Autor Thema: Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht  (Gelesen 23792 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« am: 11. Februar 2013, 19:09:05 »
Hallo ihr lieben Mitchristen,

Mich hat heute die Ankündigung des Rücktritts Benedikt XVI schockiert! Darf ein Papst, auch alternd und kränkelnd, von einem so hohen Amt zurücktreten. Meines Wissens darf er es bei der Wahl verweigern, weil es ihm aus persönlichen Gründen nicht passt aber zurücktreten, das hört sich an wie wenn ein Beamter oder ein Chef von einer Firmenleitung zurücktritt! Das Petrusamt ist m.E. vom Heiligen Geist bestimmt und jener der es annimmt weiss dass auch am Ende der Kalvarienberg des Sterbens und des Machtverlustes kommt, durch das bisher bis auf eine Ausnahme , jeder Papst gegangen ist. War das nicht eine einsame depressive Reaktion eines Papstes der zulange davor ein Amt inne hatte wovon er zurücktreten konnte, und es auch oft wollte, des Glaubenshüters, und womit er das Petrusamt verwechselt haben könnte? Auch wenn er nicht mehr sehr aktiv eingreifen konnte in das Weltgeschehen, so war er doch immer noch eine unumstrittene moralische Instanz die auch eine , auch im hohen Alter, noch immerwährende Stütze im Glauben für uns alle war. Auch wir würden manchmal gerne unser Christsein mit seinen Pflichten aufgeben, tun es aber nicht weil wir ein Teil des Leibes Christi sind und diesen dadurch schwächen würden. Durch das Einführen der Rücktrittsmöglichkeit vom Petrusamt hat nicht der noch Papst Benedikt der Unsterblichkeit und der Ewigkeitsverheissung des Leibes Christi, der Kirche, einen grossen Schaden zugefügt und uns kleine Christen allein gelassen in der Not der Zeit die ihm auch bestimmt zugesetzt hat. Sein Wunsch ein Leben als Mönch im Vatikan ist doch sonderbar: wenn er schon da bleibt, dann hätte er ja auch vielleicht als Papst ein Mönchleben führen können und die meisten Aktivitäten wegen seines hohen Alters delegieren können! Ich bin wirklich durch diese einsame Entscheidung in der scheinbar noch nicht einmal Sodano, sein Staatssekretär eingeweiht war, sehr verwirrt und enttäuscht. Den ich mag diesen Papst und seine theologische Feinfühligkeit, und ich glaube niemand hätte noch grosse Änderungen von ihm erwartet. Er hätte in Ruhe auf den Bruder Tod warten sollen um sein Amt weiterzugeben.

in caritas Dei

Dominique
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Offline Georg

  • *
  • Beiträge: 5
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #1 am: 11. Februar 2013, 20:16:53 »
 Liebe Geschwister im Glauben,

ich denke die meisten von uns bedauern den sogenannten Rücktritt des Papstes von seinem Amt. Allerdings kann mich zum jetzigen Zeitpunkt niemand so ganz davon überzeugen, dass diese Entscheidung von ihm allein getroffen wurde und aussschließlich gesundheitliche Gründe haben soll. Respektieren müssen wir seine Entscheidung allemal. Ebenso braucht er weiterhin unsere starken Gebete. Für mich war er ein Bewahrer der Tradition der Kirche allerding in extrem schwierigem Umfeld. Der Grat zwischen der wahren, überlieferten Tradition der Kirche und der seit dem letzten Konzil in die Kirche eingedrungenen Liberalisierung, muß wohl für ihn messerscharf gewesen sein. Er hat es zumindest noch versucht alte Bastionen zu halten und nicht aufzugeben. Die weltlichen Nachrichten die uns dies heute vermeldet haben sind das eine. Die Welt klatscht auch Beifall. Auf geistiger Ebene beurteile ich das ganz anders, wie oben angedeutet. Überwinden wird der Feind die Festung Kirche allerdings nicht können. Diese Gewißheit und Zusage haben wir aus der Heiligen Schrift.

 ()*kjht545

velvet

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #2 am: 11. Februar 2013, 20:48:31 »
Lieber Georg,

ich möchte dir beipflichten und auch die Frage aufwerfen, würde dieser Papst, der eine so starke Persönlichkeit ist, wirklich aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten? Es gibt einen Film, in dem der Papst zum Rücktritt gezwungen wird, indem man droht das Trinkwasser von Rom zu vergiften, daran musste ich unwillkürlich denken. Wer weiß was da hinter verschlossenen Türen wirklich passiert ist, damit er geht. Wir sollten für ihn beten, denn jetzt braucht er uns, wie nie zuvor.
in manchen Zeitungen wird schon von der Möglichkeit einer Umbruchzeit, einer neuen Ära gesprochen in der die Kirche modern gestaltet werden soll. Für mich heißt das nichts Gutes!

velvet

velvet

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #3 am: 11. Februar 2013, 21:36:51 »
Wer die Warnungsbotschaften liest, dürfte nicht so sehr überrascht sein, hier ein paar Beispiele davon:

Jungfrau Maria: Innerhalb des Vatikans existiert ein böser Plan, um die Katholische Kirche zu zerstören
Mittwoch, 18. Januar 2012, 9:50 Uhr
Mein Kind, während dieser Zeit der Apostasie (= Glaubensabfall) in der Welt ist es für alle Kinder Gottes erforderlich, dass sie Durchhaltevermögen zeigen.

Es glauben nur so wenige an ihren Göttlichen Schöpfer, Meinen Vater, Gott den Allerhöchsten.

Sie werden die Wahrheit in Kürze sehen, aber viele werden trotzdem behaupten, dass es keinen Gott gibt. Es ist jetzt viel Gebet notwendig, Kinder.

Es wird in den Korridoren (des Vatikans) ein Komplott gegen Papst Benedikt XVI. geschmiedet, und zwar durch eine böse Sekte.

Es ist bekannt, dass diese Sekte inmitten jener gottgeweihten Diener innerhalb des Vatikans existiert, aber sie sind machtlos gegen diese böse Gruppe, welche die Katholische Kirche seit Jahrhunderten unterwandert hat.


Sie sind für die Verdrehung der Wahrheit in den Lehren Meines Sohnes verantwortlich. Man weiß so wenig über sie oder über ihre abscheulichen Werke.

Sie haben die wahre Lehre aus der katholischen Kirche hinausgedrängt und haben den Katholiken stattdessen im Laufe der letzten vierzig Jahre eine laue, verwässerte „Schmalspurversion“ (der katholischen Lehre) (mit Gewalt) aufgedrängt.

Es ist durch diese böse, aber verborgene Sekte so viel Verwirrung verbreitet worden, dass Meine Kinder von der wahren Kirche weggewandert sind.

Betet, dass es ihnen nicht gelingt, den Papst zu vertreiben.

Betet, dass der falsche Prophet nicht auf dem Stuhl des Heiligen Vaters Platz nehmen wird, damit er (seine) Lügen nicht verbreiten kann.

Betet, dass jene gottgeweihten Diener im Vatikan stark genug sind, diesem bösen Komplott — das darauf ausgelegt ist, die katholische Kirche zu zerstören — Widerstand entgegenzusetzen.

Sie planen, den Heiligen Stellvertreter Christi, Papst Benedikt XVI. durch einen „Diktator der Lügen“ zu ersetzen. Er wird im Bunde mit dem Antichristen und seiner Gruppe eine neue Kirche erschaffen, um die Welt in die Irre zu führen.

Traurigerweise werden viele Meiner Kinder — aufgrund ihrer Treue zum katholischen Glauben — dieser neuen falschen Lehre blind folgen — wie Lämmer zur Schlachtbank (geführt werden).

Wacht auf, Kinder, und erkennt die Wahrheit. Dieser böse Plan hat die grundlegenden Wahrheiten der katholischen Lehre im Laufe der Jahre verändert.

Ihr beleidigt Meinen Sohn, wenn ihr die Heilige Eucharistie in die Hand empfangt.

Das war ihr Werk.

Ihr beleidigt Meinen Sohn, wenn ihr nicht nach dem Erhalt der regulären Sakramente strebt. Doch jene, auf die ihr hinsichtlich des Erhalts dieser Sakramente angewiesen seid, sorgen nicht für euer geistiges Heil, weil sie diese Sakramente nicht für alle bereitstellen.

Mein Kind, ein großes Übel, das seit Jahrhunderten im Inneren des Heiligen Stuhls verborgen gewesen ist, wird in Kürze in Erscheinung treten und für die ganze Welt sichtbar sein. Jene Meiner Kinder, die vom Heiligen Geist durchdrungen sind, werden die Wahrheit (zu dem Zeitpunkt) erkennen, wenn der Welt die böse Lüge präsentiert wird.

Andere werden blind sein und (dieser Lüge) wie in eine dunkle, in die Tiefe hinabführende Gasse folgen.

Es wird innerhalb der Reihen der Priester, Bischöfe, Erzbischöfe und Kardinäle zu einer großen Spaltung kommen. Eine Seite wird gegen die andere sein.

Jene wahren Jünger werden sich verstecken müssen und werden im Verborgenen predigen müssen — wenn sie das nicht tun, werden sie getötet.

So verborgen wird die wahre Kirche sein, dass die wahren Gläubigen sich zusammenschließen werden müssen, um ihre Treuepflicht gegenüber Meinem Ewigen Vater praktizieren zu können.

Die Erde wird — aufgrund des Zorns Meines Himmlischen Vaters gegen diese Verdrehung (der Dinge) — in jedem Winkel (der Welt) beben.

Mein Kind, sie können nicht gewinnen. Der Glaube und der Mut jener, die vom christlichen Glauben dann noch übrig sind, wird es bewirken, dass diese bösen Betrüger für immer vernichtet werden.

Wartet jetzt ab und bereitet euch darauf vor, dass die katholische Kirche diese Änderungen bekannt gibt.

Dann werdet ihr die Wahrheit dessen wissen, was Ich euch sage.

Betet, betet, betet für Papst Benedikt und für seine wahren Jünger.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung



Jungfrau Maria: Betet mit eurem ganzen Herzen für Papst Benedikt
Samstag, 28. Januar 2012, 21:00 Uhr
Mein Kind, Satans Macht wird von Tag zu Tag schwächer, da der Heilige Geist fortfährt, Seine Flügel über alle Kinder Gottes auszubreiten.

Aufgrund des Gebets und der besonderen Gnaden, welche Meinen Kindern durch Meinen Vater, Gott den Allerhöchsten, gegeben werden, wachsen der Glaube und die Liebe zu Gott überall. Die Bekehrung nimmt zu. Viele Meiner Kinder mögen sich dessen nicht bewusst sein, aber ihr werdet dies sehen, wenn ihr eure Augen öffnet.

Bitte, Mein Kind, du musst mit deinem ganzen Herzen für Papst Benedikt beten. Er leidet so viel und in vielfältiger Weise ist er in seinem Kummer über den Glaubensabfall allein, den er sowohl außerhalb als auch innerhalb des Heiligen Vatikans sieht.

Seine Tage auf dem Heiligen Stuhl sind verlängert worden und aufgrund dessen ist viel von dem Chaos, das durch den Teufel verursacht wird, abgewendet worden.

Das Gebet, Meine Kinder, ist im Himmel wie ein Donnergrollen (hörbar). Eure Gebete werden gehört und im Himmel beantwortet, Kinder.

Dies ist gut. Fahrt fort, die Kreuzzüge des Gebets zu beten, die euch gegeben wurden, Mein Kind.

Hier ist ein besonderes Gebet des Kreuzzugs des Gebets (23) für die Sicherheit Papst Benedikts.
„O mein Ewiger Vater, im Namen Deines geliebten Sohnes Jesus Christus und um der Leiden willen, die Er erlitt, um die Welt von der Sünde zu erretten, bete ich jetzt darum, dass Du Deinen Heiligen Stellvertreter, Papst Benedikt, das Haupt Deiner Kirche auf Erden, schützen mögest, so dass auch er helfen kann, Deine Kinder und alle Deine gottgeweihten Diener vor der Geißel des Satans und der gefallenen Engel seines Reiches zu retten, welche auf der Erde umherziehen und Seelen stehlen.

O Vater, beschütze Deinen Papst, so dass Deine Kinder auf den wahren Weg zu Deinem Neuen Paradies auf Erden geführt werden können. Amen.”
Eure himmlische Königin der Erde

Mutter der Erlösung


Mein armer Heiliger Stellvertreter, Papst Benedikt XVI., wird vom Heiligen Stuhl in Rom vertrieben werden
Samstag, 11. Februar 2012, 11:30 Uhr exakt 1 Jahr vor dem Rücktritt des Papstes
Meine innig geliebte Tochter, die Kriege eskalieren überall und sehr bald wird die Hand Meines Vaters dazwischenfahren, um dieses Übel zu einem Halt zu bringen.

Habe keine Angst; denn die Pläne, die Menschheit zu retten, sind vollendet, und es wird jetzt nicht mehr lange dauern bis zu Meiner Großen Barmherzigkeit, die jedem von euch gegeben werden wird.

Fürchtet niemals die Werke des Antichristen, denn ihr, liebe Kinder, habt die Macht in euch, seinen Klammergriff um die Welt durch eure Gebete zu schwächen.

Weitere Anführer der Welt werden bald getötet werden, und Mein armer Heiliger Stellvertreter, Papst Benedikt XVI., wird vom Heiligen Stuhl in Rom vertrieben werden.

Im letzten Jahr, Meine Tochter, sprach Ich zu dir von der Verschwörung innerhalb der Korridore des Vatikans.


Am 17. März 2011 wurde — in aller Stille — ein Plan, Meinen Heiligen Stellvertreter zu vernichten, ausgearbeitet, und dieser wird verwirklicht werden; denn es ist vorausgesagt worden.

Verbreitet Mein heiliges Wort jetzt bis in jeden Winkel der Welt und sorgt dafür, dass die gedruckten Versionen Meiner Botschaften in so vielen Länder wie möglich verbreitet werden.

Du wirst geführt. Daher musst du tun, was am besten ist. Bitte Mich im Gebet, dir Hilfe zu senden, und es wird dafür gesorgt werden. (Anmerkung: Da im Englisch zwischen „du“ und „ihr“ kein Unterschied gemacht wird, kann es auch heißen: Ihr werdet geführt, daher müsst ihr tun, was am besten ist. Bittet Mich im Gebet, euch Hilfe zu senden, und es wird dafür gesorgt werden.)

Euer Jesus

Jungfrau Maria: Betet für Papst Benedikt XVI., der in Gefahr ist, aus Rom verbannt zu werden.
Dienstag, 20. März 2012, 20:30 Uhr
Mein Kind, es gibt eine Stille, ähnlich der Ruhe vor dem Sturm, weil die katholische Kirche bald in die Krise gestürzt werden wird.

Ich rufe alle Meine Kinder überall auf, für Papst Benedikt XVI. zu beten, der in Gefahr schwebt, aus Rom verbannt zu werden.

Er, der höchstheilige Stellvertreter der katholischen Kirche, wird innerhalb des Vatikans in vielen Kreisen gehasst.

Man wird bald ein böses Komplott, das seit mehr als einem Jahr geplant ist, überall auf der Welt sehen.

Betet, betet, betet für alle heiligen Diener Gottes in der katholischen Kirche, die aufgrund der großen Spaltung innerhalb der Kirche, die bald eintreten wird, verfolgt werden.

Die ganze Welt wird Zeuge des großen Schismas (= der großen Spaltung) werden, aber man wird nicht sofort erkennen, dass das der Fall sein wird.

Der falsche Papst wartet darauf, sich der Welt zu offenbaren.

Kinder, lasst euch nicht täuschen, denn er wird nicht von Gott sein.

Die Schlüssel Roms sind zu Meinem Vater — zu Gott dem Allerhöchsten, der vom Himmel aus herrschen wird — zurückgebracht worden.


Eine große Verantwortung wird all jenen heiligen Priestern, Bischöfen und Kardinälen, die Meinen Sohn innig lieben, auferlegt werden.

Sie werden viel Mut und göttliche Stärke brauchen, um die Seelen zum Neuen Paradies zu führen.

Jede Anstrengung dieser heiligen Jünger, um Seelen auf das Zweite Kommen Meines innig geliebten Sohnes vorzubereiten, wird durch die andere, dunkle Seite bekämpft werden.

Ich bitte alle Meine Kinder dringend, um die notwendige Stärke zu beten, weil der Antichrist und sein Gefährte, der falsche Prophet, sich zu prominenten Berühmtheiten aufschwingen werden.

Ihr müsst Mich, die Mutter der Erlösung, um Meine Gebete bitten, um sicherzustellen, dass die katholische Kirche gerettet werden wird und dass das wahre Wort Meines Sohns gerettet wird.

Man wird die Wahrheit des Versprechens Meines Sohnes, in großer Herrlichkeit zurückzukehren, (in betrügerischer Weise) manipulieren.

Euch, Meinen lieben Kindern, wird man eine Reihe von Unwahrheiten vorlegen und man wird von Euch verlangen, dass ihr sie im heiligen Namen Meines Sohnes anerkennen und akzeptieren sollt.

Mein Kreuzzug-Gebet (38) muss während des nächsten Monats an jedem einzelnen Tag gebetet werden, um sicherzustellen, dass die heiligen Priester Gottes nicht durch die böse Täuschung in die Irre geführt werden, die vom Falschen Propheten und seinen Anhängern geplant wird. (*)


Die Zeit für das Schisma innerhalb der Kirche ist fast da, und ihr müsst euch jetzt dafür bereit machen
Dienstag, 20. März 2012, 21:20 Uhr
Meine innig geliebte Tochter, Ich möchte in diesem Augenblick alle Meine Jünger und Anhänger überall (auf der Welt) in Meine Arme schließen.

Ich brauche euren Trost, Kinder.

Ich brauche euren Trost in Meinem Leiden, da Ich für Meine Kirche auf Erden Tränen weine.

Einige Meiner gottgeweihten Diener sind in eine so große Entfernung (zu Mir) geraten, dass viele (von ihnen) nicht (mehr) an Mein Zweites Kommen glauben.

Diejenigen Priester, Bischöfe und Kardinäle, die wirklich glauben, werden zur Seite gedrängt und werden gezwungen, zu schweigen.

Wie Ich um diese armen, kostbaren Jünger von Mir weine, die gelobt haben, ihr Leben Mir und der Verbreitung Meiner Lehren an die Menschheit zu widmen.

Bald werden sie zusehen müssen, was sie über Mein Heiliges Wort sagen; denn sie werden gezwungen werden, öffentlich die Lehren eines Lügners zu verkünden, dessen Seele nicht aus dem Licht stammt.

Vereinigt euch, Meine Kinder, Meine geliebten Priester und all jene, die Mich jetzt lieben und Mir helfen, Seelen zu retten.

Um das zu tun, dürft ihr nicht einen Augenblick zuwarten. Ihr müsst anderen von der großen Herrlichkeit erzählen, die bei Meinem Zweiten Kommen auf jeden Einzelnen von euch zukommt.

Dieses große und glorreiche Ereignis wird der Augenblick sein, an dem ihr euch letztendlich mit Mir, eurem kostbaren Jesus, der euch alle so sehr liebt, vereinen werdet.

Ihr, Meine geliebten Anhänger, müsst zu jeder Zeit wachsam bleiben.

Ihr werdet versucht werden, Mich zu verlassen und Meine Lehren, die wahr sind, zu verurteilen ... und ihr werdet gezwungen werden, den Wolf im Schafspelz zu (ver)ehren und ihm zu gehorchen.

So viele arme Seelen werden nicht nur unter den Bann (bzw. den Einfluss) des Falschen Papstes — (d.h.) des Falschen Propheten, der vor so langer Zeit vorausgesagt worden ist — geraten, sondern er wird euch auch dazu bringen, zu glauben, dass er göttliche (bzw. übernatürliche) Kräfte hat.

Kinder, die die Zeit für das Schisma (= die Glaubensspaltung) innerhalb der Kirche ist fast da und ihr müsst euch jetzt dafür bereit machen.

Schließt euch zu einer Einheit zusammen.


Haltet euch gegenseitig fest.

Schützt einander und betet für diejenigen, die dem falschen Weg folgen werden und dem Falschen Propheten Ehrerbietung erweisen werden.

Viel Gebet ist erforderlich, aber wenn ihr tut, wie Ich euch sage, könnt ihr Seelen retten.

Ihr, Meine kostbaren Anhänger, werdet den Überrest der Kirche auf Erden bilden und ihr werdet von jenen tapferen heiligen Dienern (an)geführt werden, die den Falschen Propheten als das erkennen werden, was er ist.

Fürchtet euch nicht, da Ich jedem von euch, der Mich mit diesem Gebet darum bittet, die Gnaden der Weisheit, der Gemütsruhe und der Unterscheidungsfähigkeit gewähre:
“O Jesus hilf mir, die Wahrheit Deines Heiligen Wortes zu jeder Zeit zu sehen und Deinen Lehren gegenüber treu zu bleiben, egal wie sehr ich gezwungen werde, Dich abzulehnen.“
Erhebt euch jetzt und seid tapfer — ihr alle —; denn Ich werde euch niemals verlassen.

Ich werde die dornige Straße zusammen mit euch gehen und euch sicher zu den Toren des Neuen Paradieses führen.

Alles, was ihr dafür tun müsst, ist es, vollkommen auf Mich zu vertrauen.

Euer geliebter Erlöser

Jesus Christus

Ich bin die Kirche. Die Kirche wurde von Mir gegründet und sie kann niemals untergehen.
Samstag, 7. April 2012, 10:00 Uhr
Meine innig geliebte Tochter, das Schisma, von dem Ich sprach, hat in der Katholischen Kirche begonnen.

Meine Lehren, welche sich nie geändert haben, seitdem Meine Heilige Schrift mit dem Buch der Offenbarung abschloss, werden jetzt angefochten.

Es hat im Laufe der Jahrhunderte eine Reihe von Infragestellungen und theologischen Beurteilungen Meines Heiligen Wortes sowie eine Reihe von Meinungen darüber gegeben.

Viele vortreffliche Männer stellten die Anweisungen und die Lehren in Frage, die Ich der Menschheit gab.

Einige Meiner Lehren wurden abgesondert vom Rest und analysiert und es wurde nach neuen Interpretationen gesucht — und diese nachher auch angenommen.

Doch ist das nicht nötig gewesen. Denn die Wahrheit ist dem Menschen gegeben worden durch die Propheten, die vor Mir kamen, und dann durch Mich während Meiner Zeit auf Erden.

Die Wahrheit hat sich nie geändert. Die Wahrheit ist einfach.

Weitere Informationen, die in der Heiligen Schrift nicht enthalten sind, wurden der Welt durch auserwählte Seelen als ein Geschenk gegeben, aber nur aus einem Grund: um euch zu helfen, über Mein Opfer für die Menschheit nachzudenken und um euch die Liebe zu zeigen, die Ich für alle Kinder Gottes in Meinem Herzen habe, und um euch an diese Liebe zu erinnern.

Jegliche Göttlichen Offenbarungen, die der Welt heutzutage gegeben werden, sollen euch helfen, euch auf das Ewige Leben vorzubereiten.

Meine Lehren, die von der Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche in Ehren gehalten wurden, werden jetzt angegriffen als erste von vielen Herausforderungen, die auf die Spaltung der Kirche hinauslaufen werden.

Neue Verordnungen werden eingeführt werden, um modernen Ansichten entgegenzukommen, und zwar so, dass sie jenen genehm sind, die — mit Stolz in ihren Seelen — es für nötig halten, die Menschheit ruhig zu stellen, eher als gegenüber den Lehren der Kirche Gehorsam zu sein.

Ich bin die Kirche. Die Kirche wurde von Mir gegründet, und sie kann niemals untergehen.

Viele — einschließlich derjenigen innerhalb der Kirche und ebenso jene außerhalb der Kirche — werden versuchen, ihre Struktur aufzulösen.

Betet, dass Mein Heiliger Stellvertreter Papst BenediKt XVI. stark bleiben wird inmitten des Widerstandes, mit dem er jetzt zu tun hat.

Dies ist ein zielstrebiger Vorstoß jener, die mit dem Falschen Propheten verbunden sind, um eine neue Kirche zu Stande zu bringen.

Diese hinterlistigen Leute werden euch glauben machen, dass es dieselbe Kirche sein wird — aber das kann sie nicht sein.

Wie kann Meine Kirche, mit neuen Verordnungen und verdrehten Versionen von der Wahrheit, die Ich der Welt gab, Mich noch vertreten?

Sie kann es nicht. Aus diesem Grunde wird Mein Vater Seine Kirche, die wahren, treuen Gläubigen, Selbst führen, vom Himmel her.

Er wird die Schlüssel behalten bis zum Zweiten Kommen, wenn sich das Neue Jerusalem, die eine wahre Katholische Kirche, aus der Asche erheben wird, um von allen Kindern Gottes, von allen Religionen und von allen Glaubensbekenntnissen gemeinsam zurückverlangt zu werden.


Dies ist die Art und Weise, wie es beabsichtigt war: in voller und endgültiger Vereinigung im Neuen Zeitalter des Friedens auf Erden.

Euer geliebter Jesus Christus

Jungfrau Maria: Die Zeit für Mich, die Schlange zu zerschmettern, rückt näher
Freitag, 10. April 2012, 20:45 Uhr
Ich bin eure geliebte Mutter, Königin der Erde. Ich bin die Unbefleckte Empfängnis, die Jungfrau Maria, Mutter Jesu, der Mensch wurde (wörtlich: der in das Fleisch kam).

Mein Kind, die Zeit für den Triumph Meines Unbefleckten Herzens ist nah.

Die Zeit für Mich, die Schlange zu zertreten, rückt näher. Aber bis zu dem Tag, an dem Satan und seine Dämonen in die Wildnis verbannt werden, wird noch viel Verwirrung auf Erden ausbrechen.

Für an Meinen Sohn Glaubende wird es eine Zeit der Qual sein. Sie werden durch die katholische Kirche in zwei verschiedene Richtungen gezogen werden.

Die eine Hälfte wird — aus Pflichtgefühl heraus — glauben, dass es notwendig ist, dem Falschen Propheten zu folgen, dem Papst, welcher Papst Benedikt XVI. folgen wird.


Er, das Tier, ist wie ein Lamm gekleidet, aber er ist nicht von Meinem Vater, Gott dem Allerhöchsten, und er wird arme Seelen — einschließlich Priester, Bischöfe und Kardinäle — in die Irre führen.

Viele werden ihm folgen und glauben, dass er von Gott gesandt ist, um über Seine Kirche auf Erden zu herrschen.

Traurigerweise werden viele Seelen seinen Lehren — die für Meinen Vater kränkend sein werden — folgen.

Andere, die mit dem Heiligen Geist erfüllt sind und denen aufgrund ihrer demütigen Seele die Gnade des Unterscheidungsvermögens gegeben worden ist, werden auf der Stelle erkennen, dass in der Kirche in Rom ein Betrüger sitzt.

Der neue, falsche Papst schmiedet bereits Pläne — sogar noch bevor er den Thron des Stuhles Petri besteigt —, um die Lehren Meines Sohnes für ungültig zu erklären. Dann wird er Mich, die Heilige Mutter Gottes, verurteilen und Meine Rolle als Miterlöserin lächerlich machen.


Mein Kind, deine Rolle ist im Begriff, sogar noch schwerer zu werden als zuvor. Denn viele Meiner Kinder sind sehr verwirrt. Die Beleidigungen, mit denen du jeden Tag konfrontiert bist, und die Qualen, die du für Meinen Sohn im Namen Meines Sohnes durchmachst, werden zunehmen.

Fürchte dich niemals, der Welt die Wahrheit zu sagen, Mein Kind.

Du wirst — infolge der körperlichen und geistigen Leiden, die du im Namen Meines Sohnes annimmst, um Seelen zu retten — stärker gemacht.

Es wird jede nur erdenkliche Anstrengung unternommen werden — besonders durch einen bestimmten Kreis innerhalb der katholischen Kirche —, um Meine dir von Mir gegebenen Botschaften zu verwerfen.

Dein Gehorsam und deine Treue zu Mir und zu Meinem geliebten Sohn werden wie nie zuvor geprüft werden. Dies kann dich dazu bringen, vom Weg abzukommen, aber sollte das geschehen, so wird es nicht von langer Dauer sein.

Bete, Mein Kind, für alle Kinder Gottes, die — ohne eigene Schuld — in den letzten Kampf um Seelen mit hineingezogen werden.

Dies alles muss geschehen; denn es steht im Buch Meines Vaters geschrieben.

Alle Engel im Himmel schützen dich, Mein Kind, in dieser etwas einsamen Mission.

Denkt immer daran, wie wichtig das Gebet ist.

Betet, betet, betet; denn ohne Gebet, besonders ohne das Beten Meines Heiligen Rosenkranzes, kann Satan euch vom Heiligen Wort Meines kostbaren Sohnes wegziehen.

Vergesst auch nicht die Wichtigkeit des Fastens; denn es hält den Betrüger auf Abstand.

Ohne regelmäßiges Gebet werdet ihr es schwer finden, in der Nähe Meines Sohnes zu bleiben, Meine Kinder.

Habt niemals Angst vor der Zukunft, Kinder; denn wenn ihr nahe bei Meinem Sohn bleibt, werdet ihr geschützt und werden euch die notwendigen Gnaden gegeben, um eure Seelen und diejenigen eurer Familien auf das Neue Zeitalter des Friedens vorzubereiten, das vor so langer Zeit vorausgesagt worden ist.

Eure geliebte Mutter

Königin der Erde

Mutter der Erlösung

Der nächste Papst mag von Mitgliedern innerhalb der katholischen Kirche gewählt werden, aber er wird der Falsche Prophet sein

Donnerstag, 12. April 2012, 11:27 Uhr
Meine liebste Tochter, in der Welt lehnen Mich viele Menschen noch ab und das hat etwas mit der öffentlichen Meinung zu tun.

So viel Finsternis ist auf alle Kinder Gottes herabgekommen, dass sehr wenige den Mut haben, Mein Wort öffentlich zu verkünden.

Die Gläubigen haben vor den verbalen Beleidigungen und dem bösartigen Spott Angst, die sie zu erleiden hätten, wenn sie offen (bzw. öffentlich) von Meinem Heiligen Wort sprechen würden.

Sogar (Meinen besonders) gläubigen Anhängern fehlt es an Mut aufzustehen und gegen die bösen Gesetze, die in ihren Ländern eingeführt wurden und die sich über das Wort Meines Vaters hinwegsetzen, zu kämpfen.

Priester schämen sich dafür, dabei gesehen zu werden, wie sie für die Wahrheit Meiner Lehren eintreten, aus Angst davor, geächtet zu werden.

Heute halten sie es — mehr als jemals zuvor — für unmöglich, dass ihre Stimmen gehört werden ... und zwar aufgrund der Schande, die sie wegen der schlimmen Sünden einiger ihrer eigenen Mitbrüder (wörtlich: Mitgeweihten) ertragen müssen.

Wenn sich ein tapferer, gottgeweihter Diener dafür entscheidet, aufzustehen und die Wahrheit Meiner Lehren zu verteidigen, dann hat dieser schwer zu leiden. Man wirft solchen Dienern mangelnde Toleranz, einen Mangel an Mitgefühl, einen Mangel an Liebe und fehlende Achtung vor den Menschenrechten vor.

Ihr seht, Kinder, dass die Wahrheit Meiner Lehren, ausgesprochen von Meinen gottgeweihten Dienern, wie eine Lüge behandelt wird.

Lügen — also jene verdrehten Versionen der Wahrheit, die in der Heiligen Schrift enthalten ist — werden stattdessen als die Wahrheit dargestellt.

Satan hat so viele Seelen bezwungen — einschließlich Führern innerhalb Meiner eigenen Kirche —, was es mit sich gebracht hat, dass viele unschuldige Menschen es nunmehr schwer finden, Meinem Heiligen Willen ihre Treue zu geloben.

Wie Ich doch verlassen und ins Abseits geschoben worden bin, um es zu ermöglichen, dass die Lügen, welche in die Köpfe Meiner gottgeweihten Diener eingepflanzt wurden, von der Mehrheit akzeptiert werden.

Diese bösen Lügen erstrecken sich weit darüber hinaus.

Die Wahrheit Meiner Heiligen Schrift, die im Buch der Offenbarung (Anm. des Evangelisten Johannes) enthalten ist, ist von vielen Meiner Kirchen ausgelegt worden. Es gibt davon so viele Varianten, die alle auf menschlicher Interpretation beruhen.

Mein geliebter Papst Benedikt XVI. ist der letzte wahre Papst auf dieser Erde.

Petrus, der Römer, ist Mein Petrus, der ursprüngliche Apostel, der vom Himmel herab — unter der Führung Meines Ewigen Vaters — über Meine Kirche regieren wird. Dann, wenn Ich komme, um zu regieren, beim Zweiten Kommen, wird er über alle Kinder Gottes gebieten, wenn alle Religionen zu einer Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche werden.

Ich spreche nur die Wahrheit, Meine Tochter.

Ich muss euch warnen, dass jetzt viele neue selbsternannte Propheten auftreten werden, die Mein Heiliges Wort — das dir, der wahren Endzeitprophetin, gegeben wird — bestreiten werden.

Zuerst werden sie Gläubige davon überzeugen, dass ihre Worte von Mir kommen.

Ihre Worte werden sorgfältig ausgewählt sein und deren Aussagen werden ungenau und etwas verwirrend sein. Viele werden diese Schwäche ausblenden und ihre Botschaften annehmen, weil es scheint, dass sie mit der Heiligen Schrift in Übereinstimmung stehen.

Wenn viele Seelen verführt worden sind, dann wird der Angriff beginnen.

Sie, Meine Tochter, werden gesandt, um die Kinder Gottes darauf vorzubereiten, den nächsten Papst anzunehmen, derjenige, der nach Meinem geliebten Stellvertreter, Papst Benedikt, kommt. Dieser Papst mag von Mitgliedern innerhalb der katholischen Kirche gewählt werden, aber er wird der Falsche Prophet sein.

Seine Wähler sind Wölfe im Schafspelz und sind Mitglieder der geheimen und bösen Freimaurergruppe, die von Satan angeführt wird.

Dies ist die Art und Weise, wie Satan versuchen wird, Meine Kirche zu zerstören.

Traurigerweise wird er, dieser Falsche Prophet, eine große Anhängerschaft anziehen. Diejenigen, die sich ihm widersetzen, werden verfolgt werden.

Tut etwas, Kinder, solange ihr das noch könnt. Verurteilt die Lügen, die von denjenigen dargeboten werden, die versuchen, euch von der Wahrhaftigkeit des Falschen Propheten zu überzeugen.

Seid stark. Bleibt Mir, eurem Jesus, treu. Zweifelt niemals Mein Heiliges Wort an.

Das Buch der Offenbarung ist das wahre Wort Gottes. Es lügt nicht.


Nicht alle darin enthaltenen Geheimnisse sind euch bisher bekannt (gegeben worden). Ich werde sie alle durch Maria von der Göttlichen Barmherzigkeit enthüllen, obwohl die Wahrheit heftig angegriffen und als Irrlehre betrachtet werden wird.

Vergesst eine wichtige Lehre nicht: Mein Wort — als Ich auf Erden war, wurde, als Ich das erste Mal kam — als eine Irrlehre betrachtet.

Mein Wort, das euch jetzt gegeben wird, wird bei Meinem Zweiten Kommen von den Gläubigen — einschließlich Meiner gottgeweihten Diener, die Meine Kirche auf Erden vertreten — ebenso als eine solche (Irrlehre) betrachtet werden.

Satan wird viele Seelen opfern, um seine letzten Begierden — nämlich den größten (bzw. größtmöglichen) Kummer zu verursachen — zu befriedigen.

Seid versichert, dass es die Katholische Kirche sein wird — die von Mir gegründet und unter den Befehl Meines geliebten Apostels Petrus gestellt worden ist —, welche in der Endzeit am meisten leiden wird.

Jeder kann sich selber ein Bild davon machen und die Botschaften glauben oder ablehnen, ich wollte nur auf Prophezeiungen hinweisen, die im vergangenen Jahr zum Thema Papst veröffentlich worden sind.

velvet
« Letzte Änderung: 12. Februar 2013, 19:24:16 von velvet »

Botschafter

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #4 am: 11. Februar 2013, 23:35:11 »
Die "böse Sekte" ist nix anderes als die kirchliche Freimaurerei.

Siehe Texte im blauen Buch von Don Gobbi und vergleicht sie mit der geheimen Offenbarung.

- Ich bin mal gespannt, was die Muttergottes in Grub zum "Rücktritt" des Hl.Vaters sagt... Dass ER von Verrätern umgeben ist, wissen wir ja.

Und die Medien sitzen stolz zu Gerichte, über den Hl.Vater, zerschiessen ihn wo es geht. Denken die denn wirklich, dass ein kath. Papst einst glaubhaft sagen kann, es soll jeder glauben was er will, tun was er will und es kommen dann alle sowieso in den Himmel??

Die Juden sind nunmal auf dem Irrweg, weil sie in ihrer Verstocktheit JESUS, der vielmals in ihren Schriften prophezeit wurde, nicht anerkennen wollen. Die Prophetie und die Erfüllung wollen sie nicht sehen. Ja wir sollen für sie beten, aber verachten sollen wir sie nicht, trotz aller Hinterhältigkeiten, die sie in der Welt begehen.

Und die Muslime? Denen hat er die Liebe GOTTES gezeigt. Und wie gesagt, Muslime welche die Wahrheit suchen, werden JESUS finden. Ja, wer die Wahrheit sucht, der wird sie finden, in JESUS CHRISTUS.

Dem Hl.Vater ist nicht alles gelungen, in seinem Pontifikat, aber Fehler sehe ich keine. ER hat den Trend zur Verprotestantisierung der Hl.kath. Kirche gebrochen. Vorallem hat er die verdrehte Interpretation des Konzils korrigiert, nämlich: Das Konzil ist im Sinne der Tradition zu sehen und nicht als Bruch mit der Tradition. 

Wir werden sehen was weiter kommt, aber erhöhte Wachsamkeit ist gefragt.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2013, 00:00:08 von Botschafter »

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #5 am: 12. Februar 2013, 09:39:29 »
Ich könnte mich übergeben so schlecht ist mir. Zuerst war ich im Herzen geschockt und hielt es für einen Scherz.
Mein Mitbewohner und ich konnte es kaum glauben , ich glaube es momentan immer noch nicht.  Egal was hier für Sachen in der Welt passieren es war einfach "normal"  aber das ist nicht mehr "normal".

Wir sahen uns an und wussten im schweigen , die Schonfrist ist vorbei und bald wird das Unheil seinen Lauf nehmen.

Offline M.T

  • **
  • Beiträge: 102
  • Country: ch
  • l
  • Religionszugehörigkeit: Anderer Glaube
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #6 am: 12. Februar 2013, 10:20:46 »

Ich kann Euch nicht verstehen. Hinter allem den Anti Christ zu sehen. Ich glaube das kann auch eine Gefangenschaft sein.Ich habe vor zwei Jahren zu meinem Mann gesagt: "Ich glaube der Papst wir bald zurück treten, seine Augen zeigen mir das. Jeder Mensch wird Alt und Schwach. Ich würde Euch am liebsten mehr Andeuten aber ich glaube Ihr könnt meine Worte nicht verstehen. Aber dennoch habe ich eine Frage oder Rätsel an Euch. Was hat Moses gemacht, als er wusste, dass seine Zeit abgelaufen ist???

M.T

Eglantine

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #7 am: 12. Februar 2013, 11:41:14 »
Liebe Freunde,

man muss das einfach aus menschlicher Persepktive sehen (wobei die andere Seite der Medaile nicht weniger interessant ist)

Der Mann hat 8 Jahre lang versucht, den Glauben und die Liebe zu Gott in der Kirche zu erneuern.
Was hat er bekommen:

Kirchenaustritte und vor allem Schimpf und Schande, weil er sich nicht nach den weltlichen Wünschen der Gesellschaft richtet.
Ratziger ist kein Kämpfer und war es nie.
Er ist ein Philosohp und kein Golitah.
Er sieht ganz einfach, dass seine Mühe umsonst ist, da sie nur auf Unverständnis stößt.
So gesehen hat er Recht mit seiner Entscheidung.

Die Christen werden sich nun einen Gegenpapst wählen, welcher den Wünschen der Gesellschaft nachkommt oder es zu mindest verspricht und anpackt und auf den Wegt bringt.

Durchkommen wird es damit freilich nicht, denn Gott lässt sich nicht auf der Nase herum tanzen und seine Gebote abändern.

Trotzdem steht Ratzinger nun auf einem schweren Posten.
Ich schließe mich hier der Meinung von Hern Englisch an.
Ein toter Papst ist besser, weil er keine Stellungnahme mehr hat und erst recht keine abgeben kann.
Ratzinger wird nicht voin seinem Standpunkt abgehen und wird das auch weiterhin vertreten.
Das gibt Zoff.

Insgesamt meine ich aber auch, dass er diese endgültige Entscheidung nicht "alleine" getroffen hat, sondern in Zwisprache mit Gott, was er auch in seiner Erklärung gestern ausgedrückt hat.

Macht euch bereit.

Das Ende der Zeit ist nahe.

...

velvet

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #8 am: 12. Februar 2013, 13:36:44 »
Seit gestern laufen viele Verlautbarungen und Diskussionen über die Medien. er wird einerseits hinausgelobt und andererseits als Bremser der Ökumene und nicht zeitgemäß hingestellt. Leute wie Küng haben nun Hochkonjunktur. Er war kein Mann, der sich in der Öffentlichkeit gut verkauft hat, aber er war ein Bewahrer des wahren Glaubens.
Solange er die Gallionsfigur des Schiffes Kirche war, konnten die Gläubigen sich an ihm orientieren und sich in ihrem Glauben sicher fühlen. Er war ein Kämpfer schon als Kardinal, trat er für die Erhaltung der römisch katholischen Lehre ein, trotz heftigem Gegenwind. Er strebte nach der Einheit der Christen in der wahren Religion und nicht in der Verwässerung der Lehre.
Meiner Meinung nach muss er erpresst wurden sein, mit etwas ganz furchtbaren, damit er diesen Beschluss gefasst hat. Dies werden viele Gläubige erkennen und es wird ein Schisma, wie es von vielen Prophezeihungen verhergesagt wurde eintreten.
Es gibt sehr viele Stellen in der Bibel, in der wir auf diese Zeit hingewiesen werden:
 
2 Thess 2,3    Lasst euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst muss der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens,    
2 Thess 2,4    der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt.    
2 Thess 2,5    Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies schon gesagt habe, als ich bei euch war?    
2 Thess 2,6    Ihr wisst auch, was ihn jetzt noch zurückhält, damit er erst zur festgesetzten Zeit offenbar wird.    
2 Thess 2,7    Denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der sie bis jetzt noch zurückhält.    
2 Thess 2,8    Dann wird der gesetzwidrige Mensch allen sichtbar werden. Jesus, der Herr, wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch seine Ankunft und Erscheinung vernichten.    
2 Thess 2,9    Der Gesetzwidrige aber wird, wenn er kommt, die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun.    
2 Thess 2,10    Er wird alle, die verloren gehen, betrügen und zur Ungerechtigkeit verführen; sie gehen verloren, weil sie sich der Liebe zur Wahrheit  verschlossen haben, durch die sie gerettet werden sollten.    
2 Thess 2,11    Darum lässt Gott sie der Macht des Irrtums verfallen, sodass sie der Lüge glauben;    
2 Thess 2,12    denn alle müssen gerichtet werden, die nicht der Wahrheit geglaubt, sondern die Ungerechtigkeit geliebt haben.

Apg 20,29    Ich weiß: Nach meinem Weggang werden reißende Wölfe bei euch eindringen und die Herde nicht schonen.    
Apg 20,30    Und selbst aus eurer Mitte werden Männer auftreten, die mit ihren falschen Reden die Jünger auf ihre Seite ziehen.

Mt 24,23    Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Da ist er!, so glaubt es nicht!

Dan 11,31    Er stellt Streitkräfte auf, die das Heiligtum auf der Burg entweihen, das tägliche Opfer abschaffen und den unheilvollen Gräuel aufstellen.    
Dan 11,32    Er verführt mit seinen glatten Worten die Menschen dazu, vom Bund abzufallen; doch die Schar derer, die ihrem Gott treu sind, bleibt fest und handelt entsprechend.

Offb 14,11    Der Rauch von ihrer Peinigung steigt auf in alle Ewigkeit und alle, die das Tier und sein Standbild anbeten und die seinen Namen als Kennzeichen annehmen, werden bei Tag und Nacht keine Ruhe haben.    
Offb 14,12    Hier muss sich die Standhaftigkeit der Heiligen bewähren, die an den Geboten Gottes und an der Treue zu Jesus festhalten.    
Offb 14,13    Und ich hörte eine Stimme vom Himmel her rufen: Schreibe! Selig die Toten, die im Herrn sterben, von jetzt an; ja, spricht der Geist, sie sollen ausruhen von ihren Mühen; denn ihre Werke begleiten sie.

Letztlich werden wir es deutlich erkennen, wenn die Muttergottes, die Heiligen und Erzengel aus der Kirche verschwinden, wenn Wiederverheiratete Geschiedene, Homosexuelle und Lesben heiraten dürfen und die Sakramente verloren gehen.

Was den Papst betrifft, so glaube ich, dass er noch vielen ein Dorn im Auge ist und weiterhin in großer Gefahr ist. Wir sollten verstärkt für ihn beten!

velvet

velvet

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #9 am: 12. Februar 2013, 14:39:26 »
Grund für den Rücktritt von Papst Benedikt XVI. – Morddrohung gegen den Papst

 12/02/2013

Eine Morddrohung direkt gegen den Papst erreichte den hohen Würdenträger im November 2011 mit einer Ablauffrist von 12 Monaten.

Jetzt verkündet Papst Benedikt XVI seinen Rücktritt für Ende Februar.

Vor ihm taten dies nur 2 Päpste. Zuletzt Papst Coelestin V. im Jahre 1284. Ein neuer Papst soll noch vor Ostern gefunden werden. Die Medien freuen sich bestimmt schon sehr darauf, die nächsten Wochen über nichts anderes mehr berichten zu müssen als über das anstehende Konklave.

Ob dabei wohl auch über die wahren Hintergründe des Rücktrittes spekuliert werden wird? COMPACT berichtete bereits im Juli 2012 von dem ablaufenden Ultimatum an den Papst.



es wird nun viel spekuliert werden, doch ich glaube nicht, dass es dem Papst um sein eigenes Leben ging, bei seiner Entscheidung.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2013, 17:16:34 von velvet »

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
78 Antworten
54491 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Oktober 2017, 19:18:08
von DerFranke
0 Antworten
3655 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Oktober 2012, 17:29:37
von Silvie
0 Antworten
2255 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Februar 2013, 16:17:47
von Eglantine
0 Antworten
672 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. März 2018, 09:43:47
von Moritz
4 Antworten
597 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. September 2019, 13:23:01
von Aaron Russo

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW