Autor Thema: Esoterisches Liebesgeflüster in der Gemeinde Christi  (Gelesen 3822 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Esoterisches Liebesgeflüster in der Gemeinde Christi
« am: 30. November 2012, 17:22:09 »
Esoterisches Liebesgeflüster in der Gemeinde Christi

Vorabinfo: Gott aus esoterischer Sicht

Das Gottesbild der Esoterik ist sehr ungenau. Sie lässt offen, wer Gott wirklich ist. Jeder, der die Esoterik praktiziert, hat seine eigene Vorstellung von Gott. Man kann sich mithilfe der Esoterik sein eigenes Gottesbild erschaffen. In der Esoterik wird der Mensch zum Maß der Dinge. Gott wird nach dem Bilde des Menschen geschaffen und nach seinen Vorstellungen, was im völligen Gegensatz zur Bibel steht, wo der Mensch nach dem Bilde Gottes geschaffen ist.
Gott wird als unpersönliche kosmische Kraft gesehen oder als Energiewesen mit sehr hochfrequenter Energie. Gott soll die Quelle aller Energie und Liebe und Licht sein. Gott soll mit viel Liebe, Reinheit, Wahrheit und Licht den Kosmos und den Menschen erschaffen haben.

Inwiefern haben die meisten Gemeinden Christi dieses esoterische Gottesbild angenommen?

Es gibt einige Gemeinden, bei denen man es nicht auf den ersten Blick erkennen kann, aber auch solche, wo ein derartiges Gottesbild in übertriebenem Maße exakt esoterisch, eventuell mit einem Hauch Humanismus vermischt, gesehen und eine entsprechende Theologie praktiziert wird. In solchen Gemeinden wird viel von Gottes Liebe gesprochen, dass Er die Liebe selbst ist, das bedeutet für sie, dass Er niemals etwas tun würde, was in menschlichen Augen „unlieb“ wäre, z.B. seine geistgezeugten Kinder zurechtweisen oder gar strafen. Nein, so was tut ein Gott der Liebe nicht! Und wenn alle eh kleine Götter sind, ist Erziehung ja auch völlig überflüssig! Jeder geistgezeugte (wiedergeborene) Gläubige ist ja bereits heilig und gerecht, wozu also Erziehung in der Gerechtigkeit und Heiligkeit? Dass aber Jaschua (Jesus) und Paulus mehr über die Hölle, Sünde und verschiedene Ermahnungen und Warnungen an Christen sprachen und schrieben, als über die Liebe Gottes, das ist bei diesem „anderen Evangelium“ mit einem offensichtlich „anderen Jesus“ nicht von Bedeutung. 2.Kor.11:4

(Leider kommt diese Einstellung zu Liebe und Erziehung nicht aus der Bibel, sondern aus den neuen Ansichten über Pädagogik, wo Kinder von ihren Eltern nicht mehr erzogen werden, denn die lieben Kleinen haben doch eine so göttliche Seele (Esothesen, die an Reinkarnation anknüpfen). Die Früchte dieser Liebe ohne Strafe/Zu-recht-weisen können wir überall selbst erfahren, wo wir solchen Geschöpfen begegnen. Eine solche Nichterziehung hat schlimme Folgen, denn sie nährt den menschlichen Egoismus und zerstört unsere Fähigkeit zur Selbstkritik. Bei Kindern wird keine Anlage zur Selbsterkenntnis und Selbstprüfung geschaffen und was bleibt ist Frust und unerklärbarer Selbsthass. Wer korrigierbar erzogen wurde und Fehler leicht zugeben kann, hat kurzes Leid (und große Freud) und wer sich lange mit Ausreden herumquält, hat lange Leid und schlechte Frucht. Vgl. biblischen Rat in Spr.29:15,17)

Und wenn man mit dem Liebesgesülze am Ende ist, kommt gleich danach das Gnadengeschrei: Wir leben in der Gnade! Deshalb wird hier auch oftmals gleichzeitig gelehrt, dass es keine Sünde mehr gibt, dass der Mensch vollkommen und frei ist und Gott ihn mit all seinen Fehlern liebt. Meist sieht man dieses Gottesbild mit verklebten Augen im Neuen Testament, da sich Gott ja hier in seiner Gnade und Liebe völlig anders verhalten würde, als im Alten Bund. Wo sollte bei so viel Gnade auch der Zorn Gottes herkommen? Und außerdem gefällt dieses Gottesbild einfach dem menschlichen Ego besser! Ach, das tut ja alles so gut und jeder, der das Gegenteil behauptet, der darf erfahren, was für diese Christen Nächstenliebe bedeutet. Au waia! Gerade säuselten sie noch so liebevoll dahin, aber dann ändern sich schlagartig die Gesichtszüge. Wo ist sie denn jetzt abgeblieben, die Liebesenergie?
Ergänzender Beitrag:
http://www.liebezurwahrheit.de/files/falschverstandeneGnade.pdf

Dass auch im NT vom Zorn Gottes die Rede ist, z.B. in Joh.3:36, Röm.1:18 oder Hebr.10:31, Offbg.19, das will man nicht wahrhaben. Und dass auch das NT von Strafen der Gotteskinder berichtet, z.B. in 1.Kor.11:30, Hebr.12:6; 10:29, Offbg.2:16,23; 3:3,16,19 wird ebenso wenig gelehrt. Und vor allem will man mit Geschwistern, die solche Textstellen erwähnen, nichts zu tun haben. Die sind viel zu „gesetzlich“ und leben noch im Alten! Doch richtig ist: diese Prediger haben das "Wort Gottes verfälscht"! 2.Kor.4:2

Man hat sich seinen eigenen Gott geschaffen, sich ein Bild von der unendlichen Liebe, Gnade und Güte Gottes gemacht, indem Zorn oder Strafe keinen Platz mehr haben. Und das hört sich doch auch so demutsvoll an, hat doch einen so wunderbaren Schein von Ehrfurcht, dass mir regelmäßig schlecht davon wird. (Es mag an dem schmierigen Geist liegen, der hinter alledem die treibende Kraft ist.)

Diese Art „Christen“ wollen in der Liebe Gottes schwelgen, wollen „den Liebesstrom“ fließen lassen, durch sich selbst hin zu anderen, die dann auch schon mal wie vom Blitz getroffen zu Boden sinken können, „weil Gott sie mit seiner Liebe so stark angerührt hat“ oder weil sie von „der Liebes-Salbung eine volle Ladung bekamen“. Ja, bestätigte man mir, das sei Gottes Energie, denn Gott ist ja Energie (da war sie wieder, die Esoterik in der Gemeinde!) Aber nein, das habe mit Esoterik nichts zu tun, die Bibel spricht ja selbst von Gottes „Dynamis“, seiner Kraft, seiner Energie. Und wenn er die loslässt, dann passieren halt so wundersame Sachen, wie Lachen in Geist, Trunkenheitszustände, Kraftlosigkeit und Umfallen, aber auch Bekehrungen ohne dass zuvor gepredigt wurde.

Helmut Bauers (Wort + Geist) eigene Erfahrung mit der Kraft, die er manchmal auch Liebe nennt, weil es besser ankommt:
http://irrglaube.parlaris.com/ftopic1718.html


Wenn du in einer Gemeinde bist, wo man solche oder ähnliche Thesen vertritt:
• Du kannst aus jeder Not und Gefahr siegreich hervorgehen!
• Du kannst ungeahnte Energien in dir entfesseln und mit ihrer Hilfe dein Schicksal meistern!
• In dir schlummern alle Kräfte und Möglichkeiten, um glücklich, gesund und erfolgreich zu sein.
• In dir ist das strahlende Zentrum des Lebens – in dir ist der Himmel, den du ersehnst – Du musst ihn nur erkennen und in die Welt hinausstrahlen!
• Besinne dich auf diese innere Kraft, Deinen inneren Helfer, durch den Du eins bist mit den Kräften des Alls!


….. dann fliehe so schnell du kannst vor diesem esoterischen Energieschrott, denn ein esoterisch angehauchtes Evangelium ist „ein anderes Evangelium“ und bietet nur Wohlfühlen und Wohlstand, kein Leben und schon gar kein ewiges Leben und Versöhnung mit Gott! Der betrügende Geist, der das ganze inszeniert, will dich an deinem Ego ergreifen, dir Kraft und Energie für dieses jetzige Leben geben, aber zu mehr ist er nicht fähig. Mag sein, dass du erfolgreich sein wirst (z.B. in der okkulten Musikindustrie), damit du der Täuschung unterliegst, dass es funktioniert und deshalb auch von Gott sein müsse, aber das Ende wird schrecklich sein, weil du keine Sündenvergebung hast, keine Reinigung, keine Heiligung und somit keinen Zugang (Weg) zum himmlischen Vater. Immer wieder sagte Jesus (Jahuschua): Lasst euch nicht verführen! Ich habe es ja vorher gesagt! Luk.21:8, Mat.24:5,24-25

Die obige Auflistung ist aus einem Eso-Beitrag! Könnte auch aus Bauers Küche sein, da habe ich sie auch schon mal so gehört. Jedenfalls fand ich sie nirgends in der Bibel! Paulus ging nicht aus jeder Not siegreich hervor – wollen wir ihm etwa (wie Helmut Bauer) unterstellen, er habe da was falsch gemacht? 1.Kor.4:9-13

Darf Theologie liberal sein?


Die liberale Theologie und ihre Kirche vertreten die Ansicht, dass alle Strafe für jede Sünde auf Jesus liegt und die, die an ihn glauben, deshalb frei ausgehen und zudem auch nicht mehr sündigen können. Zumindest hätte eine Verfehlung keine Folgen, weil der Herr bereits für sie bezahlt habe.
Das ist ein selbstgezimmerter Götze, den sie sich hier machen und kein gerechter Gott! Die Schriften zeigen klar, dass Sünde niemals ungestraft bleiben kann und „wenn wir mutwillig sündigen, nachdem wir zur Erkenntnis der Wahrheit des Evangeliums gekommen sind“, dann zählt das Opfer Jesu nicht, denn es heißt ausdrücklich „dass dann kein Schlachtopfer für Sünden mehr übrig ist“. Hebr.10:25-31 In einem solchen Fall hat man die Gnade der Sündenvergebung durch das Blut des Lammes einfach verspielt. Auch 1.Kor.11:30 und die Sendschreiben in der Offenbarung zeigen deutlich, was mit geistgezeugten Sündern geschehen kann. Lies dir die ersten drei Kapitel einmal bewusst durch.


Geschwister! Lasst euch nicht verführen, was ein Mensch sät, das wird er ernten!   
         
Wer innerhalb des Weinbergs Gottes einfach tut, was ihm gefällt, der ist nicht am oder im Weinstock, sondern in Rebellion und Eigensinn, in Selbstgerechtigkeit statt in Selbstverleugnung, in Unabhängigkeit statt in Hingabe und Abhängigkeit von Gott, wie eine Traube vom Weinstock und seiner Wurzel. Joh.15

Fürchtet euch! Off.15:4, 1.Petr.2:17
„Bewirkt euer Heil mit Furcht und Zittern!“ Phil.2:12
Denn gerade weil Gott Liebe ist, schließt das auch seine Eifersucht mit ein. Er ist ein „eifernder Gott“, sagt er von sich selbst. 2.Mose 34:14 Seine Eifersucht ist ein gerechter Ausdruck seiner vollkommenen Liebe! Er ist eifersüchtig, wenn die Geschöpfe seiner Liebe fortgesetzt sündigen, oder sich lau und lässig verhalten und sich andere Götzen machen, die ihr Leben bestimmen. Hebr.10:29-31 Wir sollten Eifer nur für Gott und Jesus (Jaschua) haben, damit Er keinen Grund zur Eifersucht hat! Apg.22:3 Eifersucht gepaart mit Zorn hat er für diejenigen, die sich seinem Sohn, den er für sie dahin gab, um sie zu erlösen, ablehnen. „Wer den Herrn Jesus nicht lieb hat ist verflucht!“ 1.Kor.16:22 Wenngleich Gott Liebe ist, wird er keinesfalls über Sünde, über Übertretung seiner Gebote hinweg schauen. 2.Petr.2:9, Nahum 1:2-3 Bei alledem ist er allerdings liebevoll langmütig. 3:9 Und wenn wir aufrichtig und mit reumütigem Herzen unsere Verfehlung vor ihm bekennen, ist er treu und gerecht, uns aufgrund des Blutes Jesu zu vergeben, wie er es zugesagt hat. 1.Joh.1:9

Hallelujah! Gott ist gut! Ein gerechter Vater!

Offline M.T

  • **
  • Beiträge: 102
  • Country: ch
  • l
  • Religionszugehörigkeit: Anderer Glaube
Antw:Esoterisches Liebesgeflüster in der Gemeinde Christi
« Antwort #1 am: 30. November 2012, 19:11:43 »

Es ist möglich aber Vorsicht mit Urteil schon viele haben gegen andere etwas Behauptet das aber nicht der Wahrheit entsprach. Zuerst muss Du dort gewesen sein die Hauptpersonen gehört haben, erst danach kann man sein Wissen weitergeben. Hugo Stamm der Sekten Spezialist ist selber schauen gegangen, aber ob er den Katholischen Glauben akzeptiert  weis ich nicht. Seine Gedanken sind nicht meine.

M.T


velvet

  • Gast
Antw:Esoterisches Liebesgeflüster in der Gemeinde Christi
« Antwort #2 am: 30. November 2012, 20:33:59 »
Die Annahme vieler anderer Glaubensgemeinschaften, dass Jesus am Kreuz für uns gestorben ist, damit wir ohne Beichte, Reue und Buße sündigen können und trotzdem alles vergeben wird, ist einfach falsch. Er erwartet von uns, dass wir uns an seine Gebote halten und bei Verstößen beichten und bereuen. Er liebt uns, aber er ist auch gerecht Der Mensch ist nicht der Mittelpunkt der Welt, sondern Gott.

velvet

Offline JesusTheBest

  • *
  • Beiträge: 43
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Anderer Glaube
Antw:Esoterisches Liebesgeflüster in der Gemeinde Christi
« Antwort #3 am: 01. Dezember 2012, 12:21:50 »
Die Esoterik versucht immer, durch die Verbreitung einer angenehmen Stimmung unterschwellige Aussagen zu vermitteln. Dies gelingt aber nicht, wenn man diese prüfend mit den biblischen Aussagen vergleicht, da bleiben die biblischen immer die obsiegenden.

Mal ein paar Beispiele anhand der oben genannten Aussagen von der gemeinen Esoteriklehre:
- Du kannst aus jeder Not und Gefahr siegreich hervorgehen!
1. Johannesbrief 5,4: "Jedes Kind Gottes kann den Sieg erringen über alles, was sich in dieser Welt Gott widersetzt. Ja, unser Glaube hat diese Welt bereits besiegt."
- Du kannst ungeahnte Energien in dir entfesseln und mit ihrer Hilfe dein Schicksal meistern!
Epheser 6,13: "Darum nehmt die Waffen Gottes! Nur gut gerüstet könnt ihr den Mächten des Bösen widerstehen, wenn es zum Kampf kommt. Nur so könnt ihr das Feld behaupten und den Sieg erringen."
- In dir schlummern alle Kräfte und Möglichkeiten, um glücklich, gesund und erfolgreich zu sein.
1. Petrusbrief 5,10: "Gott aber, von dem ihr so viel unverdiente Güte erfahrt, hat euch durch Jesus Christus zugesagt, dass er euch nach dieser kurzen Leidenszeit in seine ewige Herrlichkeit aufnimmt. Er wird euch ans Ziel bringen, euch Kraft und Stärke geben, so dass ihr fest und sicher steht."
- In dir ist das strahlende Zentrum des Lebens – in dir ist der Himmel, den du ersehnst – Du musst ihn nur erkennen und in die Welt hinausstrahlen!
Matthäus 5,14-16: "Ihr seid das Licht, das die Welt erhellt. Eine Stadt, die hoch auf dem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben. Man zündet ja auch keine Öllampe an und stellt sie unter einen Eimer. Im Gegenteil: Man stellt sie so auf, dass sie allen im Haus Licht gibt. Genauso soll euer Licht vor allen Menschen leuchten. Sie werden eure guten Taten sehen und euren Vater im Himmel dafür loben."
- Besinne dich auf diese innere Kraft, Deinen inneren Helfer, durch den Du eins bist mit den Kräften des Alls!
Römer 8,28: "Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach seinem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat."

Das Problem mit der Esoterik ist, dass sie immer in Verbindung mit diesen Aussagen in irgendeine Richtung abdriftet. Da werden dann Gegenstände und Flüssigkeiten verkauft, die dann irgendeine Wirkung haben sollen. Am besten noch soll man diese Gegenstände im Haus aufstellen oder ständig bei sich führen. So tauchen die Esoteriker immer tiefer in eine Welt ab, die von Gott getrennt ist. Deswegen am besten gar nicht anfangen mit diesen esoterischen Irrsinn.

Paulus schreibt zu diesem Thema (Galater 5,19-20):
"Gebt ihr dagegen euren selbstsüchtigen Wünschen nach, ist offensichtlich, wohin das führt: zu sexueller Zügellosigkeit, einem sittenlosen und ausschweifenden Leben, zur Götzenanbetung und zu abergläubischem Vertrauen auf übersinnliche Kräfte. Feindseligkeit, Streitsucht, Eifersucht, Wutausbrüche, Intrigen, Uneinigkeit und Spaltungen bestimmen dann das Leben ebenso wie Neid, Trunksucht, üppige Gelage und vieles andere. Ich habe es schon oft gesagt und warne euch hier noch einmal: Wer so lebt, wird niemals in Gottes neue Welt kommen."

Offline M.T

  • **
  • Beiträge: 102
  • Country: ch
  • l
  • Religionszugehörigkeit: Anderer Glaube
Antw:Esoterisches Liebesgeflüster in der Gemeinde Christi
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2012, 18:29:50 »

Ich habe das Gefühl da werden Zwei Themen ineinander  vermischt vielleicht aus Unwissenheit. Ich habe in verschiedenen Freikirchen keine Esoterik beobachtet . Zum Teil gibt es Kleingruppen die Extreme Ansichten haben, die ich aber nicht als Sünden bezeichnen kann. Einige Freikirchen beton Gott Vater, Gott Sohn und Heiliger Geist. Und betonen auch sehr stark das Ungehorsam Sünde ist. Aber vielleicht bin Ich unwissend. Bitte sag mir wie heissen dir Gruppierungen die Esoterisch sind. Dan kann ich auch meine Kinder davor Warnen.

Danke

M.T

Offline JesusTheBest

  • *
  • Beiträge: 43
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Anderer Glaube
Antw:Esoterisches Liebesgeflüster in der Gemeinde Christi
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2012, 18:36:10 »
Ich kenne mich mit esoterischen Dingen nicht so aus, denn ich praktiziere sie ja nicht. Hab aber schon viel gehört, was grenzwertig ist.

Beispiele: Magische Ketten, Amulette, Medaillen, Steine, Figuren, Mixturen...

Alles, was irgendwie von den "Zutaten" her stinknormale Gegenstände sind, aber denen eine Kraft zugeordnet wird (evtl. durch eine Formel, die man auf diese Gegenstände spricht), die irgendetwas bewirken soll. Geht dann in Richtung Goldenes Kalb, welches ja auch eine positive Wirkung haben sollte, letztlich aber nur ein vergänglicher Gegenstand war.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
3700 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. Juni 2011, 13:51:22
von ursula
23 Antworten
18469 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. August 2012, 13:04:34
von hiti
0 Antworten
3488 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Mai 2012, 12:38:52
von velvet
0 Antworten
573 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. April 2017, 13:38:12
von SABRINA
1 Antworten
593 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. April 2017, 13:32:13
von RM

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW