Autor Thema: Die eine Kirche  (Gelesen 5687 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anemone

  • Gast
Die eine Kirche
« am: 24. März 2011, 09:18:50 »
Die eine Kirche

Am 29. Juni 2007 hat der Heilige Vater ein Dokument veröffentlicht mit einer Klarstellung zum Gebrauch des Begriffes Kirche. Grundsätzlich hält er fest, dass es nur „eine Kirche“ und nicht mehrere Kirchen gibt, die Christus gegründet hat. Diese eine Kirche existiert seit der Gründung bis jetzt in der katholischen Kirche. Darum kann im eigentlichen Sinn das Wort „Kirche“ nur auf die katholische Kirche angewendet werden, denn sie besitzt alle Heilsgüter, die Sakramente, das Priestertum und die apostolische Sukzession (= ununterbrochene Folge von Bischofsweihen bis zu den Aposteln zurück).

Die orthodoxen Gemeinschaften, die den Heiligen Vater nicht anerkennen, können auch als „Kirchen“ bezeichnet werden, da sie die apostolische Sukzession und die Sakramente bewahrt haben.

Die protestantischen, reformatorischen Gemeinschaften kann man aber nicht als „Kirchen“ bezeichnen, sondern sie werden „kirchliche Gemeinschaften“ genannt, da sie die oben genannten Merkmale nicht bewahrt haben.

Offline Martina

  • *
  • Beiträge: 23
Re:Die eine Kirche
« Antwort #1 am: 10. April 2011, 16:34:40 »
Lyncht mich, verurteilt mich, bezeichnet mich als nichtkatholisch, sperrt mich - aber hört auf, allen nichtkatholischen Menschen das Tor zum Himmel zu verweigern!
Auch wenn in der katholischen Kirche Christi Schätze mehr bewahrt werden als irgendwo anders.
Das sollte uns kein Grund sein, uns über andere Gläubige jeder Art zu stellen, selbst wenn sie sich teilweise selber nichtmal als Kirchen sondern als Gemeinden bezeichnen.

Ich darf zitieren:
http://kath-zdw.ch/maria/botschaften.warnung.alle.html#_Toc288543793

Aufruf an alle Kirchen und Konfessionen zur Einheit gegen das Böse

Sonntag, 21. November 2010, 15 Uhr

An die Kirchen auf der ganzen Welt, hört Meinen Ruf. All ihr Kinder und Anhänger gehört zu Mir. So viele von euch folgen den Lehren eurer Kirche und Gottes, des Schöpfers der Menschheit. Das ist gut. Viele von euch legen die Lehren Meines Ewigen Vaters auf unterschiedliche Weise aus. Dies ist bedingt durch die Auslegungen der Propheten seit Anbeginn der Zeit.

[.....]

Alle Wege führen zu Gott, dem Schöpfer der Menschheit. Die Anhänger Gottes deuten die Lehren auf unterschiedliche Weisen, was zu Verwirrung führt. Sobald es zu Verwirrung kommt, ist der einzig sichere Weg, euren Glauben vereinfacht darzustellen. Glaubt einfach und erweist eurem Schöpfer Ehre.

Ich rufe alle Kirchen, Religionen und Glaubensrichtungen der Welt auf, für die Menschheit und für jene ohne Glauben zu beten — jetzt. Die Liebe Gottes hat nichts mit der Zerstörung des Lebens zu tun. Kein Mensch hat das Recht, in Meinem Namen oder Meines Ewigen Vaters Namen ein Menschenleben zu nehmen. Stattdessen versammelt und vereint euch in Liebe zu eurem Schöpfer angesichts des Bösen, das so schnell überall um euch herum entsteht.
_______________________________________________________________________________

Also wer sind wir, Menschen auszuschließen, die Gott nicht ausschließen will?

LG, Martina


Offline Martina

  • *
  • Beiträge: 23
Re:Die eine Kirche
« Antwort #2 am: 10. April 2011, 16:58:27 »
P.S.: sorry, ich halte selber nichts davon, eine Gruppe von Leuten, die sich einig sind, "belehren" zu wollen.

Hab mich nur eben gefreut, das zu lesen.
Und immerhin auf hiesigen Seiten ;)

Liebe Grüße
Martina

Anemone

  • Gast
Re:Die eine Kirche
« Antwort #3 am: 10. April 2011, 20:25:06 »
Liebe Martina!

Ich verstehe jetzt Deine Reaktion gar nicht.

Im obigen Text steht doch:
Zitat
Die eine Kirche
Am 29. Juni 2007 hat der Heilige Vater ein Dokument veröffentlicht mit einer Klarstellung  zum Gebrauch des Begriffes Kirche. Grundsätzlich hält er fest, dass es nur „eine Kirche“ und nicht mehrere Kirchen gibt, die Christus gegründet hat.

Du schreibst:

Lyncht mich, verurteilt mich, bezeichnet mich als nichtkatholisch, sperrt mich - aber hört auf, allen nichtkatholischen Menschen das Tor zum Himmel zu verweigern!
Auch wenn in der katholischen Kirche Christi Schätze mehr bewahrt werden als irgendwo anders.
Das sollte uns kein Grund sein, uns über andere Gläubige jeder Art zu stellen, selbst wenn sie sich teilweise selber nichtmal als Kirchen sondern als Gemeinden bezeichnen.


Also wer sind wir, Menschen auszuschließen, die Gott nicht ausschließen will?

P.S.: sorry, ich halte selber nichts davon, eine Gruppe von Leuten, die sich einig sind, "belehren" zu wollen.



LG, Martina



Gottes Segen

Anemone


Sairo

  • Gast
Re:Die eine Kirche
« Antwort #4 am: 10. April 2011, 23:45:08 »
Liebe Leser/Innen
Liebe Martina

Zitat
So viele von euch folgen den Lehren eurer Kirche und Gottes, des Schöpfers der Menschheit. Das ist gut. Viele von euch legen die Lehren Meines Ewigen Vaters auf unterschiedliche Weise aus. Dies ist bedingt durch die Auslegungen der Propheten seit Anbeginn der Zeit.

Da die römische katholische Kirche das Lehramt inne hat, bekomme ich bei solchen Botschaften immer ein ungutes Gefühl! Die Lehre der Kirche wird hier ganz klar relativiert! Es gibt nur eine wahre und richtige Lehre und die findet man bei der römischen katholischen Kirche, weil der Heilige Geist die Kirche führt in der Glaubens- und Sittenlehre.

Zitat
Ich rufe alle Kirchen, Religionen und Glaubensrichtungen der Welt auf

Es gibt nur eine wahre Kirche und das ist die römische katholische Kirche, wer anderes sagt, stellt sich somit gegen die Lehre der Kirche. Wie es Anemone sehr schön mit dem Dokument das vom Papst stammt, sehr schön erklärt! Relativismus ist eine Häresie, die sich auch sehr stark unter Katholiken breit macht! Bitte Vorsicht!

Was lehrt die Kirche über Andersgläubige. Ich zitiere den Katholischen Katechismus des Bistums Basel:

123. Können Andersgläubige auch selig werden?
Andersgläubige können auch selig werden, wenn sie in der heiligmachenden Gnade sterben.


Wie erlangt man die heiligmachende Gnade? Durch das Sakrament der Beichte oder durch die Liebesreue (vollkommene Reue) oder durch die Bergierdetaufe (unvollkommene Reue oder Furchtreue) oder durch die Bluttaufe (Märtyrertod).

Andersgläubige werden nicht durch ihre Irrlehre selig, sondern durch die Gnade Christi, die durch die heilige Mutterkirche mit der Feier der heiligen Messe über die ganze Menschheit strömt! Und nur so! Deshalb ausserhalb der wahren Kirche Christi kein Heil. Das Heil kommt aus der Kirche und fliesst auf die ganze Menschheit. Jeder Mensch erhält genügend Gnade zur Umkehr, egal in welcher Situation sich der Mensch befindet.

Bittet haltet euch an die Lehre der Mutterkirche. Liest bitte den Katechismus und wenn fragen da sind, wendet euch an einen Priester der den Glauben richtig weitergibt. Diese Priester gibt es noch!

Liebe Grüsse und Gottes Segen
Sairo

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die eine Kirche
« Antwort #5 am: 22. Juli 2011, 15:42:33 »
Bittet haltet euch an die Lehre der Mutterkirche. Liest bitte den Katechismus [...]

Da kürzlich in einem anderen Thread die Frage nach dem Wesen der Kirche aufkam,
möchte ich an dieser Stelle dazu auf das »Kompendium des Katechismus der Katholi-
schen Kirche« (Link, ca. 400 Kilobyte) hinweisen, und zwar auf die Antworten zu den
Fragen 147 bis 195.

Hier einige Auszüge:

147. Was bedeutet das Wort Kirche?

Es bezeichnet das Volk, das Gott von allen Enden der Erde zusammenruft und vereint,
um die Versammlung derer zu bilden, die durch den Glauben und die Taufe Kinder
Gottes, Glieder Christi und Tempel des Heiligen Geistes werden.


150. Welche Sendung hat die Kirche?

Die Sendung der Kirche besteht darin, das von Jesus Christus begonnene Reich Gottes
zu verkünden und in allen Völkern zu begründen. Sie stellt hier auf Erden den Keim und
den Anfang dieses rettenden Reiches dar.


151. In welchem Sinn ist die Kirche Mysterium?

Die Kirche ist Mysterium, insofern in ihrer sichtbaren Wirklichkeit eine geistige, göttliche
Wirklichkeit gegenwärtig und wirksam ist, die man nur mit den Augen des Glaubens
wahrnimmt.


165. In welchem Sinn ist die Kirche heilig?

Die Kirche ist heilig, weil der heilige Gott ihr Urheber ist. Christus hat sich für sie hin-
gegeben, um sie zu heiligen und heiligend zu machen. Der Heilige Geist belebt sie mit
der Liebe. In ihr ist die Fülle der Heilsmittel vorhanden. Die Heiligkeit ist die Berufung
aller ihrer Glieder und das Ziel aller ihrer Tätigkeiten. In der Mitte der Kirche befinden
sich die Jungfrau Maria und viele Heilige als Vorbilder und Fürsprecher. Die Heiligkeit
der Kirche ist die Quelle der Heiligung ihrer Kinder, die sich hier auf Erden alle als Sünder
bekennen und ständig der Umkehr und der Läuterung bedürfen.


168. Wer gehört zur katholischen Kirche?

Alle Menschen gehören auf verschiedene Weise der katholischen Einheit des Gottes-
volkes an oder sind ihr zugeordnet. Der Kirche voll eingegliedert ist, wer sich, im Besitz
des Geistes Christi, durch die Bande des Glaubensbekenntnisses, der Sakramente und
der kirchlichen Leitung und Gemeinschaft mit ihr verbindet. Die Getauften, die diese
katholische Einheit nicht voll verwirklichen, stehen in einer gewissen, wenn auch nicht
vollkommenen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche.


179. Warum hat Christus die kirchliche Hierarchie eingesetzt?

Christus hat die kirchliche Hierarchie eingesetzt, um das Volk Gottes in seinem Namen
zu weiden. Zu diesem Zweck hat er ihr Vollmacht verliehen. Die Hierarchie setzt sich
zusammen aus den geweihten Amtsträgern: den Bischöfen, Priestern und Diakonen.
Aufgrund des Weihesakramentes handeln die Bischöfe und die Priester bei der Ausübung
ihres Amtes im Namen und in der Person Christi, des Hauptes. Die Diakone dienen dem
Volk Gottes in der Diakonie (im Dienst) des Wortes, der Liturgie und der Liebe.


194. Was bedeutet der Ausdruck Gemeinschaft der Heiligen?

Dieser Ausdruck bezeichnet zunächst die gemeinsame Teilhabe aller Glieder der Kirche
an den heiligen Dingen (sancta): am Glauben, an den Sakramenten, besonders an der
Eucharistie, an den Charismen und an den anderen geistlichen Gaben. An der Wurzel
der Gemeinschaft ist die Liebe, die „nicht ihren Vorteil“ sucht (1 Kor 13, 5), sondern die
Gläubigen drängt, „alles gemeinsam“ zu haben (Apg 4, 32) und auch mit den eigenen
materiellen Gütern den Bedürftigen zu dienen.


195. Welche weitere Bedeutung hat der Ausdruck Gemeinschaft der Heiligen?

Dieser Ausdruck bezeichnet auch die Gemeinschaft zwischen den heiligen Personen
(sancti), also zwischen denen, die durch die Gnade mit dem gestorbenen und auf-
erstandenen Christus vereint sind. Die einen pilgern auf Erden; andere sind aus diesem
Leben geschieden und werden, auch durch die Hilfe unserer Gebete, geläutert; wieder
andere schließlich genießen bereits die Herrlichkeit Gottes und treten für uns ein. Alle
zusammen bilden in Christus eine einzige Familie, die Kirche, zum Lob und zur Ehre
der Dreifaltigkeit.


Die katholische Kirche ist also kein (weiterer) weltlicher Sozialverein, sondern eine In-
stitution, die von Christus dazu eingesetzt wurde, den Menschen das Seelenheil zu
vermitteln.

Marcel
« Letzte Änderung: 22. Juli 2011, 15:50:38 von Marcel »
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
3 Antworten
4929 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. April 2011, 12:44:49
von Anemone
1 Antworten
5945 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Juni 2011, 21:45:34
von Anna-Maria
0 Antworten
3063 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. August 2011, 23:15:06
von boettro
3 Antworten
5285 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Juni 2012, 23:01:01
von velvet
1 Antworten
1122 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. März 2017, 08:10:19
von Admin

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW