Verlinkte Ereignisse

  • Hl. Silvester: 31. Dezember 2017

Autor Thema: Hl. Silvester  (Gelesen 1681 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Hl. Silvester
« am: 31. Dezember 2012, 09:00:46 »
Hl. Silvester


 Er ist ein Mensch an der Schwelle. Der Höhepunkt seines Lebens fiel in die Zeit des Übergangs zwischen den letzten Christenverfolgungen und der neuen christlichen Zeit unter Kaiser Konstantin. Sein Gedenktag fällt auf die Jahreswende, was ihm zu einer gewissen Berühmtheit verholfen hat, denn bis heute ist sein Name in aller Munde, auch wenn nur noch wenige an den großen Papst denken, wenn sie davon sprechen, dass sie Silvester feiern.
Silvester wurde in Rom geboren und wahrscheinlich im Jahr 284 zum Priester geweiht. Er hat die großen Christenverfolgungen unter Kaiser Diokletian miterlebt. Auch Kaiser Konstantin war zu Beginn seiner Regierungszeit noch kein Freund der Christen. Es heißt, dass Silvester und andere Priester sich auf dem Berg Sirapte vor den Verfolgungen des Kaisers in Sicherheit gebracht haben.
Legenden schreiben Silvester einen entscheidenden Einfluss auf die Bekehrung Kaiser Konstantins und seiner Mutter Helena zu. Historisch gesehen gibt es aber keinen Hinweis darauf. Wir wissen, dass Kaiser Konstantin mit dem Edikt von Mailand im Jahr 313 den Christen die freie Religionsausübung im Reich erlaubt und damit die Kirche anerkannt hat.
Papst Silvester trat im Jahr 314 sein Amt als Bischof von Rom an. Er hat den Anbruch des neuen Zeitalters der Kirche hautnah miterlebt. Nun konnte die Kirche ungehindert öffentlich in Erscheinung treten. Das war auch mit einer stärkeren Herausbildung der kirchlichen Strukturen und einem Ausbau der kirchlichen Verwaltung verbunden. Kaiserliche Schenkungen erlaubten prachtvolle Kirchenbauten. Die großen römischen Basiliken St. Johann im Lateran, St. Peter im Vatikan und St. Paul vor den Mauern wurden damals gebaut und vom Papst eingeweiht.
Diese Entwicklung hat entscheidend Kaiser Konstantin selbst geprägt. Über die Zusammenarbeit des Papstes mit dem Kaiser besitzen wir heute keine historischen Dokumente mehr, aber auch wenn wir es historisch nicht mehr rekonstruieren können, so dürfen wir doch annehmen, dass Papst Silvester zumindest kirchenintern einen entscheidenden Einfluss auf die Neugestaltung der Kirche hatte.
Die neue Freiheit der Kirche erwies sich bald als zwiespältig. Nun strömten die Massen des Volkes in die Kirche, aber nicht alle waren bereit, die hohen Anforderungen, die der christliche Glaube stellte, in ihrem Leben umzusetzen. Nun war es nicht schon allein eine Herausforderung, sich öffentlich als Christ zu bekennen, sondern christliches Leben musste sich bewähren in den Mühen des Alltags und im Kampf gegen den inneren Feind der Lauheit und der Trägheit.
Heiliger Papst Silvester, Hirte des Volkes Gottes am Beginn einer neuen Zeit, Heiliger an der Wende des Jahres, Bekenner des Glaubens nicht durch das Blut des Martyriums, sondern durch das Zeugnis wahren christlichen Lebens, stehe uns mit deiner Fürsprache bei, dass auch unser Leben Zeugnis gebe von unserem Herrn Jesus Christus, dem Gott des Lebens und der Liebe. 

Jahreswechsel

Der Silvestertag ist der letzte Tag des Jahres. Daher hier einige Gedanken zum Jahreswechsel:
Jeder Tag ist ein unverwechselbares Geschenk. Wir vergessen das nur allzu leicht. Wir durcheilen die Tage, der eine mag sich nicht viel vom anderen unterscheiden. Wir durcheilen das Leben - aber wohin?
Heute, wenn das alte Jahr sein Ende nimmt und ein neues beginnt, ist Zeit, etwas innezuhalten. Ein Jahr ist vorüber. Wie waren seine Tage? Sicher, an jeden kann man sich nicht mehr erinnern. Aber wenn wir etwas nachdenken, kommen uns sicher einige unverwechselbare Ereignisse ins Bewusstsein.
Wenn wir so nachdenken, was kommt uns zuerst in den Sinn, das Schöne oder das Schlimme, das was uns Freude bereitet hat oder der Kummer? Schon das zeigt uns, wie wir unser Leben sehen. Sicher, unschöne Ereignisse bleiben nie aus, aber manche Menschen vergessen diese nach einer gewissen Zeit, während die Erinnerung an die schönen Dinge lebhaft bleibt.
Gibt es etwas, das mich zuinnerst quält? Es geht nicht darum, das Kummervolle zu verdrängen, dann vergiftet er mein Inneres nur umso mehr. Es geht darum, loslassen zu können, verzeihen zu können, wo es nötig ist - auch mir selbst. Ich muss nicht perfekt sein. Ich darf immer wieder neu versuchen, mein Leben in die Hand zu nehmen.
Jeder Tag ist ein unverwechselbares Geschenk. An jedem Tag kann ich mich neu entscheiden, was ich tun möchte und was nicht. Jeden Tag habe ich eine neue Chance, etwas in Ordnung zu bringen. Jeden Tag habe ich die Chance, etwas neu zu beginnen. Jeder Tag hält für mich neue Überraschungen bereit.
Manchmal sitze ich da und denke, was bringt nun dieser Tag. Nichts geschieht, ich weiß damit nichts anzufangen - was soll daran Geschenk sein. Sicher, solche Tage gibt es auch, Zeiten des Wartens, der Unsicherheit. Doch kommt dann nicht einige Zeit später etwas umso Spannenderes auf mich zu?
Lassen wir uns überraschen, gehen wir mit offenen Augen dem entgegen, was jeder Tag des neuen Jahres uns bringt. Gott hat sich selbst in diesen Lauf der Tage hineinbegeben. Er wurde Mensch wie wir, kam aus der Ewigkeit in unsere Zeit. Gott bleibt in der Welt uns nahe. Wir können ihm immer und überall begegnen. Und wenn sonst an einem Tag nichts und niemand uns begegnet, so bleibt doch Gott da und ich kann meine freie Zeit mit ihm verbringen.
Halten wir Ausschau danach, wo Gott uns begegnen will an jedem Tag unseres Lebens.

 

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW