Autor Thema: Fundamentale Gegner: Sozis gegen Christen  (Gelesen 4005 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Fundamentale Gegner: Sozis gegen Christen
« am: 16. Februar 2012, 11:21:52 »
    Auch Genosse Philipp Hadorn trägt einen roten Pin – aber dieser hat die Form eines Fischs. Das sei für ihn «ein Bekenntnis, dass ich jemand bin, für den Jesus wichtig ist», betont Hadorn gegenüber 20 Minuten Online. [...] Als einziger SP-Vertreter weit und breit spielt er mit dem Gedanken, Abtreibungen wieder zu verbieten. Und er möchte die Schöpfungsgeschichte in den Lehrplänen verankern.

    [...]

    Dass ein Genosse solches evangelikales Gedankengut gerne in den Lehrplänen integriert sähe, löst bei anderen Sozialdemokraten Kopfschütteln aus. Zumal die Partei in ihrem Programm schreibt, sie setze «Irrationalismus und religiösem Fundamentalismus das Modell einer pluralistischen Gesellschaft im laizistischen Staat entgegen (…)».

    [...]

    In gesellschaftspolitischen Fragen tickt Hadorn nicht nur in Bezug auf die Abtreibung wertkonservativ. Das zeigt ein Blick auf sein Smartvote-Profil. Er sagt «eher Nein» zur Drogenlegalisierung, zur Sterbehilfe und zur Adoption von Kindern durch homosexuelle Paare.

    [...]

    Harschere Töne kommen wiederum von Juso-Chef Roth. Er wirft Hadorn eine «extrem reaktionäre Haltung» vor.

Quelle: http://www.20min.ch/news/schweiz/story/Jesu…hrplan-aendern-26586639

Kommentar:
Der Abgeordnete der schweizerischen Sozialdemokratischen Partei, Philipp Hadorn, hat in den Augen seiner Genossen zahlreiche inhaltliche Übereinstimmungsfehler mit dem üblichen Parteiprogramm, dabei vertritt er lediglich einen klaren Standpunkt. In Wahrheit jedoch hat Hadorn nur ein Problem: Er ist in der falschen Partei.

Was hat ein gläubiger Mensch in einer sozialistischen Partei zu suchen, welche die  biblische Lehre ablehnt und sogar die Schulen davon frei halten will, die sich außerdem für Abtreibung und Homeehen stark macht und offenbar keinerlei Verständnis für einen gläubigen Christen hat? Hadorn ist trotzdem überzeugt, in der richtigen Partei zu sein.

An den knallharten Äußerungen der Sozialisten und insbesondere ihrer noch härteren Jungsozis ist der alles pervertierende Trend unserer Gesellschaft wunderbar abzulesen. Selbst einfache ethische Werte sind in den Augen dieser angepassten Gutmenschen bereits grenzwertig und gehören am besten ganz verboten. Sich den menschenverachtenden Parteidogmen zu widersetzen wird gar als “extrem reaktionäre Haltung” diffamiert.

Wie lange könnte wohl eine Gesellschaft überleben, die sich allein auf das Selbstverständnis dieser endzeitlich dekadenten Gattung Sozimensch stützt? Wer schon keinen Respekt vor dem hilflosen ungeborenen Leben und vor einer natürlichen Ordnung ohne Schwulenehen mit Adoptivkindern hat, der hat im Grunde auch keine Achtung mehr vor dem Leben selbst. Die Grenzen werden nur noch rein willkürlich gezogen.

Sozialismus ist ein gefährlicher und höchst angesagter antichristlicher Trend, über dessen Konsequenzen sich die meisten Anhänger offenbar nicht im Geringsten bewusst sind. Trotz aller Warnungen schwimmt die Masse blind in dieser linksgrünen Weltretterpampe mit und hält sich dabei auch noch gegenüber den verbliebenen Widerständlern für haushoch überlegen. Wenn die Sozialisten sich mal nicht gewaltig täuschen…

Offline JesusTheBest

  • *
  • Beiträge: 43
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Anderer Glaube
Antw:Fundamentale Gegner: Sozis gegen Christen
« Antwort #1 am: 07. Dezember 2012, 20:37:38 »
Ich finde es sehr wichtig, den Schöpfungsbericht in den Lehrplänen zu verankern. Ich habe mal eine wie ich finde schöne Wiedergabe des Schöpfungsberichts über die Menschen gefunden:

Zitat
Nachdem Gott den Menschen als Mann und Frau geschaffen hatte, musste er ihn nur noch auf die Erde setzen. Dazu formte er den Menschen aus Erde und gab ihm somit ein Dasein. Mit dem ihm verliehenen Lebensatem wurde der Mensch lebendig. Er setzte den Menschen in einen Garten, in dem alles wuchs, was dieser zum Leben brauchte - ja, mehr noch: Gott setzte in den Garten einen Baum, der Gut und Böse unterscheiden lässt und einen Baum, dessen Frucht Leben schenkt. Gott schärfte dem ersten Menschen ein, nicht von dem Baum zu essen, der Gut und Böse erkennen lässt. Von allen Bäumen dürfe er essen, nur nicht von diesem einen.
Danach formte Gott aus Erde die Landtiere und Vögel und gab dem Mann eine Gefährtin, damit er nicht mehr allein sei. Diese formte er aus einer Rippe des Mannes, welche Gott ihm während eines tiefen Schlafes entnommen und die offene Stelle mit Fleisch verschlossen hatte. Damit sollte sichergestellt sein, dass ein Mann sich um die Vollständigkeit seines Wesens nach einer Frau sehnt und die Frau zur Vervollkommnung ihres Wesens sich einem Mann nähert. Oder wie es in der Heiligen Schrift heißt: „Darum verlässt ein Mann seine Eltern und verbindet sich so eng mit seiner Frau, dass die beiden eins sind mit Leib und Seele.“
Doch die Menschen schafften es nicht, der Verführung der Schlange zu widerstehen, welche die beiden zum Essen der Früchte des Baumes, der Gut und Böse unterscheiden lässt, verleitete. Der Wunsch nach Wissen, welches sie doch nicht bräuchten, wenn sie Gott vertrauten, war zu groß. Durch diesen Vertrauensbruch Gott gegenüber brachten sie sich selbst um das gute Leben, das Gott den Menschen zusicherte.
Plötzlich sahen sie die Offenheit, in der sie bisher lebten, als schamhaft an. So war es nicht von Gott gewollt. Da sie nun in der Sünde lebten, hatten sie Angst vor Gott und versteckten sich vor ihm.
So mussten die Frau die Konsequenzen tragen, weil sie auf die Schlange gehört hatte, und der Mann, weil ihm seine Frau wichtiger war als Gott. Und Gott verbannte die beiden aus dem Garten, den er doch nur für den geschaffen hatte, der auf seine Worte hört und seinen Willen tut. Fortan mussten sie unter Mühen ihren Lebensunterhalt verdienen und waren nicht mehr vor Leid bewahrt. Und auch den bösen Verführer bestrafte Gott: Fortan sollte er im Streit mit den Menschen liegen.

Ich denke, er stimmt mit dem Schöpfungsbericht überein und überliefert auch mögliche Interpretationsmöglichkeiten des Geschehenen.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2685 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. Februar 2012, 02:39:18
von velvet
5 Antworten
6102 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Dezember 2012, 07:55:17
von Lumen
2 Antworten
4125 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. März 2016, 16:04:32
von Robert Müller
0 Antworten
4814 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Oktober 2013, 13:31:53
von Joel
2 Antworten
3716 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. September 2014, 02:54:19
von Logos

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW