Verlinkte Ereignisse

  • Sel. Angela von Foligno: 04. Januar 2013

Autor Thema: Sel. Angela von Foligno  (Gelesen 2067 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Sel. Angela von Foligno
« am: 03. Januar 2013, 05:26:02 »
Sel. Angela von Foligno


Angela von Foligno: sie folgte den Spuren des hl. Franziskus

Generalaudienz: Papst setzt Reihe über katholischen Frauengestalten des Mittelalters fort
ROM, 13. Oktober 2010 (ZENIT.org).- Im Rahmen seiner Katechesen über die großen katholischen Frauengestalten des Mittelalters hat Papst Benedikt XVI. in der heutigen Generalaudienz die selige Angela von Foligno aus Umbrien vorgestellt:
"In diesen Wochen spreche ich über große Frauengestalten des Mittelalters und möchte heute über die sel. Angela von Foligno sprechen. Sie wurde 1248 in eine umbrische Adelsfamilie hineingeboren und lebte zunächst als Ehefrau und Mutter in einem gewissen Wohlstand und ziemlich weit entfernt vom Glauben und vom Leben der Kirche", erklärte der Papst. "Das Vorbild des großen Heiligen Umbriens Franz von Assisi gab ihr den Anstoß, selber nach geistlicher Erneuerung zu suchen. Und in dieser Zeit verlor sie um 1288 in rascher Folge fast alle ihre Angehörigen durch den Tod: Ihre Mutter starb, ihr Mann, alle ihre Kinder. Diese schwere Prüfung führte sie dazu, all ihren Besitz zu verschenken und in Armut und Gebet zu leben". "Am 4. Januar 1309 ist sie als Franziskanerterziarin in Foligno gestorben. Der hl. Franz hegte eine besondere Verehrung für das göttliche Kind in der Krippe und für den Erlöser am Kreuz. Angela hat diese Spiritualität aufgenommen: In der Menschwerdung sieht sie, wie Gott zu uns heruntersteigt, sich gleichsam selbst arm macht, zu allen Menschen demütig und in Güte kommt, in einer Weise, die Ausdruck seiner unendlichen Liebe ist. Und im Kreuz als der letzten Erniedrigung, die er auf sich nimmt, wird ihr dann auch ihre eigene Schuldhaftigkeit bewußt, merkt sie, daß sie nicht gut gelebt hat, daß sie vor Gott und den Menschen in Sünde steht". "Obwohl sie sich voll Liebe fühlt, hat sie nicht die Kraft, Gott zu lieben, spürt sie, daß sie Gott eigentlich nichts geben kann, und weiß, daß die Liebe, die sie hat, ihr von Gott selbst geschenkt ist und daß sie ihm nur zurückgibt, was sie von ihm umsonst bekommen hat. Diese Erkenntnis, nichts Eigenes geben zu können und gerade so ganz von Gott geliebt zu sein, verbindet sich mit dem Schmerz, Christus am Kreuz wegen unserer Sünden leiden zu sehen" "Angela hat ihre Bekehrung als einen geistlichen Weg beschrieben, der mit dem Bewußtsein der Schuld und mit der Furcht vor der Verdammnis zu einer schmerzvollen Nachfolge führt, aber dann zu einer gnadenvollen Erfahrung der Gottesnähe, zur Freude an Gott auch mitten im Leiden, zum Glück des Geliebt-Seins und Lieben-Dürfens hinführt. Das Geheimnis des Fortschritts auf diesem Weg ist das Gebet". "Sie sagt, und damit redet sie auch uns ganz direkt an: 'Je mehr du betest, um so mehr wirst du verstehen, und je mehr du im Licht stehst, um so tiefer und klarer siehst du das Höchste Gut, und um so mehr du es siehst, wirst du es lieben.' So lädt sie uns ein, betende Menschen zu sein, auf diese Weise Gott wahrzunehmen und dadurch anders zu werden, das rechte Leben zu finden". Ihre Spiritualität war besonders von der Verehrung des göttlichen Kindes in der Krippe und des Erlösers am Kreuz geprägt. Angela von Foligno starb als Terziarierin der Franziskaner in Foligno im Jahre 1309. An die Pilger aus dem deutsprachigen Raum ging folgender Gruß: „Von Herzen grüße ich alle Pilger deutscher Sprache, heute besonders die Ministranten aus dem Erzbistum Köln, die sich mit Kardinal Meisner nach Rom aufgemacht haben, und ebenso die Messdiener aus Borken in Westfalen. Ich grüße auch die Neupriester aus dem Germanicum mit ihren Gästen und nicht zuletzt die Schwestern der heiligen Elisabeth. Der Aufenthalt in Rom schenke euch geistliche Kraft für euren Alltag. Gott segne euch alle."

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
5110 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. November 2012, 11:17:57
von velvet
0 Antworten
3267 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Januar 2013, 02:52:44
von velvet
0 Antworten
1472 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Dezember 2016, 11:52:24
von Admin

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW