Autor Thema: Brauchen wir Botschaften?  (Gelesen 6329 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KleinesLicht

  • Gast
Brauchen wir Botschaften?
« am: 07. Februar 2011, 14:32:22 »
In letzter Zeit werden uns immer häufiger Botschaften der Gottesmutter durch eine Vielzahl von SeherInnen mitgeteilt. Dabei wird es zunehmends schwieriger den Inhalt der Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen (sofern uns Laien das überhaupt möglich ist).

Nun stellte man mir eine interessante Frage, die ich gerne an Euch weitergeben möchte:

Brauchen wir die Botschaften der Muttergottes?


Wie denkt ihr darüber?




KleinesLicht

Marias Kind

  • Gast
Re:Brauchen wir Botschaften?
« Antwort #1 am: 07. Februar 2011, 16:29:08 »
Liebes Kleines Licht,

ich denke folgendermaßen darüber: Wenn Gott es für gut und richtig hält, uns Maria zu schicken, um uns Botschaften zu vermitteln, dann werden wir sie sicherlich benötigen! - Vorausgesetzt die vielen Erscheinungen sind echt!


Liebe Grüße und Gottes Segen,
Marias Kind

Anemone

  • Gast
Re:Brauchen wir Botschaften?
« Antwort #2 am: 07. Februar 2011, 17:14:31 »
In letzter Zeit werden uns immer häufiger Botschaften der Gottesmutter durch eine Vielzahl von SeherInnen mitgeteilt. Dabei wird es zunehmends schwieriger den Inhalt der Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen (sofern uns Laien das überhaupt möglich ist).

Nun stellte man mir eine interessante Frage, die ich gerne an Euch weitergeben möchte:

Brauchen wir die Botschaften der Muttergottes?


Wie denkt ihr darüber?KleinesLicht



 Natürlich!
Ich brauche die Botschaften der Muttergottes.

Ich möchte gleich im vorweg sagen, dass ich nur die Botschaften aus Medjugorje betrachte und dass sie in meinem Leben einen hohen Stellenwert haben. Denn: Medjugorjes Botschaften sind "ein  Weg mit Maria". Ein Gnadengeschenk Gottes an uns ist es, dass Maria jeden Tag mit uns ist und sie begleitet mit Sorge jeden unserer Schritte.
 
Ich erlebe die Botschaften der Muttergottes  ähnlich wie das Liturgische Kirchenjahr. Sie lernt mich z.B. mich auf Weihnachten, Ostern; mit dem ganzen Herzen vorzubereiten. Natürlich lehrt mich die Kirche das auch.
Ich habe die Bibel, ich habe das Stundebuch, ich habe die Hauptbücher der Heiligen; und ich bete und betrachte  daraus liebend gerne, doch die monatlichen Botschaft der Muttergottes helfen mir, all das zu leben! Sie ist Mutter, sie weiß, wie sie unser Herz öffnen und füllen kann! Gott müsste uns Maria nicht schicken, wenn das so nicht wäre: Dass wir Ihre Hilfe brauchen.

Ich möchte noch mit diesem Beispiel betrachten

...Wir hatten gerade die heilige Messe erlebt. Dann bat mich der Pater noch zu bleiben, da sie noch in der Gebetsgruppe in der Hauskapelle Anbetung haben. Ich stimmte zu, obwohl ich schon einige Stunden in der Kirche war, denn einer Anbetung kann ich nicht abschlagen. Als die Anbetung zu Ende war, setzte ich mich noch auf einen Stuhl um noch in der Stille zu verweilen. In meinem Gebetbuch ist die neueste Monatsbotschaft der Muttergottes. Ich nehme sie und lese. Da setze sich der Pater neben mich und sah, dass ich diese Botschaft lese und er sagte: "Ach so, Die, meine lieben Kinderlein!" Mit großer Skepsis, klangen diese Worte von ihm. Ich dagegen war überglücklich, denn die Worte der Muttergottes rundeten irgendwie mein Gebetsleben des Tages ab ... Und ich muss jetzt in meinen Alltag übergehen. Ja, in Wahrheit, habe ich der Muttergottes zu verdanken, dass ich die Heilige Messe liebe, dass ich die Anbetung liebe, ... und noch viel mehr! - Wie oft bin ich gefallen, und wie oft haben mich diese Botschaften wieder aufgerichtet!?

(Einige Jahre später hörte ich: Der Pater fuhr doch noch nach  Medjugorje!)
 

Oder dieses Beispiel

Wenn ich zu meinen (großen) Kindern sage: "Geht in die heilige Messe", dann werden sie nicht so einfach auf mich hören. bzw., sie werden es von mir gehört haben, aber sie werden trotzdem zögern bei der Umsätzung.  Oder erst gar nicht gehen. Wenn aber Muttergottes in einer Botschaft sagt: „ Liebe Kinder! Ich möchte euch einladen, die heilige Messe zu leben. Es gibt viele unter euch, die die Schönheit der heiligen Messe nicht empfinden, und es gibt solche, die nicht gerne zur heiligen Messe gehen. Ich habe euch auserwählt, liebe Kinder, und Jesus gibt euch seine Gnaden in der Heiligen Messe. Darum lebt bewusst die heilige Messe, und euer Kommen soll freudig sein. Kommt mit Freude und nehmt die heilige Messe in euch auf“ (3. April 1986) und wir vernehmen ihre Worte, indem wir unser Herz öffnen, dann können wir, die Worte der Muttergottes nicht so einfach abschlagen. Außerdem, sobald wir unser Herz öffnen, tut Maria das ihre. Sie lässt uns nicht mehr los. Immer denke ich dabei an Gott. Gott ist es, der durch Maria spricht und handelt.

Das noch

Wenn ich die Botschaften der Muttergottes lese und auch versuche sie in meinem Leben umzusetzen, dann ist es so wie damals, als Jesus auf Erden weilte. Die Aposteln waren immer um Maria versammelt und ich glaube, sie haben auch auf diese hochheilige Mutter gehört. Und sie will das auch für uns! So sehr liebt sie uns. Es gibt einen Unterschied wenn ich zu Dir sage: Gott, liebt dich! Und wenn Muttergottes es sagt: Gott, liebt dich! Lass Dir von der Muttergottes sagen: Gott, liebt dich!
Dann wirst du Wunder Gottes in Deinem Leben erleben!


Möge Euch alle Muttergottes segnen,
mit ihrer Liebe und Frieden im Herzen!
Anemone




Offline ursula

  • **
  • Beiträge: 135
  • Country: ch
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles Gott zu Ehren
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Brauchen wir Botschaften?
« Antwort #3 am: 07. Februar 2011, 17:24:38 »
Ich denke auch dass Die Botschaften der Muttergottes wichtig sind.Will sie uns doch als Ihre Kinder aufrufen zur Umkehr und Glauben. Wenn man so auf die Welt sieht geschieht soviel schlimmes .Vieles wo sie schon vor sovielen Jahren sagte trifft nun ein.
Beten wir doch inständig um Frieden und Bekehrung und danken wir der Muttergottes dass sie uns immer wieder aufruft ,gehen wir jeden Tag an der Hand der Muttergottes und sie wird uns schützen von jeglichem Unheil,so wie sie es immer wieder verspricht.
Alles meinem Gott zu Ehren

KleinesLicht

  • Gast
Re:Brauchen wir Botschaften?
« Antwort #4 am: 10. Februar 2011, 00:54:36 »

Liebe Freunde,

vielen Dank für Eure Antworten!


Ich dachte einmal, wenn man "fest im Glauben steht", dann könne man auf die Botschaften verzichten. Dieser Gedanke aber war falsch! Es ist schon so wie es Anemone erklärt: Man muss die Botschaften leben, Tag für Tag.

Ich betrachte sie heute zusätzlich als Ermahnungen. Wie leicht mag man im Alltag der Lauheit verfallen, doch die Worte unserer lieben Himmelsmutter erinnern uns stetig daran, welchen Weg zum Herrn wir gehen müssen.


Allen Gottes Segen
KleinesLicht





KleineSeele

  • Gast
Re:Brauchen wir Botschaften?
« Antwort #5 am: 15. März 2011, 13:43:11 »
@Anmone
Das hast Du schön geschrieben! Danke!

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Brauchen wir Botschaften?
« Antwort #6 am: 22. Januar 2013, 12:54:55 »
Botschaften welche von der Kirche anerkannt sind, sind sicherlich hilfreich ABER brauchen um in den Himmel zu kommen  würde man sie nicht, da Jesus bereits alles offenbart hat!
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
4 Antworten
5008 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Juni 2012, 17:40:11
von Jesod
0 Antworten
2112 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Oktober 2014, 10:51:35
von Hildegard51
0 Antworten
1381 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Februar 2017, 20:02:26
von Baden-Württemberg
1 Antworten
931 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. März 2017, 10:24:42
von DerFranke
0 Antworten
751 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. März 2017, 13:11:28
von SABRINA

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW