Autor Thema: TERZ - SEXT - NON  (Gelesen 4370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5643
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
TERZ - SEXT - NON
« am: 12. September 2012, 16:02:51 »
TERZ

 ;tffhfdsds

V: O Gott, komm mir zu Hilfe.
R: Herr, eile, mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


HYMNUS

Komm, Heil'ger Geist, vom ew'gen Thron,
eins mit dem Vater und dem Sohn;
durchwirke unsre Seele ganz
mi deiner Gottheit Kraft und Glanz.

Erfüll mit heil'ger Leidenschaft
Geist, Zunge, Sinn und Lebenskraft;
mach stark in uns der Liebe Macht,
daß sie der Brüder Herz entfacht.

Laß gläubig uns den Vater sehn,
sein Ebenbild, den Sohn, verstehn
und dir vertraun, der uns durchdringt
und uns das Leben Gottes bringt. Amen.


PSALMODIE

1. Ant. Gut ist es, sich zu bergen beim Herrn;
seine Huld währt ewig. Halleluja.

PSALM 118 (117)
DANK FÜR RETTUNG UND HEIL

Dies ist der Stein, der von euch Bauleuten verworfen
wurde, der aber zum Eckstein geworden ist. (Apg 4,11)

Danket dem Herrn, denn er ist gütig, denn
seine Huld währt ewig!
So soll Israel sagen: Denn seine Huld währt ewig.
So soll das Haus Aron sagen: Denn seine Huld
währt ewig.
So sollen alle sagen, die den Herrn fürchten und ehren:
Denn seine Huld währt ewig.

In der Bedrängnis rief ich zum Herrn; der Herr hat mich
erhört und mich frei gemacht.
Der Herr ist bei mir, ich fürchte mich nicht.
Was können Menschen mir antun?
Der Herr ist bei mir, er ist mein Helfer; ich aber schaue
auf meine Hasser herab.
Besser, sich zu bergen beim Herrn, als auf Fürsten zu
bauen.

Ant. Gut ist es, sich zu bergen beim Herrn;
seine Huld währt ewig. Halleluja.


KURZLESUNG

Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt
und gläubig angenommen. Gott ist die Liebe, und
wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott
bleibt in ihm.

V Zu deinen Vorschriften neige mein Herz.
R Belebe mich durch dein Wort.


ORATION

Herr, heiliger Vater, Gott, auf dssen Treue wir
bauen, du hast den verheißenen Geist gesandt,
um die Menschen zusammenzuführen, die
durch die Sünde getrennt sind. Gib, daß wir die
Einheit und den Frieden als deinen Auftrag
erkennen und nach Kräften fördern.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

V Singet Lob und Preis.
R Dank sei Gott, dem Herrn.  ;qfykkg
« Letzte Änderung: 14. September 2012, 17:01:52 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5643
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:TERZ - SEXT - NON
« Antwort #1 am: 13. September 2012, 12:17:36 »
SEXT

 ;tffhfdsds

V O Gott, komm mir zu Hilfe.
R Herr, eile, mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.


HYMNUS

O Gott, du lenkst mit starker Hand
den wechselvollen Lauf der Welt,
machst, daß den Morgen mildes Licht,
den Mittag voller Glanz erhellt.

Lösch aus die Glut der Leidenschaft
und tilge allen Haß und Streit;
erhalte Geist und Leib gesund,
schenk Frieden uns und Einigkeit.

Du Gott des Lichts, auf dessen Reich
der helle Schein der Sonne weist,
dich loben wir aus Herzensgrund,
Gott Vater, Sohn und Heil'ger Geist. Amen.

PSALMODIE

2. Ant. Meine Stärke und mein Lied ist der
    Herr. Halleluja.

Alle Völker umringen mich; ich wehre sie
ab im Namen des Herrn.
Sie umringen, ja, sie umringen mich; ich
wehre sie ab im Namen des Herrn.
Sie umschwirren mich wie Bienen, wie ein
Strohfeuer verlöschen sie; ich wehre sie ab im
Namen des Herrn.
Sie stießen mich hart, sie wollten mich stürzen;
der Herr hat mir geholfen.
Meine Stärke und mein Lied ist der Herr; er
ist für mich zum Retter geworden.

Frohlocken und Jubel erschallt in den Zelten
der Gerechten: "Die Rechte des Herrn wirkt mit
Macht!
Die Rechte des Herrn ist erhoben", die Rechte des
Herrn wirkt mit Macht."
Ich werde nicht sterben, sondern leben, um die Taten
des Herrn zu verkünden.
Der Herr hat mich hart gezüchtigt, doch er hat mich
nicht dem Tod übergeben.

Ant. Meine Stärke und mein Lied ist der Herr. Halleluja.
« Letzte Änderung: 14. September 2012, 16:47:46 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5643
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:TERZ - SEXT - NON
« Antwort #2 am: 14. September 2012, 16:57:15 »
KURZLESUNG

Was der Mensch sät, das wird er ernten. Wer
im Vertrauen auf das Fleisch sät, wird vom
Fleisch Verderben ernten; wer aber im Vertrauen
auf den Geist sät, wird vom Geist ewiges Leben
ernten.

V Herr, dein Wort bleibt auf ewig.
R Deine Treue währt von Geschlecht zu Geschlecht.


ORATION

Allmächtiger, gütiger Gott, in der Mitte des Tages läßt,
du uns innehalten und zur Ruhe kommen. Schau gnädig
auf unsere Arbeit. Mache gut, was wir falsch gemacht
haben, und gib, daß am Abend unser Tagewerk dir gefallen
kann.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

V Singet Lob und Preis.
R Dank sei Gott, dem Herrn.  ;qfykkg
« Letzte Änderung: 14. September 2012, 16:59:34 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5643
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:TERZ - SEXT - NON
« Antwort #3 am: 14. September 2012, 17:24:48 »
NON

 ;tffhfdsds

V O Gott, komm mir zu Hilfe.
R Herr, eile, mir zu helfen.
Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

HYMNOS

Du starker Gott, der diese Welt
im Innersten zusammenhält,
du Angelpunkt, der unbewegt
den Wandel aller Zeiten trägt.

Geht unser Erdentag zu End',
schenk Leben, das kein Ende kennt:
für uns, dank Jesu Todesleid,
ins Licht der ew'gen Herrlichkeit.

Vollenden wir den Lebenslauf,
nimm uns in deine Liebe auf,
daß unser Herz dich ewig preist,
Gott Vater, Sohn und Heil'ger Geist. Amen


PSALMODIE

3. Ant. Ich danke dir, Herr, denn du hast mich erhört. Halleluja.

Öffnet mir die Tore zur Gerechtigkeit, damit ich eintrete, um dem
Herrn zu danken.
Das ist das Tor zum Herrn, nur Gerechte treten hier ein.
Ich danke dir, daß du mich erhört hast; du bist für mich zum Retter
geworden.
Der Stein, den die Bauleite verwarfen, er ist zum Eckstein geworden.
Das hat der Herr vollbracht, vor unseren Augen geschah dieses Wunder.
Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; wir wollen jubeln und uns
an ihm freuen.

Ach Herr, bring doch Hilfe! Ach Herr, gib doch Gelingen!

Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn! Wir segnen euch, vom
Haus des Herrn her. Gott, der Herr, erleuchte uns.
Mit Zweigen in den Händen schließt euch zusammen zum Reigen, bis zu den
Hörnern des Altars.
Du bist mein Gott, dir will ich danken; mein Gott, dich will ich rühmen.

Danket dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Huld währt ewig!

Ant. Ich danke dir, Herr, denn du hast mich erhört. Halleluja.


KURZLESUNG

Laßt uns nicht müde werden, das Gute zu tun;
denn wenn wir darin nicht nachlassen, werden
wir ernten, sobald die Zeit dafür gekommen ist.
Deshalb wollen wir, solange wir noch Zeit haben,
allen Menschen Gutes tun, besonders aber denen,
die mit uns im Glauben verbunden sind.

V Erhöre mich, Herr, ich rufe zu dir.
R Deine Gesetze will ich befolgen.


ORATION

Herr Jesus Christus, am Kreuz hast du die Arme
ausgebreitet, um alle Menschen zu retten. Laß
unsere Werke dir gefallen und sichtbar machen,
daß du die Welt erlöst hast.
Der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit.

V Singet Lob und Preis.
R Dank sei Gott, dem Herrn.  ;qfykkg
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW