• "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos." 4 11

Autor Thema: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."  (Gelesen 2134670 mal)

0 Mitglieder und 7 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9105
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8720 am: 23. Oktober 2020, 21:35:57 »
Hl. Johannes Paul II. (1920-2005)
Papst
Apostolisches Schreiben „Novo millennio ineunte“ zum Abschluss des großen Jubiläums des Jahres 2000 (6. Januar 2001), 33 (© Libreria Editrice Vaticana)

Die Zeichen der Zeit, in der wir sind

Ist es nicht vielleicht ein „Zeichen der Zeit“, dass man heute in der Welt trotz der weitreichenden Säkularisierungsprozesse ein verbreitetes Bedürfnis nach Spiritualität verzeichnet, das größtenteils eben in einem erneuerten Gebetsbedürfnis zum Ausdruck kommt? Auch die anderen Religionen, die nunmehr in den alten Christianisierungsgebieten weit verbreitet sind, bieten ihre eigenen Antworten auf dieses Bedürfnis an und tun dies manchmal mit gewinnenden Methoden. Da uns die Gnade gegeben ist, an Christus zu glauben, den Offenbarer des Vaters und Retter der Welt, haben wir die Pflicht zu zeigen, in welche Tiefe die Beziehung zu ihm zu führen vermag.

Die große mystische Tradition der Kirche im Osten wie im Westen hat diesbezüglich viel zu sagen. Sie zeigt, wie das Gebet Fortschritte machen kann. Als wahrer und eigentlicher Dialog der Liebe kann er die menschliche Person ganz zum Besitz des göttlichen Geliebten machen, auf den Anstoß des Heiligen Geistes hin bewegt und als Kind Gottes dem Herzen des Vaters überlassen. Dann macht man die lebendige Erfahrung der Verheißung Christi: „Wer mich liebt, wird von meinem himmlischen Vater geliebt werden, und auch ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren“ (Joh 14,21). […]

Ja, liebe Schwestern und Brüder, unsere christlichen Gemeinden müssen echte „Schulen“ des Gebets werden, wo die Begegnung mit Christus nicht nur im Flehen um Hilfe Ausdruck findet, sondern auch in Danksagung, Lob, Anbetung, Betrachtung, Zuhören, Leidenschaft der Gefühle bis hin zu einer richtigen „Liebschaft“ des Herzens. Ein intensives Gebet also, das jedoch nicht von der historischen Aufgabe ablenkt: Denn während es auf Grund seiner Natur das Herz der Gottesliebe öffnet, öffnet es dieses auch der Liebe zu den Brüdern und befähigt sie, die Geschichte nach Gottes Plan aufzubauen.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9105
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8721 am: 23. Oktober 2020, 21:37:13 »
 ;tffhfdsds

Brief des Apostels Paulus an die Epheser 4,1-6.

Brüder! Ich, der ich um des Herrn willen im Gefängnis bin, ermahne euch, ein Leben zu führen, das des Rufes würdig ist, der an euch erging.
Seid demütig, friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe,
und bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält.
Ein Leib und ein Geist, wie euch durch eure Berufung auch eine gemeinsame Hoffnung gegeben ist;
ein Herr, ein Glaube, eine Taufe,
ein Gott und Vater aller, der über allem und durch alles und in allem ist.

Psalm 24(23),1-2.3-4.5-6.

Dem Herrn gehört die Erde und was sie erfüllt,
der Erdkreis und seine Bewohner.
Denn er hat ihn auf Meere gegründet,
ihn über Strömen befestigt.

Wer darf hinaufziehn zum Berg des Herrn,
wer darf stehn an seiner heiligen Stätte?
Der reine Hände hat und ein lauteres Herz,
der nicht betrügt und keinen Meineid schwört.

Er wird Segen empfangen vom Herrn
und Heil von Gott, seinem Helfer.
Das sind die Menschen, die nach ihm fragen,
die dein Antlitz suchen, Gott Jakobs.

Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas - Lk 12,54-59.

In jener Zeit sprach Jesus zu der Menge: Sobald ihr im Westen Wolken aufsteigen seht, sagt ihr: Es gibt Regen. Und es kommt so.
Und wenn der Südwind weht, dann sagt ihr: Es wird heiss. Und es trifft ein.
Ihr Heuchler! Das Aussehen der Erde und des Himmels könnt ihr deuten. Warum könnt ihr dann die Zeichen dieser Zeit nicht deuten?
Warum findet ihr nicht schon von selbst das rechte Urteil?
Wenn du mit deinem Gegner vor Gericht gehst, bemüh dich noch auf dem Weg, dich mit ihm zu einigen. Sonst wird er dich vor den Richter schleppen, und der Richter wird dich dem Gerichtsdiener übergeben, und der Gerichtsdiener wird dich ins Gefängnis werfen.
Ich sage dir: Du kommst von dort nicht heraus, bis du auch den letzten Pfennig bezahlt hast.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9105
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8722 am: 25. Oktober 2020, 05:55:14 »
Hl. Franziskus von Assisi (1182-1226)
Gründer der Minderbrüder
Nicht-bullierte Regel, 23,8–11 (aus: Dieter Berg, Leonhard Lehmann (Hg.), Franziskus-Quellen, © 2009 Edition Coelde in der Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer, S. 91–93, www.bube.de)

„Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen“

Lasst uns alle
aus ganzem Herzen, aus ganzer Seele, aus ganzer Gesinnung,
aus aller Kraft und Stärke,
mit ganzem Verstand, mit allen Kräften,
mit ganzer Anstrengung, mit ganzer Zuneigung,
mit unserem ganzen Inneren,
mit allen Wünschen und aller Willenskraft
Gott den Herrn lieben,
der uns allen den ganzen Leib, die ganze Seele und das ganze Leben
geschenkt hat und schenkt;
der uns erschaffen hat, erlöst hat
und uns einzig durch sein Erbarmen retten wird,
der uns Elenden und Armseligen,
Üblen und Verweslichen, Undankbaren und Bösen
alles Gute erwiesen hat und erweist.

Nichts anderes wollen wir darum ersehnen,
nichts anderes wollen,
nichts anderes soll uns gefallen und erfreuen
als unser Schöpfer und Erlöser und Retter,
der allein wahre Gott,
der ist die Fülle des Guten,
alles Gute, das gesamte Gut, das wahre und höchste Gut,
der allein gut ist,
gnädig, milde, süß und freundlich,
der allein heilig ist, gerecht, wahr und richtig,
der allein gütig, uneigennützig, rein ist,
von dem und durch den und in dem alle Vergebung, alle Gnade,
alle Herrlichkeit für alle Büßenden und alle Gerechten herkommt,
und das Glück für alle Seligen, die sich zusammen im Himmel erfreuen.

Nichts also soll uns hindern, nichts trennen, nichts dazwischenkommen.

Überall, an jedem Ort, zu jeder Stunde und zu jeder Zeit,
täglich und unablässig
wollen wir alle wahrhaft und demütig an ihn glauben
und an ihm im Herzen festhalten und ihn lieben,
ehren, anbeten, ihm dienen, ihn loben und benedeien,
verherrlichen und hoch erheben,
ihn preisen und ihm Dank erweisen,
dem erhabensten und höchsten ewigen Gott,
der Dreifaltigkeit und Einheit,
dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9105
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8723 am: 26. Oktober 2020, 00:00:23 »
Was im Rosenkranz steckt...

Im Rosenkranzgebet betrachten wir die Person Jesu und sein Leben nicht direkt und in sich selbst, wie beispielsweise beim Kreuzweg, sondern wir sehen ihn in Maria. Das ist es, was der Mittelpunkt ihres Lebens war, was sie sah, fühlte und in ihrem Herzen bewahrte (Lukas 2,51).

Was im Rosenkranz steckt (....) ist die ständige Bekundung einer heiligen Sympathie. Wenn eine Person uns viel bedeutet, freuen wir uns, wenn wir jemanden treffen, der diesem Menschen ebenfalls verbunden ist. Wir finden sein Bild in einem anderen menschlichen Leben widergespiegelt, und dadurch bekommt dieses Bild für uns neue Aspekte.

Unsere Augen begegnen zwei Augen, die auch lieben und sehen. Sie fügen ihre Sehkraft der unseren hinzu; unser Blick kann über die Grenzen unseres eigenen Selbst hinausgehen, um den geliebten Menschen, den wir bisher nur aus einem Blickwinkel gesehen haben, sozusagen von allen Seiten zu umfassen.

P. Romano Guardini

Katholischer Priester, Theologe und Philosoph aus Deutschland

Der Rosenkranz Unserer Lieben Frau, 1940

Übersetzung aus dem Französischen
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9105
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8724 am: 28. Oktober 2020, 04:19:48 »
 ;fdd25

BOTSCHAFT DES HEILIGEN ERZENGELS MICHAEL
AN LUZ DE MARÍA
03. OKTOBER 2020

Geliebtes Volk Gottes:

ICH KOMME IM NAMEN DER HOCHHEILIGEN DREIFALTIGKEIT, UM EUCH ZUR UMKEHR ZU RUFEN.

Wegen ihrer fehlenden Spiritualität, ihrer Unentschlossenheit, Unsicherheit und weil sie weltlichen und sündigen Dingen nachgehen, haben die Menschen scharenweise ihren Glauben verloren. Die einzige Heilung dafür ist die Bekehrung; sie hilft euch entgegen aller Widrigkeiten standhaft zu sein, auch wenn der Dämon seinen ganzen Hass über der Menschheit ausschüttet (Vgl. Mk 1, 15; Apg 17, 30).

IHR MÜSST BETEN, OPFER BRINGEN, WIEDERGUTMACHUNG LEISTEN UND TÄGLICH AN EUREM SPIRITUELLEN WACHSTUM ARBEITEN (Vgl. Eph 4, 15; Kol 1, 10), damit ein jeder von euch dem anderen ein Cyrener wird. Nur so wird das Volk Gottes trotz aller Prüfungen und Läuterung stets präsent bleiben können (1 Thess 3, 12). Nicht etwa zahlenmäßig, aber sehr wohl, weil es sich durch seine Spiritualität und Hingabe von anderen abhebt.

Ernährt euch vom Leib und Blut Unseres Königs und Herrn Jesus Christus, tut dies jedoch gebührend vorbereitet. Ernährt euch im Geist und in der Wahrheit, wachst; denn ohne Wachstum werdet ihr nachlässig und könnt eure Seelen nicht retten. Innerhalb des Mystischen Leibes gehen so viele Geschöpfe verloren, weil sie die Eucharistie im Stand der Ungnade empfangen und die Gesetze Gottes missachten.

Dieses rebellische Volk hat Gott vergessen, es hat Rückschritte gemacht und sich in den Tentakeln Satans und seinen Intrigen verfangen. Es akzeptiert willentlich das Voranschreiten der einen Weltregierung.

Diese Generation wird dann aufwachen, wenn sie bereits tief im bittersten Schmerz und Leid versunken ist, verhöhnt von den Handlangern des Antichristen, gezüchtigt durch die Natur und jeglicher Möglichkeit beraubt, selbst Entscheidungen zu treffen.

Der Zorn des Satans hat den Menschen eingeholt; die Krankheit hat den Verstand des Menschen eingenommen und ruft unerwartete Reaktionen bei ihm hervor. Die Erdenbewohner schotten sich voneinander ab und Satan hat es so geschafft, aus dem Zuhause der Menschen Zentren der Indoktrinierung zu verwandeln und die Menschen abhängig von der Technologie zu machen. (1) Die Nächstenliebe ist erkaltet, so weit sogar, dass sie kaum mehr spürbar ist. Der Mensch handelt wie Roboter, obwohl er gar keiner ist.

Große Naturkatastrophen werden die Menschheit in Angst und Schrecken versetzen.

Betet, Kinder Gottes; betet, denn Himmelskörper ängstigen die Menschheit.

Betet, Kinder Gottes; betet, denn der Krieg wird bald zur Realität werden.

Betet, Kinder Gottes; betet für die Vereinigten Staaten, denn sie werden zu Gefangenen ihres eigenen Hasses.

Betet, Kinder Gottes; betet, denn die Erde bebt mit großer und unerwarteter Gewalt. Amerika bebt; betet für Costa Rica.

Volk Gottes, ihr bewegt euch auf sumpfigem Grund. Die Weltelite arbeitet gegen die Menschheit, sie verursacht Massenimmigration von einem Land ins andere. Die Wirtschaft fällt in die Hände der Tyrannen und der Mensch wird durch die Technologie ersetzt.

Die Kinder Gottes müssen zusammenkommen, um sich spirituell vorzubereiten und gegenseitig zu stärken, damit es nicht vom Weg abkommt. Sie sind das Schild, das den Menschen vor der Kontrolle dieser bösartigen Technologie schützen kann und deshalb dürfen sie an der Macht Gottes über das Böse nie zweifeln.

ICH BEREITE EUCH AUF DAS VOR, WAS BEREITS VOR DER TÜRE STEHT.

LASST NICHT ZU, DASS DIE ANGST EUCH ÜBERMANNT. Seid stattdessen Geschöpfe des Glaubens, lebt mit der Gewissheit, dass ihr stets unter Unserem Schutz steht.

FÜRCHTET EUCH NICHT VOR DEM, WAS DA KOMMT. Seid euch stattdessen sicher, dass die, die Gott treu sind, stets unter Seinem Schutz stehen.

UNTERSCHÄTZT NICHT MEINE WARNUNGEN. Fürchtet euch nicht, die Angst ist den Kindern Gottes nicht eigen.

SUCHT ZUFLUCHT IN DEN ARMEN UNSERER UND EURER KÖNIGIN UND MUTTER DES HIMMELS UND DER ERDE. Seid Geschöpfe des Glaubens, unverrückbar, stark und standhaft; seid die Liebe und widersetzt euch dem Bösen.

LASST NICHT NACH; SEID STARK IM GLAUBEN, SEID GESCHÖPFE DES GLAUBENS (Vgl. Phil 4, 19; 1 Joh 5, 14).

VEREHRT DIE HOCHHEILIGE DREIFALTIGKEIT, LIEBT EINANDER UND SUCHT ZUFLUCHT BEI UNSERER KÖNIGIN UND MUTTER. RUFT UNS UND WIR EILEN EUCH ZU HILFE.

WER IST WIE GOTT?
NIEMAND IST WIE GOTT!

Heiliger Erzengel Michael

AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN



KOMMENTAR VON LUZ DE MARÍA

Brüder und Schwestern:

Lasst uns Geschöpfe des Glaubens sein und Sicherheit und Zuversicht in das Wort Gottes haben. Beten wir nicht nur mit dem Mund, sondern mit allen unseren Taten und Werken, die die Kinder Gottes von den anderen Geschöpfen unterscheiden.

Geratet nicht in Panik, denn unsere Mutter beschützt uns. Wir müssen in Vorbereitung auf die kommende Zeit am Glauben festhalten und stets die Ruhe bewahren.

Amen.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9105
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8725 am: 28. Oktober 2020, 04:24:37 »
 ;fdd25

BOTSCHAFT DER ALLERHEILIGSTEN JUNGFRAU MARIA
AN IHRE GELIEBTE TOCHTER LUZ DE MARÍA
12. OKTOBER 2020

Geliebtes Volk Meines Sohnes:

Meine Kinder beten, bitten und sind durch ihr Handeln lebendiges Zeugnis für Meinen Sohn.

Denkt daran: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens. (Dies ist die Stunde seiner Gnade.)“ (Lk 2, 14).

Der Dämon ergötzt sich an jedem Streit zwischen den Kindern Meines Sohnes; am Streit zwischen Brüdern…

Der Dämon erfreut sich daran, euch, die ihr dem Hause Meines Sohnes dient, zu entzweien und ebenso daran, völlig unbemerkt in euren Verstand einzudringen und euch negative Gedanken einzugeben.

Seid euch bewusst, dass niemand weder den Tag noch die Stunde kennt; denn genauso wie der Dieb des Nachts unerwartet kommt, so wird auch der Tag des Herrn dann kommen, wenn ihr es am wenigsten erwartet. (Vgl. Mt 24, 44 u. 50)

ICH HABE EUCH IM NAMEN MEINES SOHNES MEINE TREUEN GESCHICKT, DAMIT SIE EUCH DAS KOMMENDE VERKÜNDEN. Aber wie schon in der Vergangenheit, unterschätzt ihr sie, richtet ihr sie, hetzt gegen sie und verleumdet sie mit demselben Gift in euren Herzen wie schon die Menschen vor euch. Meine wahrhaftigen Instrumente werden genauso verraten wie Mein Sohn.

UND WER SOLL EUCH VOR DEM WARNEN, WAS AUF EUCH ZUKOMMT?

Aus dem Mund des himmelstürmenden Menschen kommt das Böse, das sich gegen diejenigen richtet, die vom Väterlichen Hause gesandt wurden, um die Geschehnisse anzukündigen. DIES ALLES GESCHIEHT, DAMIT DAS VOLK MEINES SOHNES SICH IM GEISTE DARAUF VORBEREITET, ABER DER DANK IST DERSELBE WIE SCHON ZUVOR; DAS VOLK MEINES SOHNES ANTWORTET AUF GUTES MIT BÖSEM.

Die Instrumente sind Geschöpfe, die sich nach und nach verändern; die, die sie richten, verlangen jedoch nach Heiligen. Aber sind die denn Heilige, die sie richten?

Mein Sohn hat Seine wahrhaftigen Instrumente gesegnet, Er schaut auf sie mit Sanftmut und Verständnis. Umso mehr Verfolgung sie erfahren, umso mehr Gnaden schenkt Er ihnen, damit sie ihren Auftrag erfüllen können.

SCHON MEINEN SOHN HAT MAN VERLEUMDET…
WIE WIRD ES DANN SEINEN ANHÄNGERN ERGEHEN?

Schaut euch euer Umfeld an und seht mit den Augen der Liebe, wie ein wahrhaftiger Christ handeln muss, denn: „Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.“ (Mt 12, 30).

Die Menschen kämpfen gegeneinander in diesen schwierigen Zeiten, in denen die Erfüllung der Prophezeiungen so nah ist. Sie haben sich von Meinem Sohn entfernt und die wenigen Gerechten lassen sich von der Bosheit des Dämons anstecken; die falschen und von ihm, dem Satan, geleiteten Richter, lassen das Böse gut und das Gute böse erscheinen.

Der Frieden ist in diesen Zeiten unentbehrlich, damit ihr euch untereinander nicht verletzt, denn wer die Einheit untereinander bewahrt, der beschützt damit sich und die anderen, macht sich los von allem Weltlichen und der Sünde und kehrt zurück zu einem Leben im Heiligen Geist.

Die Menschen sind geblendet von ihrer Torheit, sie verschließen ihre Herzen vor den Warnungen, die sie durch den Göttlichen Willen erhalten. Sie bereiten sich nicht vor und führen ihr Leben weiter, als wäre nichts geschehen…

Die Natur gibt dem Menschen Zeichen, damit er endlich erkennt, dass sich alles verändert hat. Aber der Mensch tut, als sei dem nicht so; er geht blindlings durch die Dunkelheit, fällt wieder und wieder und kriecht über den Boden wie die Schlangen. Ihr müsst aufhören umherzukriechen und euch stattdessen in die Lüfte erheben, damit ihr nach dieser Verwandlung würdig seid, ein Teil des Volkes Meines Sohnes zu werden. Aber dafür müsst ihr euch JETZT ändern!

Die, die im Guten leben, tun auch ihren Brüdern Gutes; wer aber im Bösen lebt, sieht in allem nur das Böse und verurteilt und verletzt damit seine Brüder. Kehrt um, ihr, die ihr euch entfernt habt; vereint euch mit dem Willen Gottes.

Ihr müsst euch vom Leib und Blut Meines Sohnes ernähren und Ihn entsprechend vorbereitet empfangen, damit ihr spirituelle Höhen erreichen könnt und Geschöpfe des Guten werdet, die alles Schlechte bereuen, das sie begangen haben und die bereit sind, Gutes zu tun.

Wieviel Schmerz wird diese Generation ertragen müssen…!
Wieviel Trauer und Leid, ohne zur Ruhe kommen zu können…!
Wieviel Bitterkeit wird überall zu spüren sein…!

Die Erde bebt wie noch nie zuvor, die Vulkane lodern auf, die Wasser der Erde reinigen den Menschen und Stürme ziehen ohne Vorwarnung auf. Die Gedanken Meiner Kinder werden vom Bösen fehlgeleitet und deshalb handeln sie gegen ihre Brüder. Sie zeigen nur wenig Liebe und Glauben, was die Belange Meines Sohnes angeht. Aber all das geschieht, damit ihr euch noch bekehren könnt, bevor ihr ganz verloren geht.

Betet, Meine Kinder; betet, denn der Sturm zieht aus der Kirche Meines Sohnes heraus und reißt viele Geschöpfe mit sich, weil ihnen der Glaube fehlt.

Betet, Meine Kinder; betet den Heiligen Rosenkranz und lernt mehr über euren Glauben, damit ihr nicht in die Falle des Bösen geht. Wachst im Geiste, werdet spiritueller und seid Geschöpfe des Glaubens. Bringt Früchte des Ewigen Lebens hervor.

Betet, Meine Kinder; betet für Mittelamerika, für Italien und Holland und vergesst auch nicht für Argentinien zu beten.

Die Menschheit befindet sich im Umbruch, weil die Herrscher der Menschheit den Fortschritt vorantreiben, um die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Das Böse und seine Schergen möchten die ganze Macht über die Menschheit besitzen und deshalb greifen sie sie mit einer neuen Krankheit an.

Ihr aber, Meine Kinder, müsst einen unerschütterlichen Glauben besitzen. Die Legionen der Engel beschützen euch, denn der bekehrte Sohn ist ein Licht, das die Engel anzieht.

Betet, ändert euch und werdet zu Geschöpfen des Friedens und des Guten. Auf Gutes antwortet nicht mit Bösem; seid stets dankbar.

Betet für euch selbst, betet für eure Bekehrung, betet, damit ihr nicht ins Wanken geratet.

Fürchtet euch nicht:

ICH BIN HIER, UM EUCH ZU BESCHÜTZEN.
ICH LASSE EUCH NICHT IM STICH.

Ich liebe und segne euch.

Mutter Maria

AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN



KOMMENTAR VON LUZ DE MARÍA

Brüder und Schwestern:

Das, was da auf uns zukommt, ist ernster als ihr glaubt.


Unsere Hoffnung ist die Göttliche Barmherzigkeit, aber bevor wir diese erhalten können, müssen wir an unserer Bekehrung arbeiten.

Wir sind nicht allein, der ganze Himmel ist mit uns, aber der Feind liegt bereits auf der Lauer und wir dürfen nicht unaufmerksam werden.

Lasst uns lieben, denn das Maß der Liebe nach dem Vorbild der Göttlichen Liebe kennt nur die Hochheilige Dreifaltigkeit und unsere Mutter. Lasst uns unseren Nächsten nach dem Willen Gottes lieben.

Amen.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9105
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8726 am: 28. Oktober 2020, 04:30:56 »
 ;fdd25

BOTSCHAFT UNSERES HERRN JESUS CHRISTUS
AN SEINE GELIEBTE TOCHTER LUZ DE MARÍA
19. OKTOBER 2020

Mein über alles geliebtes Volk:

MEINE KINDER, VERLIERT NICHT EUREN GLAUBEN ANGESICHTS DER ANGRIFFE DES BÖSEN GEGEN EUCH.

Diejenigen Meiner Kinder, die sich mit dem Bösen verbündet haben, wurden von ihm eingenommen und ihre Gesichter sind voller Bitterkeit und Zügellosigkeit.

MEINE KINDER SEHEN MICH AN UND HABEN DAS GEFÜHL, DASS ICH MICH VON IHNEN ENTFERNT HABE. ABER ICH HABE MICH NICHT VON IHNEN ENTFERNT, SIE SUCHEN NUR NICHT MEHR NACH MIR, SIE WEISEN MICH ZURÜCK UND HALTEN MICH FÜR VERALTET UND OBSOLET. Sie verändern die Tradition, denn sie soll sich an die Welt angleichen und nichts mehr von ihrem ursprünglichen Geist haben… Lernt zu unterscheiden!

Alles was Umkehr und Bekehrung bedeutet, wird von der Welt und dem Fleischlichen gehasst. Der Dämon sucht Mittel und Wege, wie er Mein Volk von Meinen Kirchen und so von Mir fernhalten kann; wie er verhindern kann, dass sie Mich empfangen.

Die Geschichte Meines Volkes wiederholt sich in dieser Zeit, die geprägt ist von Ungewissheit, Unglauben, Gleichgültigkeit, Gier, Unsicherheit und der Verfälschung Meines Wortes, um euch dem Dämon auszuliefern.

WARTET NICHT AUF DIE ANGEKÜNDIGTEN ZEICHEN, UM EUCH ZU ÄNDERN, DENN DIE ZEICHEN SIND DIREKT VOR EUREN AUGEN UND IHR ERKENNT SIE NICHT. IHR WARTET AUF DEN MOMENT, IN DEM SICH EUER BLICK KLÄRT UND IHR MEINEN WILLEN ERKENNT; DIESER MOMENT IST JETZT.

Mein Volk predigt denen, die Mich nicht kennen, mit seinen Taten und Werken. BRINGT IHNEN DAS BROT MEINES WORTES UND LEHRT SIE, DAMIT SIE NICHT KÖNIGE DES TODES SEIEN, Träger des Bösen, und sie so der List und den Täuschungen des Dämons mit Heldenmut entgegentreten und ihnen widerstehen.

Ihr, Meine Treuen, sollt stets darauf vertrauen, dass Ich euch beschütze. Meine Allerheiligste Mutter hört aufmerksam auf eure Bitten und euer Flehen zu Ihr, genauso wie Meine Legionen der Engel, die sich vor die Meinen stellen; nicht damit sie kein Leid erfahren, sondern damit sie weder den Glauben noch das Ewige Leben für immer verlieren. Ihr werdet hart behandelt und von der Welt verachtet und die Regierenden bewahren hüllen sich in Schweigen darüber, genauso wie es die Verantwortlichen Meiner pilgernden Kirche tun.

Der Zusammensturz der Weltwirtschaft erreicht seinen Höhepunkt (1) und deshalb werden die Mächtigen jetzt tätig. Sie geben einander Zeichen, bis inmitten all der Anschuldigungen der Krieg beginnt, welcher wie eine ansteckende Krankheit alle Institutionen befällt; Meine Kirche inbegriffen.

Dies ist der Beginn der Schlacht zwischen dem Dämon und dem Licht…
Der Tag wird zur Nacht und die Nacht zum Tag… (Vgl. Am 8, 9)

Ihr bemüht euch, stets zu betonen, dass ihr bereits sehr lange auf die Erfüllung der Prophezeiungen wartet, aber ihr seid nicht darauf vorbereitet…

Die Stunde des Unheils ist nah; die Zeit, die der Mensch mit seinem Verhalten selbst herbeigerufen hat, schreitet unermüdlich voran und rückt immer näher. Meine Mutter und Ich bitten euch, unermüdlich zu beten, damit alles was vermieden werden kann, auch vermieden wird und alles andere dem Göttlichen Willen entsprechend zur Bewährungsprobe für Mein Volk werde und es sich dadurch bekehren möge.

Betet, Meine Kinder, betet; eine neue Krankheit nimmt an Fahrt auf und breitet sich rasant aus.

Betet, Kinder, betet für die Vereinigten Staaten. Die Verblendung enthüllt alles was einst versteckt war, die Menschen geraten außer sich und verursachen damit Chaos und Tod.

Betet, Meine Kinder, denn die Erde bebt weiterhin (2) und ruft damit den Menschen zur Umkehr und Reue. Verschiedene Länder, in denen Meine Mutter erschienen ist, werden stark erschüttert. Ich bitte euch, besonders für Mexiko zu beten, denn seine Regierenden haben das Böse eingelassen und diese Nation so in die Hände des Dämons gegeben.

Betet, Meine Kinder, betet. Der Mittlere Osten wird zum Kriegsschauplatz der Macht.

Betet, Meine Kinder, betet. Die Köpfe derer, die schon an vergangenen Kriegen beteiligt waren, beginnen zu arbeiten und die Rastlosigkeit des Dämons ist ein Vorbote für die Unruhe, die die Menschheit in Kürze befallen wird.

Meine Kinder, Mein Volk:

ICH MÖCHTE EUCH NICHT BEUNRUHIGT SEHEN, ICH MÖCHTE VIELMEHR, DASS IHR WACHSAM SEID UND OFFEN FÜR UMKEHR UND BEKEHRUNG. Mein Heiliger Rest wird aus den Nationen von Armen und von Herzen Demütigen erwählt, die den wahrhaftigen Glauben besitzen. Der Dämon wendet seine ganze List und Gerissenheit an, um euch in seine Fänge zu bekommen; seid also fromm und schlau, damit ihr eure Seelen nicht wegen ihm verliert.

„Denn viele sind gerufen, wenige aber auserwählt.“ (Mt 22, 14)

Betet ohne Unterlass und seid lebendiges Zeugnis dafür, was es bedeutet Mein Kind zu sein.

Vereint euch mit Mir und sucht Zuflucht im Unbefleckten Herzen Meiner Mutter.

KÖNIGIN UND MUTTER DER ENDZEIT, AUS DEN FÄNGEN DES BÖSEN ENTREIßE MICH.

Ich segne euch. Ich liebe euch.

Euer Jesus

AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, VOLL REINHEIT UND OHNE SÜNDE EMPFANGEN
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

Offline Tina 13

  • '
  • *****
  • Beiträge: 9105
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Marienkind an der Hand der himmlischen Mama
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: "Katechese, denn ein selbstgemachter Glaube ist wertlos."
« Antwort #8727 am: 28. Oktober 2020, 19:29:08 »
Benedikt XVI.
Papst von 2005-2013
Generalaudienz vom 3. Mai 2006 (© Libreria Editrice Vaticana)

„Er rief seine Jünger zu sich und wählte aus ihnen zwölf aus; sie nannte er auch Apostel“ (vgl. Lk 6,13)

Die apostolische Tradition ist keine Ansammlung von Dingen oder Worten ist, kein Behältnis für tote Dinge; die Tradition ist der Fluss des neuen Lebens, der von den Ursprüngen kommt, von Christus bis zu uns, und uns in die Geschichte Gottes mit der Menschheit einbindet. Dieses Thema der Tradition ist so wichtig, dass ich heute noch einmal dabei verweilen möchte: Es ist nämlich von großer Bedeutung für das Leben der Kirche. Das Zweite Vatikanische Konzil hat diesbezüglich hervorgehoben, dass die Tradition vor allem in ihrem Ursprung „apostolisch“ ist: „Was Gott zum Heil aller Völker geoffenbart hatte, das sollte – so hat er in Güte verfügt – für alle Zeiten unversehrt erhalten bleiben und allen Geschlechtern weitergegeben werden. Darum hat Christus der Herr, in dem die ganze Offenbarung des höchsten Gottes sich vollendet (vgl. 2 Kor 1,20; 3,16–4,6), den Aposteln geboten, das Evangelium […] allen zu predigen als die Quelle jeglicher Heilswahrheit und Sittenlehre und ihnen so göttliche Gaben mitzuteilen“ (Dogmatische Konstitution Dei Verbum, 7). Das Konzil hält weiter fest, dass diese Aufgabe „durch die Apostel, die durch mündliche Predigt, durch Beispiel und Einrichtungen weitergaben, was sie aus Christi Mund, im Umgang mit ihm und durch seine Werke empfangen oder was sie unter der Eingebung des Heiligen Geistes gelernt hatten“, treu ausgeführt worden sei (ebd.). Mit den Aposteln, fügt das Konzil hinzu, arbeiteten auch Männer aus ihrem Umkreis zusammen, „die unter der Inspiration des gleichen Heiligen Geistes die Botschaft vom Heil niederschrieben“ (ebd.).

Als Häupter des endzeitlichen Israel – auch sie zwölf an der Zahl wie die Stämme des auserwählten Volkes – setzen die Apostel die vom Herrn begonnene „Sammlung“ fort, und sie tun dies vor allem, indem sie die empfangene Gabe, die Frohe Botschaft vom Reich, das in Jesus Christus zu den Menschen gekommen ist, treu weitergeben. Ihre Zahl bringt nicht nur die Kontinuität mit der heiligen Wurzel, dem Israel der zwölf Stämme, zum Ausdruck, sondern auch die universale Bestimmung ihres Dienstes, Boten des Heils zu sein bis an die äußersten Grenzen der Erde. Das kann man aus dem symbolischen Wert ersehen, den die Zahlen in der semitischen Welt besitzen: Die Zwölf ergibt sich aus der Multiplikation der Drei, der vollkommenen Zahl, mit der Vier, der Zahl, die auf die vier Himmelsrichtungen und somit auf die gesamte Welt verweist.
Ps 77,14-15 Gott, dein Weg ist heilig. / Wo ist ein Gott, so groß wie unser Gott? Du allein bist der Gott, der Wunder tut, / du hast deine Macht den Völkern kundgetan.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
3 Antworten
5637 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Juli 2020, 17:45:27
von amos
5 Antworten
13089 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Mai 2012, 16:43:05
von Marcel
0 Antworten
7196 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Juli 2012, 21:39:56
von velvet
3 Antworten
7474 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. September 2012, 00:57:41
von Logos
0 Antworten
5169 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. September 2013, 11:28:35
von Hildegard51

PLANdemie - Doktoren in Schwarz - Eine reale Verschwörung

 

 

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats