Autor Thema: Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht  (Gelesen 23834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eglantine

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #20 am: 13. Februar 2013, 13:34:45 »
Zitat
- Und am Fasnachtssamstag abends um 23:30 hatte ich einen Dämon im Taxi, der gekotzt hat...

Wirklich ?

ist do wohl ein Witz oder.

Ziemlich makaber.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #21 am: 13. Februar 2013, 16:24:03 »
Liebe Freunde!

Ja, es ist bedauerlich!
Aber bitte nicht von Enttäuschung sprechen!

Zum einen hat er das Recht zurückzutreten und zum anderen kennen wir deren gesamte Beweggründe nicht!
Es könnte auch sein dass hinter diesem Rücktritt ganz was anderes steht.

Ich glaube, was er in seiner Erklärung verlauten ließ.
Aber, wie gesagt, hinten den Kulissen könnten sich ganz andere Dinge abspielen!

Statt enttäuscht zu sein gilt es lieber zu danken für diesen Papst, der an der Wahrheit festgehalten hat und zu einen versuchte.

Ich denke aber, dass JETZT die Zeit gekommen ist, die kommen muss und dass das ganze mit diesem Rücktritt ins Rollen kommt...

Auch der Blitz auf die Kuppel des Petersdomes ist ein mächtiges Zeichen!

Auf jeden Fall konnte man diese Tage ein Umdenken bei vielen Menschen beobachten, sie denken über diese Dinge nach und verwerfen oder kritisieren nicht mehr alles, was seit geraumer Zeit prophezeit und angekündigt ist...

Es gilt jetzt mehr denn je das Hochzeitsgewand anzuziehen...

Die Fastenzeit eignet sich dafür ganz besonders.

Hermann
« Letzte Änderung: 13. Februar 2013, 16:47:19 von hiti »
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline kl magd

  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #22 am: 14. Februar 2013, 19:52:43 »
Hallo,diese Nachrichten vom Papst waren fuer mich auch eine Ueberraschung. Nun da ist ein gewisses Alter hier, denke aber auch dass das mit der Gesundheit daran liegen kann.Aber ich respektiere die Entscheidung, bin auch dankbar fuer die Kirchen und und.....Also denke ich auch, dass der Papst Benedikt Gebete braucht.  ;ghjghg  Auch all die anderen Priester, alle anderen Leute, die im Dienst der Kirche sind und alle Erdbewohner brauchen die Gebete.  ;ghjghg   ;hjjffdd  ;fcc Finde auch das mit dem Blitz merkwuerdig. Ein Omen/ Zeichen?  ;fcc Ein sehr freundlicher Gruss  ;qfykkg

Lumen

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #23 am: 15. Februar 2013, 07:59:27 »
Ich mag Papst Benedikt auch sehr gerne. Ein hervorragender Theologe und gütiger Papst. Schade natürlich das er nicht mehr die Kraft dazu hat.
Enttäuscht bin ich aber nicht, da er sich ja nur für das entscheiden wollte, was für die Kirche das einzig Richtige ist.

Wir sollten uns jedefalls nicht davor scheuen, uns auf den neuen Papst zu freuen und ihm gute Schäfchen zu sein.

Lumen
 ;qfykkg
« Letzte Änderung: 15. Februar 2013, 08:01:03 von Lumen »

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #24 am: 15. Februar 2013, 09:43:14 »
"Wir sollten uns jedefalls nicht davor scheuen, uns auf den neuen Papst zu freuen und ihm gute Schäfchen zu sein."

Ich versuch es mal mit einer diplomatischen Antwort- In der Hoffnung man möge doch die Beiträge auf dieser Seite weiter oben  GENAU  studieren.


Ich werde nur insofern sein "schäfchen" sein wie er sich an die Lehre der RKK hält.  Oder sagen wir es mal so , inwiefern es sich an Bibel und seine Vorgänger hält.
Sollte er rein "zufällig"  kleine Änderungen in der Lehre begehen wie z.b  och sehen wir es mal nicht so eng mit den widerverheirateten geschiedenen ist ja eine Frage der Barmherzigkeit blabla  oder ähnliche essentielle Dinge

Dann hat er ab diesen Zeitpunkt leider sein Papstamt verwirkt und ist für mich nur ein krimineller ^^

Lumen

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #25 am: 15. Februar 2013, 12:34:02 »
Hallo Christian,
hab ruhig etwas mehr Vertrauen in Gott. Gott selbst hat seine Kirche auf den Felsen Petri/das Papsttum gestellt. Der Papst kann dabei noch so einen schlechten Charakter haben. Wir dürfen auf den vorausschauenden Blick Gottes vertrauen, der unseren Gehorsam vor seinem Stellvertreter verlangt.

Wir Katholiken haben zudem von Gott mit dem Papst jemanden zur Seite gestellt bekommen, der uns zwischen den schweren Stürmen hindurch in den sicheren Hafen bringen wird. Denke u.a. an die Visionen des heiligen Don Bosco.

Wer vom Papst abfällt, ist jedenfalls den Stürmen und den Irrtümern der Welt ausgeliefert.

Lumen
 ;qfykkg

Eglantine

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #26 am: 15. Februar 2013, 14:33:53 »
Zitat
...werde nur insofern sein "schäfchen" sein wie er sich an die Lehre der RKK hält

Zitat
Wer vom Papst abfällt, ist jedenfalls den Stürmen und den Irrtümern der Welt ausgeliefert

Dabei stellt sich die ganz interessante Frage, wie viel wir uns trauen, als Christen.
Haben wir den Mut den wahren "Lehre der RKK" und unserem Papst treu zu bleiben?
Vielleicht bis in den Tod?

Petrus hatte ihn im ersten Abnlauf nicht. (Ich erinnere hier an die Ostergeschichte)
Trotzdem blieb es zu letzt doch das, wofür Gott in eingesetzt hat: der Fels.
Aber: er starb ebenfalls einen Märtyrertod wie sein Meister.

Ich denke, jetzt ist die Zeit in der wir uns alle fragen sollten:
Sind wir echte Jünger Jesu?
Wie viel sind wir bereit zu ertragen, um seinen Willen zu erfüllen?
Sind wir bereit, uns zu unserer Kirche und unserem Gott zu bekennen, wenn unser (kommender) Papst evtl. noch schwereren Verfolgungen ausgesetzt ist als Benedikt ?
Wenn die gesamte Christengemeinschaft offen Verfolgungen ausgesetzt sein würde?

Echte Gewissensfragen.



Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #27 am: 15. Februar 2013, 21:44:56 »
Hallo Christian,
hab ruhig etwas mehr Vertrauen in Gott. Gott selbst hat seine Kirche auf den Felsen Petri/das Papsttum gestellt. Der Papst kann dabei noch so einen schlechten Charakter haben. Wir dürfen auf den vorausschauenden Blick Gottes vertrauen, der unseren Gehorsam vor seinem Stellvertreter verlangt.

Wir Katholiken haben zudem von Gott mit dem Papst jemanden zur Seite gestellt bekommen, der uns zwischen den schweren Stürmen hindurch in den sicheren Hafen bringen wird. Denke u.a. an die Visionen des heiligen Don Bosco.

Wer vom Papst abfällt, ist jedenfalls den Stürmen und den Irrtümern der Welt ausgeliefert.

Lumen
 ;qfykkg


Ganz einfach

Alle Prophezeihungen die ich kenne sagen voraus das der kommende Papst der falsche Prophet sein wird. 
Er wird z.b die Gegenwart Gottes in der Eucharistie leugnen und die Realpräsenz vernichten.

Es wird auch viele andere boshafte Lehren einführen & fördern welche der Lehre der Kirche von Binn an widersprechen.

Von daher sage ich dir , dies hat nichts mit vertrauen zu tun , sondern mit wachsamen Augen , ich lasse diese Prophezeihungen nicht unbeachtet und werde aber auch alles prüfen was mir mit meinen Laienverstand möglich ist.

Ich hab vertrauen in Gott , vertrauen in Benedikt aber z.b kein Vertrauen in einen Priester bei uns der viele Glaubenswahrheiten leugnet.  Gehört der neue Papst dann auch dazu , ist er kein Papst sondern nur der falsche Prophet.

Offline Martial

  • **
  • Beiträge: 138
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #28 am: 15. Februar 2013, 22:25:16 »
Ich finde diese Aussage sehr gefährlich.
Und wenn der nächste Papst der ist, der über Leichen hinweg aus dem Vatikan fliehen muß? Mir ist das zu einfach, den neuen Papst vor seiner Einführung zu verteufeln.
Was sind Worte denn mehr als nur Worte? Sie fliegen wie Messer durch die Luft, können aber niemanden verletzen.

Eglantine

  • Gast
Antw:Der Papst tritt zurück: ich bin sehr enttäuscht
« Antwort #29 am: 16. Februar 2013, 16:53:10 »
Zitat
Alle Prophezeihungen die ich kenne sagen voraus das der kommende Papst der falsche Prophet sein wird.
Er wird z.b die Gegenwart Gottes in der Eucharistie leugnen und die Realpräsenz vernichten.

Bitte: wie kommst du auf soetwas?
Wo steht das und woher hast du das?

Der nächste Papst wird keineswegs "der Flasche" sein.
Wäre er das, was du beschreibst, dann würde ihm niemand ein Haar krümmen.
Er wird im Gegenteil ein Verfechter der echten, konservativen Linie sein.
Das wird all jene aufbringen, welche sich nun freuen, dass der alte endlich weg ist. (leider die meisten)

Ein Papst, welcher der Gesellschaft nach dem Mund redet, wäre wohl kaum eine so große Gefahr für den Teufel, dass er ihn "weg räumt".

Im Gegenteil erwarte ich einen Papst (einen Italiener), welcher sich ausdrücklich dafür ausspricht, die Kirche so zu erhalten, wie Jesus Petrus den Aufrag gab.
Deshalb wird er sich auch "Petrus II." nennen.

Nicht umsonst hat Benedikt ausdrücklich gesagt, dass er abstritt, weil ihm die Kraft fehlt, die er jetzt bräuchte, um für die Kirche gegen die (diabolo) teuflischen Mächte zu kämpfen, welche rdezeit am Werk sind.

Es wird mit Sicherheit nicht langweilig, die nächsten Wochen und Monate.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
78 Antworten
54588 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Oktober 2017, 19:18:08
von DerFranke
0 Antworten
3665 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Oktober 2012, 17:29:37
von Silvie
0 Antworten
2261 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Februar 2013, 16:17:47
von Eglantine
0 Antworten
686 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. März 2018, 09:43:47
von Moritz
4 Antworten
626 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. September 2019, 13:23:01
von Aaron Russo

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW