangen werdet, eurer Freiheit beraubt, versklavt und in eine Richtung getrieben.

Kinder wacht auf, denn das, was euch die Medien berichten, ist nichts als Unwahrheit! Seht ihr es nicht? Versteht ihr es nicht? Glaubt ihr wirklich alles, was man euch im Fernsehen, Zeitung und sonstiger Propaganda-Presse berichtet und auftischt? Ihr schluckt es, als sei es eine köstliche Mahlzeit, doch seid euch gewiss, dass es euer Henkersmahl ist, wenn ihr nicht wach werdet und aufsteht und der Wahrheit ins Gesicht blickt!

Ihr werdet belogen und betrogen, und nur ihr könnt dies ändern! Ihr müsst beten, Meine Kinder, ihr müsst beten, und ihr müsst kämpfen, Meine Kinder, ihr müsst kämpfen! Dieser Kampf ist ein friedlicher Kampf von Meinen Kindern, doch ihr müsst ihn kämpfen, denn wenn ihr nichts tut, werdet ihr zugrunde gehen.

Die Pläne des Teufels durch seine Handlanger sind für eine reine Seele nicht erfassbar, so abgrundtief schlecht und satanisch sind sie, dass eure gesunde Vorstellungskraft nicht fähig ist, in so abgrundtief schlechten Bildern zu denken. Doch glaubt Mir, Meine geliebten Kinder, wenn Ich, euer Jesus, euch sage, dass das Schlimmste noch nicht begonnen hat.

Deshalb kämpft jetzt, Meine geliebten Kinder, kämpft jetzt! Steht auf und erhebt euch, doch bleibt stets friedvoll und in Liebe! Euer Gebet ist die stärkste Waffe, die ihr habt! So nutzt sie als solche und betet, betet, betet! Schließt euch Märschen, Bewegungen für eure Freiheit an, und enttarnt das Böse! Gebt Zeugnis, Meine Kinder, gebt Zeugnis von Mir, von eurem Jesus, und klärt die Menschheit auf! Ihr müsst Mein Wort, das die Wahrheit ist, weitergeben, und ihr müsst wachsam sein für das, was in eurer Welt geschieht!

Viele gute und reine Männer und Frauen kämpfen bereits dafür! So schließt euch an, geliebte Kinder, die ihr seid, in Gebet, in Tat, in Weitergeben der Wahrheit. Amen.

Ich liebe euch sehr. Mein Vater liebt euch sehr. Habt keine Angst, denn der, der bei Mir ist, wird nicht verlorengehen. Amen.

In tiefer Liebe. Euer Jesus, der Ich Bin und immer sein werde. Mit euch und für euch da.

Ich stehe bereit, und das Zeichen Meines Vaters, Gott dem Allerhöchsten, wird bald, sehr bald schon, gegeben werden. So seid bereit für das Ende, denn es naht mit jedem Tag, der vergeht.

Seid bereit für Mich, für euren Jesus, und bleibt wachsam, denn die Verwirrung wird groß sein bevor das Ende kommt. Wer ganz bei Mir ist, hat nichts zu befürchten.
Tragt das Siegel, Meine Kinder; tragt das Siegel stets und immer bei euch. Gebt es auch an eure Kinder, denn wer das Siegel Meines Vaters trägt, wird diese Zeit überstehen. Ich, euer Jesus, gebe euch dieses Versprechen. Amen. (Anmerkung: Das Siegel des Lebendigen Gottes.)

(Die Vorbereitung)
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
3 Antworten
5645 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Juli 2020, 17:45:27
von amos
5 Antworten
13100 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Mai 2012, 16:43:05
von Marcel
0 Antworten
7203 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Juli 2012, 21:39:56
von velvet
3 Antworten
7480 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. September 2012, 00:57:41
von Logos
0 Antworten
5176 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. September 2013, 11:28:35
von Hildegard51

PLANdemie - Doktoren in Schwarz - Eine reale Verschwörung

 

 

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats