Autor Thema: Die Warnung - Wird diese wirklich so stattfinden?Garabandal Warnung glaubwürdig?  (Gelesen 26209 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sel

  • *
  • Beiträge: 43
Hallo liebe Forumsteilnehmer und Mitglieder und Besucher,

also beschäftige mich wirklich schon seit längerem mit der Frage, ob die Warnung, wie Sie mittlerweile bei vielen
Christen bekannt ist - ( Warnung, eigene Seelenschau über Sünde, Himmel, Hölle, Fegefeuer, Wie ich mich selbst vor Gott sehe,
usw usw, und danach die Chance, zur Umkehr... ) überhaupt irgendwann stattfinden wird? Ich meine, diese ganzen Warnungs-Warn-Botschaften bringen mich wirklich zum Zweifeln.. Haben wir überhaupt die Botschaft bzw. Prophezeiung der Muttergottes in Garabandal richtig verstanden? Wird diese "Sternenexlposion" wirklich stattfinden, oder aber haben die Menschen sich da einfach irgendwas ausgedacht. zusammengereimt, "hinzugedichtet, mit dem Hintergedanken, die Menschen zu verwirren ?
Ich weiß es nicht, und möchte gerne eure Meinung/Ansicht/Erfahrungen/Erlebnisse etc.. erfahren..

Unteranderem stelle ich mir diese Frage deswegen, weil ich, soweit ich weiß, so etwas (Warnung im Himmel durch persönliche Seelenschau etc..) in der gesamten Weltgeschichte noch nicht passiert ist. All die Menschen, die bisher gelebt haben und gestorben sind (dutzende Millarden, oder mehr? ) hatten also niemals so eine Chance und Gnade erlebt, wie wir sie anscheinend in den nächsten ("Wochen, Monaten, Jahren") erleben "werden"? Ich finde das ungerecht.

Und ausgerechnet WIR dürfen diese Gnade - dieses Geschenk miterleben? Ich weiß nicht so recht. Seit tausenden von Jahren ist soetwas nicht passiert, und es soll in den nächsten Jahren passieren?

Ich will diese Warnungen nicht schlechtreden oder die Leute hier zum zweifeln bringen. Ich selber wünsche mir diese Warnung, ich wünsche mir, dass jeder Mensch Gott im Himmel und in der eigenen Seele erkennt! Welcher Gläubiger Christ würde sich sowas nicht wünschen? Wer würde nein zu so einem barmherzigen,unfassbaren, für uns unbegreiflichen Ereignis Nein sagen? Ich denke nur wenige..

Aber ich habe dennoch keine Lust, dass man uns verarscht. Und deswegen habe ich dieses Thread eröffnet. Denn solangsam will ich mit dem Thema für mich abschliessen, aber ich kann es nicht, weil mir diese Gedanken immer wieder im Kopf schwirren.

Liebe Grüße,
euer Sel


Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Jesus hat gesagt: Ich bin bei euch bis ans ende der Welt. Das sagt uns alles egal was kommen wird, er ist mit uns. Seit wachsam hat er ebenfalls gesagt. Wer versucht ihm nachzufolgen ein frommes Leben führt muss sich nicht fürchten, denn Jesus führt uns ins Himmlische Jerusalem und die Zeit seiner Wiederkunft weiss nur der Vater. Die Warnung beinflusst mein Leben nicht ob ich sie glaube oder nicht, denn Jesus hat uns alles offenbart, was wir machen müssen um ins Paradis zu kommen.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Christa

  • Gast
Danke für die Antwort lieber Laus Deo  :)

genauso sehe ich das auch ,  wir müssen uns wegen der warnung nun wirklich nicht verrückt machen,

sondern  uns dann doch  lieber mehr um unsere Lebensweise kümmern,

und schauen das die in Ordnung ist und den 10 Geboten entspricht,

das wir das Kreuz des Alltags täglich neu und gerne annehmen , viel beten

und sooft wie möglich die Gnade Gottes im Bußsakrament suchen,

über so eine Warnung würde ich mich auch sehr freuen , aber es geht auch ohne.  ;)

Offline judith

  • *
  • Beiträge: 27
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche


Lieber Sel,

mir geht es ähnlich wie dir, ich habe mir immer wieder viele Gedanken zu diesem Thema gemacht, manchmal waren sie
etwas ängstlich und unsicher und ich war immer etwas beunruhigt.
Als ich meine Bekehrung vor 16 Jahren hatte, war es ähnlich, eine fromme Frau aus frommen Kreisen, erzählte mir und meiner Freundin
damals, im September, ich weiss das Datum nicht mehr, der und der Tag um 3.00 Nachts, soll die große Warnung stattfinden.
Das einzige was passierte ich konnte nicht schlafen. So wurde ich direkt mit solchen Sachen "eingeführt". Man muss so aufpassen!!!

Ich habe einiges an komischen Sachen hinter mir, gerade diese BOtschaften und ein gewisser Mann, der in christlichen katholischen Kreisen
sehr vereehrt wird , dem bin ich hinter her gelaufen, das Ganze hat mich nach und nach in eine tiefe Krise gestürzt, dass ich zu
zweifeln begann, und das ist auch Sinn und Zweck des Ganzen, denn diese Sachen sind nicht von Gott!!!!
Ich zweifel mittlerweile auch an Garanbandal und Amsterdam,für mich hört sich das mitlerweile auch sehr kitschig an.
Marpingen scheint auch nicht echt zu sein, obwohl ich 2 Mal anwesend war während einer "Erscheinung". 
Und ich bin so erleichtert, dass ich daran nicht glauben muss, denn ich hatte immer das Gefühl wenn ich die BOtschaften ablehne,
lehne ich Jesus ab.

Letztes Jahr bin ich auf "die Warnung net" gestossen, zuerst hielt ich sie für echt und war ergriffen, aber dann begann ich immer mehr zu zweifeln,
ich schrieb den Betreiber der Seite an, aber der ließ keine Kritik zu und konnte jede Frage irgendwie erklären,
auch wenn sie noch so komisch waren.
Ich beschloss für mich nicht mehr daran zu glauben, nachdem ich einen Artikel von Felizitas Küble las.

Man muss einfach mal mit Abstand diese  Seite lesen, und zwar ganz langsam, dann bekommt man mit wie irrsinnig das alles ist.
Dann die ganzen Leser,  sie sind so fanatisch, dass sie noch nicht mal das Wort eines Bischofs in Betracht ziehen.

Man muss einfach aufpassen.

Judith    ;)

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6256
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Hallo ihr Lieben,

Ich glaube dass das was die Meisten irritiert bei der Warnung, ist nicht zu wissen wann sie kommt. das kann bei manchem Angst und Verzweiflung hervorrufen. Deshalb sollte jeder sich zuerst bewusst werden, warum die Warnung kommen sollte.

Ich glaube, so wie das Fegefeuer eine Frucht der Barmherzigkeit Gottes ist ohne die wenige ins Himmelreich kämen, so wird auch die Warnung solch eine Frucht sein. Jesus hat sein Erlösungswerk mit seinem Tod begonnen, und die Zeit der Gnaden und Barmherzigkeit die damals begann, währt noch immer. Jesus stirbt täglich den Qualvollen Tod um unsere Sünden auf sich zu nehmen.

Dies soll aber nicht ewig sein, sondern er soll wiederkommen: jedoch dann als Richter und König eines neuen Reiches auf Erden.

Es entgeht aber keinem von uns dass die absolute Mehrheit der menschen IHM immer mehr den Rücken zudreht, und noch schlimmer, Massen von Menschen fallen Satan anheim, wie es in der ganzen Menschengeschichte wahrscheinlich noch nicht stattgefunden hat. Deshalb findet diese warnung ja auch jetzt stattt, an Stelle einer Sinflut!!!

Also wird Jesus zu zwei grossen Taten der Bekehrung der Massen zurückgreifen um die Menschen vor der Hölle zu bewahren: einmal die Warnung, und da muss ich sagen, dass ich der Ansicht bin dass niemand in seiner Selbstgefälligkeit von sich behaupten kann, wirklich auf dem richtigen Weg zu sein und auf solch ein Hilfmittel verzichten zu können. Ich selbst freue mich dass es eine Warnung geben wird denn ich habe den Eindruck der Masse Christen anzugehören die wie die Pharisäer selbstgefällig überzeugt waren, den wahren Gottesdienst zu tun, jedoch in Jesu Augen total verwerflich waren. Wenn ich die Warnung erleben darf, werde ich Gott unendlich dankbar sein meiner Suche nach IHM und der Wahrheit geholfen zu haben.

Nach der Warnung hat Jesus ein grosses Wunder versprochen, für alle sichtbar, an verschiedenen Erscheinungsorten der  Muttergottes, und auch dafür werde ich IHM dankbar sein da er meinenGlauben stärken wird und massenweise Menschen, so wie die Warnung, zurückführen wird in die Herde.Damit will Jesus gegn satan eine Massenbekehrung in letzter Minute bezwecken!!

Denn wenn auch manche hier im Forum meinen darauf verzichten zu können, die verirrten und verlorenen Schafe gilt es heim zu holen in die Herde, und Jesus, der gute Hirt wird deshalb sowohl die Warnung als auch das grosse Wunder geschehen lassen, nicht für die gesunden, sondern für die armen Sünder.
Und dazu zähle ich mich 100%.

Meine Hofffnung ist nur dass es nicht mehr zu lange dauern wird da es so schlecht steht um Millionen Seelen auf der Welt.

Da Gott uns einen freien Willen gab, ist es natürlich jedem frei gestellt die Warnung als ein Hirngespinst darzustellen, aber ist jeder wirklich so gerechtfertigt vor Gott wie er es selbst meint?

Ich vertraue ganz auf Jesu Barmherzigkeit und traue ihm zu dass er sich aus lauter Liebe zu uns noch was einfallen lässt bevor er zurückkommen muss um zu richten, dann, wenn keine Bekehrung mehr möglich ist.

In Caritas Dei

dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Misericordia

  • '
  • ***
  • Beiträge: 277
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Maria - Der erste Tabernakel
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Gelobt Sei Jesus Chriustus,

Ave Liebe Schwestern und Brüder im HERRN,

Stimmt das Wann ist immer eine häufig gestellte frage, die ich zugegebener Weise auch an Jesus Stelle.
Doch Patientia ist eine Tugend (Geduld).
Und ob es ungerecht ist, hm das ist eine Schwere Frage. Man könnte aber auch sagen was ist mit den Seelen bevor Jesus Christus auf die Erde kam. Ich denke die Situation die momentan auf der Erde passieren ist der Sichtbare Beweis.
Euthanesie, Atheismus, Abtreibung, Gleichgeschlechtliche Liebe, Pädophile, etc. pp.
Deshalb verlangt es Glaube ich Die Momentane Situation das es passiert die Warnung, damit die Menschen erkennen was sie alles Falsch machen. Viele Werden sich bekehren, andere werden es vorziehen in dem Sündhaften Leben weiter zu leben.
Deshalb hoffe ich es das es Bald Passiert und vertraue das es Passiert.
Und die Zeitfrage ist für mich nicht so Wichtig, wenn man es so betrachten will, den Gott wird wissen wann die Zeit gekommen ist.
Mein Ruf zu Jesus hat mir sehr geholfen, ich fühle mich entlastet, so als ob Jesus mir helfen würde das Schwere Kreuz zu Tragen.
Deshalb wie gesagt, wir sollten Beten das die Menschen sich vorbereiten auf die Warnung und das sich viele Menschen bekehren, den Rest erledigt der Himmel.

Gottes Reichen Segen
Euer Bruder im HERRN

Gott Sei Immerdar Gelobt!
...Kinder, Jesus hat mich als Regenbogen zwischen die Erde und den Himmel gestellt, und ich werde stets meinen Schutz über euch am Leben erhalten....
(10.10.1994)

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Liebe Freunde!

Ich freue mich in dem Sinne, dass dieses Forum offener für die Warnung wurde. Man kann und darf ein so wichtiges Ereignis nicht übergehen!

Dass es Zweifel gibt, das ist normal. Es kommt aber darauf an, wie man damit umgeht.
Hier wurden zum Teil recht gute Antworten gegeben.

#Sel: Du solltest nicht sagen, dass dies ungerecht ist.
Ich bin sicher dass KEINE Seele aus einem Fehlurteil Gottes in der Hölle ist, sondern deshalb, weil diese Seele bis zuletzt alle Rufe Gottes ignoriert hat. Gott versucht grundsätzlich immer zu retten!
- Wenn jetzt nach 100 Generationen die Zeit da ist, dass sich die Offenbarung und Wiederkunft, die ja damit zusammenhängt, verwirklicht, dann ist das anfangs tatsächlich etwas beängstigend, auch ich hatte Probleme damit.
Es begann vor etwa 18 Monaten, als ich auf Garabandal stieß usw. Dies dahin hatte ich KEINE AHNUNG dass wir in der Endzeit sind!
Aber mehr und mehr wurde diese Vorstellung zur Wirklichkeit. Es ist allzu menschlich, dass wir dann an die Famile, Haus… denken.

- Und so ergeht es wohl jedem von uns: aber wir sollten dies auch nicht abblocken oder auf die Meinung anderer bauen. Jeder sollte selber in seinem Inneren darüber beten.
Dabei müssen wir uns bewusst sein, dass der Teufel die Zweifel schürt, deshalb ist hier Zuflucht zu Jesus, Maria… das um und auf.

- Die Warnung ist zweifelsohne eine große Gnade Gottes um einen Großteil der Menschen zu retten und dass gerade wir sie erleben, klingt unglaubwürdig, aber um das zu verstehen, müssen wir auch diese Zeiten und die Zeichen sehen. Dazu später.

Doch nicht jedem wird die Warnung nützen: denn viele werden bald wieder in ihren Trott zurückfallen oder von Zweifeln überwältigt werden, der Böse wird sofort Lüge und Zweifel ausstreuen. Und viele werden dieses überwältigende Ereignis, das dann in jedem Kopf eingeprägt ist, als Täuschung aburteilen, leider.

- #judith: Hände weg von Felizitas Küble! Nichts gegen Sie als Person, aber sie lehnt die Werke „Der Gottmensch“, Exorzismus der Anneliese, Garabandal, Medjugorje (im besonderen), „Das Blaue Buch“ (Don Gobbi), „Gloria Polo“ ab!
Im Grunde sind das genau jene Offenbarungen, die ich stets verteidige und die mir auf meinem Weg hilfreich waren, vor allem Medjugorje, das kein Mensch, wenn er sich damit befasst, ignorieren kann!
Ich hatte so manchen „Schlagabtausch“ mit ihr. Bitte lies meine Kommentare (user Hermann) aber um deiner Seele willen: Lass dich nicht täuschen! Lies auch weiter unten dann über die Zeit.

- #Burouted und #Misericordia: Ihr habt die Sache gut beschrieben!

Und damit kommen wir zu den Zeichen der Zeit, wie #Misericordia schreibt:
„Euthanesie, Atheismus, Abtreibung, Gleichgeschlechtliche Liebe, Pädophile“

Wann hat es einen solchen Abfall gegeben? Sind diese Zeichen nicht in der Schrift beschrieben? Auch die Zahl 666 deutet auf diese Zeit hin und Jesus selbst sprach zu Schwester Faustina von der Endzeit.

Meine Lieben, lasst euch nicht täuschen. Lass euch nicht in die Irre führen, denn es will nur einer, dass wir uns nicht vorbereiten, dass wir nicht für andere beten und so weiterleben: der Teufel.

- Die Zeiten, die JETZT kommen, werden alles von uns abverlangen und das Gebot der Stunde, das ich jedem ans Herz lege: Betet! Betet für die, die in großer Gefahr sind in die Hölle zu kommen. Beichtet, nährt euch an den Sakramenten und redet diese Ereignisse nicht weg, indem ihr euch an Menschen wendet, die eure Zweifel noch steigern! Im Internet finde ich IMMER jene Menschen, die MEINER Meinung sind, aber einmal muss ICH ALLEINE vor Gott Rechenschaft geben.

Und noch etwas wichtiges:
Habt doch keine Angst. Die Angst kommt nicht von Gott!   Die Angst darf nicht dazu führen, diese Sachen zu vertuschen. Das nützt ohnehin nichts, denn sie kommen, die Offenbarung verwirklicht sich und je eher wir das annehmen, umso beruhigter und besonnener werden wir.

Es ist der WILLE GOTTES, meine Lieben, wie wir im Vater Unser beten!
Es ist SEIN REICH, das kommt, wie wir im Vater Unser beten.

Warum also Angst haben? Wissen wir besser als Gott, was Er zu tun hat?
Der Wille Gottes geht IMMER vor, immer! Das ist eigentlich das Wesen des Christseins, dass jeder versucht, diesen Willen zu erkennen und zu tun! Deshalb hat uns Jesus dieses Gebet zum Vater ja gelehrt!

- Die Frage „WANN“ ist unwichtig, wichtig ist BEREIT zu sein, Nächstenliebe zu üben, für andere zu beten. Wichtig ist, an die WIEDERKUNFT, die am Ende der Ereignisse folgen wird, zu glauben! (steht in der Offenbarung). Gott wirkt auf  SEINE Art. Schon vor 2000 Jahren waren die Menschen auf diese Art von Menschwerdung Jesu NICHT VORBEREITET! Heute dasselbe!
Wir sind NICHT BEREIT! Wir GLAUBEN NICHT an die Wiederkunft! Wir denken viel zu menschlich! Wir wollen, dass es so weitergeht (WIR WOLLEN).
Empfehlung: VaterUnser (http://www.gottliebtuns.com/vaterunser.htm)

Die Zeichen sind da, je eher wir uns öffnen, der Liebe Gottes öffnen, umso wenige Angst werden wir haben und umso besser vorbereitet werden wir für die kommenden Zeiten sein.

Und Freuen wir uns , freuen wir uns, dass wir dann in das Reich Gottes eingehen dürfen, dass das Böse verbannt wird, dass die Sünde dann nicht mehr sein wird, dass Gott sich an Seinen Kindern wieder richtig erfreuen kann, wie Er es am Anfang erschaffen hat. Freuen wir uns und beten für JEDE Seele, opfern wir Hl. Messen auf, gehen zu Jesus im Hl. Sakrament.
Gott beruft heute Menschen aus allen Völkern, Sprachen und Nationen und der Hochzeitssaal füllt sich. ER LÄDT EIN! ER BERUFT! Selig, wer das Hochzeitsgewand angezogen hat. Dann beginnt die ewige Hochzeit mit Ihm. FREUEN WIR UNS!

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Lieber Hermann ich kann deine Argumente gut verstehen. Ich habe mich persönlich nicht mit der Warnung beschäftig. Die Bibel kenn ich relativ gut und ich lese sie auch täglich, und Jesus hat uns ganz klar gesagt seit wachsam. Er hat aber auch uns den Weg gezeigt wie wir leben sollen und in den Heiligen sehen wir wie solche Leben in der Praxis aussehen sollen. Doch ob mit oder ohne Warnung, ein gläubiger Christ, sollte immer bereit sein auf das Kommen. Vor was soll ich mich fürchten. Wer den Glauben auch praktiziert, wöchentlich zur Messe geht, täglich betet, regelmässig die Beichte besucht, und sein Herz Jesus übergiebt der muss sich nicht fürchten. Das Rosenkranzgebet ist eine der mächtigsten Waffen gegen die Angriffe des Teufels. Wir dürfen uns nicht verängstigen sondern sollen bedenken: JESUS SAGT: ICH BIN BEI EUCH ALLE TAG BIS ANS ENDE DER WELT. Morgen feiern wir das Fest der Erzengel. Bitten wir vorallem den Heiligen Erzengel Michael um seinen Schutz im Kampfe gegen das Böse. Amen.

Zu Medjugorje: sicherlich ein aussergewöhndlicher Ort wo es sehr viele Bekehrungen gibt, wo man die Früchte erkennt. Nur wird das Urteil des Vatikans ende Jahr NEGATIV ausfallen, da es bei den Erscheinungen und Sehern zu viele Wiedersprüche gibt. Ich habe mich selber mit den Botschaften und den Sehern beschäftig und bin auch der Meinung das es etwas übertrieben wird ect. ein kleines Beispiel, ein Seher war in Luzern in der Schweiz als Gast und hatte in Luzern eine Erscheinung. Eine Seherin erhält in Italien die Botschaften. Alle diese Erscheinungen unterscheiden sich sehr stark zu Lourdes oder Fatima oder Gudalupe. Nicht der Ort ist mehr im Mittelpunkt sondern die Seher. Meine Frau ist selber Kroatin und ich habe schon oft mit Gläubigen Kroaten gesprochen und auch sie sehen dem ganzen eher skeptisch entgegen. Ohne wenn und aber Medujugorje ist ein Beichstuhl ein aussergewöhndlicher Ort wo viele zum Glauben finden ( was z.B. San Giovanni Rotondo, Heiliger Padre Pio mit 7 Millionen Pilgern, der meist Besuchte Ort Europas auch ist ) aber ich würde Medjuogrje nicht auf gleiche Ebene wir Lourdes oder Fatima stellen. Ein guter Freund welcher jährlich nach Medjuogrje geht sagte mir selbst, es ist wirklich wunder schön dort, der Glaube wird so gelebt ect aber was ich in Lourdes gespührt habe ist einfach viel stärker als hier.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Offline Misericordia

  • '
  • ***
  • Beiträge: 277
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Maria - Der erste Tabernakel
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Hier etwas zum Gnadeort Medjugorje:

 http://www.kath.net/detail.php?id=38005
...Kinder, Jesus hat mich als Regenbogen zwischen die Erde und den Himmel gestellt, und ich werde stets meinen Schutz über euch am Leben erhalten....
(10.10.1994)

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
http://www.gloria.tv/?media=62354

Warten wir ab wie der Vatikan entscheidet, grundsätzlich ist jede Bekehrung ein Geschenk Gottes
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
15 Antworten
23711 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. September 2017, 19:25:07
von Aaron Russo
2 Antworten
5911 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Dezember 2015, 13:09:47
von gemütlich
0 Antworten
1376 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. November 2016, 20:15:29
von geringstes Rädchen
2 Antworten
552 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Februar 2018, 15:01:20
von Aaron Russo
1 Antworten
1109 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Februar 2018, 19:55:06
von matthias Lutz

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW